DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Hochschulort: Wo studierenVertrieb

IT Sales bei den Großen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hallo alle miteinander,

mein Wunsch ist es nach meinem Studium in den IT-Vertrieb einzusteigen. Vertrieb ist hier im Forum ja generell etwas unterrepräsentiert, was ich persönlich schade finde, weil ich Vertrieb extrem faszinierend und spannend finde.

Dazu möchte ich Wirtschaftsinformatik studieren. Die Frage ist, ob ich dafür auch an eine FH (z.B HTW Berlin, gehört zu den besten FH's) gehen kann und mir den theoretischen und komplexeren Matheanteil der Target-Unis ersparen könnte. Oder muss man auch für die IT-Vertrieb Stellen bei SAP, Microsoft usw. an so eine gehen?

Anschließend zu dieser Frage, wäre es noch interessant zu wissen, wie umkämpft Trainee oder auch Einstiegspositionen bei den genannten großen Software Unternehmen sind.

Vielen Dank schon mal :)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Push. Welche Praktika sind zudem notwendig für Winfo?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

War Werkstudent bei einer der genannten Firmen im Vertrieb und studierte zu dem Zeitpunkt noch an einer FH. Die Form der Hochschule juckt dort niemanden. Wenn man Praktikant oder Werkstundent ist hat man meiner Erfahrung nach wenn man sich gut anstellt sehr gute Chancen übernommen zu werden.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

War Werkstudent bei einer der genannten Firmen im Vertrieb und studierte zu dem Zeitpunkt noch an einer FH. Die Form der Hochschule juckt dort niemanden. Wenn man Praktikant oder Werkstundent ist hat man meiner Erfahrung nach wenn man sich gut anstellt sehr gute Chancen übernommen zu werden.

Danke für deine Antwort. Und wie umkämpft sind dort die Werkstudentenstellen? Kann mir vorstellen, dass gerade höherer Tech Sales doch sehr kompetetiv ist. Wie ist dein Profil?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Bin bei AWS im Sales nach FH BWL Studium. Praktika einfach Sales, eins im Startup und eins im Konzern (IBM, AWS) sind ganz gut :-)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

Bin bei AWS im Sales nach FH BWL Studium. Praktika einfach Sales, eins im Startup und eins im Konzern (IBM, AWS) sind ganz gut :-)

Wie sieht dein Profil aus?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

Bin bei AWS im Sales nach FH BWL Studium. Praktika einfach Sales, eins im Startup und eins im Konzern (IBM, AWS) sind ganz gut :-)

Wie sieht dein Profil aus?

Bachelor mit 2.3 und 3 relevante Praktika im Sales ( 2 verschiedene StartUps und Konzern) und noch n Jahr Werkstudent .Dazu halt das klassische Auslandssemester. Also insgesamt eher gechillt in Studium .

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

Bin bei AWS im Sales nach FH BWL Studium. Praktika einfach Sales, eins im Startup und eins im Konzern (IBM, AWS) sind ganz gut :-)

Wie sieht dein Profil aus?

Bachelor mit 2.3 und 3 relevante Praktika im Sales ( 2 verschiedene StartUps und Konzern) und noch n Jahr Werkstudent .Dazu halt das klassische Auslandssemester. Also insgesamt eher gechillt in Studium .

War der Einstieg bei AWS Glück, extreme soziale Kompetenz oder ist Sales einfach nicht so umkämpft?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

Bin bei AWS im Sales nach FH BWL Studium. Praktika einfach Sales, eins im Startup und eins im Konzern (IBM, AWS) sind ganz gut :-)

Wie sieht dein Profil aus?

Bachelor mit 2.3 und 3 relevante Praktika im Sales ( 2 verschiedene StartUps und Konzern) und noch n Jahr Werkstudent .Dazu halt das klassische Auslandssemester. Also insgesamt eher gechillt in Studium .

War der Einstieg bei AWS Glück, extreme soziale Kompetenz oder ist Sales einfach nicht so umkämpft?

Gute Frage, denke ein Mix aus Allem. Aber Sales ist nicht allzu kompetitiv, war auch kein Direkteinstieg. War vorher knapp 9 Monate bei Slack in Dublin zum Berufseinstieg und binb aus persönlichen Gründen dann recht fix wieder nach DE.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Oops da wurde der beitrag wohl schon abgesendet; Abgesehen davon sind Noten sowieso egal und du findest nicht allzu viele Absolventen mit Sales Praktika (zumindest nicht mehreren im Software Bereich).

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 26.07.2021:

Oops da wurde der beitrag wohl schon abgesendet; Abgesehen davon sind Noten sowieso egal und du findest nicht allzu viele Absolventen mit Sales Praktika (zumindest nicht mehreren im Software Bereich).

Hast du eine Idee woran das liegt? Gibt's wenige Stellen? Sales ist im Vergleich doch sehr gut bezahlt und bei dementsprechender Leistung ist viel drin. Bist du eigentlich im Innen- oder Außendienst und dementsprechend viel unterwegs oder viel am Schreibtisch? LG :)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 26.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 26.07.2021:

Oops da wurde der beitrag wohl schon abgesendet; Abgesehen davon sind Noten sowieso egal und du findest nicht allzu viele Absolventen mit Sales Praktika (zumindest nicht mehreren im Software Bereich).

Hast du eine Idee woran das liegt? Gibt's wenige Stellen? Sales ist im Vergleich doch sehr gut bezahlt und bei dementsprechender Leistung ist viel drin. Bist du eigentlich im Innen- oder Außendienst und dementsprechend viel unterwegs oder viel am Schreibtisch? LG :)

Woran das liegt? Ich denke, dass Sales einfach in den Köpfen vieler Studis noch immer ein eher zweifelhaftes Image hat (Versicherungen verkaufen etc.), ebenso hab ich oft gehört "Sales, wofür hast du dann überhaupt studiert?". Klar gibt es solche Jobs noch immer. aber die Unterschiede im Sales sind sowohl zwischen kleinen Unternehmen und Großunternehmen, sowie zwischen verschiedenen Branchen immens. Software Sales kann ich nur empfehlen, da gibts den klassischen "Außendienst" im Normalfall auch nicht. Ab Enterprise Level bist du ab und an mal beim Kunden für größere Projekte, aber in den ersten Jahren bleibst du am Schreibtisch.

Sales (ich kann hier nur von SAAS reden) generell ist eine tolle Karriereoption, mir macht es viel Spaß und mehr Geld ist nur drin, wenn du dein Leben fürs Banking aufgibst. Was einem aber klar sein sollte ist, dass die ersten 1.5 - 2 Jahre als SDR/BDR kein Zuckerschlecken sind und dort viele aussteigen.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 26.07.2021:

Woran das liegt? Ich denke, dass Sales einfach in den Köpfen vieler Studis noch immer ein eher zweifelhaftes Image hat (Versicherungen verkaufen etc.), ebenso hab ich oft gehört "Sales, wofür hast du dann überhaupt studiert?". Klar gibt es solche Jobs noch immer. aber die Unterschiede im Sales sind sowohl zwischen kleinen Unternehmen und Großunternehmen, sowie zwischen verschiedenen Branchen immens. Software Sales kann ich nur empfehlen, da gibts den klassischen "Außendienst" im Normalfall auch nicht. Ab Enterprise Level bist du ab und an mal beim Kunden für größere Projekte, aber in den ersten Jahren bleibst du am Schreibtisch.

Sales (ich kann hier nur von SAAS reden) generell ist eine tolle Karriereoption, mir macht es viel Spaß und mehr Geld ist nur drin, wenn du dein Leben fürs Banking aufgibst. Was einem aber klar sein sollte ist, dass die ersten 1.5 - 2 Jahre als SDR/BDR kein Zuckerschlecken sind und dort viele aussteigen.

Habe ich auch schon oft erlebt, dass die Leute mit etwas Skepsis reagieren. Wobei Tech Sales in den USA ein Riesenthema ist und deutlich kompetitiver als hier. :D

Die Aussage mit dem Banking verstehe ich hingegen nicht ganz. Im Sales sollte es doch nach einigen Jahren BE genügend Möglichkeiten geben die 100k zu knacken oder sehe ich das falsch? Ach ja und was meinst du wie viele dann letzten Endes aussteigen bzw. die höheren Karriere Optionen wie Enterprise erreichen?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 26.07.2021:

Woran das liegt? Ich denke, dass Sales einfach in den Köpfen vieler Studis noch immer ein eher zweifelhaftes Image hat (Versicherungen verkaufen etc.), ebenso hab ich oft gehört "Sales, wofür hast du dann überhaupt studiert?". Klar gibt es solche Jobs noch immer. aber die Unterschiede im Sales sind sowohl zwischen kleinen Unternehmen und Großunternehmen, sowie zwischen verschiedenen Branchen immens. Software Sales kann ich nur empfehlen, da gibts den klassischen "Außendienst" im Normalfall auch nicht. Ab Enterprise Level bist du ab und an mal beim Kunden für größere Projekte, aber in den ersten Jahren bleibst du am Schreibtisch.

Sales (ich kann hier nur von SAAS reden) generell ist eine tolle Karriereoption, mir macht es viel Spaß und mehr Geld ist nur drin, wenn du dein Leben fürs Banking aufgibst. Was einem aber klar sein sollte ist, dass die ersten 1.5 - 2 Jahre als SDR/BDR kein Zuckerschlecken sind und dort viele aussteigen.

Habe ich auch schon oft erlebt, dass die Leute mit etwas Skepsis reagieren. Wobei Tech Sales in den USA ein Riesenthema ist und deutlich kompetitiver als hier. :D

Die Aussage mit dem Banking verstehe ich hingegen nicht ganz. Im Sales sollte es doch nach einigen Jahren BE genügend Möglichkeiten geben die 100k zu knacken oder sehe ich das falsch? Ach ja und was meinst du wie viele dann letzten Endes aussteigen bzw. die höheren Karriere Optionen wie Enterprise erreichen?

Das mit dem Banking war so gemeint, dass Sales wohl der Jobzweig ist in dem du sehr gut verdienen kannst ohne die krassen Stunden im IB/UB.

Sales ist oft auch ein Auffangbecken für Leute, die nicht wissen was sie machen sollen, daher steigen viele schnell wieder aus. Was ich aber meinte ist, dass die typische SDR/BDR einfach recht monoton und anstrengend ist (super viele Email Kampagnen, Coldcalls etc.). Steigert deine Frusttoleranz ungemein, aber ist nicht gerade die angenehmste Stelle. Ansonsten merken eben auch oft Leute, trotz guter Ergebnisse, dass sie nicht damit klar kommen jeden Monat erneut anhand einer Zahl gemessen zu werden.

Die 100k erreichste recht fix. Theoretisch nach einem Jahr möglich (in Dublin zumindest). In Deutschland zieht sich das etwas länger und ist deutlich firmenabhängiger.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 26.07.2021:

Woran das liegt? Ich denke, dass Sales einfach in den Köpfen vieler Studis noch immer ein eher zweifelhaftes Image hat (Versicherungen verkaufen etc.), ebenso hab ich oft gehört "Sales, wofür hast du dann überhaupt studiert?". Klar gibt es solche Jobs noch immer. aber die Unterschiede im Sales sind sowohl zwischen kleinen Unternehmen und Großunternehmen, sowie zwischen verschiedenen Branchen immens. Software Sales kann ich nur empfehlen, da gibts den klassischen "Außendienst" im Normalfall auch nicht. Ab Enterprise Level bist du ab und an mal beim Kunden für größere Projekte, aber in den ersten Jahren bleibst du am Schreibtisch.

Sales (ich kann hier nur von SAAS reden) generell ist eine tolle Karriereoption, mir macht es viel Spaß und mehr Geld ist nur drin, wenn du dein Leben fürs Banking aufgibst. Was einem aber klar sein sollte ist, dass die ersten 1.5 - 2 Jahre als SDR/BDR kein Zuckerschlecken sind und dort viele aussteigen.

Habe ich auch schon oft erlebt, dass die Leute mit etwas Skepsis reagieren. Wobei Tech Sales in den USA ein Riesenthema ist und deutlich kompetitiver als hier. :D

Die Aussage mit dem Banking verstehe ich hingegen nicht ganz. Im Sales sollte es doch nach einigen Jahren BE genügend Möglichkeiten geben die 100k zu knacken oder sehe ich das falsch? Ach ja und was meinst du wie viele dann letzten Endes aussteigen bzw. die höheren Karriere Optionen wie Enterprise erreichen?

Das mit dem Banking war so gemeint, dass Sales wohl der Jobzweig ist in dem du sehr gut verdienen kannst ohne die krassen Stunden im IB/UB.

Sales ist oft auch ein Auffangbecken für Leute, die nicht wissen was sie machen sollen, daher steigen viele schnell wieder aus. Was ich aber meinte ist, dass die typische SDR/BDR einfach recht monoton und anstrengend ist (super viele Email Kampagnen, Coldcalls etc.). Steigert deine Frusttoleranz ungemein, aber ist nicht gerade die angenehmste Stelle. Ansonsten merken eben auch oft Leute, trotz guter Ergebnisse, dass sie nicht damit klar kommen jeden Monat erneut anhand einer Zahl gemessen zu werden.

Die 100k erreichste recht fix. Theoretisch nach einem Jahr möglich (in Dublin zumindest). In Deutschland zieht sich das etwas länger und ist deutlich firmenabhängiger.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Ich bin seit knapp 3 Jahren bei einem großen SaaS Unternehmen. Vorher habe ich 3 Jahre Key Account bei Unilever gearbeitet (Trainee, Junior KAM, KAM).
-> studiert habe ich klassisch BWL, daher Quereinstieg.

Falls dich Sales interessiert, dann kann ich alle IT Felder nur empfehlen: deutlich mehr Kohle, bessere/coolere Kunden, schnellere Entscheidungen und generell spannender (subjektiv).
Achja, und Anzug tragen entfällt faktisch auch (gerade im Sommer großes +).

Gehaltsentwicklung sicher auch spannend. (effektives Gehalt, mal über/mal unter Zielgehalt). Firmenwagen + Aktien nicht einberechnet.
Unilever:
Trainee 49k€
Junior KAM 58k€
KAM 73k€

Saas:
Einstieg als KAM: 98k€
Beförderung zu strategischer KAM nach 2 Jahren: 117k€.

Profil: Alter 30, Ba. an der TU Dresden, 2.1 Abschluss. Sales-praktika: 1x bei Startup.

Falls du weitere Fragen hast, gerne her damit.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Ich bin seit knapp 3 Jahren bei einem großen SaaS Unternehmen. Vorher habe ich 3 Jahre Key Account bei Unilever gearbeitet (Trainee, Junior KAM, KAM).
-> studiert habe ich klassisch BWL, daher Quereinstieg.

Falls dich Sales interessiert, dann kann ich alle IT Felder nur empfehlen: deutlich mehr Kohle, bessere/coolere Kunden, schnellere Entscheidungen und generell spannender (subjektiv).
Achja, und Anzug tragen entfällt faktisch auch (gerade im Sommer großes +).

Gehaltsentwicklung sicher auch spannend. (effektives Gehalt, mal über/mal unter Zielgehalt). Firmenwagen + Aktien nicht einberechnet.
Unilever:
Trainee 49k€
Junior KAM 58k€
KAM 73k€

Saas:
Einstieg als KAM: 98k€
Beförderung zu strategischer KAM nach 2 Jahren: 117k€.

Profil: Alter 30, Ba. an der TU Dresden, 2.1 Abschluss. Sales-praktika: 1x bei Startup.

Falls du weitere Fragen hast, gerne her damit.

Hi. Ich interessiere mich ebenfalls für den Saas/ IT Sales.
Ist ein Wing oder Winfo Studium notwendig, oder reicht WiWi?
Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus? Kann man mit dir mal persönlich quatschen?

Danke

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

Bei Sales sehen häufig viele nur das Geld, den fetten BMW und das viele unterwegs sein. Das man sich häufig quasi "prostitu..." muss, um Deals an Land zu ziehen und das man dafür eine unfassbar hohe Frustrationsschwelle braucht, sehen die wenigsten. Sales ist ein super schwerer Job. Wenn du nicht gerade ein Produkt hast, was man dir aus der Hand reißt, dann wirst du so viele Rückschläge haben die dich frustrieren und an dir zweifeln lassen. DANN weiter zu machen ist die Kunst. Daraus zu lernen, besser zu werden.

Als Deutscher im IT Sales anzufangen geht häufig nur über Dublin. Salesforce DE bspw. hat hier nur AE Stellen, da brauchst du 3, eher 5 Jahre BE. Weitere Arbeitgeber: Workday, Cisco, Coupa, Datadog, Workiva, Netapp, Alteryx, Box... im Prinzip kannst du auch einfach einen Tech ETF nehmen und da jedes Unternehmen abklappern. Allerdings bleibe ich dabei: Einen Sales Einstiegsjob a la Trainee, Sales Development Representative etc. wirst du da kaum finden. Das hat m.W. in DE nur Coupa.

antworten
Voice of Reason

IT Sales bei den Großen

Ich bin im IT Sales bei Google Cloud.
Ja, da kommt man als Deutscher recht problemlos unter - logischerweise herrscht hier extreme Internationalität also sollte sowohl Englisch als auch globale Reisetätigkeit kein Problem sein.

Müssen die Profile exzellent sein? Ich kann nichts über die Junior-Ebene sagen - die gibt es nämlich in Deutschland nicht sondern nur in Dublin - auf der senioren Ebene sind aber keine exzellenten Profile gem. Definition wiwi-treff.de notwendig.

Es geht hier um tatsächliche Erfahrung, tatsächliche Erfolge und das eigene Netzwerk in die relevante Industrie.

Alles andere wird einem on-the-job beigebracht.
Ich bin Ex-Unternehmensberater, ohne (expliziten) Sales Background und ohne Tech Background.
Und trotzdem bin ich globaler Account Executive für ein DAX30 FS-Account mit OTE > 250kEUR, Bonuspotential ungedeckelt bei entsprechender Performance + viiiiiele weitere Gimmicks.

Achso, und ich bin Diplom Wirtschaftsingenieur und habe einen Master in Finance, also auch hier nix wirklich relevantes für den Job.

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

In Deutschland zum Berufseinstieg sieht es eher mau aus. Salesforce hat meines Wissens auch keine Einstiegsstellen in DE, sondern erst ab BDR. MS & SAP haben Top Traineeprogramme, aber recht kompetitiv.
AWS kann ich natürlich empfehlen, Noten sind irrelevant. Cisco soll auch noch ein gutes Traineeprogramm haben.

Ansonsten schau einfach, dass du 2 Praktika und vielleicht WS machst. Ideal wäre hier im SAAS Umfeld. AWS bietet da auch sehr viele Plätze an und der Name öffnet dir so ziemlich alle Türen :)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

Bei Sales sehen häufig viele nur das Geld, den fetten BMW und das viele unterwegs sein. Das man sich häufig quasi "prostitu..." muss, um Deals an Land zu ziehen und das man dafür eine unfassbar hohe Frustrationsschwelle braucht, sehen die wenigsten. Sales ist ein super schwerer Job. Wenn du nicht gerade ein Produkt hast, was man dir aus der Hand reißt, dann wirst du so viele Rückschläge haben die dich frustrieren und an dir zweifeln lassen. DANN weiter zu machen ist die Kunst. Daraus zu lernen, besser zu werden.

Als Deutscher im IT Sales anzufangen geht häufig nur über Dublin. Salesforce DE bspw. hat hier nur AE Stellen, da brauchst du 3, eher 5 Jahre BE. Weitere Arbeitgeber: Workday, Cisco, Coupa, Datadog, Workiva, Netapp, Alteryx, Box... im Prinzip kannst du auch einfach einen Tech ETF nehmen und da jedes Unternehmen abklappern. Allerdings bleibe ich dabei: Einen Sales Einstiegsjob a la Trainee, Sales Development Representative etc. wirst du da kaum finden. Das hat m.W. in DE nur Coupa.

Ich habe bereits etwas Erfahrung im Außendienst door to door. Bin sehr gespannt auf andere Sales Bereiche. Wie genau läuft der Bewerbungsprozess ab? Bewirbt man sich in Deutschland bei Unternehmen in Dublin?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Voice of Reason hat es schön geschrieben.

Arbeite im IGM Konzern als Abteilungsleiter mit ca. 40 Mitarbeitern in der IT.

Wenn meine Kollegen in IT-Sales gehen (entweder zum Outsourcer oder US-Tech), dann kaufen diese Firmen hauptsächlich die "Connections" und das "Know-How" für die Zielbranche mit diesen Kollegen ein. Wieviel SAP Roll-Outs die schon gewuppt haben interessiert da relativ wenig.

Oft fehlt auch das "Know-How" wie die großen Konzerne intern ticken was eingekauft wird (Budget-Runden, Identifikation von Entscheidern, etc.).

Die Targets im Sales sind dann manchmal etwas seltsam -> Z.B. so und soviele Meetings auf "C" Level. Oft "hängen" meine Kollegen dann als Account Manager auf Teamleiter Level bei Kunden rum und freuen Sich wenn Sie einmal im Jahr einen Slot für 30 Mins beim CIO kriegen (wo dann noch die halbe Sippschaft der US-Tech Firma mit aufschlägt, weil das die anderen glaub auch alle in den Zielen haben).

In Summe: Mit relevanter Berufserfahrung in der Zielbranche von einem guten Brand steht der Weg in IT-Sales relativ gut offen.
Ab da dann performancekultur.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Für mich liest sich das als wäre ein Junior Direkteinstieg gar nicht möglich sondern erst mit BE übers eigene Netzwerk? Oder als Junior einfach nach Dublin für die Stelle ziehen und ggf. später wechseln? Kann man sich aus Deutschland aus überhaupt bewerben?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

Bei Sales sehen häufig viele nur das Geld, den fetten BMW und das viele unterwegs sein. Das man sich häufig quasi "prostitu..." muss, um Deals an Land zu ziehen und das man dafür eine unfassbar hohe Frustrationsschwelle braucht, sehen die wenigsten. Sales ist ein super schwerer Job. Wenn du nicht gerade ein Produkt hast, was man dir aus der Hand reißt, dann wirst du so viele Rückschläge haben die dich frustrieren und an dir zweifeln lassen. DANN weiter zu machen ist die Kunst. Daraus zu lernen, besser zu werden.

Als Deutscher im IT Sales anzufangen geht häufig nur über Dublin. Salesforce DE bspw. hat hier nur AE Stellen, da brauchst du 3, eher 5 Jahre BE. Weitere Arbeitgeber: Workday, Cisco, Coupa, Datadog, Workiva, Netapp, Alteryx, Box... im Prinzip kannst du auch einfach einen Tech ETF nehmen und da jedes Unternehmen abklappern. Allerdings bleibe ich dabei: Einen Sales Einstiegsjob a la Trainee, Sales Development Representative etc. wirst du da kaum finden. Das hat m.W. in DE nur Coupa.

Ich habe bereits etwas Erfahrung im Außendienst door to door. Bin sehr gespannt auf andere Sales Bereiche. Wie genau läuft der Bewerbungsprozess ab? Bewirbt man sich in Deutschland bei Unternehmen in Dublin?

Du bewirbst dich natürlich direkt in Dublin.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Du bewirbst dich natürlich direkt in Dublin.

Und von dort aus kann man sich dann theoretisch hocharbeiten und mit entsprechender BE wieder nach Deutschland versetzt werden?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Für mich liest sich das als wäre ein Junior Direkteinstieg gar nicht möglich sondern erst mit BE übers eigene Netzwerk? Oder als Junior einfach nach Dublin für die Stelle ziehen und ggf. später wechseln? Kann man sich aus Deutschland aus überhaupt bewerben?

Gibt genügend Firmen die auch Einsteiger in DE nehmen. Aber klar der Einstieg in Dublin ist recht einfach, da Deutsch stark gesucht wird und die Bandbreite an Firmen riesig ist. Ist halt ein guter Weg für den Einstieg

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Cisco hat in Deutschland 2 Traineeprogramme (Frankfurt)

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

Bei Sales sehen häufig viele nur das Geld, den fetten BMW und das viele unterwegs sein. Das man sich häufig quasi "prostitu..." muss, um Deals an Land zu ziehen und das man dafür eine unfassbar hohe Frustrationsschwelle braucht, sehen die wenigsten. Sales ist ein super schwerer Job. Wenn du nicht gerade ein Produkt hast, was man dir aus der Hand reißt, dann wirst du so viele Rückschläge haben die dich frustrieren und an dir zweifeln lassen. DANN weiter zu machen ist die Kunst. Daraus zu lernen, besser zu werden.

Als Deutscher im IT Sales anzufangen geht häufig nur über Dublin. Salesforce DE bspw. hat hier nur AE Stellen, da brauchst du 3, eher 5 Jahre BE. Weitere Arbeitgeber: Workday, Cisco, Coupa, Datadog, Workiva, Netapp, Alteryx, Box... im Prinzip kannst du auch einfach einen Tech ETF nehmen und da jedes Unternehmen abklappern. Allerdings bleibe ich dabei: Einen Sales Einstiegsjob a la Trainee, Sales Development Representative etc. wirst du da kaum finden. Das hat m.W. in DE nur Coupa.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hi. Ich interessiere mich ebenfalls für den Saas/ IT Sales.
Ist ein Wing oder Winfo Studium notwendig, oder reicht WiWi?
Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus? Kann man mit dir mal persönlich quatschen?

Danke

Kommt ehrlich gesagt drauf an. Die meisten Seller bei uns haben einen BWL Hintergrund, einige Wiing, faktisch keiner Winfo.

Ich erkäre es mir folgendermaßen: für Sales muss man wirklich der Typ Mensch sein (siehe auch der Post gestern zum Thema Frustration etc). Und der klassische Seller (aufgeschlossen, kommunikativ, ehrgeizig, etc.) ist nicht wirklich ein Informatiker. (Pauschale Aussage, i know).

Ist aber bei unserem Produkt auch nur bedingt notwendig. Um Implementierung & Co. kümmern sich dann die Fachabteilungen (da sitzen dann die Winfos und ITler)

Mein Arbeitsalltag ist 2 Tage beim Kunden, 3 Tage HO/Büro. Arbeitszeit schwankt stark, im Schnitt ca. 50h.
Jeder intensiver du den Kunden kennst, umso mehr geht auch über Video Calls/Telkos.

50% meiner Zeit geht tatsächlich für interne Themen drauf (Emails, Meetings mit Kollegen/Product/Marketing, usw.)
die anderen 50% sind Gespräche mit Kunden (breit gemischt aus Akquise, Produktvorstellung, Verhandlungen, Aftersales usw).

Für mich persönlich ein spannender Job, man lernt viele Menschen kennen, knüpft Kontakte. Aber wie bereits im Faden hier erwähnt: Kunden sind echt anstrengend. Und ohne ne Menge intrinsische Motivation wirst du auf Dauer im Sales nichts erreichen.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Du bewirbst dich natürlich direkt in Dublin.

Und von dort aus kann man sich dann theoretisch hocharbeiten und mit entsprechender BE wieder nach Deutschland versetzt werden?

Genau, nach 3-5 Jahren dort als SDR und BDR steht der Schritt zum AE an, die sitzen lokal also in DE

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 28.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Für mich liest sich das als wäre ein Junior Direkteinstieg gar nicht möglich sondern erst mit BE übers eigene Netzwerk? Oder als Junior einfach nach Dublin für die Stelle ziehen und ggf. später wechseln? Kann man sich aus Deutschland aus überhaupt bewerben?

Gibt genügend Firmen die auch Einsteiger in DE nehmen. Aber klar der Einstieg in Dublin ist recht einfach, da Deutsch stark gesucht wird und die Bandbreite an Firmen riesig ist. Ist halt ein guter Weg für den Einstieg

Es geht hier speziell um Tech und Sales, welche Tech Firma stellt Absolventen im Sales in DE ein? Ich kenne wie gesagt nur Coupa, die hier SDR Stellen haben. Alles andere sind AE Stellen. Cisco und Red Hat haben ein Trainee Programm bzw. hatten, keine Ahnung ob es das noch gibt. Alteryx, Datadog, Fortinet, Google, Workday, Salesforce, Netapp, Nutanix... das läuft alles übers Ausland, zumeist Dublin.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 28.07.2021:

Kommt ehrlich gesagt drauf an. Die meisten Seller bei uns haben einen BWL Hintergrund, einige Wiing, faktisch keiner Winfo.

Ich erkäre es mir folgendermaßen: für Sales muss man wirklich der Typ Mensch sein (siehe auch der Post gestern zum Thema Frustration etc). Und der klassische Seller (aufgeschlossen, kommunikativ, ehrgeizig, etc.) ist nicht wirklich ein Informatiker. (Pauschale Aussage, i know).

Für mich persönlich ein spannender Job, man lernt viele Menschen kennen, knüpft Kontakte. Aber wie bereits im Faden hier erwähnt: Kunden sind echt anstrengend. Und ohne ne Menge intrinsische Motivation wirst du auf Dauer im Sales nichts erreichen.

Ist der Job als SDR, BDR denn auch schon so wie du ihn beschrieben hast oder ist man dort erstmal nur im Büro ohne wirkliche Kundenkontakte außerhalb vom Office? Ich persönlich möchte nämlich aus dem Grund, den du beschrieben hast dort rein. Viele Menschen kennenlernen, Kontakte knüpfen etc.

Zum Thema Abschluss: Ist Wirtschaftsinformatik sogar noch ein Problem? Kann ja nicht wirklich sein, dass man als Winfo schlechtere Karten hat? Die meisten, die ich kenne entsprechen null dem Klischee. Das sind oft die puren Informatiker.

Und noch eine Frage: Ist der Karriereweg SDR, BDR zum AE im Tech Sales in jedem Unternehmen so? Oder unterscheidet sich das noch mal von Unternehmen zu Unternehmen? Sollte man dementsprechend direkt in eine Firma wie Salesforce oder Microsoft rein und dann versuchen dort zu powern oder kann man auch zwischen den Unternehmen flexibel springen? Ich kenne die Branche leider gar nicht. Im (d2d) Außendienst ist es durchaus möglich mit der gleichen Position in unterschiedliche Firmen zu springen.

Danke LG

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 28.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Für mich liest sich das als wäre ein Junior Direkteinstieg gar nicht möglich sondern erst mit BE übers eigene Netzwerk? Oder als Junior einfach nach Dublin für die Stelle ziehen und ggf. später wechseln? Kann man sich aus Deutschland aus überhaupt bewerben?

Gibt genügend Firmen die auch Einsteiger in DE nehmen. Aber klar der Einstieg in Dublin ist recht einfach, da Deutsch stark gesucht wird und die Bandbreite an Firmen riesig ist. Ist halt ein guter Weg für den Einstieg

Es geht hier speziell um Tech und Sales, welche Tech Firma stellt Absolventen im Sales in DE ein? Ich kenne wie gesagt nur Coupa, die hier SDR Stellen haben. Alles andere sind AE Stellen. Cisco und Red Hat haben ein Trainee Programm bzw. hatten, keine Ahnung ob es das noch gibt. Alteryx, Datadog, Fortinet, Google, Workday, Salesforce, Netapp, Nutanix... das läuft alles übers Ausland, zumeist Dublin.

RedHat gibts noch, war da früher im Praktikum und habe noch Kontakt zu Einigen. Cisco gibt‘s auch noch. SAP und Microsoft ebenso. Adobe hat auch Einsteigerstellen. AWS auch.

Mehr fällt mir spontan nicht ein, aber gibt sicher noch das ein oder andere. Ansonsten Dublin und bei Firmen wie DocuSign oder MongoDB starten, da ist AE nach 1-1.5 Jahren drin, paar Monate machen und anderswo in DE bewerben.

Abgesehen davon kannste auch in DE bei vielen anderen anfangen und später wechseln, sowas wie Signavio oder Qualtrics gibts ja auch noch.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Ist der Job als SDR, BDR denn auch schon so wie du ihn beschrieben hast oder ist man dort erstmal nur im Büro ohne wirkliche Kundenkontakte außerhalb vom Office? Ich persönlich möchte nämlich aus dem Grund, den du beschrieben hast dort rein. Viele Menschen kennenlernen, Kontakte knüpfen etc.

Also der SDR ist meines Wissens ein Inside Seller.
BDR kommt auf die Firma an. Einige sind im Außendienst, andere nur Innendienst.

Zum Thema Abschluss: Ist Wirtschaftsinformatik sogar noch ein Problem? Kann ja nicht wirklich sein, dass man als Winfo schlechtere Karten hat? Die meisten, die ich kenne entsprechen null dem Klischee. Das sind oft die puren Informatiker.

Schaden wird es dir auf gar keinen Fall. Ich denke eher, solltest du sowohl fundierte IT Kenntnisse mitbringen, also auch ein Sales-Guy sein, dann bist du für viele UN die eierlegende Wollmilchsau. ;)
Wichtiger sind aber die Sales Skills.

Und noch eine Frage: Ist der Karriereweg SDR, BDR zum AE im Tech Sales in jedem Unternehmen so? Oder unterscheidet sich das noch mal von Unternehmen zu Unternehmen? Sollte man dementsprechend direkt in eine Firma wie Salesforce oder Microsoft rein und dann versuchen dort zu powern oder kann man auch zwischen den Unternehmen flexibel springen? Ich kenne die Branche leider gar nicht. Im (d2d) Außendienst ist es durchaus möglich mit der gleichen Position in unterschiedliche Firmen zu springen.

Das ist der klassische Weg, richtig. Ein Wechsel auf der entsprechenden Position ist gutmachbar, solange sich die Produkte halbwegs ähneln.
Aufstieg durch Wechsel gibts auch regelmäßig.
Der Tech Sales unterscheidet sich da nicht zu anderen Branchen oder Firmen.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Klingt super. Kann noch mal jemand etwas zu den Hochschulen sagen? Fh oder Uni spielt definitiv keine Rolle? Wie sieht es ansonsten mit dem Profil aus oder zählt am Ende mehr der personal fit und die Kompetenz im Interview? LG und danke noch mal

antworten
Voice of Reason

IT Sales bei den Großen

Welche Hochschule spielt bei uns definitiv keine Rolle.
Ich habe auch Leute in meinem Team, die überhaupt nicht studiert haben, sondern 20-30 Jahre Vertriebserfahrung beim Einstieg mitgebracht haben.

Aber, wie bereits gesagt, auf Junior-Level sieht das (soweit ich weiß) alles etwas strikter aus.

WiWi Gast schrieb am 29.07.2021:

Klingt super. Kann noch mal jemand etwas zu den Hochschulen sagen? Fh oder Uni spielt definitiv keine Rolle? Wie sieht es ansonsten mit dem Profil aus oder zählt am Ende mehr der personal fit und die Kompetenz im Interview? LG und danke noch mal

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 29.07.2021:

Klingt super. Kann noch mal jemand etwas zu den Hochschulen sagen? Fh oder Uni spielt definitiv keine Rolle? Wie sieht es ansonsten mit dem Profil aus oder zählt am Ende mehr der personal fit und die Kompetenz im Interview? LG und danke noch mal

Spielt keine Rolle, nein. Ich wurde auch weder bei Google, Amazon oder Microsoft während des Bewerbungsprozesses auf Noten angesprochen (als Einsteiger), geschweige denn auf die Uni. Bei Amazon musst du z.B. nur eine Range an Noten angeben (1.0-1.9, 2.0-2.5 etc.) & bei Google bzw. Microsoft soweit ich mich erinnere gar nicht. Ebenso wenig wirst du in den VGs zum Studium, deiner Fächerwahl o.ä. ausgefragt. Du musst formell den BA Abschluss haben, aber das wars auch schon. Und auch hier kenne ich viele Ausnahmen, die z.B. einen IHK Fachwirt o.ä. haben.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Abschließend noch mal vielen Dank. Wirklich ein sehr interessanter Einblick. Hoffentlich haben einige einen Einblick bekommen sowie ich :)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hallo zusammen,

falls hier einige motivierte Absolventen mitlesen, die Lust haben eine Karriere im Tech Sales in Dublin zu starten - wir suchen derzeit stark nach Leuten für den DACH Markt bei DocuSign, falls da jemand Interesse hätte gerne einfach ne Mail da lassen und wir quatschen mal über die Möglichkeiten :-)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Hallo zusammen,

falls hier einige motivierte Absolventen mitlesen, die Lust haben eine Karriere im Tech Sales in Dublin zu starten - wir suchen derzeit stark nach Leuten für den DACH Markt bei DocuSign, falls da jemand Interesse hätte gerne einfach ne Mail da lassen und wir quatschen mal über die Möglichkeiten :-)

Erzähl uns doch hier mal bitte wie die Anforderungen an das Profil (Praktika, Abschlussart, Noten etc.) an Arbeitnehmer für die Junior Ebene in Dublin bei euch im Unternehmen aussehen. Und darüberhinaus magst du vielleicht noch eine Einschätzu kong geben wie es ansonsten in der Branche aussiehst (MS, SF, Faang etc.)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Hallo zusammen,

falls hier einige motivierte Absolventen mitlesen, die Lust haben eine Karriere im Tech Sales in Dublin zu starten - wir suchen derzeit stark nach Leuten für den DACH Markt bei DocuSign, falls da jemand Interesse hätte gerne einfach ne Mail da lassen und wir quatschen mal über die Möglichkeiten :-)

Erzähl uns doch hier mal bitte wie die Anforderungen an das Profil (Praktika, Abschlussart, Noten etc.) an Arbeitnehmer für die Junior Ebene in Dublin bei euch im Unternehmen aussehen. Und darüberhinaus magst du vielleicht noch eine Einschätzu kong geben wie es ansonsten in der Branche aussiehst (MS, SF, Faang etc.)

Im Endeffekt geht es , wie hier auch schon von anderen Poster dargelegt um die Motivation. Praktika sind gern gesehen, hatte ich beim Einstieg auch, aber eben kein muss. Entscheidet im Falle des Falles wohl über die Eingruppierung als SDR (Inbound) oder MDR (Outbound). Noten und Abschluss sind irrelevant, wird im VG auch gar nicht drauf eingegangen, Bachelor muss eben formell da sein.

Die Fragen nach der generellen Landschaft ist schwierig zu beantworten. Ich bin hatte beim Einstieg tatsächlich eigentlich überall Zusagen und kenne mittlerweile eigentlich bei fast allen Firmen jemanden. Um mal grob zu sagen warum ich mich gegen andere Firmen entschieden habe;

  • Microsoft: Einstieg erfolgt über eine Art Traineeprogramm (Sales Academy), danach gehts in Inside Sales. Location innerhalb der Stadt uninteressant. Insgesamt ist aber hier vor allem die Career Progression dürftig, ist alles recht undurchsichtig und eher langsam, typischer Riesenkonzern eben.

  • Salesforce: Einstieg wäre BDA gewesen, machst also n halbes Jahr erstmal Admin Work in dem Sinne zu miesem Gehalt. Career Progression sehr gut strukturiert, aber langsamer als bei anderen Firmen.

  • Google: Ads war für mich von der Thematik uninteressant und bei späterem Wechsel vom Wissen natürlich nicht allzu transferierbar. Ansonsten natürlich gutes Package.

  • Slack: Same as Salesforce. Ansonsten das Produkt für mich eher mäßig.

  • LinkedIn: Insgesamt nicht verkehrt, wenn das Produkt interessant ist. Gehalt ist etwas unterdurchschnittlich.

Von den Großen würde ich tatsächlich nur Salesforce "empfehlen", wenn man unbedingt die große Brand auf dem CV haben möchte. (zum Einstieg, Wechseln kann man ja ohnehin recht einfach) Career Progression ist bei Firmen wie Docusign, MongoDB, Zendesk etc. generell zügiger und gerade in DACH sind da noch ordentliche Wachstumspotentiale vorhanden. Im Endeffekt hatte ich mich für DocuSign entschieden, weil ich beim Produkt einfach noch das größte Wachstumspotential in Deutschland sehe für die nächsten Jahre (pandemiebedingt ist derzeit sowieso Nachfrage ohne Ende), wenn man es mal mit der Marktdurchdringung in den USA vergleicht.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Microsoft hired in Deutschland jedes Jahr ca. 20-30 Absolventen; Einstiegsgehalt ca. 60-65k, kommt bisschen auf die Rolle an. Account Executive geht meist mit etwas BE, aber Specialists (Sales Rolle mit Fokus auf Technologie) durchaus. Ansonsten viele Rollen im Customer success.

Die meisten werden eigentlich nach 1, spätestens 2 Jahren promoted. Dann liegt man bei ca. 80K all in (inkl. Auto bzw. Allowance von ca. 750€ im Monat nach dem ersten Jahr).

Kann mich nicht beschweren. Ist auch nicht so unglaublich viel Druck da und die Atmosphäre ist super.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

Microsoft hired in Deutschland jedes Jahr ca. 20-30 Absolventen; Einstiegsgehalt ca. 60-65k, kommt bisschen auf die Rolle an. Account Executive geht meist mit etwas BE, aber Specialists (Sales Rolle mit Fokus auf Technologie) durchaus. Ansonsten viele Rollen im Customer success.

Die meisten werden eigentlich nach 1, spätestens 2 Jahren promoted. Dann liegt man bei ca. 80K all in (inkl. Auto bzw. Allowance von ca. 750€ im Monat nach dem ersten Jahr).

Kann mich nicht beschweren. Ist auch nicht so unglaublich viel Druck da und die Atmosphäre ist super.

Das Trainee von MS ist in Deutschland scheinbar ziemlich kompetetitiv, schon mehrfach gelesen. Ist das in Dublin auch so rar oder gibt es dort mehr Stellen? Oder kommt man nur über DE zu MS?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

push

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

push

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Was sind denn noch Fragen, die offen geblieben sind?

Bzgl der MS Frage; Gibt auch in Dublin Junior Stellen bei Microsoft, nennt sich dann Digital Sales Specialist. Wenn du keine Vorerfahrung hast, machst du erst die Sales Academy (Stellen sind separat ausgeschrieben). Wählst dann auch quasi deinen Bereich (Azure, Workplace etc.)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Hallo zusammen,

falls hier einige motivierte Absolventen mitlesen, die Lust haben eine Karriere im Tech Sales in Dublin zu starten - wir suchen derzeit stark nach Leuten für den DACH Markt bei DocuSign, falls da jemand Interesse hätte gerne einfach ne Mail da lassen und wir quatschen mal über die Möglichkeiten :-)

Erzähl uns doch hier mal bitte wie die Anforderungen an das Profil (Praktika, Abschlussart, Noten etc.) an Arbeitnehmer für die Junior Ebene in Dublin bei euch im Unternehmen aussehen. Und darüberhinaus magst du vielleicht noch eine Einschätzu kong geben wie es ansonsten in der Branche aussiehst (MS, SF, Faang etc.)

Im Endeffekt geht es , wie hier auch schon von anderen Poster dargelegt um die Motivation. Praktika sind gern gesehen, hatte ich beim Einstieg auch, aber eben kein muss. Entscheidet im Falle des Falles wohl über die Eingruppierung als SDR (Inbound) oder MDR (Outbound). Noten und Abschluss sind irrelevant, wird im VG auch gar nicht drauf eingegangen, Bachelor muss eben formell da sein.

Die Fragen nach der generellen Landschaft ist schwierig zu beantworten. Ich bin hatte beim Einstieg tatsächlich eigentlich überall Zusagen und kenne mittlerweile eigentlich bei fast allen Firmen jemanden. Um mal grob zu sagen warum ich mich gegen andere Firmen entschieden habe;

  • Microsoft: Einstieg erfolgt über eine Art Traineeprogramm (Sales Academy), danach gehts in Inside Sales. Location innerhalb der Stadt uninteressant. Insgesamt ist aber hier vor allem die Career Progression dürftig, ist alles recht undurchsichtig und eher langsam, typischer Riesenkonzern eben.

  • Salesforce: Einstieg wäre BDA gewesen, machst also n halbes Jahr erstmal Admin Work in dem Sinne zu miesem Gehalt. Career Progression sehr gut strukturiert, aber langsamer als bei anderen Firmen.

  • Google: Ads war für mich von der Thematik uninteressant und bei späterem Wechsel vom Wissen natürlich nicht allzu transferierbar. Ansonsten natürlich gutes Package.

  • Slack: Same as Salesforce. Ansonsten das Produkt für mich eher mäßig.

  • LinkedIn: Insgesamt nicht verkehrt, wenn das Produkt interessant ist. Gehalt ist etwas unterdurchschnittlich.

Von den Großen würde ich tatsächlich nur Salesforce "empfehlen", wenn man unbedingt die große Brand auf dem CV haben möchte. (zum Einstieg, Wechseln kann man ja ohnehin recht einfach) Career Progression ist bei Firmen wie Docusign, MongoDB, Zendesk etc. generell zügiger und gerade in DACH sind da noch ordentliche Wachstumspotentiale vorhanden. Im Endeffekt hatte ich mich für DocuSign entschieden, weil ich beim Produkt einfach noch das größte Wachstumspotential in Deutschland sehe für die nächsten Jahre (pandemiebedingt ist derzeit sowieso Nachfrage ohne Ende), wenn man es mal mit der Marktdurchdringung in den USA vergleicht.

Was ist denn mit Cisco?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 16.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Hallo zusammen,

falls hier einige motivierte Absolventen mitlesen, die Lust haben eine Karriere im Tech Sales in Dublin zu starten - wir suchen derzeit stark nach Leuten für den DACH Markt bei DocuSign, falls da jemand Interesse hätte gerne einfach ne Mail da lassen und wir quatschen mal über die Möglichkeiten :-)

Erzähl uns doch hier mal bitte wie die Anforderungen an das Profil (Praktika, Abschlussart, Noten etc.) an Arbeitnehmer für die Junior Ebene in Dublin bei euch im Unternehmen aussehen. Und darüberhinaus magst du vielleicht noch eine Einschätzu kong geben wie es ansonsten in der Branche aussiehst (MS, SF, Faang etc.)

Im Endeffekt geht es , wie hier auch schon von anderen Poster dargelegt um die Motivation. Praktika sind gern gesehen, hatte ich beim Einstieg auch, aber eben kein muss. Entscheidet im Falle des Falles wohl über die Eingruppierung als SDR (Inbound) oder MDR (Outbound). Noten und Abschluss sind irrelevant, wird im VG auch gar nicht drauf eingegangen, Bachelor muss eben formell da sein.

Die Fragen nach der generellen Landschaft ist schwierig zu beantworten. Ich bin hatte beim Einstieg tatsächlich eigentlich überall Zusagen und kenne mittlerweile eigentlich bei fast allen Firmen jemanden. Um mal grob zu sagen warum ich mich gegen andere Firmen entschieden habe;

  • Microsoft: Einstieg erfolgt über eine Art Traineeprogramm (Sales Academy), danach gehts in Inside Sales. Location innerhalb der Stadt uninteressant. Insgesamt ist aber hier vor allem die Career Progression dürftig, ist alles recht undurchsichtig und eher langsam, typischer Riesenkonzern eben.

  • Salesforce: Einstieg wäre BDA gewesen, machst also n halbes Jahr erstmal Admin Work in dem Sinne zu miesem Gehalt. Career Progression sehr gut strukturiert, aber langsamer als bei anderen Firmen.

  • Google: Ads war für mich von der Thematik uninteressant und bei späterem Wechsel vom Wissen natürlich nicht allzu transferierbar. Ansonsten natürlich gutes Package.

  • Slack: Same as Salesforce. Ansonsten das Produkt für mich eher mäßig.

  • LinkedIn: Insgesamt nicht verkehrt, wenn das Produkt interessant ist. Gehalt ist etwas unterdurchschnittlich.

Von den Großen würde ich tatsächlich nur Salesforce "empfehlen", wenn man unbedingt die große Brand auf dem CV haben möchte. (zum Einstieg, Wechseln kann man ja ohnehin recht einfach) Career Progression ist bei Firmen wie Docusign, MongoDB, Zendesk etc. generell zügiger und gerade in DACH sind da noch ordentliche Wachstumspotentiale vorhanden. Im Endeffekt hatte ich mich für DocuSign entschieden, weil ich beim Produkt einfach noch das größte Wachstumspotential in Deutschland sehe für die nächsten Jahre (pandemiebedingt ist derzeit sowieso Nachfrage ohne Ende), wenn man es mal mit der Marktdurchdringung in den USA vergleicht.

Was ist denn mit Cisco?

Haben meines Wissens nach keine DACH Stellen in Dublin, die bieten ihr Trainee Programm ja in Frankfurt an. Das soll recht gut sein, machste auch nix falsch mit.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Dell wird gerne mal als großer IT-Player vergessen. Die haben in Deutschland auch ein gutes B2B Sales Programm in München (Next Gen Sales Academy) das ich selbst durchlaufen habe. In drei Jahren wird man zum Account Executive weiterbefördert und man verkauft Datacenter-Solutions, das heißt Speicher und Server. Gehalt ist zum Einstieg auch sehr ansehnlich und nach drei Jahren verdient man da auch seine 100k+.

Wenn du dazu Fragen hast, kannst du mir auch gerne privat schreiben: salesxcellence@web.de

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Es wurde in einem früheren Post mal Worday als SaaS Unternehmen erwähnt, kann mir jemand was über das Unternehmen erzählen? Es wurde bereits über Slack und DocuSign gesprochen, aber Workday fiel irgendwie unter den Tisch.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 02.09.2021:

Es wurde in einem früheren Post mal Worday als SaaS Unternehmen erwähnt, kann mir jemand was über das Unternehmen erzählen? Es wurde bereits über Slack und DocuSign gesprochen, aber Workday fiel irgendwie unter den Tisch.

Workday ist ein top Unternehmen dass sich sehr um seine MA kümmert, das Produkt ist super, Benefits sind top, Pay ist top. Im Prinzip nehmen die sich alle nicht wirklich viel, Workday ist ziemlich vergleichbar mit Salesforce, (noch?) nicht ganz so erfolgreich und groß, Pay ist aber ziemlich ähnlich. Auf jeden Fall schon mehr "Konzernig" als Slack oder Docusign, wobei Slack ja jetzt zu SF gehört.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 02.09.2021:

Es wurde in einem früheren Post mal Worday als SaaS Unternehmen erwähnt, kann mir jemand was über das Unternehmen erzählen? Es wurde bereits über Slack und DocuSign gesprochen, aber Workday fiel irgendwie unter den Tisch.

Workday habe ich tatsächlich vergessen. Im Endeffekt ist es vollkommen egal hinsichtlich Karrierechancen und Gehalt, wobei du bei den kleineren generell schneller mit Beförderungen rechnen kannst. Das Wichtigste ist, dass du dich mit dem Produkt identifizieren kannst.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hat sonst noch jemand Infos zum Einstieg in Deutschland?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Wie sieht es denn aus, wenn man in die IT-Sales-Richtung geht nach dem Master-Studium und nach ein paar Jahren in andere Bereiche wechseln wie Projektmanagement, Strategie, Beratung oder Job in der Industrie. Ist man generell festgefahren in dem Vertrieb-Bereich oder stehen einem im Prinzip immer alle Wege offen?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 14.03.2022:

Wie sieht es denn aus, wenn man in die IT-Sales-Richtung geht nach dem Master-Studium und nach ein paar Jahren in andere Bereiche wechseln wie Projektmanagement, Strategie, Beratung oder Job in der Industrie. Ist man generell festgefahren in dem Vertrieb-Bereich oder stehen einem im Prinzip immer alle Wege offen?

Schwierig. Generell ist PreSales eine gute Möglichkeit, wenn man weniger Zahlendruck haben möchte und etwas technisches Wissen mitbringt. Von da wäre theoretisch bei der richtigen Firma auch Wechsel ins Produktmanagement möglich, aber warum dann nicht gleich in die Richtung? Ebenso sieht es bei Projektmanagement aus, ist durchaus vorstellbar, aber natürlich mit nem ordentlichen Gehaltsminus verbunden.

Management wäre eben so die andere Möglichkeit oder auch CSM.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Ein anderer Weg für den Einstieg ist auch in einem Partnerunternehmen anzufangen.... SAP/ Cisco/ IBM z.B. bauen stark auf ihre Partner.
Von dort kann man gleichzeitig Connections mit dem Partner Account Manager aufbauen und so später (bei Bedarf) zu den großen.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Warum ist es schwierig, aus dem IT-Sales in andere Richtung zu wechseln? Vor allem wenn man feststellt, das Sales einem doch nicht liegt? Liegt es am Sales-Bereich grundsätzlich?

Ich mein, verstehe nicht ganz, wieso man aus dem IT-Sales nicht rauskommt, vor allem nach dem Studium hat man doch alle Möglichkeiten sich trotzdem noch auszuprobieren und herauszufinden, was einem wirklich liegt. Ja, es gibt auch Leute, die wissen schon immer was sie wollen. Aber ich würde behaupten, die Hälfte der Absolventen haben trotzdem noch Entscheidungsschwierigkeiten und wollen sich ausprobieren.

WiWi Gast schrieb am 14.03.2022:

WiWi Gast schrieb am 14.03.2022:

Wie sieht es denn aus, wenn man in die IT-Sales-Richtung geht nach dem Master-Studium und nach ein paar Jahren in andere Bereiche wechseln wie Projektmanagement, Strategie, Beratung oder Job in der Industrie. Ist man generell festgefahren in dem Vertrieb-Bereich oder stehen einem im Prinzip immer alle Wege offen?

Schwierig. Generell ist PreSales eine gute Möglichkeit, wenn man weniger Zahlendruck haben möchte und etwas technisches Wissen mitbringt. Von da wäre theoretisch bei der richtigen Firma auch Wechsel ins Produktmanagement möglich, aber warum dann nicht gleich in die Richtung? Ebenso sieht es bei Projektmanagement aus, ist durchaus vorstellbar, aber natürlich mit nem ordentlichen Gehaltsminus verbunden.

Management wäre eben so die andere Möglichkeit oder auch CSM.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 19.03.2022:

Warum ist es schwierig, aus dem IT-Sales in andere Richtung zu wechseln? Vor allem wenn man feststellt, das Sales einem doch nicht liegt? Liegt es am Sales-Bereich grundsätzlich?

Ich mein, verstehe nicht ganz, wieso man aus dem IT-Sales nicht rauskommt, vor allem nach dem Studium hat man doch alle Möglichkeiten sich trotzdem noch auszuprobieren und herauszufinden, was einem wirklich liegt. Ja, es gibt auch Leute, die wissen schon immer was sie wollen. Aber ich würde behaupten, die Hälfte der Absolventen haben trotzdem noch Entscheidungsschwierigkeiten und wollen sich ausprobieren.

Wie sieht es denn aus, wenn man in die IT-Sales-Richtung geht nach dem Master-Studium und nach ein paar Jahren in andere Bereiche wechseln wie Projektmanagement, Strategie, Beratung oder Job in der Industrie. Ist man generell festgefahren in dem Vertrieb-Bereich oder stehen einem im Prinzip immer alle Wege offen?

Schwierig. Generell ist PreSales eine gute Möglichkeit, wenn man weniger Zahlendruck haben möchte und etwas technisches Wissen mitbringt. Von da wäre theoretisch bei der richtigen Firma auch Wechsel ins Produktmanagement möglich, aber warum dann nicht gleich in die Richtung? Ebenso sieht es bei Projektmanagement aus, ist durchaus vorstellbar, aber natürlich mit nem ordentlichen Gehaltsminus verbunden.

Management wäre eben so die andere Möglichkeit oder auch CSM.

Ich bin nach 6 Monaten IT-Sales in ein anderes Unternehmen im Bereich CSM gewechselt weil ich gemerkt habe, dass Verkauf nichts für mich ist. Musste aber auch wieder eine Absolventenstelle annehmen. Das schwierige am Wechsel von IT-Sales ist leider, dass man sich nur Softskills (im Account Management) aneignet und so gut wie keine Hardskills. Man lernt alles recht oberflächlich und wird auf spezifische Lösungen gebrainwashed. Das du nicht dieses tiefe Wissen dann hast für andere IT-Jobs auf Professional-Level ist dann klar.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Das schreckt mich jetzt doch etwas ab…ich weiß halt nicht wohin mit mit und dachte so als Anfang sich mal IT-Sales bei den Großen anzuschauen würde nicht schaden…und dann eben intern wechseln oder doch in ein anderes UN/Bereich…

War das bei dir dann nicht möglich intern zu wechseln? Welches UN, wenn ich fragen darf.

Danke dir

WiWi Gast schrieb am 19.03.2022:

WiWi Gast schrieb am 19.03.2022:

Warum ist es schwierig, aus dem IT-Sales in andere Richtung zu wechseln? Vor allem wenn man feststellt, das Sales einem doch nicht liegt? Liegt es am Sales-Bereich grundsätzlich?

Ich mein, verstehe nicht ganz, wieso man aus dem IT-Sales nicht rauskommt, vor allem nach dem Studium hat man doch alle Möglichkeiten sich trotzdem noch auszuprobieren und herauszufinden, was einem wirklich liegt. Ja, es gibt auch Leute, die wissen schon immer was sie wollen. Aber ich würde behaupten, die Hälfte der Absolventen haben trotzdem noch Entscheidungsschwierigkeiten und wollen sich ausprobieren.

Wie sieht es denn aus, wenn man in die IT-Sales-Richtung geht nach dem Master-Studium und nach ein paar Jahren in andere Bereiche wechseln wie Projektmanagement, Strategie, Beratung oder Job in der Industrie. Ist man generell festgefahren in dem Vertrieb-Bereich oder stehen einem im Prinzip immer alle Wege offen?

Schwierig. Generell ist PreSales eine gute Möglichkeit, wenn man weniger Zahlendruck haben möchte und etwas technisches Wissen mitbringt. Von da wäre theoretisch bei der richtigen Firma auch Wechsel ins Produktmanagement möglich, aber warum dann nicht gleich in die Richtung? Ebenso sieht es bei Projektmanagement aus, ist durchaus vorstellbar, aber natürlich mit nem ordentlichen Gehaltsminus verbunden.

Management wäre eben so die andere Möglichkeit oder auch CSM.

Ich bin nach 6 Monaten IT-Sales in ein anderes Unternehmen im Bereich CSM gewechselt weil ich gemerkt habe, dass Verkauf nichts für mich ist. Musste aber auch wieder eine Absolventenstelle annehmen. Das schwierige am Wechsel von IT-Sales ist leider, dass man sich nur Softskills (im Account Management) aneignet und so gut wie keine Hardskills. Man lernt alles recht oberflächlich und wird auf spezifische Lösungen gebrainwashed. Das du nicht dieses tiefe Wissen dann hast für andere IT-Jobs auf Professional-Level ist dann klar.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Wie sind denn die Aufstiegsmöglichkeiten, wenn man im IT-Sales anfängt? Kann mir kaum vorstellen, dass man da dauerhaft im Call-Center vibe arbeitet. Es muss doch Möglichkeiten geben, nach einem Jahr oder so, dann auch in andere Bereiche innerhalb des UN zu wechseln oder nicht? Kann da jemand was dazu erzählen? Am Besten aus eigener Erfahrung?

Ich kenne das von einem anderen Unternehmen in der Sportindustrie, da fängt man irgendwo an und die Leute im Unternehmen wechseln dann wirklich kreuz und queer von Marketing ins Sales, von Sales in SCM, von SCM ins Controlling. Hab da wirklich alles gesehen. Klar in einem traditionellen Industrie-Unternehmen wird man das nicht so krass vorfinden, da ist man dann vielleicht doch etwas festgefahren, aber doch gerade in Tech-Unternehmen sehe ich da eher keine Probleme oder?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.03.2022:

Wie sind denn die Aufstiegsmöglichkeiten, wenn man im IT-Sales anfängt? Kann mir kaum vorstellen, dass man da dauerhaft im Call-Center vibe arbeitet. Es muss doch Möglichkeiten geben, nach einem Jahr oder so, dann auch in andere Bereiche innerhalb des UN zu wechseln oder nicht? Kann da jemand was dazu erzählen? Am Besten aus eigener Erfahrung?

Ich kenne das von einem anderen Unternehmen in der Sportindustrie, da fängt man irgendwo an und die Leute im Unternehmen wechseln dann wirklich kreuz und queer von Marketing ins Sales, von Sales in SCM, von SCM ins Controlling. Hab da wirklich alles gesehen. Klar in einem traditionellen Industrie-Unternehmen wird man das nicht so krass vorfinden, da ist man dann vielleicht doch etwas festgefahren, aber doch gerade in Tech-Unternehmen sehe ich da eher keine Probleme oder?

Hat ja später Nichts mehr mit Call Center Vibe zu tun. Enterprise wird dann recht strategisch.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Erstmal noch mal vielen Dank an euch beide für diese exzellente Karriereberatung. :D Wie gesagt leider findet man das Thema auch kaum im Wiwi Treff. Ich denke aber viele werden daraus einen Mehrwert ziehen.

Ich frage mich noch, ob man ein relativ gutes/sehr gutes Profil haben muss, um bei den Top Unternehmen einzusteigen ähnlich wie im UB/IB oder ist der Einstieg einfacher, sodass die Leistung im Beruf letzten Endes zählt. Falls welche Praktika und wo, Einstieg schon mit Bachelor? Ich selber studiere im Sommersemester Wirtschaftsinformatik an einer guten FH. Die andere Frage wäre dementsprechend, was überhaupt die besten Arbeitgeber sind, wo man als Deutscher im IT Sales reinkommen kann? MS, AWS, IBM, SAP, Salesforce etc.? Welche gäbe es da noch? LG

Bei Sales sehen häufig viele nur das Geld, den fetten BMW und das viele unterwegs sein. Das man sich häufig quasi "prostitu..." muss, um Deals an Land zu ziehen und das man dafür eine unfassbar hohe Frustrationsschwelle braucht, sehen die wenigsten. Sales ist ein super schwerer Job. Wenn du nicht gerade ein Produkt hast, was man dir aus der Hand reißt, dann wirst du so viele Rückschläge haben die dich frustrieren und an dir zweifeln lassen. DANN weiter zu machen ist die Kunst. Daraus zu lernen, besser zu werden.

Als Deutscher im IT Sales anzufangen geht häufig nur über Dublin. Salesforce DE bspw. hat hier nur AE Stellen, da brauchst du 3, eher 5 Jahre BE. Weitere Arbeitgeber: Workday, Cisco, Coupa, Datadog, Workiva, Netapp, Alteryx, Box... im Prinzip kannst du auch einfach einen Tech ETF nehmen und da jedes Unternehmen abklappern. Allerdings bleibe ich dabei: Einen Sales Einstiegsjob a la Trainee, Sales Development Representative etc. wirst du da kaum finden. Das hat m.W. in DE nur Coupa.

Servus,

kann hier jmd was zu Atoss sagen. Bin emotional eher an das Rheinland gebunden, die haben Entry Stellen auch in Ddorf und fand es für den Andang nicht sooo schlecht. Vermutlich Nicht die gleichen Vibes wie manch andere in München/Berlin/Dublin, aber für die ersten 3 Jahre halt ok. Dazu ganz gutes Produkt mMn

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hat jemand Erfahrung oder eine Meinung zu Atoss. Find das Produkt recht stark, Entry Jobs möglich und vorallem nicht nur Minga, Berlin oder FFM

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Redest du von ATOS?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2022:

Hat jemand Erfahrung oder eine Meinung zu Atoss. Find das Produkt recht stark, Entry Jobs möglich und vorallem nicht nur Minga, Berlin oder FFM

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 01.04.2022:

Hat jemand Erfahrung oder eine Meinung zu Atoss. Find das Produkt recht stark, Entry Jobs möglich und vorallem nicht nur Minga, Berlin oder FFM

Kannst du machen. Ist von der Kultur her sicher nicht so entspannt wie deine typischen US Techs aber Produkt ist gut und wechseln kannst du ja immer noch.
Falls Remote was für dich ist umso besser, da mittlerweile echt viele UN in dem Bereich remote einstellen. (Personio und Zendesk wären da logische nächste Schritte).

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 01.04.2022:

Hat jemand Erfahrung oder eine Meinung zu Atoss. Find das Produkt recht stark, Entry Jobs möglich und vorallem nicht nur Minga, Berlin oder FFM

Kannst du machen. Ist von der Kultur her sicher nicht so entspannt wie deine typischen US Techs aber Produkt ist gut und wechseln kannst du ja immer noch.
Falls Remote was für dich ist umso besser, da mittlerweile echt viele UN in dem Bereich remote einstellen. (Personio und Zendesk wären da logische nächste Schritte).

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Mich würde immer noch das Einstiegsgehalt im Sales in München bei den Großen interessieren wie Salesforce, Mulesoft, usw. Hier jemand vielleicht mal eingestiegen?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 02.04.2022:

Mich würde immer noch das Einstiegsgehalt im Sales in München bei den Großen interessieren wie Salesforce, Mulesoft, usw. Hier jemand vielleicht mal eingestiegen?

BDR liegt bei 60-65k bei Salesforce.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 02.04.2022:

Mich würde immer noch das Einstiegsgehalt im Sales in München bei den Großen interessieren wie Salesforce, Mulesoft, usw. Hier jemand vielleicht mal eingestiegen?

Kleine Startups zahlen ca. 45k+Provi, würde bei den großen 55k-60k + Provi fordern. München ist ein teures Pflaster. Kenne einen ehemaligen Kommilitonen, der im ersten Jahr knapp 75k gemacht hat, bei einer großen IT Beratung im Sales

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 05.04.2022:

WiWi Gast schrieb am 02.04.2022:

Mich würde immer noch das Einstiegsgehalt im Sales in München bei den Großen interessieren wie Salesforce, Mulesoft, usw. Hier jemand vielleicht mal eingestiegen?

BDR liegt bei 60-65k bei Salesforce.

AWS bietet im Business Development für den Anfang bei Zielerreichung knapp über 70k. Ist mit 1-3 Jahren Berufserfahrung ausgeschrieben, die aber Absolventen mit Erfahrung in dem Bereich auch bekommen können. Infos sind aus einem 1on1 Info-Call mit AWS Recruitment.

antworten
Voice of Reason

IT Sales bei den Großen

Guckt doch einfach bei levels.fyi

Da stehen die doch alle. Wenn irgendjemand transparent ist, dann sind es die großen BigTechs... die tun sich alle nicht viel.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Danke euch!

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Kann jemand was zum Gehalt alsnAE bei AWS sagen? Levels liefert leider keine Zahlen, ich habe bereits ein Angebot eines anderen Unternehmens auf dem Tisch und wurde aber bei AWS eingeladen. Frage mich, ob es Sinn macht an den Gesprächen teilzunehnem oder ob das Gehalt relativ gleich ist. Kurzer Background: Knapp 3 Jahre BE im BizDev und Sales.

antworten
Voice of Reason

IT Sales bei den Großen

Levels zeigt mir 18 Angaben für Sales bei AWS.
Ja, leider nicht in DE, aber in Paris, UK und natürlich viel US - kannst Du ja zumindest als Approximation nutzen.
Ansonsten: auf den Leveln ist herzlich wenig Unterschied zwischen den BigTechs was Total Comp betrifft, die Unterschiede liegen eher im Fix/Var Split und an Share-Themen.
Guck dir halt uns und MSFT an, ggfs. noch Salesforce und Workday und Du siehst, wo Du landest.
AWS ist nicht gerade bekannt für eine überdurchschnittliche Vergütung verglichen mit den anderen beiden großen CSPs.

WiWi Gast schrieb am 10.04.2022:

Kann jemand was zum Gehalt alsnAE bei AWS sagen? Levels liefert leider keine Zahlen, ich habe bereits ein Angebot eines anderen Unternehmens auf dem Tisch und wurde aber bei AWS eingeladen. Frage mich, ob es Sinn macht an den Gesprächen teilzunehnem oder ob das Gehalt relativ gleich ist. Kurzer Background: Knapp 3 Jahre BE im BizDev und Sales.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 10.04.2022:

Kann jemand was zum Gehalt alsnAE bei AWS sagen? Levels liefert leider keine Zahlen, ich habe bereits ein Angebot eines anderen Unternehmens auf dem Tisch und wurde aber bei AWS eingeladen. Frage mich, ob es Sinn macht an den Gesprächen teilzunehnem oder ob das Gehalt relativ gleich ist. Kurzer Background: Knapp 3 Jahre BE im BizDev und Sales.

Kommt drauf an, es gibt L4 AEs und L5 AEs. Wieviel Berufserfahrung hast du?

L5 ist c.a. 130-200 allin je nach var. Performance

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

All-in ca 120k würde ich schätzen.

Aber sei doch so transparent und Frage ob deine Gehaltsvorstellung von xxx Euro im Bereich des möglichen liegt für den Job. HR bei den amerikanischen Firmen ist da meist sehr offen.

WiWi Gast schrieb am 10.04.2022:

Kann jemand was zum Gehalt alsnAE bei AWS sagen? Levels liefert leider keine Zahlen, ich habe bereits ein Angebot eines anderen Unternehmens auf dem Tisch und wurde aber bei AWS eingeladen. Frage mich, ob es Sinn macht an den Gesprächen teilzunehnem oder ob das Gehalt relativ gleich ist. Kurzer Background: Knapp 3 Jahre BE im BizDev und Sales.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Kann jemand was zu Hexagon PPM sagen? Entry Gehalt und nach 2-3 Jahren BE?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Vielen Dank an Euch Drei.

Ich habe natürlich die Gehäter für u.a. London und Berlin gechekt und das gibt natürlich einen guten ersten Eindruck. Allerdings sind dort die Lohnsteuern und andere anders als in good old Germany. Außerdem sind die Gehaltsranges teilweise auch recht groß. Außerdem spuckt mit levels nur das nornale Amazon raus. Habe gemeint, dass AWS bissl besser zahlt. Daher vielen Dank für die Info Voice of Reason.

Kurz zu mir: habe knapp 2,5 Jahre Berufserfahrung. Habe mich bei AWS bereits vor ca. 1 Monat beworben und wurde vom System nach meinem Gehaltswunsch gefragt. Wollte hoch pokern und habe daher knapp 70k brutto base gefordert. Daraufhin habe ich lange Zeit nix gehört und in der Zwischenzeit natürlich ein anderes Angebot bekommen und de facto auch schon angenommen. Ich denke, dass sie erstmal bessere oder billigere Kandidaten hatten und wonöglich aufgrund meines Gehaltswunsches mich erstmal nach hinten geschoben haben. Die Rolle wäre eine AE Rolle für ein CEE Land bei dem die Landessprache wichtig ist.

Wenn die 120k allin tatsächlich mit meiner BE möglich sind, dann wäre das tatsächlich eine Menge mehr im Vergleich zu dem, was ich beim neuen Arbeitgeber bekommen würde. Von daher würde es mir ungemein helfen, wie realistisch es ist, dass man L4 mit ca. 2,5 Jahren BE wird?
Jede weitere Info bzgl. Split, Gehaltsrange, Shares usw. wäre sehr hilfreich.

Natürlich werde ich beim ersten Gespräch auch nach dem Gehalt fragen bzw. die Personalerin wird mir dieses selbst nennen. Allerdings wäre es natprlich vorteilhaft zu wissen was geht um nicht zu wenig zu fordern.
Bei meinem neuen Arbeitsgeber gab es diese Info bereits nach dem ersten Gespräch. Allerdings wurde ich davor ziemlich hart ausgequetscht was so mein Wunschgehalt wäre... hätte ich ein höheres genannt, dann wäre meine Stelle womöglich als eine höhere Stufe eingrstuft worden...

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

L4 mit 2,5 Jahren BE sehr unwahrscheinlich.

Eher so ab 5+

WiWi Gast schrieb am 10.04.2022:

Vielen Dank an Euch Drei.

Ich habe natürlich die Gehäter für u.a. London und Berlin gechekt und das gibt natürlich einen guten ersten Eindruck. Allerdings sind dort die Lohnsteuern und andere anders als in good old Germany. Außerdem sind die Gehaltsranges teilweise auch recht groß. Außerdem spuckt mit levels nur das nornale Amazon raus. Habe gemeint, dass AWS bissl besser zahlt. Daher vielen Dank für die Info Voice of Reason.

Kurz zu mir: habe knapp 2,5 Jahre Berufserfahrung. Habe mich bei AWS bereits vor ca. 1 Monat beworben und wurde vom System nach meinem Gehaltswunsch gefragt. Wollte hoch pokern und habe daher knapp 70k brutto base gefordert. Daraufhin habe ich lange Zeit nix gehört und in der Zwischenzeit natürlich ein anderes Angebot bekommen und de facto auch schon angenommen. Ich denke, dass sie erstmal bessere oder billigere Kandidaten hatten und wonöglich aufgrund meines Gehaltswunsches mich erstmal nach hinten geschoben haben. Die Rolle wäre eine AE Rolle für ein CEE Land bei dem die Landessprache wichtig ist.

Wenn die 120k allin tatsächlich mit meiner BE möglich sind, dann wäre das tatsächlich eine Menge mehr im Vergleich zu dem, was ich beim neuen Arbeitgeber bekommen würde. Von daher würde es mir ungemein helfen, wie realistisch es ist, dass man L4 mit ca. 2,5 Jahren BE wird?
Jede weitere Info bzgl. Split, Gehaltsrange, Shares usw. wäre sehr hilfreich.

Natürlich werde ich beim ersten Gespräch auch nach dem Gehalt fragen bzw. die Personalerin wird mir dieses selbst nennen. Allerdings wäre es natprlich vorteilhaft zu wissen was geht um nicht zu wenig zu fordern.
Bei meinem neuen Arbeitsgeber gab es diese Info bereits nach dem ersten Gespräch. Allerdings wurde ich davor ziemlich hart ausgequetscht was so mein Wunschgehalt wäre... hätte ich ein höheres genannt, dann wäre meine Stelle womöglich als eine höhere Stufe eingrstuft worden...

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Danke Dir!
Auf levels hab ich jemanden mit 2 Jahren BE auf einer L4 Sales Stelle gesehen und mir ein bisschen Hoffnung gemacht.
Bisschen komisch ist das Ganze allerdings schon, weil es keine AE auf L3 oder kleiner gibt? Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sicht um eine AE Stelle und die Länge meiner BE geht eindeutig aus meinem CV hervor.

Angenommen es wäre eine L3 AE Rolle, dann würde die total comp, meinen Recherchen nach, bei ca. 90k liegen und somit vergleichbar mit dem was ich bald beim neuen Arbeitgeber kriegen werde. Auf einen neuen Bewerbungsprozess hätte ich jetzt wenig Zeit und Lust. Das einzige was mich ein bisschen reizt, wäre AWS im Lebenslauf zu haben. Ich glaube, dass das mit die größte Brand im SaaS tech sales ist wobei das Produkt relativ simple erscheint...

Ich werde nachfragen, welches level die Position hat und was die Gehaltsrange ist und es Euch wissen lassen.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hab gerade ein Angebot vor mir liegen, bei den großen hat man wenig Spielraum, da kommt es auf die BE an. Einstiegsgehalt ist ungefähr 60 (fix+var), wobei fix 45 sind.

WiWi Gast schrieb am 07.04.2022:

Mich würde immer noch das Einstiegsgehalt im Sales in München bei den Großen interessieren wie Salesforce, Mulesoft, usw. Hier jemand vielleicht mal eingestiegen?

Kleine Startups zahlen ca. 45k+Provi, würde bei den großen 55k-60k + Provi fordern. München ist ein teures Pflaster. Kenne einen ehemaligen Kommilitonen, der im ersten Jahr knapp 75k gemacht hat, bei einer großen IT Beratung im Sales

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

Sorry aber will da wer leeds generieren? Warum macht nicht jeder SaaS Sales wenns so eine Goldgrube ist? Die krassen Lebensläufe landen immer noch bei UB Mbb

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

Tolles Paket, Glückwunsch!
Bei welcher UB warst du vorher und wie viele Jahre BE bringst du mit?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Was redest du? Offensichtlich hast du keine Ahnung.

Im Sales bei BigTech mit solchen Gehaltsspannen geniert keiner "leeds". Du bist account aligned und hast meistens ein recht überschaubares Portfolio an Kunden, manchmal nur einen großen strategischen, die du langfristig, teilweise über viele Jahre bei digitalen Transformationsprojekten begleitest.

Es gibt auch nicht nur die eine Sales-Rolle, sondern Client/Account Executive/Manager/Director (die Gesamtverantwortung für einen Account) und viele "Specialists" für Teilbereiche, wie AI, Data, Infrastructure, Dev, Applications, Workplace, ERP, Security, etc. (je nach Portfolio des Unternehmens).

Hinzu kommt der Support, aber auch große Consulting-Projekte (Tagessätze unter MBB Niveau, aber nicht weit entfernt), die du bspw. als Account-Executive platzierst beim Kunden. Bei den großen deutschen Konernen reden wir von jährlichen XX - XXX Millionen Umssatzpotenzial, daher kommen diese hohen Gehälter. Der Bonus setzt sich dabei teilweise aus 10++ Komponenten zusammen beim Account Executive, bei den Specialists entsprechend runtergebrochen für ihren Bereich.

Sales ist nicht gleich Sales und kann durchaus äußerst komplex werden. Bei uns laufen teilweise bis zu 100 Mitarbeiter bei einem Kunden (think OEMs, Pharma, etc.) rum! Wie gesagt, liegt die Gesamtverantwortung bei dem Account Executive, der auch entsprechend Beziehungen auf C-Level oder darunter pflegen muss.

Ein solches Umfeld zu steuern ist komplexer als jedes MBB Projekt, da du eben nicht nur für das Projekt da bist, sondern in diversen Projekten involviert bist und den Kunden über Jahre entwickeln muss. Entsprechend verdienen die besten auch auf Partnerniveau, zwar vllt. nicht in Deutschland, aber in der USA gibt es Account-Executives (think Walmart, oder Publc Sector) die 7-stellig verdienen in guten Jahren.

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

Sorry aber will da wer leeds generieren? Warum macht nicht jeder SaaS Sales wenns so eine Goldgrube ist? Die krassen Lebensläufe landen immer noch bei UB Mbb

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

Sorry aber will da wer leeds generieren? Warum macht nicht jeder SaaS Sales wenns so eine Goldgrube ist? Die krassen Lebensläufe landen immer noch bei UB Mbb

Mit den Lebensläufen hast du Recht, wenn du krasse CVs als Leute definierst, die seit dem Abi ihr ganzes Leben auf Karriere in der Beratung ausrichten. Glatt geleckter CV wie in der Beratung eben erwartet. Erkenne die dedication dahinter auf jeden Fall an, aber da arbeite ich tatsächlich lieber auch etwas „diverseren“ Teams zusammen. Du brauchst auch bei FAANG (wenn ich das jetzt mal als MBB Äquivalent hernehme, was aber tbh Schwachsinn ist) einen guten Lebenslauf, aber Noten oder Uni sind da halt kein Bestandteil von.

antworten
Voice of Reason

IT Sales bei den Großen

Sehr gute Beschreibung davon, wie mein Tagesgeschäft aussieht.

Alleine Freitag (gestern): 2 Sessions mit DAX40 CIO und CTO, davor Meeting mit Group Head of Strategy um den Termin zwischen dem DAX40 CEO und unserem CEO im Silicon Valley in drei Wochen vorzubesprechen.

Dazwischen ne Runde mit unserer Professional Services Organisation (sowas wie unsere Consultants), die sich weigern für weniger als 5kUSD/Tag an den Kunden verkauft zu werden.
Abschließend eine Runde Vorabstimmung mit der CNBC Moderatorin, die nächste Woche im Rahmen der EUREX Derivatives einen unserer Executives interviewed on-stage.

Und das ist ein relativ normaler Tag für mich.

Merke: IT Sales für Enterprise/Select Accounts hat herzlich wenig mit „Leadgenerierung“, „Cold-Calling“ o.ä. Zu tun.

Und der Witz: die wenigsten von euch werden mir glauben, dass Gestern tatsächlich genauso für mich ausgesehen hat…

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Was redest du? Offensichtlich hast du keine Ahnung.

Im Sales bei BigTech mit solchen Gehaltsspannen geniert keiner "leeds". Du bist account aligned und hast meistens ein recht überschaubares Portfolio an Kunden, manchmal nur einen großen strategischen, die du langfristig, teilweise über viele Jahre bei digitalen Transformationsprojekten begleitest.

Es gibt auch nicht nur die eine Sales-Rolle, sondern Client/Account Executive/Manager/Director (die Gesamtverantwortung für einen Account) und viele "Specialists" für Teilbereiche, wie AI, Data, Infrastructure, Dev, Applications, Workplace, ERP, Security, etc. (je nach Portfolio des Unternehmens).

Hinzu kommt der Support, aber auch große Consulting-Projekte (Tagessätze unter MBB Niveau, aber nicht weit entfernt), die du bspw. als Account-Executive platzierst beim Kunden. Bei den großen deutschen Konernen reden wir von jährlichen XX - XXX Millionen Umssatzpotenzial, daher kommen diese hohen Gehälter. Der Bonus setzt sich dabei teilweise aus 10++ Komponenten zusammen beim Account Executive, bei den Specialists entsprechend runtergebrochen für ihren Bereich.

Sales ist nicht gleich Sales und kann durchaus äußerst komplex werden. Bei uns laufen teilweise bis zu 100 Mitarbeiter bei einem Kunden (think OEMs, Pharma, etc.) rum! Wie gesagt, liegt die Gesamtverantwortung bei dem Account Executive, der auch entsprechend Beziehungen auf C-Level oder darunter pflegen muss.

Ein solches Umfeld zu steuern ist komplexer als jedes MBB Projekt, da du eben nicht nur für das Projekt da bist, sondern in diversen Projekten involviert bist und den Kunden über Jahre entwickeln muss. Entsprechend verdienen die besten auch auf Partnerniveau, zwar vllt. nicht in Deutschland, aber in der USA gibt es Account-Executives (think Walmart, oder Publc Sector) die 7-stellig verdienen in guten Jahren.

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

Sorry aber will da wer leeds generieren? Warum macht nicht jeder SaaS Sales wenns so eine Goldgrube ist? Die krassen Lebensläufe landen immer noch bei UB Mbb

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Genau so ist es..

Im US public sector kannst du dich im iT Sales wirklich dumm und dämlich verdienen. Der Vater von einem Freund hat banale Netzwerkinfrastruktur an die US Stützpunkte in EMEA vertrieben und in manchen Jahren irrwitzig viel verdient.. angeblich um die 500k in den besten Jahren. Das alles ohne jegliche Ausbildung oder Studium, sondern war 20 Jahre in der Airforce auf genau der anderen Seite.

Hier sind aber gutes Netzwerk, der Stahlgeruch und eine Security clearance wichtig, aber so was ist unvorstellbar in Deutschland. Das Waren ja keine komplexen Accounts und IT-Transformationsprojekte. Der Typ hat vllt 8h die Woche gearbeitet :D

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Was redest du? Offensichtlich hast du keine Ahnung.

Im Sales bei BigTech mit solchen Gehaltsspannen geniert keiner "leeds". Du bist account aligned und hast meistens ein recht überschaubares Portfolio an Kunden, manchmal nur einen großen strategischen, die du langfristig, teilweise über viele Jahre bei digitalen Transformationsprojekten begleitest.

Es gibt auch nicht nur die eine Sales-Rolle, sondern Client/Account Executive/Manager/Director (die Gesamtverantwortung für einen Account) und viele "Specialists" für Teilbereiche, wie AI, Data, Infrastructure, Dev, Applications, Workplace, ERP, Security, etc. (je nach Portfolio des Unternehmens).

Hinzu kommt der Support, aber auch große Consulting-Projekte (Tagessätze unter MBB Niveau, aber nicht weit entfernt), die du bspw. als Account-Executive platzierst beim Kunden. Bei den großen deutschen Konernen reden wir von jährlichen XX - XXX Millionen Umssatzpotenzial, daher kommen diese hohen Gehälter. Der Bonus setzt sich dabei teilweise aus 10++ Komponenten zusammen beim Account Executive, bei den Specialists entsprechend runtergebrochen für ihren Bereich.

Sales ist nicht gleich Sales und kann durchaus äußerst komplex werden. Bei uns laufen teilweise bis zu 100 Mitarbeiter bei einem Kunden (think OEMs, Pharma, etc.) rum! Wie gesagt, liegt die Gesamtverantwortung bei dem Account Executive, der auch entsprechend Beziehungen auf C-Level oder darunter pflegen muss.

Ein solches Umfeld zu steuern ist komplexer als jedes MBB Projekt, da du eben nicht nur für das Projekt da bist, sondern in diversen Projekten involviert bist und den Kunden über Jahre entwickeln muss. Entsprechend verdienen die besten auch auf Partnerniveau, zwar vllt. nicht in Deutschland, aber in der USA gibt es Account-Executives (think Walmart, oder Publc Sector) die 7-stellig verdienen in guten Jahren.

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

Sorry aber will da wer leeds generieren? Warum macht nicht jeder SaaS Sales wenns so eine Goldgrube ist? Die krassen Lebensläufe landen immer noch bei UB Mbb

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Hi was kann man denn zum Einstieg bei den großen Beratungen im Account Management verlangen? Ich rede von Accenture, Capgemini, Msg, MHP, Deloitte , EY etc.

Diese Unternehmen suchen immer wieder (Junior) Account Manager.

Sind 45k+10k bis15k Provision möglich im ersten Jahr?

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 25.05.2022:

Hi was kann man denn zum Einstieg bei den großen Beratungen im Account Management verlangen? Ich rede von Accenture, Capgemini, Msg, MHP, Deloitte , EY etc.

Diese Unternehmen suchen immer wieder (Junior) Account Manager.

Sind 45k+10k bis15k Provision möglich im ersten Jahr?

Denke 50k (40+10) ist eher realistisch, wenn man sich die miesen Consulting Einstiegsgehälter anschaut. Warum willst du überhaupt in die Beratung? Wäre jetzt nicht die erste Branche die ich im Sales angehen würde.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Ich habe ein Angebot von Zoom für eine Stelle als BDR (Einstigesposition) in Amsterdam erhalten. Das Gehalt betrug 40k + 40k.

Da es in den Niederlanden weniger Steuern gibt, macht das fast 5200€ netto mit Zielerreichung, was sehr gut ist.

Ich freue mich nicht mehr im Finance zu arbeiten :)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

Ich habe ein Angebot von Zoom für eine Stelle als BDR (Einstigesposition) in Amsterdam erhalten. Das Gehalt betrug 40k + 40k.

Da es in den Niederlanden weniger Steuern gibt, macht das fast 5200€ netto mit Zielerreichung, was sehr gut ist.

Ich freue mich nicht mehr im Finance zu arbeiten :)

Arbeite selber als BDR bei Zoom. 50/50 40+40k stimmt nicht. Es ist weniger.
Außerdem wären 80k keine 5200 sondern 4200 netto. Dann muss man noch 200 für die KV abziehen. Verstehe nicht wieso man so rumtrollen muss.... man man man

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

BDR 40k + 40k wäre dann wohl auch der best bezahlteste BDR job... glaube ich nicht dran bei zoom. ich bekomme 40k+20k was denke ich so ziemlich der durchschnitt ist.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

Push. Weitere Erfahrungen zum Thema Sales?
Wie sieht es mit Studiengängen der Geisteswissenschaften aus oder muss man irgendwas mit BWL und oder Technik studiert haben, um einzusteigen?

Weiterhin wurde geschrieben, dass Sales sich sehr unterscheiden kann. Wie kann man sich den Alltag der Anfängerstellen im SaaS Sales/IT vorstellen, was kommt danach und wie ist es im Vergleich zum Außendienst bei einem größeren KMU?

LG

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 28.06.2022:

Push. Weitere Erfahrungen zum Thema Sales?
Wie sieht es mit Studiengängen der Geisteswissenschaften aus oder muss man irgendwas mit BWL und oder Technik studiert haben, um einzusteigen?

Weiterhin wurde geschrieben, dass Sales sich sehr unterscheiden kann. Wie kann man sich den Alltag der Anfängerstellen im SaaS Sales/IT vorstellen, was kommt danach und wie ist es im Vergleich zum Außendienst bei einem größeren KMU?

LG

Besser wäre natürlich BWL oder vor allem WINFO und WING.
Als Anfänger im Saas Sales, also typische Einsteigerposition als BDR/SDR, besteht zu
99% aus Akquise. Diese unterscheidet sich von Unternehmen zu Unternehmen.
Manche machen zu 80% nur ColdCalls und 20% Email LinkedIN. Bei anderen ist das Verhältnis eher 50/50 oder sogar mehr Coldmailing und Linked IN. Wenn du dann mal einen Termin vereinbart hast, leitest du diesen an deinen Account Executive weiter, der bearbeitetet den Prospect dann weiter.
Nach 1,5-2 Jahren, je nach Performance kann man es dann selber intern zum AE schaffen.

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 24.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

Ich habe ein Angebot von Zoom für eine Stelle als BDR (Einstigesposition) in Amsterdam erhalten. Das Gehalt betrug 40k + 40k.

Da es in den Niederlanden weniger Steuern gibt, macht das fast 5200€ netto mit Zielerreichung, was sehr gut ist.

Ich freue mich nicht mehr im Finance zu arbeiten :)

Arbeite selber als BDR bei Zoom. 50/50 40+40k stimmt nicht. Es ist weniger.
Außerdem wären 80k keine 5200 sondern 4200 netto. Dann muss man noch 200 für die KV abziehen. Verstehe nicht wieso man so rumtrollen muss.... man man man

Das ist kein Troll, oder die HR hat mich getrollt?

Es war für eine BDR Stelle in Amsterdam, aber man konnte auch von Deutschland arbeiten.

80k macht 5200 netto in Amsterdam mit der 30% Rule!

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 27.07.2021:

Ich bin seit knapp 3 Jahren bei einem großen SaaS Unternehmen. Vorher habe ich 3 Jahre Key Account bei Unilever gearbeitet (Trainee, Junior KAM, KAM).
-> studiert habe ich klassisch BWL, daher Quereinstieg.

Falls dich Sales interessiert, dann kann ich alle IT Felder nur empfehlen: deutlich mehr Kohle, bessere/coolere Kunden, schnellere Entscheidungen und generell spannender (subjektiv).
Achja, und Anzug tragen entfällt faktisch auch (gerade im Sommer großes +).

Gehaltsentwicklung sicher auch spannend. (effektives Gehalt, mal über/mal unter Zielgehalt). Firmenwagen + Aktien nicht einberechnet.
Unilever:
Trainee 49k€
Junior KAM 58k€
KAM 73k€

Saas:
Einstieg als KAM: 98k€
Beförderung zu strategischer KAM nach 2 Jahren: 117k€.

Profil: Alter 30, Ba. an der TU Dresden, 2.1 Abschluss. Sales-praktika: 1x bei Startup.

Falls du weitere Fragen hast, gerne her damit.

Wie findest du das Stresslevel? Bin aktuell im Controlling und mich Nerven die dauernden Deadlines (Monatsabschluss, Quartal HJ Budget etc)

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 02.07.2022:

Ich habe ein Angebot von Zoom für eine Stelle als BDR (Einstigesposition) in Amsterdam erhalten. Das Gehalt betrug 40k + 40k.

Da es in den Niederlanden weniger Steuern gibt, macht das fast 5200€ netto mit Zielerreichung, was sehr gut ist.

Ich freue mich nicht mehr im Finance zu arbeiten :)

Arbeite selber als BDR bei Zoom. 50/50 40+40k stimmt nicht. Es ist weniger.
Außerdem wären 80k keine 5200 sondern 4200 netto. Dann muss man noch 200 für die KV abziehen. Verstehe nicht wieso man so rumtrollen muss.... man man man

Das ist kein Troll, oder die HR hat mich getrollt?

Es war für eine BDR Stelle in Amsterdam, aber man konnte auch von Deutschland arbeiten.

80k macht 5200 netto in Amsterdam mit der 30% Rule!

Jo, und 5.200 netto in AMS sind gefühlt 3500 netto in FFM. Insofern freu dich nicht zu sehr. Allerdings finde ich 80k sehr viel für einen BDR, Salesforce ist m.W. bei 65k

antworten
WiWi Gast

IT Sales bei den Großen

WiWi Gast schrieb am 20.05.2022:

Hallo zusammen, bin bei einer Big Tech Firma im Sales, Grundgehalt 125 k, nach oben geht fast alles. Unter 250 k geht eigentlich keiner aus meinem Team am Ende des Jahres raus. Dazu Firmenauto und weitere Benefits. Top Seller aus meinem bis zu 450 k letztes Jahr. War vorher einige Jahre in der UB. WLB dagegen um 100% besser.

Tolles Paket, Glückwunsch!
Bei welcher UB warst du vorher und wie viele Jahre BE bringst du mit?

Danke!

Ich war nicht bei MBB sondern bei 2 Boutique-Beratungen die 1/2/3 Level drunter lagen. 8 Jahre BE. Klassischer Weg vom Analyst zum Manger. Als Manager zuletzt 115 k verdient.
WLB wie gesagt um Welten besser.

Meine Vorredner haben allerdings recht: Du musst gut quatschen können, ein sehr guter Networker, Manager, Menschenfänger sein aber halt auch auf C-Level inhaltlich Gespräche führen können. Um Lead-Generierung geht es da nicht, eher um strategische Millionen-Deals die auf C-Level ausgehandelt werden. Etwas anderes interessiert eine Microsoft, Google etc. nicht (obwohl es natürlich auch SME Business gibt)

Ich habe einen guten CV aber auch keinen Über-CV wie bei den MBB gefordert. Wie gesagt, ich habe Leute im Team die locker ihre 400+ jedes Jahr machen und das mit FH-Bachelor.

Ich weiß, das wollen viele hier nicht wahrhaben, aber: es gibt einen Weg außerhalb von der IB/ UB Mühle um richtig viel Asche zu machen.
Hate it or love it! ;)

antworten

Artikel zu Vertrieb

Personalberatung in Deutschland 2015/2016 – Führungskräfte im Vertrieb und Marketing besonders gefragt

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2015 um 6,8 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Die Prognose für ein Umsatzplus in 2016 liegt bei 8,4 Prozent. Besonders nachgefragt sind Spezialisten in den Unternehmensbereichen Marketing und Vertrieb. Jede zweite Position wurde 2015 über Direktansprache, Anzeigensuche, Social-Media-Kanälen und Datenbanken besetzt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Vertriebschefs lassen Mitarbeiter oft auf der Strecke

Der Ausschnitt einer Straße mit typischer Makierung.

Die Führungskräfte im Vertrieb reden an ihren Mitarbeitern offenbar regelmäßig vorbei. Während neun von zehn Vorständen mit der strategischen Vertriebsarbeit ihres Unternehmens zufrieden sind, wähnt nur die Hälfte der Vertriebsmitarbeiter den Arbeitgeber in Sachen Vertriebsstrategie auf dem richtigen Weg.

Vergütungsstudie: Führungs- und Fachkräfte im Außendienst 2008

Im Außendienst können leistungsstarke und qualifizierte Mitarbeiter vergleichsweise hohe Gehälter realisieren: Ein Top-Verkäufer, der kontinuierlich herausragende Leistungen erbringt, verdient durchschnittlich 81.000 Euro.

Konjunktur: Umsätze im Vertrieb weiterhin auf hohem Niveau

Viele Geldscheine und Münzen liegen auf einander.

Aus Vertriebssicht läuft die Konjunktur im ersten Halbjahr 2008 weiter rund. In den Monaten Januar bis März wurden mehr Kunden gewonnen und sogar höhere Angebote abgegeben als im Quartal zuvor.

Modernes Dokumentenmanagement im Vertrieb

Mehrere schwarze Akten über die Buchführung stehen nebeneinander.

Mit einem klugen Dokumentenmanagement können Unternehmen viel Zeit und Geld sparen. Außerdem verbessern sie ihre Position in Audits und Zertifizierungsprozessen und genügen nicht zuletzt rechtlichen Anforderungen. Im Vertrieb können sich die Vertriebsmitarbeiter auf die Kunden konzentrieren und sparen wertvolle Zeit, weil Dokumentation und Ablage von Beratungsprotokollen sich einfacher gestalten. Doch welche Anforderungen muss ein modernes Dokumentenmanagement erfüllen?

Schlechte Noten für Verkäufer

Mehr als 50 Prozent der Führungskräfte denken, dass ihr Vertriebsteam unterdurchschnittlich oder schlecht ist. Das ergab die weltweite Vertriebsstudie 2006 der Unternehmensberatung Proudfoot Consulting in Frankfurt.

Rekord-Stellenzuwachs in deutschen Unternehmen

Fenster und Gebäude bilden mit gelber und blauer Farbe verschiedene Formen.

Die deutschen Unternehmen haben im Mai so viele neue Stellen geschaffen wie seit fünfeinhalb Jahren nicht mehr. Zusätzliches Personal stellten sie vor allem in Verkaufs- und Marketingabteilungen ein.

Außendienst-Vergütung: Vertrieb Chefsache - Leistung lohnt

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Spanne der Bezüge von Außendienstmitarbeitern ist groß: Sie reicht bei Verkäufern (vom Junior- bis zum Top-Verkäufer) von 20.000 bis über 200.000 Euro, bei Führungskräften von 40.000 bis knapp 300.000 Euro im Jahr.

Vergütungsstudie 2005: Führungs- und Fachkräfte im Außendienst

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Im Außendienst gilt für die Vergütung nach wie vor: Viel verkauft, viel verdient! Knapp die Hälfte der Verkäufer verdient mehr als 55.000 Euro im Jahr.

Wer viel verdienen will, muss gut verkaufen

Unendlich viele, bunte Büroklammern.

Eine aktuelle Studie der Hewitt Associates GmbH für Persobalberatung zeigt, dass wachstumsstarke Unternehmen deutlich stärker auf eine innovative Vertriebsvergütung setzen.

Vertriebssteuerung: Unternehmen in der Kundenzufriedenheitsfalle

auffallen, anecken, creativ, unangepasst, Querdenker,

Studie „Managementkompass Vertriebssteuerung“ - Die Leistungen der Unternehmen stimmen, die Kundenbindung nicht.

Roland Berger Studie: Performance im Vertrieb

Der Ausschnitt von einer Fahrradkette und dem Hinterreifen.

Neue Studie von Roland Berger Strategy Consultants über »Vertriebsperformance in schwierigen Zeiten« - Drei Hebel für Performancesteigerung - Sieben Erfolgsfaktoren

Attachment der Woche: Amerikanische Verkaufsveranstaltung

Das Gemälde der amerikanischen Flagge.

Heute haben wir einen Gast extra aus England zu uns einfliegen lassen, John, und John hat uns etwas mitgebracht.

Witze der Woche: Top-Verkäufer und Führungsqualität ist, wenn ...

Ein junger Mann vom Lande zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.

Antworten auf IT Sales bei den Großen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 116 Beiträge

Diskussionen zu Vertrieb

1 Kommentare

Wie weitermachen?

WiWi Gast

Hi, ich möchte den nächsten Karriereschritt machen und bin mir unsicher welche Stellen für mich in Frage kommen. Status Quo: ...

Weitere Themen aus Hochschulort: Wo studieren