DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HochschulrankingBS

FT European Business School Ranking 2019

Autor
Beitrag
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Top 3: HEC, LBS, Bocconi
HSG auf Platz 4.

In Deutschland:

  1. WHU (Pl. 23, +4)
  2. Mannheim (Pl. 24, -6)
  3. FS (Pl. 32, +4)
  4. HHL (Pl. 57, -4)
  5. Köln (Pl. 74, -1)
  6. TUM (Pl. 76, +3)
antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

tough break für alle Goethe-Jünger

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Aussagekraft = 0

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WHU vor der einzigen deutschen Target Uni sagt alles über das Ranking aus...

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Platz 1 in DE ist ESMT auf Rang 8 - wobei die fairerweise ausschließlich das machen, was ins FT Ranking mit reinzählt. EBS endgültig aus den Top 100 gefallen?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Platz 1 in DE ist ESMT auf Rang 8 - wobei die fairerweise ausschließlich das machen, was ins FT Ranking mit reinzählt. EBS endgültig aus den Top 100 gefallen?

War doch schon die letzten Jahre nicht drin, da weder EQUIS noch AACSB

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

ESMT noch auf 8.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Wäre dieses Jahr das Finance Master Ranking erschienen, wäre die FS in den Top 10

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

  • HSG bleibt bei 4
  • WHU verbessert sich von 27 auf 23
  • Mannheim sinkt von 18 auf 24
  • FSFM steigt von 36 auf 32
  • WU Wien bleibt bei 41
antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Wäre dieses Jahr das Finance Master Ranking erschienen, wäre die FS in den Top 10

:D danke für den Lacher

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Verstehe ich nicht, WHU ist doch die einzige deutsche Targetuni?

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

WHU vor der einzigen deutschen Target Uni sagt alles über das Ranking aus...

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

HEC Paris - c'est la Champions League

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Top 3: HEC, LBS, Bocconi
HSG auf Platz 4.

In Deutschland:

  1. WHU (Pl. 23, +4)
  2. Mannheim (Pl. 24, -6)
  3. FS (Pl. 32, +4)
  4. HHL (Pl. 57, -4)
  5. Köln (Pl. 74, -1)
  6. TUM (Pl. 76, +3)
antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Verstehe ich nicht, WHU ist doch die einzige deutsche Targetuni?

WHU vor der einzigen deutschen Target Uni sagt alles über das Ranking aus...

Der Analyst Jahrgang bei GS (nur HSG und Mannheim) würde dieser gewagten These wohl nicht zustimmen.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Warum wird hier im Forum so wenig über die ESMT geredet, wenn sich doch so hoch ranked?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Warum wird hier im Forum so wenig über die ESMT geredet, wenn sich doch so hoch ranked?

Meine persönliche Meinung: Die ESMT hat kein eigenes Profil, das sie auszeichnet (iwie ziemlich klein und anonym, kein Charakter). Rankings sind nur ein Indikator. Wenn eine so kleine und unspezifische Business School ihr komplettes "Dasein" auf Rankingoptimierung legt, ist sie zwar oben, aber nicht automatisch gut.

Da sind die anderen guten (Mannheim, WHU, HHL, FS) zumindest vom Profil schärfer.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Warum wird hier im Forum so wenig über die ESMT geredet, wenn sich doch so hoch ranked?

Noch nie einen von denen im IB/UB/PE gesehen

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

tough break für alle Goethe-Jünger

Goethe ist für dieses Ranking nicht mal qualifiziert wie LMU, Münster..
Aber dass die WU wieder mal so schlecht abschneidet und Köln unten dümpelt, nehme ich mit Genuss zur Kenntnis.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Warum wird hier im Forum so wenig über die ESMT geredet, wenn sich doch so hoch ranked?

Die ESMT nimmt vorzugsweise internationale Studenten auf. Sehr kleine Klasse. Bei den Gebühren gehen deutsche Studenten lieber nach Mannheim, WHU, HSG, FS und HHL. ESMT ist nicht relevant.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Warum wird hier im Forum so wenig über die ESMT geredet, wenn sich doch so hoch ranked?

weil die ESMT keine Bachelorprogramme anbietet.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Was ist ESMT?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Dieses Ranking ist ein noch größerer Witz als das FT MiM Ranking. Ranking basiert größtenteils auf MBAs, die in Europa niemanden jucken. Wirtschaftsführungskräfte werden in Deutschland und Europa im Bachelor (und Master) ausgebildet.

Wir haben eine Verantwortung als WiWi-Community das auch immer wieder jedem klar zu machen.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Dieses Ranking ist ein noch größerer Witz als das FT MiM Ranking. Ranking basiert größtenteils auf MBAs, die in Europa niemanden jucken. Wirtschaftsführungskräfte werden in Deutschland und Europa im Bachelor (und Master) ausgebildet.

Wir haben eine Verantwortung als WiWi-Community das auch immer wieder jedem klar zu machen.

Nein, Master - außer MBA - werden in Zukunft auch in Europa niemanden mehr interessieren. In UK ist das schon heute so. In Deutschland hat man den Master nur eingeführt, weil man den Umfang des Diploms beibehalten wollte. Für BWL ist das jedoch totaler Quatsch. Hier ist ein MBA viel sinnvoller.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Dieses Ranking ist ein noch größerer Witz als das FT MiM Ranking. Ranking basiert größtenteils auf MBAs, die in Europa niemanden jucken. Wirtschaftsführungskräfte werden in Deutschland und Europa im Bachelor (und Master) ausgebildet.

Wir haben eine Verantwortung als WiWi-Community das auch immer wieder jedem klar zu machen.

Nein, Master - außer MBA - werden in Zukunft auch in Europa niemanden mehr interessieren. In UK ist das schon heute so. In Deutschland hat man den Master nur eingeführt, weil man den Umfang des Diploms beibehalten wollte. Für BWL ist das jedoch totaler Quatsch. Hier ist ein MBA viel sinnvoller.

Könntest du das bitte weiter ausführen? Wieso ist ein MBA viel sinnvoller?

selbst in den USA verschiebt sich der Anteil immer weiter vom klassischen MBA zum normalen Master (in Management)

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Warum wird hier im Forum so wenig über die ESMT geredet, wenn sich doch so hoch ranked?

Noch nie einen von denen im IB/UB/PE gesehen

Bei GS war dieses Jahr einer...
Wie der es dorthin geschafft hat, ist mir ein Rätsel (vermutlich diversity hire)

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Verstehe ich nicht, WHU ist doch die einzige deutsche Targetuni?

WHU vor der einzigen deutschen Target Uni sagt alles über das Ranking aus...

Der Analyst Jahrgang bei GS (nur HSG und Mannheim) würde dieser gewagten These wohl nicht zustimmen.

Das ist einfach ein Lüge. Kann jeder auch auf LinkedIn nachschauen. Wurden übrigens ganz klar von der Uni Konstanz ausgestochen

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Dieses Ranking ist ein noch größerer Witz als das FT MiM Ranking. Ranking basiert größtenteils auf MBAs, die in Europa niemanden jucken. Wirtschaftsführungskräfte werden in Deutschland und Europa im Bachelor (und Master) ausgebildet.

Wir haben eine Verantwortung als WiWi-Community das auch immer wieder jedem klar zu machen.

Nein, Master - außer MBA - werden in Zukunft auch in Europa niemanden mehr interessieren. In UK ist das schon heute so. In Deutschland hat man den Master nur eingeführt, weil man den Umfang des Diploms beibehalten wollte. Für BWL ist das jedoch totaler Quatsch. Hier ist ein MBA viel sinnvoller.

Könntest du das bitte weiter ausführen? Wieso ist ein MBA viel sinnvoller?

selbst in den USA verschiebt sich der Anteil immer weiter vom klassischen MBA zum normalen Master (in Management)

Wie kommst Du darauf? In den USA ist ein Master in Management völlig unüblich und wird zudem auch kaum angeboten. Entweder steigt man direkt nach dem Bachelor ein oder eben mit Berufserfahrung und MBA. Hat tatsächlich mal jemand in BWL einen Master, dann bringt das keinen Vorteil gegenüber einem Bachelor.
Bei (nicht international arbeitenden) deutschen Firmen mag es auch zukünftig reichen, nur einen konsekutiven Master zu haben. Das gilt aber nicht für amerikanische Firmen wie Investmentbanken oder Consultants. Dort kann mit einem solchen Master keiner etwas anfangen und man hat keine Vorteile gegenüber einem Nur-Bachelor.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

a) aus persönlicher Erfahrung mit Arbeitskollegen in den USA: da wird tatsächlich kein Unterschied in der Akzeptanz zwischen MBA und MiM gemacht - ist aber zugegebenermaßen kein UB/IB sondern ein Industriekonzern
b) MBA Crisis https://www.forbes.com/sites/poetsandquants/2019/08/20/its-official-the-mba-degree-is-in-crisis/#283361d352df
c) auf die schnelle (wahrscheinlich nicht die beste Quelle): https://www.businessbecause.com/news/mba-degree/5855/why-are-fewer-people-applying-to-mba-programs-us

Dass es keinen Vorteil eines Masters gegenüber eines Bachelorprogrammes geben soll halte ich für ein von dir verbreitetes Gerücht in einem anonymen Forum - sorry.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Ich frage mich was für eine Agenda dieser Typ hier im Forum hat, dass er einem konsekutiven Master komplett den Wert abspricht.

Jeder der sich ein bisschen auskennt weiß, dass der Trend KOMPLETT in die andere Richtung geht und mittlerweile MBA Schwergewichte (INSEAD, IESE) in Europa merken, dass sowohl Absolventen als auch Unternehmen sich mit dem Master Konzept angefreundet haben und immer mehr von diesen anbieten. In den USA stimmt es zwar noch, allerdings gehen hier auch die MBA Bewerberzahlen zurück und der Trend geht zum pre-experience Master (siehe auch LBS, die mittlerweile ihr Master Portfolio ordentlich ausgerüstet haben und mit dem MFA und MiM auch Pre-Experience ganz oben mitspielen).

Alles in allem: Der Kerl über mir hat keinen blassen Schimmer wovon er spricht, und für Europa ist seine Aussage so falsch wie sie nur sein kann.
Lass es einfach bleiben.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Ich frage mich was für eine Agenda dieser Typ hier im Forum hat, dass er einem konsekutiven Master komplett den Wert abspricht.

Jeder der sich ein bisschen auskennt weiß, dass der Trend KOMPLETT in die andere Richtung geht und mittlerweile MBA Schwergewichte (INSEAD, IESE) in Europa merken, dass sowohl Absolventen als auch Unternehmen sich mit dem Master Konzept angefreundet haben und immer mehr von diesen anbieten. In den USA stimmt es zwar noch, allerdings gehen hier auch die MBA Bewerberzahlen zurück und der Trend geht zum pre-experience Master (siehe auch LBS, die mittlerweile ihr Master Portfolio ordentlich ausgerüstet haben und mit dem MFA und MiM auch Pre-Experience ganz oben mitspielen).

Alles in allem: Der Kerl über mir hat keinen blassen Schimmer wovon er spricht, und für Europa ist seine Aussage so falsch wie sie nur sein kann.
Lass es einfach bleiben.

+1 Danke dir, bin ganz deiner Meinung ^^

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Dieses Ranking ist ein noch größerer Witz als das FT MiM Ranking. Ranking basiert größtenteils auf MBAs, die in Europa niemanden jucken. Wirtschaftsführungskräfte werden in Deutschland und Europa im Bachelor (und Master) ausgebildet.

Wir haben eine Verantwortung als WiWi-Community das auch immer wieder jedem klar zu machen.

Nein, Master - außer MBA - werden in Zukunft auch in Europa niemanden mehr interessieren. In UK ist das schon heute so. In Deutschland hat man den Master nur eingeführt, weil man den Umfang des Diploms beibehalten wollte. Für BWL ist das jedoch totaler Quatsch. Hier ist ein MBA viel sinnvoller.

Wen interessiert, was auf der Insel gemacht wird? Warum ist es immer so wichtig, was wie wann in UK passiert?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Spot on. Wo kommt dieser Typ der neuerdings immer MBAs pusht überhaupt auf einmal her? Besonders in Europa haben die keinen Wert.

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Ich frage mich was für eine Agenda dieser Typ hier im Forum hat, dass er einem konsekutiven Master komplett den Wert abspricht.

Jeder der sich ein bisschen auskennt weiß, dass der Trend KOMPLETT in die andere Richtung geht und mittlerweile MBA Schwergewichte (INSEAD, IESE) in Europa merken, dass sowohl Absolventen als auch Unternehmen sich mit dem Master Konzept angefreundet haben und immer mehr von diesen anbieten. In den USA stimmt es zwar noch, allerdings gehen hier auch die MBA Bewerberzahlen zurück und der Trend geht zum pre-experience Master (siehe auch LBS, die mittlerweile ihr Master Portfolio ordentlich ausgerüstet haben und mit dem MFA und MiM auch Pre-Experience ganz oben mitspielen).

Alles in allem: Der Kerl über mir hat keinen blassen Schimmer wovon er spricht, und für Europa ist seine Aussage so falsch wie sie nur sein kann.
Lass es einfach bleiben.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

warum placen dann so viele im T1-IB/UB? jetzt komm nur nicht mit der location

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

Yep. Die Uni hat nichts außer Standort zu bieten

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Das 1% der top leute die sich aus der flut an low performern und massen bwlern absetzt placed bei T1 IB wegen des Standortes ...

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

warum placen dann so viele im T1-IB/UB? jetzt komm nur nicht mit der location

Das stimmt schlichtweg nicht. Die Goethe hat eine riesige Absolventenzahl (die größte im DACH-Raum neben der WU). Der eine oder andere mag bei T1-IB/UB placen. Aber das sind einige wenige Einzelfälle, die bei der schieren Masse der Goetheabsolventen kaum ins Gewicht fallen.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Die sogenannte Target WWU ist auch nicht im Ranking vertreten.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Das Einzige, was für mich wichtig war, ist, dass FSFM nicht in den Top 30 landet.

FSFM Homepage "Unsere Vision Die Frankfurt School wird von ihrer Vision getragen, bis zum Jahr 2020 zu den fünf besten Business Schools in Europa zu gehören."

Ich bin sehr froh, dass der Plan nicht erfüllt wird.

Wir leben in Deutschland, und die Werte, auf denen unser Land beruht, haben keinen Bezug zur britischen Mentalität der Elite-Universitäten.

Ich hoffe, dass wir nie eine elitäre Gesellschaft wie Großbritannien und die USA erleben werden.
Deutschland ist und bleibt das Land, in dem du mit guten Noten für 0 Euro an die staatliche Universität gehst und mit guten Noten und Praktika die Chance auf einen High Finance Job hast.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

warum placen dann so viele im T1-IB/UB? jetzt komm nur nicht mit der location

Das stimmt schlichtweg nicht. Die Goethe hat eine riesige Absolventenzahl (die größte im DACH-Raum neben der WU). Der eine oder andere mag bei T1-IB/UB placen. Aber das sind einige wenige Einzelfälle, die bei der schieren Masse der Goetheabsolventen kaum ins Gewicht fallen.

Jup goethe ist eine standard uni wie jede andere auch. Zudem spielen ihr die youtube 1,0er nicht in die karten....

antworten
Wiesenlooser

FT European Business School Ranking 2019

Wieso ist eigentlich Bocconi for HSG. HSG hat sowohl den besseren Finance als auch den besseren Management master

antworten
Wiesenlooser

FT European Business School Ranking 2019

Sorry, aber du hast nichts verstanden.

Es macht wirtschaftlich gesehen und von den Netzwerkeffekten her Null Sinn, die guten (und motivierten) Köpfe über ganz Deutschland zu verstreuen. Exzellenz ensteht nur durch eine gewisse Dichte an Können und Wissen. Die ganzen Googles&Co wurden hauptsächlich von Elite-Uni Absolventen gegründet, einfach auch weil da ein ganz anderer Spirit herrscht.

Und auch hier in Deutschland wurde die halbe Startup-Szene (und jetzt VC) durch die WHU ins Leben gerufen. Wir brauchen mehr und nicht weniger Elite.

iWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Das Einzige, was für mich wichtig war, ist, dass FSFM nicht in den Top 30 landet.

FSFM Homepage "Unsere Vision Die Frankfurt School wird von ihrer Vision getragen, bis zum Jahr 2020 zu den fünf besten Business Schools in Europa zu gehören."

Ich bin sehr froh, dass der Plan nicht erfüllt wird.

Wir leben in Deutschland, und die Werte, auf denen unser Land beruht, haben keinen Bezug zur britischen Mentalität der Elite-Universitäten.

Ich hoffe, dass wir nie eine elitäre Gesellschaft wie Großbritannien und die USA erleben werden.
Deutschland ist und bleibt das Land, in dem du mit guten Noten für 0 Euro an die staatliche Universität gehst und mit guten Noten und Praktika die Chance auf einen High Finance Job hast.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Was für ein Getue um die WHU und die paar Internethandelsgründungen, die es da einmal gab. Was soll das alles nur im Entferntesten mit Exzellenz, guten Köpfe und Eliteunis zu tun haben? Wir reden hier über BWL und nichts sonst. Hier geht es um das unakademischste Massenfach und das Ziel des schnellen Geldverdienens. Die geistige Elite ist überall sonst zu finden, aber ganz gewiss nicht an der WHU und schon gar nicht an der Frankfurt School.

Wiesenlooser schrieb am 10.12.2019:

Sorry, aber du hast nichts verstanden.

Es macht wirtschaftlich gesehen und von den Netzwerkeffekten her Null Sinn, die guten (und motivierten) Köpfe über ganz Deutschland zu verstreuen. Exzellenz ensteht nur durch eine gewisse Dichte an Können und Wissen. Die ganzen Googles&Co wurden hauptsächlich von Elite-Uni Absolventen gegründet, einfach auch weil da ein ganz anderer Spirit herrscht.

Und auch hier in Deutschland wurde die halbe Startup-Szene (und jetzt VC) durch die WHU ins Leben gerufen. Wir brauchen mehr und nicht weniger Elite.

Das Einzige, was für mich wichtig war, ist, dass FSFM nicht in den Top 30 landet.

FSFM Homepage "Unsere Vision Die Frankfurt School wird von ihrer Vision getragen, bis zum Jahr 2020 zu den fünf besten Business Schools in Europa zu gehören."

Ich bin sehr froh, dass der Plan nicht erfüllt wird.

Wir leben in Deutschland, und die Werte, auf denen unser Land beruht, haben keinen Bezug zur britischen Mentalität der Elite-Universitäten.

Ich hoffe, dass wir nie eine elitäre Gesellschaft wie Großbritannien und die USA erleben werden.
Deutschland ist und bleibt das Land, in dem du mit guten Noten für 0 Euro an die staatliche Universität gehst und mit guten Noten und Praktika die Chance auf einen High Finance Job hast.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Dieses Ranking ist ein noch größerer Witz als das FT MiM Ranking. Ranking basiert größtenteils auf MBAs, die in Europa niemanden jucken. Wirtschaftsführungskräfte werden in Deutschland und Europa im Bachelor (und Master) ausgebildet.

Wir haben eine Verantwortung als WiWi-Community das auch immer wieder jedem klar zu machen.

Nein, Master - außer MBA - werden in Zukunft auch in Europa niemanden mehr interessieren. In UK ist das schon heute so. In Deutschland hat man den Master nur eingeführt, weil man den Umfang des Diploms beibehalten wollte. Für BWL ist das jedoch totaler Quatsch. Hier ist ein MBA viel sinnvoller.

Wen interessiert, was auf der Insel gemacht wird? Warum ist es immer so wichtig, was wie wann in UK passiert?

Vielleicht, weil es hier um IB geht und dort UK und US der Massstab sind? Was interessiert die anglo-amerikanischen Banken, was an deutschen Universitäten üblich ist?

antworten
Wiesenlooser

FT European Business School Ranking 2019

Nochmal genau lesen. Das WHU Gespann hat nicht nur ein paar Internethandelsgründungen hervorgebracht (die btw einige der größten Tech Firmen Europas sind), sondern zusätzlich die Startup Szene vorangebracht. Viele Top-VCs haben einen starken WHU/Rocket Hintergrund (Project A, Cherry, Holtzbrinck) und wieviele VCs gibt es in Deutschland, die ähnlich stark later stage investieren können wie GFC?

Ich bin nicht mal ein großer Fan der Samwers, noch der WHU, aber das muss man schon neidlos anerkennen.

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Was für ein Getue um die WHU und die paar Internethandelsgründungen, die es da einmal gab. Was soll das alles nur im Entferntesten mit Exzellenz, guten Köpfe und Eliteunis zu tun haben? Wir reden hier über BWL und nichts sonst. Hier geht es um das unakademischste Massenfach und das Ziel des schnellen Geldverdienens. Die geistige Elite ist überall sonst zu finden, aber ganz gewiss nicht an der WHU und schon gar nicht an der Frankfurt School.

Wiesenlooser schrieb am 10.12.2019:

Sorry, aber du hast nichts verstanden.

Es macht wirtschaftlich gesehen und von den Netzwerkeffekten her Null Sinn, die guten (und motivierten) Köpfe über ganz Deutschland zu verstreuen. Exzellenz ensteht nur durch eine gewisse Dichte an Können und Wissen. Die ganzen Googles&Co wurden hauptsächlich von Elite-Uni Absolventen gegründet, einfach auch weil da ein ganz anderer Spirit herrscht.

Und auch hier in Deutschland wurde die halbe Startup-Szene (und jetzt VC) durch die WHU ins Leben gerufen. Wir brauchen mehr und nicht weniger Elite.

Das Einzige, was für mich wichtig war, ist, dass FSFM nicht in den Top 30 landet.

FSFM Homepage "Unsere Vision Die Frankfurt School wird von ihrer Vision getragen, bis zum Jahr 2020 zu den fünf besten Business Schools in Europa zu gehören."

Ich bin sehr froh, dass der Plan nicht erfüllt wird.

Wir leben in Deutschland, und die Werte, auf denen unser Land beruht, haben keinen Bezug zur britischen Mentalität der Elite-Universitäten.

Ich hoffe, dass wir nie eine elitäre Gesellschaft wie Großbritannien und die USA erleben werden.
Deutschland ist und bleibt das Land, in dem du mit guten Noten für 0 Euro an die staatliche Universität gehst und mit guten Noten und Praktika die Chance auf einen High Finance Job hast.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Berlin als Start-up Standort wird doch gefühlt zu einem Großteil nur von WHUlern in Start-Ups und VCs getragen...

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Wiesenlooser schrieb am 10.12.2019:

Wieso ist eigentlich Bocconi for HSG. HSG hat sowohl den besseren Finance als auch den besseren Management master

5 Metrics
HSG: MBA#17, Mim#1, EMBA #17, Exect. Education #12,
Bocconi:MBA#9, Mim#9, EMBA #34, Exect. Education #11,

Bei Faculty (female, international) hat Bocconi eine höhere Quote. Kein FT Finance Ranking.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Die IE macht sich erstaunlicherweise gut mit Platz 8 durch sehr hohe Salary Increase. Wundert mich, wer die Umfragen wirklich ausgefüllt hat. über Jahre hat es 2 emsige IE Mitarbeiter gemacht, bevor es bei einem Audit aufflog..

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

warum placen dann so viele im T1-IB/UB? jetzt komm nur nicht mit der location

Das stimmt schlichtweg nicht. Die Goethe hat eine riesige Absolventenzahl (die größte im DACH-Raum neben der WU). Der eine oder andere mag bei T1-IB/UB placen. Aber das sind einige wenige Einzelfälle, die bei der schieren Masse der Goetheabsolventen kaum ins Gewicht fallen.

Wenige Einzelfälle, ist klar.
Dumm nur, dass man an der Goethe WiWi studiert und die Hälfte in VWL vertieft und bei Top-Institutionen landet.
Außerdem ist die Goethe wie die LMU, Münster nicht für das FT-Ranking qualifiziert...

Und wenn wir schon von Masse reden... Köln, HSG nehmen fast genauso viele pro Jahr und die WU nimmt das Dreifache von Studienanfängern auf.
Und dass die WU trotz dessen auf LinkedIn so unterdurchschnittlich platziert... sagt ja alles aus.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Nächstes Jahr wenn der Finance Master berücksichtigt wird, ist die HSG auf Platz 3.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Wiesenlooser schrieb am 10.12.2019:

Sorry, aber du hast nichts verstanden.

Es macht wirtschaftlich gesehen und von den Netzwerkeffekten her Null Sinn, die guten (und motivierten) Köpfe über ganz Deutschland zu verstreuen. Exzellenz ensteht nur durch eine gewisse Dichte an Können und Wissen. Die ganzen Googles&Co wurden hauptsächlich von Elite-Uni Absolventen gegründet, einfach auch weil da ein ganz anderer Spirit herrscht.

Und auch hier in Deutschland wurde die halbe Startup-Szene (und jetzt VC) durch die WHU ins Leben gerufen. Wir brauchen mehr und nicht weniger Elite.

+1

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 09.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

warum placen dann so viele im T1-IB/UB? jetzt komm nur nicht mit der location

Das stimmt schlichtweg nicht. Die Goethe hat eine riesige Absolventenzahl (die größte im DACH-Raum neben der WU). Der eine oder andere mag bei T1-IB/UB placen. Aber das sind einige wenige Einzelfälle, die bei der schieren Masse der Goetheabsolventen kaum ins Gewicht fallen.

Wenige Einzelfälle, ist klar.
Dumm nur, dass man an der Goethe WiWi studiert und die Hälfte in VWL vertieft und bei Top-Institutionen landet.
Außerdem ist die Goethe wie die LMU, Münster nicht für das FT-Ranking qualifiziert...

Und wenn wir schon von Masse reden... Köln, HSG nehmen fast genauso viele pro Jahr und die WU nimmt das Dreifache von Studienanfängern auf.
Und dass die WU trotz dessen auf LinkedIn so unterdurchschnittlich platziert... sagt ja alles aus.

Ist doch bumsegal wieviel ne Uni aufnimmt, das entscheidende ist doch was "hinten" rauskommt.

Köln Bachelor: 1200 Anfänger, 450 Absolventen
MA Bachelor 445 Anfänger, 430 Absolventen
Goethe Bachelor: 1200 Anfänger, 850 Absolventen
Köln Master 230 Anfänger, 220 Absolventen
MA Master 365 Anfänger, 323 Absolventen

Köln ist zwar ne "Massenuni", aber bei uns wird so stark gesiebt im BSc., dass du 50% im 3. Semester nie wieder siehst.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

warum placen dann so viele im T1-IB/UB? jetzt komm nur nicht mit der location

Das stimmt schlichtweg nicht. Die Goethe hat eine riesige Absolventenzahl (die größte im DACH-Raum neben der WU). Der eine oder andere mag bei T1-IB/UB placen. Aber das sind einige wenige Einzelfälle, die bei der schieren Masse der Goetheabsolventen kaum ins Gewicht fallen.

Wenige Einzelfälle, ist klar.
Dumm nur, dass man an der Goethe WiWi studiert und die Hälfte in VWL vertieft und bei Top-Institutionen landet.
Außerdem ist die Goethe wie die LMU, Münster nicht für das FT-Ranking qualifiziert...

Und wenn wir schon von Masse reden... Köln, HSG nehmen fast genauso viele pro Jahr und die WU nimmt das Dreifache von Studienanfängern auf.
Und dass die WU trotz dessen auf LinkedIn so unterdurchschnittlich platziert... sagt ja alles aus.

An der Goethe vertiefen vielleicht 10% VWL. Die mit Abstand größten Gruppen sind F&A und Management...

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Ist doch bumsegal wieviel ne Uni aufnimmt, das entscheidende ist doch was "hinten" rauskommt.

Köln Bachelor: 1200 Anfänger, 450 Absolventen
MA Bachelor 445 Anfänger, 430 Absolventen
Goethe Bachelor: 1200 Anfänger, 850 Absolventen
Köln Master 230 Anfänger, 220 Absolventen
MA Master 365 Anfänger, 323 Absolventen
Köln ist zwar ne "Massenuni", aber bei uns wird so stark gesiebt im BSc., dass du 50% im 3. Semester nie wieder siehst.

Die Richtigkeit der Zahlen mal unterstellt, darf man sich fragen, wie diese enormen Unterschiede in den Abbruchquoten zustandekommen. Köln hat einen deutlich höheren NC als die Goethe, aber dennoch eine doppelt so hohe Abbruchquote. Wie kann das sein? Und vor allem, siebt Mannheim überhaupt nicht? Dass fast niemand abbricht (vor allem: niemand abbrechen muss), ist mehr als erstaunlich.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Trauriger Tag für Offenbacher mit 3,0-Fachabi - die Goethe-Uni ist nicht dabei... Warum wohl, kann das jemand erklären?

weil sie irrelevant in Deutschland ist, in Europa sowieso

warum placen dann so viele im T1-IB/UB? jetzt komm nur nicht mit der location

Das stimmt schlichtweg nicht. Die Goethe hat eine riesige Absolventenzahl (die größte im DACH-Raum neben der WU). Der eine oder andere mag bei T1-IB/UB placen. Aber das sind einige wenige Einzelfälle, die bei der schieren Masse der Goetheabsolventen kaum ins Gewicht fallen.

Wenige Einzelfälle, ist klar.
Dumm nur, dass man an der Goethe WiWi studiert und die Hälfte in VWL vertieft und bei Top-Institutionen landet.
Außerdem ist die Goethe wie die LMU, Münster nicht für das FT-Ranking qualifiziert...

Und wenn wir schon von Masse reden... Köln, HSG nehmen fast genauso viele pro Jahr und die WU nimmt das Dreifache von Studienanfängern auf.
Und dass die WU trotz dessen auf LinkedIn so unterdurchschnittlich platziert... sagt ja alles aus.

Linkedin ist in Österreich nicht so verbreitet.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Mag sein, dass der Goethe-Bachelor nicht der Beste ist, aber die Master um den MMF, MIEEP und in BWL sind deutlich selektiver und besser.

Vor allem im Vergleich mit Cash-Cow FS und Co

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

Das zeigt umso mehr, dass 1.x-Abi überhaupt keine Aussagekraft hat. Darum haben die Privatunis vielleicht nicht nur 1.x-Abi, aber der Drive stimmt bei den Leuten.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Mag sein, dass der Goethe-Bachelor nicht der Beste ist, aber die Master um den MMF, MIEEP und in BWL sind deutlich selektiver und besser.

Vor allem im Vergleich mit Cash-Cow FS und Co

Du vergleichst ja auch Äpfel und Birnen. Man kann an der FS viel kritisieren, aber die Module im Finance Master sind top.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

Ein sehr weites Ranking mMn, da Business Schools wie die LSE als Kaderschmiede der modernen Finanzwelt nicht einmal unter den Top 10 sind!

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

1,er Abitur hauptsächlich aus Berlin, NRW und Niedersachsen.
Das sagt alles aus.

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Mag sein, dass der Goethe-Bachelor nicht der Beste ist, aber die Master um den MMF, MIEEP und in BWL sind deutlich selektiver und besser.

Vor allem im Vergleich mit Cash-Cow FS und Co

Das ist eine interessante Sichtweise. Erst öffnet man die Scheunentore soweit wie möglich, damit auch wirklich jeder mit Förderungsbedarf es noch in den Bachelor schafft und dann rühmt man sich seiner Selektivität, wenn man nicht alle davon auch in die Masterprogramme reinlässt :-)

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Ein sehr weites Ranking mMn, da Business Schools wie die LSE als Kaderschmiede der modernen Finanzwelt nicht einmal unter den Top 10 sind!

LSE = london school of ECONOMICS and political sciences

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

Das zeigt umso mehr, dass 1.x-Abi überhaupt keine Aussagekraft hat. Darum haben die Privatunis vielleicht nicht nur 1.x-Abi, aber der Drive stimmt bei den Leuten.

Der „Drive“ besteht dort in der Regel aus Papis Geld und der damit verbundenen Leichtigkeit. Praktika in London oder New York? Kein Problem. Kostet doch nur ein paar 10 k. Mal ein Startup ausprobieren und vielleicht scheitern? Kein Problem. Die sichere Hängematte ist ja da.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Ein sehr weites Ranking mMn, da Business Schools wie die LSE als Kaderschmiede der modernen Finanzwelt nicht einmal unter den Top 10 sind!

Die LSE wird hier im Forum maßlos überbewertet.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

Mannheim hat den härtesten Schnitt in BWL, bei einem Durchschnittsabi von 1.2 sollten auch keinen die niedrigen Abbruchquoten dort verwundern. Was Köln in einer Diskussion von renommierten BWL Unis verloren hat, ist natürlich mehr als fragwürdig.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Der „Drive“ besteht dort in der Regel aus Papis Geld und der damit verbundenen Leichtigkeit. Praktika in London oder New York? Kein Problem. Kostet doch nur ein paar 10 k. Mal ein Startup ausprobieren und vielleicht scheitern? Kein Problem. Die sichere Hängematte ist ja da.

Das hört sich nach Neid an. Wer würde dieses Privileg ausschlagen?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Der „Drive“ besteht dort in der Regel aus Papis Geld und der damit verbundenen Leichtigkeit. Praktika in London oder New York? Kein Problem. Kostet doch nur ein paar 10 k. Mal ein Startup ausprobieren und vielleicht scheitern? Kein Problem. Die sichere Hängematte ist ja da.

In der Realität ist nunmal nicht alles gleich verteilt. So what?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Der „Drive“ besteht dort in der Regel aus Papis Geld und der damit verbundenen Leichtigkeit. Praktika in London oder New York? Kein Problem. Kostet doch nur ein paar 10 k. Mal ein Startup ausprobieren und vielleicht scheitern? Kein Problem. Die sichere Hängematte ist ja da.

Das hört sich nach Neid an. Wer würde dieses Privileg ausschlagen?

Vielleicht so gut wie niemand. Dann soll man aber auch nicht um den heißen Brei herumreden. Die Leute an der WHU haben keinen besonderen "Drive". Sie sind auch nicht besonders begabt. Es ist schlicht die Geldelite des Landes. Nicht mehr und nicht weniger. Und ohne jede Wertung.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

Mannheim hat den härtesten Schnitt in BWL, bei einem Durchschnittsabi von 1.2 sollten auch keinen die niedrigen Abbruchquoten dort verwundern. Was Köln in einer Diskussion von renommierten BWL Unis verloren hat, ist natürlich mehr als fragwürdig.

Niemals hat Mannheim 1,2. Die Zahl ist aus der Luft und wurde denke ich nie so von der Uni kommuniziert. Das würde auch wenig Sinn machen, weil es und Mannheim schlicht nicht nur ums Abi geht. Würde eher sagen Durchschnitt liegt bei 1,5 rum. Gibt hier auch Leute mit 2,9 Abi und Ausbildung,die dennoch besser sind als 1,Xer Abiturienten.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

Mannheim hat den härtesten Schnitt in BWL, bei einem Durchschnittsabi von 1.2 sollten auch keinen die niedrigen Abbruchquoten dort verwundern. Was Köln in einer Diskussion von renommierten BWL Unis verloren hat, ist natürlich mehr als fragwürdig.

Woher hast Du die 1.2? Da es - vor allem aufgrund der 20 % Wartezeitquote - auch viele schwache Abiturienten gibt (kenne alleine vier Leute mit > 3.0), müsste der größte Teil der Studenten Abi 1.0 haben. Das glaube ich nicht.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

1,2? Fake News

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

Absolut. Viele sehr solide Leute in Mannheim, aber wenige, die wirklich hervorstechen... selbst akademisch gesehen

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Gerüchte tauchen auf, MMM hat einen 760 GMAT Schnitt und 1,3 im Bachelor. Es laufen nur High Potentials rum. Top im Jahrgang. Haben Zusagen von HSG, WHU, LSE, HEC, SSE und Bocconi abgesagt zugunsten Mannheim.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

Die HSG hat keine hohe Dichte an High-Performern. Die High Performer sind unter den Testabsolventen konzentriert. Die anderen 80 % sind ganz durchschnittliche Studenten.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Gerüchte tauchen auf, MMM hat einen 760 GMAT Schnitt und 1,3 im Bachelor. Es laufen nur High Potentials rum. Top im Jahrgang. Haben Zusagen von HSG, WHU, LSE, HEC, SSE und Bocconi abgesagt zugunsten Mannheim.

Wer das macht, hat es ausschliesslich aus finanziellen Gründen getan.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Gerüchte tauchen auf, MMM hat einen 760 GMAT Schnitt und 1,3 im Bachelor. Es laufen nur High Potentials rum. Top im Jahrgang. Haben Zusagen von HSG, WHU, LSE, HEC, SSE und Bocconi abgesagt zugunsten Mannheim.

Leute, das hier ist kein Satirethread, bitte wieder ernst jetzt.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

Absolut. Viele sehr solide Leute in Mannheim, aber wenige, die wirklich hervorstechen... selbst akademisch gesehen

Kenne jemanden aus Mannheim, der es in den Oxford MFE geschafft hat... glaube es gab sogar mal jemanden im MFin vom MIT. Was machen denn WHUler und HSGler so an 'krassen' akademischen Degrees nach dem Bachelor?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

naja mit dem GMAT und "nur" merkt man deine Ironie
WHU, SSE und Bocconi für Mannheim Absagen ist nicht überraschend. Zumindest wenn man die "Transaktionskosten" für das Umziehen für SSE und Bocconi mitberechnet

HSG > Mannheim, ok aber auch nicht so überraschend sollte man sich für Mannheim aufgrund anderer Gründe (DE) entscheiden

Bitte an die letzten 3-4 Poster: Nur weil ihr in einem anonymen Forum versucht die WHU unauffällig zu pushen, heißt es nicht, dass es wirklich klappt.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

Absolut. Viele sehr solide Leute in Mannheim, aber wenige, die wirklich hervorstechen... selbst akademisch gesehen

Kenne jemanden aus Mannheim, der es in den Oxford MFE geschafft hat... glaube es gab sogar mal jemanden im MFin vom MIT. Was machen denn WHUler und HSGler so an 'krassen' akademischen Degrees nach dem Bachelor?

Na keine? Man studiert dort eben auch um einen vernünftigen Job zu finden und nicht um sich in Onlineforen auf "krasse akademische Degrees" abzufeiern.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Bitte an die letzten 3-4 Poster: Nur weil ihr in einem anonymen Forum versucht die WHU unauffällig zu pushen, heißt es nicht, dass es wirklich klappt.

Die Tatsache, dass in dem Ranking, um das sich dieser Thread eigentlich dreht, die WHU besser als Mannheim abschneidet, scheint wohl an dir vorbeigegangen zu sein...

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

Absolut. Viele sehr solide Leute in Mannheim, aber wenige, die wirklich hervorstechen... selbst akademisch gesehen

Kenne jemanden aus Mannheim, der es in den Oxford MFE geschafft hat... glaube es gab sogar mal jemanden im MFin vom MIT. Was machen denn WHUler und HSGler so an 'krassen' akademischen Degrees nach dem Bachelor?

Na keine? Man studiert dort eben auch um einen vernünftigen Job zu finden und nicht um sich in Onlineforen auf "krasse akademische Degrees" abzufeiern.

Stimmt so aber auch nicht, mit besagten Degrees stehen einem ganz andere Jobs offen als mit einem Bachelor von der HSG/WHU/Mannheim. Du siehst aber auch genug Leute von denen an den entsprechenden Adressen, teilweise sogar im PhD.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Bitte an die letzten 3-4 Poster: Nur weil ihr in einem anonymen Forum versucht die WHU unauffällig zu pushen, heißt es nicht, dass es wirklich klappt.

Die Tatsache, dass in dem Ranking, um das sich dieser Thread eigentlich dreht, die WHU besser als Mannheim abschneidet, scheint wohl an dir vorbeigegangen zu sein...

Dieses Jahr ist ein Ausreisser. Nächstes Jahr Mannheim > Rest in DE

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Wahrscheinlich wird an der Uni Köln krass gesiebt und es liegt nicht an der unterdurchschnittlichen Qualität der Studenten.

Woher sollen den die ganzen unterdurchschnittlichen Studenten kommen, obwohl Köln den härtesten NC aller staatlichen BWL-Unis hat? Der überwiegende Teil der gescheiterten Studenten hatte immerhin ein 1.x-Abi.

Mannheim hat den härtesten Schnitt in BWL, bei einem Durchschnittsabi von 1.2 sollten auch keinen die niedrigen Abbruchquoten dort verwundern. Was Köln in einer Diskussion von renommierten BWL Unis verloren hat, ist natürlich mehr als fragwürdig.

Woher hast Du die 1.2? Da es - vor allem aufgrund der 20 % Wartezeitquote - auch viele schwache Abiturienten gibt (kenne alleine vier Leute mit > 3.0), müsste der größte Teil der Studenten Abi 1.0 haben. Das glaube ich nicht.

Ich wurde mit Abi 1,5 (BaWü) auf jeden Fall abgelehnt in Mannheim. Btw war das für BWL/WiWi meine einzige Absage und ich hatte mich für die meisten guten staatlichen Unis beworben (Goethe, Köln, Münster, LMU u.a.)

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Gerüchte tauchen auf, MMM hat einen 760 GMAT Schnitt und 1,3 im Bachelor. Es laufen nur High Potentials rum. Top im Jahrgang. Haben Zusagen von HSG, WHU, LSE, HEC, SSE und Bocconi abgesagt zugunsten Mannheim.

Realität: Anstatt Zusagen von HSG, WHU, LSE, HEC, SSE, Bocconi. Die MMM Studenten haben vorher andere Zusagen von Pforzheim, Nürtingen, Passau, LMU und Hamburg.

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

Absolut. Viele sehr solide Leute in Mannheim, aber wenige, die wirklich hervorstechen... selbst akademisch gesehen

Kenne jemanden aus Mannheim, der es in den Oxford MFE geschafft hat... glaube es gab sogar mal jemanden im MFin vom MIT. Was machen denn WHUler und HSGler so an 'krassen' akademischen Degrees nach dem Bachelor? M

Also, wenn der Oxford-MFE schon unter „krasse akademische Degrees“ fällt ...

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

1,2? Fake News

100 pro. Es gibt da laufend Leute mit 2,7 usw

Absolut. Mannheim sehe in im DACH-Raum auf Platz 3 an der Dichte an High-Performern mit der HSG und WHU davor.

Absolut. Viele sehr solide Leute in Mannheim, aber wenige, die wirklich hervorstechen... selbst akademisch gesehen

Kenne jemanden aus Mannheim, der es in den Oxford MFE geschafft hat... glaube es gab sogar mal jemanden im MFin vom MIT. Was machen denn WHUler und HSGler so an 'krassen' akademischen Degrees nach dem Bachelor?

Na keine? Man studiert dort eben auch um einen vernünftigen Job zu finden und nicht um sich in Onlineforen auf "krasse akademische Degrees" abzufeiern.

Stimmt so aber auch nicht, mit besagten Degrees stehen einem ganz andere Jobs offen als mit einem Bachelor von der HSG/WHU/Mannheim. Du siehst aber auch genug Leute von denen an den entsprechenden Adressen, teilweise sogar im PhD.

Wirklich? Der Oxford MFE ist ja auch ein solcher Ausnahmedegree. Was sagst Du denn dann, wenn jemand einen Harvard-MBA und einen Chicago PHD in Finance hat?

antworten
WiWi Gast

FT European Business School Ranking 2019

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Bitte an die letzten 3-4 Poster: Nur weil ihr in einem anonymen Forum versucht die WHU unauffällig zu pushen, heißt es nicht, dass es wirklich klappt.

Die Tatsache, dass in dem Ranking, um das sich dieser Thread eigentlich dreht, die WHU besser als Mannheim abschneidet, scheint wohl an dir vorbeigegangen zu sein...

WHU 1 Platz vor Mannheim bei 10 Plätzen Verschiebung: Alle WHUler: Wir sind die absolute Weltelite.
ESMT auf Platz 8: Niemand: ESMT ist mit Abstand die beste Business School in DE.

Also entweder beziehen wir uns hier konkret auf das Ranking, dann ist die WHU weit hinter der ESMT aber 1 Platz vor Mannheim. Oder wir beziehen uns hier nicht auf das Ranking.

antworten

Artikel zu BS

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Pforzheim hat beste Business School an einer FH in Deutschland

Kop fund Rücken einer Studentin mit einer Pferdeschwanz-Frisur. Dahinter verschwommen andere Studenten.

Die Business School der Hochschule Pforzheim ist die beste Business School an einer Fachhochschule in Deutschland. So lautet zumindest das Ergebnis des aktuellen "Eduniversal Business School Ranking". Die Hochschule Pforzheim schaffte im Ranking zudem den Sprung in die Top 15 deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

Eliten aus Elitehochschulen auch in Deutschland?

Über der Tür einer französischen Eliteschule steht "Grande Ecole".

Elitenforscher Michael Hartmann vergleicht soziale Rekrutierung von Eliten in den USA, Frankreich und Deutschland. In den USA und Frankreich sind Elitehochschulen die Schlüssel-Institutionen für Karrieren in Wirtschaft und Politik. Auch in Deutschland zeigt sich ein Trend zu einer höheren sozialen Exklusivität, schreibt Hartmann in seinem aktuellen Beitrag „Von Chancengleichheit keine Rede“ im DSW-Journal des Deutschen Studentenwerks.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

CHE-Ranking 2017: Bestnoten für Uni Bayreuth in Jura und Wirtschaftswissenschaften

Blick auf das Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus Universität Bayreuth.

Die Universität Bayreuth ist eine der Top-Adressen für ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland. Dies belegt erneut das Hochschulranking 2017 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

U-Multirank 2017: 4. Internationales Hochschulranking für VWL und BWL

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Die Volkswirtschaftslehre (Economics) ist neu in der Liste der Studienfächer des internationalen Hochschulrankings »U-Multirank 2017«. Mainz, Mannheim und Frankfurt am Main führen die deutschen Universitäten im VWL-Ranking an. Die drei Spitzenplätze im BWL-Ranking (Business Studies) belegen WHU, EBS und Universitäten Mannheim. Das weltweite Hochschulranking bewertet fast 1.500 Hochschulen in 99 Ländern anhand der fünf Dimensionen Forschung, Lehre, Internationalität, Wissenstransfer und regionales Engagement.

CHE-Hochschulranking 2017: Spitzenplatz für Bamberger Wirtschaftsinformatik

Foto der Universität Bamberg

Die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg schneiden beim diesjährigen CHE-Hochschulranking 2017 hervorragend ab. Der Bamberger Wirtschaftsinformatik-Master belegt Höchstnoten in vier von fünf möglichen Kategorien und teilt sich die Spitzenposition im Ranking mit der Universität Paderborn. Bestnoten gibt es für BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik vor allem im Bereich der Internationalisierung.

Leuphana in forschungsstärksten deutschen Business Schools

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Ein weltweiter Vergleich von mehr als 3.300 Business Schools hat ergeben, dass die Leuphana Universität Lüneburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsleistungen zu den besten zehn Prozent gehört. Das geht aus einer im renommierten Fachmagazin Journal of World Business publizierten Studie der Wirtschaftswissenschaftlerin Olga Ryazanova hervor. In Deutschland belegt sie Platz 12 von 155 untersuchten Hochschulen im Land.

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätze für Uni Mannheim in BWL, VWL und WI

Das Hochschulranking 2016 der Wirtschaftswoche hat die besten Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands nach ihren populärsten Fächern bewertet. Auf Platz eins im Studienfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist erneut die Universität Mannheim. Auch in den Studienfächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Wirtschaftsinformatik (WI) belegt die Universität Mannheim mit dem vierten und dritten Rang Spitzenplätze.

THE-Ranking 2016: Uni Mannheim beste deutsche Universität in Business & Economics

Das britische Magazin Times Higher Education (THE) hat die besten Universitäten weltweit verglichen. In den Bereichen Business & Management und Economics & Econometrics ist die Universität Mannheim im Vergleich deutscher Hochschulen an der Spitze. International betrachtet, ist die Top Universität in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und Lehre das Massachusetts Institute of Technology (MIT). In die Top 600 haben es insgesamt 41 deutsche Universitäten geschafft.

Hochschulrankings – was hat es damit auf sich?

Die Qualitätsbewertung von Hochschulen und Studium hat in Deutschland und weltweit Tradition. Jedes Jahr erscheinen aktuelle Hochschulrankings, die Studieninteressierten die Auswahl vom richtigen Studienfach an der passenden Hochschule erleichtern sollen. Das Problem: Alle Hochschulrankings werden anhand verschiedenen Methoden erstellt und lassen sich schwer miteinander vergleichen. WiWi-TReFF stellt daher die wichtigsten Hochschulrankings vor, was sie unterscheidet und welche Auskunft sie geben.

Ökonomen-Rankings 2015: Ifo-Studie vergleicht Handelsblatt-, FAZ- und RePEc-Ranking

Eine eckige Wendeltreppe in einem Hausflur mit Blick nach unten.

Die Ökonomen-Rankings 2015 von Handelsblatt (HB), Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und Research Papers in Economics (RePec) hat das ifo-Institut München untersucht. Die Ökonomen-Rankings von HB und FAZ erscheinen alle zwei Jahre und unterscheiden sich stark vom monatlichen RePEc-Ranking. Im aktuellen Ifo Working Paper 212 werden die Methodik, der Ansatz und die Ergebnisse der Rankings verglichen. Die Studie zeigt, dass den Rankings der Ökonomen sehr unterschiedliche Kriterien zugrunde liegen und alle ihre Schwächen haben.

Ökonomen-Ranking 2015: Volkswirte der Bundeswehr-Uni Hamburg forschungsstark

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Gleich drei Ökonomie-Professoren der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg zählen zu den forschungsstärksten Volkswirten in Deutschland. Das gab die Zeitung „Handelsblatt“ in ihrem Ökonomen-Ranking für das Jahr 2015 bekannt. Die Wirtschaftszeitung hatte dazu die Publikationen von rund 3.600 deutschsprachigen Ökonomen ausgewertet.

Mannheim schafft Sprung in TOP 10 Business-Schools der Welt

Neubau

Die Universität Mannheim und die Handelshochschule Leipzig (HHL) gehören mit ihrem MBA-Programm erneut zu den 40 besten Business School der Welt. Im Ranking der Top-40 MBA Programme des lateinamerikanischen Wirtschaftsmagazins "America Economia" gelang Mannheim sogar der Sprung in die Top 10 mit Platz zehn. Die HHL rückte um zwei Positionen vor auf Platz 34.

Antworten auf FT European Business School Ranking 2019

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 91 Beiträge

Diskussionen zu BS

14 Kommentare

Business School Ranking

WiWi Gast

Falsch, Mannheim > CBS gilt überall. Die einzige Ausnahme ist Dänemark. Dass du die CBS so unangemessen hochlobst, deutet darauf h ...

Weitere Themen aus Hochschulranking