DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HochschulrankingUni Hohenheim

Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Weiß jemand wie die Uni Hohenheim in der Wirtschaft, v.a. im Banken- und Finanzbereich angesehen ist?

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Ich komme aus der Gegend und konnte vernehmen, dass zumindest die Unternehmen die dort ansässig sind, viele Absolventen von dort nehmen. Konkret weiß ich das von der LBBW, Ernst & Young und BOSCH.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Im Banken - und Finanzbereich, hinsichtlich IB / Markets sind die keine Nummer. Aber wir sind weiterhin glücklicherweise in Deutschland, wo deine Uni nicht vollkommen ausschlaggebend ist, also stehen bei sehr guter Leistung dir auch von Hohenheim aus die Türen in der Finanzwelt offen.

In der Region sind die aber wirklich anerkann. Sollte es dich also zu Porsche, Daimler, Bosch, etc. ziehen, wirst du wohl einen Bonus haben. Vor allem sind Werksstudenten-Tätigkeiten wegen der räumlichen Nähe gut machbar.

Lounge Gast schrieb:

Weiß jemand wie die Uni Hohenheim in der Wirtschaft, v.a. im
Banken- und Finanzbereich angesehen ist?

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Lounge Gast schrieb:

Ich komme aus der Gegend und konnte vernehmen, dass zumindest
die Unternehmen die dort ansässig sind, viele Absolventen von
dort nehmen. Konkret weiß ich das von der LBBW, Ernst &
Young und BOSCH.

EY und Bosch findest du wohl an jeder Uni; genau wie die passende Landesbank...

Hohenheim hat im Finanzbereich "keinen" Ruf.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Ist es denn wirklich so entscheidend, wo man studiert hat?

Ich will nach meinem Master nicht ins IB bei GS oder JP einsteigen, sondern eher ein "normales" Leben führen und z.B. bei DB im PWM einsteigen..

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

bei DB im PWM mit Hohenheim das ich nicht lache. Gut, dass ich in Mannheim studiere ,da trennt sich die Spreu vom Weizen

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Die Unis ziehen halt auch unterschiedliche Leute an. Kannst dir ja überlegen mit wem du lieber zusammen studierst...

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Danke mein Freund. So wird echt für die Vorurteile gegenüber Mannheim gesorgt.

@Threadersteller

PWM bei der DB ist aber nicht viel leichter als GS / JPM. Genügend Leute wollen zur DB und im PWM kann man immer noch gut Geld verdienen, also du hast dir damit kein entspanntes Ziel gesucht. Es ist aus Hohenheim möglich, aber nur verbunden mit sehr guten Noten und auch sonst hohem Engagement.

Lounge Gast schrieb:

bei DB im PWM mit Hohenheim das ich nicht lache. Gut, dass
ich in Mannheim studiere ,da trennt sich die Spreu vom Weizen

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

hohenheim ist eine knochenmühle.
musst dir überlegen ob du dir das antun willst. viel aufwand betreiben und nur 3,0 bekommen ist dort standard.
im finanzbereich is die uni auch anerkannt. aber nicht so stark wie die uni ffm.
mannheim ist in finance z.b. auch im vergleich zu ffm dünn besetzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Egal was das für dich 'dünn besetzt' bedeutet, nichtsdestoweniger kommen die Leute von Mannheim mit einigermaßen Noten bei den BBs und Eliteboutiquen ins Praktikum oder an FTs.

Lounge Gast schrieb:

hohenheim ist eine knochenmühle.
musst dir überlegen ob du dir das antun willst. viel aufwand
betreiben und nur 3,0 bekommen ist dort standard.
im finanzbereich is die uni auch anerkannt. aber nicht so
stark wie die uni ffm.
mannheim ist in finance z.b. auch im vergleich zu ffm dünn
besetzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Was heisst BB, FT bzw. MBB?

Lounge Gast schrieb:

Egal was das für dich 'dünn besetzt' bedeutet,
nichtsdestoweniger kommen die Leute von Mannheim mit
einigermaßen Noten bei den BBs und Eliteboutiquen ins
Praktikum oder an FTs.

Lounge Gast schrieb:

hohenheim ist eine knochenmühle.
musst dir überlegen ob du dir das antun willst. viel
aufwand
betreiben und nur 3,0 bekommen ist dort standard.
im finanzbereich is die uni auch anerkannt. aber nicht so
stark wie die uni ffm.
mannheim ist in finance z.b. auch im vergleich zu ffm dünn
besetzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Also mal im Ernst Leute Hohenheim ist sicher nicht vom Ruf her wie die Uni Mannheim ,aber aber der Anspruch ist trotzdem dort höher wie die Durchschnittsnoten ergeben. Auf Diskussionen darauf lasse ich mich nicht ein ,weil es auf deutschen Universitäten eine homogene Studentenstruktur gibt. Also Mannheim hat den besseren Ruf ist aber leichter .

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Wenn es in Deutschland eine homogene Studentenstruktur gibt, wieso ist der NC in Hohenheim dann DEUTLICH unter dem von Mannheim?

Verteidige deine Dorfuni halt weiter...

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Nö ich verteidige meine Dorfuni nicht .Bin an einer anderen Universität .Habe von Hohenheim nur gutes gehört.UNd das Abitur als Qualitätsmaß zu nehmen zeugt schon von geringem geistigem Horizont . Abitur ist nix und war nie etwas außer vielleicht vor 30 Jahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Nur weil Mannheim bessere Noten verteilt, ist es dort also "leichter" als in Hohenheim? Wirklich?

Schon mal in Mannheimer Vorlesungen beziehungsweise Prüfungen gesessen? Wohl nicht, dein Abi hat wohl nicht gereicht. Also erzähl mir nicht, wie einfach Mannheim wäre.

Lounge Gast schrieb:

Also mal im Ernst Leute Hohenheim ist sicher nicht vom Ruf
her wie die Uni Mannheim ,aber aber der Anspruch ist trotzdem
dort höher wie die Durchschnittsnoten ergeben. Auf
Diskussionen darauf lasse ich mich nicht ein ,weil es auf
deutschen Universitäten eine homogene Studentenstruktur gibt.
Also Mannheim hat den besseren Ruf ist aber leichter .

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Bulge Bracket (die großen Investmentbanken), McKinsey BCG Bain, sollte wohl FTO (Full-time offer) also schlicht und ergreifend Jobangebot heißen

Lounge Gast schrieb:

Was heisst BB, FT bzw. MBB?

Lounge Gast schrieb:

Egal was das für dich 'dünn besetzt' bedeutet,
nichtsdestoweniger kommen die Leute von Mannheim mit
einigermaßen Noten bei den BBs und Eliteboutiquen ins
Praktikum oder an FTs.

Lounge Gast schrieb:

hohenheim ist eine knochenmühle.
musst dir überlegen ob du dir das antun willst. viel
aufwand
betreiben und nur 3,0 bekommen ist dort standard.
im finanzbereich is die uni auch anerkannt. aber
nicht so
stark wie die uni ffm.
mannheim ist in finance z.b. auch im vergleich zu
ffm dünn
besetzt.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Also Mannheim war die letzten 40 Jahre in jedem Ranking mit riesen Vorsprung auf 1 und Hohenheim ist nicht mal in den TOP 10 also ich weiß nicht ob das ein fairer Vergleich ist. Mannheim kann man sowieso mit nichts in Deutschland vergleichen. Ich selbst habe in St. Gallen und Mannheim studiert und selbst in St. Gallen war es noch spürbar einfacher als in Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Für einen auf Controlling ausgerichteten Master wäre Münster Hohenheim vorzuziehen oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Im letzten Ranking war Hohenheim zusammen mit der KU auf Platz 9. Geschenkt bekommt man an keiner Uni etwas...

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Geht nicht um Controlling sondern einen Master in Banking und Finance

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

wenn es dir nur um banking finance geht ist die uni frankfurt klar vorne. danach die private franfurt school. danach denk ich ist die uni köln in finance noch gut aufgestellt.
ich hab selbst in hohenheim banking finance studiert. bei den großen playern hat man nachteile gegenüber frankfurt st gallen zürich. ansonsten ist hohenheim auch im bankenbereich ordentlich angesehen.
musst du halt selbst entscheiden wo du zugelassen wirst und wo du hin willst.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

na wie ist jetzt Hohenheim für TIER 1 / MBB?

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

mit top 10% kein problem.....

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Also für BB reicht Mannheim allein auch nicht, wenn das manche glauben möchten. Ohne passende Vertiefung und Praktika bzw. Noten hilft dir keine Adresse was.

Wichtig ist es allerdings schon, an einer Target zu studieren, wenn man ins IB/UB (oder in die WP) will. Deswegen, weil Unis wie MA, HSG, WHU und EBS einfach bessere Kontakte dorthin haben und die betreffenden Bereiche nahezu von Absolventen dieser Unis überflutet werden. D.h. man hat bessere Chancen, Einladungen für Praktika in 1st und 2nd-Tier-IB's/UB's zu bekommen. Diese sind zwingend notwendig, um dann eine FTO einer der BB in FFM zu bekommen. Für LDN hat man von St.G aus die besten Chancen, da europaweit bekannter.

Wenn man das nicht will (kann man ja mehr als nachvollziehen), ist es relativ egal, ob Mannheim oder Hohenheim oder sonst was. Man muss halt schauen, wo man hin will und wie gut die Kontakte deiner Uni in diesem Bereich sind (Absolventen, Partnerunternehmen, Netzwerk).

Die Hochschullandschaft in D ist homogen, ja, aber nicht mehr so, wie es vor 20 oder 30 Jahren der Fall war. Die Unis sehen sich auch hierzulande immer mehr als Konkurrenten und achten mehr auf "Marketing", als es früher der Fall war. Vor allem jetzt, wo die Privaten die ehemals staatlich geprägte Hochschullandschaft ein wenig aufmischen.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Niemand sagt ja auch, dass Hohenheim schlecht wäre.

Aber von den verteilten Noten auf den Schwierigkeitsgrad der Prüfungen zu schließen ist auch dünn.

Was du von Mannheim hältst ist halt leider nicht relevant.

Lounge Gast schrieb:

Nö ich verteidige meine Dorfuni nicht .Bin an einer anderen
Universität .Habe von Hohenheim nur gutes gehört.UNd das
Abitur als Qualitätsmaß zu nehmen zeugt schon von geringem
geistigem Horizont . Abitur ist nix und war nie etwas außer
vielleicht vor 30 Jahren.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

In Mannheim werden aus dem Auslandssemester alle Noten mit 1,0 angerechnet (vorrausgesetzt man kann an der San Diego State ein A erringen :D) und deshalb sind die Noten was besser. Ist doch auch total smart von Mannheim. Bin in Köln und finde es nicht positiv, dass Noten hier so schlecht sind... Mit "Schwer" hat das auch nichts zu tun, sondern wie Notenverteilungen bestimmt werden. Außerdem gibt es in mannheim schon auch mehr Streber, deshalb bessere Noten...

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Also ich kann sagen, dass Freunde von mir den Bachelor in Hohenheim mit 1,9 absolviert haben..
Jetzt machen sie ihren Master in St.Gallen und lachen beide über das Niveau.
Beide Schnitt von 1,0 in der Schweiz.
Daher verstehe ich nicht wie der Ruf und die Anforderungen so weit auseinander liegen können.
Ich selbst bin zweimal zu herausragenden Jobangeboten eingeladen worden, bei denen mir die Personaler gesagt
haben, dass ich die Einladung aufgrund von Hohenheim erhalten habe, weil sie wissen, dass man dort viel für gute Noten tun muss.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Gott wenn ihr so troll posts macht, dann bitte doch so, dass es glaubhaft ist. Zufällig kennst du 2 Leute aus Hohenheim die zufällig beide nach St.Gallen gegangen sind und zufällig haben beide eine glatte 1,0. Wer soll diesem Mist glauben?

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Bei diesem ganzen "Target hier Target da" vergessen die Leute, dass ein arrogantes "ich war an der Whu" auftreten durchaus nicht positiv ankommt und ich auch Leute in höheren Positionen kenne, die es sich teilweise zum Ziel machen bei Interviews die Promotionen oder arbeiten solcher Kandidaten auseinander zu nehmen.

Zumal ich von einem der Studenten gehört habe, dass der notenschnitt für Klausuren angeblich nicht unter 2,3 liegen darf (vllt war es auch 1,7 so genau habe ich mir das nicht merken wollen).
Am Ende kommt man mit einem guten Lebenslauf, absolvierten Praktika und guten Noten auch von Hohenheim überall rein.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

1,0 in der Schweiz alles klar haha:D
Wenn dann eine 6,0 und die gab es im Durchschnitt der letzten 5 Jahre nicht. Bin selber in St. Gallen

Lounge Gast schrieb:

Also ich kann sagen, dass Freunde von mir den Bachelor in
Hohenheim mit 1,9 absolviert haben..
Jetzt machen sie ihren Master in St.Gallen und lachen beide
über das Niveau.
Beide Schnitt von 1,0 in der Schweiz.
Daher verstehe ich nicht wie der Ruf und die Anforderungen so
weit auseinander liegen können.
Ich selbst bin zweimal zu herausragenden Jobangeboten
eingeladen worden, bei denen mir die Personaler gesagt
haben, dass ich die Einladung aufgrund von Hohenheim erhalten
habe, weil sie wissen, dass man dort viel für gute Noten tun
muss.

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Weiß jemand bis wie viel Punkte letztes Wintersemester Leute zugelassen wurden für den Master?

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

WiWi Gast schrieb am 05.06.2018:

Weiß jemand bis wie viel Punkte letztes Wintersemester Leute zugelassen wurden für den Master?

Würde mich auch interessieren

antworten
WiWi Gast

Re: Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Dieses Jahr (neues Bewerbungsverfahren) bis zu einer Punktzahl von 35,5. Wobei die Leute mit TM Wiso favorisiert wurden (auch wenn er nicht prickelnd war).

antworten

Artikel zu Uni Hohenheim

Deutschlands jüngste BWL-Professorin unter Top 5

BWL Stock-Homburg

Im Quartett mit Deutschlands Elite: Das Handelsblatt rankt die BWL-Professorin Dr. Ruth Stock-Homburg von der Universität Hohenheim unter den Top Five der besten Betriebswirtschaftler.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Pforzheim hat beste Business School an einer FH in Deutschland

Kop fund Rücken einer Studentin mit einer Pferdeschwanz-Frisur. Dahinter verschwommen andere Studenten.

Die Business School der Hochschule Pforzheim ist die beste Business School an einer Fachhochschule in Deutschland. So lautet zumindest das Ergebnis des aktuellen "Eduniversal Business School Ranking". Die Hochschule Pforzheim schaffte im Ranking zudem den Sprung in die Top 15 deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

Eliten aus Elitehochschulen auch in Deutschland?

Über der Tür einer französischen Eliteschule steht "Grande Ecole".

Elitenforscher Michael Hartmann vergleicht soziale Rekrutierung von Eliten in den USA, Frankreich und Deutschland. In den USA und Frankreich sind Elitehochschulen die Schlüssel-Institutionen für Karrieren in Wirtschaft und Politik. Auch in Deutschland zeigt sich ein Trend zu einer höheren sozialen Exklusivität, schreibt Hartmann in seinem aktuellen Beitrag „Von Chancengleichheit keine Rede“ im DSW-Journal des Deutschen Studentenwerks.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

CHE-Ranking 2017: Bestnoten für Uni Bayreuth in Jura und Wirtschaftswissenschaften

Blick auf das Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus Universität Bayreuth.

Die Universität Bayreuth ist eine der Top-Adressen für ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland. Dies belegt erneut das Hochschulranking 2017 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

U-Multirank 2017: 4. Internationales Hochschulranking für VWL und BWL

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Die Volkswirtschaftslehre (Economics) ist neu in der Liste der Studienfächer des internationalen Hochschulrankings »U-Multirank 2017«. Mainz, Mannheim und Frankfurt am Main führen die deutschen Universitäten im VWL-Ranking an. Die drei Spitzenplätze im BWL-Ranking (Business Studies) belegen WHU, EBS und Universitäten Mannheim. Das weltweite Hochschulranking bewertet fast 1.500 Hochschulen in 99 Ländern anhand der fünf Dimensionen Forschung, Lehre, Internationalität, Wissenstransfer und regionales Engagement.

CHE-Hochschulranking 2017: Spitzenplatz für Bamberger Wirtschaftsinformatik

Foto der Universität Bamberg

Die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg schneiden beim diesjährigen CHE-Hochschulranking 2017 hervorragend ab. Der Bamberger Wirtschaftsinformatik-Master belegt Höchstnoten in vier von fünf möglichen Kategorien und teilt sich die Spitzenposition im Ranking mit der Universität Paderborn. Bestnoten gibt es für BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik vor allem im Bereich der Internationalisierung.

Leuphana in forschungsstärksten deutschen Business Schools

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Ein weltweiter Vergleich von mehr als 3.300 Business Schools hat ergeben, dass die Leuphana Universität Lüneburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsleistungen zu den besten zehn Prozent gehört. Das geht aus einer im renommierten Fachmagazin Journal of World Business publizierten Studie der Wirtschaftswissenschaftlerin Olga Ryazanova hervor. In Deutschland belegt sie Platz 12 von 155 untersuchten Hochschulen im Land.

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätze für Uni Mannheim in BWL, VWL und WI

Das Hochschulranking 2016 der Wirtschaftswoche hat die besten Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands nach ihren populärsten Fächern bewertet. Auf Platz eins im Studienfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist erneut die Universität Mannheim. Auch in den Studienfächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Wirtschaftsinformatik (WI) belegt die Universität Mannheim mit dem vierten und dritten Rang Spitzenplätze.

THE-Ranking 2016: Uni Mannheim beste deutsche Universität in Business & Economics

Das britische Magazin Times Higher Education (THE) hat die besten Universitäten weltweit verglichen. In den Bereichen Business & Management und Economics & Econometrics ist die Universität Mannheim im Vergleich deutscher Hochschulen an der Spitze. International betrachtet, ist die Top Universität in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und Lehre das Massachusetts Institute of Technology (MIT). In die Top 600 haben es insgesamt 41 deutsche Universitäten geschafft.

Hochschulrankings – was hat es damit auf sich?

Die Qualitätsbewertung von Hochschulen und Studium hat in Deutschland und weltweit Tradition. Jedes Jahr erscheinen aktuelle Hochschulrankings, die Studieninteressierten die Auswahl vom richtigen Studienfach an der passenden Hochschule erleichtern sollen. Das Problem: Alle Hochschulrankings werden anhand verschiedenen Methoden erstellt und lassen sich schwer miteinander vergleichen. WiWi-TReFF stellt daher die wichtigsten Hochschulrankings vor, was sie unterscheidet und welche Auskunft sie geben.

Ökonomen-Rankings 2015: Ifo-Studie vergleicht Handelsblatt-, FAZ- und RePEc-Ranking

Eine eckige Wendeltreppe in einem Hausflur mit Blick nach unten.

Die Ökonomen-Rankings 2015 von Handelsblatt (HB), Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und Research Papers in Economics (RePec) hat das ifo-Institut München untersucht. Die Ökonomen-Rankings von HB und FAZ erscheinen alle zwei Jahre und unterscheiden sich stark vom monatlichen RePEc-Ranking. Im aktuellen Ifo Working Paper 212 werden die Methodik, der Ansatz und die Ergebnisse der Rankings verglichen. Die Studie zeigt, dass den Rankings der Ökonomen sehr unterschiedliche Kriterien zugrunde liegen und alle ihre Schwächen haben.

Ökonomen-Ranking 2015: Volkswirte der Bundeswehr-Uni Hamburg forschungsstark

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Gleich drei Ökonomie-Professoren der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg zählen zu den forschungsstärksten Volkswirten in Deutschland. Das gab die Zeitung „Handelsblatt“ in ihrem Ökonomen-Ranking für das Jahr 2015 bekannt. Die Wirtschaftszeitung hatte dazu die Publikationen von rund 3.600 deutschsprachigen Ökonomen ausgewertet.

Antworten auf Universität Hohenheim: Ruf/Ranking

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu Uni Hohenheim

Weitere Themen aus Hochschulranking