DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HochschulrankingTarget-Uni

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Was ist eine Target-Uni und wie kann ich solche erkennen?

  • Kann grundsätzlich gesagt werden, dass jede Business School welche im FT-Ranking vertreten ist eine Target-Uni ist?
  • Oder sind nur die 50 besten Business Schools Target?
  • Oder nur Business Schools mit Triple Crown?
antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Es gibt in Deutschland keine Target-Unis

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Keine deiner Faktoren ist abschließend ausreichend.

Target bedeutet ganz einfach, dass Unternehmen die Uni targeten, dh

  • OCR durchführen,
  • exklusive Workshops anbieten
  • oder bei Bewerbern weniger strenge Kriterien anlegen als bei Bewerbern von anderen Unis.

Nun hat jede Uni irgendwelche Unternehmen als Partner, weshalb man normalerweise von Target Uni spricht, wenn MBB, T1 IB, MF PE, VCs oder FAANG dort targeten.

Ist ehr ein angloamerikanischer Begriff, dort ist die Schere zwischen community College und UPenn halt auch gigantisch. In Deutschland gibt es keine einzige Target Uni, die damit ansatzweise vergleichbar ist. In DACH insgesamt auch nur HSG und evtl ETH (für STEM, wo das ganze aber weniger relevant ist). Ich würde sagen, in ganz Europa gibt es bestenfalls 10-15 Target Unis, davon mehr als ein 5 nur in UK.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Keine deiner Faktoren ist abschließend ausreichend.

Target bedeutet ganz einfach, dass Unternehmen die Uni targeten, dh

  • OCR durchführen,
  • exklusive Workshops anbieten
  • oder bei Bewerbern weniger strenge Kriterien anlegen als bei Bewerbern von anderen Unis.

Nun hat jede Uni irgendwelche Unternehmen als Partner, weshalb man normalerweise von Target Uni spricht, wenn MBB, T1 IB, MF PE, VCs oder FAANG dort targeten.

Auf der LFU Innsbruck gibt es morgen einen Workshop mit McKinsey. Ist die jetzt Target? :D

Imo hat der TE es schon halbwegs richtig gehabt. Wirklich Target ist imo tatsächlich in DACH nur HSG in Wiwi. Hier im Forum wird target aber auch verwendet, wenn man einfach nur "gute Uni mit der einem alles offen steht" sagen will.

Gute Indikatoren dafür wären

  • triple Crown,
  • Auflistung im FT Ranking
  • und nicht zu vergessen, das LinkedIn Placement.

Dazu gehören Unis wie Mannheim, WHU, Köln, WU, RSM, Masstricht oder die HHL.

Sich darüber zu streiten ob jetzt Köln besser als die WU oder die RSM besser als Mannheim ist, ist einfach nur peinlich.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Was ist eine Target-Uni und wie kann ich solche erkennen?

  • Kann grundsätzlich gesagt werden, dass jede Business School welche im FT-Ranking vertreten ist eine Target-Uni ist?
  • Oder sind nur die 50 besten Business Schools Target?
  • Oder nur Business Schools mit Triple Crown?

"Target-Uni" ist ein freier Begriff der nirgendwo verbindlich definiert ist. Von daher ist alles Auslegungssache...

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

"Target" ist im DACH Raum nicht ansatzweise so wichtig wie in den US.
Dort verbaut man es sich mit einem Community College echt komplett.

Hier heißt "Target" nur, dass Goldman Sachs, McK und die ganzen anderen "repräsentativen Arbeitgeber" Geld und Mühe in das Rekrutieren direkt von der Uni stecken.

Jede gute FH ist "Target" für die lokalen Mittelständler und die Großkonzerne wir Big4.
Gerade lokale Mittelständler finanzieren Events, halten Vorträge und nehmen vorzugsweise Praktikanten von der FH meiner Heimatstadt. Diese stehen auch im ständigen Kontakt mit der Hochschulleitung und versuchen den Lehrplan genau auf die Wirtschaft abzustimmen, um optimale Arbeitnehmer auszubilden.
Nein, ich bin dort nicht an der FH, aber ich kenne die Unternehmen und finde das alles sehr löblich!

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

McKinsey ist eigentlich auf fast jeder deutschen Hochschulmesse vertreten und macht da fast immer Workshops. An großen Massenunis- und FHs geht das aber oft unter, weil die Studenten oft total auf die Industrie fixiert sind und Beratungen gar nicht so wahrnehmen. Das ist da eine Nische.

Generell gibt es in Deutschland keine Target-Unis. Das passt gar nicht zu unserem System und auch gar nicht zu den Auswahlverfahren, die zu 90% über eine automatisierte Software laufen und die gar nicht nach Uni unterscheiden kann, sondern nur noch Noten, Studiendauer usw.. wenn da ein angeblicher "Targetjaner" mit 2,0 kommt und ein "Wald-und-Wiesen-FHler" mit einer 1,8 (und das Profil sonst gleich ist), dann kommt da der FHler durch und der Targetjaner nicht. Ganz einfach.

Außerdem. Seid mal ehrlich. BWL ist keine echte Wissenschaft und das, was man im Alltag braucht, lernt man überall. Es gibt einfach keine bessere Lehre, wenn man die Basics drauf hat. Wenn man noch ehrlicher ist, lernt man gar nicht viel, sondern repliziert zu 80% Auswendiggelerntes, das man nie mehr braucht.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Hier in diesem Forum sind Targets auf UB (MBB + Tier2) sowie IB fokussiert.
Prinzipiell ist es nicht so extrem wie in UK & USA, da die Range zwischen den besten und schlechtesten Unis nicht so hoch ist wie dort.

Zum Vorposter "Dazu gehören Unis wie Mannheim, WHU, Köln, WU, RSM, Masstricht oder die HHL.", wenn WU und RSM, dann auch St. Gallen.

Für IB sieht es dann eher stärker aus mit den Frankfurter Unis (FSFM, Goethe).

DAX/sonstige Konzerne: geographisch nahe liegende Unis, FHs, TUs, DHs etc.
Mittelstand: Dito

Vergleicht man mal die Top-Konzernlenker und auch Partner/CEOs der MBB, sieht man, dass es kein wirkliches Muster gibt und nahezu jede Hochschule und Hochschulform vertreten ist.

Macht man das gleiche in den USA, wirst du sehr oft Ivy League Universitäten lesen.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Also St.Gallen ist mit der WHU in DE auch in Konzernen und außerhalb von IB/UB bekannt.
St.Gallen wird teilweise sogar fast mit Ehrfurcht behandelt, kein Witz.
Der "Ruf" einer Uni zählt also definitiv.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Der Check ist einfach:

[ ] Wird im Wiwi-Treff als solche bezeichnet.

Die gleiche Prüfung kann man auch für Tier x Beratungen, den richtigen Lebensstil eines Partners oder das eigene Ausgabenniveau vornehmen.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

In Deutschland kann man höchstens FH und Uni voneinander trennen. Ansonsten kann man es von jeder X-beliebigen Uni zu MBB schaffen

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

In Deutschland kann man höchstens FH und Uni voneinander trennen. Ansonsten kann man es von jeder X-beliebigen Uni zu MBB schaffen

Selbst die Trennung interessiert die Unternehmen seit dem Bachelor/Master-System nicht mehr und ich bin fast sicher, dass sie die Trennung noch nie wirklich interessiert hat.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Was ist eine Target-Uni und wie kann ich solche erkennen?

  • Kann grundsätzlich gesagt werden, dass jede Business School welche im FT-Ranking vertreten ist eine Target-Uni ist?
  • Oder sind nur die 50 besten Business Schools Target?
  • Oder nur Business Schools mit Triple Crown?

"Target-Uni" ist ein freier Begriff der nirgendwo verbindlich definiert ist. Von daher ist alles Auslegungssache...

... wohl eher Aufregungssache (siehe dieses Forum).

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Es gibt in Deutschland keine Target-Unis

Fresenius

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Es gibt in Deutschland keine Target-Unis

Doch einige, nur nicht unbedingt für Wirtschaft:

Jura: Bucerius Law School
Medizin: Heidelberg, Charité
Ingenieurwesen: RWTH, TU München, KIT
Sport: Sporthochschule Köln
etc.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Es gibt in Deutschland keine Target-Unis

Doch einige, nur nicht unbedingt für Wirtschaft:

Jura: Bucerius Law School
Medizin: Heidelberg, Charité
Ingenieurwesen: RWTH, TU München, KIT
Sport: Sporthochschule Köln
etc.

Jurist (Partner in einer Kanzlei) hier: Bucerius ist ein ganz schwieriges Thema. Viele nehmen Absolventen von dort auf keinen Fall (zu verschult, "gekaufte Noten" etc.). Gerade bei Jura ist es völlig wurscht wo Du studierst. Es zählt wirklich nur eins: Die Note! Mit Prädikatsexamen kannst Du immer überall anfangen wenn Du ansonsten kein Volldepp bist.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

In Deutschland kann man höchstens FH und Uni voneinander trennen. Ansonsten kann man es von jeder X-beliebigen Uni zu MBB schaffen

Du hast das Prinzip von Target noch nicht ganz verstanden. Es geht hier nicht "nur" ums schaffen sondern darum bevozugt zu werden.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Inwieweit gekaufte Noten? Ein Freund ist bei freshfields gelandet nach der Buce und schwärmt von ihrem tollen placement. Kann aber auch nur für Hamburg sprechen.

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Es gibt in Deutschland keine Target-Unis

Doch einige, nur nicht unbedingt für Wirtschaft:

Jura: Bucerius Law School
Medizin: Heidelberg, Charité
Ingenieurwesen: RWTH, TU München, KIT
Sport: Sporthochschule Köln
etc.

Jurist (Partner in einer Kanzlei) hier: Bucerius ist ein ganz schwieriges Thema. Viele nehmen Absolventen von dort auf keinen Fall (zu verschult, "gekaufte Noten" etc.). Gerade bei Jura ist es völlig wurscht wo Du studierst. Es zählt wirklich nur eins: Die Note! Mit Prädikatsexamen kannst Du immer überall anfangen wenn Du ansonsten kein Volldepp bist.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Es gibt in Deutschland keine Target-Unis

Doch einige, nur nicht unbedingt für Wirtschaft:

Jura: Bucerius Law School
Medizin: Heidelberg, Charité
Ingenieurwesen: RWTH, TU München, KIT
Sport: Sporthochschule Köln
etc.

Jurist (Partner in einer Kanzlei) hier: Bucerius ist ein ganz schwieriges Thema. Viele nehmen Absolventen von dort auf keinen Fall (zu verschult, "gekaufte Noten" etc.). Gerade bei Jura ist es völlig wurscht wo Du studierst. Es zählt wirklich nur eins: Die Note! Mit Prädikatsexamen kannst Du immer überall anfangen wenn Du ansonsten kein Volldepp bist.

Gekaufte Noten bei Jura? Sehr interessant. Dann müsste das Geld ja direkt an den Staat gehen. Der stellt immerhin das Examen und vergibt die Noten. Daher auch der Name Staatsexamen. Sollte man als Partner in einer Kanzlei (der Montags schon um 17 Uhr Feierabend hat und direkt auf Wiwi-Treff geht) aber wissen.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Hier mal eine Liste an deutschen Target Unis, damit du dich vergewissern kannst auf keiner zu sein:
Keine.

Im Ausland lediglich Oxford, Cambridge und LSE.

Enjoy!

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Hab gehört dass die EBS mittlerweile in Jura echt gut sein soll, stimmt das?

Grüße aus St.Gallen !

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Hab gehört dass die EBS mittlerweile in Jura echt gut sein soll, stimmt das?

Grüße aus St.Gallen !

Naja echt gut..
Dank dem Standort sind sie sehr nahe bei FFM, wo jede Top-Kanzlei zu finden ist..

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

Hab gehört dass die EBS mittlerweile in Jura echt gut sein soll, stimmt das?

Grüße aus St.Gallen !

Das ist richtig. Die EBS ist eine absolute Jura-Kaderschmiede geworden.

antworten
WiWi Gast

Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 27.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Es gibt in Deutschland keine Target-Unis

Doch einige, nur nicht unbedingt für Wirtschaft:

Jura: Bucerius Law School
Medizin: Heidelberg, Charité
Ingenieurwesen: RWTH, TU München, KIT
Sport: Sporthochschule Köln
etc.

Jurist (Partner in einer Kanzlei) hier: Bucerius ist ein ganz schwieriges Thema. Viele nehmen Absolventen von dort auf keinen Fall (zu verschult, "gekaufte Noten" etc.). Gerade bei Jura ist es völlig wurscht wo Du studierst. Es zählt wirklich nur eins: Die Note! Mit Prädikatsexamen kannst Du immer überall anfangen wenn Du ansonsten kein Volldepp bist.

Nun liegt der Examensschnitt aber an der Buscerius um ein Vielfaches höher als an anderen Unis. Warum? Weil die im Vorfeld extrem gut selektiert ( hoher IQ, gutes Abi, sprachliches Ausdrucksvermögen etc.).

antworten

Artikel zu Target-Uni

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Pforzheim hat beste Business School an einer FH in Deutschland

Kop fund Rücken einer Studentin mit einer Pferdeschwanz-Frisur. Dahinter verschwommen andere Studenten.

Die Business School der Hochschule Pforzheim ist die beste Business School an einer Fachhochschule in Deutschland. So lautet zumindest das Ergebnis des aktuellen "Eduniversal Business School Ranking". Die Hochschule Pforzheim schaffte im Ranking zudem den Sprung in die Top 15 deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

CHE-Ranking 2017: Bestnoten für Uni Bayreuth in Jura und Wirtschaftswissenschaften

Blick auf das Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus Universität Bayreuth.

Die Universität Bayreuth ist eine der Top-Adressen für ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland. Dies belegt erneut das Hochschulranking 2017 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

U-Multirank 2017: 4. Internationales Hochschulranking für VWL und BWL

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Die Volkswirtschaftslehre (Economics) ist neu in der Liste der Studienfächer des internationalen Hochschulrankings »U-Multirank 2017«. Mainz, Mannheim und Frankfurt am Main führen die deutschen Universitäten im VWL-Ranking an. Die drei Spitzenplätze im BWL-Ranking (Business Studies) belegen WHU, EBS und Universitäten Mannheim. Das weltweite Hochschulranking bewertet fast 1.500 Hochschulen in 99 Ländern anhand der fünf Dimensionen Forschung, Lehre, Internationalität, Wissenstransfer und regionales Engagement.

CHE-Hochschulranking 2017: Spitzenplatz für Bamberger Wirtschaftsinformatik

Foto der Universität Bamberg

Die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg schneiden beim diesjährigen CHE-Hochschulranking 2017 hervorragend ab. Der Bamberger Wirtschaftsinformatik-Master belegt Höchstnoten in vier von fünf möglichen Kategorien und teilt sich die Spitzenposition im Ranking mit der Universität Paderborn. Bestnoten gibt es für BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik vor allem im Bereich der Internationalisierung.

Leuphana in forschungsstärksten deutschen Business Schools

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Ein weltweiter Vergleich von mehr als 3.300 Business Schools hat ergeben, dass die Leuphana Universität Lüneburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsleistungen zu den besten zehn Prozent gehört. Das geht aus einer im renommierten Fachmagazin Journal of World Business publizierten Studie der Wirtschaftswissenschaftlerin Olga Ryazanova hervor. In Deutschland belegt sie Platz 12 von 155 untersuchten Hochschulen im Land.

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätze für Uni Mannheim in BWL, VWL und WI

Das Hochschulranking 2016 der Wirtschaftswoche hat die besten Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands nach ihren populärsten Fächern bewertet. Auf Platz eins im Studienfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist erneut die Universität Mannheim. Auch in den Studienfächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Wirtschaftsinformatik (WI) belegt die Universität Mannheim mit dem vierten und dritten Rang Spitzenplätze.

THE-Ranking 2016: Uni Mannheim beste deutsche Universität in Business & Economics

Das britische Magazin Times Higher Education (THE) hat die besten Universitäten weltweit verglichen. In den Bereichen Business & Management und Economics & Econometrics ist die Universität Mannheim im Vergleich deutscher Hochschulen an der Spitze. International betrachtet, ist die Top Universität in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und Lehre das Massachusetts Institute of Technology (MIT). In die Top 600 haben es insgesamt 41 deutsche Universitäten geschafft.

Hochschulrankings – was hat es damit auf sich?

Die Qualitätsbewertung von Hochschulen und Studium hat in Deutschland und weltweit Tradition. Jedes Jahr erscheinen aktuelle Hochschulrankings, die Studieninteressierten die Auswahl vom richtigen Studienfach an der passenden Hochschule erleichtern sollen. Das Problem: Alle Hochschulrankings werden anhand verschiedenen Methoden erstellt und lassen sich schwer miteinander vergleichen. WiWi-TReFF stellt daher die wichtigsten Hochschulrankings vor, was sie unterscheidet und welche Auskunft sie geben.

Ökonomen-Rankings 2015: Ifo-Studie vergleicht Handelsblatt-, FAZ- und RePEc-Ranking

Eine eckige Wendeltreppe in einem Hausflur mit Blick nach unten.

Die Ökonomen-Rankings 2015 von Handelsblatt (HB), Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und Research Papers in Economics (RePec) hat das ifo-Institut München untersucht. Die Ökonomen-Rankings von HB und FAZ erscheinen alle zwei Jahre und unterscheiden sich stark vom monatlichen RePEc-Ranking. Im aktuellen Ifo Working Paper 212 werden die Methodik, der Ansatz und die Ergebnisse der Rankings verglichen. Die Studie zeigt, dass den Rankings der Ökonomen sehr unterschiedliche Kriterien zugrunde liegen und alle ihre Schwächen haben.

Ökonomen-Ranking 2015: Volkswirte der Bundeswehr-Uni Hamburg forschungsstark

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Gleich drei Ökonomie-Professoren der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg zählen zu den forschungsstärksten Volkswirten in Deutschland. Das gab die Zeitung „Handelsblatt“ in ihrem Ökonomen-Ranking für das Jahr 2015 bekannt. Die Wirtschaftszeitung hatte dazu die Publikationen von rund 3.600 deutschsprachigen Ökonomen ausgewertet.

Mannheim schafft Sprung in TOP 10 Business-Schools der Welt

Neubau

Die Universität Mannheim und die Handelshochschule Leipzig (HHL) gehören mit ihrem MBA-Programm erneut zu den 40 besten Business School der Welt. Im Ranking der Top-40 MBA Programme des lateinamerikanischen Wirtschaftsmagazins "America Economia" gelang Mannheim sogar der Sprung in die Top 10 mit Platz zehn. Die HHL rückte um zwei Positionen vor auf Platz 34.

MeinProf.de - Bewertungsplattform für Lehrveranstaltungen

Screenshot der Internetseite mein-prof.de

MeinProf.de ist eine Online-Plattform zur Bewertung von Lehrveranstaltungen an deutschen Hochschulen. Studierende können hier ihre Dozentinnen und Dozenten bewerten, indem sie besuchte Veranstaltungen beurteilen.

Antworten auf Wie identifiziere ich eine Target-Uni?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 24 Beiträge

Diskussionen zu Target-Uni

Weitere Themen aus Hochschulranking