DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ImmobilienESTE

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Angenommen eine Person A besitzt mehrere Immobilien und möchte das Eigentum an eine Person B schenken, dann ist erstmal eine Schenkungssteuer fällig. Dazu musste sich der beschenkte erstmal mit einem Kredit belasten oder er ist gezwungen die Immobilien zu veräußern, weil die Liquidität nicht ausreichend vorhanden ist.

Konnte man eigentlich diesen Umstand umgehen, indem man eine Gesellschaft gründet, die Immobilien in die Gesellschaft einbringt im Gesellschaftsvertrag die Verteilung der Anteile frei wählt?
z.B. Personen A, B, C, D gründen eine Gesellschaft und haben Anteile zu je 25% und A bringt als einziger Kapitalgeber bringt seine Immobilien ein.

Übersehe ich da irgendwas?

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Man kann eine Gemeinschaft (GbR) gründen und die Anteile der Beschenkten ratierlich alle 10 Jahre im Rahmen der Schenkungssteuerfreibeträge erhöhen. Ferner kann der Schenker die GbR mit einem Nießbrauchsrecht für die teilweise oder vollständige Entnahme der Mieterträge belasten, was wiederum die Schenkungsteuer reduziert.

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Dazu brauchst du aber keine GbR, geht auch so.

WiWi Gast schrieb am 30.08.2020:

Man kann eine Gemeinschaft (GbR) gründen und die Anteile der Beschenkten ratierlich alle 10 Jahre im Rahmen der Schenkungssteuerfreibeträge erhöhen. Ferner kann der Schenker die GbR mit einem Nießbrauchsrecht für die teilweise oder vollständige Entnahme der Mieterträge belasten, was wiederum die Schenkungsteuer reduziert.

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Da es sich um mindestens zwei Personen (Schenker & Beschente/-r) handelt: was wäre dies, mit dem es auch so (sic!) geht?

WiWi Gast schrieb am 30.08.2020:

Dazu brauchst du aber keine GbR, geht auch so.

WiWi Gast schrieb am 30.08.2020:

Man kann eine Gemeinschaft (GbR) gründen und die Anteile der Beschenkten ratierlich alle 10 Jahre im Rahmen der Schenkungssteuerfreibeträge erhöhen. Ferner kann der Schenker die GbR mit einem Nießbrauchsrecht für die teilweise oder vollständige Entnahme der Mieterträge belasten, was wiederum die Schenkungsteuer reduziert.

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

WiWi Gast schrieb am 30.08.2020:

Dazu brauchst du aber keine GbR, geht auch so.

Wie denn? Zudem muß die GbR oder was auch immer in das Grundbuch eingetragen werden.

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Das Grundstück einfach nur anteilig, in gewünschter Höhe, dass keine Schenkungssteuer anfällt übertragen (dann hast du eine Bruchteilsgemeinschaft), wenn du noch einen Nießbrauch eintragen lässte kannst du entsprechend mehr übertragen.

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 30.08.2020:

Dazu brauchst du aber keine GbR, geht auch so.

Wie denn? Zudem muß die GbR oder was auch immer in das Grundbuch eingetragen werden.

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Das ist falsch, hast du dich schon mal mit sowas beschäftigt?

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 30.08.2020:

Dazu brauchst du aber keine GbR, geht auch so.

Wie denn? Zudem muß die GbR oder was auch immer in das Grundbuch eingetragen werden.

antworten
Ceterum censeo

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

An den TE: Ja, du übersiehst etwas. § 7 Abs. 8 ErbStG stellt diesen Vorgang verständlicherweise einer Schenkung gleich (wäre ja auch sonst zu einfach).

Was die anderen beiden Vorposter angeht: Das Stichwort, welches ihr vergeblich sucht, ist die Bruchteilsgemeinschaft.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Bruchteilsgemeinschaften kennen im Gegensatz zur GbR kein lebenslanges Mehrstimmrecht, mit denen ein Schenker trotz geringem Anteilsbesitz die Kontrolle behält.

Ceterum censeo schrieb am 31.08.2020:

An den TE: Ja, du übersiehst etwas. § 7 Abs. 8 ErbStG stellt diesen Vorgang verständlicherweise einer Schenkung gleich (wäre ja auch sonst zu einfach).

Was die anderen beiden Vorposter angeht: Das Stichwort, welches ihr vergeblich sucht, ist die Bruchteilsgemeinschaft.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Hier ist ein NIeßbrauch der entsprechende Problemlöser, abgesehen davon kann man sowas in den Schenkungsverträgen regeln.

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

Bruchteilsgemeinschaften kennen im Gegensatz zur GbR kein lebenslanges Mehrstimmrecht, mit denen ein Schenker trotz geringem Anteilsbesitz die Kontrolle behält.

Ceterum censeo schrieb am 31.08.2020:

An den TE: Ja, du übersiehst etwas. § 7 Abs. 8 ErbStG stellt diesen Vorgang verständlicherweise einer Schenkung gleich (wäre ja auch sonst zu einfach).

Was die anderen beiden Vorposter angeht: Das Stichwort, welches ihr vergeblich sucht, ist die Bruchteilsgemeinschaft.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Es nützt nichts, in der Wirtschaft die Wahrheit zu verkünden oder sogar nützliche Dinge zu empfehlen.

Das ist die beste Art, sich Feinde zu schaffen.

André Kostolany

    1. Februar 1906 † 14. September 1999
antworten
WiWi Gast

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

?????

WiWi Gast schrieb am 01.09.2020:

Es nützt nichts, in der Wirtschaft die Wahrheit zu verkünden oder sogar nützliche Dinge zu empfehlen.

Das ist die beste Art, sich Feinde zu schaffen.

André Kostolany

    1. Februar 1906 † 14. September 1999
antworten

Artikel zu ESTE

Unterschied zwischen Einkommenssteuererklärung und Lohnsteuerjahresausgleich

Ein weißes Schild mit Pfeil nach rechts und der Aufschrift -Finanzamt- und ein Parkplatzsymbol sowie ein braunes Schils mit dem Hinweis für P+R für die Selketalbahn.

Fälschlicherweise wird häufig angenommen, dass der Lohnsteuerjahresausgleich dasselbe ist, wie die Einkommenssteuererklärung. Es handelt sich jedoch beim Lohnsteuerjahresausgleich um eine Arbeitgeberleistung, bei welcher der Arbeitgeber die zuviel gezahlte Lohnsteuer mit der Gehaltsabrechnung im Dezember erstattet.

Das Schreckensbild Steuererklärung

Formular vom Finanzamt zur Einkommensteuererklärung.

Wer sich selbstständig macht, ist häufig mit zahlreichen Auflagen, Eindrücken und Aufgaben beschäftigt, die in der ersten Zeit notwendig sind. Schnell ist dann das erste Jahr der Selbstständigkeit vergangen und man stellt mit Schrecken fest, dass die Steuererklärung gemacht werden muss.

1 Prozent der Steuerpflichtigen zahlt 25 Prozent der Einkommensteuer

Formular vom Finanzamt zur Einkommensteuererklärung.

1 Prozent der erfassten Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen in Deutschland erzielte im Jahr 2007 Einkünfte von mehr als 172 000 Euro. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, entfielen auf diese Steuerpflichtigen 13,1 Prozent der Einkünfte und 25,0 Prozent der festgesetzten Lohn- und Ein­kommensteuer.

Steuer– und Abgabenlast für Arbeitnehmer weiter gesunken

Schriftzug mit dem Wort steuern.

Deutschland gehörte 2010 erneut zu den Ländern, in denen die Steuer- und Abgabenlast für Arbeitnehmer stärker gesunken ist als im OECD-Schnitt. Für einen durchschnittlichen unverheirateten Angestellten ohne Kinder reduzierte sich die Gesamtbelastung um 1,84 Prozentpunkte.

Kostenlose Broschüre »Steuerservice 2009«

Abgeltungsteuer Pendlerpauschale 2009

Abgeltungsteuer, Pendlerpauschale, erleichterte Abschreibungen – die kostenlose Broschüre »Steuerservice 2009« informiert auf 32 Seiten über die wichtigsten aktuellen Steueränderungen.

Ein Viertel der Steuerpflichtigen zahlte 80 Prozent der Einkommensteuer

Unter den Spitzenverdienern des Jahres 2004 waren 9.688 »Euromillionäre« mit Durchschnittseinkünften von 2,7 Millionen Euro, sie stellten 0,03 Prozent aller Steuerpflichtigen. Von ihnen zahlte jeder im Durchschnitt 968.000 Euro Einkommensteuer.

Einkommensteuer: 10 Prozent der Steuerpflichtigen zahlen die Hälfte der Einkommensteuer

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, haben die 10 Prozent der Steuerpflichtigen mit den höchsten Einkommen im Jahr 2003 über die Hälfte der festgesetzten Einkommensteuer gezahlt.

Kostenloser SteuerGuide 2006

Formular vom Finanzamt zur Einkommensteuererklärung.

Eigenheimzulage? Pendlerpauschale? Arbeitszimmer? Für Steuerzahler gibt es so viele Neuerungen wie schon lange nicht mehr. Der kostenlose Ratgeber der Haufe Mediengruppe zeigt, was jeder wissen muss.

Kombilohnmodell - Negative Einkommenssteuer schafft Arbeitsanreiz

Eine Pinnwand mit Gutscheinen z.B. einen grünen Aktionsgutschein und einen von einem Restaurant mit Namen Brandenburger Tor.

Das Kombilohnmodell beinhaltet eine negative Einkommenssteuer in Form einer Steuergutschrift für Geringverdiener, welche der sozialen Grundsicherung dient und zugleich den Arbeitsanreiz erhöht.

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Due Diligence: Künstliche Intelligenz in der Immobilienwirtschaft

KI und Due-Diligence: Ein Hand richtet sich in einem bunten Datenraum nach oben in Richtung Licht.

Laut einer aktuellen Studie unter Immobilienexperten wird Künstliche Intelligenz einen starken Einfluss auf die Effizienz von Immobilientransaktionen haben. Künstliche Intelligenz wird demnach zukünftig einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Transaktionsbusiness liefern wird. Drooms, Europas führender Anbieter virtueller Datenräume, automatisiert den Due Diligence-Prozess. Für eine gesteigerte Prozessautomatisierung liegt ein Fokus auf der Weiterentwicklung des virtuellen Datenraums durch künstliche Intelligenz und Machine Learning.

LBS-Immobilienpreisspiegel 2017: Preise bei Wohnimmobilien steigen

Ein spitzer Hausgiebel.

Insbesondere in Großstädten ist am Immobilienmarkt weiterhin keine Entspannung für Wohnimmobilien in Deutschland in Sicht. Am teuersten sind frei stehende Einfamilienhäuser laut LBS-Immobilienpreisspiegel 2017 in München. Hier kosten Einfamilienhäuser mit 1,2 Millionen Euro mehr als zehnmal so viel wie in einzelnen ostdeutschen Mittelstädten. Der LBS-Immobilienpreisspiegel ist eine Datenbank zum Wohnungsmarkt mit Preisen von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Bauland in 960 Städten und in über 100 Stadtteilen der 14 größten Städte Deutschland.

Wohnimmobilien: In deutschen Großstädten fehlen Wohnungen

Eine Hausfront eines Altbaues in rosa mit vielen Fenstern.

Nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) fehlt es an vielen Tausenden Wohnungen in den deutschen Großstädten. Jedes Jahr müssten mehr als 88.000 neue Wohnungen bis 2020 entstehen, um den Bedarf zu decken.

Wohneigentümer bauen sechsmal so viel Vermögen auf wie Mieter

Ein Wohnhaus mit verglaster Veranda in gelb gestrichen mit grünen Holzlatten am Dachstuhl und blauen Fensterrahmen.

Eine Studie der LBS Research und dem Forschungsinstitut empirica zeigt, dass Wohneigentümer erfolgreicher im Vermögensaufbau sind. Menschen, die kurz vor dem Ruhestand stehen, wiesen durch das Wohneigentum eine Wertimmobile von durchschnittlich 152.000 Euro auf und verfügen zusätzlich über ein Nettogeldvermögen von 45.000 Euro. Mieterhaushalte kamen auf durchschnittlich 24.000 Euro und 6.000 Euro Immobilienvermögen aus Vermietung.

Renditeerwartung bei Immobiliengeschäften sollte nicht zu hoch sein

Häuserfassaden ergeben verschiedenste Formen.

Die Deutschen befinden sich im Immobilien-Kaufrausch. Allerdings warnt das Verbraucherportal Finanztip vor zu hohen Erwartungen: Renditen von fünf oder mehr Prozent werden in der Realität selten erreicht. Im Falle von stagnierenden Immobilienpreisen und Mietausfällen liegen die Renditen oftmals nur noch bei einem Prozent.

Antworten auf Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu ESTE

15 Kommentare

Steuererklärung

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 02.11.2020: Die Wiso-Software benutz ich seit > 10 Jahren und bin absolut zufrieden. Meine Steuererklär ...

Weitere Themen aus Immobilien