DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ImmobilienErbe

Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Hallo Leute,

bei uns in der Siedlung stehen seit Jahren zwei Häuser leer und verfallen. Die alteingesessenen Nachbarn erzählen, dass die Erben im Streit stehen.

Jetzt frage ich mich: Warum führt ein Erbenstreit eigentlich zum Leerstand? Jeder Tag Leerstand schmälert ja den Wert des Erbes und macht zudem einiges an Arbeit.

antworten
WiWi Gast

Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Gute Frage, hab ich mich auch schon gefragt. Ich kenne einen Fall, da wollte der Sohn in das geerbte Haus einziehen, aber seine Schwester wollte von ihm ausbezahlt werden und er hatte nicht genug Geld. Seitdem steht die Bude leer. Der Bruder wiederum will das Haus verkaufen, weil er ja selbst darin wohnen will.

Leider kenn ich die Leute nicht persönlich, denn mich würde wirklich mal interessieren, wie die Schwester den Bruder effektiv daran hindert, dort zu wohnen...
Du hast recht, der Leerstand nützt in diesem Fall keinem der beiden.

antworten
WiWi Gast

Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Klar schmälert der Leerstand das Erbe, aber wenn die Erben sich nicht einig sind kannst du dagegen nichts tun.
Sowas passiert meist wenn es kein eindeutiges Testament und mehrere Erben gibt, die das Haus gerne hätten. Oder es gibt ein Testament das das Haus anteilig mehreren Erben zuspricht.

Oft geht es dann um die Entscheidung, ob das Haus selbst bewohnt, vermietet oder verkauft werden soll. Und wenn da nicht alle Erben das gleiche wollen oder sich nicht über die Details einigen können hängt man in der Luft.

Und daneben gibt es dann auch noch Fälle wo das Testament an sich Gegenstand des (Rechts)Streit ist.

antworten
WiWi Gast

Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Es ist häufig so: zu viele Köche verderben den Brei. Kenne das aus meiner langjährigen Immobilienerfahrung von Verkäufen mit Erbengemeinschaften. Diese sind meist sehr schwierig und ich würde das nur machen, wenn der Preis sehr gut ist und man genügend Reserven hat.

Beispiel: Haus wurde von den vier Kindern geerbt, von denen 2 mit den anderen 2 seit Jahren zerstritten sind. Außerdem gab es kurz vor dem Tod noch eine Testament Änderung, zu Gunsten einer Haushaltshilfe, die auch noch 20% bekommen soll. Jetzt gönnt der eine dem anderen absolut nichts und würde selbst sogar noch drauf legen, nur damit der andere ja nichts vom Erbe bekommt. Schlimmer wird es, wenn die Erben gar nicht fest stehen und noch ermittelt werden müssen, dann auch noch in der Welt verstreut leben. Das macht es richtig langwierig bei der Austellung der Erbscheine.

Oder die Erben sind einfach nur "normal zerstritten" heisst einer oder mehrere wollen zum möglichst hohen Preis verkaufen und haben zu hohe Vorstellungen, andere brauchen so schnell wie es geht das Geld. Da kann leider eine fehlende Zustimmung eines Miterben den ganzen Verkauf blockieren.

Ganz heikel ist, wenn einer oder mehrere Erben unter gesetzlicher Betreuung, neudeutsch für Vormundschaft steht. Opa mit 100 gestorben, Kind ist Erbe und schon 80 dazu noch dement. Dann werden die Formalien noch mal komplexer und dauern noch mal länger, wenn eine Immobilie eines Objektes veräussert werden soll, wenn der Eigentümer, der geerbt hat, unter Betreuung steht. Da muss jeder Step von einem Gericht abgesegnet werden und das kann sich hinziehen.

Daher: wenn Erbengemeinschaft die sich nicht super einig sind oder gar noch Teileigentümer die unter Betreuung stehen, dann mega Vorsicht!

antworten
WiWi Gast

Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Kenne das Beispiel selber aus dem Umfeld und da sind es "nur" 2 Erben, die zerstritten sind.

Beide haben zusammen ein Haus geerbt. Einer würde gerne dort wohnen, kann den anderen aber zu dessen Preisvorstellung nicht auszahlen. Auf den Verkauf können sich aber beide auch nicht einigen. Beide unterstellen dem Anderen sich selber zu bevorteilen und Kommunikation findet quasi nur noch über Anwälte statt.

Das Haus steht jetzt seit 3 Jahren leer und gammelt vor sich hin. Der Sanierungsbedarf steigt stetig.

antworten
WiWi Gast

Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Das ist traurig. Aber besonders wenn Kommunikation nur noch über Anwälte statt findet und jeder Angst hat, der andere könnte einen minimalen Vorteil haben, würde keiner von beiden auf die Idee kommen, mal einen Handwerker auf eigene Kosten zu beauftragen oder selbst sich mal etwas um das Haus zu kümmern. Ich kenne leider auch solche Fälle. Sehr traurig.

antworten

Artikel zu Erbe

Logikrätsel: Das Erbe des Beduinen

Mehrere Kamele mit Reitern in der Wüste.

Ein reicher Beduine hatte 4 Söhne. Als er verstarb, vermachte er ihnen 39 Kamele, die aufgeteilt werden sollten.

Erbschaftsteuer: DIW-Studie kalkuliert Reformvorschlag bei Firmenprivilegien

Langes grauer Industrie-Bürogebäude mit Blechverkleidung und vielen Fenster.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschaftsteuer präsentiert das Deutsche Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) einen Reformvorschlag. Danach würden Steuervergünstigungen in der Höhe begrenzt und Steuerzahlungen über längere Zeiträume gestreckt werden. Die Erbschaftsteuereinnahmen könnten sich so von derzeit 5 auf bis zu 13 Milliarden Euro pro Jahr erhöhen.

Als Student ein geerbtes Haus verkaufen - Infos zu Verkehrswert, Nachlassgericht und Finanzamt

Das richtige Vorgehen ermöglicht einen reibungslosen Verkauf der geerbten Immobilie.

Nicht jeder möchte eine ihm vermachte Immobilie behalten. Viele junge Menschen, etwa Studenten, wollen ein geerbtes Haus verkaufen und mit dem Erlös eigene Träume verwirklichen. Wer als Student ein geerbtes Haus verkaufen möchte, der muss sich nach dem Antritt des Erbes mit dem Nachlassgericht und dem Finanzamt auseinandersetzen. Welche Rolle spielt dabei die Wertermittlung einer Immobilie?

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Due Diligence: Künstliche Intelligenz in der Immobilienwirtschaft

KI und Due-Diligence: Ein Hand richtet sich in einem bunten Datenraum nach oben in Richtung Licht.

Laut einer aktuellen Studie unter Immobilienexperten wird Künstliche Intelligenz einen starken Einfluss auf die Effizienz von Immobilientransaktionen haben. Künstliche Intelligenz wird demnach zukünftig einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Transaktionsbusiness liefern wird. Drooms, Europas führender Anbieter virtueller Datenräume, automatisiert den Due Diligence-Prozess. Für eine gesteigerte Prozessautomatisierung liegt ein Fokus auf der Weiterentwicklung des virtuellen Datenraums durch künstliche Intelligenz und Machine Learning.

LBS-Immobilienpreisspiegel 2017: Preise bei Wohnimmobilien steigen

Ein spitzer Hausgiebel.

Insbesondere in Großstädten ist am Immobilienmarkt weiterhin keine Entspannung für Wohnimmobilien in Deutschland in Sicht. Am teuersten sind frei stehende Einfamilienhäuser laut LBS-Immobilienpreisspiegel 2017 in München. Hier kosten Einfamilienhäuser mit 1,2 Millionen Euro mehr als zehnmal so viel wie in einzelnen ostdeutschen Mittelstädten. Der LBS-Immobilienpreisspiegel ist eine Datenbank zum Wohnungsmarkt mit Preisen von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Bauland in 960 Städten und in über 100 Stadtteilen der 14 größten Städte Deutschland.

Wohnimmobilien: In deutschen Großstädten fehlen Wohnungen

Eine Hausfront eines Altbaues in rosa mit vielen Fenstern.

Nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) fehlt es an vielen Tausenden Wohnungen in den deutschen Großstädten. Jedes Jahr müssten mehr als 88.000 neue Wohnungen bis 2020 entstehen, um den Bedarf zu decken.

Wohneigentümer bauen sechsmal so viel Vermögen auf wie Mieter

Ein Wohnhaus mit verglaster Veranda in gelb gestrichen mit grünen Holzlatten am Dachstuhl und blauen Fensterrahmen.

Eine Studie der LBS Research und dem Forschungsinstitut empirica zeigt, dass Wohneigentümer erfolgreicher im Vermögensaufbau sind. Menschen, die kurz vor dem Ruhestand stehen, wiesen durch das Wohneigentum eine Wertimmobile von durchschnittlich 152.000 Euro auf und verfügen zusätzlich über ein Nettogeldvermögen von 45.000 Euro. Mieterhaushalte kamen auf durchschnittlich 24.000 Euro und 6.000 Euro Immobilienvermögen aus Vermietung.

Renditeerwartung bei Immobiliengeschäften sollte nicht zu hoch sein

Häuserfassaden ergeben verschiedenste Formen.

Die Deutschen befinden sich im Immobilien-Kaufrausch. Allerdings warnt das Verbraucherportal Finanztip vor zu hohen Erwartungen: Renditen von fünf oder mehr Prozent werden in der Realität selten erreicht. Im Falle von stagnierenden Immobilienpreisen und Mietausfällen liegen die Renditen oftmals nur noch bei einem Prozent.

Wohneigentumsförderung: Neue Grunderwerbsteuer muss her

Wohneigentum - Ein weißes Neubauhaus mit vielen Fenstern.

Ein wichtiger Teil der Altersvorsorge ist Wohneigentum. Trotz niedriger Zinsen der vergangenen Jahre zählt die Bundesrepublik als Land der Mieter. Grund dafür sind neben dem mangelnden Angebot an Immobilien auch die hohen Eigenkapitalanforderungen und die erheblichen Kaufnebenkosten. Eine Umstrukturierung der Grunderwerbssteuer könnte den Anreiz zum Immobilienkauf ändern. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Immobilienmarkt - Metropolen haben Boom verschlafen

Die Hausfront eines Mehrparteienhauses mit vielen Balkonen.

Der deutschen Immobilienbranche geht es nach eigener Einschätzung noch immer sehr gut. Das zeigt der aktuelle Immobilien-Index des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Allerdings sorgen sich vor allem die Entwickler großer Bauprojekte um Nachwuchs – nicht zuletzt, weil besondere Herausforderungen auf sie warten: Laut IW wurden in Deutschland von 2010 bis 2014 rund 310.000 Wohnungen zu wenig gebaut.

Deutscher Immobilienmarkt 2014 - Kaufen macht fast überall noch Sinn

Zwei Häuser im Rohbau mit Kränen im Hintergrund.

Die Immobilienpreise sind in den vergangenen Jahren vor allem in den Großstädten München, Berlin und Hamburg kräftig gestiegen. Das weckt Erinnerungen an die Preisblasen in Spanien oder den USA, die später zur Weltwirtschaftskrise führten. Tatsächlich sind keine Blasen in Sicht und es ist vielerorts noch immer sinnvoll, in die eigenen vier Wände zu investieren.

Immobilienkarte Deutschland - Immobilien kaufen oder mieten?

Aufgrund der historisch niedrigen Zinsen lohnt es sich für immer mehr Bürger, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen statt zu mieten. Allerdings gilt das nicht für alle Regionen in Deutschland. Welche Wohnform die vorteilhaftere ist, hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln für alle 402 Landkreise in Deutschland berechnet.

Arbeitsblatt: Immobilien mieten oder kaufen?

Wohneigentum - Ein weißes Neubauhaus mit vielen Fenstern.

Das neue Arbeitsblatt im Projekt (T)Räume finanzieren geht den Fragen rund um die Entscheidung zum Mieten oder Kaufen einer Immobilie auf den Grund und gibt Tipps zum Thema Wohnfinanzierung. Lehrkräfte können zusätzlich zum Arbeitsblatt eine Lehrerinformation herunterladen.

Fenster erneuern und Energie sparen – was ist zu beachten?

Das Bild zeigt einen Altbau mit einer grauen Putzwand, bei dem gerade die Fenster saniert wurden. Rund um die Fenster ist noch der Isolierschaum zu sehen und die unverputzten Mauerstücke.

Fenster erfüllen zahlreiche Funktionen. Eine der wichtigsten ist der Punkt der Abdichtung gegenüber den Temperaturen im Außenbereich. Im Winter ist es teilweise äußerst kalt. Gelangt die Kälte in den Innenraum, kann die beste Heizung nichts ausrichten. Die Bewohner frieren. Im Sommer sollen Fenster die Hitze vom Wohnraum fernhalten und auch Feuchtigkeit darf nicht hinein. Mit zunehmendem Alter verschleißen viele Fenster und werden undicht. Wannn lohnt es sich, Fenster zu erneuern und was ist bei der Auswahl neuer Fenster zu beachten?

Antworten auf Warum Leerstand durch Erbschaftsstreitigkeiten?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu Erbe

115 Kommentare

Erben

WiWi Gast

Ich erbe von den Großeltern (1 Elternteil ist schon gestorben) eine Wohnung mit Gewerbe im europ. Ausland (Miete ca. 1000€/2) und ...

Weitere Themen aus Immobilien