DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
International ManagementEKUT

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Hallo Leute,

ich habe sowohl eine Zusage für den Master "Management" an der Uni Hohenheim im Double Degree mit der Uni Lüttich, als auch eine Zusage für den Master "European Management" an der Uni Tübingen im Double Degree mit der Uni Pavia in Italien.

Bei dem Master in Hohenheim ginge es um den Schwerpunkt "Strategic Intelligence and Marketing/International Strategic Marketing", bei dem Master in Tübingen wären die Vertiefungsbereiche "Marketing" und "International Business".

Welches Programm bzw. welche Uni würdet ihr eher empfehlen?

Danke und viele Grüße!

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Worauf legst denn Wert? Man kann dir nur Infos für deine Kriterien geben. Gewichtung und Auswahl liegt dann bei dir.

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Definitiv Tübingen - habe im Bachelor erst zwei Semester in Hohenheim Wiwi studiert und bin dann nach Tübingen gewechselt. Ich war schnell von Hohenheim genervt, weil es ziemlich weg vom Schuss ist und man auch nach Stuttgart verhältnismäßig lange braucht (was viele gar nicht denken). Hohenheim ist eine absolute Pendler-Uni und am Wochenende ist nichts los + absolute Massenveranstaltungen (im Bachelor zumindest). Außerdem sind auch einfach viele schwache Leute dabei (das kann im Master natürlich anders sein), weil Hohenheim einfach jeden nimmt.

Tübingen fand ich akademisch anspruchsvoller und die Profs um einiges engagierter. Es war kein krasser Konkurrenzkampf zu spüren wie vielleicht in Mannheim, allerdings waren wirklich extrem viele gute Leute in meinem Jahrgang. Tübingen ist auch relativ selektiv (NCs je nach Wiwi Studiengang zwischen 1,4-2,2) und hat vor allem für International Business sehr wenige Plätze. Einige meiner Freunde sind in Tübingen auch für den Master geblieben und haben es nicht bereut. Im Master gibt es pro Studiengang meines Wissens nach nur 30 Plätze (bei den DDs natürlich noch weniger), sodass man wirklich gut betreut ist und in Kontakt mit den Profs kommt. Tübingen ist außerdem absolut schön zu wohnen. Am Wochenende und auch unter der Woche geht immer was und man kann, wenn man das möchte, sein Studentenleben in vollen Zügen genießen.

Vom Ruf nehmen sich beide nichts - gut unterkommen wirst du mit beiden Programmen.

Aber machen wir uns nichts vor, Italien ist schon um einiges geiler für ein Auslandsstudium als Belgien :D

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Tübingen ist traget in Medizin.
Im Management ist Tübingen Tier3, wenn überhaupt.

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

WiWi Gast schrieb am 23.07.2020:

Worauf legst denn Wert? Man kann dir nur Infos für deine Kriterien geben. Gewichtung und Auswahl liegt dann bei dir.

Hm, eine Mischung aus allem (Lehrqualität, Stadt, etc.) . Ich vermute, die Uni in Hohenheim hat einen besseren Ruf? Andererseits ist die Uni Tübingen ja auch eine Exzellenzuni.

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

WiWi Gast schrieb am 23.07.2020:

Definitiv Tübingen - habe im Bachelor erst zwei Semester in Hohenheim Wiwi studiert und bin dann nach Tübingen gewechselt. Ich war schnell von Hohenheim genervt, weil es ziemlich weg vom Schuss ist und man auch nach Stuttgart verhältnismäßig lange braucht (was viele gar nicht denken). Hohenheim ist eine absolute Pendler-Uni und am Wochenende ist nichts los + absolute Massenveranstaltungen (im Bachelor zumindest). Außerdem sind auch einfach viele schwache Leute dabei (das kann im Master natürlich anders sein), weil Hohenheim einfach jeden nimmt.

Tübingen fand ich akademisch anspruchsvoller und die Profs um einiges engagierter. Es war kein krasser Konkurrenzkampf zu spüren wie vielleicht in Mannheim, allerdings waren wirklich extrem viele gute Leute in meinem Jahrgang. Tübingen ist auch relativ selektiv (NCs je nach Wiwi Studiengang zwischen 1,4-2,2) und hat vor allem für International Business sehr wenige Plätze. Einige meiner Freunde sind in Tübingen auch für den Master geblieben und haben es nicht bereut. Im Master gibt es pro Studiengang meines Wissens nach nur 30 Plätze (bei den DDs natürlich noch weniger), sodass man wirklich gut betreut ist und in Kontakt mit den Profs kommt. Tübingen ist außerdem absolut schön zu wohnen. Am Wochenende und auch unter der Woche geht immer was und man kann, wenn man das möchte, sein Studentenleben in vollen Zügen genießen.

Vom Ruf nehmen sich beide nichts - gut unterkommen wirst du mit beiden Programmen.

Aber machen wir uns nichts vor, Italien ist schon um einiges geiler für ein Auslandsstudium als Belgien :D

Danke für die sehr lange Antwort, insbesondere für deine Einschätzungen zu Hohenheim als Stadt, war mir tatsächlich so gar nicht bewusst. Und Italien ist tatsächlich 100x geiler als Belgien :D

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

WiWi Gast schrieb am 23.07.2020:

Tübingen ist traget in Medizin.
Im Management ist Tübingen Tier3, wenn überhaupt.

Die meisten kennen die fächerspezifischen Rankings nicht. Tübingen ist auch international ein Name - Mannheim über den DACH-Raum hinaus eher weniger. Meine Eltern (haben auch studiert, allerdings nicht Wiwi) und auch viele andere, die nicht in der Materie drin sind, waren ziemlich erstaunt, dass Mannheim die beste Uni für BWL in Deutschland sein soll.
Tübingen genießt deutschlandweit einen sehr guten Ruf und ist nicht ohne Grund vom Beginn an Exzellenz-Uni. Ja, Medizin, Jura und AI sind die Bereiche für die Tübingen bekannt ist aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass auch die BWLer vom guten Ruf der Uni profitieren.

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Also vorab: ich bin im Finance Profil, daher sind Lehre etc für dich nur bedingt relevant.
Was ich sagen kann: tatsächlich hat die Uni eine unerwartet schlechte Anbindung. Es kommt wirklich darauf an wo man wohnt. Ich wohne zwischen Stadt und Uni mit je ca 15 min Weg und häufigen Verbindungen. Ein Freund wohnte am Marienplatz und der war echt eine Weile unterwegs... Bzgl. Ruf: es sind beide solide Unis. Ich denke ggü. Arbeitgebern besteht kein großer Unterschied. Nach Gesprächen mit Tübingern macht mir deren Lehre aber einen besseren Eindruck. Stuttgart finde ich besser als Tübingen, jedoch gilt Tübingen >>>>>Hohenheim. Melde dich, wenn du sonst noch was wissen willst, auch welches Profil du anstrebst.

WiWi Gast schrieb am 23.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.07.2020:

Worauf legst denn Wert? Man kann dir nur Infos für deine Kriterien geben. Gewichtung und Auswahl liegt dann bei dir.

Hm, eine Mischung aus allem (Lehrqualität, Stadt, etc.) . Ich vermute, die Uni in Hohenheim hat einen besseren Ruf? Andererseits ist die Uni Tübingen ja auch eine Exzellenzuni.

antworten
WiWi Gast

Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Danke für eure Antworten!

Ich habe mich entschieden und werde den Master an der Uni Tübingen machen (sollten andere, noch ausstehende Bewerbungen nicht erfolgreich sein). Die Universität macht auf mich bei Aspekten wie der Betreuung und der Lehre ebenfalls einen besseren Eindruck und zudem finde ich sowohl Tübingen im Vergleich zu Hohenheim, als auch Pavia im Vergleich zu Lüttich, als Studienort attraktiver.

antworten

Artikel zu EKUT

Neuer WiWi-Doppelmaster der Universität Tübingen mit Nottingham

Eine Frau in Outdoorkleidung schießt ein Foto von einem Schloß auf einem Berg.

Die Internationalisierung der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an der Universität Tübingen schreitet voran. Im vergangenen Studienjahr wurde der Grundstein für das neue Doppelmaster-Programm in Wirtschaftswissenschaft gelegt. Fünf Studierende der Masterstudiengänge in Economics und International Economics studieren ab dem Wintersemester 2017/2018 erstmals für ein Jahr an der University of Nottingham.

Wirtschaftswissenschaft der Universität Tübingen wird 200 Jahre

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Tübingen wird 200 Jahre alt.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Tübingen wurde 1817 vor nahezu 200 Jahren als Staatswirtschaftliche Fakultät gegründet. Sie ist die älteste durchgehend bestehende wirtschaftswissenschaftliche Fakultät in Deutschland. Internationalität sowie die Einheit von Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre zeichnen sie heute aus.

6. Tübinger Accounting & Finance Forum 2009

Vom 25. bis 30. Mai 2009 lädt die Studenteninitiative MARKET TEAM e.V. – Verein zur Förderung der Berufsausbildung zum sechsten Mal Wirtschaftswissenschaftler aus ganz Deutschland zu einer Fallstudienreihe an die Universität Tübingen ein.

Unternehmen verstärken die Suche nach Fachkräften im Ausland

Manager: Rekrutierung von Fachkräften im Ausland

Aufgrund des Fachkräftemangels beschäftigt bereits jedes sechste deutsche Unternehmen ausländische Experten, wie eine aktuelle Studie von Bitkom Research und Linkedin zeigt. Vor allem Berufseinsteiger und Führungskräfte werden umworben. Das Online-Rekrutierung ist dabei besonders erfolgreich.

Im Ausland tätig werden

Selbstständige müssen gelegentlich Schriftstücke übersetzen lassen. Die Suche nach einem kompetenten Übersetzungsdienst ist nicht leicht. Die Qualität der Übersetzung sollte am wichtigsten sein. Dennoch ist es meist sinnvoll, einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Studie: Der typische Arbeitstag im internationalen Vergleich

Eine Uhr mit der Zeit kurz vor neun hängt an einer Lagerhalle.

Die Deutschen trennen klar zwischen Arbeit und Freizeit. Nur 38 Prozent treffen sich nach Feierabend mit Kollegen. Vize-Weltmeister ist Deutschland im Urlaub machen. 30 Prozent nehmen sich zwischen 29 und 35 Tagen frei. 44 Prozent der Deutschen arbeiten aber auch mehr als 40 Stunden die Woche.

americandream.de - Green Card Verlosung der USA

Green-Card USA: Freiheitsstatur der USA

Mit dem als Green Card Verlosung bekannten Diversity-Visa-Programm vergibt die USA jährlich eine bestimmte Anzahl von Aufenthaltsgenehmigungen. Als staatlich zugelassene Auswanderungsberatungsstelle der USA bietet americandream.de Beratung und Hilfestellung zur Green Card Lotterie.

Studie: Jeder dritte deutsche Hochschulabsolvent sammelt Auslandserfahrung

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Insgesamt war jeder dritte deutsche Absolvent während seines Studiums zeitweilig studienbezogen im Ausland. Außerdem absolvieren immer mehr deutsche Studierende ein komplettes Studium im Ausland.

Auslandsentsendungen im Job nehmen zu

Das Bild zeigt eine gelbe Weltkarte.

Auslandsentsendungen gewinnen weiter an Bedeutung. Nach einer aktuellen Studie von Mercer erwarten über 70 Prozent der Unternehmen für 2013 eine Zunahme der kurzfristigen Auslandsentsendungen, 55 Prozent rechnen auch mit einem Anstieg der langfristigen Entsendungen.

EU-Freizügigkeit ist ein Erfolgsmodell

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration: Die Zuwanderer, die nach Deutschland ziehen, sind durchschnittlich jünger und besser ausgebildet als die Mehrheitsbevölkerung in Deutschland.

Als Arbeitnehmer im Ausland tätig

Bei Auslandstätigkeiten hat grundsätzlich der ausländische Staat das Recht der Besteuerung. Ohne den Nachweis einer Besteuerung im Ausland wird der Arbeitslohn in Deutschland versteuert. Das könnte nach den Doppelbesteuerungsabkommen allerdings verfassungswidrig sein.

Langfristige Auslandsentsendungen nehmen deutlich zu

Der Ausschnitt einer Weltkarte mit Stecknadel.

Die Gesamtanzahl von Expatriates, also von Angestellten, die von ihren Arbeitgebern ins Ausland entsendet werden, ist in den letzten Jahren relativ stabil geblieben. Hinsichtlich der Dauer der Entsendungen haben sich die Zahlen seit 2009 jedoch deutlich verschoben.

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse

Wer seine Ausbildung oder sein Studium im Ausland abgeschlossen hat, hat es in Deutschland nicht leicht. Oft werden die mitgebrachten Berufsqualifikationen nicht anerkannt. Ein neues Informationsportal soll Abhilfe schaffen.

Tschechische Landeskunde von A bis Z

Ein Mann mit Kappe spiegelt sich in einem Gebäude.

Tandem steht für grenzüberschreitenden Jugendaustausch zwischen Deutschland und Tschechien. Das Tandem-Team unterstützt Lehrkräfte und Jugendleiter/innen mit Interesse am Nachbarland.

geschaeftskulturen.de - Kulturelle Unterschiede verstehen

Japanischer Geschäftsmann im Anzug in der U-Bahn in Tokio.

Geschäftsabschluss in Japan? Geschäftsreise nach Polen? Andere Länder, andere Sitten. Die Internetplattform geschaeftskulturen.de gibt einen Überblick zu kulturellen Unterschieden in Geschäftskulturen weltweit.

Antworten auf Masterwahl: Uni Hohenheim (Management) vs. Uni Tübingen (European Management)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu EKUT

Weitere Themen aus International Management