DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobsuche & JobbörsenACN

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Ich habe bald ein Video-Interview bei Accenture Technology.

Daher die Frage: Ist eine Krawatte bei Accenture (IT Consulting) zu empfehlen? Ja oder Nein?

antworten
Goldman Yuppie

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

WiWi Gast schrieb am 09.11.2020:

Ich habe bald ein Video-Interview bei Accenture Technology.

Daher die Frage: Ist eine Krawatte bei Accenture (IT Consulting) zu empfehlen? Ja oder Nein?

Krawatte ist meiner Meinung nach (!) ABSOLUT (!) Pflicht. Bin aber auch ein großer Verfechter von Manschettenknöpfen etc.. Zu accenture kann ich dahingehend auch nichts sagen.
Beste Grüße aus London :)

antworten
Ephox

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Wenn du dich nicht unwohl fühlst, wenn du dein Gegenüber dann mit T-Shirt im HO vor dir siehst, warum nicht. ACN Technology ist nicht MBB.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Nein, Hemd reicht komplett aus.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Definitiv keine Krawatte. Accenture ist ein IT Dienstleister.
Weil es ein Video Interview ist, ist meiner persönlicher Ansicht nach ein Hemd sogar genug. Die Leute gegenüber werden bei sich zu Hause wahrscheinlich nur ein T-Shirt anhaben und nicht extra nur für dich in den Anzug schlüpfen

antworten
BrioniFanboy87

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Goldman Yuppie schrieb am 09.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 09.11.2020:

Ich habe bald ein Video-Interview bei Accenture Technology.

Daher die Frage: Ist eine Krawatte bei Accenture (IT Consulting) zu empfehlen? Ja oder Nein?

Krawatte ist meiner Meinung nach (!) ABSOLUT (!) Pflicht. Bin aber auch ein großer Verfechter von Manschettenknöpfen etc.. Zu accenture kann ich dahingehend auch nichts sagen.
Beste Grüße aus London :)

So sehe ich das auch.
Es ist schon traurig, wie wenig Stil viele Deutsche (Unternehmen) bzw. Branchen haben.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Geh doch als angehender Berater mal in den Problem Solving Modus: Was sind die möglichen Extreme deines Issue Tree?

A) Dein Interviewpartner sitzt im T-Shirt vor seiner Kamera
B) Dein Interviewpartner sitzt in Anzug und Krawatte vor der Kamera

Wie wird er nun bei diesen beiden Ausprägungen auf Deine Outfit-Wahl reagieren?
Variante A.I: Du trägst nur ein Hemd --> Alles in Ordnung
Variante A.II: Du trägst eine Krawatte --> Der Interviewpartner denkt sich "Der wollte sich halt Mühe geben und möchte einen guten Eindruck hinterlassen. Etwas übertrieben vielleicht, aber zumindest ist er motiviert.

Variante B.I.: Du trägst ein Hemd --> Der Interviewpartner fragt sich, ob du der Meinung bist es nicht nötig zu haben, dich für ein Interview passend zu kleiden
Variante B.II.: Du trägst eine Krawatte --> Alles in Ordnung

Welches Outfit würdest du somit einem Bewerber in deiner Situation empfehlen um das Risiko zu minimieren?

Ja, wahrscheinlich reicht ein Hemd völlig aus. Aber warum das Risiko eingehen? Und es ist eben letztendlich noch ein Unternehmensberatung. Wenn die Bewerbung jetzt bei Accenture Interactive im Agenturbereich wäre könnte man vielleicht noch diskutieren, ob die Krawatte nicht schon eine negative Auswirkung hat, aber bei Technology sehe ich da wirklich wenig zu verlieren.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Anzug (oder nur das Anzugsakko) + weißes bzw. hellblaues Hemd, je nach Teint --> Perfekt

antworten
BrioniFanboy87

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

WiWi Gast schrieb am 10.11.2020:

Geh doch als angehender Berater mal in den Problem Solving Modus: Was sind die möglichen Extreme deines Issue Tree?

A) Dein Interviewpartner sitzt im T-Shirt vor seiner Kamera
B) Dein Interviewpartner sitzt in Anzug und Krawatte vor der Kamera

Wie wird er nun bei diesen beiden Ausprägungen auf Deine Outfit-Wahl reagieren?
Variante A.I: Du trägst nur ein Hemd --> Alles in Ordnung
Variante A.II: Du trägst eine Krawatte --> Der Interviewpartner denkt sich "Der wollte sich halt Mühe geben und möchte einen guten Eindruck hinterlassen. Etwas übertrieben vielleicht, aber zumindest ist er motiviert.

Variante B.I.: Du trägst ein Hemd --> Der Interviewpartner fragt sich, ob du der Meinung bist es nicht nötig zu haben, dich für ein Interview passend zu kleiden
Variante B.II.: Du trägst eine Krawatte --> Alles in Ordnung

Welches Outfit würdest du somit einem Bewerber in deiner Situation empfehlen um das Risiko zu minimieren?

Ja, wahrscheinlich reicht ein Hemd völlig aus. Aber warum das Risiko eingehen? Und es ist eben letztendlich noch ein Unternehmensberatung. Wenn die Bewerbung jetzt bei Accenture Interactive im Agenturbereich wäre könnte man vielleicht noch diskutieren, ob die Krawatte nicht schon eine negative Auswirkung hat, aber bei Technology sehe ich da wirklich wenig zu verlieren.

Bester Beitrag hier.
Thread kann geschlossen werden.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Sehe das eher anders. Wer sich zu Hause in den Anzug + Krawatte schmeißt wirkt wie ein absoluter Hardo und wird im Videointerview auch so rüberkommen.

Speziell in einem Digitalisierungsumfeld wo es dynamisch und agil zugehen soll ist es vollkommen ausreichend wenn du einfach nur irgendwas anhast was Stil hat (in Richtung Business Casual). Anzug mit Krawatte kannst du bei der Sparkasse anziehen, aber würde ich definitiv nicht zu einem Videointerview bei Accenture anziehen.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Was habt ihr immer mit euren ach so wichtigen teuren Business-Kleidung? Was bringt es euch? Die Kompetenz vorgaukeln, die euch fehlt?

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

WiWi Gast schrieb am 10.11.2020:

Sehe das eher anders. Wer sich zu Hause in den Anzug + Krawatte schmeißt wirkt wie ein absoluter Hardo und wird im Videointerview auch so rüberkommen.

Speziell in einem Digitalisierungsumfeld wo es dynamisch und agil zugehen soll ist es vollkommen ausreichend wenn du einfach nur irgendwas anhast was Stil hat (in Richtung Business Casual). Anzug mit Krawatte kannst du bei der Sparkasse anziehen, aber würde ich definitiv nicht zu einem Videointerview bei Accenture anziehen.

Sehe ich auch so

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal in unseren Offices jemand mit Krawatte gesehen habe. Das ist selbst auf C-Level beim Kunden heute eher selten, wenn man nicht grad in Banking unterwegs ist ;-) Was aber immer schön ist, ist ein Einstecktuch oder Manschettenknöpfe. Eher Understatement und Detailliebe. Pro Tipp: Wenn Du wegen einer fehlenden Krawatte wo nicht eingestellt wirst, dann sei froh drüber ;-)

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

WiWi Gast schrieb am 10.11.2020:

Was habt ihr immer mit euren ach so wichtigen teuren Business-Kleidung? Was bringt es euch? Die Kompetenz vorgaukeln, die euch fehlt?

Ich finde es schön und wertschätzend.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

WiWi Gast schrieb am 10.11.2020:

Was habt ihr immer mit euren ach so wichtigen teuren Business-Kleidung? Was bringt es euch? Die Kompetenz vorgaukeln, die euch fehlt?

Sowas nennt man ganz einfach Stil.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

WiWi Gast schrieb am 12.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.11.2020:

Was habt ihr immer mit euren ach so wichtigen teuren Business-Kleidung? Was bringt es euch? Die Kompetenz vorgaukeln, die euch fehlt?

Sowas nennt man ganz einfach Stil.

Das ist ansichtssache.
Anzug und Krawatte wird halt heutzutage häufig mit Sparkassen Azubi, handyverkaufer oder security Mitarbeiter assoziiert.
Für Stil braucht man keine Krawatte. Meine meinung.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

WiWi Gast schrieb am 12.11.2020:

Was habt ihr immer mit euren ach so wichtigen teuren Business-Kleidung? Was bringt es euch? Die Kompetenz vorgaukeln, die euch fehlt?

Sowas nennt man ganz einfach Stil.

Sorry, aber die Businesswelt ist für mich kein Catwalk. Niemandem wird fachlich mehr zugerechnet und häufiger befördert, nur weil er sich jeden morgen in den ach so feinen engen Zwirn quetscht.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Sowas kann nur von jemandem kommen, der noch nie in customer-facing roles aktiv gewesen ist und noch nie im Beruf war.
Wer glaubt, das ein Mensch nur anhand seiner Fachlichkeit und Kompetenz beurteilt wird (vor allem als Berater!!), lebt in einer Illusion.
Schon mal was von einem "ersten Eindruck" gehört? Ihr habt noch gar nicht den Mund aufgemacht und euer Gegenüber hat sich schon eine ziemlich gefestigte Meinung von euch gebildet nur anhand eures Auftretens - und dazu gehört Benehmen, Verhalten UND Kleidung!

WiWi Gast schrieb am 13.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.11.2020:

Was habt ihr immer mit euren ach so wichtigen teuren Business-Kleidung? Was bringt es euch? Die Kompetenz vorgaukeln, die euch fehlt?

Sowas nennt man ganz einfach Stil.

Sorry, aber die Businesswelt ist für mich kein Catwalk. Niemandem wird fachlich mehr zugerechnet und häufiger befördert, nur weil er sich jeden morgen in den ach so feinen engen Zwirn quetscht.

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Ich trage Bundfaltenhosen, Kniestrümpfe und meine rahmengenähten CJ nicht weil ich kompetent wirken möchte, sondern weil es mir gefällt.

Schon mal daran gedacht?

Wenn ihr euch darin nicht wohl fühlt, dann sei es drum.

Dennoch kann man zu einem Interview eine Krawatte tragen. Und wenn es nur ein Videointerview ist und man in der WG Küche im Anzug sitzt, nutzt dies doch als Aufhänger um ein wenig small talk zu führen.

Man kann es sich auch selbst schwer machen!

antworten
WiWi Gast

Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Generell gilt immer: Besser etwas overdressed als underdressed.
Und auch wenn bei Accenture intern Business Casual gilt gibt es durchaus einige Kunden bei denen auch im Berufsalltag Krawattenpflicht für die Berater herrscht.

antworten

Artikel zu ACN

Studierenden-Wettbewerb: Wie Handy und Co. Fluggäste beflügeln

Accenture ruft Studierende und Auszubildende aus Wirtschaft und Informatik zu neuen Innovationen auf: Wie können Handys und Co. das Leben von Fluggästen vereinfachen? Bis zum 24. Mai 2013 läuft die Anmeldephase.

»Eine Idee größer als die andere« bei Accenture Campus Innovation Challenge

Eine kunstvolle, runde Lampe hängt unter der Decke.

Vor drei Wochen ging Accentures „Campus Innovation Challenge“ in die erste Runde – Studierende und Absolventen sind aufgerufen, mit zwei Bildern zu zeigen, was für sie „Greater than“ und Innovation bedeuten – bis zum 20. Dezember ist dafür noch Zeit.

Große Ideen gesucht – Accenture startet Campus Innovation Challenge

Accenture Campus-Innovation Challenge

Die Campus Innovation Challenge von Accenture richtet sich an Studierende und Absolventen und startet mit einem Fotowettbewerb auf der Facebook-Seite der Management- und Technologieberatung. Zu gewinnen gibt es zehn Kameras und eine Reise für die Ideen mit den meisten Klicks.

Accenture Campus Challenge 2010

Der Accenture Campus Challenge ist ein Wettbewerb für Studierende technischer und wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge in Deutschland, Österreich und Schweiz. Der Anmeldeschluss ist der 15. März 2010.

Recruiting-Event: Entdecke Accenture Technology Labs

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Welche Innovationen sind entscheidend für den Unternehmenserfolg von morgen? Das zweitägige Recruiting-Event von Accenture in Kronberg bei Frankfurt steht ganz im Zeichen neuer Technologien. Bewerbungsschluss ist der 5. September 2005.

Accenture Recruiting-Event »Mars on Earth«

Die Unternehmensberatung Accenture sucht Hochschulabsolventen mit Begeisterung für IT als Junior Berater. Bewerbungsfrist 2. April 2004

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Jobsuche: Bayern beliebtestes Bundesland und Berliner am mobilsten

Eine Frau mit blonden Haaren in Bayern trinkt ein Weizen-Bier.

Für fast jeden Vierten auf der Jobsuche käme das Bundesland Bayern am ehesten für eine neue Stelle in Frage. 13 Prozent der Jobsuchenden würden dagegen in die Bundesländer Hamburg oder Baden-Württemberg ziehen. Lediglich 22 Prozent der Bundesbürger würden für einen neuen Job umziehen. In Berlin ist es mit 45 Prozent fast jeder zweite Jobsuchende. Thüringer sind am zufriedensten und motiviertesten. Laut der aktuellen EY-Jobstudie sind vor allem Bremer und Berliner sind derzeit auf Jobsuche.

Jobsuche: Bayern, NRW und BW sind für Absolventen attraktiv

Berufseinstieg in NRW: Die NRW-Flagge flattert im Wind.

Absolventen, Fachkräfte und Führungskräfte suchen bundesweit Jobs. Besonders beliebt sind jedoch Arbeitgeber in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Am unattraktivsten empfinden Fachkräfte und Führungskräfte Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Attraktive Arbeitgeber 2016“ der Jobbörse Berufsstart.de.

Die ideale Stellenanzeige aus Bewerbersicht

Das Wort Stellenanzeigen auf einer Tastatur.

Gehören Stellenanzeigen aus Bewerbersicht bald der Vergangenheit an? Was zähl in Jobanzeigen wirklich und wie sieht die ideale Stellenanzeige aus? softgarden hat über 2.000 Bewerber zu ihren Erfahrungen mit Jobinseraten befragt. Das Ergebnis: Die Mehrheit hat eine Bewerbung schon aufgrund einer schlechten Stellenanzeige abgebrochen. Bewerber wünschen sich in Stellenanzeigen eine klare Jobbeschreibung, Augenhöhe und Möglichkeiten zum Kontakt.

Praktikanten- und Traineebörse Public Relations

Praktikanten-Traineebörse Public Relations

Die »Deutsche Public Relations Gesellschaft« bietet im Internet eine Stellenbörse für Praktikanten, Trainees, Volontäre und Junior-Berater im Public Relations an.

Stellenreport LiveBook 2016/2017 für Hochschulabsolventen

Cover des Stellenreport Livebook Academics 2016/2017 für Hochschulabsolventen

Wer sich über die neuesten Karrierechancen für Hochschulabsolventen informieren möchte, sollte den Stellenreport Ausgabe Wintersemester 2016/20177 nicht verpassen.

Deutsche sind bei der Jobsuche am optimistischsten

Portraitaufnahme einer Frau die durch ein größeres Fernglas schaut.

Im Vergleich zu anderen Nationen herrscht unter den Jobsuchenden in Deutschland Optimismus. Mit 72,6 Prozent sind die Deutschen optimistischer als Amerikaner mit 63 Prozent und Franzosen mit 58,6 Prozent. Eine Befragung des Jobportals Indeed befragte zum Thema Jobsuche 6.008 Arbeitssuchende in Deutschland, USA, UK, Frankreich, Australien und den Niederlanden.

experteer - Stellenmarkt für Spitzenkräfte

Screenshot der Website experteer.de einem Stellenmarkt für Spitzenpositionen und Führungskräfte.

Das Angebot von experteer richtet sich an Professionals und Executives, die den Stellenmarkt und den eigenen Marktwert im Blick behalten möchten. Ein Analystenteam durchsucht permanent den Stellenmarkt nach Positionen ab 60.000 Euro Jahresgehalt.

Antworten auf Accenture Interview - Krawatte ja oder nein?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu ACN

Weitere Themen aus Jobsuche & Jobbörsen