DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitFinanzverwaltung

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Hallo,
ich habe 2014 ein duales Studium bei der Finanzverwaltung NDS begonnen, dieses 2017 erfolgreich (und auch mit einer ganz passablen Note) abgeschlossen und arbeite nun in einem Finanzamt in der Rechtsbehelfstelle. Grundsätzlich gefällt mir die Arbeit (zumindest bei meinem momentanen Tätigkeitsfeld), allerdings gibt es hier einige Sachen, die mich stören.

Aus diesem Grund spiele ich mit dem Gedanken in die freie Wirtschaft zu wechseln. Ich bin allerdings ein wenig ratlos, was für mich der richtige Weg ist. Was wäre eure Vorgehensweise? Eher Steuerberatungskanzleien (klein/groß?), Industrie oder gar hier verweilen und die Beraterprüfung ablegen?

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Leute aus der Finanzverwaltung werden in Kanzleien mit Handkuss genommen. Das Examen kannst du auf beiden Seiten schreiben. In der Wirtschaft locken halt langfristig höhere Gehälter.

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Hallo,
ich habe 2014 ein duales Studium bei der Finanzverwaltung NDS begonnen, dieses 2017 erfolgreich (und auch mit einer ganz passablen Note) abgeschlossen und arbeite nun in einem Finanzamt in der Rechtsbehelfstelle. Grundsätzlich gefällt mir die Arbeit (zumindest bei meinem momentanen Tätigkeitsfeld), allerdings gibt es hier einige Sachen, die mich stören.
Aus diesem Grund spiele ich mit dem Gedanken in die freie Wirtschaft zu wechseln. Ich bin allerdings ein wenig ratlos, was für mich der richtige Weg ist. Was wäre eure Vorgehensweise? Eher Steuerberatungskanzleien (klein/groß?), Industrie oder gar hier verweilen und die Beraterprüfung ablegen?

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Langjährig in der Branche tätig gewesen denke ich nicht, daß vormals in der Rechtsbehelfsstelle Tätige mit diesem Erfahrungsschatz besonders gesucht sind. Besser wären ein paar Jahre Tätigkeit in einer Großbetriebs- bzw. Konzernprüfstelle.

Bedenke zudem die meist bessere (und früher mögliche) Pension im Vergleich zum noch im siebten Lebensjahrzehnt tätigen Steuerberater mit Rente aus dem Versorgungswerk. Beispielsweise auch wegen Dienstunfähigkeit.

antworten
Ceterum censeo

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Langjährig in der Branche tätig gewesen denke ich nicht, daß vormals in der Rechtsbehelfsstelle Tätige mit diesem Erfahrungsschatz besonders gesucht sind. Besser wären ein paar Jahre Tätigkeit in einer Großbetriebs- bzw. Konzernprüfstelle.

Bedenke zudem die meist bessere (und früher mögliche) Pension im Vergleich zum noch im siebten Lebensjahrzehnt tätigen Steuerberater mit Rente aus dem Versorgungswerk. Beispielsweise auch wegen Dienstunfähigkeit.

Manchmal stelle ich mir schon die Frage, ob hier nicht ein findiger ITler einen Troll-Bot geschrieben hat. Aufgrund der immer gleichen, wiederkehrenden Formulierungen könnte man es beinahe meinen.

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

bleibt dort und entwickel dich im finanzamt weiter. fertig alles andere wäre zeitverwendung, da einfach die freie wirtschafts up or out prinzip ist. fertig. gilt auch in der steuerberatung. es schenkt dir niemand etwas wie im öffentlichen dienst.

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Ceterum censeo schrieb am 15.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Langjährig in der Branche tätig gewesen denke ich nicht, daß vormals in der Rechtsbehelfsstelle Tätige mit diesem Erfahrungsschatz besonders gesucht sind. Besser wären ein paar Jahre Tätigkeit in einer Großbetriebs- bzw. Konzernprüfstelle.

Bedenke zudem die meist bessere (und früher mögliche) Pension im Vergleich zum noch im siebten Lebensjahrzehnt tätigen Steuerberater mit Rente aus dem Versorgungswerk. Beispielsweise auch wegen Dienstunfähigkeit.

Manchmal stelle ich mir schon die Frage, ob hier nicht ein findiger ITler einen Troll-Bot geschrieben hat. Aufgrund der immer gleichen, wiederkehrenden Formulierungen könnte man es beinahe meinen.

+1

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Ceterum censeo schrieb am 15.01.2019:

Manchmal stelle ich mir schon die Frage, ob hier nicht ein findiger ITler einen Troll-Bot geschrieben hat. Aufgrund der immer gleichen, wiederkehrenden Formulierungen könnte man es beinahe meinen.

Ein Teil der Branchenrealität sieht eben so aus.

Hat mir auch eine frühere Kollegin jüngst bestätigt, die heute Rentnerin ist, angesichts der Höhe ihrer Rente.

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Hier vor Ort, Stadt mit 300.000 Einwohner, habe ich in den letzten Jahren fünf insolvente Steuerberater und eine insolvente Steuerberatungsgesellschaft in den Insolvenzbekanntmachungen.de gefunden.

Darunter einer, der die Täter in dem deutschen Wirtschaftsdelikt mit der bisher höchsten Schadensumme beraten hat.

Vielleicht kann sich hier einmal ein Willi Winzig dazu äußern, wieviel insolvente Finanzbeamte ihm bekannt sind?

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Wer Zugang zum Datev - Lexikon hat, der suche nach "Vermögensverfall".

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Schlechte Steuerberater (insbesondere älteren Semesters) gibt es immer mal wieder. Dass die dann irgendwann, wenn sie sich die Haftpflichtversicherung nicht mehr leisten können, Insolvenz anmelden, ist eigentlich ein Segen. Und ja, ich kann das beurteilen. Steuerberater, die es verbockt haben, oder deren Versicherungen kommen zu uns, damit wir die Sache doch noch irgendwie retten. Was man da manchmal erlebt...

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Hier vor Ort, Stadt mit 300.000 Einwohner, habe ich in den letzten Jahren fünf insolvente Steuerberater und eine insolvente Steuerberatungsgesellschaft in den Insolvenzbekanntmachungen.de gefunden.

Darunter einer, der die Täter in dem deutschen Wirtschaftsdelikt mit der bisher höchsten Schadensumme beraten hat.

Vielleicht kann sich hier einmal ein Willi Winzig dazu äußern, wieviel insolvente Finanzbeamte ihm bekannt sind?

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Es ist auch so, daß ein normal in der Branche Steuerberatung Verwendungsfähiger mindestens eine der üblichen Branchensoftware wie Datev, Addision, Agenda, Stotax, Metax o. ä. beherrschen sollte.

Ist das der Fall?

Oder man hat vertiefte Steuerrechtskenntnisse in honorarstarken Spezialgebieten, was ich mir bei einem Anfänger in der Rechtsbehelfsstelle nicht vorstellen kann.

Die diesbezüglich übliche Branchenfaustformel lautet Gehalt = dreifacher Umsatz, während in der Finanzverwaltung keine wirtschaftlicher Druck in dieser Art vorherrscht, sondern m. E. eher Fehlerfreiheit angestrebt wird.

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Hallo!
Interessante Fragestellung, die du aufgeworfen hast. Ich an der deiner Stelle würde auch mal eine der BIG4-Gesellschaften ins Auge fassen. Dort werden Leute, die aus der Finanzverwaltung kommen, sehr gerne genommen, da sie eine sehr gute Ausbildung mitbringen. Habe selbst bis Mitte letzten Jahres bei einer der Gesellschaften gearbeitet und dort einen Kollegen gehabt, der erst Betriebsprüfer war und später das StB-Examen gemacht hat. Fachlich wirklich sehr gut! BTW: Bin selber aber dort weg und jetzt im Höheren Dienst in einem Finanzministerium. Und finde das Beamtenleben gar nicht so schlecht ;-). Also überlege es dir nochmal...

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Wie sieht es denn anders rum aus? Kann man nach einigen stressigen Jahren in der Wirtschaft vllt in eine mittlere Leitungsposition in der Finanzverwaltung wechseln?

antworten
WiWi Gast

Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Nope. Es sei denn, man ist Rechtsanwalt. Ansonsten ist die einzige Möglichkeit, die Ausbildung zum Dipl.-Finanzwirt. Da gibt es aber auch ein Altersgrenze.

WiWi Gast schrieb am 17.01.2019:

Wie sieht es denn anders rum aus? Kann man nach einigen stressigen Jahren in der Wirtschaft vllt in eine mittlere Leitungsposition in der Finanzverwaltung wechseln?

antworten

Artikel zu Finanzverwaltung

Freeware: Finanzverwaltung »GNUCash«

Vermögensstruktur: Geld, Aktien, Anleihen, Gold

Die als Freeware erhältliche Finanzverwaltung »GNUCash« eignet sich für die Doppelte Buchführung und die Geschäftsbuchführung. Das Programm ist eine Komplettlösung zur Verwaltung der Finanzen von Kleinbetrieben. Für den Geschäftsverkehr ist die Verwaltung von Kunden, Lieferanten und Rechnungen enthalten.

Private Online-Finanzverwaltung »kontoblick«

Private Online-Finanzverwaltung

Private Online-Finanzverwaltung: Mit kontoblick wird dem Nutzer ein Werkzeug an die Hand gegeben, mit dem er die volle Transparenz über seine Finanzen erhält. kontoblick zeigt dem Nutzer, wofür Geld ausgegeben wird und wo gespart werden kann - online und kostenlos.

Freeware: EuroKass-Finanzverwaltung für private Anwender

Eine blaue Spielzeugkasse aus Plastik mit Tasten und Zahlen.

Die Freeware EuroKass ist eine kostenlose Finanzverwaltung für private Anwender, Vereine, Schulen, Kindergärten, Betreuer und andere. Ideal ist EuroKass für die Verwaltung von privaten Kosten wie z.B. eines Kassenbuchs.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Antworten auf Ausstieg aus der Finanzverwaltung, Einstieg in die Wirtschaft

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Finanzverwaltung

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit