DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitBig4

Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Hallo Leute,

ist ein Wechsel von einer mittelständischen WPG zu einer Big4 möglich bzw sinnvoll? Wenn ich z.b. 30 bin bereits meinen StB und WP habe und 7 Jahre Berufserfahrung in dem Bereich habe, als was steigt man dann bei den Big4 im Bereich Audit ein (Level + Gehalt)?

danke für die infos

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

gar nicht, es sei den Du hast echt einen fetten Business Case den eine Big4 unbedingt benötigt. Ansonsten nimmt aber keine Leute von Wald und Wiesenprüfungsgesellschaften

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

derzeit wohl eher nicht

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Ich glaub das kann man so gar nicht sagen, normalerweise eher keine Chance auf dem Level noch "quer" einzusteigen (den Führungsbedarf kann PwC normalerweise locker aus eigenen Reihen decken), aber sollte mal an einer Stelle echter Bedarf auftreten und Du bis gerade in dem Moment zur Stelle könntest Du sicher ein gutes Gehalt herausschlagen. Ich nehme an Du würdest als Manager einsteigen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Mit StB/WP in der Regel als Manager - aber der Wind der BIG4 ist - gerade auf dem Level - schon ein ganz anderer als beim Mittelständler.

Wir hatten genau 2 solcher Beispiele bei uns (1 von W&K und einer von PKF). Die sind beide nach 1 Jahr wieder gegangen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Lass dich von den Vorrednern nicht einschüchtern. Ich habe 4 Kollegen, die wurden bei den Big4 mit Kusshand genommen. Immer wieder erstaunlich, wie hier einige versuchen, ihr Revier zu verteidigen ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

ich sehe da eigentlich auch kein problem, da die prüfer bei den big4 im zweifel noch niemals so gründlich geprüft haben wie die im mittelstand.

alle posten und 10 Mio. werden bei den dax unternehmen sowieso nicht berücksichtigt :)

ich verbringe schöne meine ersten 6-7 jahre im mittelstand, mach schön meinen master, meinen stb und meinen wp und komme dann mit anfang 30 zu den big4 und sahne ab, während die normalen big4ler schon 2 mal durch den wp gefallen sind ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Habe es in den letzten Jahren auch ein paar Mal erlebt, dass examinierte Stb und/oder WP in meine Big4 gewechselt sind. Das geht also prinzipiell, wobei es zur Zeit auf dem Markt natürlich nicht so gut aussieht.

Eine Frage wäre allerdings: Was versprichst Du Dir davon? Glaubst Du, bei uns ist die Stimmung/Bezahlung soviel besser? Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine kleine oder mittelständische Praxis auch ihren Reiz hat und wenn man sieben Jahre dabei ist, hat man es dort i.d.R. doch schon zu etwas gebracht, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Jep, mit einem Berufsexamina klappt der Umstieg leicht. Und es ist in der Tat so, dass bei jeder der Big4 in fast jedem Büro ein chronischer Manager-Mangel herrscht. Wer da fertig ausgebildet mit WP kommt, hat beste Chance.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

aber finanziell wird es bestimmt nicht so wie als senior manager bei den big4 oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Warum? Was verdient ein Senior Manager bei den Big4?

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

wier schauts denn mit dem gehalt aus, also im vergleich von mittelstand und manager/senior manager wenn man den wp schon hat?

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

wenn du mit 30 den WP hast, gehörst du bei weitem zu den jüngsten... insofern ist das ja schonmal ein dickes plus

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Ihr seit alle sowas von klug und redet immer davon dass ihr mit 30 WP und StB werdet und letztlich schafft das sowieso fast keiner ganz egal bei welcher Gesellschaft er arbeitet.

In Deutschland gibt es momentan genau 22 WP´s unter 30.
Quelle: Homepage der Wirtschaftsprüferkammer.

Schön dass es hier soviele Träumer gibt. Und jetzt bitte keine Kommentare von Bachelorstudenten die meinen Ihr Studium sei kürzer und deswegen würden sie das viel eher schaffen.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

"In Deutschland gibt es momentan genau 22 WP´s unter 30."

Und bei denen kann man davon ausgehen, dass sie sich keine Jobsorgen machen müssen...
Einer von denen arbeitet in unserer Niederlassung und ich kann nur sagen, dass er ein echter Überperformer ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Kenn auch einen, ebenfalls Überperformer, und das mit Bachelor bzw. mit BA-Diplom! Es geht echt nur darum, was man aus seinem Abschluss macht.. (bin selbst Diplomer, bereue es aber nicht)

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

"Kenn auch einen, ebenfalls Überperformer, und das mit Bachelor"

Wo hat er denn seinen Bachelor gemacht? Nicht in Deutschland ;-)
Sonst hätte er nicht heute schon seinen WP (durch Berufspraxis und verkürztes Studium).
Mensch, mensch... wie naiv...

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Kenne auch einen, und der hat den WP schon mit 26 gemacht, trotz Hauptschulabschluss! Es geht echt nur darum, was man aus seinem Abschluß macht (bin selbst Prof. Dr. Dr. h.c. mult. und bereue es nicht)

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

mhhh.... also ich werde meinen bachelor mit 22 beenden und ein jaar arbeiten und danach ein 5 semestrigen nach 8a wpo akkreditierten master machen und mit 25 das examen schreiben

also alles möglich!

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Ich lach mich schlapp...
Mit 26 ...

... kommt keiner durch die Kammerprüfung ;-)
... Hauptschulabschluss + Abi + Studium (= 17 + 3 + min 3 = 22 + 4 Jahre Berufserfahrung = 27. Zur Bestellung 1 Jahr später = 28. Und in BIG4 kommt so jemand leider nicht rein - und dafür muss ich keinen gekauften Prof. hc. mult. haben, da ich selbst Vorstellungsgespräche bei einer BIG4 mache).

PS: Für einen Prof Dr h.c. mult. eine extreme Artikulationsschwäche. Haben die das beim Verkauf der Titel nicht geprüft (damit es einigermaßen realisitisch ist?)

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

witzig. Bei nem Abschluss mit unter 8 Semestern Regelstudienzeit erhöht sich die benötigte Praxiserfahrung um 1 Jahr. Das heisst (wenn er nicht gerade ganz frisch seine Prüfung abgelegt hätte) er hat vor mindestens 8 Jahren angefangen zu studieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

"mhhh.... also ich werde meinen bachelor mit 22 beenden und ein jaar arbeiten und danach ein 5 semestrigen nach 8a wpo akkreditierten master machen und mit 25 das examen schreiben"

Alles ist möglich?!
Frag das mal Deinen zukünftigen Arbeitgeber ;-)

Unterschätze den WP mal nicht...
In der mündlichen wird gerne mal alles rausgekegelt was noch zu jung ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

süss... denkt schon über den WP mit 25 nach, kennt aber nichtmal die Vorraussetzungen dafür...

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Hallooo ich habe doch geschrieben BA-Diplom.. dort hat man ja schon seit Jahren parallel den OU-London-Bachelor dazubekommen..

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

relativ frisch, vor einem Jahr

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Ja dann glaubts mir halt nicht, sehr lächerlich, muss ich schon sagen

antworten
insight

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Leg deine Gesetze mal beiseite und schlage im Wörterbuch unter "Ironie" nach.

Lounge Gast schrieb:

Ich lach mich schlapp...
Mit 26 ...

... kommt keiner durch die Kammerprüfung ;-)
... Hauptschulabschluss + Abi + Studium (= 17 + 3 + min 3 =
22 + 4 Jahre Berufserfahrung = 27. Zur Bestellung 1 Jahr
später = 28. Und in BIG4 kommt so jemand leider nicht rein -
und dafür muss ich keinen gekauften Prof. hc. mult. haben, da
ich selbst Vorstellungsgespräche bei einer BIG4 mache).

PS: Für einen Prof Dr h.c. mult. eine extreme
Artikulationsschwäche. Haben die das beim Verkauf der Titel
nicht geprüft (damit es einigermaßen realisitisch ist?)

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Ich kenne sehr wohl die voraussetzungen fuer den wp aber vielen dank fuer die unqualifizierte aussage du troll

imformiere dich mal ueber die 8a master

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

"Hallooo ich habe doch geschrieben BA-Diplom.. dort hat man ja schon seit Jahren parallel den OU-London-Bachelor dazubekommen.. "

Ach so ein Schrott-Abschluss?!
Hab in der Busy Season so einen Kandidaten mit auf einer Konzernaudit gehabt bei uns bei Pwc mitgehabt . Zum Glück hat sich das Problm jetzt selbst erledigt.

"Leg deine Gesetze mal beiseite und schlage im Wörterbuch unter "Ironie" nach."
Gefrustet?! *LOL

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

warum möchtest du denn wechseln?
Die Mittelständler eignen sich doch viel besser für eine ruhige Kugel. Gerade als WP ist es doch bei den BIG4 superstressig, viel verantwortung und dieser ganze internationale kram da.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Wenn Du meinst Schrottabschluss, von mir aus, der den ich meine ist aber immerhin nach 5 Jahren Berufserfahrung WP geworden (unter 30) und seitdem Manager und vermutlich bald Senior M. Das ist ja gerade mein Reden, trotz "Schrottabschluss". Wie kann man nur so engstirnig sein ;-) aber belassen wir es mal dabei.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

8a Master verringert den Prüfungsstoff, nicht die notwendige Berufserfahrung... manmanman, wer so ne große Fresse hat, bei so wenig Ahnung, der wird nach dem Studium so richtig auf die Fresse fliegen. Davon habe ich schon einige erlebt.

Nochmal zum Mitschreiben:

(1) Die Zulassung setzt eine für die Ausübung des Berufes genügende praktische Ausbildung (Tätigkeit) voraus. Bewerbende mit abgeschlossener Hochschulausbildung haben eine wenigstens dreijährige Tätigkeit bei einer in § 8 Abs. 2 Nr. 1 genannten Stelle nachzuweisen. Beträgt die Regelstudienzeit der Hochschulausbildung weniger als acht Semester, verlängert sich die Tätigkeit auf vier Jahre; eine darüber hinausgehende Tätigkeit wird nicht gefordert. Die Tätigkeit muss nach Erwerb des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses erbracht werden; Absatz 6 Satz 2 bleibt unberührt.

und:

(1) Die Zulassung setzt eine für die Ausübung des Berufes genügende praktische Ausbildung (Tätigkeit) voraus. Bewerbende mit abgeschlossener Hochschulausbildung haben eine wenigstens dreijährige Tätigkeit bei einer in § 8 Abs. 2 Nr. 1 genannten Stelle nachzuweisen. Beträgt die Regelstudienzeit der Hochschulausbildung weniger als acht Semester, verlängert sich die Tätigkeit auf vier Jahre; eine darüber hinausgehende Tätigkeit wird nicht gefordert. Die Tätigkeit muss nach Erwerb des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses erbracht werden; Absatz 6 Satz 2 bleibt unberührt.

Will heißen, du brauchst selbst dann 2 Jahre Berufserfahrung, wenn du qualifizierende Praktika von 12 Monaten während des Studiums machst.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Vor allem hat man sich bei den Big4 mit unglaublich vielen Formalitäten rumzuschlagen. Dann verbleibt oft nicht mehr viel Zeit für die wirklichen Probleme..

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

das examen schreiben allein reicht dir aber nicht weil dir zu dem Zeitpunkt noch die Berufserfahren fehlen wird um zum WP bestellt zu werden.
Außerdem du hast noch so einen langen Weg vor dir schreib erst mal deine 40 Seiten lange Bachelorarbeit und sei danach stolz auf dich. mit 22 nimmt dich sowieso keine der Big4 also hat es sich von alleine erledigt.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

ohh mann.... ich glaube hier sind viele unterwegs, die echt ein kleines ego problem ham.

zum ersten:
die big4 nehmen sehr wohl leute mit 22, tax und audit.

zum weiten:
es ist korrekt, dass man für den master ein jahr peaxis braucht, aber den wp direkt im anschluss schreiben kann. die bestellung im folgejahr ist ja nur noch formalität

zum letzten:
viele hier schaffen ihren bachelor nicht mal in sechs semestern und trösten sich mit der praktika ausrede etc. ich mache meinen bachelor an einer renommierten fh in 5 semestern und habe meine bachelor arbeit (mit über 70 seiten, nicht nur 40=looser ;) ) bereits fertig.

vielen dank, der threatsteller
(mit dem bestreben nach dem §8a master)

antworten
insight

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Lounge Gast schrieb:

"Leg deine Gesetze mal beiseite und schlage im Wörterbuch
unter "Ironie" nach."
Gefrustet?! *LOL

Warum sollte ich gefrustet sein?

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

In dem letzten WP-Durchgang hat nach §8a 0% bestanden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

zwei Jahre Praxis reichen aber nicht um zum WP bestellt zu werden

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

"In dem letzten WP-Durchgang hat nach §8a 0% bestanden."

Das können allerdings nur 2 oder 3 Kandidaten von der FH Münster sein und sagt noch nicht viel aus. Trotzdem interessant.
Übrigens: bei uns (big4) hat dieses Jahr auch eine Bachelorette mit 22 angefangen und es läuft super für sie. Die kann dann schon mit 27 WP und CFA werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

ja, aber zwischen 27 und 25 (wie der Threadstarter behauptet) liegen noch Welten. Ich könnte auch mit 28 den WP machen (trotz Diplom). Schaff ich das? Wahrscheinlich nicht, aber hier sind ja alle High Potentials, die neben dem Job in der Audit mal locker flockig den WP ausm Ärmel schütteln und dabei jedes Wochenende ganze Studentenverbindungen unter den Tisch trinken.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Man muss halt Prioritäten setzen:
Jedes WE saufen gehen oder auch mal fürs WP-Examen vorbereiten. Wobei ich mit beiden Typen von Mensch keine Probleme hab, denn jeder hatte andere Ziele/Prioritäten im Leben.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Das mit den 0% §8a Bestehern überrascht mich kein bisschen. Mir saß z.B. in einem Bewerbungsgespräch ein Partner einer Big4 ggü., der lt. eigener Aussage im Prüfungskommittee bei den WP Examen sitzt. Zu der Möglichkeit den WP durch solche Regelungen per Master etc. zu machen meinte er nur nüchtern: "Sie glauben aber nicht, dass wir die durchlassen? Die WP Kammer hat da schon Mittel und Wege. Die Sache mit den Mastern wird für viele nicht zum erhofften Ziel führen" (etwa der Wortlaut).

Da war ich schon baff. Bin froh doch noch nen normalen Uni Master drangehangen zu haben und diesen schnell durchgezogen zu haben. Hatte da sehr lange überlegt da Audit für mich feststeht (Einstieg bei einer Big4 ist jetzt auch gelungen), bei genauerem Hinsehen ist das ganze aber wirklich nur für sehr wenige interessant. Wer so einen Master macht kann nicht nebenbei noch den StB machen, heißt die Steuerklausuren wird er noch schreiben müssen. Da spar ich mir doch lieber diese schwierigen Klausuren, bekomme noch einen Titel und eine sichere, gute Rente als BWL/VWL und WRecht anerkannt zu kriegen und dafür nebenbei ständig zur Uni zu müssen. Auch in solche Programme reinzukommen ist ja nicht besonders sicher. Die guten (also für einen Uni Absolventen nur Mannheims Executive Master) sind bestimmt gefragt, es gibt wenige Plätze und bei allen gibts einen Bewerbertest sowie Voraussetzung 1 Jahr Berufspraxis. Gefördert wird so ein Master auch nur für die Besten. Seltsamerweise wurde mir bei anderen Big4 dies sogar angeboten obwohl ich es mit einem Master in der Tasche als ziemlichen Schwachsinn ansehe noch einen zu machen - Anerkennung hin oder her.

mfG

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

"Die Sache mit dem Master (§ 8a) wird für viele nicht zum erhofften Erfolg führen."

Das ist keineswegs so. Die schriftlichen Arbeiten werden anonym benotet und der Korrektor weiss nicht, wen er vor sich hat. Da der schriftliche Teil im WP-Examen 60% zur Gesamtnote zählt, ist ein gutes ordentliches Ergebnis (3,5 oder besser) immer noch die beste Vorbereitung auf den mündlichen Teil. Wenn ein 8a-Kandidat mit z.B. 3,5 ins Mündliche geht, kann eigentliche nix mehr passieren, da es immer ein oder zwei 5er-Kandidaten in der Gruppe gibt, die dann meistens etwas mehr rangenommen werden - auch um deren Chancen zu verbessern. Da sieht man dann die Unterscheide und rauskegeln geht nicht - und das will auch kein (vernünftiger) WP-Prüfer.

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Der Kommentar war wohl wirklich nur auf die mündliche Prüfung bezogen, aber das hier kein 'Rauskegeln' möglich sein soll halt ich für...sagen wir mal...zweifelhaft. Im Praktikum bei einer Big4 hatte ich von mehreren Kollegen mitbekommen, die sehr gut vorbereitet in die Examen gegangen sind und schriftlich zumindest ok waren, dann jedoch mündlich so auseinandergenommen wurden, dass sie nicht bestanden haben. Einer dieser Kollegen war der festen Überzeugung, dass es an seinem jungen Alter gelegen hätte und die Herren WP ihn gerne noch einmal im nächsten Jahr antanzen sehen möchten, er hätte davon schon öfters gehört. Dieser Spruch von dem Big4 Partner sagt ja auch irgendwo etwas über die Einstellung der 'alten Hasen' ggü. den Möglichkeiten zur Verkürzung ihres erhabenen Abschlusses aus...

mfG

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

"Der Kommentar war wohl wirklich nur auf die mündliche Prüfung bezogen, aber das hier kein 'Rauskegeln' möglich sein soll halt ich für...sagen wir mal...zweifelhaft."

Es ist möglich... und gerade Leute unter 30 haben es da richtig schwer.
Mein Kollege: mit einer 5,0 in BWL rein. Rest war ok. Mündlich durchgefallen in Steuern und Recht und mit dem Satz: "Sie sind ja noch Jung - können das ja nächstes mal nochmal versuchen".

antworten
WiWi Gast

Re: Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

ist ein wechsel nach 2 jahren wp assi möglich?

antworten

Artikel zu Big4

Als Trainee oder Consultant bei Deloitte, Ernst & Young oder PwC durchstarten!

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Beim access Finance, Controlling & Audit Career Event können Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit nur einer Bewerbung Deloitte, Ernst & Young und PwC überzeugen.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Sorge um Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand

Für die Deutschen bleibt das Thema Arbeitslosigkeit zwar auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins, aber die Tendenz ist weiter rückläufig. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie „Challenges of Europe“ des GfK Vereins, der die Bürger Europas jährlich nach den dringend zu lösenden Aufgaben in ihrem Land befragt.

Antworten auf Wechsel vom Mittelstand zu Big 4, möglich?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 46 Beiträge

Diskussionen zu Big4

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit