DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitING

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Hallo Forum,

ich sehne mich in mein Leben nach Veränderung und wollte euch um Rat bitten.

Ich bin 28,5 und mittlerweile sehr unzufrieden mit meinem Job. Ich habe überhaupt keine Perspektive und ich will dringend den Job wechseln( am besten was ganz anderes) fühle mich aber irgendwie sehr beschränkt durch den Job und kann meine Chancen überhaupt nicht einschätzen.

Nun zu den Hardfacts:

  • 28,5 Jahre alt
  • Bachelor damals in Maschinenbau auf einer FH mit mittlerem 2er durschnitt. (glaube 2,4 oder 2,5)
  • Seit 3 Jahren arbeite ich als Ingenieur. Job erfordert spezielles Wissen und ist in einer Nische, sodass ein Wechsel nicht wirklich was bringen würde, und ich beim wechseln als Anfänger gestuft werden würde. Also quasi Berufserfahrung die nix wert ist für andere Arbeitgeber.
  • verdiene mit Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld usw. um die 58k bei 38.5h/Woche. Zusätzlich kommen noch Spesen dazu (ich fahre beruflich viel) sodass ich nochmal auf 600-1000 Euro Netto monatlich komme. (Klar man muss auch noch sprit /versicherung/Verschleiß abziehen, aber so 70% sind Gewinn)

Nun kommen wir zu das was mich stört :

Aufgabentechnisch und Gehaltstechnisch ist überhaupttttt kein Spielraum mehr nach oben. Durch die flachen Hierarchien ist Führung auch sehr schwer bis unmöglich zu übernehmen. Ich schaue mir meine älteren Kollegen an und ich möchte nicht so enden. Ich kann mir auch nicht vorstellen diesen Job weiter zu führen und gehe mittlerweile nur noch mit Bauchschmerzen zu Arbeit.

Was für Möglichkeiten gibt es in meinem Fall? Ich möchte einfach einen Job, wo Karriere machen möglich ist und Geld ist mir auch sehr wichtig.

Wenn ich mit einem Master im Ausland nachlege, können sich neue Türen öffnen?

Ich habe hier etwas gelesen und UB / IB klingt sehr vielversprechend. Besonders IB, aber nehmen Banken dann einen fast 30 jährigen?

Wäre dankbar für eure Meinung

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Wie wäre es mit Lehrer? Gerade in Mathe und Physik werden viele gesucht und als Lehrer verdient man auch nicht schlecht + Beamter.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

WiWi Gast schrieb am 05.05.2021:

Wie wäre es mit Lehrer? Gerade in Mathe und Physik werden viele gesucht und als Lehrer verdient man auch nicht schlecht + Beamter.

Mathe und Physik würde keinen Sinn ergeben, da müsste er vermutlich komplett von vorn studieren. Wenn, dann Ingenieurspädagogik, da sollte er zum Unimaster zugelassen werden.

PS: TE, "überhaupttttt" tut beim Lesen echt weh. Ich weiß nicht, ob du auf der Tastatur hängengeblieben bist, falls nicht, lass dir bitte gesagt sein, dass man Konsonanten nicht langziehen kann.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

WiWi Gast schrieb am 05.05.2021:

Wie wäre es mit Lehrer? Gerade in Mathe und Physik werden viele gesucht und als Lehrer verdient man auch nicht schlecht + Beamter.

Er will doch Karriere und mehr Gehalt, nicht absolute Sicherheit als verbeamteter Lehrer. Jetzt als Ingenieur ohne Führungsverantwortung hat er ja schon mehr Karriere gemacht, als ein Lehrer (der kein Politiker oder ähnliches wird). Das heißt Lehrer wäre karrieremäßig und gehaltstechnisch ein Abstieg und würde ihn noch mehr deprimieren.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Hast du dich überhaupt mit den Berufsbildern IB und UB auseinandergesetzt und mit welchen Wochenstundenzahlen du dabei zu tun hast?

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Mh geheimip: Patentanwalt.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Deutsche Bahn ist wie geschaffen für Nischen-Experten. Entwicklung und Führungsposition durch Wechsel innerhalb der ganzen Tochtergesellschaften jederzeit möglich.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Hallo hier Te wieder.

Patentanwalt klingt echt cool und hatte das auch recherchiert. Aber dafür muss ich ja noch ein Master machen glaube ich.

Mit den Berufsbildern von IB / UB habe ich mich auseinander gesetzt.

Gerne noch mehr Vorschläge. Danke schonmal

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Weshalb "Karriere"? Dafür hast Du doch bisher kaum Voraussetzungen geschaffen. Wenn Du gut reden und präsentieren kannst, könnte der technische Vertrieb eine gute Möglichkeit sein. Da wäre es dann auch nicht so schlimm, dass Du nur einen Bachelor hast.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2021:

Hallo hier Te wieder.

Patentanwalt klingt echt cool und hatte das auch recherchiert. Aber dafür muss ich ja noch ein Master machen glaube ich.

Mit den Berufsbildern von IB / UB habe ich mich auseinander gesetzt.

Gerne noch mehr Vorschläge. Danke schonmal

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Du müsstest zusätzlich noch prüfen, ob

  1. dein Bachelor zulässig ist, da FH.
    Studium muss grundsätzlich an einer Universität oder *technischen* Hochschule absolviert werden.
  2. deine Berufserfahrung „praktisch, technischer“ Natur ist. Technischer Vertrieb würde z.B. nicht als solche gelten.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2021:

Hallo hier Te wieder.

Patentanwalt klingt echt cool und hatte das auch recherchiert. Aber dafür muss ich ja noch ein Master machen glaube ich.

Mit den Berufsbildern von IB / UB habe ich mich auseinander gesetzt.

Gerne noch mehr Vorschläge. Danke schonmal

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

WiWi Gast schrieb am 12.05.2021:

Weshalb "Karriere"? Dafür hast Du doch bisher kaum Voraussetzungen geschaffen. Wenn Du gut reden und präsentieren kannst, könnte der technische Vertrieb eine gute Möglichkeit sein. Da wäre es dann auch nicht so schlimm, dass Du nur einen Bachelor hast.

WiWi Gast schrieb am 12.05.2021:

Hallo hier Te wieder.

Patentanwalt klingt echt cool und hatte das auch recherchiert. Aber dafür muss ich ja noch ein Master machen glaube ich.

Mit den Berufsbildern von IB / UB habe ich mich auseinander gesetzt.

Gerne noch mehr Vorschläge. Danke schonmal

Du hast nicht ganz Unrecht. Mir war damals nicht bewusst, dass ich so stark stecken bleibe in meinem Beruf. Ist ja nicht so, dass ich keine Leistung zeigen will. Habs leider nur zu spät realisiert was ich wirklich im Leben will.

Deswegen will ich jetzt was tun, damit ich die Karriere switche und bei einem. High Notch Job lande.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Dein Alter ist nicht ds Problem wenn du etwas komplett neues starten willst. Du hast noch gut 40 Berufsjahre vor dir. Aber du hast kein Ziel und keinen Plan. Wie willst du nach oben kommen wenn du nicht mal weißt was du machen möchtest.

antworten
hatkeineahnung

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

IB suchen einen ganz speziellen Typ Mensch. Weiß um ehrlich nicht, ob du da reinpassen würdest.

UB (da gibt es EXTREM viele) einfach Bewerben. UBs suchen selten einen "Spezialisten" - bis auf die spezialisierten UBs und die sind ja in der Regel recht klein. Schau mal bei den Big 4 den Advisory Teil an. Solange du irgendwas mit Naturwissenschaft studiert hast, nehmen die dich für jede mögliche Position.

Es ist ein Trugschluss, dass UBs nur "Jungspunde" nehmen. Was willst du als Anfang 20 Jähriger groß beraten? Dir wird es ins Gesicht keiner Sagen, aber die Hälfte der Kunden nimmt dich nicht einmal ernst. Ende 20/Anfang 30, Spezialwissen aus der Praxis, was gibt's besseres. Master würde ich persönlich "nebenbei" machen - gibt genug Programme, die das Fern/Berufsbegleitend/am Wochenende anbieten.

Lass dich von den Studies, die in ihrem Leben nicht gearbeitet haben hier im Forum verunsichern. Du musst noch 40 Jahre i-was arbeiten. Und die Interessanten Jobs wie Projektleiter gibt's erst ab 30.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Studiere doch einen Master in Petroleum Engineering. Das bringt massig Geld und du kommst rum in der Welt.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

WiWi Gast schrieb am 06.06.2021:

Studiere doch einen Master in Petroleum Engineering. Das bringt massig Geld und du kommst rum in der Welt.

Keine Ahnung, was man als „petroleum engineer“ macht, aber das Thema Erdöl und Erdgas ist sowas von durch. Zumindest mittelfristig definitiv kein Zukunftsbereich.

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

warum will der TE mehr Geld? Warum sind 80-90k nicht genug? Nur Geld, Geld, Geld, habt ihr nicht was anderes im Kopf?

antworten
WiWi Gast

Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Guck dir die Immobilienpreise an

WiWi Gast schrieb am 06.06.2021:

warum will der TE mehr Geld? Warum sind 80-90k nicht genug? Nur Geld, Geld, Geld, habt ihr nicht was anderes im Kopf?

antworten

Artikel zu ING

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Arbeitsmarkt: Ingenieure und Vertriebsprofis Mangelware

Eine Beleuchtungsanlage im blauen Schein unter der Raumdecke.

Knapp 40 Prozent der deutschen Unternehmen stoßen derzeit bei der Besetzung freier Ingenieur-Stellen auf Schwierigkeiten. Ein Jahr zuvor war dies nur bei 29 Prozent der Firmen der Fall. Auch Vertriebsprofis sind gesucht.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Antworten auf Kann ich noch irgendwas anderes starten?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu ING

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit