DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitKarrieretipps

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Hallo Zusammen,

ich brauche mal einen Rat bzw. Hilfe wie ich meine Karriere noch retten kann.

Folgende Situation:

  • 14 Jahre Berufserfahrung
  • 3 Jahre Kaufmännische Ausbildung (deutscher Konzern)
  • 1 Jahr Zeitarbeit (Sachbearbeiter)
  • 4,5 Jahre Immobilienwirtschaft mit Projekt und Budget-Verantwortung (Accountant, später Manager)
  • 0,5 Jahre Start-Up Szene (Accountant)
  • 1,5 Jahre Sachbearbeiter Baukonzern (Sachbearbeiter)
  • 3 Jahre Asset and Wealth Management Real Estate (Controller)
  • 0,5 Jahre IT Beratung auf Senior Level - (Zufall, da ich schnell was Neues brauchte!)

Bildung:

  • mittlere Reife
  • Fachwirt für Dienstlungen
  • Immobilienfachwirt
  • Bachelor of Arts, B. A. (nebenberuflich)
  • Bilanzbuchhalter (auf Eis wegen der Zeit)

Nun habe ich keine Ahnung wie ich weiter machen soll... ich bin leider durch die letzten Jahre so unsicher geworden was ich will, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe.

Ich wollte immer aufgrund meiner Herkunft mehr erreichen und mein großer Traum ist finanzielle Freiheit (ja in abhängiger Beschäftigung werde ich das nicht errreichen, habe ich auch leider gelernt!), aber mit den Gehaltssteigerungen etc. ist es nun erstmal vorbei, außer nach Master, etc. und leider habe ich bis jetzt nicht geschafft einen roten Faden zu etablieren oder etwas zu machen, was absolut nachfrageorientiert ist. Mein roter Faden ist Finance und Real Estate.
Ich bin ein Spezialist in einer Nischenbranche mit vielleicht 20 Kunden in Deutschland für Rechnungswesensoftware.

Folgende Optionen stehen an:

  1. Klassische kaufmännische Karriere in der Beratung -> Stb. und WP probieren, aber mit 30 erst anfangen? Dann bin ich mit 35 bis 38 frühstens Fertig, wenn ich es überhaupt hinbekomme. Habe leider für den Bachelor nebenberuflich so lange gebraucht.
  2. Klassisches kaufmännische Karriere in Unternehmen -> Teamleiterstelle Rechnungswesen suche und hoffen auf Aufstieg zum CFO mal… Bin aber streng genommen keine Führungskraft, da ich die Verantwortung scheue.
  3. Karriere in der IT Beratung machen-> mich kotzt diese Reisetätigkeit aber ganz schön an… und ausserdem bin ich BWLér wie einer von vielen – müsste noch mal studieren (WING und WIFI) – würde glaube ich eher in die Entwicklung gehen und als Spezialist ohne Reisetätigkeit mehr erreichen.
  4. Würde gerne noch mal studieren und was Richtiges lernen (Medizin, Jura, Ingenieurswesen, Informatik oder vielleicht auch Pflegemanagement) da ich einfach das Gefühl habe nichts gescheites gelernt zu haben
    Habe mir verschiedene TU´s angeschaut und erstmal gemerkt dass mal als BWL zwar die Wirtschaft und Geld versteht und weis wie man Geld verdient aber nicht wie die Welt wirklich funktioniert von der technischen und produktorientierten Seite her
  5. Öffentliche Dienst wäre auch noch was.
    Ich möchte jetzt eigentlich nur noch einmal was richtiges machen und damit alles erschlagen. Zudem muss ich jetzt eh umziehen, da meine Wohnung verkauft wird und man hier in der Region in Oberbayern einfach nichts mehr gescheites findet. Aus diesem Grund will ich die Chance nutzen und noch mal was für mich und meine Familie tun.

Also zusammenfassend:

  • Stb. – möglich, aber langer Weg – Ergebnis ungewiss
  • WP – s. o.
  • Karriere kaufmännische – mit dem Lebenslauf nur durch Zufall
  • IT Beratung – technische Background fehlt einfach
  • Was neues studieren
  • Elektrotechnik und Informationstechnik – wäre möglich würde mich auch interessieren
  • Fahrzeugtechnik Dito
  • Ingenieursinformatik – finde ich interessant
  • Lehramt – Gerne aber nur in der Kombination Mathe und Informatik oder so
  • Maschinenbau – theoretisch bin ich gut, aber praktisch nee Niete
  • Informatik – habe ich schon mal nebenbei angefangen
  • Mathematik – vermutlich zu schwach auf der Brust dafür
  • Technische Physik – was will ich damit?
  • Wifi+Wing – am leichtesten da ich viel aus BWL anrechnen kann
  • Medizin – dauert 6 Jahre wenn man überhaupt einen Platz bekommt
  • Jura – dito und oder Suma cum laude unmöglich damit richtiges Geld zu verdienen
  • Tiermedizin – dito Medizin
  • Real Estate – naheliegend aber überlaufen und ich bin mit bald 30 zu alt für den Master
  • Polizei – untauglich wegen Allergie
  • Feuerwehr – dito
  • Erzieher – würde passen aber fünf Jahre ohne Gehalt?
  • Pflege – wäre cool aber Arbeitsbedingungen sind echt bescheiden
  • Öffentliche Dienst ja, aber Ausbildung würde wieder sehr lange dauern

Was habt ihr noch für Ideen?

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Entschuldige, aber wie kann man mit 30+ so unsicher sein? Deine resümierten Jobs, die in die engere Auswahl kommen, bilden ja fast das große Job ABC nach.

Wenn ich schon lese, eine Karriere als StB / WP als Notlösung anzustreben, dreht's mir den Magen. Das sind Bereiche, in denen man zu 100 % dahinter stehen muss, was ich bei dir absolut nicht sehe.

Was willst DU denn? Was interessiert dich wirklich? Du hast von Jura bis Medizin über Polizeibeamten ja alles dabei. Das kann doch nicht dein ernst sein.

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Ich würde zu Jura und Medizin raten danach kannst Du dich dann auf Kunstfehler-Klagen spezialisieren.

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Das ist doch ein Troll-Post

Vom "hoffen auf den Aufstieg zum CFO" bis zum Feuerwehrmann alles dabei - nice try

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Versuchs mal mit Astronaut!!!

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Ich würde es mir Darts versuchen. Dafür ist es noch nicht zu spät. Und 100k plus sind locker drinnen wenn man gut ist.

antworten
abeautifulmind

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Also wenn ich du wäre, würde ich ne Menge Initiativ-Bewerbungen raushauen, mir das Studium sparen und dann klappts auch.

antworten
bwlnothx

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Ich denke auch, mit 30 noch so planlos zu sein, ist ein absolutes KO Kriterium für jede Karriere.
Das Schlimme ist eigentlich, dass du schon in so vielen Bereichen tätig warst und du dich nicht einmal auf etwas konzentriert und spezialisiert hast.

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

bwlnothx schrieb am 30.04.2018:

Ich denke auch, mit 30 noch so planlos zu sein, ist ein absolutes KO Kriterium für jede Karriere.
Das Schlimme ist eigentlich, dass du schon in so vielen Bereichen tätig warst und du dich nicht einmal auf etwas konzentriert und spezialisiert hast.

Doch Spezialisierung ist da nur nicht auf einen Bereich sondern eine Branche

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Mit 30 noch keinen Plan zu haben was man "wirklich" machen will ist nicht schlimm, lass dir hier nichts einreden. Da gab es doch mal so ein Zitat, dass alle wirklich interessanten Menschen auch mit 60 noch nicht wissen was sie mal machen wollen ;)

Ich sehe bei dir eindeutig eine Rote Linie! Du hast 9 Jahre BE im Immobilien/Bau Bereich. Zusammen mit deinem BA ist das doch eine gute Grundlage. Die zwei kleinen Abstecher in ein StartUp und in die IT sehe ich eher positiv, das wird dir keiner schlecht auslegen.

Wenn du "Karriere" machen willst, schau dich doch weiter im Immo-Management um. Da geht es um viel Geld. Mach nebenher noch nen Master und du könntest in 5 Jahre auf einer Stelle mit Personal- und Budgetverantwortung sitzen.

Aber wenn dir das alles keinen Spaß macht, eher suboptimal.

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Ich sehe den roten Faden darin, dass du immer etwas mit Finanzen zu tun hattest.

Finanzabteilungen gibt es in JEDER Firma.
Du bist nicht darauf festgelegt in welchem Bereich du tätig warst.

Und du brauchst keinen Master um Teamleiter zu werden.
Hier schreibe ich dir mal welche Abschlüsse meine letzten Chefs hatten und damit sechsstellige Gehälter hatten:

  • Berufsakademie (3 Chefs)
  • Ausbildung (1 Chef)
  • Diplom (2 Chefs)

Wenn dir Finanzen Freude machen und du darin gut bist, dann kannst du das in jeder Firma gewinnbringend einsetzen.

Bewirb dich doch mal auf Teamleiterstellen und schau, ob du eingeladen wirst.

Wenn nicht, dann bewirb dich auf normale Stellen. Dann frage im Vorstellungegespräch, welche Schritte du in diesem Unternehmen machen musst, um in 2 Jahren für eine Teamleiterrolle in Betracht zu kommen.
Wenn sie dich einstellen, dann hast du ja den Plan für die nächsten zwei Jahre schon. Und wenn du Teamleiter bist und dir das gefällt, dann besprichst du was dir fehlet um für die nächste Rolle bereit zu sein.

Vielleicht willst du ja dann gar nicht mehr CFO werden. Mache erst mal den einen Schritt und schau dann weiter.

Und studier nicht nochmal irgendetwas, weil du vermutest dann bessere Chancen zu haben.
Lote deine jetztigen Chancen erst mal richtig aus.

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

WiWi Gast schrieb am 06.06.2018:

Mit 30 noch keinen Plan zu haben was man "wirklich" machen will ist nicht schlimm, lass dir hier nichts einreden. Da gab es doch mal so ein Zitat, dass alle wirklich interessanten Menschen auch mit 60 noch nicht wissen was sie mal machen wollen ;)

Ich sehe bei dir eindeutig eine Rote Linie! Du hast 9 Jahre BE im Immobilien/Bau Bereich. Zusammen mit deinem BA ist das doch eine gute Grundlage. Die zwei kleinen Abstecher in ein StartUp und in die IT sehe ich eher positiv, das wird dir keiner schlecht auslegen.

Wenn du "Karriere" machen willst, schau dich doch weiter im Immo-Management um. Da geht es um viel Geld. Mach nebenher noch nen Master und du könntest in 5 Jahre auf einer Stelle mit Personal- und Budgetverantwortung sitzen.

Aber wenn dir das alles keinen Spaß macht, eher suboptimal.

Jaaaa, aber Führungsverantwortung will er auch nicht. Ich sehe viele Widersprüche in seinen Wünschen. Er möchte auch nicht Erzieher werden (5 Jahre ohne Gehalt), aber Medizin studieren. Lehramt Mathe - und im nächsten Satz: bin für Mathe zu schwach auf der Brust... Das passt alles hinten und vorne nicht. Ich würde schauen, was ich schon alles kann und darauf aufbauen. Es gibt doch sooo viele Möglichkeiten. Aber ich würde niemals mit etwas ganz Neuem anfangen. - Ich bin 23 und bin mir auch noch unsicher, was ich nach meinem Studium machen möchte und überlege noch, welche Praktikumsstelle ich annehmen soll und ich möchte mir momentan noch nicht alle Wege verbauen. Als BWLer hat man ja diverse Möglichkeiten. Aber meine Wünsche gehen trotzdem in eine gewisse Richtung und nicht: Feuerwehrmann, Medizin, Erzieher, Büro, Mathelehrer, Maschinenbauing.... - Dazu fällt mir echt nichts ein.

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Sag mal, verdient man als Senior in der IT nicht großartig ? Was willst du mehr an Karriere machen ?!?!?!

Wie kommst du da überhaupt rein ?

Ich finde den Weg sogar sehr amüsant - aber ehrlich gesagt KAUM realistisch. Wie kommt man vom Controlling in eine Senior IT Stelle ?

antworten
WiWi Gast

Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

WiWi Gast schrieb am 06.06.2018:

Sag mal, verdient man als Senior in der IT nicht großartig ? Was willst du mehr an Karriere machen ?!?!?!

Wie kommst du da überhaupt rein ?

Ich finde den Weg sogar sehr amüsant - aber ehrlich gesagt KAUM realistisch. Wie kommt man vom Controlling in eine Senior IT Stelle ?

Branchenkenntnisse Technik ist lernbar. Ausserdem ist es alles kein hexenwerk einarbeiten musst du dich überall.

antworten

Artikel zu Karrieretipps

Fünf Karriere-Tipps für Frauen

Karrieretipps für Frauen

Frauen sind in vielen Führungsetagen weiterhin unterrepräsentiert, Managerinnen meist in der Minderheit. Associate Director Rike Pröbstl vom Personaldienstleister Robert Half hat fünf Karrieretipps für Frauen. Sie rät Karriereziele zu kommunizieren, sich einen Mentor und aktiv Führungsverantwortung zu suchen, Aufgaben auch mal abzulehnen und die eigene Karriere in Etappen zu planen.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Sorge um Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand

Für die Deutschen bleibt das Thema Arbeitslosigkeit zwar auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins, aber die Tendenz ist weiter rückläufig. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie „Challenges of Europe“ des GfK Vereins, der die Bürger Europas jährlich nach den dringend zu lösenden Aufgaben in ihrem Land befragt.

Antworten auf Wie kann ich meine Karriere noch retten... Was tun

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Karrieretipps

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit