DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitGehaltserhöhung

Kurz nach Gehaltserhöhung kündigen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Kurz nach Gehaltserhöhung kündigen

Hallo zusammen,

folgende Situation:

Ich arbeite seit etwas über 2 Jahren bei meiner aktuellen Firma. Die Firma ist nicht tarifgebunden etc. Im Januar habe ich meine erste Gehaltserhöhung rausgehandelt. Die war auch ganz ordentlich mit 20%.
Die Verhandlung war aber etwas "schmutzig": z.B. das Unternehmen hat mich absichtlich zittern lassen, ich habe mir Konkurrenzangebote geholt bzw. baldige Kündigung durchblicken lassen etc. Am Ende gab es dann doch einen guten Konsens.

Jetzt habe ich ein Angebot einer anderen Firma vorliegen, was nochmal gut 15% über meinem neuen Gehalt liegt. Nochmal nachverhandeln beim aktuellen Unternehmen wird wohl nicht klappen.

Jemand Erfahrungen wie ich am besten kündige ohne, dass das blöd ankommt? An sich finde ich meinen aktuellen Arbeitgeber ok, aber ich bin schon ein monetärer Mensch und 15% sind schon nochmal nett.

antworten
WiWi Gast

Kurz nach Gehaltserhöhung kündigen

Du bist deinem UN nichts schuldig, die würden dich schneller rauswerfen als du gucken kannst. Also warum lang schnacken? Einfach machen, sagen du hast ein anderes total interessantes und spannendes Angebot und nach 2 Jahren fühlst du dich bereit für was neues. Kündigungen kommen meistens blöd an, daran wirst du dich gewöhnen müssen.

antworten
Lana02

Kurz nach Gehaltserhöhung kündigen

WiWi Gast schrieb am 08.02.2021:

Hallo zusammen,

folgende Situation:

Ich arbeite seit etwas über 2 Jahren bei meiner aktuellen Firma. Die Firma ist nicht tarifgebunden etc. Im Januar habe ich meine erste Gehaltserhöhung rausgehandelt. Die war auch ganz ordentlich mit 20%.
Die Verhandlung war aber etwas "schmutzig": z.B. das Unternehmen hat mich absichtlich zittern lassen, ich habe mir Konkurrenzangebote geholt bzw. baldige Kündigung durchblicken lassen etc. Am Ende gab es dann doch einen guten Konsens.

Jetzt habe ich ein Angebot einer anderen Firma vorliegen, was nochmal gut 15% über meinem neuen Gehalt liegt. Nochmal nachverhandeln beim aktuellen Unternehmen wird wohl nicht klappen.

Jemand Erfahrungen wie ich am besten kündige ohne, dass das blöd ankommt? An sich finde ich meinen aktuellen Arbeitgeber ok, aber ich bin schon ein monetärer Mensch und 15% sind schon nochmal nett.

Eigentlich kann es dir egal sein, wie es ankommt. Es ist dein Leben und du willst eh den Laden verlassen. Außerdem wissen die schon, dass du dich bei der Verhandlung umgeschaut hast. Also du hast beste Voraussetzungen, um damit zu argumentieren, dass du im Zuge der Verhandlungen eine für dich noch passendere Stelle gefunden hast, wo du dich mehr entwickeln kannst. Auf was für eine Art Entwicklung du dich da einlässt, soll deine jetzige Firma aus meiner Sicht nicht die Bohne interessieren. Good luck

antworten
WiWi Gast

Kurz nach Gehaltserhöhung kündigen

Reflektiere ob dich dein Arbeitgeber bei der letzten Verhandlung vernünftig behandelt hat und wie diese Gespräche dort in Zukunft laufen werden. Aus dem Text lese ich heraus, dass du mit der Art und Weise nicht zufrieden warst.
Von daher würde ich mir da keine Gedanken machen und das neue Angebot annehmen.

antworten
WiWi Gast

Kurz nach Gehaltserhöhung kündigen

WiWi Gast schrieb am 08.02.2021:

ich bin schon ein monetärer Mensch und 15% sind schon nochmal nett.

dann IGM oder UB, warum für unter 80k arbeiten?

antworten

Artikel zu Gehaltserhöhung

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Gehälter in Deutschland steigen 2015 um gut drei Prozent

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr im Schnitt um 3,1 Prozent steigen. Das zeigt die Gehaltsentwicklungsprognose 2015 für 26 europäische Länder der Managementberatung Kienbaum.

Deutsche mit Einkommen zufrieden

Ein gelber Ball mit einem Smileygesicht liegt auf einer Fensterbank.

45 Prozent der Befragten sind mit ihren Vermögensverhältnissen zufrieden. Die Zufriedenheit mit der Einkommenssituation ist aufgrund von jüngsten Lohnerhöhungen gegenüber 2012 um sieben Prozentpunkte gestiegen. Deutsche investieren künftig vor allem in kurzfristige Anlagen und Immobilien.

Gehälterstudie 2012: Grundgehälter steigen in Deutschland um 2,9 Prozent

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

In Deutschland werden die Gehälter dieses Jahr voraussichtlich um 2,9 Prozent steigen und damit um 1,6 Prozentpunkte über der für 2012 prognostizierten Inflationsrate von 1,3 Prozent liegen. Dies zeigt eine Erhebung des Beratungsunternehmens Mercer.

Kienbaum-Vergütungsreport: Aufschwung beschert ITlern deutliche Gehaltserhöhung

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Die deutsche Wirtschaft boomt, Unternehmen suchen händeringend qualifizierte Mitarbeiter. Insbesondere für Positionen in den IT-Bereichen werden Bewerber knapp – das wirkt sich auf die Entwicklung der Gehälter aus.

Gehälter in Deutschland steigen 2010 kaum

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr voraussichtlich im Schnitt um 2,2 Prozent steigen. Das ergab eine aktuelle Studie der Managementberatung Kienbaum zur künftigen Entwicklung der Gehälter in 25 europäischen Ländern.

Gehälter in Deutschland steigen langsamer

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Wirtschaftskrise dämpft die Gehaltsentwicklung in Deutschland. Nach der aktuellen Studie „Global Salary Increase Survey“ der Hewitt Associates steigen die Gehälter 2009 in Deutschland über alle Branchen und Hierarchieebenen hinweg voraussichtlich nur um 2,1 Prozent.

Grundgehälter steigen 2009 in Deutschland um knapp 4 Prozent

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

In Deutschland werden die Gehälter im kommenden Jahr voraussichtlich um knapp 4 Prozent steigen. Sie werden damit 1,7 Prozentpunkte über der vom Internationalen Währungsfonds (IWF) für Deutschland erwarteten Inflationsrate von 2,2 Prozent liegen.

Vergütungsstudie 2008: 3,3 Prozent Gehaltssteigerungen in Deutschland

Eine Metallleiter, mit einem hellen Himmel und der reflektierenden Sonne im Hintergrund.

Dieser positive Trend setzt sich fort: die für 2008 prognostizierten Werten liegen fast überall auf dem diesjährigen Niveau oder darüber.

Gehaltssteigerungen in Deutschland voraussichtlich 2,7 Prozent in 2008

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

In Deutschland werden die Gehälter im kommenden Jahr voraussichtlich um 2,7 Prozent steigen. Sie werden damit 1,1 Prozentpunkte über der vom Internationalen Währungsfonds (IWF) für Deutschland erwarteten Inflationsrate von 1,6 Prozent liegen.

Gehälter steigen in Deutschland 2008 stärker als im Vorjahr

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt und im Hintergrund ist ein 100 Euroschein..

Die Gehälter in Deutschland werden im kommenden Jahr voraussichtlich um durchschnittlich 3,5 Prozent steigen. 2007 gab es einen Anstieg um 3,3 Prozent.

Weltweite Gehaltstrends 2007

 Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem das Wort Welt geschrieben steht.

Weltweit wird mit einem durchschnittlichen Anstieg der Gehälter von 1,9 Prozentpunkten über der Inflationsrate gerechnet. Für Deutschland werden Gehaltssteigerungen in Höhe von 2,3 Prozent erwartet.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Antworten auf Kurz nach Gehaltserhöhung kündigen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 5 Beiträge

Diskussionen zu Gehaltserhöhung

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit