DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitPL

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Autor
Beitrag
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Ich hatte heute Abend ein drittes Vorstellungsgespräch für eine Position als Projektleitung.
Das erste war ein Telefoninterview, das zweite ein Gespräch mit dem Personaler samt diverser Tests und Fragebögen und das Endgespräch heute war mit dem Geschäftsführer.

Eben kam der Anruf. Er kann sich zwischen mir und noch einer Person nicht entscheiden und möchte nun mit mir und meinem Partner abends essen gehen.

Meine Freunde finden dies arg unüblich und fast schon übergriffig und ganz ehrlich, mir reicht es auch langsam. Es geht um keine Stelle mit sechsstelligem Jahresgehalt oder einen Job als CEO.

Ist so ein Verfahren heute usus?

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Usus sind die Etappen davor leider schon. Das Abendessen mit deinem Partner nicht. Aber! Ich glaube, er ist sich hinsichtlich der zwischenmenschlichen Ebene noch nicht sicher. Zum Mittagessen einladen geht nicht, weil du einen Job hast. Dich allein zum Abendessen einladen könnte anrüchig wirken, weil du eine Frau bist. Also wird dein Partner mit eingeladen. Ich glaube nicht, dass es darum geht, deinen Partner kennenzulernen. Es ist also m.E. nicht übergriffig gemeint.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Monnacios schrieb am 17.04.2019:

Ich hatte heute Abend ein drittes Vorstellungsgespräch für eine Position als Projektleitung.
Das erste war ein Telefoninterview, das zweite ein Gespräch mit dem Personaler samt diverser Tests und Fragebögen und das Endgespräch heute war mit dem Geschäftsführer.

Eben kam der Anruf. Er kann sich zwischen mir und noch einer Person nicht entscheiden und möchte nun mit mir und meinem Partner abends essen gehen.

Meine Freunde finden dies arg unüblich und fast schon übergriffig und ganz ehrlich, mir reicht es auch langsam. Es geht um keine Stelle mit sechsstelligem Jahresgehalt oder einen Job als CEO.

Ist so ein Verfahren heute usus?

Nein definitiv nicht.

Wenn es jetzt eine Top Stelle bei einem Top Unternehmen wäre, würde ich mich noch drauf einlassen.
Bei irgendeiner 0815 Projektleiterstelle bei einem KMU würde ich bei so einem Aufwand gleich absagen.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Dich allein zum Abendessen einladen könnte anrüchig wirken, weil du eine Frau bist. Also wird dein Partner mit eingeladen. Ich glaube nicht, dass es darum geht, deinen Partner kennenzulernen. Es ist also m.E. nicht übergriffig gemeint.

Nein, weil eine Dame vom Personal mitkommt sowie die Assisstenz.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Bei irgendeiner 0815 Projektleiterstelle bei einem KMU würde ich bei so einem Aufwand gleich absagen.

Genau, es geht um eine Stelle für 52k bei einem kleinen Unternehmen als Projektleitung.

Aktuell arbeite ich als Sachbearbeiterin für 48k. Da überlege ich sowieso, ob sich der Stress und der Wechsel lohnt, nur damit ich mich "stellv. Geschäftsführerin" nennen kann.

Dann lieber bei meiner Arbeit rumchillen, da bin ich fast unkündbar, weil ich jahrelang dabei bin und 24 neue Leute nach mir eingestellt worden sind.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Ich würde hingehen und die ganze Karte leerfuttern.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Ich find's zumindest seltsam. Ich kenne Fälle, wo es so angefangen hat. Natürlich kann man das nicht pauschalisieren.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Geh hin und sag einfsch was du denkst das ist lächerlich vorallem 52k für stv. Gf das bekommt der anaöyst bei uns

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Monnacios schrieb am 17.04.2019:

Bei irgendeiner 0815 Projektleiterstelle bei einem KMU würde ich bei so einem Aufwand gleich absagen.

Genau, es geht um eine Stelle für 52k bei einem kleinen Unternehmen als Projektleitung.

Aktuell arbeite ich als Sachbearbeiterin für 48k. Da überlege ich sowieso, ob sich der Stress und der Wechsel lohnt, nur damit ich mich "stellv. Geschäftsführerin" nennen kann.

Dann lieber bei meiner Arbeit rumchillen, da bin ich fast unkündbar, weil ich jahrelang dabei bin und 24 neue Leute nach mir eingestellt worden sind.

Dafür wäre mir der Aufwand viel zu hoch. An deiner Stelle würde ich absagen. Wenn die schon aus der Einstellung einen Staatsakt machen, dann will ich nicht wissen was die für Anforderungen an deine tägliche Arbeit stellen. Das alles für 52k....

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Wenn die schon aus der Einstellung einen Staatsakt machen, dann will ich nicht wissen was die für Anforderungen an deine tägliche Arbeit stellen. Das alles für 52k....

Genau das waren auch meine Überlegungen... die GF scheint ja nicht sehr entscheidungsfreudig zu sein, wenn sie schon ein externes Unternehmen anheuern muss, um einen geigneten Kandidaten zu finden, Psychotests durchführen lässt und sonstiges... dafür einen langjährigen Job aufgeben, der bombensicher ist? Schwierig.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Monnacios schrieb am 17.04.2019:

Bei irgendeiner 0815 Projektleiterstelle bei einem KMU würde ich bei so einem Aufwand gleich absagen.

Genau, es geht um eine Stelle für 52k bei einem kleinen Unternehmen als Projektleitung.

Aktuell arbeite ich als Sachbearbeiterin für 48k. Da überlege ich sowieso, ob sich der Stress und der Wechsel lohnt, nur damit ich mich "stellv. Geschäftsführerin" nennen kann.

Dann lieber bei meiner Arbeit rumchillen, da bin ich fast unkündbar, weil ich jahrelang dabei bin und 24 neue Leute nach mir eingestellt worden sind.

Dafür wäre mir der Aufwand viel zu hoch. An deiner Stelle würde ich absagen. Wenn die schon aus der Einstellung einen Staatsakt machen, dann will ich nicht wissen was die für Anforderungen an deine tägliche Arbeit stellen. Das alles für 52k....

This. Du bist kein Berufseinsteiger (also kann man davon ausgehen dass du was kannst) und es geht um 52k.
Bei einer wichtigen Position mit >100k Grundgehalt gehen manche Headhunter auch mit den Leuten Klettern/Golfen/Wandern. Aber das sind dann eben auch wichtige Positionen mit viel Geld.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Ich würde hingehen und die ganze Karte leerfuttern.

+1. Und anschließend sagen, dass du dich nicht zwischen diesem und einem anderen Arbeitgeber entscheiden kannst und deshalb nochmals eingeladen werden willst.

Ne, mal im Ernst. Psychotests und Fragebögen sind jetzt nichts außergewöhnliches, ein darauf folgendes Gespräch mit dem Geschäftsführer ebenfalls nicht. Der Anruf mit seiner Aussage und seiner Einladung ist aber außergewöhnlich. Möchte nicht sagen, dass das schlecht sei. Wer weiß, vielleicht hättest du in dieser neuen Position öfter mal solche Abendessen mit Partnern oder es ist dem Arbeitgeber einfach wichtig zu sehen, wie das Zwischenmenschliche bei dir abläuft. Also von daher will ich mal nicht schlecht über diese Einladung urteilen.

Aber du beantwortest in deinen Antworten hier doch schon selbst deine Fragen. Falls ich dich richtig verstanden habe, hältst du es in deinem aktuellen Job ganz gut aus, bist nicht überlastet und könntest auch auf das 4k € höhere Gehalt pro Jahr verzichten. Du willst dir aber offensichtlich den Stress mit dem Essen nicht antun. Auch hier keine Wertung von mir, aber wenn du jetzt schon "keinen Bock" darauf hast, wirst du mit dieser Stelle mit Sicherheit nicht glücklich werden. Denn so etwas wird mit Sicherheit öfter vorkommen...

Also würde ich an deiner Stelle absagen, wobei das natürlich du entscheiden musst. Du hast dir aber m.E. deine Frage schon selbst beantwortet.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Sieh es abgesehen davon als das was es ist. Eine weitere Chance den zukünftigen Chef und Arbeitgeber vorab besser kennenzulernen.

Wie oft im Leben geht man etwas unmotiviert in irgendwas rein und später stellt sich der Abend, der Gastgeber oder das Restaurant als sehr gelungen heraus. Oder man erfährt neue Insights zur Branche für andere Gespräche.

Ich würde immer bis zum Vertragsangebot durchziehen. Nach drei gemeisterten Stufen erst recht!

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Ist das dein Ernst? Er hat dich offensichtlich eingeladen, weil er für dich wesentlich mehr Verantwortung in Betracht zieht. Das könnte womöglich deine Karrierechance sein und die willst du jetzt einfach so sausen lassen?

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

+1

Spricht absolut für den Chef.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Ist das dein Ernst? Er hat dich offensichtlich eingeladen, weil er für dich wesentlich mehr Verantwortung in Betracht zieht. Das könnte womöglich deine Karrierechance sein und die willst du jetzt einfach so sausen lassen?

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Für eine Stelle mit einem Jahresgehalt von 52000 € würde ich mir das definitiv nicht antun, zumal die Gehaltsentwicklung in dem kleinen Unternehmen sicher nicht überragend sein wird.
Du bist doch glaube ich momentan im öD und vor dem Hintergrund der sich abkühlenden Konjunktur sollte der Wechsel in die Privatwirtschaft ohnehin gut überlegt werden.

Ganz ehrlich. Ich finde, dass bereits die drei Gespräche für die Stelle eher viel sind. Wenn die Geschäftsführung bei jeder wichtigen Entscheidung einen solchen Aufwand treibt, dann gute Nacht.

Wenn du zu den Personen gehören solltest, die so ein dienstliches Abendessen genießen können, dann go for it.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Das Essen nicht anzunehmen, wäre total Doof. Ihr könnt beide noch besser überprüfen ob ich miteinander harmoniert. Wenn ihr sehr gut zusammen passt, ergeben sich Beruflich plötzlich ganz neue Möglichkeiten. Es geht im Beruf zu 90% um soziale Beziehungen. Auf keiner Ebene kannst du das besser abstecken, als bei so einem Gespräch. Das es deinen Partner einlädt ist super. So kann dir dein Partner über den GF auch noch Feedback geben.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Das Essen nicht anzunehmen, wäre total Doof. Ihr könnt beide noch besser überprüfen ob ich miteinander harmoniert. Wenn ihr sehr gut zusammen passt, ergeben sich Beruflich plötzlich ganz neue Möglichkeiten.

Es können sich gar nicht mehr neue Möglichkeiten ergeben, weil es schon um die Stelle als stellv. GF geht, weiter oben sitzt nur der GF und die Stelle ist ja schon besetzt.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Du bist doch glaube ich momentan im öD und vor dem Hintergrund der sich abkühlenden Konjunktur sollte der Wechsel in die Privatwirtschaft ohnehin gut überlegt werden.

Das denke ich mir auch.
Wenn ich ein Gehalt von 60k fordern würde, gehen die vermutlich nicht mit.

Aber das Risiko des Wechsels für 4k mehr, dazu deutlich mehr und längere Arbeitszeiten- schwierig.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Das ist eine mittelmäßig (mit Berufserfahrung sogar "schlecht") bezahlte Stelle, beworben hast du dich ohne Not aus einer Festanstellung heraus, offenbar lediglich mit dem Wunsch nach einer Veränderung - denn als Karrieresprung kann man das kaum bezeichnen.
+4k brutto pro Jahr wiegt meiner Ansicht nach nicht einmal das Risiko mit neuer Probezeit und neuem Umfeld auf, von der Mehrarbeit ggü. einer Sachbearbeiterposition noch gar nicht zu sprechen. Das Angebot selbst ist also bereits nicht zu gebrauchen und ich wundere mich, dass Du überhaupt so weit gegangen bist.

Die "Einladung" mit Partner (!) zur Entscheidungsfindung nach einem vollständigen Bewerbungsprozedere setzt dem aber die Krone auf. Das ist eine Frechheit und sonst nichts.
Wenn der Chef jetzt schon für eine 52k-Stelle (!) anfängt, im Privatleben herumzupfuschen, würde ich so weit weglaufen wie möglich.

An deiner Stelle würde ich ganz klar kommunizieren, dass ich als Bewerber andere Erwartungen an die Entscheidungsfreudigkeit meines zukünftigen Vorgesetzten habe - und absagen.

Unglaublich auch, wie viele Grünschnäbel hier das einfach unreflektiert mitspielen würden und sich dabei noch selbst so einen Quark wie "höhere Verantwortung", "ganz neue Möglichkeiten" einreden. Hier wird Karriere mit Hörigkeit verwechselt, die Arbeitgeber freuts.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Das ist eine mittelmäßig (mit Berufserfahrung sogar "schlecht") bezahlte Stelle, beworben hast du dich ohne Not aus einer Festanstellung heraus, offenbar lediglich mit dem Wunsch nach einer Veränderung - denn als Karrieresprung kann man das kaum bezeichnen.
+4k brutto pro Jahr wiegt meiner Ansicht nach nicht einmal das Risiko mit neuer Probezeit und neuem Umfeld auf.

Ich muss dazu sagen, dass ich selbst erst die 52k in meiner Bewerbung angegeben habe- da dachte ich allerdings, dass es sich um eine reine Sachbearbeiterposition handeln würde, nur halt bei mir um die Ecke. Das würde das Pendeln minimieren und ich freute mich. Zudem habe ich gehört, dass es dort Gleitzeit gibt und da wollte ich mir nicht durch eine zu hohe Gehaltsforderung die Chance auf einen Wechsel zerschießen.

Erst im weiteren Bewerbungsverlauf wurde mir mitgeteilt, dass "Sie arbeiten Hand in Hand mit der Geschäftsführung" bedeutet, dass man die Vize-GF übernimmt. Samt Personalverantwortung! Also sind 52k schon ein Witz. Der Personaler meinte dazu, dass es ein Fixgehalt plus eine Provision geben würde.

Gleitzeit gibt es im übrigen auch nicht, Arbeitsbeginn ist um 7 Uhr früh, ich müsste ergo noch früher aufstehen als jetzt.

Ich war schon bei Großkonzernen zum Vorstellungsgespräch und selbst da gab es ein Telefoninterview vorab und EIN Vorstellungsgespräch. Für mich Gedöns hätte da auch niemand Zeit gehabt.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Es ist doch nur ein Abendessen. Klar, es ist außergewöhnlich - und jetzt?

Alles mal anschauen. Er wird dich schon nicht umbringen. Wenn er dann super begeistert von dir ist kannst du aus den 52k auch mal 75k machen. Aber mit einer negativen Grundeinstellung wird das natürlich nichts.

Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass je aufwendiger der Bewerbungsprozess desto cooler die Stelle. Ein Unternehmen hat mich nach 30m blabla eingestellt. Der Job war dann auch dementsprechend.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Das können wir doch gar nicht genau beurteilen. Als könnte man nicht ein Abendessen annehmen und danach entscheiden. Kein Risiko, etwas Zeit investiert. Was solls.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Das ist eine mittelmäßig (mit Berufserfahrung sogar "schlecht") bezahlte Stelle, beworben hast du dich ohne Not aus einer Festanstellung heraus, offenbar lediglich mit dem Wunsch nach einer Veränderung - denn als Karrieresprung kann man das kaum bezeichnen.
+4k brutto pro Jahr wiegt meiner Ansicht nach nicht einmal das Risiko mit neuer Probezeit und neuem Umfeld auf, von der Mehrarbeit ggü. einer Sachbearbeiterposition noch gar nicht zu sprechen. Das Angebot selbst ist also bereits nicht zu gebrauchen und ich wundere mich, dass Du überhaupt so weit gegangen bist.

Die "Einladung" mit Partner (!) zur Entscheidungsfindung nach einem vollständigen Bewerbungsprozedere setzt dem aber die Krone auf. Das ist eine Frechheit und sonst nichts.
Wenn der Chef jetzt schon für eine 52k-Stelle (!) anfängt, im Privatleben herumzupfuschen, würde ich so weit weglaufen wie möglich.

An deiner Stelle würde ich ganz klar kommunizieren, dass ich als Bewerber andere Erwartungen an die Entscheidungsfreudigkeit meines zukünftigen Vorgesetzten habe - und absagen.

Unglaublich auch, wie viele Grünschnäbel hier das einfach unreflektiert mitspielen würden und sich dabei noch selbst so einen Quark wie "höhere Verantwortung", "ganz neue Möglichkeiten" einreden. Hier wird Karriere mit Hörigkeit verwechselt, die Arbeitgeber freuts.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Ist das dein Ernst? Er hat dich offensichtlich eingeladen, weil er für dich wesentlich mehr Verantwortung in Betracht zieht. Das könnte womöglich deine Karrierechance sein und die willst du jetzt einfach so sausen lassen?

+1

Manchmal muss Frau sich etwas ins Zeug legen wenn sie Karriere machen will.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Naja da scheint ja irgendwas nicht "zu passen", wenn man noch einen Termin braucht...

Was das Risiko maximiert, in der Probezeit zu fliegen... vom Hocker gehauen habe ich die Entscheider ja anscheinend nicht, wenn jemand noch gleichauf ist.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Sorry, man kann sich auch anstellen. Die Kommentare nach dem Motto "für die Kohle würde ich das absagen" finde ich albern.

Wenn das ein kleines Unternehmen ist und Du als stellv. GF eingestellt werden sollst, dann liegt die Vermutung nahe, dass der GF auch der Gründer/Inhaber ist. Da ist eine Entscheidung über die Bauchebene absolut normal.
Ein Abendessen als weiteres "Vorstellungsgespräch" ist zwar nicht so üblich, finde ich in dem Zusammenhang aber überhaupt nicht schlimm. Der GF möchte sicher sein, dass er Dir im Ernstfall 100% vertrauen und die Fäden der Firmenleitung in die Hand geben kann.

Ist halt kein Konzern, sondern ein offenbar recht familiär geführtes Unternehmen. Wenn Dich das allerdings jetzt schon stört, scheint das nicht die richtige Position zu sein.

Die Bezahlung ist davon abgesehen eher unterdurchschnittlich. Das durchschnittliche Gehalt stellv. GF's liegt je nach Bundesland zwischen 69k (Meck-Pomm) und 104k (Hessen). Da wäre also noch Luft nach oben.

Monnacios schrieb am 18.04.2019:

Naja da scheint ja irgendwas nicht "zu passen", wenn man noch einen Termin braucht...

Was das Risiko maximiert, in der Probezeit zu fliegen... vom Hocker gehauen habe ich die Entscheider ja anscheinend nicht, wenn jemand noch gleichauf ist.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 17.04.2019:

Ich würde hingehen und die ganze Karte leerfuttern.

Genau das wäre auch meine Vorgehensweise gewesen. Und dann absagen.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Finde auch, dass ihr da zu viel reininterpretiert. Zwischen dir und dem Geschäftsführer sollte es eben auch persönlich passen wenn du sein Stellvertreter werden sollst. Könnte mir vorstellen, dass ein KMU Geschäftsführer an sowas auch eher pragmatisch ran geht. Mit seinen Kunden geht er ja schließlich auch Abendessen wenn ein Deal ansteht und auf dich könnte eine solche Situation auch zukommen. Karriere wird eben nicht nur zwischen 09.00 - 18.00 im Büro gemacht.

Da wird nicht erst der Segen von 5 Gleichstellungsbeauftragten geholt wie im Konzern. Für so einen Mann ist sein Unternehmen meist auch sein Leben. Und damit es nicht anrüchig wirkt, wird dein Partner mit eingeladen. Wäre eher sogar unhöflich wenn man von dir verlangen ohne ihn eine "Abendveranstaltung" wahrzunehmen. Was jedoch unterirdisch ist für diese Position, ist das Gehalt. Da hat jeder Sachbearbeiter oder Junior Consultant mehr. Aber wer weiß, vielleicht kommt ja auch da noch eine Überraschung auf dich zu, wenn du das Thema clever ansprichst. Würde das Essen auf jeden Fall schon alleine aus Neugier mitnehmen

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Als ich mich bei Siemens als Werkstudent beworben hatte, war mein Vorstellungsgespräch übrigens auch in einer deutschen Gastwirtschaft. Hintergrund der damalige Chef lebte wie ich in der gleichen fränkischen Kleinstadt wie ich. Im Gespräch ging es dann nicht nur um die Arbeit. War eine ganz andere Art des Vorstellungegespräch. Später hatte ich das bei einer 20 Mann Unternehmensberatung auch. Mit dem Partner und Senior Consultant Mittags im Restaurant und später noch mit einem anderen Partner im Büro.

Man will prüfen ob es menschlich passt. Genial wenn man sich menschlich versteht und vertraut. Da kann etwas wachsen, dass ein Leben lang hält.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Erbärmlich. Am besten noch mit dem erschlichenen Semesterticket anreisen und den vollen Preis abrechnen. Na ja, manche scheinen das für die Aufwertung Ihres sonst verkümmerten Egos wohl zu brauchen.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Ich würde hingehen und die ganze Karte leerfuttern.

Genau das wäre auch meine Vorgehensweise gewesen. Und dann absagen.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Erbärmlich. Am besten noch mit dem erschlichenen Semesterticket anreisen und den vollen Preis abrechnen. Na ja, manche scheinen das für die Aufwertung Ihres sonst verkümmerten Egos wohl zu brauchen.

WiWi Gast schrieb am 18.04.2019:

Ich würde hingehen und die ganze Karte leerfuttern.

Genau das wäre auch meine Vorgehensweise gewesen. Und dann absagen.

Alleine an „leerfuttern“ kann man schon erahnen, dass es ironisch gemeint ist. Kein Grund also, sich aufzuregen.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Das Essen findet in der kommenden Woche statt.

Für mich hat sich der Chef schon disqualifiziert. Ich brauche eine starke Hand, jemanden, der weiß was er will.

Wer nach drei Runden, zahlreichen Tests und Assessment Center immer noch keine Wahl aus 3, 4 Leuten treffen kann, der macht sich in meinen Augen mehr als lächerlich. Kann ich nicht ernst nehmen.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Monnacios schrieb am 22.04.2019:

Das Essen findet in der kommenden Woche statt.

Für mich hat sich der Chef schon disqualifiziert. Ich brauche eine starke Hand, jemanden, der weiß was er will.

Wer nach drei Runden, zahlreichen Tests und Assessment Center immer noch keine Wahl aus 3, 4 Leuten treffen kann, der macht sich in meinen Augen mehr als lächerlich. Kann ich nicht ernst nehmen.

Also hast du ihm abgesagt?

Was mich wundert: Hat das Unternehmen als "kleine Bude" echt ein Assessment Center durchgeführt? So richtig mit externen Gutachtern und allem drum und dran. Das ist auch irgendwie lächerlich bei einer Stelle mit dem von dir genannten Einkommensniveau und vorliegender Berufserfahrung.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 23.04.2019:

Was mich wundert: Hat das Unternehmen als "kleine Bude" echt ein Assessment Center durchgeführt? So richtig mit externen Gutachtern und allem drum und dran. Das ist auch irgendwie lächerlich bei einer Stelle mit dem von dir genannten Einkommensniveau und vorliegender Berufserfahrung.

Es handelt sich a) um eine noch kleinere KMU als meine und b) sind wir die direkte Konkurrenz bzw. haben wir einige Projekte gemeinsam und c) GF kennt meinen Chef, die treffen sich auch privat und d) es liegt ein 40seitiges Gutachten über mich vor, ich habe sämtliche Arbeitszeugnisse und Studiennachweise eingereicht plus zwei Studiengänge abgeschlossen (was mich auch noch einmal von dem Mitbewerber abheben sollte)- und dennoch reicht es nicht für einen läppischen 52k Job?

Einfach nur armselig. Wer sich nicht entscheiden kann aus 2 Kandidaten hat meiner Meinung nach keinerlei Führungskompetenz, eiert rum und so jemanden brauche ich nicht als Chef.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Für mich hat sich der Chef schon disqualifiziert. Ich brauche eine starke Hand,
jemanden, der weiß was er will.

Wer nach drei Runden, zahlreichen Tests und Assessment Center immer noch keine
Wahl aus 3, 4 Leuten treffen kann, der macht sich in meinen Augen mehr als lächerlich.
Kann ich nicht ernst nehmen.

Was bist Du denn für eine? Bzgl. des Gehalts - Hier kann man eine angemessene Spanne erst angeben, wenn Du uns ein wenig mehr Infos zum Unternehmen gibst: Anzahl der Mitarbeiter, Umsatz?

Aus den mir hier vorliegenden Infos erscheinst Du mir nicht wie eine Führungspersönlichkeit. Als solche hättest Du schon längst eine eigene bewusste Entscheidung getroffen bzw. mehr relevante Informationen hinterfragt und verstanden, dass es bei diesen Unternehmensgrößen sehr stark auf zwischenmenschliche Beziehungen ankommt. Eher bietest Du wohl interessante Berufserfahrung für ein Konkurrenzunternehmen in der gleichen Ortschaft und nun ist man in der schönen Status Quo Phase des letzten Bewerbungsschrittes. Mein Rat: Behalte Deine momentane Stelle.

antworten
Monnacios

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Aus den mir hier vorliegenden Infos erscheinst Du mir nicht wie eine Führungspersönlichkeit. Als solche hättest Du schon längst eine eigene bewusste Entscheidung getroffen bzw. mehr relevante Informationen hinterfragt und verstanden, dass es bei diesen Unternehmensgrößen sehr stark auf zwischenmenschliche Beziehungen ankommt.

Sowas, ich dachte, dass man sich auch als "Führungspersönlichkeit" mal andere Meinungen einholt, vor allem, wenn man wenig Erfahrung in dem Bereich Assessment Center und Personalauswahl habt, es hier aber kompetente Ansprechpartner dafür gibt...

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Guten Morgen,

gestern fand das Essen statt, was insgesamt satte 4 Stunden bis 22.15 Uhr andauerte.

Die hard facts:

  • Gehalt genauso viel wie im jetzigen Job, es wird mir aber Provision angeboten, falls ich meine Ziele erreichen würde. Diese würde monatlich ausgezahlt
  • Geschäftsreise in die USA ist geplant, ich werde geschickt, das GF nicht weg kann wegen der Familie
  • GF will den gesamten Laden komplett reformieren: Neue Flyer, Broschüren, neue Website. Ich soll das alles übernehmen
  • Ich hätte Prokura (Eintrag nach 1 Jahr im HRG), Dienstwagen nach der Probezeit
  • Arbeitszeiten ebenfalls schlechter als jetzt, da Beginn um 7 Uhr morgen ist

GF macht einen sehr "übermotivierten" Eindruck auf mich, will alles neu haben. Morgens unternimmt er einen Kontrollgang durch sämtliche Räume und schaut, ob alles okay ist. Einige Mitarbeiter mögen ihn nicht, da er Entlassungen vorgenommen hat.
Auch hier eine sehr harte Reaktion, er würde zwar nachts vorher nicht gut schlafen, aber das sei dann halt so und auch, wenn ihm jemand sagen würde, dass er Familie hätte, dann wäre das halt eben so.

Dazu sind die Teilnahme an Firmenläufen, Firmenevents etc. geplant.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Hört sich für mich eher sympathisch an...
Er lässt sich mal bei den Mitarbeitern blicken, hat Pläne für das Unternehmen und will seine Familie nicht unbedingt vernachlässigen.

Das mit den Entlassungen... Tja das "ist halt so".
Was soll er denn machen? So lange Leute durch ziehen bis er alle entlassen muss weil insolvent?

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Wow, da würde mir die Entscheidung (Absage) nicht schwer fallen. De facto hängt dein Leben an einer Person, wenn der dich nicht mehr riechen kann, bist du weg. Und der scheint da ja keine moralischen Bedenken zu haben.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Ich finde halt das Gehalt für so eine verantwortungsvolle Stelle mit Prokura und Eintrag ins Handelsregister ein Witz.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Ich finde halt das Gehalt für so eine verantwortungsvolle Stelle mit Prokura und Eintrag ins Handelsregister ein Witz.

Das Geld ist auch für mich das größte Problem. Das die Karriere von einem einzigen Mann abhängt, kann aber ein Vorteil sein. Netzwerk aufbauen dürfte in so einer Positon ein Selbstläufer sein. USA finde ich super interessant. Den Dienstwagen kann man als Bonus sehen. Musst mal durchrechnen was du sparst. Schwierig insgesamt, aber ich würde es vermutlich machen. Ich komme gut mit solchen Führungspersönlichkeiten klar und würde vermutlich ordentlich profitieren. Musst am Ende du wissen.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Guten Morgen,

Die hard facts:

  • Gehalt genauso viel wie im jetzigen Job, es wird mir aber Provision angeboten, falls ich meine Ziele erreichen würde. Diese würde monatlich ausgezahlt
  • Geschäftsreise in die USA ist geplant, ich werde geschickt, das GF nicht weg kann wegen der Familie
  • GF will den gesamten Laden komplett reformieren: Neue Flyer, Broschüren, neue Website. Ich soll das alles übernehmen
  • Ich hätte Prokura (Eintrag nach 1 Jahr im HRG), Dienstwagen nach der Probezeit
  • Arbeitszeiten ebenfalls schlechter als jetzt, da Beginn um 7 Uhr morgen ist

In meinen Augen indiskutabel schlecht. Zwar sind die Aufgaben spannend, aber das Gehalt ist eine Unverschämtheit.

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Danke.

Vor allem hafte ich ja als Prokurist! Alleine das ganze Risiko... und ich traue dem GF keinen Meter über dem Weg.

Nachher nutzt er mich nur als Bauernopfer und ich stehe da.

Die beiden Gesprächspartner, die mit dabei waren, sind auch erst ein Jahr im Betrieb...

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Mal wieder ein mimimi thread von Monnacios. Sorry, aber tu dir selbst einen Gefallen und bleib auf deiner Stelle. Alleine von deinen Beiträgen wird man depressiv. Außerdem meintest du, dass du im ÖD wärst und nicht bei einem KMU?

antworten
WiWi Gast

Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Ja wir sind aber eine kleine Abteilung.

antworten

Artikel zu PL

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Sorge um Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand

Für die Deutschen bleibt das Thema Arbeitslosigkeit zwar auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins, aber die Tendenz ist weiter rückläufig. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie „Challenges of Europe“ des GfK Vereins, der die Bürger Europas jährlich nach den dringend zu lösenden Aufgaben in ihrem Land befragt.

Umziehen für den Job: Jeder vierte Deutsche hat's gemacht

Jeder vierte Deutsche ist allein aus beruflichen Gründen schon mindestens einmal umgezogen. Viele von ihnen mehrfach und ein kleiner Teil sogar ins Ausland. Dies zeigt eine repräsentative Infas-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Antworten auf Vorstellungsgespräch- sie können sich nicht entscheiden

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 45 Beiträge

Diskussionen zu PL

2 Kommentare

Projektleiter

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.09.2021: Naja musst nun halt das big picture im Auge haben und dich aus der techn Umsetzung weitestge ...

6 Kommentare

MBB Exit zu T2

WiWi Gast

Wechsel zwischen T2 und MBB gibt es in beide Richtungen recht häufig. Die Einstufung hängt auch immer etwas von deinen Qualifi ...

2 Kommentare

MBB Exit zu T2

WiWi Gast

Ich verstehe jetzt nicht wirklich den Sinn dieses Wechsels. Würdest du bei der T2 eine Stufe aufsteigen, ok. Aber so? Du würdest a ...

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit