DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitPraktika

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Mir fällt auf, dass hier oft viel zu viel Stress wegen Praktika etc gemacht wird. 2 Freunde von mir sind gerade am Ende des Bachelors und haben bis jetzt kein einziges Praktikum gemacht. Der BWLer hatte vorher zwar ne Ausbildung schon abgeschlossen, aber hat jetzt ne Zusage für Internship bei DAX30 im Sales.
Der Politikstudent machte ein wenig Ehrenamt neben dem Studium und ist gerade im Interviewprozess bei nem Verein für Praktikum in EU Politik.

Es wird hier doch echt übertrieben, wenn selbst ein Powi locker anschauliche Praktika bekommt, ohne viel dafür tun zu müssen.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Mir fällt auf, dass hier oft viel zu viel Stress wegen Praktika etc gemacht wird. 2 Freunde von mir sind gerade am Ende des Bachelors und haben bis jetzt kein einziges Praktikum gemacht. Der BWLer hatte vorher zwar ne Ausbildung schon abgeschlossen, aber hat jetzt ne Zusage für Internship bei DAX30 im Sales.
Der Politikstudent machte ein wenig Ehrenamt neben dem Studium und ist gerade im Interviewprozess bei nem Verein für Praktikum in EU Politik.

Es wird hier doch echt übertrieben, wenn selbst ein Powi locker anschauliche Praktika bekommt, ohne viel dafür tun zu müssen.

Bro, ich will dir nicht zu nahe treten, aber wen interessiert denn ob jemand ein DAX Praktikum oder irgendeins bei einer NGO bekommen hat?
Es geht um Jobs. Jobs mit richtigem Gehalt. Frag mal später dein POWI Kollege wie es damit aussieht

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Praktikum bei DAX30 im Sales...
Dein Kommilitone scheint es wirklich geschafft zu haben, wenn er so ein Praktikum abbekommen hat!

Herzlichen Glückwunsch. War wahrscheinlich ein richtiger High Performee Top 5% der Absolventen, sonst hätte er kein so kompetitives Praktikum bekommen.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Mir fällt auf, dass hier oft viel zu viel Stress wegen Praktika etc gemacht wird. 2 Freunde von mir sind gerade am Ende des Bachelors und haben bis jetzt kein einziges Praktikum gemacht. Der BWLer hatte vorher zwar ne Ausbildung schon abgeschlossen, aber hat jetzt ne Zusage für Internship bei DAX30 im Sales.
Der Politikstudent machte ein wenig Ehrenamt neben dem Studium und ist gerade im Interviewprozess bei nem Verein für Praktikum in EU Politik.

Es wird hier doch echt übertrieben, wenn selbst ein Powi locker anschauliche Praktika bekommt, ohne viel dafür tun zu müssen.

Wenn du glaubst, dass dir Praktika nichts bringen, dann mach auch keine. Ist doch simpel.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

4/10 aber beim Praktikum im Verein wurde es dann zu offensichtlich.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Der Vergleich mit anderen Studiengängen bringt ja auch nichts. Ich kann Dir sagen, dass bei uns Juristen keinen Menschen interessiert, wo (und ob) Du Deine Praktika gemacht hast. Es gibt die weit verbreitete Praxis, sich die Pflichtpraktika einfach bescheinigen zu lassen und nicht hin zu gehen (win-win für Anwalt und Praktikanten). Am Ende zählt bei uns nur eines: ganz knallhart die Examensnote, sonst nix. Aber hilft Dir das jetzt als WiWi?

antworten
Karush

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Vertrieb und irgendein Verein - natürlich geht es dann auch ohne Stress.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Normaler Weg eines Target Uni Studenten in DE, mit IB als Ziel, in 3 J:

Big 4 Audit > Big 4 TAS > MM IB > lower EB/Tier 2 IB > BB/Top EB

Das sind 5 Praktika, was mit dem Artikel von efinancialcareers korreliert (wie viele Praktika zukünftige Analysten in FFM haben, Ø war auch 5 oder sogar mehr)

  • Mindestens 3 Monate für jedes Praktikum
  • In meinem Fall: Big 4 Audit normalerweise um 18:00 nach Hause, TAS 19:00, MM IB 23:00, Tier 2 IB 00:00, top EB 01:00

Darüber hinaus versucht man, die Noten auf einem akzeptablen Niveau zu halten (gegen 2,00, +- 0,3)

Es ist überhaupt nicht einfach - aber noch wichtiger, ich würde es nie ändern, denn die Vorteile, die in Zukunft entstehen werden, sind einfach größer.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Bei dem Verein handelt es sich um einen Think Tank, nicht um eine NGO.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Normaler Weg eines Target Uni Studenten in DE, mit IB als Ziel, in 3 J:

Big 4 Audit > Big 4 TAS > MM IB > lower EB/Tier 2 IB > BB/Top EB

Das sind 5 Praktika, was mit dem Artikel von efinancialcareers korreliert (wie viele Praktika zukünftige Analysten in FFM haben, Ø war auch 5 oder sogar mehr)

  • Mindestens 3 Monate für jedes Praktikum
  • In meinem Fall: Big 4 Audit normalerweise um 18:00 nach Hause, TAS 19:00, MM IB 23:00, Tier 2 IB 00:00, top EB 01:00

Darüber hinaus versucht man, die Noten auf einem akzeptablen Niveau zu halten (gegen 2,00, +- 0,3)

Es ist überhaupt nicht einfach - aber noch wichtiger, ich würde es nie ändern, denn die Vorteile, die in Zukunft entstehen werden, sind einfach größer.

Wann hast du mit den Praktika gestartet? Wie siehts aus mit Praktikum nach dem ersten Semster bei einer kleineren Wirtscaftsprüfungsgesellschaft? Brint es einen weiter? Kann man dann direkt nach dem zweiten Semester ins TAS? Und wie lange sollte das dann gehen? Oder kann man entspannt bis zum 3.Semster warten und mit akzeptabelen Noten dann die standard Praktika starten?

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Normaler Weg eines Target Uni Studenten in DE, mit IB als Ziel, in 3 J:

Big 4 Audit > Big 4 TAS > MM IB > lower EB/Tier 2 IB > BB/Top EB

Das sind 5 Praktika, was mit dem Artikel von efinancialcareers korreliert (wie viele Praktika zukünftige Analysten in FFM haben, Ø war auch 5 oder sogar mehr)

  • Mindestens 3 Monate für jedes Praktikum
  • In meinem Fall: Big 4 Audit normalerweise um 18:00 nach Hause, TAS 19:00, MM IB 23:00, Tier 2 IB 00:00, top EB 01:00

Darüber hinaus versucht man, die Noten auf einem akzeptablen Niveau zu halten (gegen 2,00, +- 0,3)

Es ist überhaupt nicht einfach - aber noch wichtiger, ich würde es nie ändern, denn die Vorteile, die in Zukunft entstehen werden, sind einfach größer.

Vergessen zu erwähnen: Essenspausen um 12:30-12:50 und 19:00-19:30. Während Big 4 Audit und TAS war ich noch Raucher. Die Rauchpausen habe ich auch peinlichst genau eingehalten, aber das Rauchen dann anschließend komplett aufgegeben. Spaß habe ich am 29. Februar und 31. September eines jeden Jahres.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Wer während seines Studiums mehr als 5h Schlaf pro nacht bekommt, der performt nicht

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

BWLer hier. Habe genau ein Praktikum während meines Studiums gemacht, und das auch nur, weil ich musste (Pflichtpraktikum). Nach dem Master bin ich dann mit 60k eingestiegen. Andererseits muss man schon sagen, dass sich die Zeitren auch etwas geändert haben: da sich heute alle Studenten mit Praktika gegenseitig überbieten, wird es eben auch irgendwie erwartet.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

"Spaß habe ich am 31. September"

Genau so stell ich mir das vor. Aber dann mit 45 bitte nicht beim Psycho-Doc sitzen weil man merkt Arbeit macht doch nicht glücklich.

Grüße aus nem IG BCE-Konzern

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Powi hier. Bin im 5. Semester und gerade erstes Praktikum in der Pressestelle einer Kammer gehabt. Werde ab Jänner fix übernommen auf 25h und nach dem BA auf 40h aufgestockt.

Chillt mal bisschen Leute.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

*während DES StudiumS

antworten
Mietzi

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Klingt in keinster Weise als würde das Spaß machen. Generell verstehe ich diesen Anwesenheitsfimmel und Überstundendrang in Deutschland nicht. Habe ich keinen Bock drauf und ich finde es in keinster Weise erstrebenswert.

Ich habe das ein oder andere Praktika gemacht bei der großen Unternehmen. Für die hier einige wahrscheinlich alles geben würden. Weder waren solche Arbeitszeiten der Praktis bei meinen Betreuern gern gesehen, noch hat man so ein Arbeitsverhalten gefördert.

Lasst Euch nicht stressen. Es wird alles gut.
WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Normaler Weg eines Target Uni Studenten in DE, mit IB als Ziel, in 3 J:

Big 4 Audit > Big 4 TAS > MM IB > lower EB/Tier 2 IB > BB/Top EB

Das sind 5 Praktika, was mit dem Artikel von efinancialcareers korreliert (wie viele Praktika zukünftige Analysten in FFM haben, Ø war auch 5 oder sogar mehr)

  • Mindestens 3 Monate für jedes Praktikum
  • In meinem Fall: Big 4 Audit normalerweise um 18:00 nach Hause, TAS 19:00, MM IB 23:00, Tier 2 IB 00:00, top EB 01:00

Darüber hinaus versucht man, die Noten auf einem akzeptablen Niveau zu halten (gegen 2,00, +- 0,3)

Es ist überhaupt nicht einfach - aber noch wichtiger, ich würde es nie ändern, denn die Vorteile, die in Zukunft entstehen werden, sind einfach größer.

Vergessen zu erwähnen: Essenspausen um 12:30-12:50 und 19:00-19:30. Während Big 4 Audit und TAS war ich noch Raucher. Die Rauchpausen habe ich auch peinlichst genau eingehalten, aber das Rauchen dann anschließend komplett aufgegeben. Spaß habe ich am 29. Februar und 31. September eines jeden Jahres.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Mietzi schrieb am 04.09.2020:

Klingt in keinster Weise als würde das Spaß machen. Generell verstehe ich diesen Anwesenheitsfimmel und Überstundendrang in Deutschland nicht. Habe ich keinen Bock drauf und ich finde es in keinster Weise erstrebenswert.

Ich habe das ein oder andere Praktika gemacht bei der großen Unternehmen. Für die hier einige wahrscheinlich alles geben würden. Weder waren solche Arbeitszeiten der Praktis bei meinen Betreuern gern gesehen, noch hat man so ein Arbeitsverhalten gefördert.

Lasst Euch nicht stressen. Es wird alles gut.

Normaler Weg eines Target Uni Studenten in DE, mit IB als Ziel, in 3 J:

Big 4 Audit > Big 4 TAS > MM IB > lower EB/Tier 2 IB > BB/Top EB

Das sind 5 Praktika, was mit dem Artikel von efinancialcareers korreliert (wie viele Praktika zukünftige Analysten in FFM haben, Ø war auch 5 oder sogar mehr)

  • Mindestens 3 Monate für jedes Praktikum
  • In meinem Fall: Big 4 Audit normalerweise um 18:00 nach Hause, TAS 19:00, MM IB 23:00, Tier 2 IB 00:00, top EB 01:00

Darüber hinaus versucht man, die Noten auf einem akzeptablen Niveau zu halten (gegen 2,00, +- 0,3)

Es ist überhaupt nicht einfach - aber noch wichtiger, ich würde es nie ändern, denn die Vorteile, die in Zukunft entstehen werden, sind einfach größer.

Vergessen zu erwähnen: Essenspausen um 12:30-12:50 und 19:00-19:30. Während Big 4 Audit und TAS war ich noch Raucher. Die Rauchpausen habe ich auch peinlichst genau eingehalten, aber das Rauchen dann anschließend komplett aufgegeben. Spaß habe ich am 29. Februar und 31. September eines jeden Jahres.

Könnt ihr alle kein Deutsch?!

"Ich habe das ein oder andere PraktikUM bei EINEM der großen Unternehmen GEMACHT "

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Ich halte überhaupt nichts von diesem Wahn, möglichst schnell mit dem Studium durch zu sein, super Noten zu schreiben, aber dann bitte nie ausruhen und ständig Praktika machen. Das gibt es in dieser extremen Form auch nur in D, die echten HiPos in London und NYC machen so ungefähr 1 Praktikum bevor sie dann im IB andocken. Ich selber habe in AT studiert, 1 Praktikum im Master (Bank), Einstieg in derselben Bank, 5 Jahre performt und dann Wechsel ins IB in London (alles nach 2010). Während des Studiums hatte ich Spaß, lernte viele Leute inkl. meiner Frau kennen und stieg nachher ganz entspannt ins Berufsleben ein. Ich habe natürlich auch mit diesen “Spaß habe ich am 31. September” Experten zu tun, glücklich sehen die wenigsten davon aus. Kann ich nicht empfehlen, seit einfach etwas lockerer und genießt das Leben - das schließt starke Performance übrigens keineswegs aus.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Mietzi schrieb am 04.09.2020:

Klingt in keinster Weise als würde das Spaß machen. Generell verstehe ich diesen Anwesenheitsfimmel und Überstundendrang in Deutschland nicht. Habe ich keinen Bock drauf und ich finde es in keinster Weise erstrebenswert.

Ich habe das ein oder andere Praktika gemacht bei der großen Unternehmen. Für die hier einige wahrscheinlich alles geben würden. Weder waren solche Arbeitszeiten der Praktis bei meinen Betreuern gern gesehen, noch hat man so ein Arbeitsverhalten gefördert.

Lasst Euch nicht stressen. Es wird alles gut.
WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Normaler Weg eines Target Uni Studenten in DE, mit IB als Ziel, in 3 J:

Big 4 Audit > Big 4 TAS > MM IB > lower EB/Tier 2 IB > BB/Top EB

Das sind 5 Praktika, was mit dem Artikel von efinancialcareers korreliert (wie viele Praktika zukünftige Analysten in FFM haben, Ø war auch 5 oder sogar mehr)

  • Mindestens 3 Monate für jedes Praktikum
  • In meinem Fall: Big 4 Audit normalerweise um 18:00 nach Hause, TAS 19:00, MM IB 23:00, Tier 2 IB 00:00, top EB 01:00

Darüber hinaus versucht man, die Noten auf einem akzeptablen Niveau zu halten (gegen 2,00, +- 0,3)

Es ist überhaupt nicht einfach - aber noch wichtiger, ich würde es nie ändern, denn die Vorteile, die in Zukunft entstehen werden, sind einfach größer.

Vergessen zu erwähnen: Essenspausen um 12:30-12:50 und 19:00-19:30. Während Big 4 Audit und TAS war ich noch Raucher. Die Rauchpausen habe ich auch peinlichst genau eingehalten, aber das Rauchen dann anschließend komplett aufgegeben. Spaß habe ich am 29. Februar und 31. September eines jeden Jahres.

Überstundendrang? Schau mal in die USA wie die dort ausgebeutet werden. Wer keine unbezahlten Überstunden macht wird ersetzt.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Bei dem Verein handelt es sich um einen Think Tank, nicht um eine NGO.

Und was ist da der Unterschied? Bissl wording blabla und am Ende ein Praktikum in einer Nichtregierungsorganisation, die Politik machen will.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Ich halte überhaupt nichts von diesem Wahn, möglichst schnell mit dem Studium durch zu sein, super Noten zu schreiben, aber dann bitte nie ausruhen und ständig Praktika machen.

Das gibt es in dieser extremen Form auch nur in D, die echten HiPos in London und NYC machen so ungefähr 1 Praktikum bevor sie dann im IB andocken. Ich selber habe in AT studiert, 1 Praktikum im Master (Bank), Einstieg in derselben Bank, 5 Jahre performt und dann Wechsel ins IB in London (alles nach 2010). Während des Studiums hatte ich Spaß, lernte viele Leute inkl. meiner Frau kennen und stieg nachher ganz entspannt ins Berufsleben ein. Ich habe natürlich auch mit diesen “Spaß habe ich am 31. September” Experten zu tun, glücklich sehen die wenigsten davon aus. Kann ich nicht empfehlen, seit einfach etwas lockerer und genießt das Leben - das schließt starke Performance übrigens keineswegs aus.

This. Dieses viele Praktika Ding ist was typisch deutsches. Fragt man Studenten in den USA, nach Praktika und Co.. Ist dort in den meisten Fächern völlig unüblich, ja beinah schon exotisch.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Ja, aber die kleben auch nicht den ganzen Tag wie besessen am PC oder halten sich peinlichst an die Pausenzeiten. Da wird viel genetzwerkt, zwischendurch immer mal wieder gar nichts gemacht und so kommen dann die langen Stunden zusammen, ähnlich wie in Italien oder Spanien oder noch extremer in Asien. Komischerweise sind die aber im Durchschnitt deutlich entspannter als die verkrampften Workaholics in D, die eigentlich in den seltensten Fällen tatsächlich ausgebeutet werden, sondern sich vielmehr selber aufs Ärgste ausbeuten. Das und die Rigidität des Arbeitsmarktes (“roter Faden” zwingend notwendig, möglichst ab der Oberstufe) sind zwei Dinge, die ich an Deutschland nie verstanden habe.

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Überstundendrang? Schau mal in die USA wie die dort ausgebeutet werden. Wer keine unbezahlten Überstunden macht wird ersetzt.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

"Spaß habe ich am 31. September"

Genau so stell ich mir das vor. Aber dann mit 45 bitte nicht beim Psycho-Doc sitzen weil man merkt Arbeit macht doch nicht glücklich.

Grüße aus nem IG BCE-Konzern

Der Klassiker, falls jemand weniger macht als ich= Faulpelz, macht jemand mehr= kein Leben und burn out gefährdet

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Ich halte überhaupt nichts von diesem Wahn, möglichst schnell mit dem Studium durch zu sein, super Noten zu schreiben, aber dann bitte nie ausruhen und ständig Praktika machen.

Das gibt es in dieser extremen Form auch nur in D, die echten HiPos in London und NYC machen so ungefähr 1 Praktikum bevor sie dann im IB andocken. Ich selber habe in AT studiert, 1 Praktikum im Master (Bank), Einstieg in derselben Bank, 5 Jahre performt und dann Wechsel ins IB in London (alles nach 2010). Während des Studiums hatte ich Spaß, lernte viele Leute inkl. meiner Frau kennen und stieg nachher ganz entspannt ins Berufsleben ein. Ich habe natürlich auch mit diesen “Spaß habe ich am 31. September” Experten zu tun, glücklich sehen die wenigsten davon aus. Kann ich nicht empfehlen, seit einfach etwas lockerer und genießt das Leben - das schließt starke Performance übrigens keineswegs aus.

This. Dieses viele Praktika Ding ist was typisch deutsches. Fragt man Studenten in den USA, nach Praktika und Co.. Ist dort in den meisten Fächern völlig unüblich, ja beinah schon exotisch.

Würde ich jetzt nicht unterschreiben. Wenn man sich beispielsweise mal die CS-Studenten anschaut, die ins Silicon Valley wollen, dann sieht man, dass auch bei denen ein echter Praktikumswahn herrscht (aber auch zurecht). Die meisten fangen schon im ersten Jahr an, sich bei allen Einsteigerpraktika von Google, Microsoft, etc zu bewerben

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Ich halte überhaupt nichts von diesem Wahn, möglichst schnell mit dem Studium durch zu sein, super Noten zu schreiben, aber dann bitte nie ausruhen und ständig Praktika machen.

Das gibt es in dieser extremen Form auch nur in D, die echten HiPos in London und NYC machen so ungefähr 1 Praktikum bevor sie dann im IB andocken. Ich selber habe in AT studiert, 1 Praktikum im Master (Bank), Einstieg in derselben Bank, 5 Jahre performt und dann Wechsel ins IB in London (alles nach 2010). Während des Studiums hatte ich Spaß, lernte viele Leute inkl. meiner Frau kennen und stieg nachher ganz entspannt ins Berufsleben ein. Ich habe natürlich auch mit diesen “Spaß habe ich am 31. September” Experten zu tun, glücklich sehen die wenigsten davon aus. Kann ich nicht empfehlen, seit einfach etwas lockerer und genießt das Leben - das schließt starke Performance übrigens keineswegs aus.

This. Dieses viele Praktika Ding ist was typisch deutsches. Fragt man Studenten in den USA, nach Praktika und Co.. Ist dort in den meisten Fächern völlig unüblich, ja beinah schon exotisch.

Mag sein, dass es in USA nicht so läuft und es was typisch deutsches ist. Jeder muss aber auch schauen, wo er bleibt und was die Konkurrenz so macht.

Und wenn Mitbewerber mit mehr Praktika auftrumpfen und du nur eins vorzuweisen hast, weil die es in den USA auch so machen, darfst du dich dann aber auch nicht wundern, wenn hierzulande dann Mitbewerber mit mehr Praktika bevorzugt werden.

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Keine Ahnung warum hier alles so schwarz weiß sein muss. Die meisten Stundenten, mich eingeschlossen, machen ein bis zwei Praktika im Bachelor und verlängern um ein Semester um vielleicht noch ein entspanntes Auslandssemester zu haben und das Studium zu Schluss entspannter zu haben.

Mir kann keiner erzählen, dass er mit 1-2 Praktika zwischen zwei und drei Monaten, Noten zwischen 2,0 und 2,5 und gleichzeitig einem Semester extra in der Burnoutklinik war oder nie Zeit zum reisen und feiern hatte...

antworten
WiWi Gast

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

Ich halte überhaupt nichts von diesem Wahn, möglichst schnell mit dem Studium durch zu sein, super Noten zu schreiben, aber dann bitte nie ausruhen und ständig Praktika machen.

Das gibt es in dieser extremen Form auch nur in D, die echten HiPos in London und NYC machen so ungefähr 1 Praktikum bevor sie dann im IB andocken. Ich selber habe in AT studiert, 1 Praktikum im Master (Bank), Einstieg in derselben Bank, 5 Jahre performt und dann Wechsel ins IB in London (alles nach 2010). Während des Studiums hatte ich Spaß, lernte viele Leute inkl. meiner Frau kennen und stieg nachher ganz entspannt ins Berufsleben ein. Ich habe natürlich auch mit diesen “Spaß habe ich am 31. September” Experten zu tun, glücklich sehen die wenigsten davon aus. Kann ich nicht empfehlen, seit einfach etwas lockerer und genießt das Leben - das schließt starke Performance übrigens keineswegs aus.

This. Dieses viele Praktika Ding ist was typisch deutsches. Fragt man Studenten in den USA, nach Praktika und Co.. Ist dort in den meisten Fächern völlig unüblich, ja beinah schon exotisch.

In den USA ist ja auch jeder Hinz und Kunz Akademiker......hier konkurriert man ja teilweise auch als Akademiker mit Lehrberufen......

antworten
Mietzi

Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Dich würde ich ja als Kollegen richtig lieben und entsprechend auflaufen lassen... Hilfe könntest du von mir nicht erwarten.

Zum Thema Überstundendrang: Es ist schon richtig, dass das etwas überspitzt dargestellt ist. Es gibt aber, liebe Leute, auch noch so etwas wie Arbeitsschutz. Und jeder Betreuer, der sowas im Praktikum mitbekommt und duldet, der gehört mindestens verwarnt. Wie soll sich denn all das ändern, wenn da teilweise Leute so lange arbeiten wie hier beschrieben? Und das im Praktikum!

Macht euer Ding, bleibt ruhig. Ihr werdet irgendwo ankommen. Tief durchatmen :)

WiWi Gast schrieb am 04.09.2020:

Mietzi schrieb am 04.09.2020:

Klingt in keinster Weise als würde das Spaß machen. Generell verstehe ich diesen Anwesenheitsfimmel und Überstundendrang in Deutschland nicht. Habe ich keinen Bock drauf und ich finde es in keinster Weise erstrebenswert.

Ich habe das ein oder andere Praktika gemacht bei der großen Unternehmen. Für die hier einige wahrscheinlich alles geben würden. Weder waren solche Arbeitszeiten der Praktis bei meinen Betreuern gern gesehen, noch hat man so ein Arbeitsverhalten gefördert.

Lasst Euch nicht stressen. Es wird alles gut.

Normaler Weg eines Target Uni Studenten in DE, mit IB als Ziel, in 3 J:

Big 4 Audit > Big 4 TAS > MM IB > lower EB/Tier 2 IB > BB/Top EB

Das sind 5 Praktika, was mit dem Artikel von efinancialcareers korreliert (wie viele Praktika zukünftige Analysten in FFM haben, Ø war auch 5 oder sogar mehr)

  • Mindestens 3 Monate für jedes Praktikum
  • In meinem Fall: Big 4 Audit normalerweise um 18:00 nach Hause, TAS 19:00, MM IB 23:00, Tier 2 IB 00:00, top EB 01:00

Darüber hinaus versucht man, die Noten auf einem akzeptablen Niveau zu halten (gegen 2,00, +- 0,3)

Es ist überhaupt nicht einfach - aber noch wichtiger, ich würde es nie ändern, denn die Vorteile, die in Zukunft entstehen werden, sind einfach größer.

Vergessen zu erwähnen: Essenspausen um 12:30-12:50 und 19:00-19:30. Während Big 4 Audit und TAS war ich noch Raucher. Die Rauchpausen habe ich auch peinlichst genau eingehalten, aber das Rauchen dann anschließend komplett aufgegeben. Spaß habe ich am 29. Februar und 31. September eines jeden Jahres.

Könnt ihr alle kein Deutsch?!

"Ich habe das ein oder andere PraktikUM bei EINEM der großen Unternehmen GEMACHT "

antworten

Artikel zu Praktika

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Tipps für den erfolgreichen Weg zum Praktikum

Ein Holzweg führt über eine Wiesenlandschaft Richtung Meer.

Praktika sind zurecht ein fester Bestandteil im Studium geworden. Über 30 Prozent der Akademiker finden ihren beruflichen Einstieg über Kontakte, die sie im Praktikum geknüpft haben. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Praktikum und welcher Zeitraum sollte dafür eingeplant werden?

EU-Kommission startet Initiative zur Förderung von Praktika

Die Europäische Kommission startet heute die Initiative „We Mean Business“, durch die Unternehmen dazu animiert werden sollen, mehr Praktikumsplätze zu schaffen; Ziel der Maßnahme ist es, die Kompetenzen junger Menschen und damit ihre Beschäftigungsfähigkeit zu verbessern.

BMAS-Leitfaden Praktikum

Praktikum

Mit dem Leitfaden wollen die Ministerien die Qualität von Praktika und den wertschätzenden Umgang miteinander fördern. Praktikantinnen und Praktikanten können mit dem Leitfaden überprüfen, ob die rechtlichen Vorgaben bei ihrem Praktikum erfüllt sind.

Praktikanten und Studenten trotzen der Krise

Zwei Surfer in Neoprenanzügen gehen mit dem gleichen Surfbrett unter dem Arm zum Meer.

Im »War for Talents« suchen die Top-Unternehmen neue Mitarbeiter immer stärker bereits an den Universitäten und Hochschulen. Eine aktuelle Umfrage der Online-Stellenbörse JobStairs belegt die wachsende Relevanz von Studentenbindungs- oder Praktikumsprogrammen.

DGB fordert gesetzlichen Schutz für Praktika

Eine männliche Hand hält ein Vogelküken.

Um den zunehmenden Missbrauch von Praktikantinnen und Praktikanten als unter- oder unbezahlte Arbeitskräfte einzudämmen, hat der Deutsche Gewerkschaftsbund einen Katalog möglicher Gegenmaßnahmen entwickelt.

Praktikantenstudie 2003

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Kienbaum-Studie: 50 führende deutsche Unternehmen geben Auskunft über Rekrutierung, Auswahl, Beschäftigung und Vergütung von Praktikanten

Praktika national und international

Info-Veranstaltung der Uni Hannover am 30. Januar: Chancen und Strategien für den Berufseinstieg

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Antworten auf Es geht auch ohne Stress während dem Studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 29 Beiträge

Diskussionen zu Praktika

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit