DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitSE

Quereinstieg Softwareprogrammierung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Quereinstieg Softwareprogrammierung

Ich habe vor einem halben Jahr meinen berufsbegleitenden Bachelor in International Management bei einem kleineren Mittelständler abgeschlossen. Seit fast zwei Jahren arbeite ich in der Position des Key Account Managers für E-Commerce Kunden in diesem Unternehmen.

Ich bin seit einiger Zeit sehr unzufrieden mit meiner Position. Aus „unternehmenspolitischen“ Gründen kommt leider kein interner Wechsel in Frage, weshalb die Kündigung dort meine einzige Option ist.
Ab September starte ich meinen Master in Wirtschaftsinformatik mit Fokus auf Data Science (primär aus persönlichen Interesse am Themengebiet) und während meines Bachelors habe ich mir erste (Grund-) Grundkenntnisse in Python/ R und SQL (nichts was ansatzweise für eine Qualifikation in Richtung Data Analytics reichen würde) nebenbei angeeignet, was mir auch recht viel Spaß gemacht hat. Daher kam auch die Idee, dass ein Quereinstieg in der IT ggf. auch eine für den Jobwechsel Option sein könnte.

Bei einigen Unternehmen (meist Consulting) habe ich Quereinsteiger Stellen für Softwareentwicklung gefunden, die auf den ersten Blick recht interessant klingen (vernünftiger Zeitplan, gute Perspektive nach dem Programm, etc.).
Die große Frage, vor der ich nun stehe, ist: Wohin solle es für mich gehen?
Prinzipiell wollte ich mich eh nach dem Master weiter in Richtung IT orientieren (jedoch eher Data Analytics bzw. dann ggf. weiter Data Engineering), da meine Stärken mehr im analytisch, strukturierten Denken, als in der Kommunikation mit Kunden liegen.

Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Programmen gemacht? Ist das als BWLer möglich?
Ist es vielleicht sinnvoller erst durch IT Consulting mich dem „anzunähern“ und ggf. später (mit einem besseren Verständnis der Branche und den Anforderungen) einzusteigen?
Oder wäre der Verbleib im Key Account/ E-Commerce Umfeld zukunftsträchtiger?

antworten
Peterpan1212

Quereinstieg Softwareprogrammierung

Ein Master scheint doch ein ganz gute Möglichkeit zu sein, nochmal einen anderen Weg einzuschlagen.

Also für Softwareentwicklung oder so fehlen dir halt eigentlich die Qualifikationen für. Würdest du da einen nichtkonsekutiven Master oder so + Bootcamp machen, kann das aber was werden.

Für Data Analytics wäre Winf doch eigentlich ganz cool oder noch spezialisiertere Master. Hier könnte ich mir auch vorstellen, dass man sehr gut an einer FH fündig wird und da viel mitnehmen kann.
Bei Winf Mastern musst du halt mal schauen, was es für Voraussetzungen gibt und wie die aufgebaut sind. Manche setzen halt alle Winf/Inf Inhalte voraus wie an der TUM, aber da gibt es bestimmt auch andere. Die Programme unterscheiden sich teils aber auch sehr stark von Fokus, IT Voraussetzungen etc. Am besten suchst du dir mal ein paar raus und zeigst die

Welchen Master würdest du denn machen wollen? Al

antworten
WiWi Gast

Quereinstieg Softwareprogrammierung

Peterpan1212 schrieb am 10.08.2022:

Ein Master scheint doch ein ganz gute Möglichkeit zu sein, nochmal einen anderen Weg einzuschlagen.

Also für Softwareentwicklung oder so fehlen dir halt eigentlich die Qualifikationen für. Würdest du da einen nichtkonsekutiven Master oder so + Bootcamp machen, kann das aber was werden.

Für Data Analytics wäre Winf doch eigentlich ganz cool oder noch spezialisiertere Master. Hier könnte ich mir auch vorstellen, dass man sehr gut an einer FH fündig wird und da viel mitnehmen kann.
Bei Winf Mastern musst du halt mal schauen, was es für Voraussetzungen gibt und wie die aufgebaut sind. Manche setzen halt alle Winf/Inf Inhalte voraus wie an der TUM, aber da gibt es bestimmt auch andere. Die Programme unterscheiden sich teils aber auch sehr stark von Fokus, IT Voraussetzungen etc. Am besten suchst du dir mal ein paar raus und zeigst die

Welchen Master würdest du denn machen wollen? Al

TE hier:

Ich glaube, ich habe das in meinem Post nicht ganz richtig formuliert: Ich habe meinen Master in WInfo mit der Spezialisierung auf Data Science an einer FH schon fest. Dies ist aber ein berufsbegleitender Studiengang. (Ich hatte nicht damit gerechnet meine Firma jetzt schon verlassen zu wollen.)

Um den zu finanzieren (und auch weil ein Vollzeit Studium nicht meins ist) suche ich nach einer Jobperspektive, in der ich mich weiterentwickeln und im besten Fall schon weiter spezialisieren kann.

antworten

Artikel zu SE

Wachstumsmarkt Blockchain: Das müssen Talente mitbringen

Eine Kette und eine Bitcoin-Münzen symbolisieren das Thema Blockchain-Jobs.

Etabliert sich die Blockchain-Technologie wie prognostiziert, so wird sich vor allem auch der Arbeitsmarkt verändern. Wer auf der Suche nach einer passenden Ausbildung für sich ist, der muss unbedingt berücksichtigen, dass sich einige Branchen im Umbruch befinden.

E-Book: Professionelle Softwareentwicklung mit PHP 5

Gewerbe­steuer­ein­nahmen Jahr 2013

Der PHP-Leitfaden von George Schlossnagle führt als E-Book in fünf Schritten durch alle Aspekte der professionellen PHP-5 Softwareentwicklung.

E-Learning: Professionelle Softwareentwicklung mit PHP 5

Das kostenlos im Internet zugängliche Handbuch beschreibt erfahrenen PHP-Entwicklern den Weg in die neue, objektorientierte PHP-5-Welt.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Antworten auf Quereinstieg Softwareprogrammierung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 3 Beiträge

Diskussionen zu SE

25 Kommentare

Karriere verbockt?

WiWi Gast

TE hier: Danke für eure vernünftigen Antworten (die Trolls nicht einbezogen). Ich habe die letzte Zeit drüber viel über die ...

1 Kommentare

Weg von IT

WiWi Gast

Hallo zusammen, Möchte von der Softwareentwicklung weg, suche Industrieerfahrung (z.B. energy sector) und networking. Würde ger ...

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit