DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitManager

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

Hallo zusammen,
hätte gerne euren Input zu folgendem Sachverhalt:

Ich bin SC in einer Beratung und arbeite dort in einem sehr spezifischen IT Bereich. Derzeit verdiene ich etwa 80k all in. Ich werde dieses Jahr zu 95% aufs Manager Level befördert. Allerdings dauert das noch ein paar Monate. Was ich so mitbekomme sollte ich dann bei 100-110k€ all-in liegen. Ich bin jetzt schon etwas länger teil der Firma und bin wirklich reif für etwas neues. Es gibt nichts was mich speziell stören würde aber ich brauche einfach mal einen Tapetenwechsel. Mein bisheriger Plan sah so aus, dass ich mich befördern lasse und dann mit dem Managertitel im CV etwas neues suche.

Jetzt kam relativ spontan ein Angebot einer anderen großen Firma über 130k€. Alle anderen Faktoren passen soweit auch. Das Angebot ist damit deutlich höher als mein jetztiges und ein guten Stück über meinen zukünftigen Gehalt.

Also eigentlich ein no-brainer. Ich habe nur wirklich hart für die Beförderung gearbeitet und hätte sie eigentlich gerne mitgekommen. Darüber hinaus frage ich mich eben ob es auf dem CV nochmal besonders herausstechen würde. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein weil wirklich auf dem Level arbeiten würde ich ja nur bis ich was neues gefunden habe. Das neue Angebot kann leider nicht solange warten.

Was denkt ihr? Wie würdet ihr handeln?

antworten
WiWi Gast

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

Finde wenn du kurz nach der Beförderung wechselst, dann sieht es so aus als wärst du vor der Verantwortung weggelaufen.
Also entweder gleich wechseln oder nach der Beförderung noch eine Weile bleiben

antworten
WiWi Gast

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

  • Es sieht immer besser aus wenn man den Managertitel ohne Wechsel bekommt.
  • Kommt die neue Stelle mit einer Beförderung im Titel die in etwa dem Manager entspricht? Wenn ja, dann würde ich es völlig unproblematisch sehen.
  • Das Angebot ist krass gut, dafür musst du erstmal Senior Manager bei Big4 werden. Wenn dir der Job, die Bedingungen und alles zusagen und du sicher bist, dass du dort nicht nach ein paar Monaten weg willst: scheiß drauf und nehm den Job!
  • Natürlich noch weitere Karriere abwägen, wobei man bei 130k schon sehr entspannt ohne weitere Beförderungen leben kann..
antworten
WiWi Gast

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

Die Frage ist gut und berechtigt. Ich persönliche wäre gewechselt. 130k haben oder nicht haben. Keiner kann dir sagen, ob du in einem Jahr wirklich Manager bist....

antworten
WiWi Gast

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

Würde die 50k mehr mitnehmen. Wer weis schon was in einem Jahr ist und ob es wirklich zu der Beförderung kommt.

antworten
WiWi Gast

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

Meiner Ansicht nach ist die Taube in der Hand besser als der Spatz auf dem Dach

antworten
WiWi Gast

Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

WiWi Gast schrieb am 24.01.2022:

Meiner Ansicht nach ist die Taube in der Hand besser als der Spatz auf dem Dach

Besser kann man es nicht ausdrücken :D
-> Wechseln

antworten

Artikel zu Manager

E-Book: Mannsbilder

Ein Mann, vielleicht ein Manager, zieht sich ein Business-Hemd über.

Das gesellschaftliche Bild des Mannes, die damit verknüpften Rollenerwartungen sowie männliche Selbstbilder haben sich stark gewandelt. Die Vereinbarkeitsfrage von Beruf und Familie stellt sich beispielsweise heute auch für Männer.

Führungskräftestudie 2007

Die Führungskräftestudie 2007 ist online. Sie bietet ein umfassendes Bild der beruflichen, familiären und sozialen Situation der Gruppe der angestellten Führungskräfte.

Manager bemängeln Elite-Denken unter Führungskräften

Für 69% der deutschen Topmanager spielt die Zugehörigkeit zum Kreis so genannter Macht-Eliten im beruflichen Umfeld eine wichtige Rolle bei Beförderungsentscheidungen.

Witz der Woche: The genie and the antique oil lamp

Eine Frau hält sich ihre Hände vor die Augen, mit einem aufgemalten geschlossenen und offenen Auge.

A manager, a secretary and a CEO of a business firm in a large city were walking through a park on their way to lunch when they found an antique oil lamp.

Zeitmanagement 1 - Willkommen im Top-Management

Eine Küchenuhr in schwarz-weiß zeigt als Zeit 8 Uhr an.

Sinnvolles Zeitmanagement ist erlernbar. In der Serie Zeitmanagement zeigt der WiWi-Treff, wie ihr eure Zeitplanung optimieren könnt. Der erste Teil befasst sich mit den Kernelementen und der betriebswirtschaftlichen Betrachtung.

Witz der Woche: Beim Manager-Seminar

Ein Unternehmen hat seine Spitzenleute auf ein teures Seminar geschickt. Sie sollen lernen, auch in einer ungewohnten Situation Lösungen zu erarbeiten.

Witze der Woche: Manager Witze

Fährt ein Manager von Hamburg nach München und wird auf der A9 mit 180kmh in einer Baustelle erwischt.

Manager-Test

Ein grünes Schild mit der Aufschrift: Ask more questions.

Der folgende Manager-Test besteht aus nur vier Frage und wird klären, ob du das Potential zu einem professionell denkenden Manager hast.

Sie müssen im Management tätig sein

Ein Heißluftballon über einem Gebirge.

Ein Mann in einem Heißluftballon hat sich verirrt. Er geht tiefer und sichtet eine Frau am Boden. Er sinkt noch weiter ab, um sich nach dem Weg zu erkundigen. Im Folgenden ergibt sich ein intensiver Dialog zwischen den beiden.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Antworten auf Sollte ich noch die Managerbeförderung mitnehmen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu Manager

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit