DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitUB

Alte Bewerbung "wiederbeleben"

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Alte Bewerbung "wiederbeleben"

Guten Tag zusammen,

ich arbeite mittlerweile seit fast einem Jahr im Consulting und würde gerne zu einem anderen Consulting Unternehmen wechseln.

"Damals" als ich mich auf Einstiegsstellen beworben habe hatte ich auch ein Telefoninterview mit dem Unternehmen zu dem ich jetzt wechseln möchte. Lief soweit gut und habe auch eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen, musste ich aber absagen, da ich schon eine anderweitige Zusage hatte.

Der entsprechende Abteilungsleiter hat mir damals geschrieben "..... schade blabla..... Aber bitte ziehen sie uns auch als zukünftigen Arbeitgeber in Betracht"

So was mach ich da jetzt am besten?
Abteilungsleiter anrufen? Ich denke nicht das er sich an ein Telefoninterview mit einem Einsteiger vor 1nem Jahr erinnert

Email schreiben? Ja ... nur was schreibe ich da?

Einfach normal bewerben? Möglich aber ist vermutlich nicht die beste Option

Da ich sicher nicht der Erste bin der so ein "Problem" hat hoffe ich das man mir hier weiter helfen kann.

antworten
WiWi Gast

Re: Alte Bewerbung "wiederbeleben"

Abteilungsleiter anrufen? Ich denke nicht das er sich an ein Telefoninterview mit einem Einsteiger vor 1nem Jahr erinnert

Würde ich versuchen

antworten
WiWi Gast

Re: Alte Bewerbung "wiederbeleben"

WiWi Gast schrieb am 17.10.2017:

Abteilungsleiter anrufen? Ich denke nicht das er sich an ein Telefoninterview mit einem Einsteiger vor 1nem Jahr erinnert

Würde ich versuchen

Nur was erzähle ich dem da?
Hallo Herr X, ich weiß nicht ob sie sich an mich erinnern, aber ich habe ihr Angebot nicht vergessen und melde mich daher wieder bei ihnen.

Das kommt mir doch recht plump vor...

antworten
WiWi Gast

Re: Alte Bewerbung "wiederbeleben"

Anrufen würde ich nicht, da kann er sich überrumpelt fühlen.

Würde eine Mail schreiben, da er so alles nochmal überprüfen kann, wenn er denn möchte. Wenn du nichts mehr hörst, dann normal bewerben.

WiWi Gast schrieb am 17.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 17.10.2017:

Abteilungsleiter anrufen? Ich denke nicht das er sich an ein Telefoninterview mit einem Einsteiger vor 1nem Jahr erinnert

Würde ich versuchen

Nur was erzähle ich dem da?
Hallo Herr X, ich weiß nicht ob sie sich an mich erinnern, aber ich habe ihr Angebot nicht vergessen und melde mich daher wieder bei ihnen.

Das kommt mir doch recht plump vor...

antworten
WiWi Gast

Re: Alte Bewerbung "wiederbeleben"

LIeber neue Bewerbung abschicken, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Alte Bewerbung "wiederbeleben"

auf die Mail vom Abteilungsleiter antworten und die aktuelle Situation schildern bzw. noch eine Kurzerläuterung deiner aktuellen Aufgaben hinzufügen und fragen, wie der weitere Bewerbungsweg aussehen soll....

antworten
WiWi Gast

Re: Alte Bewerbung "wiederbeleben"

WiWi Gast schrieb am 18.10.2017:

auf die Mail vom Abteilungsleiter antworten und die aktuelle Situation schildern bzw. noch eine Kurzerläuterung deiner aktuellen Aufgaben hinzufügen und fragen, wie der weitere Bewerbungsweg aussehen soll....

Das dürfte wohl der beste Weg sein.
Beim Anruf wird er sich wirklich überrumpelt fühlen, da er ja keine Ahnung hat, wer du überhaupt bist. So kann er nachlesen, was ihr überhaupt besprochen habt.

antworten
Ein KPMGler

Re: Alte Bewerbung "wiederbeleben"

Ja, würde ich auch empfehlen.
Habe ich auch schon einige Male erlebt und ist vollkommen ok.

WiWi Gast schrieb am 19.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 18.10.2017:

auf die Mail vom Abteilungsleiter antworten und die aktuelle Situation schildern bzw. noch eine Kurzerläuterung deiner aktuellen Aufgaben hinzufügen und fragen, wie der weitere Bewerbungsweg aussehen soll....

Das dürfte wohl der beste Weg sein.
Beim Anruf wird er sich wirklich überrumpelt fühlen, da er ja keine Ahnung hat, wer du überhaupt bist. So kann er nachlesen, was ihr überhaupt besprochen habt.

antworten

Artikel zu UB

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensberater treiben digitalen Wandel voran

Kleidung, Anzug, Uhr,

Unternehmensberatungen bauen in Deutschland ihre Beratertätigkeit weiteraus, um den digitalen Wandel in Deutschland voranzubringen. Neben erfolgsversprechenden Wachstumsprognosen, können sich auch Nachwuchskräfte freuen: Drei von vier der großen Unternehmensberatungen planen, im laufenden Jahr 2017 zusätzliche Senior- und Junior-Consultants einzustellen. Dies sind zentrale Ergebnisse der Marktstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2016/2017“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU).

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Literatur-Tipp: Lünendonk Handbuch Consulting 2016

Cover vom HANDBUCH CONSULTING 2016 von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting 2016 bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Consulting-Barometer: Beratung boomt durch Big Data und Data Analytics

Big-Data Data-Analytics Unternehmensberater

Big Data und Data Analytics sehen 91 Prozent als Chance für ihre Branche. Damit wird das klassische Karrieremodell zum Auslaufmodell. Dafür sind Berater mit ausgeprägten Methodenwissen, C-Level-Tauglichkeit und Branchen-Know-how gefragt. Die strategische Beratung von Datenanalyse wird nach Meinung von 72 Prozent zur Kernaufgabe zukünftiger Unternehmensberater, so ein Ergebnis des 4. Lab Consulting-Barometers.

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

Consulting-Branchenstudie 2015/2016 - Beratungsboom, digitale Beratertalente umkämpft

Cover BDU-Consulting-Marktstudie 2015/2016

Auf einen Rekordumsatz von 27 Milliarden Euro ist der Branchenumsatz im Consulting im Jahr 2015 gestiegen. Der Branchenumsatz legt damit in Deutschland um 7 Prozent zu. Auch für das Jahr 2016 bleiben die Unternehmensberater optimistisch. Der Kampf um die digitalen Beratertalente ist daher in vollem Gange, so das Ergebnis der BDU-Consulting-Marktstudie 2015/2016.

Unternehmensberater sehen ihre Geschäftslage 2016 optimistisch

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die deutschen Unternehmensberatungen gehen mit Optimismus in das Jahr 2016. Am positivsten bewerten IT-Beratungen die aktuelle Geschäftslage. Die Stimmung der Organisations- und Strategieberatungen hat sich ebenfalls deutlich verbessert. Zu diesem Ergebnis kommt die Geschäftsklima-Befragung des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU).

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

Einstiegsgehälter Consulting 2015

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

Unternehmensranking 2015: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Ein gelbes Schild an einer Wand mit den Worten: Home of Coaching.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2014 im Schnitt um 9,2 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für 2016 mit zweistelligen Wachstumsraten und plant in großem Umfang Neueinstellungen.

Consulting-Barometer: Berater leiden unter der Digitalisierung ihrer Arbeit

58 Prozent der Berater beklagen eine höhere Arbeitsbelastung durch elektronische Medien. Die ständige Erreichbarkeit belastet Frauen weitaus stärker als Männer. Als Schutzmechanismen delegieren männliche Berater und weibliche Consultants machen Yoga.

Karrierewege im Consulting - Beraterkarrieren sind heute vielfältiger

Ein Mann mit Weste blickt in die Ferne.

Während lange Zeit rund zwei Drittel der Consultants ihre Karriere im Consulting als Junior-Berater mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss starteten, liegt deren Anteil im Gesamtmarkt aktuell nur noch bei 44 Prozent. Berater mit Ingenieur-Hintergrund sind mittlerweile ebenfalls sehr begehrt.

Antworten auf Alte Bewerbung "wiederbeleben"

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu UB

7 Kommentare

UB-Zug abgefahren?

WiWi Gast

Moin, frage mich gerade, ob mein UB-Zug für Tier 2 -1 abgefahren ist. Brauche etwas wo ich mit Kunden arbeite und nicht 24/7 pr ...

18 Kommentare

Einstiegsgehalt UB

WiWi Gast

Hallo, da man überall etwas anderes liest würde ich von Euch gerne mal wissen wie viel Masterabsolventen denn nun bei den großen ...

20 Kommentare

Debt Advisory

WiWi Gast

Hallo zusammen, kennt jemand gute Adressen im Bereich Debt Advisory in FFM? Hierbei scheint es ja weniger durch Brands getrieben ...

11 Kommentare

Big4 TAS vs.T3 UB

WiWi Gast

Hey, absolviere gerade ein big4 tas praktikum welches mit diesem jahr enden würde. habe danach schon ein t3 ub praktikum in der ta ...

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit

Feedback +/-

Feedback