DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitVertrieb

Weg weg vom Account Management

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

Hallo zusammen,

ich suche hier um Rat für einen Orientierungswechsel.

IST:

  • Master Wirtschaftswissenschaften mit internationaler Ausrichtung
  • 2 Jahre als Account Manager im Konzern - ohne direkte Beteilung (Bonus) an den Sales.
    Nebenbei bei diversen internen Projekten unterwegs als Treiber. Mache viel konzeptionelle Arbeit mit strategischer Ausrichtung als auch operatives Tagesgeschäft für eine extern betriebene IT-Plattform (eher als Anforderer).
    66k all-in bei 40h. Macht mir Spaß, aber langfristig möchte ich mehr in eine andere Richtung (vor allem weil der Titel Account Manager kaum noch passt - bei den ganzen anderen Themen).

SOLL:

  1. IT-Projektmanagement oder
  2. IT-Beratung oder
  3. Digital XXX
  4. Bzw. Führungskraft (mit allen Marotten, die damit einhergehen)
    am besten ebenfalls mit halbwegs internationalem Fokus. Wie ihr seht eher Richtung Generalist unterwegs.

Wie gehe ich da am Besten vor? Ich kann mich zeitlich gesehen nebenbei weiterbilden (am WE oder nach der Arbeitszeit). Zweiten Master in Winfo machen? Bzw. irgendwas mit Digitalisierung?
Ich möchte beim Gehalt keine großen Einbußungen machen. Interner Wechsel auch möglich, aber ohne Vorerfahrung wird es schwieriger..

Rückfragen sehr gern!

Viele Grüße und !Danke! im Voraus.

antworten
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

Hi,
Mach doch nebenbei nen MBA in der Richtung? Wäre das was für Dich?

antworten
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

Push. Hat jemand Ideen=?

antworten
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

WiWi Gast schrieb am 30.01.2022:

Hi,
Mach doch nebenbei nen MBA in der Richtung? Wäre das was für Dich?

Ich hab mich vom Einkauf ins Controlling entwickelt, innerhalb DAX30. MBA Studium parallel zu zwei Jobwechseln und einem weiteren Kind hat mega Eindruck gemacht bei Vorstellungsgesprächen. Studium war Fern-MBA an einer FH, also nix prestigeträchtiges aber es hat seinen Zweck vollständig erfüllt.

antworten
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

WiWi Gast schrieb am 02.02.2022:

Hi,
Mach doch nebenbei nen MBA in der Richtung? Wäre das was für Dich?

Ich hab mich vom Einkauf ins Controlling entwickelt, innerhalb DAX30. MBA Studium parallel zu zwei Jobwechseln und einem weiteren Kind hat mega Eindruck gemacht bei Vorstellungsgesprächen. Studium war Fern-MBA an einer FH, also nix prestigeträchtiges aber es hat seinen Zweck vollständig erfüllt.

Kannst Du mir sagen welcher das war und welche FH?

Danke ! VG

antworten
VegaFina1998

Weg weg vom Account Management

Moin,

wenn ein Master in WiWi schon vorhanden ist, macht es den überhaupt Sinn einen MBA zu machen? Ist das nicht am Ende fast das gleiche? Du solltest meiner Meinung nach eher versuchen dich zum Thema Informatik weiterzubilden.

Als ersten Schritt würde ich dir empfehlen vielleicht Zertifikate wie Scrum, Prince2, PMI oder ähnliches zu machen. Nicht wegen des Zertifikates, sondern um dich mit IT-Projektmanagement auseinanderzusetzen. Ich persönlich mache gerade einen WINF Master und denke das durch den hohen Teil an BWL bzw. Management sich viel zu deinem Master überschneidet.

Ich habe leider auch nicht die perfekte Antwort, da ich eher die gleiche Frage hab.

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

VegaFina1998 schrieb am 03.02.2022:

Moin,

wenn ein Master in WiWi schon vorhanden ist, macht es den überhaupt Sinn einen MBA zu machen? Ist das nicht am Ende fast das gleiche? Du solltest meiner Meinung nach eher versuchen dich zum Thema Informatik weiterzubilden.

Als ersten Schritt würde ich dir empfehlen vielleicht Zertifikate wie Scrum, Prince2, PMI oder ähnliches zu machen. Nicht wegen des Zertifikates, sondern um dich mit IT-Projektmanagement auseinanderzusetzen. Ich persönlich mache gerade einen WINF Master und denke das durch den hohen Teil an BWL bzw. Management sich viel zu deinem Master überschneidet.

Ich habe leider auch nicht die perfekte Antwort, da ich eher die gleiche Frage hab.

Viele Grüße

Der MBA dient ja in erster Linie dazu nochmal neue Kontakte zu knüpfen. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit bei 2-jährigen Programs nochmal ein Praktikum zu machen.

Klar fachlich wird da nicht viel bei rumkommen aber das ist ja auch nicht primär das Ziel.

Das Problem mit diesen Zertifikaten ist, dass sie dich zwar persönlich weiterbringen, jedoch den Arbeitgeber meist kaum interessieren. Da hat der MBA nochmal eine ganz andere Strahlkraft.

antworten
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

WiWi Gast schrieb am 03.02.2022:

VegaFina1998 schrieb am 03.02.2022:

Moin,

wenn ein Master in WiWi schon vorhanden ist, macht es den überhaupt Sinn einen MBA zu machen? Ist das nicht am Ende fast das gleiche? Du solltest meiner Meinung nach eher versuchen dich zum Thema Informatik weiterzubilden.

Als ersten Schritt würde ich dir empfehlen vielleicht Zertifikate wie Scrum, Prince2, PMI oder ähnliches zu machen. Nicht wegen des Zertifikates, sondern um dich mit IT-Projektmanagement auseinanderzusetzen. Ich persönlich mache gerade einen WINF Master und denke das durch den hohen Teil an BWL bzw. Management sich viel zu deinem Master überschneidet.

Ich habe leider auch nicht die perfekte Antwort, da ich eher die gleiche Frage hab.

Viele Grüße

Der MBA dient ja in erster Linie dazu nochmal neue Kontakte zu knüpfen. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit bei 2-jährigen Programs nochmal ein Praktikum zu machen.

Klar fachlich wird da nicht viel bei rumkommen aber das ist ja auch nicht primär das Ziel.

Das Problem mit diesen Zertifikaten ist, dass sie dich zwar persönlich weiterbringen, jedoch den Arbeitgeber meist kaum interessieren. Da hat der MBA nochmal eine ganz andere Strahlkraft.

welche kontakte denn? wir reden von unbekannten uni und fh mba und nicht von harvard. außerdem online mba lernst du nicht viele leute kennen. mit master in wirtschaft brauchts keinen mba mehr

antworten
WiWi Gast

Weg weg vom Account Management

Wie siehts mit dem MMAI von der Hs Fresenius aus?

antworten

Artikel zu Vertrieb

Personalberatung in Deutschland 2015/2016 – Führungskräfte im Vertrieb und Marketing besonders gefragt

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2015 um 6,8 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Die Prognose für ein Umsatzplus in 2016 liegt bei 8,4 Prozent. Besonders nachgefragt sind Spezialisten in den Unternehmensbereichen Marketing und Vertrieb. Jede zweite Position wurde 2015 über Direktansprache, Anzeigensuche, Social-Media-Kanälen und Datenbanken besetzt.

Vertriebsgehälter: Variable Vergütung führt selten zum Ziel

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort ZIEL steht.

Variable Vergütungen sind im Vertrieb ein wichtiger Gehaltsbestandteil. Provisionen und Bonuszahlungen haben bei Vertriebsmitarbeiter jedoch nur sehr geringen Einfluss auf die Zielerreichung im Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hay Group Unternehmensberatung zu Vertriebsgehältern.

Vertriebschefs lassen Mitarbeiter oft auf der Strecke

Der Ausschnitt einer Straße mit typischer Makierung.

Die Führungskräfte im Vertrieb reden an ihren Mitarbeitern offenbar regelmäßig vorbei. Während neun von zehn Vorständen mit der strategischen Vertriebsarbeit ihres Unternehmens zufrieden sind, wähnt nur die Hälfte der Vertriebsmitarbeiter den Arbeitgeber in Sachen Vertriebsstrategie auf dem richtigen Weg.

Vergütungsstudie: Führungs- und Fachkräfte im Außendienst 2008

Im Außendienst können leistungsstarke und qualifizierte Mitarbeiter vergleichsweise hohe Gehälter realisieren: Ein Top-Verkäufer, der kontinuierlich herausragende Leistungen erbringt, verdient durchschnittlich 81.000 Euro.

Konjunktur: Umsätze im Vertrieb weiterhin auf hohem Niveau

Viele Geldscheine und Münzen liegen auf einander.

Aus Vertriebssicht läuft die Konjunktur im ersten Halbjahr 2008 weiter rund. In den Monaten Januar bis März wurden mehr Kunden gewonnen und sogar höhere Angebote abgegeben als im Quartal zuvor.

Modernes Dokumentenmanagement im Vertrieb

Mehrere schwarze Akten über die Buchführung stehen nebeneinander.

Mit einem klugen Dokumentenmanagement können Unternehmen viel Zeit und Geld sparen. Außerdem verbessern sie ihre Position in Audits und Zertifizierungsprozessen und genügen nicht zuletzt rechtlichen Anforderungen. Im Vertrieb können sich die Vertriebsmitarbeiter auf die Kunden konzentrieren und sparen wertvolle Zeit, weil Dokumentation und Ablage von Beratungsprotokollen sich einfacher gestalten. Doch welche Anforderungen muss ein modernes Dokumentenmanagement erfüllen?

Schlechte Noten für Verkäufer

Mehr als 50 Prozent der Führungskräfte denken, dass ihr Vertriebsteam unterdurchschnittlich oder schlecht ist. Das ergab die weltweite Vertriebsstudie 2006 der Unternehmensberatung Proudfoot Consulting in Frankfurt.

Rekord-Stellenzuwachs in deutschen Unternehmen

Fenster und Gebäude bilden mit gelber und blauer Farbe verschiedene Formen.

Die deutschen Unternehmen haben im Mai so viele neue Stellen geschaffen wie seit fünfeinhalb Jahren nicht mehr. Zusätzliches Personal stellten sie vor allem in Verkaufs- und Marketingabteilungen ein.

Außendienst-Vergütung: Vertrieb Chefsache - Leistung lohnt

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Die Spanne der Bezüge von Außendienstmitarbeitern ist groß: Sie reicht bei Verkäufern (vom Junior- bis zum Top-Verkäufer) von 20.000 bis über 200.000 Euro, bei Führungskräften von 40.000 bis knapp 300.000 Euro im Jahr.

Vergütungsstudie 2005: Führungs- und Fachkräfte im Außendienst

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Im Außendienst gilt für die Vergütung nach wie vor: Viel verkauft, viel verdient! Knapp die Hälfte der Verkäufer verdient mehr als 55.000 Euro im Jahr.

Wer viel verdienen will, muss gut verkaufen

Unendlich viele, bunte Büroklammern.

Eine aktuelle Studie der Hewitt Associates GmbH für Persobalberatung zeigt, dass wachstumsstarke Unternehmen deutlich stärker auf eine innovative Vertriebsvergütung setzen.

Vertriebssteuerung: Unternehmen in der Kundenzufriedenheitsfalle

auffallen, anecken, creativ, unangepasst, Querdenker,

Studie „Managementkompass Vertriebssteuerung“ - Die Leistungen der Unternehmen stimmen, die Kundenbindung nicht.

Roland Berger Studie: Performance im Vertrieb

Der Ausschnitt von einer Fahrradkette und dem Hinterreifen.

Neue Studie von Roland Berger Strategy Consultants über »Vertriebsperformance in schwierigen Zeiten« - Drei Hebel für Performancesteigerung - Sieben Erfolgsfaktoren

Attachment der Woche: Amerikanische Verkaufsveranstaltung

Das Gemälde der amerikanischen Flagge.

Heute haben wir einen Gast extra aus England zu uns einfliegen lassen, John, und John hat uns etwas mitgebracht.

Witze der Woche: Top-Verkäufer und Führungsqualität ist, wenn ...

Ein junger Mann vom Lande zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.

Antworten auf Weg weg vom Account Management

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu Vertrieb

8 Kommentare

IT-Vertrieb

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 06.05.2020: Also mein variable Anteil liegt bei 20% , Bonus ist gedeckelt. Ist bei großen Firmen aber ...

4 Kommentare

Von UB in Vertrieb

WiWi Gast

Komme aus dem Privatkundenvertrieb. Hab jetzt mein Studium fertig und fange im Consulting an. Hab die selbe Intention wie du. Mmn. ...

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit