DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Jobwechsel & ExitWPG

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Hallo,

welche Exitmöglichkeiten gibt es im Audit der Next Ten WP Gesellschaften und wie unterscheiden diese sich zu den Big4?

Wie stehen die Chancen bei einem Ausstieg bzgl. schlechteres Branding bei den Mittelständischen?

Macht es Unterschiede wann man den Exit aus einer Next Ten wagen sollte?

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Exit sollte man dann machen, wenn man zumindest kurz Personalverantwortung gehabt hat, damit man sich das in den Lebenslauf eintragen lassen darf - wäre z.B. ab Manager bei den BIG4.

Branding ist natürlich schlechter als bei den BIG 4, aber wenn du inhaltlich interessante Tätigkeiten hattest, wirst du auch keine Probleme haben.

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Also lohnt sich ein Ausstieg nach 2-3 Jahren weniger als wenn man nach 2-3 Jahren Big4 aussteigt?

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

Hallo,

welche Exitmöglichkeiten gibt es im Audit der Next Ten WP Gesellschaften und wie unterscheiden diese sich zu den Big4?

Wie stehen die Chancen bei einem Ausstieg bzgl. schlechteres Branding bei den Mittelständischen?

Macht es Unterschiede wann man den Exit aus einer Next Ten wagen sollte?

Was ist denn dein Plan? Exit mit StB/WP? Oder eher nach 2-3 Jahren in die Industrie?

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

WiWi Gast schrieb am 20.05.2018:

Hallo,

welche Exitmöglichkeiten gibt es im Audit der Next Ten WP Gesellschaften und wie unterscheiden diese sich zu den Big4?

Wie stehen die Chancen bei einem Ausstieg bzgl. schlechteres Branding bei den Mittelständischen?

Macht es Unterschiede wann man den Exit aus einer Next Ten wagen sollte?

Was ist denn dein Plan? Exit mit StB/WP? Oder eher nach 2-3 Jahren in die Industrie?

Nach 3-4 Jahren Industrie, falls die Konditionen und Arbeitsbedingungen stimmen auch Exit nach 5-6 Jahren mit WP Titel.

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Push

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Mit WP viele Optionen

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

Push

WP Titel ist ein langer, härter und teurer Weg. Insbesondere ist die Förderung im Mittelstand für Berufsexamen tendenziell schlechter. Einstieg bei den Big4 ist vom Brand besser - versuche aber nicht in die reine Audit zu kommen sondern in die Prüfungsnahe Beratung. Bei EY zB FAAS, bei PWC zB CMAAS bei Baker Tilly ist aufgrund der Größenordnung Audit & Advisory nicht getrennt. Sofern die ggfs kurzfristig den Austieg in die Industrie anstrebst, empfehle ich Dir zeitnah den CINA abzulegen (IFRS). Das würde ich aber auch generell als Basis empfehlen. Go for prüfungsnahe Beratung und nicht Audit! Dort lernst du viel stärker Projektarbeit und Orga.

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

Push

WP Titel ist ein langer, härter und teurer Weg. Insbesondere ist die Förderung im Mittelstand für Berufsexamen tendenziell schlechter. Einstieg bei den Big4 ist vom Brand besser - versuche aber nicht in die reine Audit zu kommen sondern in die Prüfungsnahe Beratung. Bei EY zB FAAS, bei PWC zB CMAAS bei Baker Tilly ist aufgrund der Größenordnung Audit & Advisory nicht getrennt. Sofern die ggfs kurzfristig den Austieg in die Industrie anstrebst, empfehle ich Dir zeitnah den CINA abzulegen (IFRS). Das würde ich aber auch generell als Basis empfehlen. Go for prüfungsnahe Beratung und nicht Audit! Dort lernst du viel stärker Projektarbeit und Orga.

Wie heisst der Bereich bei KPMG? Sind die Chancen dort reinzukommen ähnlich wie beim Audit oder erschwerter? Habe nur einen bachelor.
Wie unterscheidet sich dort der Alltag vom Audit?

Ist es nicht so dass man in der Prüfungsnahen Beratung gar keinen WP braucht um Manager zu werden?

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

Push

WP Titel ist ein langer, härter und teurer Weg. Insbesondere ist die Förderung im Mittelstand für Berufsexamen tendenziell schlechter. Einstieg bei den Big4 ist vom Brand besser - versuche aber nicht in die reine Audit zu kommen sondern in die Prüfungsnahe Beratung. Bei EY zB FAAS, bei PWC zB CMAAS bei Baker Tilly ist aufgrund der Größenordnung Audit & Advisory nicht getrennt. Sofern die ggfs kurzfristig den Austieg in die Industrie anstrebst, empfehle ich Dir zeitnah den CINA abzulegen (IFRS). Das würde ich aber auch generell als Basis empfehlen. Go for prüfungsnahe Beratung und nicht Audit! Dort lernst du viel stärker Projektarbeit und Orga.

Wie heisst der Bereich bei KPMG? Sind die Chancen dort reinzukommen ähnlich wie beim Audit oder erschwerter? Habe nur einen bachelor.
Wie unterscheidet sich dort der Alltag vom Audit?

Ist es nicht so dass man in der Prüfungsnahen Beratung gar keinen WP braucht um Manager zu werden?

Wie das bei KPMG oder Deloitte heißt weiß ich leider nicht. Das müsstest du selbst einmal recherchieren. Denke die Hürde ist etwas höher, dafür aber auch in der Industrie besser angesehen da höheres Spezialwissen (auf dem Papier) und Projektmanagement. Der Alltag ist inhaltlich anders, da du dann kein Prüfer bist sondern Berater (zB IFRS Conversion, Einführung IFRS 16 etc. ). Das kann man pauschal nicht sagen, aber es ist sicher einfacher durch gute Performance Manager zu werden. Außerdem kann man ja auch den CFA, CPA, ACCA anstatt den Steuerberater/WP ablegen...

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

WiWi Gast schrieb am 22.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 21.05.2018:

Push

WP Titel ist ein langer, härter und teurer Weg. Insbesondere ist die Förderung im Mittelstand für Berufsexamen tendenziell schlechter. Einstieg bei den Big4 ist vom Brand besser - versuche aber nicht in die reine Audit zu kommen sondern in die Prüfungsnahe Beratung. Bei EY zB FAAS, bei PWC zB CMAAS bei Baker Tilly ist aufgrund der Größenordnung Audit & Advisory nicht getrennt. Sofern die ggfs kurzfristig den Austieg in die Industrie anstrebst, empfehle ich Dir zeitnah den CINA abzulegen (IFRS). Das würde ich aber auch generell als Basis empfehlen. Go for prüfungsnahe Beratung und nicht Audit! Dort lernst du viel stärker Projektarbeit und Orga.

Wie heisst der Bereich bei KPMG? Sind die Chancen dort reinzukommen ähnlich wie beim Audit oder erschwerter? Habe nur einen bachelor.
Wie unterscheidet sich dort der Alltag vom Audit?

Ist es nicht so dass man in der Prüfungsnahen Beratung gar keinen WP braucht um Manager zu werden?

Wie das bei KPMG oder Deloitte heißt weiß ich leider nicht. Das müsstest du selbst einmal recherchieren. Denke die Hürde ist etwas höher, dafür aber auch in der Industrie besser angesehen da höheres Spezialwissen (auf dem Papier) und Projektmanagement. Der Alltag ist inhaltlich anders, da du dann kein Prüfer bist sondern Berater (zB IFRS Conversion, Einführung IFRS 16 etc. ). Das kann man pauschal nicht sagen, aber es ist sicher einfacher durch gute Performance Manager zu werden. Außerdem kann man ja auch den CFA, CPA, ACCA anstatt den Steuerberater/WP ablegen...

Ist es auch möglich ins Audit einzusteigen und nach 1-2 Busy seasons in die Prüfungsnahe Beratung zu wechseln?

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Exit auch bei den "Next 10" möglich, aber man sollte sich bitte schnell von dem Irrglauben verabschieden, dass auf jeden Senior Consultant eine Stelle Leiter Rewe/CFO wartet. Auf diese Positionen wechselt man idR mit Titel; als SC gehts auf eine Referenten-Stelle.

antworten
WiWi Gast

Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

WiWi Gast schrieb am 22.05.2018:

Exit auch bei den "Next 10" möglich, aber man sollte sich bitte schnell von dem Irrglauben verabschieden, dass auf jeden Senior Consultant eine Stelle Leiter Rewe/CFO wartet. Auf diese Positionen wechselt man idR mit Titel; als SC gehts auf eine Referenten-Stelle.

Habe die Beiträge davor geschrieben und kann das so bestätigen! Wollte nur herausstellen, dass es für ist schon vor Einstieg einen Plan zu haben wo es mal hingehen könnte.
Nach 1-2 Seasons intern zu wechseln ist schwierig, da du ja schon deine Mandate hast. Es geht alles über das Netzwerk.

antworten

Artikel zu WPG

Unternehmensranking 2017: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

Digitalisierung in Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung nimmt zu

Der Blick hoch an einem Hochhaus mit vielen, verspiegelten Fenstern.

Deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften blicken auf ein gutes Geschäftsjahr 2015 zurück. Der Umsatzanstieg von 6,4 Prozent übertraf die Erwartungen. Dennoch bleiben die WP-Gesellschaften verhalten optimistisch und erwarten 2016 und 2017 lediglich eine Wachstumssteigerung von 5,1 Prozent. Neue Möglichkeiten des Wachstums und der Differenzierung eröffnet den WP-Gesellschaften die Digitalisierung. Dies sind einige Ergebnisse aus der aktuellen Lünendonk-Studie 2016.

Unternehmensranking 2016: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Eine Tasse Tee neben Zeichnungen und einem Kompass.

PricewaterhouseCoopers (PwC) führt erneut die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Erstmals schaffte es Ernst & Young (EY) auf den zweiten Platz, gefolgt von KPMG. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland um 8,1 Prozent gewachsen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Unternehmensranking des Marktforschungsunternehmens Lünendonk.

Markt für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung: Unternehmen stehen trotz Wachstums vor Herausforderungen

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften wuchsen 2014 durchschnittlich um 7,1 Prozent gegenüber 4,6 Prozent im Vorjahr. Ein starker organischer Zuwachs durch wirtschaftsprüfungsnahe Beratung, Steuerberatung, Corporate Finance und Unternehmensberatung trug dazu bei. Die Digitalisierung hat zukünftig einen hohen Einfluss auf die Unternehmen.

Unternehmensranking 2015: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Der Blick in einen Kompass.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2014 ein Umsatzwachstum von 6,1 Prozent und erwarten dies auch in 2015. PwC wuchs um 2 Prozent und liegt mit 1,55 Milliarden Euro Umsatz auf Rang 1, gefolgt von KPMG mit 1,38 Mrd. Euro und plus 3,6 Prozent. Knapp dahinter liegt EY mit plus 8 Prozent und 1,37 Mrd. Euro Umsatz. Auf Platz 4 folgt Deloitte mit 729 Mio. Euro Umsatz und einem Zuwachs von 9,4 Prozent.

WP-Gesellschaften sehen Wachstumspotenzial ausserhalb der Abschlussprüfung

Traubenzucker, Schokobons und Kinderschokolade liegen neben einem Block und einem Kugelschreiber bei der Klausuren-Prüfung..

Die Internationalisierung der Mandanten von Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften erfordert zunehmend eine steuerliche und rechtliche Betreuung. Die fortschreitende Digitalisierung der Geschäftswelt führt zudem zu Wachstumspotenzialen in der IT-Beratung.

Positive Umsatzentwicklung der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in 2013

Schriftzug mit dem Wort steuern.

Wachstum der Unternehmen erneut bei 4,6 Prozent. Wirtschaftsprüfer verzeichnen verbesserte und intensivere Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat, Lünendonk-Studie 2014 zum deutschen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Markt

Unternehmensranking 2014: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Schriftzug mit dem Wort steuern.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland erreichten 2013 ein Umsatzwachstum von 5,4 Prozent. PwC liegt mit mehr als 1,5 Milliarden Euro auf Position eins, gefolgt von KPMG mit 1,3 Milliarden Euro. Die Big Four legen beim Ausbau von Advisory und Consulting Services ein hohes Tempo vor.

Unternehmensranking 2013: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Bild der Firmenzantrale vom Samwer-Unternehmen Lieferheld in Berlin-Mitte.

Die 25 größten Wirtschaftsprüfer Deutschlands erreichten 2012 ihre Umsatzziele und wuchsen um 5,6 Prozent. PwC liegt mit mehr als 1,5 Milliarden Euro auf Position eins, gefolgt von KPMG mit 1,3 Milliarden Euro. Ernst & Young mit 1,16 Milliarden Euro sowie Deloitte mit 657,8 Millionen Euro folgen auf den nächsten Plätzen.

Unternehmensranking 2012: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Gelbe Plastikenten stehen in einer Reihe nebeneinander und spiegel sich auf dem schwarzen Grund.

Wie im Vorjahr führt Nexia Deutschland den WP-Markt mit einer Umsatzsteigerung von 15,8 Millionen Euro auf 196,0 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2011 an. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Lünendonk-Studie 2012 „Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutsch­land“ der Lünendonk GmbH, Kaufbeuren.

Unternehmensranking 2011: Top 25 WP-Gesellschaften

Strategie, Insolvenz, Rewe, Buchhaltung, Fibu, Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsprüfung, Bilanzierung, Controlling,

Die in Deutschland tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften zeigen sich durch die Wirtschaftskrise nachhaltig getroffen. Nach zweistelliger Wachstumsrate in 2008 betrug der durchschnittliche Umsatzanstieg der 25 führenden Unternehmen in 2010 lediglich 1,4 Prozent.

Unternehmensranking 2009: Top 25 WP-Gesellschaften in Deutschland

Gebäude + Logo

Ergebnis des Unternehmensranking 2009 zu WP-Gesellschaften: Die 25 führenden Unternehmen sind um durchschnittlich 10,4 Prozent gewachsen, haben somit ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt. Im Jahr 2007 betrug die Wachstumsrate im Durchschnitt 8,7 Prozent, 2006 7,0 Prozent.

Unternehmensranking 2008 - Die Top 25 der WP-Gesellschaften

Eine 25 auf bemalten Fliesen an einer weißen Hauswand.

Unternehmensranking 2008: Die nach Umsatz größten WP-Gesellschaften in Deutschland haben im abgelaufenen Geschäftsjahr ein höheres Umsatzwachstum erzielt als in 2006. Die Top 25 sind in 2007 im Durchschnitt um 8,7 Prozent gewachsen. In 2006 betrug die Rate 7,0 Prozent.

Neue Top Ten der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften

Eine 10 auf bemalten Fliesen an einer weißen Hauswand.

Die Fusion von NEXIA International und SC International führt das gemeinsame Netzwerk auf Platz 9 der weltweit umsatzstärksten Zusammenschlüsse von WP- und Steuerberatungsgesellschaften.

Trendstudie Wirtschaftsprüfung 2006

Strategie, Insolvenz, Rewe, Buchhaltung, Fibu, Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsprüfung, Bilanzierung, Controlling,

Aktuelle Lünendonk-Trendstudie 2006 »Führende Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften in Deutschland«: Die in Deutschland tätigen Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaften registrieren branchenübergreifend einen immer härteren Verdrängungs- und Übernahme-Wettbewerb.

Antworten auf Exit Optionen aus mittelständischer WP-Gesellschaft

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu WPG

3 Kommentare

Wirtschaftsprüfung

WiWi Gast

Ich glaube viele Big4-Gesellschaften legen Wert auf eine Profilbildung, zumindest ab Manager-Level. Dort hast Du oftmals Deinen Br ...

Weitere Themen aus Jobwechsel & Exit