DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Kind & KarriereDAX

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Hey!

Habe schon im Internet gesucht, finde aber keine guten Angaben. Wieviel Stunden die Woche arbeiten je im dax / MDax folgende Positionen:

  • Vorstandsmitglied/GF
  • Bereichsleiter
  • Abteilungsleiter
  • Gruppenleiter
  • Teamleiter

Wer hat noch genug Zeit für Familie?

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 05.07.2021:

Hey!

Habe schon im Internet gesucht, finde aber keine guten Angaben. Wieviel Stunden die Woche arbeiten je im dax / MDax folgende Positionen:

  • Vorstandsmitglied/GF
  • Bereichsleiter
  • Abteilungsleiter
  • Gruppenleiter
  • Teamleiter

Wer hat noch genug Zeit für Familie?

Wenn du nicht gerade in einer Krise steckst, kannst du glaube ich auf allen Leveln, gerade in der heutigen Zeit eine gewisse Vereinbarkeit mit Familie (z.B. durch Home Office) erreichen.

Es ist immer das, was man daraus macht. Ich hatte mal mit einem Small/Mid-Cap CFO (PE-owned), der hat die komplette Woche bis Mitternacht gearbeitet inkl. Freitag und am Wochenende mindestens Vormittags und spät Abends wenn die Familie geschlafen hat. Wahrscheinlich war sein Incentive dementsprechend motivierend, aber ob man das dann will ist eine andere Frage ;)

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Versucht nicht immer alles in Schubladen zu stecken. So einheitlich ist unsere Welt nicht.

Du kannst relativ sicher sein, dass du als Vorstand oder N-1 keinen 40 h Job hast. Aber alles andere schwankt sowohl zwischen den Firmen als auch in den Firmen. Du wirst Leute finden, die selbst als Abteilungsleiter nur 30 h arbeiten, und genauso welche die mit 60 h nicht hinkommen. Und zwei Jahre später kann es wieder ganz anders aussehen.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 06.07.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.07.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Wie ist der Background deines Onkels? Was hat er studiert und wo?

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.07.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Wie ist der Background deines Onkels? Was hat er studiert und wo?

Einfach das gleiche Fach an der gleichen Uni studieren und in 30 Jahren wirst du auch Vorstand, so wird’s gemacht

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Was verdienst man als Teamleiter im DAX! Genau präzise.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Kann die Aussagen tatsächlich auch bestätigen. Großcousin ebenfalls CFO bei einem MDAX gewesen (allerdings in einer der 4 BUs vom Konzern), im Normalfall immer bis spät abends und vor allem Wochenendarbeit ist ganz normal.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Wie ist der Background deines Onkels? Was hat er studiert und wo?

Das wo verrate ich nicht weil es sonst sehr leicht einzugrenzen wäre, aber tatsächlich hat er seinen Dipl. Ing. an einer normalen FH gemacht, keine mit einem besonders tollen Ruf oder sonst wie. Er hat sich einfach klassisch hochgearbeitet.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Ich würde es wie folgt (Achtung!) schätzen:

TL: 80-120k, je nach Seniorität und Bereich (HR verdient sicher weniger wie Produktion etc.)

BL (führt TL): 120k-160k

GL/AL (führt BL): Gibt es nicht in jedem Konzern, würde die aber bei 150k-250k sehen, gerade in großen Produktionsunternehmen wenn ein AL eine Produktionslinie betreut z.B.

BU Head, BU CFO etc.: Abhängig von der BU (Größe, Wichtigkeit etc.) und von der Konzerngröße allgemein: 250k-500k alles drin

Vorstand -1: Sowas ist dann zB der Global Head of Marketing, Global Audit Head, Procurement Head, Head of Treasury, HR Chef etc.: Abhängig von der Konzerngröße logischerweise, für einen kleineren Konzern im SDAX je nach Position irgendwo zwischen 300k-700k, in einem DAX Konzern eher 400k-1,Xm
Vorstand: SDAX bis zu 1,5m schätze ich, DAX >1m

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Bei uns ist das TL-Band sehr breit: geht los bei den oberen Tarifgruppen und reicht bis in die 2. AT-Stufe rein. Entsprechend gibt's auch TL mit Bandbreiten im Gehalt zwischen 80k und knapp den angesprochenen 180k. Hängt sowohl von der Wichtigkeit der TL-Stelle als auch von deiner eigenen Karriereentwicklung ab.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Erzähl doch nichts, kein Teamleiter verdient 180k. Nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit mit uralten Vertrag und allen Benefits gehts vielleicht bis 160k, aber die sind die absolute Rarität. Für langjährige Teamleiter ist irgendwo bei 140-160k spätestens Schluss, die große Masse schwimmt eher so bei 100-120k.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Bei uns ist das TL-Band sehr breit: geht los bei den oberen Tarifgruppen und reicht bis in die 2. AT-Stufe rein. Entsprechend gibt's auch TL mit Bandbreiten im Gehalt zwischen 80k und knapp den angesprochenen 180k. Hängt sowohl von der Wichtigkeit der TL-Stelle als auch von deiner eigenen Karriereentwicklung ab.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Kann ich für den Stern bestätigen. Alles zwischen 95k - 150k sind theoretisch machbar, jedoch ist die obere Spanne sehr sehr wenigen vorbehalten, die auch lange a) im Unternehmen und b) lange auf der TL Stelle sind.

Sicher ist es hier mit zusätzlichen Packages möglich mehr zu verdienen, aber das wird irgendwo eine Normalverteilung mit dem Bauch bei 110 - 130k sein.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

Erzähl doch nichts, kein Teamleiter verdient 180k. Nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit mit uralten Vertrag und allen Benefits gehts vielleicht bis 160k, aber die sind die absolute Rarität. Für langjährige Teamleiter ist irgendwo bei 140-160k spätestens Schluss, die große Masse schwimmt eher so bei 100-120k.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Bei uns ist das TL-Band sehr breit: geht los bei den oberen Tarifgruppen und reicht bis in die 2. AT-Stufe rein. Entsprechend gibt's auch TL mit Bandbreiten im Gehalt zwischen 80k und knapp den angesprochenen 180k. Hängt sowohl von der Wichtigkeit der TL-Stelle als auch von deiner eigenen Karriereentwicklung ab.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

Erzähl doch nichts, kein Teamleiter verdient 180k. Nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit mit uralten Vertrag und allen Benefits gehts vielleicht bis 160k, aber die sind die absolute Rarität. Für langjährige Teamleiter ist irgendwo bei 140-160k spätestens Schluss, die große Masse schwimmt eher so bei 100-120k.

Also bei uns ist es ähnlich breit wie der eine Poster geschrieben hat. Es geht so bei 70 - 80 k bei den niedrig bewerteten Stellen los und bei den hochbewerteten kannst du mit einigen Jahren Erfahrung auf dieser Stufe auf 180 - 200 k (all in) kommen. Der größte Teil der Teamleiter bewegt sich aber so in der Region 100 - 130 k.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Die Frage ist, doch TL definiert ist bzw. welche weiteren Stufen es gibt?

In den Konzernen die ich kenne, gibt es Teamleiter - Abteilungsleiter - Bereichsleiter. Darüber dann meist der Verantwortliche in einem Geschäftsbereich oder der Vorstand.

Es gab ganz wenige Ausnahmen, in denen ein Teamleiter bereits 20 Kollegen unter sich hatte. Dort könnte ich mir die 180k all-in durchaus vorstellen.

Viel entscheidender ist allerdings nicht die tatsächliche Rolle, sondern die Vergütungsstufe (oder wie man es nennen möchte). Ich war lange im VW Konzern und dort gab es viele OMK (Oberer Managementkreis) auf quasi Rollen als Sachbearbeiter. Diese Kollegen kamen aber dadurch auf das Abstellgleis und haben dennoch ihre >200k verdient.

Realistisch würde ich einen Teamleiter („jemand mit 3-6 Leuten im Team“) bei ca. 150k sehen

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Vater war Bereichsleiter bei einem DAX Konzern. Sein direkter Vorgesetzter war der Markenvorstand. Ich denke er wird meist so um die 50-55 Stunden die Woche gearbeitet haben, vor wichtigen Deadlines aber auch mal 70. Dazu kommt eine hohe Reisetätigkeit, eine paar Jahre ist er fast jede Woche von China nach Deutschland geflogen.
Muss man schon wollen.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Ich kenne hingegen einige. Und das ist Fakt. Ich mache als Ihr Steuerberater Ihre Erklärungen :-)

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

Erzähl doch nichts, kein Teamleiter verdient 180k. Nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit mit uralten Vertrag und allen Benefits gehts vielleicht bis 160k, aber die sind die absolute Rarität. Für langjährige Teamleiter ist irgendwo bei 140-160k spätestens Schluss, die große Masse schwimmt eher so bei 100-120k.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Bei uns ist das TL-Band sehr breit: geht los bei den oberen Tarifgruppen und reicht bis in die 2. AT-Stufe rein. Entsprechend gibt's auch TL mit Bandbreiten im Gehalt zwischen 80k und knapp den angesprochenen 180k. Hängt sowohl von der Wichtigkeit der TL-Stelle als auch von deiner eigenen Karriereentwicklung ab.

Bei der COBA und Dt. Bank fängt das Gehalt eines Teamleiter bei 120k an !!!!!!!!! Natürlich verdienen die 180k nach einer (nicht gerade kurzen) Zeit. Aber es ist definitiv der Fall.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

Erzähl doch nichts, kein Teamleiter verdient 180k. Nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit mit uralten Vertrag und allen Benefits gehts vielleicht bis 160k, aber die sind die absolute Rarität. Für langjährige Teamleiter ist irgendwo bei 140-160k spätestens Schluss, die große Masse schwimmt eher so bei 100-120k.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Bei uns ist das TL-Band sehr breit: geht los bei den oberen Tarifgruppen und reicht bis in die 2. AT-Stufe rein. Entsprechend gibt's auch TL mit Bandbreiten im Gehalt zwischen 80k und knapp den angesprochenen 180k. Hängt sowohl von der Wichtigkeit der TL-Stelle als auch von deiner eigenen Karriereentwicklung ab.

Bei der COBA und Dt. Bank fängt das Gehalt eines Teamleiter bei 120k an !!!!!!!!! Natürlich verdienen die 180k nach einer (nicht gerade kurzen) Zeit. Aber es ist definitiv der Fall.

Das ist so falsch da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich kenne einige Teamleiter im HR und anderen Corporate Functions, die fangen bei 85k an und liegen maximal bei 120k nach einigen Jahren. 180k haben vielleicht Teamleiter im IB oder Wealth Management oder sonst wo, aber du kannst gerade in einer Bank nicht TL mit TL vergleichen.

Liebe Grüße, ein DB HR-ler

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

Man kann Teamleiter einfach nicht vergleichen und eine allgemein gültige Aussage treffen. Ich war jetzt in 2 DAX Konzernen, im ersten hatte mein TL 6 Directs und 3 Externe und ein Jahresgehalt von 95k (Teammember waren zwischen 50-80k). Mein jetziger Chef ist auch "nur" Teamleiter, aber in viel höherer und strategischer Position, hat 7 Directs und verdient >160k.

Es ist somit überhaupt nicht möglich eine allgemein gültige Aussage über Gehälter von Teamleitern zu treffen. In manchen Konzernen gibt es über dem TL noch sehr viele Stufen in manchen nur ein paar wenige, dann gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Positionen / Bereichen in denen man TL ist, dann gibt es sowieso Unterschiede in den Gehaltsstrukturen der Konzerne (vgl. IGM und non-Tarif, Versicherung etc.), manchmal sind TL AT, manchmal Tarif usw.

-> Unterm Strich bleibt dass man hier keine Vergleichbarkeit herstellen kann. Gleiches gilt für die Arbeitszeit, wenn ich meine beiden Chefs von oben vergleiche: Der für 95k arbeitet 40h, mit Ausreißern nach oben und unten, mein jetziger Chef 55-60h. Letztlich sind aber beide "nur" Teamleiter.

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

teamleiter im IB? der assoc hat das im ersten jahr

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

Erzähl doch nichts, kein Teamleiter verdient 180k. Nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit mit uralten Vertrag und allen Benefits gehts vielleicht bis 160k, aber die sind die absolute Rarität. Für langjährige Teamleiter ist irgendwo bei 140-160k spätestens Schluss, die große Masse schwimmt eher so bei 100-120k.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

WiWi Gast schrieb am 05.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Bei uns ist das TL-Band sehr breit: geht los bei den oberen Tarifgruppen und reicht bis in die 2. AT-Stufe rein. Entsprechend gibt's auch TL mit Bandbreiten im Gehalt zwischen 80k und knapp den angesprochenen 180k. Hängt sowohl von der Wichtigkeit der TL-Stelle als auch von deiner eigenen Karriereentwicklung ab.

Bei der COBA und Dt. Bank fängt das Gehalt eines Teamleiter bei 120k an !!!!!!!!! Natürlich verdienen die 180k nach einer (nicht gerade kurzen) Zeit. Aber es ist definitiv der Fall.

Das ist so falsch da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich kenne einige Teamleiter im HR und anderen Corporate Functions, die fangen bei 85k an und liegen maximal bei 120k nach einigen Jahren. 180k haben vielleicht Teamleiter im IB oder Wealth Management oder sonst wo, aber du kannst gerade in einer Bank nicht TL mit TL vergleichen.

Liebe Grüße, ein DB HR-ler

antworten
WiWi Gast

Arbeitszeiten im DAX/MDax

WiWi Gast schrieb am 06.08.2021:

Bei uns schwankt es extrem. Bin auf der Vorstand -1 Ebene. Habe die Hälfte im Jahr 50h Wochen , die andere Hälfte so 35h Wochen.
Verdiene knappe 180k und bin damit bei 100% Home Office sehr zufrieden

Was für ein Blödsinn.

  1. niemand der im DAX/MDAX/SDAX whatever auf Vorstand oder Vorstand -1 Ebene sitzt, würde hier posten und schon gar nicht so einen Zweizeiler
  2. Passt das Gehaltsgefüge nicht mal im Ansatz für Board -1
  3. Ist die Arbeitszeit sowas von weit von der Realität entfernt dass ich nur lachen kann

Hier mal ein Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld, mein Onkel ist Vorstand in einem TecDAX UN:

Gehalt: Ich kenne nicht die genauen Zahlen, weiß aber dass der Fixbetrag ~400-500k ist und der Bonus nochmal dasselbe ist. Er meinte in einem guten Jahr kann er mit Stocks und co gerade so Einkommensmillionär werden

Arbeitszeit: In normalen (!) Zeiten 60h die Woche (allein wegen internationalen Calls mit US/Asien) + 8-10h am WE. In stressigen Zeiten arbeitet er auch gerne mal 100h. Dazu kommen wenn nicht gerade Corona ist extrem viele Geschäftsreisen, von 365 Tagen im Jahr ist er sicher 120-150 im Ausland.

Er war die Jahre vorher in verschiedenen Vorstand -1 Positionen, da sah es nicht wirklich besser aus.

Um auf die Frage des TEs zurück zu kommen: Zeit für Familie hast du ab Vorstand -1 nicht mehr, das ist Fakt. 60h Wochen sind da nicht Seltenheit, sondern Regel. Du wirst aber ja auch entsprechend vergütet (>500k). Meiner Erfahrung nach sind alle anderen Positionen sehr unterschiedlich, bspw. ob du HR Bereichsleiter oder Produktion bist, Controller oder Einkäufer etc., pauschal kann man das nicht beantworten.

Ganz genau so ist es.

Das was der andere Poster sagen wollte, keine Ahnung. 180k verdient ein Teamleiter bei einem Dax-Konzern.

Kenne paar Dax-TLs die verdienen ganz sicher keine 180k, ich als ehemalige DAX-TL auch nicht :)

Ich kenne hingegen einige. Und das ist Fakt. Ich mache als Ihr Steuerberater Ihre Erklärungen :-)

Und was sagt uns das? :-) Nicht jeder (DAX-)Konzern ist gleich & nicht jeder TL wird mit 180'€ p.a. vergütet, wie es hier suggeriert wird. Ist mir in meiner beruflichen Laufbahn jedenfalls noch nicht vorgekommen, dass ein TL so viel verdient. Was natürlich nicht bedeuten soll, dass es unmöglich sei, aber definitiv nicht die Norm.

antworten

Artikel zu DAX

DAX wird um zehn Werte auf 40 Unternehmen erweitert

Geldanlage in Aktien oder Anleihen

Ab September 2021 wird der deutsche Leitindex DAX um zehn Werte auf insgesamt 40 Unternehmen erweitert. Im Gegenzug verkleinert sich der MDAX Aktienindex von 60 auf 50 Unternehmen. Der DAX sollt durch zusätzliche Qualitätskriterien an internationale Standards angeglichen und gestärkt werden. Bei der Finanzbranche, Unternehmen, Verbänden und Privataktionären finden die Regeländerungen beim DAX eine breite Akzeptanz.

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Digital DAX 2018: DAX-Chefs scheuen Soziale Netzwerke

Nutzung sozialer Netzwerke durch die DAX-CEO im Jahr 2018.

2. Oliver Wyman-Analyse „Digital DAX“: Erst 7 der 30 CEOs im DAX nutzen soziale Netzwerke – besonders im Vergleich zu CEOs in Österreich und der Schweiz ist das ein schwaches Ergebnis. Über alle drei Länder hinweg geben die Vorstandsfrauen den Ton an.

Leitindex: Wie gut eignet sich der DAX als Gradmesser für die deutsche Wirtschaft?

Das Foto zeigt ein Kurs-Chart vom Deutschen Aktienindex DAX.

Der DAX ist der größte deutsche Aktienindex und gilt für viele Investoren, Unternehmen und Analysten als wichtiger Gradmesser für den Zustand der deutschen Wirtschaft. Bereits seit dem 1. Juli 1988 existiert der deutsche Leitindex - doch hat der DAX wirklich Signalwirkung für die gesamte Bundesrepublik? Eine Antwort auf diese Frage zeigt, ob der DAX seine Bedeutung zurecht verdient.

DAX-Volatilitätsindex prognostiziert Schwankungsbreite des DAX

DAX-Volatilitätsindex Schwankungsbreite Volatilität

Der DAX-Volatilitätsindex zeigt die Schwankungsbreite des Deutschen Aktienindex (DAX) für die kommenden 45 Tage an.

20 Jahre DAX - Einschätzungen von Dr. Sebastian Klein

Das Foto zeigt einen Bildausschnitt vom Monitor eines Brokers mit Aktienkursen und Charts.

Der DAX hat sich von Anfang an zu einem Börsenleitindex entwickelt, der heute - 20 Jahre nach seiner Einführung - fester und etablierter Bestandteil der internationalen Finanzmärkte ist.

Stellenangebote bei DAX-Unternehmen auf 2-Jahres-Hoch

Der Blick hoch an einem Hochhaus mit vielen Fenstern.

Die Unternehmen der DAX-Familie haben im Januar 10,7 Prozent mehr Stellen online ausgeschrieben als im Vormonat Dezember. Damit erreicht der wwj-Index mit 151,1 Punkten den höchsten Stand seit der ersten Erhebung im Oktober 2004. Die

Führungskräfte: Das Leiden der Lebenspartner

Eine traurige Frau in einem roten Kleid lehnt sich an bei ihrem Freund im dunklen Anzug.

Manager sind es gewohnt, die Dinge im Griff zu haben. Beruf, Gesundheit, Freundschaften, die Entwicklung der Kinder – oft bleibt dabei jedoch eine Beziehung auf der Strecke: die zum Lebenspartner. Viele Ehen von besonders erfolgreichen Unternehmern und Führungskräften sind kaputt.

vaeter.de - Plattform für Männer mit Kind und Karriere

Vater, Kind, Rente, Familie,

Die Internetplattform vaeter.de richtet sich an Männer, die Familie und Beruf besser vereinbaren möchten.

Mehr Müttern und Vätern gelingt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Eltern mit zwei Kindern auf den Schultern am Strand. Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Voraussetzungen für erwerbstätige Mütter haben sich in Deutschland verbessert. Aus der OECD-Studie „Dare to Share“ zur Partnerschaftlichkeit in Familie und Beruf geht hervor: 70 Prozent der Mütter sind erwerbstätig, davon arbeiteten mit 39 Prozent überdurchschnittlich viele Mütter in Deutschland in Teilzeit. Die hohe Teilzeitquote bei Müttern zeigt jedoch, dass eine wirklich ausgeglichene Aufteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit innerhalb von Familien noch nicht die Regel ist.

Elternzeit: Arbeitgeber muss Verlängerung der festgelegten Elternzeit zustimmen

Elternzeit: Ein lachendes Mädchen spielt mit ihrem weißen Teddy.

Möchte der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin nach einem Jahr die vereinbarte Elternzeit verlängern, muss dem der Arbeitgeber zustimmen. Der Arbeitgeber muss in diesem Fall nach billigem Ermessen entscheiden, hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschieden.

Kind und Karriere: Jobs werden familienfreundlicher

Buchstaben und Computer-Tastatur bilden die Wörter Beruf und Familie

Die Vereinbarkeit von Kind und Karriere spielt eine immer größere Rolle auf dem Stellenmarkt. Die Unternehmen reagieren daher verstärkt auf die Ansprüche von Eltern, die ihre Elternzeit in Anspruch nehmen wollen. Wie der Adecco Stellenindex zeigt, werden insbesondere für die Bereiche Office Management und Verwaltung, die Gesundheitsberufe und das Finanz- und Versicherungswesen geeignete Kandidaten zur Elternzeitvertretung gesucht.

Elternzeit: Anspruch auf zweimalige Verringerung der Arbeitszeit

Eine Küchenuhr in schwarz-weiß zeigt als Zeit 8 Uhr an.

Handeln Arbeitnehmer und Arbeitgeber eine Verringerung der Arbeitszeit während der Elternzeit aus, wird diese einvernehmliche Vereinbarung nicht auf den gesetzlichen Anspruch angerechnet. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden, dass der Anspruch auf zweimalige Verringerung der Arbeitszeit während der Elternzeit unabhängig vom der beschlossenen Vereinbarung gilt.

Beförderung zum Vicepresident: Schwangerschaft allein für abgelehnte Abteilungsleiterin keine Benachteiligung

Der Bauch einer schwangeren Frau im roten Kleid, die ihre Hände auf die Wölbung hält.

Allein die Tatsache, dass eine Frau schwanger ist, genügt nicht der geschlechtsspezifischen Benachteiligung beklagt zu werden. Darüber hinaus müssen weitere geschlechtsbezogene Benachteiligung bei einer Beförderung dargelegt werden.

Antworten auf Arbeitszeiten im DAX/MDax

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu DAX

32 Kommentare

DAX30 in Berlin

WiWi Gast

Nah am Hauptbahnhof wohnen oder ggfs. in Spandau (wer es mag) und nach WOB pendeln. Meiner Meinung nach das Beste was man machen k ...

5 Kommentare

DAX 30 Praktikum

WiWi Gast

Bin nach dem 2. Semester bei DAX30 und verstehe die Frage auch nicht so ganz. Schau dir doch die Ausschreibungen in deinem Wunschb ...

Weitere Themen aus Kind & Karriere