DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Kleidung & Knigge Business-Kleidung

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

 

Kleider machen Leute
Im Vorstellungsgespräch will man sich ein Bild von dir machen. Eine der Schlüsselfragen für die Personalverantwortlichen lautet dementsprechend:

Ist der Kandidat in der Lage, unser Unternehmen zu repräsentieren?

Diese Frage wird zumeist aus Sicht der Kundenklientel beantwortet.


Die Kleidung sollte

 

Man sollte die Fähigkeit zeigen, sich auch anpassen bzw. repräsentieren zu können. Unsicherheit und Nervosität können unter Umständen schon durch das Tragen der Lieblingskleidung minimiert werden. Dem Wohlfühlen kommt in Vorstellungsgesprächen eine bedeutende Rolle zu.

Zu den Standards gehören aber dennoch:

 

  1. Seite 1: Kleider machen Leute
  2. Seite 2: Kleidung - Tipps für Männer
  3. Seite 3: Kleidung - Tipps für Frauen

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

wie zieht man sich denn in einem etwas "hipperen" unternehmen an? habe angst, dass sie ein kostüm zu spießig finden..

antworten
WiWi Gast

Re: Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Es ist keine Frage des Budgets (es sollten allerdings keine C&A Polyester-Anzüge sein!!!), ob man in einem Bewerbungsgespräch einen guten Eindruck hinterläßt. Vielmehr ist es wichtig, dass man sich im Anzug wohlfühlt. Denn eines ist Gesetz: 27 Jahre Turnschuhe und Jeans und von heute auf morgen im Zweireiher geht gar nicht gut und sieht eher nach Stock im Arsch aus! Ganz wichtig: Den Anzug ruhig 1-2 Wochen vor dem Termin ausgiebig tragen, dann fühlt man sich wohl und wirkt im Gespräch eher wie aus einem "Guß". Auch preislich sollte man es nicht übertreiben. Klar, wer sich nach 25 Jahren im Top-Management neu orientiert, kann auch mal locker die Maßtapete für 2500¤ anziehen. Als Berufseinsteiger sollten 500¤ für den Anzug absolute Obergrenze sein, jeder Profipersonaler sieht sowieso, wie teuer das Outfit war. Zu hochpreisig wirkt aufgesetzt und arrogant.

antworten
WiWi Gast

Re: Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

dürfte ich ihre text für unsere internetseite benutzen

antworten
WiWi Gast

Re: Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

ich schwöre immer auf boss vom anzug bis zur krawatte. ist einfach typenabhängig

antworten
WiWi Gast

Re: Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

man sollte nicht annehmen, dass es nur der anzug von armani oder so tut. ich hab bei dr. oetker vor kurzem ein praktikum absolviert und festgestellt, dass mein cheffe einen westbury-aufnäher (c&a) in seinem anzug trug. klar, vielleicht ist das die ausnahme, aber ich hab z.B. gerade erst kürzlich nen stylishen s.oliver-anzug für 170¤ erstanden (natürlich runter gesetzt und eín schnäppchen) und mit dem brauche ich mich nirgends zu verstecken, sondern ernte reichlich komplimente.
vielleicht ist es auch eine frage des arrangements. in der regel würde ich das vom unternehmensimage abhängig machen wie viel oder wenig konservativ ich mich präsentiere.
aber hoppla, es kann einem wahrscheinlich sogar passieren, dass im gespräch bei beate uhse einem ein pikfeiner anzug abverlangt wird. manchmal ist es anders als es scheint ...
in diesem sinne - wünsche glückliches händchen bei der wahl der richtigen garderobe!

antworten
WiWi Gast

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Formulieren Sie Ihre "Tipps" doch etwas genauer, denn weibliche Reize sind vorhanden und werden an so einem Termin nicht zur Schau gestellt, verzichten möchten doch wohl in der Regel wederFrau noch Mann auf diese. Die Sache mit den Stiefeln ist zweideutig, da diese an solch einem Termin verpöhnt sind, egal ob für Frau oder Mann.In welchen Grenzen hält sich Ihr schlankes Budget? Wenn Mann schon Komplexe beim Herrenausstatter hat, sollte er sich nicht auf diesem Niveau bewerben, er kommt sowieso nie ins Bewerbungsgespräch. Schmuk, Make-up, Düfte...weniger ist mehr??? Was ist in diesem Fall weniger? Sie bekommen von uns einen Stern. Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen.

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Business-Kleidung

Casual oder Business – Der richtige Look fürs Bewerbungsgespräch

"Endlich konsequent anpacken, was wir uns vorgenommen haben!" Diese Worte des französischen Universalgenies Blaise Pascal sollte man sich auch bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einem Job zu Herzen nehmen. Doch bevor man übereifrig und voller Tatendrang zum Bewerbungsgespräch eilt, sollte Mann - und auch Frau - ein paar grundlegende Regeln beim eigenen Dress beachten.

Weiteres zum Thema Kleidung & Knigge

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Segelboote mit dem BMW-Symbol auf offener See mit Wind in den Segeln.

Unternehmensranking 2017: Die Top 100 Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler

Doppelsieg für BMW als beliebtester Arbeitgeber bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und dem Ingenieurwesen. Gefolgt von Audi, Daimler und Porsche ist die Automobilindustrie erneut die attraktivste Branche. PwC ist die einzige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und McKinsey die einzige Unternehmensberatung unter den Top 10 Arbeitgebern für Wirtschaftswissenschaftler. Die Beratungen gehören insgesamt zu den großen Gewinnern im Ranking. Die Deutsche Bank fällt in der Finanzbranche erstmals hinter EZB und Goldman Sachs von Platz 27 auf 43. Das zeigt die Business Edition des aktuellen trendence Graduate Barometer 2017.

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Unternehmensranking 2017: Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen

Die Schere zwischen den Big Four und den übrigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland geht weiter auseinander. PricewaterhouseCoopers (PwC) führt weiterhin die Spitze der Top 25 WP-Gesellschaften und Steuerberatungen an. Im Schnitt sind die 25 nach Inlandsumsatz führenden WP-Gesellschaften und Steuerberatungen um 7,2 Prozent gewachsen. Die Deutschlandumsätze der Big Four stiegen sogar um 11,8 Prozent. Dies sind Ergebnisse aus dem Unternehmensranking 2017 von Lünendonk.

HELP - Eine Bürotasse zeigt ein Männchen hinter einem Aktenberg, das um Hilfe ruf.

Deutschen ist Arbeitsumfeld wichtiger als hohe Bezahlung

Drei Viertel aller Berufstätigen in Deutschland macht ihr aktueller Job Spaß. Ein gutes Betriebsklima und flexible Arbeitszeiten locken Bewerber und Jobwechsler an. Lediglich acht Prozent arbeiten allein für das Gehalt. Das Meistern von Herausforderungen und Produzieren von guten Ergebnissen steht für 26 Prozent im Vordergrund, die Arbeit im Team und die Zeit mit den Kollegen für 15 Prozent. Eine sinnvolle Tätigkeit auszuüben, motiviert 12 Prozent der Berufstätigen in Deutschland. Das zeigt die Studie „Beruf und Karriere 2017" der CreditPlus Bank AG.

Schild mit der Aufschrift "Exit".

Jeder vierte Arbeitnehmer ist auf dem Absprung

Knapp 70 Prozent der Angestellten ist die Gesundheit wichtiger als Wohlstand. Neben der Vergütung ist Freizeit und Urlaub aktuell der wichtigste Faktor bei der Arbeitgeberwahl. Pluspunkte bei der Arbeitgeber sind Sabbaticals, zusätzliche Urlaubstagen oder weniger Arbeitsstunden für ein geringeres Gehalt. Nur jedem vierten Mitarbeiter werden derzeit flexible Arbeitsbedingungen genehmigt. Jeder zweite Mitarbeiter rechnet durch Teilzeit oder Home Office zudem mit geringeren Karrierechancen. Die Digitalisierung von HR-bezogenen Aufgaben ist noch kaum entwickelt. Das sind Ergebnisse der Mercer „Global Talent Trends Study“ 2017.

Unister Insolvenzverfahren Rip-Deal

Insolvenzverfahren der Unister Holding GmbH vom Amtsgericht Leipzig eröffnet

Nach dem Unfalltod von Mitbegründer Thomas Wagner und Gesellschafter Oliver Schilling hatte die Unister Holding GmbH den Insolvenzantrag gestellt. Laut dem Magazin Spiegel hat der Reiseportal-Anbieter rund 39 Millionen Euro Schulden. Durch den Insolvenzantrag konnte die Handlungsfähigkeit der Unister-Reiseportal gesichert werden, sodass Buchungen über Fluege.de und Ab-in-den-Urlaub.de weiterhin möglich sind. Aktuelle Berichte offenbaren, dass Thomas Wagner vor seinem Tod auf einen „Rip-Deal“ reingefallen ist.

Feedback +/-

Feedback