DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Kleidung & Knigge Schuhe

Herrenmode: Welche Schuhe passen zu welchem Anzug?

Ein seriöses Auftreten ist bereits bei den mündlichen Prüfungen im Studium wichtig. In vielen Berufen, wie als Banker oder Anwalt, hat sich der Anzug als Berufskleidung fest etabliert. Für ein stilvolles Äußeres müssen zudem Anzug und Schuhe aufeinanders abgestimmt sein. Doch welche Arten passen zusammen?

Ein elegantes, seriöses Auftreten ist schon im Studium, beispielsweise bei Prüfungen durch die Professoren wichtig. Vorstellungsgespräche, aber auch private Anlässe wie Empfänge, Beerdigungen und Reden erfordern ebenfalls ein stilvolles Äußeres. In einigen Berufen, beispielsweise als Banker, Anwalt oder Musiker, hat es sich sogar als Berufskleidung eingebürgert. Das erwähnte Auftreten erschöpft sich jedoch nicht in einem teuren Anzug. Es gibt alle Jahre wieder Männer, die diesen mit Sneakern kombinieren und mit ihnen gleichzeitig tief ins modische Fettnäpfchen treten. Denn gerade in die Schuhe sollte man etwas mehr investieren. Welche Arten von Anzügen passen aber zu welchen Arten von Schuhen?

Schwarzer Anzug

Ganz allgemein passen zu einem schwarzen Anzug immer noch schwarze Schuhe am besten. Und nicht zu Unrecht wird dazu häufig der Klassiker der eleganten Schuhe getragen, der Oxford. Er hat traditionell wenige Ziernähte, eine geschlossene Fünflochschnürung und wird beispielsweise von namhaften Schuhherstellern wie Santoni in Handarbeit produziert. Ein aus leicht schimmerndem Nappaleder gefertigter Oxford und andere, hochwertige Schuhe zu Anzügen sind bei Herrenausstattern wie Braun-Hamburg erhältlich. Bei solchen Webshops kann man Markenschuhe aus einem großen Sortiment bestellen. So lässt sich zu jedem Anzug das geeignete Schuhwerk finden.

Zu schwarzen Anzügen werden immer häufiger auch braune Schuhe getragen. Hierbei ist es jedoch wichtig, auf eine gute farbliche Abstimmung zu achten. Gürtel, Krawatte und Hemd sollten dann unbedingt harmonisch und einheitlich sein, sonst entsteht ein bunter und damit zusammengewürfelter Eindruck, der nicht angemessen ist. Wer Akzente setzen will, sollte lieber stilvolle Manschettenknöpfe oder Einstecktücher dazu nutzen. Von auffälligen Socken zu schwarzen Anzügen ist generell abzuraten.

Brauner Anzug

Eigentlich passen zum braunen Anzug, in dem Mann etwas legerer daherkommt, auch nur braune Schuhe. Doch diese verfügen über eine relativ große Farbpalette. Rotbraune oder dunkelbraune Farbtöne sind dabei meist geeigneter als hellbraune. Allgemein sollten niemals Schuhe getragen werden, die wesentlich heller als der Anzug selbst sind. Dieser lässt sich mit Krawatte, Hemd und jahreszeitlich relativ gut variieren.

Da der braune Anzug unkompliziert wirkt, können beispielsweise die sportlich wirkenden Derbys dazu gewählt werden. Der meist mit einer Teilgummierung versehene Velours-Lederschuh besitzt den typischen Schaftbogen. Der Derby wird in den USA „Blucher“ genannt. Auch Brogues oder Fulbrogues aus Velours, etwas mehr verzierte und mit charakteristischem Lochmuster versehene Gehwerkzeuge, eignen sich zu braunen Anzügen recht gut. Letztere können dabei auch aus interessanten Textilien wie Flanell oder Tweed sein.

Blaue und graue Anzüge

Die Seriosität und Verlässlichkeit ausstrahlenden blauen Anzüge korrespondieren zunächst mit eleganten, schwarzen Schuhen ungemein gut. Wie bereits erwähnt, werden braune Schuhe populärer, so auch hier. Wie bei etwas ausgefalleneren Farbtönen wie Bordeaux oder Cognac sollte jedoch bei ihnen auf die Abstimmung mit anderen Accessoires (Gürtel, Einstecktuch, Hemd) geachtet werden.

Helle und karierte Anzüge

Sommerliche Anzüge in freundlichen Farben, beispielsweise Seersucker, sollten auch mit leichten Schuhen getragen werden. Sogenannte Car Shoes, leichte, dünnbesohlte Schuhe aus weichem Leder sind an heißen Tagen kaum am Fuß spürbar und passen ebenso wie schlichtere Loafer oder Tassel Loafer mit gerundeter beziehungsweise eckiger Spitze.

Speziell beige Anzüge kann man gut mit braunen Schuhen, beispielsweise Brogues in Dunkelbraun kombinieren. Karierte Anzüge fordern eher klassische Schuhe, beispielsweise braune Norweger. Mehr Tipps zur Kombination von Anzügen mit Schuhen, insbesondere mit der Veranschaulichung des Unterschieds zwischen klassischer und modischer Variante, bietet beispielsweise der Gentleman-Blog.

Abschließende Worte

Wer schön sein will, muss leiden, so meint der Volksmund. Vielleicht muss das aber nicht unbedingt sein. Ebenso wichtig, wie sich in den Schuhen wohlzufühlen und einen guten Gesamteindruck durch Anzug und die Gehwerkzeuge zu erreichen, ist es, bequem und gesund zu laufen. Ein gewissenhaftes Einlaufen, gute Schuhpflege und individuelle Anpassungen, beispielsweise durch orthopädische Einlegesohlen, können Schmerzen vorbeugen oder lindern.

Im Forum zu Schuhe

5 Kommentare

Mokassins im Büro?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.03.2020: In welcher Branche sonst wenn nicht im IB

19 Kommentare

Penny Loafer im IB Praktikum

WiWi Gast

Gut ok, bei Italienern ist das vielleicht Business Casual :)

6 Kommentare

Weiblich Dresscode Big4 Praktikum - Schuhe

WiWi Gast

Bitte hochhackige Schuhe, ich mag hochhackige Schuhe.

25 Kommentare

Hausschuhe in der Arbeit

WiWi Gast

Und ich dachte, das Schlimmste was einem begegnen kann, ist das Kurzarmhemd mit Brusttasche. Scheinbar liege ich grundlegend falsch.

18 Kommentare

Anzug mit Sneaker

WiWi Gast

Wie oben bereits erwähnt: kommt auf den Anzug an. Einen sportlich geschnittenen, blauen Anzug kann man im Sommer ohne Probleme mit weißem Hemd und Sneakern kombinieren. Auch im Büro, aber halt eher am ...

2 Kommentare

Derby, aber nur mit dreilöchriger Schnürung

WiWi Gast

Drei Löcher sind gut :P

20 Kommentare

Schuhe in der ungemütlichen Jahreszeit

WiWi Gast

Wenn, dann wäre die "Verarbeitungsqualität" auf dem gleichen Niveau; aber nun gut, für falsch und richtig gibt es eventuell eine gänzlich andere Interpretation, wenn man (noch) im Qualitätsmanagement ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Schuhe

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Der Umgang mit Visitenkarten

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Das gelungene Businessoutfit

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Weiteres zum Thema Kleidung & Knigge

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Formen von einem Gebäude.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Formen von einem Gebäude.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem das Wort Hallo geschrieben steht.

E-Mail-Anrede wird formeller

Während vor zehn Jahren die E-Mail-Anrede »Hallo« allgemeiner Standard war, ist die Anrede nunmehr formeller. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Dienstleisterportals »Marketing-Börse«.

Knigge Benimm Umgangsformen

Literatur-Tipp: Klasse mit Knigge!

Stilsicher in allen Lebenslagen - Der Ratgeber »Klasse mit Knigge« von Brigitte Nagiller enthält eine Vielzahl von Benimm-Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.