DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Kleidung & Knigge Notebooktasche

Seriöses Auftreten im Berufsalltag

Bei Arbeitgebern und Geschäftsspartnern ist der erste Eindruck oftmals entscheident für den Erfolg. Insbesondere die Kleidung spielt dabei für ein seriöses Auftreten eine maßgebliche Rolle. Doch welcher Dresscode gilt für die meisten Arbeitgeber? Und welche Accessoires oder Laptop Taschen ergänzen die Garderobe gut?

Aktentasche: Ein Geschäftsmann arbeitet an einem Notebook und hat neben sich eine Laptop-Tasche.

Seriöses Auftreten im Berufsalltag
In der Geschäftswelt ist ein seriöses Auftreten extrem wichtig. Vor allem beim Vorstellungsgespräch ist dieser Eindruck ein entscheidendes Kriterium, um die gewünschten Arbeitsstelle zu bekommen. Aber auch bei einem ersten Kundenkontakt spielen ein seriöses und glaubwürdiges Auftreten eine maßgebliche Rolle, um den Auftrag zu erhalten. An sich ist Seriosität nur sehr schwer greifbar und deshalb nicht leicht bei der Umsetzung. Neben den äußeren Attributen ist auch ein seriöses Verhalten von großer Bedeutung. Diese Kombination von verschiedenen Charakteristiken lässt eine Person deutlich seriöser wirken. Wichtig ist ein glaubwürdiges und aufrichtiges Verhalten, das Vertrauen beim Gesprächspartner aufbaut. Die Person sollte Authentizität ausstrahlen und ausreichend ernst mit den Gesprächsthemen umgehen, um Verantwortungsbewusstsein zu zeigen. Den ersten Eindruck bekommt der Gesprächspartner jedoch durch die Kleidung und die Körperhaltung. Entscheidend dabei ist ein gerader Rücken, der einen festen Stand ermöglicht. Diese aufrechte Körperhaltung sollte sowohl im Stehen als auch Sitzen bestehen bleiben. Nach Möglichkeit ist ein dauerhafter Augenkontakt zum Gesprächspartner zu bewahren. Hierbei kann ein freundliches Lächeln an den richtigen Stellen im Gespräch zudem wahre Wunder bewirken.
 

Für den Berufsalltag angemessene Kleiden tragen
Nach wie vor gilt das Sprichwort, dass Kleider Leute machen. Die Kleidung hat einen großen Einfluss darauf, ob eine Person als seriös wahrgenommen wird. Optimal ist ein eleganter Anzug für den Herren und ein feines Kostüm für die Dame, um damit zur Arbeit zur erscheinen. Dieser Dresscode entspricht den gängigen Vorschriften bei vielen Arbeitgebern, vor allem, wenn es sich um Bürojobs handelt. Wer in einer Bank oder einem Versicherungsunternehmen arbeitet, der sollte auf dunkle Farben und klassische Schnitte setzen. In kreativen Branchen kann ein moderner, aber trotzdem edler Kleidungsstil den richtigen Eindruck hinterlassen. Dazu gehört farblich passendes Schuhwerk, zu bevorzugen sind elegante Modelle aus hochwertigem Leder. Auch bei den Accessoires ist Eleganz Pflicht, die sollten nicht zu auffällig sein. Glitzernde und Aufsehen erregende Markenlogos sind in der Berufswelt fehl am Platz. Der Anzug und das Kostüm werden mit einem hochwertigen Gürtel und einer schicken Gürtelschnalle abgerundet. Bei den Herren gehört eine elegante Seidenkrawatte ebenfalls zum Pflichtprogramm, diese sollte richtig gebunden werden.
 

Beruflich genutzte Accessoires für einen seriösen Eindruck
In der Berufswelt spielt nicht nur die Garderobe eine wichtige Rolle, auch die dazu kombinierten Accessoires sind entscheidend. Dazu gehören Taschen, Schuhe und Schmuckstücke. Diese sollten nicht zu extravagant sein, sondern sich eher dezent im Hintergrund halten. In der heutigen Zeit gehört der Laptop zum Arbeitsalltag fest dazu. Dieser wird als praktische Informationsquelle und zum Präsentieren von Konzepten und Designs genutzt. Passend zum Rest der seriösen Kleidung profitieren diese Accessoires von einem cleanen und modernen Design, zum Beispiel dieser Laptop Tasche. Bei der Herstellung wird feinstes Nappa- und Vacchetta-Leder verwendet, welches in der Toskana von Hand gegerbt und pflanzlich eingefärbt wird. Zu der Kollektion gehören auch extrem widerstandsfähige Laptop Taschen aus Nylon, die sich hervorragend für kreative Berufsgruppen eignen. Auf diese Weise kann der Arbeitnehmer den benötigten Laptop ganz einfach mitnehmen und elegant transportieren, sodass ein seriöser Gesamteindruck entsteht. Durch die einfache Mitnahme lassen sich Geschäftsreisen und auswärtige Geschäftstermine weitaus angenehmer gestalten.

Im Forum zu Notebooktasche

8 Kommentare

Welchen Rucksack bzw. Tasche für Laptop & Co

WiWi Gast

Habe mir eine Piquadro gekauft - bin super zufrieden und sieht man im Gegensatz zu Tumi nicht an jeder Ecke sondern nur an jeder Dritten :)

19 Kommentare

Outfit Erstausstattung für Big4 - Tasche

ano nymous

Und genau wegen solcher Thread liebe ich diese Forum. Keine Ahnung von der Arbeit, hauptsache die Laptop-Markentasche ist schon bestellt :D

10 Kommentare

Rucksack vs. Messenger Bag/Laptoptasche in der Beratung

WiWi Gast

Mike schrieb am 11.09.2019: Danke Mike. ...

43 Kommentare

Notebooktasche zum Berufseinstieg?

WiWi Gast

Sehr treffend Lounge Gast schrieb: ...

4 Kommentare

Welches Material für eure Hemden - Oxford, Twill, Popeline?

WiWi Gast

Schließe mich der Frage an. Ich habe gelesen, das Twill manchmal "glänzt" aufgrund der Webart und dass man deshalb eher Popeline unter dem Sakko trägt. Oder kann man ganz sicher Businessmäßig auf T ...

8 Kommentare

Charles Tyrwhitt Hemden Erfahrung?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2019: ...

8 Kommentare

Dresscode

WiWi Gast

Ist nicht wichtig. Jeans ist ok, Chino natürlich auch.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Notebooktasche

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Der Umgang mit Visitenkarten

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Das gelungene Businessoutfit

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Weiteres zum Thema Kleidung & Knigge

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Formen von einem Gebäude.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Formen von einem Gebäude.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Rote Ziegelsteinmauer in einer Turnhallenkabine auf dem das Wort Hallo geschrieben steht.

E-Mail-Anrede wird formeller

Während vor zehn Jahren die E-Mail-Anrede »Hallo« allgemeiner Standard war, ist die Anrede nunmehr formeller. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Dienstleisterportals »Marketing-Börse«.

Knigge Benimm Umgangsformen

Literatur-Tipp: Klasse mit Knigge!

Stilsicher in allen Lebenslagen - Der Ratgeber »Klasse mit Knigge« von Brigitte Nagiller enthält eine Vielzahl von Benimm-Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

EXIST-Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Cover Steuer-Tipps für die Existenzgründung

E-Book: Steuer-Tipps für die Existenzgründung

Schon bei der Gründung eines Unternehmens sind steuerliche Aspekte wichtig. Der Steuerwegweiser "Steuer-Tipps für die Existenzgründung" für junge Unternehmerinnen und Unternehmer beantwortet steuerliche Fragen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die Broschüre ist im März 2018 erschienen und kann im Internet auf den Seiten des Finanzministeriums NRW kostenlos heruntergeladen werden.

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.