DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
KündigungKurzarbeit

Kündigung während Kurzarbeit

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Moin zusammen,

Mich hat es gerade getroffen.
80 k Gehalt während der Kurzarbeit.

Rechtsschutz meinte nicht gerechtfertigt, da auch keine wesentlich Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens möglich wäre. Kurzarbeit und dann wäre nur noch Insolvenz ein Grund.

Möchte jetzt klagen da Abfindung auch ein Witz ist. Rechtsanwalt meinte ca. 1,5 Gehälter bei der Situation, da zwei Jahre betriebszugehörigkeit.

Frage: ist leider stark vernetzt die Firma und daher mache ich mir etwas Sorge um meine Reputation. Die Frage wäre wie vorgehen?

Klagen muss ich wegen Arbeitsamt sonst bin ich gesperrt, wenn ich die Kündigung annehme.

Wer hat Erfahrungen damit?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Ein Verwandter hat auch mal seinen AG verklagt wegen einer Ungerechtfertigten Kündigung, das Ergebnis war dass er wieder eingestellt werden musste. Von den direkten Kollegen hat es die meisten nach der Arbeit nicht interessiert, während der Arbeit war er aber die Persona non grata. Keiner wollte sich mit der Person zeigen, die die Chefs unbedingt loswerden wollen.

Deinem Ruf, vor allem bei den Vorgesetzten die diese Entscheidung getroffen haben, wird es sicherlich nicht gut tun und auch wenn du wieder eingestellt wirst solltest du dich nach etwas neuem umsehen. Es sei denn du hast Lust auf diese Grabenkämpfe à la Kompetenz entziehen, keine Arbeit, Büro im Keller etc.

Solltest du unmittelbar von diesem Netzwerk wie du es nennst profitieren können und eine neue Stelle finden würde ich bis zum Ende der Probezeit (in jedem Fall 6 Monate wg. erweitertem Kündigungsschutz) warten und dann klagen. Wenn du nichts in Aussicht hast und keine Hoffnung dann direkt.

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

WiWi Gast schrieb am 27.06.2020:

Moin zusammen,

Mich hat es gerade getroffen.
80 k Gehalt während der Kurzarbeit.

Rechtsschutz meinte nicht gerechtfertigt, da auch keine wesentlich Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens möglich wäre. Kurzarbeit und dann wäre nur noch Insolvenz ein Grund.

Möchte jetzt klagen da Abfindung auch ein Witz ist. Rechtsanwalt meinte ca. 1,5 Gehälter bei der Situation, da zwei Jahre betriebszugehörigkeit.

Frage: ist leider stark vernetzt die Firma und daher mache ich mir etwas Sorge um meine Reputation. Die Frage wäre wie vorgehen?

Klagen muss ich wegen Arbeitsamt sonst bin ich gesperrt, wenn ich die Kündigung annehme.

Wer hat Erfahrungen damit?

Welcher Bereich ist es denn? Industrie? Tarifgebunden? Oder einer von den Branchen die auch vor der Krise bereits schwach waren und die Krise nur nutzen als Argumentationshilfe für Stellenabbau.

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Kannst du das bitter verständlicher beschreiben?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

WiWi Gast schrieb am 27.06.2020:

Moin zusammen,

Mich hat es gerade getroffen.
80 k Gehalt während der Kurzarbeit.

Rechtsschutz meinte nicht gerechtfertigt, da auch keine wesentlich Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens möglich wäre. Kurzarbeit und dann wäre nur noch Insolvenz ein Grund.

Möchte jetzt klagen da Abfindung auch ein Witz ist. Rechtsanwalt meinte ca. 1,5 Gehälter bei der Situation, da zwei Jahre betriebszugehörigkeit.

Frage: ist leider stark vernetzt die Firma und daher mache ich mir etwas Sorge um meine Reputation. Die Frage wäre wie vorgehen?

Klagen muss ich wegen Arbeitsamt sonst bin ich gesperrt, wenn ich die Kündigung annehme.

Wer hat Erfahrungen damit?

was ist das für ein zusammengewürfelter Quatsch? Seit wann ist man gesperrt beim Arbeitsamt, wenn man einseitig von der Firma gekündigt wird.

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

WiWi Gast schrieb am 27.06.2020:

Moin zusammen,

Mich hat es gerade getroffen.
80 k Gehalt während der Kurzarbeit.

Rechtsschutz meinte nicht gerechtfertigt, da auch keine wesentlich Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation des Unternehmens möglich wäre. Kurzarbeit und dann wäre nur noch Insolvenz ein Grund.

Möchte jetzt klagen da Abfindung auch ein Witz ist. Rechtsanwalt meinte ca. 1,5 Gehälter bei der Situation, da zwei Jahre betriebszugehörigkeit

Also du hast während der Kurzarbeit 80k verdient?
Dein Rechtsanwalt meint vermutlich, dass die Kündigung nicht gerechtfertigt ist?

Sry, finde deinen Post teilweise sehr unverständlich.

Frage: ist leider stark vernetzt die Firma und daher mache ich mir etwas Sorge um meine >Reputation. Die Frage wäre wie vorgehen?

Ich habe den Eindruck die Reputation wird oft überschätzt. Als ob sich Firmen dauerhaft austauschen über einen Sachbearbeiter bzw. vllt auch Teamleiter. Vorallem in deinem Fall wäre eine Kündigungsschutzklage definitiv angebracht. Gab es überhaupt einen Sozialplan?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

WiWi Gast schrieb am 27.06.2020:

Moin zusammen,

Mich hat es gerade getroffen.
80 k Gehalt während der Kurzarbeit.

Du Ärmster, hoffe du überlebst diese Krise

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Top Anwalt, klagen, kein Vergleich auch wenn der Richter kein Bock auf Urteilschreiben hat, dann bist du wieder drin und hast dir Respekt verschafft und jetzt Freizeit (aus Erfahrung).

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Mein Beileid.

Hast du schon das Gespräch zum BR gesucht, wie die dazu stehen? Wie groß ist denn die Firma?

Fang auf jeden Fall schon mal an Bewerbungen zu schreiben, egal wie das rechtlich zu sehen ist.

Ansonsten würde ich mich voll und ganz auf Empfehlungen des RA verlassen.

PS: meinst du mit 80K dein Jahresgehalt, oder dein Gehalt während der letzten 4-6 Monate? Und bezog sich die 1,5 auf das Jahresgehalt oder das Monatsgehalt?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

TE: Musste vorhin schnelle gehen.
An die Hater: wenn es euch trifft jammert nicht rum.
Gehalt: vor Kurzarbeit , dafür aber auch 2200 Std. letztes Jahr gearbeitet und ziele um 50 % überfüllt. Also lasst es und geht selber ma so malochen. Mache ich auch nur um meiner familie mal was zu bieten.

Wie haben leider keinen BR.

Muss jetzt klagen, sonst ist die Kündigung wirksam. 3 Wochen Frist.

Sperre beim Arbeitsamt droht immer, wenn man nicht gegen die Kündigung vorgeht auch bei Aufhebungsvertrag mit abfindung.

Ja werde die Krise überleben, aber die paar rücklagen sind dann weg.

An die Hater: spart euch diese sinnfreien Kommentare. Ich habe genauso wie alle anderen den schweren Weg durch. Komme aus sehr einfachen Verhältnissen!

Die abfindung bezieht sich auf das normale brutto ohne benefits. Daher eh schon unrechtmäßig.

Möchte einfach keinen Stress, den habe ich jetzt.

Möchte gar nicht mehr zurück, aber wegen den Kollegen schon. Firma ist mir egal, aber so nette Kollegen findet man sehr selten. Traurig wenn man Initaive zeigt und das Unternehmen voran bringen will und dann eine auf den Deckel kriegt.

Wer hat Erfahrung mit abfindungsberechnungen... aus der Praxis?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Bei 2 Jahren Zugehörigkeit 1,5 Jahresgehälter Abfindung? Wo kann ich unterschreiben?

WiWi Gast schrieb am 27.06.2020:

Mein Beileid.

Hast du schon das Gespräch zum BR gesucht, wie die dazu stehen? Wie groß ist denn die Firma?

Fang auf jeden Fall schon mal an Bewerbungen zu schreiben, egal wie das rechtlich zu sehen ist.

Ansonsten würde ich mich voll und ganz auf Empfehlungen des RA verlassen.

PS: meinst du mit 80K dein Jahresgehalt, oder dein Gehalt während der letzten 4-6 Monate? Und bezog sich die 1,5 auf das Jahresgehalt oder das Monatsgehalt?

antworten
ExBerater

Kündigung während Kurzarbeit

Hä?

Also ich nehme an du hast 80k im Jahr verdient.
Kündigen während Kurzarbeit ist meines Wissens nach nicht möglich da damit die Firma ggf das Recht auf Kurzarbeitgeld verliert.
Soweit ich weiss (und ich habe das als GF selbst gerade durchgemacht) könnte das nur sein wenn du in der Probezeit warst. Dann wäre aber die Abfindung sehr üppig.

Abfindung: 0.5 bis 1 Monatsgehälter pro Jahr Betriebszugehörigkeit sind normal. 1.5 wären viel falls du das meinst.

Arbeitsamt: du verlierst ggf das Recht auf ALG wenn du einen Aufhebungsvertrag annimmst. Hat man dir das angeboten? Dann wäre es aber keine Kündigung.

Meine Herren..

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

So ab jetzt wird es unangenehm. Anwältin feuert raus, aber nicht in meinem Sinne. Muss mit ihr nochmal ins Gebet gehen.

Eins habe ich schon gelernt. Schikane wird es dann umsonst geben.

Jetzt was Neues suchen ist gerade absoluter Bullshit. Soviel Fakeanzeigen habe ich noch nie gesehen.

Wo seht ihr den größten Bedarf in Zukunft?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

WiWi Gast schrieb am 01.07.2020:

So ab jetzt wird es unangenehm. Anwältin feuert raus, aber nicht in meinem Sinne. Muss mit ihr nochmal ins Gebet gehen.

Eins habe ich schon gelernt. Schikane wird es dann umsonst geben.

Jetzt was Neues suchen ist gerade absoluter Bullshit. Soviel Fakeanzeigen habe ich noch nie gesehen.

Wo seht ihr den größten Bedarf in Zukunft?

In der Altenpflege.

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

WiWi Gast schrieb am 01.07.2020:

So ab jetzt wird es unangenehm. Anwältin feuert raus, aber nicht in meinem Sinne. Muss mit ihr nochmal ins Gebet gehen.

Eins habe ich schon gelernt. Schikane wird es dann umsonst geben.

Jetzt was Neues suchen ist gerade absoluter Bullshit. Soviel Fakeanzeigen habe ich noch nie gesehen.

Wo seht ihr den größten Bedarf in Zukunft?

In der Altenpflege.

Bekannt dann eher guk (Gesundheits- und Krankenpflege) meine Schwester arbeitet da.

antworten
bwlnothx

Kündigung während Kurzarbeit

Also bei diesem unsympathischen Schreibstil will man eigentlich gar keine Hilfe geben.
Ich mach es aber dennoch:
1,5 Brutto Gehälter Abfindung bei 2 Jahren BE ist absolut in Ordnung.
Bei Kündigungsschutz ist auch die Betriebsgröße relevant: Sind dort mehr als 10 MA beschäftigt?
Bei betriebsbedingter Kündigung erhält man keine Sperre, auch nicht wenn man eine Abfindung erhalten hat. Das kann sich nur dann ändern, wenn ein Aufhebungsvertrag vereinbart wird. Das ist dann aber formal gesehen keine Kündigung.
Ein Streit in Arbeitssachen kann schnell teuer werden. Ist eine RSV mit Arbeitsrecht vorhanden? Falls nicht, könnte man relativ einfach auch Kündigungsschutzklage beim örtlichen Arbeitsgericht einreichen. Dazu braucht es keinen anwaltlichen Beistand.

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Als Anwalt würde ich -aus Honorargründen- (gerade in Coronazeiten) auch klagen.
In Coronazeiten sind betriebsbedingte Kündigungen durchaus möglich und gut begründbar. Das Kurzarbeitergeld wird nur bis zum Kündigungstag gezahlt. Danach sollte es vollen Lohn geben.

Die Abfindung ist angemessen+x.
Ist der Urlaub genommen oder abgefunden worden?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Wie ist das ausgegangen?

antworten
WiWi Gast

Kündigung während Kurzarbeit

Abfindung erhalten. Zeugnis ok, aber nicht überragend.
Keine Option danach erhalten, da alles entweder unsicher, zu weit weg oder Neustart unmöglich ist.

War in einer Qualifizierung, welche jedoch mehr schlecht als recht war. Nun auf der suche seit mehr als einem Jahr. Bin aktuell in der Produktion.

CV ist lt. Arbeitsamt zerstört und Optionen sind absolut rar/ nicht mehr existent oder einfach unattraktiv.

Für mich hat sich Deutschland mit seinem Fachkräftemangel erledigt, da es ihn defacto nicht gibt. Einzig in Mangelberufen mit einem Mangel an adäquaten Anstellungsbedindungen und Verdienstmöglichkeiten besteht Zukunft.

Empfehlung an alle die es tritt:

  • schließt eine Rechtsschutzversicherung ab
  • trete in die Gewerkschaften ein!!! Hat selbst mein Rechtsanwalt gemeint. Da sind die Hürden und Hemmschwellen höher bei den Arbeitgebern und diese verhandeln dann gesammelt für alle betroffenen!!!
  • Abfindung ab 7. Monate Betriebszugehörigkeit = 1 Jahr mehr inkl. Urlaubsanspruch ab 6. Monate voller Anspruch
  • Zeugnis über Anwalt erstellen lassen. Wissen die potenziellen Arbeitgeber, daher spart euch den stress.
  • Krankmeldung vermeiden - unnötiger Diskussionsbedarf!

Lieber erhoben Hauptes gehen und ggf. sogar eine Abschiedsmail schreiben an alle Kunden! Dann kommt ihr der Sache zuvor!

WiWi Gast schrieb am 26.07.2020:

Wie ist das ausgegangen?

antworten
WiWi Gast

Wie man einen Werdegang ruiniert

Wenn man sich deine Eingaben durchlist wird einem schnell klar warum dein Arbeitgeber dich loswerden wollte. Jede (!) dieser Eingaben dient als Arbeitsprobe und wirft ein Bild auf dich und deinen Arbeitsstil. Arbeitsergebnisse, Emails und andere Kommunikation in ähnlichem Stil benötigt keiner, weder hier im Forum noch auf Arbeit. Man möchte sich nicht ausmalen wie du arbeitest, wenn es nicht um dich und deine berufliche Existenz geht, sondern „nur“ um Routineaufgaben im betrieblichen Alltag.

Die Kündigung hat nichts mit Kurzarbeit zu tun. Ob es arbeitsrechtlich möglich ist, während Kurzarbeit zu kündigen, kann ich nicht beurteilen. Ich bin kein Experte für Arbeitsrecht. Aber die meisten Rechtsprobleme lassen sich auch mit gesundem Menschenverstand und ohne Anwalt lösen, wenn man sich die Zeit nimmt, darüber einfach nur nachzudenken.

Ein Anwalt rät selbstverständlich zur Klage. Diese ist einfach zu führen und wenn das Unternehmen von sich aus Kurzarbeit anordnet um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden auch einfach zu gewinnen. Man kann davon ausgehen, dass dein Arbeitgeber keine Sozialauswahl vorgenommen hat.

In der Regel enden solche Prozesse aber nicht mit einem Urteil, sondern mit einem Vergleich. Du bekommst eine höhere Abfindung, wovon die eine Hälfte beim Finanzamt und die andere Hälfte beim Anwalt landet, und das Unternehmen ist dich endgültig los. Wenn ein Unternehmen jemanden unbedingt loswerden möchte schafft es das auch.

Jetzt steht eine arbeitgeberseitige Kündigung im Lebenslauf, eine vermutlich fachfremde Qualifizierung, ein Abstieg in die Produktion und mehrmonatige Arbeitslosigkeit. Es hat nicht einmal lange gedauert, durch die anwaltliche Unterstützung war es wenig Arbeit, absolut rechtssicher und es hat am Ende auch „nichts“ gekostet (dank Rechtschutzversicherung). Und vermutlich ist durch die Abschiedsmail an die Kunden auch alles restliche Porzellan in der Branche zerschlagen worden.

antworten
WiWi Gast

Wie man einen Werdegang ruiniert

Sehr netter Beitrag und einer dieser überflüssigen die keiner braucht!
Du bist wahrscheinlich Safe im Konzern mit Tarifvertrag und Gewerkschaft/Betriebsrat, da lässt sich sowas sehr leicht argumentieren.

Komm erstmal in die freie Wirtschaft und mach die gleichen Erfahrungen, dann kannst du dir anmaßen ein Urteil abzugeben.

Ich finde es gut was er schreibt und es gibt mal einen Einblick wie es nicht laufen soll!

Hoffe dir blüht nie das selbe.

WiWi Gast schrieb am 20.02.2022:

Wenn man sich deine Eingaben durchlist wird einem schnell klar warum dein Arbeitgeber dich loswerden wollte. Jede (!) dieser Eingaben dient als Arbeitsprobe und wirft ein Bild auf dich und deinen Arbeitsstil. Arbeitsergebnisse, Emails und andere Kommunikation in ähnlichem Stil benötigt keiner, weder hier im Forum noch auf Arbeit. Man möchte sich nicht ausmalen wie du arbeitest, wenn es nicht um dich und deine berufliche Existenz geht, sondern „nur“ um Routineaufgaben im betrieblichen Alltag.

Die Kündigung hat nichts mit Kurzarbeit zu tun. Ob es arbeitsrechtlich möglich ist, während Kurzarbeit zu kündigen, kann ich nicht beurteilen. Ich bin kein Experte für Arbeitsrecht. Aber die meisten Rechtsprobleme lassen sich auch mit gesundem Menschenverstand und ohne Anwalt lösen, wenn man sich die Zeit nimmt, darüber einfach nur nachzudenken.

Ein Anwalt rät selbstverständlich zur Klage. Diese ist einfach zu führen und wenn das Unternehmen von sich aus Kurzarbeit anordnet um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden auch einfach zu gewinnen. Man kann davon ausgehen, dass dein Arbeitgeber keine Sozialauswahl vorgenommen hat.

In der Regel enden solche Prozesse aber nicht mit einem Urteil, sondern mit einem Vergleich. Du bekommst eine höhere Abfindung, wovon die eine Hälfte beim Finanzamt und die andere Hälfte beim Anwalt landet, und das Unternehmen ist dich endgültig los. Wenn ein Unternehmen jemanden unbedingt loswerden möchte schafft es das auch.

Jetzt steht eine arbeitgeberseitige Kündigung im Lebenslauf, eine vermutlich fachfremde Qualifizierung, ein Abstieg in die Produktion und mehrmonatige Arbeitslosigkeit. Es hat nicht einmal lange gedauert, durch die anwaltliche Unterstützung war es wenig Arbeit, absolut rechtssicher und es hat am Ende auch „nichts“ gekostet (dank Rechtschutzversicherung). Und vermutlich ist durch die Abschiedsmail an die Kunden auch alles restliche Porzellan in der Branche zerschlagen worden.

antworten

Artikel zu Kurzarbeit

Neues Arbeit-von-morgen-Gesetz erleichtert Kurzarbeit

Das Reichstagsgebäude des Bundestags in Berlin.

Das neue Arbeit-von-morgen-Gesetz der Bundesregierung erleichtert Kurzarbeit. Der Gesetzentwurf zielt auf die mit dem Coronavirus verbundenen Probleme für Unternehmen ab. So wurden die Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld absenken und die Leistungen erweitern. Auch im Bereich der Leiharbeit wird Kurzarbeit ermöglicht. Zudem stehen der Klimaschutz, die digitale Wirtschaft, sowie die Aus- und Weiterbildungsförderung im Fokus.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Consultingstudie: IT-Berater wechseln am häufigsten ihren Job

Jeder fünfte Mitarbeiter eines Consultingunternehmens mit dem Schwerpunkt Informationstechnologie (IT) verlässt im Jahresverlauf sein Unternehmen. Damit weisen IT-Beratungen die höchste Fluktuationsrate in der Unternehmensberatungsbranche auf.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Sorge um Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand

Für die Deutschen bleibt das Thema Arbeitslosigkeit zwar auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins, aber die Tendenz ist weiter rückläufig. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie „Challenges of Europe“ des GfK Vereins, der die Bürger Europas jährlich nach den dringend zu lösenden Aufgaben in ihrem Land befragt.

Antworten auf Kündigung während Kurzarbeit

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu Kurzarbeit

11 Kommentare

Kurzarbeit

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.03.2020: welche Branche? Aufträge können auch storniert werden. ...

13 Kommentare

Kurzarbeit

WiWi Gast

Ja da stimme ich dir zu. Aber am Ende des Tages überlegt einfach mal bitte, wir subventionieren hier seit einem Jahr ganze Branche ...

Weitere Themen aus Kündigung