DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
KündigungLeidenschaft

Wie finde ich meine Passion?

Autor
Beitrag
Jan123

Wie finde ich meine Passion?

Hi,

ich bin 24, habe ein duales Studium gemacht und arbeite jetzt seit ~2 Jahren bei einem Konzern.

Irgendwie merke ich aber jeden Tag mehr, dass der Büroalltag nichts für mich ist und befinde mich gerade in einer sehr unangenehmen Situation.
Ich weiß nicht genau was ich im Leben will, was meine Ziele sind und auch was ich beruflich will.

Hattet ihr ähnliche Phasen in eurem Leben?
Und wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Jan123 schrieb am 20.01.2020:

Hi,

ich bin 24, habe ein duales Studium gemacht und arbeite jetzt seit ~2 Jahren bei einem Konzern.
Irgendwie merke ich aber jeden Tag mehr, dass der Büroalltag nichts für mich ist und befinde mich gerade in einer sehr unangenehmen Situation.
Ich weiß nicht genau was ich im Leben will, was meine Ziele sind und auch was ich beruflich will.
Hattet ihr ähnliche Phasen in eurem Leben? Und wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Dazu gibt es zahllose Seminare und Lektüren.
Ich würde

  • bei YouTube privat mit einer kleinen Recherche starten
  • und dienstlich beim "Personaler meines Vertrauens" wegen möglicher Seminare anklopfen.

Bei mir gibt es diese "kleinen Sinnkrisen" immer wieder einmal. Ich tausche mich aus, hole mir Feedback, reflektiere, lese...

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Wenn sie dir nicht angeboren wurde, meine ich, dass man Passion nur durch ausprobieren finden kann. Vorstellen kann man sich viel, aber schlauer ist man durch machen. Besuch Workshops, probiere neue Hobbys aus, eine neue Sportart, iss mal was anderes, lese über andere Kulturen, rede mit Menschen, lass dich in Vorträgen inspirieren, mach eine Fortbildung in einem fachfremden Thema, erwerbe Qualifikationen querbeet und schau, was dir liegt und was nicht. Lern ne neue Sprache, wie man Geld anlegt, Kochkurs, egal was, alles kann nützen und überall kann man auf interessante Leute treffen die einen weiterbringen. Manchmal hilft nur ein richtiges Wort.
Überall kann der Schlüssel zu einer Passion liegen.
Hauptsache ist, einfach aus dem Jetzt zu starten, aktiv zu werden.

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Und so traurig es klingt: Ich denke nicht, dass jeder seine Passion findet bzw. überhaupt eine hat.

antworten
Jan123

Wie finde ich meine Passion?

Ich weiß nicht was ich mit meinem Leben anfangen soll...

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Jan123 schrieb am 22.01.2020:

Ich weiß nicht was ich mit meinem Leben anfangen soll...

Dann mach halt was alle so machen: Arbeiten, bisschen Karriere, heiraten, Haus bauen, Kinder kriegen, Rente, sterben

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Das geht vielen so.

Was macht dir Freude und interessiert dich?
Was kannst du gut?

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Mir hat sehr mein Traineeprogramm dabei geholfen, um für mich zu entdecken, was mir am meisten Spaß macht. Konnte durch meine Rotationen und Job-Shadowings diverse Einblicke gewinnen und unterschiedliche Aufgabenbereiche kennenlernen. Bin aktuell in einem coolen Team mit interessanten Aufgaben gelandet und komme gerne auf die Arbeit.

Jan123 schrieb am 20.01.2020:

Hi,

ich bin 24, habe ein duales Studium gemacht und arbeite jetzt seit ~2 Jahren bei einem Konzern.

Irgendwie merke ich aber jeden Tag mehr, dass der Büroalltag nichts für mich ist und befinde mich gerade in einer sehr unangenehmen Situation.
Ich weiß nicht genau was ich im Leben will, was meine Ziele sind und auch was ich beruflich will.

Hattet ihr ähnliche Phasen in eurem Leben?
Und wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Ich behaupte, dass viele BWL, Jura o.ä. studieren, weil das vom Elternhaus erwartet wird, man sich hier das große Geld erhofft, oder der Freundeskreis auch diesen Weg einschlägt. Manche finden sich aber auf Dauer damit überhaupt nicht zurecht und werden schnell unglücklich. Auf 40 Jahre Berufsleben lässt sich das nur schwer durchziehen.

Ein Bekannter von mir hat 1 Jahr nach seinem Einstieg im Controlling alles hingeworfen und ist heute Physiotheraupeut mit eigener Praxis und sehr zufrieden. Der Umstieg war natürlich sehr hart. Nochmal in die Ausbildung, deutlich weniger Gehalt. Inzwischen durch die Selbständigkeit aber ein erträgliches Auskommen und vor allem das Gefühl etwas zu machen, was ihm auch Spass macht.

Vielleicht ist der TE ja auch eher "Praktiker"?

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Im Internet rumhängen und Sachen lesen wie dieses Forum macht mir Freude. Dazu auf Bilderboards rumhängen.

Gut kann ich mich in Themen einarbeiten und mich auf das Wichtige fokussieren, sprich ich konnte ganz gut gute Noten bei Klausuren erreichen.

Passion? Keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Die Passion im Berufsleben ist wie die große Liebe, entweder du findest sie durch Zufall oder nicht. Ansonsten kann es auch eine gute Beziehung sein, ohne dass du vor Freude aus den Latschen kippst. Genauso darfst du auch nicht erwarten, dass jeder Tag extra-fantastisch sein wird, selbst wenn du deine Passion gefunden hast.

Ich arbeite sehr gerne auf meiner jetzigen Stelle (Richtung Controlling), da sie mir in der richtigen Balance alles gibt was ich brauche: Freiheit vs Struktur, Projekte vs Routine, allein vs Team, usw
Das heißt aber nicht, dass es nicht Tage gibt, wo ich keine Lust habe oder mich mal über Leute aufrege. Dabei habe ich keine bestimmte Passion für ein Thema, sondern ich will das was ich mache sehr gut tun. Man kann sein eigenes Glück auf vielen verschiedenen Wegen finden.

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Ich denke nicht, dass eine Leidenschaft etwas ist, das man wirklich finden kann. Erzählungen wie die vom Programmierer, der schon nach den ersten Zeilen Code weiß, dass er sein Leben lang Software entwickeln will, sind meiner Meinung nach einfach nur romantisierte Vorstellungen (Halo-Effekt - der leidenschaftliche SWE denkt, er liebte Programmieren schon immer).

Stattdessen meine ich, dass wir gewisse Hobbies oder Aktivitäten aktiv zu unserer Leidenschaft machen können, wenn tendenziell Interesse und ein bisschen Talent besteht: Je besser man wird und je tiefer man nämlich in die Materie eindringt, desto spannender werden diese auch.

Ich habe beispielsweise in der Schule bereits gute Noten in Physik und Mathematik geschrieben und konnte zumindest für ersteres (zugegebenermaßen sehr oberflächliches!) Interesse aufbringen - ich habe halt gerne YouTube-Videos über den Weltraum geguckt und mich nur auf qualitativer Ebene (also ohne die Mathematik dahinter) mit beispielsweise der Relativitätstheorie befasst. Für andere Bereiche als die Astronomie konnte ich mich kein bisschen begeistern.

Je tiefer ich mich allerdings mit den Themen beschäftigte, desto interessierter wurde ich; die Mathematik fing mir an, Spaß zu machen und heute studiere ich Physik; ich denke, ich kann von mir sagen, dass allgemein NaWi und Technik meine Leidenschaft sind. Dies hat sich aber nicht einfach so ergeben, sondern dadurch, dass ich mich selbst aktiv mit ihren Gebieten auseinandergesetzt habe; ich habe gemerkt, dass ich dabei auch sehr gut bin und habe mich deshalb dazu entschieden, ihr jetzt professionell (durchs Studium) nachzugehen

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Man darf sich nicht nur nach Sicherheit und Geld beruflich ausrichten, dann findet man seine Passion. Habe 4 Semester BWL aus diesen Gründen studiert, obwohl ich und andere meine Stärken immer im Schreiben und dem Politischen gesehen habe/n. Dann abgebrochen, Powi BA genossen und durchgezogen, Erfahrungen im Journalismus während dem Studium gesammelt und jetzt bin ich seit einem Jahr Berater in München bei einer der größten Public Sector PR Agenturen in DACH. Ich verdiene nun mein Geld mit dem Schreiben. Was gibt es geileres?

antworten
WiWi Gast

Wie finde ich meine Passion?

Man muss zwischen den Studieninhalten und den Berufsinhalten unterscheiden. Ich fand VWL und Politik immer geil. Aber nach meinem ersten Praktikum fand ich es einfach nur noch öde, Positionspapiere zu verfassen, damit ein halber Absatz in einem Gesetz um zwei Worte verändert wird.

Jetzt mache ich Projektmanagement. Das macht mir richtig Spaß. Und das Thema ist mir egal.

antworten

Artikel zu Leidenschaft

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Studie: Jeder zweite Deutsche unzufrieden im Job

Jobzufriedenheit Umfrage zum Arbeitsklima

Fast die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit ihrem Job nicht zufrieden. 45 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den nächsten zwölf Monaten den Job wechseln. Der Wunsch nach mehr Gehalt, Abwechslung und Anerkennung geben häufig den Ausschlag.

Rivalität am Arbeitsplatz: Wenn Wettbewerb zu weit geht

Kämpfende Hirsche, die mit ihrern Geweihen aufeinander losgehen.

Eine internationale Monster Umfrage zeigt, dass jeder fünfte Befragte bereits den Job gewechselt hat, um Arbeitsplatzrivalitäten zu entfliehen. Weitere 26 Prozent haben schon eine Kündigung aus diesem Grund in Betracht gezogen.

BDU-Marktstudie: Personalberatung in Deutschland 2013/2014 - Starker Stellenmarkt

Ein Anschluß für Starkstrom mit einer roten Abdeckung sowie 3 blau abgedeckte Stromdosen.

Der Branchenumsatz der Personalberatung in Deutschland stieg 2013 verhalten um 3,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Die Top-Manager identifizieren sich immer weniger mit ihren Unternehmen. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie „Personalberatung in Deutschland 2012/2013“ vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Arbeitslosigkeit belastet auch Psyche des Partners stark

Ein 30 Meter hoher Werbescreen in London warnt davor, dass 3 Millionen UK Jobs vom Handel mit der EU abhängen und durch den Brexit in Gefahr sind.

Die Gesundheitskosten einer Arbeitslosigkeit werden unterschätzt. Eine Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, dass die Psyche beider Partner in nahezu gleichem Maße leidet, wenn einer der beiden Lebensgefährten arbeitslos wird.

Wenig Zufriedenheit an deutschen Arbeitsplätzen

Ein Raum mit mehreren Tischen auf denen Computer, Tastaturen und Bildschirme stehen.

Deutsche Arbeitnehmer sind im Vergleich weniger glücklich mit dem Job. Insbesondere die jüngeren Arbeitnehmer zeigten sich überraschend unzufrieden. Das sind die Ergebnisse einer globalen GfK-Umfrage im Auftrag von Monster.

Jeder siebte mit Jobwechsel in diesem Jahr

Ein grünes Schild mit einem weißen, rennenden Männchen und einem Pfeil nach links mit der Bedeutung eines Notausganges.

In diesem Jahr heuert jeder siebte Deutsche bei einem neuen Arbeitgeber an. Damit liegt Deutschland unter dem europäischen Durchschnitt von 18,3 Prozent. Das geht aus einer weltweiten Studie der internationalen Unternehmensberatung Hay Group hervor.

Sorge um Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand

Für die Deutschen bleibt das Thema Arbeitslosigkeit zwar auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins, aber die Tendenz ist weiter rückläufig. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie „Challenges of Europe“ des GfK Vereins, der die Bürger Europas jährlich nach den dringend zu lösenden Aufgaben in ihrem Land befragt.

Umziehen für den Job: Jeder vierte Deutsche hat's gemacht

Jeder vierte Deutsche ist allein aus beruflichen Gründen schon mindestens einmal umgezogen. Viele von ihnen mehrfach und ein kleiner Teil sogar ins Ausland. Dies zeigt eine repräsentative Infas-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Gute Chancen, im Job zu bleiben - gesunkene Chancen, Arbeit zu finden

Nach einer aktuellen Umfrage befürchtet mehr als jeder zweite Bundesbürger, seinen Job zu verlieren. Hingegen ist für die meisten Menschen das Risiko, arbeitslos zu werden, verhältnismäßig niedrig und daran hat sich in letzter Zeit nichts geändert. Allerdings haben sich die Chancen, aus Arbeitslosigkeit in Beschäftigung zu kommen, in den letzten Monaten etwas verschlechtert.

Antworten auf Wie finde ich meine Passion?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Leidenschaft

Weitere Themen aus Kündigung