DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
KündigungZeitarbeit

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Hallo. Ich habe im Januar bei einer ZF angefangen, da ich keine andere Option hatte. Probezeit ist bis 01.07.20. Wurde direkt zu einer angenehmen Firma vermittelt.
Nun war ich im Januar leider bereits eine Woche krank. Meine zuständ. Personalerin meckerte bereits sehr. Nun bin ich gestern von der Arbeit nach Hause geschickt worden, da ich sehr erkältet bin, Kopfschmerzen usw. Chef meinte, ich soll mich krankschreiben und auskurieren.

Habe gestern noch bei der ZF angerufen. Die Personalerin lachte nur laut und sagte, ich könne die Krankschreibung zerreißen. Ich war schon mal krank und kann nicht krank machen, wann ich will. Zudem müsse sie auch viel arbeiten und ist nicht krank (total absurdes Argument). Sie werde mir, solange ich meine daheim zu bleiben, meine Überstunden streichen und ggf. negative aufbauen. Falls ich die Krankschreibung doch einreiche, wäre das mit meiner Kündigung gleichzusetzen.

Nun, ich weiss nicht was ich tun soll. Am liebsten kündigen, aber in der aktuellen Zeit schwer, etwas neues zu finden mit knapp 50 und im Büro. Wie geht man am Besten mit solchen Personalern um?

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Krank heißt krank. D.h. krankschreibung einreichen und bei Kündigung dagegen klagen.
Auch in der Probezeit darf wegen Krankheit nicht gekündigt werden. Die Aussagen der Personalerin würde ich im Gedächtnisprotokoll festhalten. Ihre Aussage schriftlich zu haben wäre natürlich günstiger.

Ansonsten gibt es genügen andere Zeitarbeitsfirmen die Leute suchen.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2020:

Hallo. Ich habe im Januar bei einer ZF angefangen, da ich keine andere Option hatte. Probezeit ist bis 01.07.20. Wurde direkt zu einer angenehmen Firma vermittelt.
Nun war ich im Januar leider bereits eine Woche krank. Meine zuständ. Personalerin meckerte bereits sehr. Nun bin ich gestern von der Arbeit nach Hause geschickt worden, da ich sehr
erkältet bin, Kopfschmerzen usw. Chef meinte, ich soll mich krankschreiben und auskurieren.

Habe gestern noch bei der ZF angerufen. Die Personalerin lachte nur laut und sagte, ich könne die Krankschreibung zerreißen. Ich war schon mal krank und kann nicht krank machen, wann ich will. Zudem müsse sie auch viel arbeiten und ist nicht krank (total absurdes Argument). Sie werde mir, solange ich meine daheim zu bleiben, meine Überstunden streichen und ggf. negative aufbauen. Falls ich die Krankschreibung doch einreiche, wäre das mit meiner Kündigung gleichzusetzen.

Nun, ich weiss nicht was ich tun soll. Am liebsten kündigen, aber in der aktuellen Zeit schwer, etwas neues zu finden mit knapp 50 und im Büro. Wie geht man am Besten mit solchen Personalern um?

Warten bis deine Probezeit vorbei ist. Und dann drauf Schei**en was die sagt, einfach einen Zeigen suchen alles dokumentieren und wenn sie ernst macht verklagen.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Januar ist halt auch 5 Monate her .... finde 2 bis 3 Wochen Krankheit im Jahr nichts
aber bringt dich ja auch nicht weiter .... kannst du vielleicht morgen zur Arbeit gehen und wenn der Chef dich wieder nach Hause schicken will sagen, dass du eben dringend von der personalfirma gebeten wurdest zu überlegen ob du wirklich arbeitsunfähig bist oder es nur ein Irrtum war

idealerweise übers Wochenende auskurieren und irgendwie die Probezeit bis 1.7 überstehen

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Eine Krankmeldung einreichen und dann ist die Sache gegessen. Die dürfen dir keine Stunden streichen.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Das ist doch ganz normal bei Zeitarbeitsfirmen. Ich habe noch nie gehört, dass es eine Zeitarbeitfirma gibt, die das nicht so macht. Du kannst eher froh sein, dass Du nicht gleich die Kündigung erhalten hast.

Aber rechtlich gesehen darf die Zeitarbeitsfirma das natürlich nicht machen. Wenn die Probearbeitszeit aber bis zum 01.07.2020 geht, dann kannst Du heute die Krankmeldung einreichen, weil die Zeitarbeitsfirma Dir nicht mehr innerhalb der Probezeit kündigen kann wegen der Kündigungsfrist von 2 Wochen. Aber die bin mir sicher, dass Du trotzdem die Kündigung bekommen wirst. Dann musst Du halt klagen.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma? (Alles?)

Anonym bei Aussichtsbehörden. Namentlich geht nicht weil es zuoft durchgestrichen wird. Beschwerden beim Staat hilft aber wenig wie man jetzt in der Fleischindustrie sieht. Wenn du mehr Infos hast und das System ist, dann auch gezielt Öffentlichkeit einbinden.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Naja auch wenn ich das selbst völlig daneben finde, sitzt der Personaler aktuell wahrscheinlich am längeren Hebel. Ich sehe da nicht viele Möglichkeiten:

  1. Wieder zur Arbeit gehen --> kommt wahrscheinlich nicht gut an, wenn du schon nach Hause geschickt wurdest und dich auskurieren sollst.

  2. Den Krankenschein einreichen --> vielleicht wird Sie die nicht feuern, falls doch hast du schlechte Karten (Probezeit)

  3. Zuhause bleiben und Überstunden abbauen --> klingt für mich nach der einzigen wirklichen Möglichkeit. Jetzt am Wochenende einfach so viel schonen wie möglich evtl geht es ja Montag schon wieder. Wenn die Probezeit Ende des Monats um ist, kannst du es danach anders machen.
antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2020:

Das ist doch ganz normal bei Zeitarbeitsfirmen. Ich habe noch nie gehört, dass es eine Zeitarbeitfirma gibt, die das nicht so macht. Du kannst eher froh sein, dass Du nicht gleich die Kündigung erhalten hast.

Aber rechtlich gesehen darf die Zeitarbeitsfirma das natürlich nicht machen. Wenn die Probearbeitszeit aber bis zum 01.07.2020 geht, dann kannst Du heute die Krankmeldung einreichen, weil die Zeitarbeitsfirma Dir nicht mehr innerhalb der Probezeit kündigen kann wegen der Kündigungsfrist von 2 Wochen. Aber die bin mir sicher, dass Du trotzdem die Kündigung bekommen wirst. Dann musst Du halt klagen.

Achtung die Aussage ist falsch!
Bis zum 30.06.2020 23:59:59 Uhr greift das Kündigungsschutzgesetz nicht. Das heißt sie können dich am 30.06. noch kündigen mit der 2-Wochen Frist.
Ich würde an deiner Stelle krank zur Arbeit gehen. Ansonsten bietest du dem Arbeitgeber unnötige Angriffsfläche. Nach der Probezeit würde ich auch zu Hause bleiben, aber innerhalb der Probezeit nichts riskieren.
Ich würde an deiner Stelle auch nicht sofort kündigen, weil der aktuelle Arbeitsmarkt momentan sehr schwierig ist. Such stattdessen während der aktuellen Stelle nach neuen Angeboten.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Sprich mit der Fa. in welche du entliehen wurdest und sage denen was vorgefallen ist. Wenn sie zufrieden mit deiner Arbeit sind, soll dir dein dortiger Chef einen DL empfehlen, diesen beauftragen und deinem jetzigen kündigen und drohen ihn komplett zu sperren und du wechselst dann zum anderen DL.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

WiWi Gast schrieb am 19.06.2020:

Krank heißt krank. D.h. krankschreibung einreichen und bei Kündigung dagegen klagen.
Auch in der Probezeit darf wegen Krankheit nicht gekündigt werden. Die Aussagen der Personalerin würde ich im Gedächtnisprotokoll festhalten. Ihre Aussage schriftlich zu haben wäre natürlich günstiger.

Ansonsten gibt es genügen andere Zeitarbeitsfirmen die Leute suchen.

Sowas bringt in den ersten 6 Monaten leider nichts.
Da sitzt die Personalerin am längeren Hebel...leider.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Viel Spaß dabei die Firma auf Basis eines Gedächtnisprotokolls zu verklagen. Wenn die Kündigung einfach zwei Wochen nachdem du wieder gesund bist kommt und die schlau genug sind da keinen Grund zu schreiben wird das nichts.

Außerdem muss beim Arbeitsgericht die erste Instanz selber im Vorschuss gezahlt werden, die 2-3 TEUR musst du auch erstmal rumliegen haben.

Auch wenn es bitter ist würde ich die negativen Überstunden nehmen und mich ggbf. danach nach etwas neuem umsehen. Aktuell ist es wirklich schwer etwas neues zu finden und mit Stolz kann man weder Miete noch Auto bezahlen.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Das habe ich auch mal gemacht als ich Extern war. Mein Dienstleister wollte mir völlig unrechtmäßig die Hälfte meiner Überstunden verfallen lassen. Mein Vorgesetzter in dem Unternehmen wo ich entliehen war, hat mir dann geraten dass ich meine Stelle einfach zu einem anderen Dienstleister mitnehmen kann. Für ihn wäre es kein großer Aufwand das neu anzufordern. Habe mir dann selbst einen neuen Dienstleister gesucht und konnte, da ich die Stelle ja schon mitgebracht habe und mein neuer Dienstleister somit keinen Aufwand mit mir hatte, einem kleinen Bonus von 3% aushandeln, welchen ich jeden Monat auf mein normales Gehalt bekommen habe. Ich kenne jetzt nicht die Voraussetzungen für diesen Move aber ich fand das damals super nett vom meinem Chef. Der hat sich bei soviel Dreistigkeit auch nur an den Kopf gefasst. 8 Monate später hat er mich dann auch intern übernommen :)

WiWi Gast schrieb am 19.06.2020:

Sprich mit der Fa. in welche du entliehen wurdest und sage denen was vorgefallen ist. Wenn sie zufrieden mit deiner Arbeit sind, soll dir dein dortiger Chef einen DL empfehlen, diesen beauftragen und deinem jetzigen kündigen und drohen ihn komplett zu sperren und du wechselst dann zum anderen DL.

antworten
WiWi Gast

Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Haha die Leiharbeitsbude ist ja geil.
Grund genug, warum ich für so Arschl*cher nie arbeiten würde.
Würde schön 4 Wochen krank machen und nicht ans Telefon gehen.
Danach schön anrufen und fragen, ob sie stinkig sind und du gerne einen Aufhebungsvetrag mit dicker Abfindung unterschreibst. Wenn sie das nicht machen, nochmal 4 Wochen krank usw. ^^

antworten

Artikel zu Zeitarbeit

Jeder zweite Job in der Zeitarbeit ist zusätzlich

Der Ausschnitt von einem Wecker.

In den letzten zwei Jahrzehnten ist der Anteil der Leiharbeitnehmer an den Erwerbstätigen beständig gestiegen. Waren es im Jahr 1991 noch etwa 0,4 Prozent aller Erwerbstätigen, betrug der Anteil im Jahr 2011 bereits beinahe 2,2 Prozent und rund 880.000 Leiharbeitnehmer.

Beschäftigungszuwachs 2010 zu großen Teilen von Zeitarbeit getragen

Eine Lichterkette mit kleinen Lämpchen hängt in mehreren Schnüren von der Decke herab.

Die Zahl der atypisch Beschäftigten stieg im Jahr 2010 auf 7,84 Millionen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, erhöhte sie sich nach Ergebnissen des Mikrozensus gegenüber 2009 um 243 000 Personen.

Broschüre »Aktuelle Entwicklungen in der Zeitarbeit 2009«

Die Broschüre der Bundesagentur für Arbeit informiert über aktuelle Entwicklungen bei der Zeitarbeit im Jahr 2009. Sie umfasst 20 Seiten.

Neue Beschäftigungsformen prägen Arbeitsmarktentwicklung

Ein Neubau mit Gerüst und Kränen und einem Vogelschwarm, der darüber hinweg fliegt.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) im Rahmen eines Pressegesprächs in Frankfurt am Main mitteilte, hat die Zunahme neuer Beschäftigungsformen die Beschäftigungsentwicklung der vergangenen zehn Jahre in Deutschland maßgeblich geprägt.

Zeitarbeit boomt - Rekordwert von fast 600.000 Zeitarbeitern in 2006

Teure Armbanduhr auf einem Nachtschränkchen.

Der Konjunkturaufschwung 2006 hat zu einem neuen Boom in der Zeitarbeit geführt. Am Stichtag 30.06.2006 waren 598.284 Menschen (+ 32%) nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz beschäftigt.

Zeitarbeit boomt

IAB-Studie: Arbeitslose erhalten häufiger die Gelegenheit zu einer Erwerbstätigkeit in der Zeitarbeitsbranche. Die Zeitarbeitsbranche expandiert seit Jahren mit hohen Wachstumsraten.

Die Top 15 der Zeitarbeitsunternehmen 2006

Der Ausschnitt von einem Wecker.

Die größten Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland überflügeln mit durchschnittlich 22 Prozent Wachstum deutlich den Gesamtmarkt. Hochqualifizierte Aufgaben in Bereichen wie Finanzen oder Ingenieurleistungen werden zur großen Chance.

Zeitarbeit im ersten Halbjahr 2005 weiter gestiegen

Ein Arm mit einer Uhr und einer zweiten Hand, die die Zeit verstellt.

Nach den kürzlich veröffentlichten Angaben der Bundesagentur für Arbeit zum Stichtag 30.06.2005 stieg die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten in Unternehmen, die ausschließlich oder überwiegend Zeitarbeit betreiben, um 14,3 Prozent auf 343.053 im 1. Halbjahr 2005.

Gemischte Bilanz der Arbeitsmarktreformen

Die Flexibilisierung der Arbeitnehmerüberlassung wird durchweg positiv aufgenommen, die Minijob-Reform hat zu einem deutlichen Anstieg der geringfügigen Beschäftigung geführt. Midijobs werden weniger stark genutzt.

Jobwechsel ist häufigster Grund für Gehaltserhöhungen

Gehaltserhöhung: Ein Junger man im Sprung symolisiert einen Jobwechsel mit Gehaltssprung

Eine hohe Firmentreue sorgt nicht für ein Lohnplus. Bei jedem dritten Deutschen war der Grund für die letzte Gehaltssteigerung ein Jobwechsel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie mit 1.000 Arbeitnehmern des Personaldienstleisters Robert Half.

Abfindung für eigene Kündigung steigert Mitarbeiterzufriedenheit

Ein Schild mit der Aufschrift "Exit - Thank you for Visiting" symbolisiert das Thema der Abfindung für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Der Ansatz klingt zunächst unlogisch: Amazon gibt seinen Mitarbeitern in den USA die Möglichkeit, zu kündigen und dabei noch bis zu 5.000 Dollar Abfindung zu kassieren. Die einzige Bedingung: Sie dürfen sich nicht noch einmal dort bewerben. Warum der Konzern das anbietet und wieso das sinnvoll sein kann, kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half.

Headhunter of the Year Award 2017 – Die Besten der Besten

Gewinner Foto Headhunter of the Year 2017

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2017 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Candidate Experience und Client Experience sowie im Executive Search für "Boutiques & Local Players" und "Large Players & Holdings". Die Headhunter des Jahres sind: Geneva Consulting & Management Group GmbH, SELECTEAM Deutschland GmbH, Sapplier GmbH, Pentagon AG; Passion for People GmbH.

Headhunter of the Year 2016 – die Gewinner sind gekürt

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

Der „Headhunter oft the Year“-Award 2016 ist vergeben. Der Preis wurde verliehen in den Kategorien Best Newcomer, Recruiting Innovation, Best eBrand, Candidate Experience und Executive Search. Die Headhunter des Jahres sind: Pape Consulting Group AG, Dr. Terhalle & Nagel Personalberatung GmbH, MANNROTH GmbH & Co. KG, Dwight Cribb Personalberatung GmbH, Pentagon AG.

Headhunter of the Year 2016 – Nominierte stehen fest

Bildmaterial zum Headhunter of the Year-Award 2016

32 nominierte Unternehmen aus der Personalberatungsbranche haben es in die Endauswahl geschafft und hoffen am 2. Juni auf den Preis „Headhunter of the Year 2016“. Der Preis „Headhunter of the Year“ wird in den Kategorien Candidate Experience, Executive Search, Recruiting Innovation, Best eBrand und Best Newcomer vom Karrieredienst Experteer vergeben. Insgesamt haben sich 88 Unternehmen beworben.

Personalberatung in Deutschland 2014/2015 - Führungskräfte mit IT-Know-how heiß begehrt

Ein Arbeitsplatz mit Laptop, einer Kaffeetasse, zwei Stiften und zerknüllten Zetteln.

Der Branchenumsatz der Personalberatung stieg in Deutschland im Jahr 2014 um 5,7 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Prognose für 2015 liegt bei 6,2 Prozent. Heiß begehrt sind Fach- und Führungskräfte mit Know-how in Digitaler Transformation. Jobsuchmaschinen, Expertenplattformen und Social-Media-Kanälen wie Xing oder Linkedin verändern die Branche.

Antworten auf Was darf meine Zeitarbeitsfirma?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu Zeitarbeit

Weitere Themen aus Kündigung