DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lern- & Prüfungs-TippsLerngruppe

Gruppenarbeit im Studium: Diese Tools optimieren den Workflow

Gruppenarbeiten im Studium können mühsam sein: Oft scheitern die Treffen schon daran, einen gemeinsamen Termin für die Projektabsprachen zu finden. Vollgestopfte Stundenpläne, nebenher der Job oder private Verpflichtungen machen die Terminplanung schwierig. Schließlich arbeitet jeder vor sich hin, ohne Absprachen mit den Kommilitonen zu treffen. Die eigentliche Präsentation oder Seminararbeit endet im Chaos. Doch in Zeiten einer vernetzten Welt gibt es nützliche Tools und Web-Apps, mit denen sich große Teile der Arbeit auch ohne stundenlanges Zusammensitzen in der Bibliothek erledigen lassen.

Gruppenarbeit: Ein Tisch an dem Personen sitzen und an ihren Computern arbeiten.

Cloud-Speicher: Arbeitsmaterialien teilen
Cloud-Speicher wie Dropbox bieten einen riesigen Vorteil: Das Hin- und Herschleppen von USB-Sticks oder das Verschicken von Dateien per E-Mail ist dank der Cloud-Technologie obsolet geworden. Im Rahmen einer Projektarbeit können alle Beteiligten ihre Arbeitsmaterialien in der Cloud hinterlegen und Informationen, Rechercheergebnisse oder Mitschriften teilen. Das kann schnell das ein oder andere Treffen in der Uni oder der Bibliothek einsparen. Allerdings sorgt immer wieder das Thema Datenschutz und Datensicherheit für Aufsehen. Vom Teilen sensibler personenbezogener Daten wird daher abgeraten. Wenn möglich sollte darauf geachtet werden, dass die Server des gewählten Anbieters in Deutschland liegen und somit an das strenge deutsche Datenschutzrecht gebunden sind. Da neben dem Branchenprimus Dropbox auch andere Anbieter interessante Features und teilweise sogar deutsche Serverstandorte zu bieten haben, könnte auch ein Blick auf die zahlreichen Alternativen im Netz für einige Projekte lohnenswert sein.

Projektarbeit - Arbeitsmaterialien in der Cloud

Online-Büro-Software: Dateien gemeinsam bearbeiten
Arbeitsteilung leichtgemacht: Mit Office-Anwendungen, die sich online via Browser oder App bedienen lassen, können alle Projektbeteiligten direkt an der Präsentation arbeiten, Daten oder Umfrageergebnisse in die gemeinsame Excel-Tabelle einpflegen oder neu erarbeitete Kapitel zu einer Seminararbeit hinzufügen – und das in Echtzeit. Von Microsoft selbst gibt es alle wichtigen Office-Anwendungen wie Word, Power Point oder Excel als browserbasierte Web-App. Die Konkurrenz von Google bietet ebenfalls ein umfangreiches Office-App-Paket, das auf Android-Geräten in der Regel sogar vorinstalliert ist. Der Vorteil: Viele Projektbeteiligte dürften bereits über die Software und einen entsprechenden Zugang verfügen. So kann schnell losgelegt werden und selbst Last-Minute-Referate lassen sich noch am Abend gemeinsam bearbeiten.

Videotelefonie und Chats: In Kontakt bleiben
Absprachen in Gruppenarbeiten sind wichtig, persönliche Treffen aber nicht immer realisierbar: Viele Studierende sind am Wochenende bei den Eltern oder dem Partner beziehungsweise der Partnerin, andere haben vielleicht schon Kindern und können nicht immer aus dem Haus. Abhilfe schafft die Videotelefonie: Dank Skype und Co. können Meetings einfach digital abgehalten werden. Auch größere Gruppengespräche sind problemlos möglich. Die Funktionen, parallel über das Programm zu chatten, Screenshots oder Dateien zu verschicken, können bei der Projektarbeit ebenfalls sehr hilfreich sein. So können beispielsweise Skizzen, Tabellen oder Grafiken schnell verteilt werden, ohne dass dafür die Anwendung gewechselt werden muss.

Fazit
Wenn gleich zu Semesterbeginn die Weichen für eine gemeinsame digitale Arbeitsumgebung gestellt werden, profitiert das gesamte Team während der Projektarbeit von schnellen Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und einer gemeinsamen Ablage für alle erarbeiteten Informationen. Das spart Zeit, Nerven und minimiert für jeden die Arbeit. Wenn beispielsweise Rechercheergebnisse oder Scans sofort in der Cloud abgelegt werden, brauchen sich die Teammitglieder die Arbeit nicht doppelt machen. Letztlich wirkt sich eine sauber in Teamwork ausgearbeitete Projekt-Präsentation oder Seminararbeit auch positiv auf die Noten aller Beteiligten aus.

Im Forum zu Lerngruppe

5 Kommentare

GMAT-Lernpartner

Wiwi_Gast_

TE hier: Werde ab Oktober zur Vorbereitung in München sein.

3 Kommentare

GMAT Discord / Telegram Gruppe?

WiWi Gast

Gibt es, heißt "Gmat Club" hat alle notwendigen Resourcen die man braucht und ist sicher sinnvoller als eine 5 Mann Telegramm gruppe

4 Kommentare

Uni mit kleinen Lerngruppen?

WiWi Gast

Maastricht

24 Kommentare

Unzuverlässige Kommilitonen

WiWi Gast

ich geb den Gruppenmitgliedern ne Deadline bis wann sie ihren Scheiß auf die Reihe kriegen sollen und tret denen ordentlich in den Arsch, aber wenn sie halt bis zur Deadline trotzdem nix machen, dann ...

1 Kommentare

Grundsicherung: Buch & These über bedingungsloses Grundeinkommen

Blindhands

Hallo, Ich muss ein Essay über das Thema bedingungsloses Grundeinkommen schreiben. Nun habe ich etliche Artikel gelesen und trotzdessen weiß ich nicht, worüber genau. Könnt ihr mir eventuell Denkan ...

1 Kommentare

Motivationstief im Master

WiWi Gast

Huhu! Ich habe eigentlich immer neben meinem Studium gearbeitet. Meistens jedoch so circa 10 Stunden die Woche und oftmals waren die Aufgaben zwar "Studiengangrelevant", aber nicht wirklich herausf ...

7 Kommentare

Erfahrungen mit Takehome-Klausuren?

WiWi Gast

Na toll, jetzt hab ich echt angst, dass ich mir den Master damit versaue..

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Lerngruppe

Auf dem Schild vor einem Bücherregal steht das Wort "Nachhilfe".

Nachhilfe für Mathe & Co im Studium - so kann ein privater Nachhilfelehrer helfen

Nicht nur in der Schule, sondern auch im Studium kann es zu Problemen kommen. In manchen Fächern sind die Inhalte so komplex und neu, dass mancher einfach überhaupt nicht nachvollziehen kann, worum es eigentlich geht. Wenn jemand nicht versteht, was der Lehrer von einem erwartet und dieser die Lerninhalte nicht richtig erklären kann, kommt schnell Verzweiflung auf und die Motivation zum Lernen sinkt. Um den Anschluss nicht zu verpassen, sollte das, was nicht verstanden wurde, so schnell wie möglich nachgeholt werden. Dazu kann Nachhilfe in Anspruch genommen werden.

Weiteres zum Thema Lern- & Prüfungs-Tipps

Cover Handbuch Studienerfolg

E-Book: Handbuch Studienerfolg

Von 100 Studierenden verlassen 28 ihre Hochschule ohne Abschluss. Wie können Hochschulen Studierende erfolgreich zum Abschluss führen? Das Handbuch Studienerfolg, das der Stifterverband heute veröffentlicht, stellt Konzepte vor, wie dies gelingen kann.

Cover HIS Studie Orte des Selbststudiums

HIS-Studie zum Selbststudium - Wo lernen Studierende

Wie Studierende ihr Selbststudium zeitlich und räumlich organisieren und welche Rolle die Hochschule als Lernort spielt, ist empirisch bisher wenig erforscht. Eine neue Studie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF) liefert auf der Grundlage einer Befragung von Studierenden erstmals belastbare Erkenntnisse.

Ein Notizbuch mit einem Kugelschreiber.

Freeware: Mindmapping-, Präsentations- und Notiz-Tool

YouMinds Composer ist eine für Privatanwender kostenlose Mindmapping-, Präsentations- und Notiz-Software, mit der sich Informationen per Knopfdruck direkt in Diagramme oder Präsentationen umwandeln lassen.

Ein Oberkörper aus Plastik mit geöffnetem Inneren als medizinisches Anschauungsmaterial.

Freeware: »SciPlore« Mind-Mapping für Studierende

Die als Freeware erhältliche Mind-Mapping Software richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Wissenschaftlern und Studierenden. So verbindet SciPlore das Mind-Mapping mit PDF- und Referenzmanagement.

Freeware Mind-Mapping Tool

Freeware: Mind-Mapping-Tool »XMind«

Das als Freeware erhältliche Mind-Mapping Tool »XMind« ist eine kostenlose OpenSource Software und auch auf Deutsch verfügbar.

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Freeware: FreeMind - Kostenlose Mind-Mapping Software

FreeMind ist eine javabasierte kostenlose Mind-Mapping Software. Mit der Freeware lassen sich Projekte, Strukturen und Zusammenhänge beim Lernen schnell und einfach visualisieren.

Ein Oberkörper aus Plastik mit geöffnetem Inneren als medizinisches Anschauungsmaterial.

Freeware: 3D Mind-Mapping Software - Student Edition

Die als Freeware erhältliche 3D Mind-Mapping-Software Topicscape SE hilft bei der Organisation von Informationen bei Recherchen und Projekten.

Beliebtes zum Thema Studium

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Wintersemester 2020/21 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 22. November 2020 bewerben und für das Sommersemester 2021 voraussichtlich ab Anfang Januar.

Cover Handbuch Studienerfolg

E-Book: Handbuch Studienerfolg

Von 100 Studierenden verlassen 28 ihre Hochschule ohne Abschluss. Wie können Hochschulen Studierende erfolgreich zum Abschluss führen? Das Handbuch Studienerfolg, das der Stifterverband heute veröffentlicht, stellt Konzepte vor, wie dies gelingen kann.

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.