DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
MBA-StudiumMBA

MBA vs. MSc. BWL

Autor
Beitrag
WiWi Gast

MBA vs. MSc. BWL

Hat hier jemand ne Ahnung, wie ein MBA im Verhältnis zu einem MA/Msc./Mcom in BWL eingestuft wird? Eigentlich hat doch ein Absolvent mit einem Nicht-MBA Master ein weitaus breiteres BWL-WIssen, oder nicht?

Sagen wir mal, einer hat einen MBA von Universität X und ein anderer einen MSc BWL von der gleichen Institution. Ist der MBA dann trotzdem in den AUgen der Personaler besser qualifiziert oder eher schlechter?

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

"In den Augen der Personaler"- Was soll das heißen?

Deine Frage ist viel zu undifferenziert um sie mit einem eindeutigen ja oder nein zu beantworten. Einen MBA kann man an der FH Hintertupfingen machen oder in Harvard/Wharton etc.- dazwischen liegen Welten und beides trägt die gleiche Bezeichnung. Also lass dir nicht von irgendwelchen Kürzeln den Kopf verdrehen.
Insofern wird ein MBA nie zwangsläufig "besser angesehen" werden als ein MSc BWL oder umgekehrt!

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Aus heutiger Sicht wird der MBA noch den Vorzug erhalten ( vom Namen ), dass wird sich aber bald ändern, wenn die Struktur der Abschlüsse wieder stimmt, sprich ab 2010.

Einige Personaler kennen ja noch nicht mal den Bachelor, wenn man denen jetzt noch mit dem MSc kommt...

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Klar, weil die Reputation der Uni ne Rolle spielt, hab ich das Beispiel ja so gewählt. Angenommen, ein und dieselbe Institution, sei es nun Harvard, Melbourne oder Hinterdupfing, bietet zwei BWL Studiengänge an, einen MSc und einen MBA, was ist dann angesehener? Die Reputation kürzt sich in dem Beipiel ja raus, insofern war die Frage schon differenziert.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Die Reputation kann aber auch innerhalb einer Uni schwanken.
Und noch was- sehr subjektives, gebe ich zu- denke mit dem Titel MBA stellst du dich auf eine vergleichbarere Ebene, weil etablierter und bekannter. e.g. würd ich MSc von Hintertupfingen MBA aus Hintertupfingen vorziehen, wohingegen MBA aus Stanford mehr "wert" sein dürfte als MSc aus Standford.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Jedenfalls ist der "Master of Business Administration" ein Master wie jeder andere auch. Mit deinem Stanford Beispiel stimme ich Dir zu.
Man muss ja auch bedenken, dass in einem MBA-Programm ganz andere Studenten sitzen als in einem MSc. Vernünftige MBA-Programme verlangen >3 Jahre Berufserfahrung, von dem her haben die ABsolventen natürlich auch schon wegen ihrer Arbeitserfahrung her viel bessere Karten als die "Frischlinge", die ihren Master gleich nach dem Bachelor machen. Ich les auch immer wieder, dass "Networking" ein wichtiger Faktor beim MBA-Programm ist, das ist natürlich in Hinterdupfingen nicht zwingend attraktiv.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

So einfach kann man das nicht vergleichen. Ein MSc ist ein "simpler" postgradualer Abschluss ein MBA ist eigentlich eine Managementweiterbildung. Die Frage muss man eher situationsbedingt beantworten. Direkt nach dem Bachelor macht nur ein MSc Sinn, da man in vernünftige Programme ohne Berufserfahrung sowieso nicht reinkommt. Ist man erst mal 3-5 Jahre am Drücker macht der MBA wahrscheinlich mehr Sinn.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Ganz genau. Sofort nach dem Bachelor: MSc. Mit 2-3 Jahren Berufserfahrung: MBA. Ein MBA macht aber nur Sinn, wenn er wirklich von einer Top 20 Uni kommt (keine davon ist in Deutschland, nur als Information).

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

EBS ist Top 10!!!!!!!

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Hahaha. Er meint nicht irgendwelche Provinz-MBAs von Möchtegern-Hochschulen, sondern international kompetitive Abschlüsse. Dazu hilft es sich von seiner deutschen Brille zu befreien und sich global umzusehen- dann wirst du feststellen, dass KEINE deutsche Hochschule top100 ist. Das ist zwar sehr hart zu akzeptieren, aber leider die Realität.

Bin zwar der Meinung dass es nicht top20 sein muß, sondern definitiv top50, vielleicht sogar top100 sein kann (wenn die Absolventen ihr Gehalt im Schnitt auf 75-100k$ steigern konnten ist das schließlich auch nicht zu verachten), aber um dir eine Ahnung zu geben was mit top20 gemeint ist (FT):

University of Pennsylvania: Wharton
Harvard Business School
Stanford University GSB
Columbia Business School
London Business School
University of Chicago GSB
New York University: Stern
Dartmouth College: Tuck
Insead
MIT: Sloan
Yale School of Management
Instituto de Empresa
Iese Business School
IMD
University of Michigan: Ross
UC Berkeley: Haas
Northwestern University: Kellogg
York University: Schulich
UCLA: Anderson
University of Oxford: Said

EBS kennt keine Sau und keiner der wirkliche Ambitionen würde es einer der genannten BS vorziehen! Willkommen in der Wirklichkeit.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Kann das vorhergehende Posting nur unterstützten. Den EBS-Schreier halte ich für einen Faker. Auch die Jungs (achja, Mädels sollen es auch einige wenige sein) wissen, dass ihre Hochschule vielleicht national bei Banken und Beratungen eine gewisse Reputation hat, international aber einem Sandkorn gleicht.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Melbourne nicht vergessen. Ist Top 19 bei Times.
Die beste deutsche Uni ist irgendwo zwischen Platz 40 und 50.

Aber: Rankings darf man auch nicht überbewerten.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Melbourne ist gut aber ganz sicher nicht top20!!! FT und BW haben die renommiertesten und glaubwürdigsten Rankings auf internationaler Ebene- bei FT ist Melbourne 69., bei BW nicht unter den ersten 100 gelistet...

Und noch mal- jede noch so tolle deutsche Hochschule ist Lichtjahre von diesem Standard entfernt. Ein Ranking in dem eine am Existenzminimum krauchende deutsche Uni plötzlich vor UCLA, Duke oder Cambridge liegt ist einfach nicht glaubwürdig- zumal es sich nicht um die Chancen auf dem dtsch. sondern dem internationalen Arbeitsmarkt handelt! Aber natürlich sucht sich jede Uni das (egal wie unseriöse) Ranking, in dem sie am besten da steht.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Sorry, aber die EBS bietet im Moment gar kein MBA Programm an...der Schreier ist also ein reiner Faker.
Warum hier mit einer unglaublichen Lust aber die dt. ANgebote niedergemacht werden, ist mir ein Rätsel. Die WHU hat bereits einen sehr kompetetiven MBA (und der Exec. MBA gehört auch zu den weltweiten Top-20), St. Gallen auch, die ebs wird wohl bald nachziehen (wobei man hier erst einmal abwarten muss, wie das Programm aussieht).
Ich wüsste auf jeden Fall nicht, warum die Voraussetzungen für einen int. angesehenen MBA an z.B. WHU schlechter sein sollten, als an der IESE oder der IMD...

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Ihr seid aber auch alles Schnacker!
Als wenn sich nur ein MBA an einer Top-Uni lohnen würde.

Als BWL Absolvent hat man in einem Top-MBA-Programm sowieso nichts verlohren!

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Das Gleiche gilt für den Buchstaben H im Wort "verloren" ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Als wenn sich nur ein MBA an einer Top-Uni lohnen würde.
So ist es aber.

Als BWL Absolvent hat man in einem Top-MBA-Programm sowieso nichts verlohren!
In den Programmen sind es etwa 50% Wirtschaftswissenschaftler.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Das FT-Ranking ist bestimmt nicht das glaubwürdigste. Die Methodik ist sehr umstritten. Zum einen Fragen die zum größten Teil Experten aus USA und GB, da ist ja schon mal klar wer da groß abzieht. Zum anderen ist die Maßzahl des Betreuungsverhältnis vollkommen falsch - wer ist denn alles Betreuer und wie misst man das? Jede einzelen Veranstaltung über 5 Jahre evaluiert wer da möglicherweise Betreuer ist (und die im Hintergrund mal gar nicht mit gezählt) und dann gemittelt - ich glaube nicht, da müsste man die FT ganz schnell ein paar Euro teuerer verkaufen ;-)
Gleiches gilt für die übrigenen Indikatoren. Letzendlich wird man immer die üblichen verdächtigen oben halten, was aber Quatsch ist, denn wie man sieht werden andere Unis insgesamt viel (!) häufiger zitiert nur nicht aus der mickrigen Auswahl von Journals.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Gleiches gilt für die übrigenen Indikatoren. Letzendlich wird man immer die üblichen verdächtigen oben halten, was aber Quatsch ist, denn wie man sieht werden andere Unis insgesamt viel (!) häufiger zitiert nur nicht aus der mickrigen Auswahl von Journals.

Stimmt, deine Argumentation ist gleich viel schlüssiger...
Spaten!

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Also die beiden populärsten Rankings sind international das Times Ranking und eins aus Shanghai. Beim TImes-Ranking ist Melbourne definitiv auf Platz 19 (Gesamt-Uni-Index). Steht auch auf deren Homepage

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Das sind allerdings, wie Du ja selber sagst, Ratings die die gesamte Uni ranken, wohingegen BW, FT und Newsweek nur business schools ranken. Ehrlich gesagt interessiert es niemanden wie gut die Uni in Chemie oder Physik ist wenn Du dort Deinen MBA machst- dann ist mir doch egal welche Uni vor 50 Jahren welchen Nobelpreis geholt hat (was zB bei dem chinesischen Ranking betrachtet wird).

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Stimmt. Im Bereich Finanzierung steht Melbourne aber sogar noch besser da als der Gesamt-Index. Das ist allerdings kein MBA Programm.
Hast Du ne Ahnung, wie Auckland so dasteht? Ich würde nämlich gerne für einen Master of Commerce in FInance nach Australien oder Neuseeland.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

schlafen....

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

Das FT-Ranking ist wirklich Schrott. Oder was meint ihr warum eine Elite-Uni wie Harvard sich daraus zieht? Die Pseudo-Business Schools bescheißen doch munter bei den Anfangsgehältern der MBAler und verzerren gerne die zahlen. Wurde mal in einer Stichprobe nachgewiesen. Eine ernsthafte Universität muss sich so einer Kinderkacke nicht stellen.

antworten
WiWi Gast

Re: MBA vs. MSc. BWL

warum dann unbedingt so viele deutsche Unis in das FT-Ranking?

antworten

Artikel zu MBA

MBA vs. MiM – was macht den Unterschied?

Die deutsche Management-Landschaft im Studium gleicht einem Dschungel: Master of Business Management, Master in Management, Master in Finance und Co., zwischendrin fällt der MBA auf. Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Was unterscheidet den Master of Business Administration zum Master in Management?

MBA-Special Teil 1: Einführung des MBA-Special

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration (MBA).

MBA-Special Teil 6: Lehrmethoden

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

Ranking: Die besten Hochschulen für einen MBA

Fliegende Absolventhüte von Wolkenkratzern

Der Master of Business Administration, kurz MBA, ist ein besonderer postgradualer Abschluss. Zielgruppe sind vor allem Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung, die in ihrem Job schon Verantwortung für Budgets oder Mitarbeiter tragen bzw. auf dem Weg sind, diese zu übernehmen. Bei der Suche nach dem richtigen MBA spielen auch verschiedene Hochschulrankings eine große Rolle. Allerdings gibt es zwar viele internationale Rankings, aber keines, das nur den für die meisten Studieninteressenten in Frage kommenden deutschen MBA Markt abdeckt. Der Studienführer MBA-Studium.de hat nun aus unterschiedlichsten Ranglisten ein MBA Ranking für Deutschland erstellt.

Staufenbiel Karriere-Ratgeber „Das MBA-Studium“ erschienen

Staufenbiel Das MBA-Studium-2012

Einen umfassenden Einblick in die Welt des MBA gibt die neue Ausgabe des Karriere-Handbuchs „Das MBA-Studium“ von Staufenbiel. Der meistgelesene Ratgeber zum MBA-Studium erscheint mittlerweile in der 13. Auflage.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

Wirtschaftsethik ist gefragt

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Wirtschafts- und Unternehmensethik spielen in der Management-Ausbildung bisher oft eine untergeordnete Rolle. Dabei äußern Führungskräfte und Studenten in Deutschland vermehrt den Wunsch, Wirtschafts- und Unternehmensethik in die Manager-Ausbildung zu integrieren. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) leistet seinen Beitrag durch die neu gegründete Akademie für Integres Wirtschaften.

MBA Applicant Survey 2009

MBA-Applicant Survey 2009: Die Umfrage untersucht aktuelle Trends und erforscht die Motivation internationaler MBA-Kandidaten. Sie beeinhaltet ein umfangreiches Fragenspektrum zu Themen wie Gehaltserwartungen, Studienfinanzierung, Gründe für einen MBA und bevorzugter Studienort.

MBA taugt nicht zum Karriere-Turbo

Schnelligkeit, schnell,

In einer aktuellen Umfrage bewerten rund 30 Prozent der Teilnehmer den MBA als eine gute Qualifikation, die aber nur bedingt zum Karrieresprungbrett taugt.

MBA.DE - kritisches Infoportal rund um das Thema MBA

Screenshot Homepage mba.de

MBA-Programme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das derzeit noch in der Betaversion laufende Portal MBA.DE bietet objektive Daten zur Auswahl geeigneter MBA-Anbieter.

Trinationaler MBA-Studiengang »Euro-MBA«

OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg

Studierende aus der ganzen Welt absolvieren das Lehrprogramm des Euro-MBA Studienganges in einem Jahr in drei Städten quer über den europäischen Kontinent.

Berufsbegleitender MBA in Personal- und Organisationsentwicklung

Ein blaues Schild mit der weißen Aufschrift Personal.

Neuer Masterstudiengang an der FH Ingolstadt - Der berufsbegleitende MBA-Studiengang in Personal- und Organisationsentwicklung bietet Führungskonzepte für die aktuellen Veränderungsprozesse in Organisationen.

Uni Mannheim verabschiedet erste Absolventen des »European MBA«

Ein weißes London-Taxi mit einer britischen Fahne auf der Motorhaube.

European MBA: »Marke Mannheim« am internationalen MBA-Markt schon fest etabliert - Universität Mannheim verabschiedet den ersten Jahrgang des trinationalen »European MBA« und begrüßt 17 neue Teilnehmer

MBA in München und Istanbul

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

MBA-Studium: Technische Universität München kooperiert mit der Istanbul Technical University - Kooperation beginnt mit dem Austausch im Rahmen der MBA-Programm beider Universitäten

Literatur-Tipp: Insiderwissen MBA

Buchcover Insiderwissen MBA

Die Wahrheit über den Studienalltag an einer Top Business School

Antworten auf MBA vs. MSc. BWL

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu MBA

Weitere Themen aus MBA-Studium