DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Management MasterHHL

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Autor
Beitrag
Jells

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Hallo zusammen,

würde gerne meinen Management Master machen, wobei sich nach und nach die HHL als mein Favorit herausstellt.
Folgende Frage: Der Master bringt laut eigener Statistik einige Leute bei Top-Beratungen unter und wirbt allgemein mit gutem Placement. Unterscheidet sich hier das Standing zwischen Part- und Fulltime Master an der HHL? Der Parttime Master würde grundsätzlich besser in meine weitere Planung passen, würde mir dadurch allerdings ungerne Chancen verbauen.

Gibt es hier weiterhin Erfahrungen über die Handhabung des Parttime Masters? Habt ihr während des Semesters gearbeitet (bzw. eher bei welchem Arbeitgeber) und dann während der Semesterferien Praktika? Stellen auch UBs schon Leute zur Teilzeit während des Studiums ein? Welche Unternehmen empfehlt ihr um neben des Studiums zu arbeiten damit der Einstieg in Tier 1/2 gelingen KANN, bzw. bietet die beste Basis?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Jells schrieb am 22.01.2020:

Hallo zusammen,

würde gerne meinen Management Master machen, wobei sich nach und nach die HHL als mein Favorit herausstellt.
Folgende Frage: Der Master bringt laut eigener Statistik einige Leute bei Top-Beratungen unter und wirbt allgemein mit gutem Placement. Unterscheidet sich hier das Standing zwischen Part- und Fulltime Master an der HHL? Der Parttime Master würde grundsätzlich besser in meine weitere Planung passen, würde mir dadurch allerdings ungerne Chancen verbauen.

Gibt es hier weiterhin Erfahrungen über die Handhabung des Parttime Masters? Habt ihr während des Semesters gearbeitet (bzw. eher bei welchem Arbeitgeber) und dann während der Semesterferien Praktika? Stellen auch UBs schon Leute zur Teilzeit während des Studiums ein? Welche Unternehmen empfehlt ihr um neben des Studiums zu arbeiten damit der Einstieg in Tier 1/2 gelingen KANN, bzw. bietet die beste Basis?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Beste Grüße

Hi,

hier ein aktueller part-timler:

Die meisten von uns (bis auf vielleicht 2-3 Ausnahmen pro Jahrgang) arbeiten ganz normal und Vollzeit bei ihrem Arbeitgeber. Die Arbeitgeber sind wirklich durchmischt was Größe, Bekanntheit und Branche angeht. Auch die vertretenen Abteilungen, in denen die Studenten arbeiten, sind komplett divers.
Semesterferien gibt es nicht wirklich. Es kann mal sein, dass man zwischenzeitlich länger keine Vorlesung hat aber das wird von den Studenten dann meistens für Urlaub oder längere Dienstreisen genutzt. Außerdem gibt es nicht wirklich eine Phase wo man "nichts" zu tun hat sondern hat immer mindestens 1 Case / 1 Assignment.

Es gibt einige wenige Studenten, die statt eine Vollzeitstelle zu haben, das ganze Programm über zwischen mehreren Praktika rotieren (incl. Consulting).

Auch im part-time Programm Angebote zu Events mit Beratungen, diese konzentrieren sich aber eher auf das full-time Programm. Die Alumni, die im part-time Events leiten kommen aber selbst meistens aus dem part-time Programm und sind bei McKinsey untergekommen. Wer sich also für das PT Programm entscheidet und zu MBB möchte, wird sich nichts verbauen.

Wir haben einige Kommilitonen, die Vollzeitberater sind und parallel studieren, mir sind keine Teilzeitberater bekannt. Über LinkedIn müsstest du die aktuellen Studenten und deren Arbeitgeber sehen können.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Wieviele Bewerber gibt es für die 40 Plätze circa?

antworten
Jells

HHL: Standing Part-/Fulltime?

WiWi Gast schrieb am 22.01.2020:

Jells schrieb am 22.01.2020:

Hallo zusammen,

würde gerne meinen Management Master machen, wobei sich nach und nach die HHL als mein Favorit herausstellt.
Folgende Frage: Der Master bringt laut eigener Statistik einige Leute bei Top-Beratungen unter und wirbt allgemein mit gutem Placement. Unterscheidet sich hier das Standing zwischen Part- und Fulltime Master an der HHL? Der Parttime Master würde grundsätzlich besser in meine weitere Planung passen, würde mir dadurch allerdings ungerne Chancen verbauen.

Gibt es hier weiterhin Erfahrungen über die Handhabung des Parttime Masters? Habt ihr während des Semesters gearbeitet (bzw. eher bei welchem Arbeitgeber) und dann während der Semesterferien Praktika? Stellen auch UBs schon Leute zur Teilzeit während des Studiums ein? Welche Unternehmen empfehlt ihr um neben des Studiums zu arbeiten damit der Einstieg in Tier 1/2 gelingen KANN, bzw. bietet die beste Basis?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Beste Grüße

Hi,

hier ein aktueller part-timler:

Die meisten von uns (bis auf vielleicht 2-3 Ausnahmen pro Jahrgang) arbeiten ganz normal und Vollzeit bei ihrem Arbeitgeber. Die Arbeitgeber sind wirklich durchmischt was Größe, Bekanntheit und Branche angeht. Auch die vertretenen Abteilungen, in denen die Studenten arbeiten, sind komplett divers.
Semesterferien gibt es nicht wirklich. Es kann mal sein, dass man zwischenzeitlich länger keine Vorlesung hat aber das wird von den Studenten dann meistens für Urlaub oder längere Dienstreisen genutzt. Außerdem gibt es nicht wirklich eine Phase wo man "nichts" zu tun hat sondern hat immer mindestens 1 Case / 1 Assignment.

Es gibt einige wenige Studenten, die statt eine Vollzeitstelle zu haben, das ganze Programm über zwischen mehreren Praktika rotieren (incl. Consulting).

Auch im part-time Programm Angebote zu Events mit Beratungen, diese konzentrieren sich aber eher auf das full-time Programm. Die Alumni, die im part-time Events leiten kommen aber selbst meistens aus dem part-time Programm und sind bei McKinsey untergekommen. Wer sich also für das PT Programm entscheidet und zu MBB möchte, wird sich nichts verbauen.

Wir haben einige Kommilitonen, die Vollzeitberater sind und parallel studieren, mir sind keine Teilzeitberater bekannt. Über LinkedIn müsstest du die aktuellen Studenten und deren Arbeitgeber sehen können.

Da du ja aktuelle das Programm absolvierst hätte ich noch weitere kleine Fragen: Wie viele Präsenztermine gibt es wirklich? Auf der HP steht etwas von 7-8 Wochenenden im Jahr, meine aber mal gehört zu haben, dass es mehr sind?

Gibt es weiterhin unterschiede zwischen der Reputation der Standorte? Köln würde mir bspw. wesentlich eher liegen als Leipzig. Achtet da jemand drauf?

Als Aufnahmekriterium wird weiterhin die Grundkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache verlangt. Wird das irgendwie abgefragt oder wirklich getestet?

Danke und viele Grüße!

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

WiWi Gast schrieb am 22.01.2020:

Jells schrieb am 22.01.2020:

Hallo zusammen,

würde gerne meinen Management Master machen, wobei sich nach und nach die HHL als mein Favorit herausstellt.
Folgende Frage: Der Master bringt laut eigener Statistik einige Leute bei Top-Beratungen unter und wirbt allgemein mit gutem Placement. Unterscheidet sich hier das Standing zwischen Part- und Fulltime Master an der HHL? Der Parttime Master würde grundsätzlich besser in meine weitere Planung passen, würde mir dadurch allerdings ungerne Chancen verbauen.

Gibt es hier weiterhin Erfahrungen über die Handhabung des Parttime Masters? Habt ihr während des Semesters gearbeitet (bzw. eher bei welchem Arbeitgeber) und dann während der Semesterferien Praktika? Stellen auch UBs schon Leute zur Teilzeit während des Studiums ein? Welche Unternehmen empfehlt ihr um neben des Studiums zu arbeiten damit der Einstieg in Tier 1/2 gelingen KANN, bzw. bietet die beste Basis?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Beste Grüße

Hi,

hier ein aktueller part-timler:

Die meisten von uns (bis auf vielleicht 2-3 Ausnahmen pro Jahrgang) arbeiten ganz normal und Vollzeit bei ihrem Arbeitgeber. Die Arbeitgeber sind wirklich durchmischt was Größe, Bekanntheit und Branche angeht. Auch die vertretenen Abteilungen, in denen die Studenten arbeiten, sind komplett divers.
Semesterferien gibt es nicht wirklich. Es kann mal sein, dass man zwischenzeitlich länger keine Vorlesung hat aber das wird von den Studenten dann meistens für Urlaub oder längere Dienstreisen genutzt. Außerdem gibt es nicht wirklich eine Phase wo man "nichts" zu tun hat sondern hat immer mindestens 1 Case / 1 Assignment.

Es gibt einige wenige Studenten, die statt eine Vollzeitstelle zu haben, das ganze Programm über zwischen mehreren Praktika rotieren (incl. Consulting).

Auch im part-time Programm Angebote zu Events mit Beratungen, diese konzentrieren sich aber eher auf das full-time Programm. Die Alumni, die im part-time Events leiten kommen aber selbst meistens aus dem part-time Programm und sind bei McKinsey untergekommen. Wer sich also für das PT Programm entscheidet und zu MBB möchte, wird sich nichts verbauen.

Wir haben einige Kommilitonen, die Vollzeitberater sind und parallel studieren, mir sind keine Teilzeitberater bekannt. Über LinkedIn müsstest du die aktuellen Studenten und deren Arbeitgeber sehen können.

Hi,

danke für den Beitrag!
Grundsätzlich würde mich mal dein Profil interessieren, da ich mir auch überlege mich zu bewerben. Würde mich wirklich freuen, wenn du kurz erzählen könntest, was für Noten / Berufserfahrung du ca. hast. Würde gerne meinen Chancen abschätzen.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Hi ihr beide,
der part-timler hier

zu den Terminen: Daumenregel ca. 1 Wochenende pro Monat am jeweiligen Standort + 1 Vollzeitwoche pro Semester in Leipzig

zur Reputation: keine Reputationsunterschiede zwischen den Standorten (soweit mir bekannt ;))

zweite Fremdsprache: ich habe zwei weitere Fremdsprachen zu Englisch angegeben und das wurde nicht weiter überprüft. Aus dem Lebenslauf ging aber hervor, dass ich zumindest eine der beiden Fremdsprachen regelmäßig spreche und die andere war normal als Fremdsprache aus dem Abitur angegeben (z.B. Französisch, Spanisch)

zum Profil: duales Studium (Großkonzern, think of DAX o.ä.), Ausbildung 1,0, Bachelor top 10%, Abitur 1,7 +/- 0,2, beim Studienstart ca. 2 Jahre Erfahrung (inkl. berufliche Auslandsaufenthalte)

Es gibt aber komplett unterschiedliche Profile und ich würde empfehlen mal dein Profil und Lebenslauf mit den Ansprechpartnern aus der Homepage durchzugehen. Die können dir da mehr sagen ob es passt oder es eher schwierig wird. Die Interviewperformance ist außerdem extrem wichtig.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Hi ihr beide,
der part-timler hier

zu den Terminen: Daumenregel ca. 1 Wochenende pro Monat am jeweiligen Standort + 1 Vollzeitwoche pro Semester in Leipzig

zur Reputation: keine Reputationsunterschiede zwischen den Standorten (soweit mir bekannt ;))

zweite Fremdsprache: ich habe zwei weitere Fremdsprachen zu Englisch angegeben und das wurde nicht weiter überprüft. Aus dem Lebenslauf ging aber hervor, dass ich zumindest eine der beiden Fremdsprachen regelmäßig spreche und die andere war normal als Fremdsprache aus dem Abitur angegeben (z.B. Französisch, Spanisch)

zum Profil: duales Studium (Großkonzern, think of DAX o.ä.), Ausbildung 1,0, Bachelor top 10%, Abitur 1,7 +/- 0,2, beim Studienstart ca. 2 Jahre Erfahrung (inkl. berufliche Auslandsaufenthalte)

Es gibt aber komplett unterschiedliche Profile und ich würde empfehlen mal dein Profil und Lebenslauf mit den Ansprechpartnern aus der Homepage durchzugehen. Die können dir da mehr sagen ob es passt oder es eher schwierig wird. Die Interviewperformance ist außerdem extrem wichtig.

Danke für die Insights! Werd mich mal an die Ansprechpartner wenden. Lt. Homepage ist das Interview ja tatsächlich nur über die eigene Motivation - erwartet einen da doch noch mehr?

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Also in dem Interview wird kurz über deinen Lebenslauf, deine Motivation gesprochen und anschließend ein kleiner Case bearbeitet. Ist soweit machbar. Bei mir waren 10 Minuten des Interviews zudem in Englisch.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Bei mir war das Interview komplett auf Englisch,
neben Motivation und Lebenslauf und Case wurde ziemlich viel über aktuelle (wirtschaftliche) Entwicklungen diskutiert und damit dann noch in Richtung Strukturierung und Argumentationsfähigkeiten geprüft

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Musstet ihr noch denn GMAT machen? Oder konnte auf GMAT und HHL-Test verzichtet werden? Weiterhin von wem erhaltet ihr die Empfehlungsschreiben?

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Bei mir war das Interview komplett auf Englisch,
neben Motivation und Lebenslauf und Case wurde ziemlich viel über aktuelle (wirtschaftliche) Entwicklungen diskutiert und damit dann noch in Richtung Strukturierung und Argumentationsfähigkeiten geprüft

um die Beiträge zuzuordnen: der war von mir, dem "part-timler"

zum Vorposter: Ja, man muss entweder den GMAT einreichen oder den Entry Test absolvieren. Ich habe zunächst alle Bewerbungsunterlagen eingereicht und mein Interview absolviert. Bis zum Programmstart musste ich anschließend den GMAT einreichen, um von einer vorläufigen zu einer endgültigen Zusage zu kommen. (auf der Website stehen 600, die habe ich übertroffen - vorab als Info)

Empfehlungsschreiben: Ich habe beide aus der Praxis eingereicht (2 unterschiedliche Unternehmen). Ich kenne einige Kommilitonen, die zwei Profs um eine Empfehlung aus dem Bachelor gebeten haben (z.B. Bachelor & Auslandssemester-Prof) oder welche, die jeweils einen Prof und einen Vorgesetzten gefragt haben.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Weißt du ob die 600 Punkte Pflicht sind? Wirst du abgelehnt wenn du nach vorläufiger Zusage einen schwachen Score erzielst? Gibt es da irgendwelche Mindestwerte? Ich finde den GMAT preislich relativ happig, würde aber den HHL Test machen, auch wenn er 100 Euro kostet. Vom restlichen Profil passt es, ähnlich zu deinem. Nur Geld ausgeben für einen Test den ich evtl. nicht schaffe wollte ich eigentlich nicht.

WiWi Gast schrieb am 27.01.2020:

Bei mir war das Interview komplett auf Englisch,
neben Motivation und Lebenslauf und Case wurde ziemlich viel über aktuelle (wirtschaftliche) Entwicklungen diskutiert und damit dann noch in Richtung Strukturierung und Argumentationsfähigkeiten geprüft

um die Beiträge zuzuordnen: der war von mir, dem "part-timler"

zum Vorposter: Ja, man muss entweder den GMAT einreichen oder den Entry Test absolvieren. Ich habe zunächst alle Bewerbungsunterlagen eingereicht und mein Interview absolviert. Bis zum Programmstart musste ich anschließend den GMAT einreichen, um von einer vorläufigen zu einer endgültigen Zusage zu kommen. (auf der Website stehen 600, die habe ich übertroffen - vorab als Info)

Empfehlungsschreiben: Ich habe beide aus der Praxis eingereicht (2 unterschiedliche Unternehmen). Ich kenne einige Kommilitonen, die zwei Profs um eine Empfehlung aus dem Bachelor gebeten haben (z.B. Bachelor & Auslandssemester-Prof) oder welche, die jeweils einen Prof und einen Vorgesetzten gefragt haben.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

WiWi Gast schrieb am 19.04.2020:

Weißt du ob die 600 Punkte Pflicht sind? Wirst du abgelehnt wenn du nach vorläufiger Zusage einen schwachen Score erzielst? Gibt es da irgendwelche Mindestwerte? Ich finde den GMAT preislich relativ happig, würde aber den HHL Test machen, auch wenn er 100 Euro kostet. Vom restlichen Profil passt es, ähnlich zu deinem. Nur Geld ausgeben für einen Test den ich evtl. nicht schaffe wollte ich eigentlich nicht.

WiWi Gast schrieb am 27.01.2020:

Bei mir war das Interview komplett auf Englisch,
neben Motivation und Lebenslauf und Case wurde ziemlich viel über aktuelle (wirtschaftliche) Entwicklungen diskutiert und damit dann noch in Richtung Strukturierung und Argumentationsfähigkeiten geprüft

um die Beiträge zuzuordnen: der war von mir, dem "part-timler"

zum Vorposter: Ja, man muss entweder den GMAT einreichen oder den Entry Test absolvieren. Ich habe zunächst alle Bewerbungsunterlagen eingereicht und mein Interview absolviert. Bis zum Programmstart musste ich anschließend den GMAT einreichen, um von einer vorläufigen zu einer endgültigen Zusage zu kommen. (auf der Website stehen 600, die habe ich übertroffen - vorab als Info)

Empfehlungsschreiben: Ich habe beide aus der Praxis eingereicht (2 unterschiedliche Unternehmen). Ich kenne einige Kommilitonen, die zwei Profs um eine Empfehlung aus dem Bachelor gebeten haben (z.B. Bachelor & Auslandssemester-Prof) oder welche, die jeweils einen Prof und einen Vorgesetzten gefragt haben.

Kommt darauf an.
Wenn du eine vorläufige Annahme mit harten Kriterien hast, musst du diese erfüllen.
Solltest du unter 600 liegen, kommt es darauf an wie weit unter 600 und wie gut das restliche Gesamtpaket war. Wenn du ein "A-Kandidat" bist, glaube ich nicht, dass man stark auf den GMAT achten wird. Solltest du gerade so im Mittelfeld oder darunter liegen und stark unter 600 liegen, wird man da noch mal drüber sprechen und ggfs. einen weiteren Versuch o.ä verlangen. kA

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Hast du eine vorläufige Zusage bekommen? Wird die evtl. postalisch verschickt oder per E-Mail? Und wird der Online GMAT an der HHL anerkannt?

WiWi Gast schrieb am 19.04.2020:

Weißt du ob die 600 Punkte Pflicht sind? Wirst du abgelehnt wenn du nach vorläufiger Zusage einen schwachen Score erzielst? Gibt es da irgendwelche Mindestwerte? Ich finde den GMAT preislich relativ happig, würde aber den HHL Test machen, auch wenn er 100 Euro kostet. Vom restlichen Profil passt es, ähnlich zu deinem. Nur Geld ausgeben für einen Test den ich evtl. nicht schaffe wollte ich eigentlich nicht.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Unterrichtssprache ist ja komplett auf Englisch. Wie erfolgen denn die Prüfungen? und die Masterarbeit müssen die auch auf Englisch sein? Mein Verständnis in Englisch ist schon gut, nur meine Ausdrückfähigkeiten noch sehr ausbaufhig. Kann hier jemand Infos geben?

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Das mit der Zusage kann ich nicht beantworten. Laut Prüfungsordnung sind sämtliche Leistungen in Englisch zu erbringen. Außer im Ausnahmefall die Masterarbeit (Genehmigung benötigt - Vorlesungen sind je nach Prof/Dozent in sehr gutem Englisch bis gut aber "deutscher" Dialekt). Du musst dir aber bei Abi Englisch eigentlich keine Sorgen machen, die anderen Studenten hatten es oftmals auch nur zum Teil im Bachelor und sehr wenige auf der Arbeit.

WiWi Gast schrieb am 21.04.2020:

Unterrichtssprache ist ja komplett auf Englisch. Wie erfolgen denn die Prüfungen? und die Masterarbeit müssen die auch auf Englisch sein? Mein Verständnis in Englisch ist schon gut, nur meine Ausdrückfähigkeiten noch sehr ausbaufhig. Kann hier jemand Infos geben?

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Ja komplett auf Englisch
Man entwickelt sich ja innerhalb der 2 Jahre extrem weiter, da man quasi durchgehend auf Englisch diskutiert, liest und schreibt - keine Sorge :)

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Kann jemand etwas zum HHL-Entry Test sagen? Es gibt anscheinend einen Vorbereitungskurs darauf, aber ich würde ungerne 100€ zahlen...

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2020:

Kann jemand etwas zum HHL-Entry Test sagen? Es gibt anscheinend einen Vorbereitungskurs darauf, aber ich würde ungerne 100€ zahlen...

Kannst zum Vorbereitungskurs gehen, die 100€ werden von den Studiengebühren abgezogen. Schaden tut der Kurs nicht, aber du kannst auch gut mit den GMAT Büchern üben. Keine Sorge, so schwierig wie der GMAT ist der Entry Test nicht.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Gibt es da nur den Termin am Samstag, oder auch weitere?

WiWi Gast schrieb am 21.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.04.2020:

Kann jemand etwas zum HHL-Entry Test sagen? Es gibt anscheinend einen Vorbereitungskurs darauf, aber ich würde ungerne 100€ zahlen...

Kannst zum Vorbereitungskurs gehen, die 100€ werden von den Studiengebühren abgezogen. Schaden tut der Kurs nicht, aber du kannst auch gut mit den GMAT Büchern üben. Keine Sorge, so schwierig wie der GMAT ist der Entry Test nicht.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Gibt es beim Parttime HHL Master ein Studentenleben bei den Präsenzveranstaltungen? Also z.B. wie man geht zusammen feiern bzw. unternimmt etwas zusammen. Bildet sich dort denn überhaupt richtig ein Netzwerk?

Weiterhin habe ich gelesen, dass man auch im Parttime Master ein Auslandssemester machen kann. Wie läuft das denn ab? Kann man ein ganzes Semester im Ausland studieren?

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Es gibt definitiv ein Studentenleben. Ist aber alles mehr in die Richtung work hard play hard.
Abend immer bis 17 Uhr Uni und dann wird bis in den späten Abend noch an Gruppenaufgaben gearbeitet.
Aber Abends gehts dann zusammen was essen oder feiern.

Du kannst auch ein ganzes Semester ins Ausland. Die meisten part-timler machen das aber nachdem sie mit den Kursen der HHL schon durch sind, also im 5. Semester.

antworten
WiWi Gast

HHL: Standing Part-/Fulltime?

Hat hier jemand ein paar typische Aufgaben zur Integrated Case Study und kann die teilen? Gemeint ist die Klausur/Prüfung dazu.

antworten

Artikel zu HHL

HHL-Startup Consulting Days 2020 mit McKinsey

Campus und Gebäude der HHL Leipzig Graduate School of Management im Sonnenlicht

Die HHL Leipzig Graduate School of Management veranstaltet mit McKinsey & Company am 26. und 27. März 2020 einen Workshop. Die HHL-Startup Consulting Days 2020 richten sich an Bachelorabsolventen der Wirtschaftswissenschaften. Bewerbungsschluss ist der 23. Februar 2020.

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Berufsbegleitender Part-Time MBA an der HHL

HHL Leipzig Graduate School of Management

Englischsprachiger berufsbegleitender Part-Time MBA an der Handelshochschule Leipzig - Graduate School of Management

Zufriedenste Studenten studieren an der Handelshochschule Leipzig

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die Handelshochschule Leipzig belegt in einer Umfrage unter Studierenden bundesweit den ersten Platz. Das zeigen die Ergebnisse der Universum Studentenstudie, die 8.500 Wirtschaftsstudenten an 86 Hochschulen befragt hat.

Drei HHL-Stipendien für das Master-Studium »Effective and Responsible Leadership«

HHL Leipzig Graduate School of Management

Drei HHL-Stipendien in Höhe von je 15.000 Euro stellt die Handelshochschule Leipzig (HHL) hochbegabten Bewerbern für das 18-monatige Master-Studium in Management (Abschluss: Master of Science) zur Verfügung.

HHL verstärkt internationale Ausrichtung

Studierende im Hörsaal der HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL - Leipzig Graduate School of Management erhöht im BWL-Diplomprogramm den Anteil der englischsprachigen Lehrveranstaltungen auf 70 Prozent.

Bildungsfonds an der Handelshochschule Leipzig

HHL Leipzig Graduate School of Management

Neuer Bildungsfonds an der Handelshochschule Leipzig als innovatives

Weltspitze: Deutsche Top-Manager am zukunftsfähigsten

Führungseigenschaften: Kompass mit Deutschlandfahne und Manager.

Die Mehrheit von Investoren bewertet deutsche Top-Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft zu lösen. In keinem anderen Land ist das Vertrauen der Investoren in die Führungskräfte größer. In China dagegen glauben 82 Prozent der Investoren nicht an die Zukunftsfähigkeit der Manager. In den USA bezweifeln dies immerhin 70 Prozent, so das Ergebnis einer Management-Studie der Personalberatung Korn-Ferry.

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

Jobzufriedenheit von Führungskräften am höchsten

Jobzufriedenheit: Eine weibliche Führungskraft lacht beim Telefonieren.

Führungskräfte sind häufig sehr glücklich in ihrem Job. 41,7 Prozent der Führungskräfte bezeichnen sich als "sehr zufrieden" mit ihrer Arbeit. Akademikerinnen und Akademiker sind mit 39,5 Prozent generell überdurchschnittlich zufrieden im Job. Jeder dritte Erwerbstätige ist laut Statistischem Bundesamt in Deutschland mit seiner Tätigkeit "sehr zufrieden".

Managerinnen-Barometer 2018: Erfolge mit Frauenquote

Die Frauenquote für Aufsichtsräte wirkt. Der Frauenanteil ist auf 30 Prozent gestiegen. Dennoch sind Frauen in Spitzengremien großer Unternehmen noch immer deutlich in der Minderheit. Die Vorstände sind weiterhin eine Männerdomäne. Besonderen Aufholbedarf haben Banken und Versicherungen. Das ergibt das aktuelle Managerinnen-Barometer 2018 des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Deutsche Führungskräfte schätzen bewährte Managementtechniken

Business: Bain-Studie zu Managementtechniken in Deutschland und weltweit.

Die aktuellen Managementtechniken sind meist langfristige Wachstumsstrategien. In Deutschland sind Benchmarking, strategische Planung und Change Management die meistgenutzten Managementinstrumente. Neue innovative Werkzeuge wie Agile Management und Advanced Analytics werden von deutschen Managern seltener als in anderen Ländern eingesetzt. Weltweit rücken Kundenmanagement und Kundenzufriedenheitsanalysen in den Fokus. Eine wachsende Komplexität und abnehmende Kundenloyalität sind die weltweit größen Herausforderungen.

Moderne Managementtechniken sichern Unternehmenserfolg

Ein schwarzer Kompass mit einem weißen Zifferblatt und grünen Richtungsanzeigern.

Die aktuellen Managementtechniken sind meist langfristige Wachstumsstrategien. In Deutschland sind Kundenmanagement, Outsourcing und Benchmarking die meistgenutzten Managementinstrumente. Neue Werkzeuge wie Big-Data-Analyse oder die digitale Transformation werden von deutschen Managern seltener als in anderen Ländern eingesetzt. Eine wachsende Komplexität, Cyber-Attacken und die abnehmende Kundenloyalität sind weltweit große Herausforderungen.

E-Learning: Management-Radio - Podcasts für Führungskräfte

E-Learning Management Podcasts

Bei den E-Learning Management Podcasts von Management-Radio gibt es Audio-Beiträge rund um die Themen Management, Führung und Karriere auf 10 Kanälen.

Verhaltensökonomie - Der Sinn der Selbstüberschätzung

Der Wunsch, andere zu überzeugen, führt dazu, dass Menschen eine zu hohe Meinung von sich haben. Wer sich selbst überschätzt, dem fällt es tatsächlich leichter, andere zu überzeugen. Das zeigt die Studie aus 2019 von LMU-Ökonom Peter Schwardmann und Joël van der Weele von der Universität Amsterdam.

Antworten auf HHL: Standing Part-/Fulltime?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu HHL

Weitere Themen aus Management Master