DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Management MasterUni-Startup

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Hallo,
Ich interessiere mich sehr für die Startup-, VC- und Techindustrie. Wo sollte ich meinen Bachelor machen, um ein sehr starkes (Alumni-) Netzwerk in diesen Bereichen zu haben. Ich will nach dem Studium in Berlin arbeiten und leben. Dort ist das Startup-Ökosystem ja auch vorhanden. An welcher Uni gibt es auch die Infrastruktur, um ggf. schon während des Studiums zu gründen?

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Tum und Whu

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WHU/HSG

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WHU ist sehr stark in Entrepreneurship. Ansonsten noch am ehesten Bocconi, HSG und SSE nach meiner Einschätzung. Warum nicht UK Unis?

antworten
Buxen-Senpai

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Wieso nicht einfach in Berlin studieren? So kannst du neben dem Studium viel networken. Eigene Kontakte sind viel mehr wert als Alumni. Wenn du eine Zusage bei HSG/CBS/SSE hast, dann ist das safe ne gute option da Ausland und top Ruf der Uni. Beim Gründen selbst, wird es aber nicht viel bringen. Also überleg vllt mal, ob die TU Berlin nicht eine option für dich wäre.

Meine Meinung ist, dass wenn man sich für Tech interessiert, man am besten auch was technisches studiert. HSG klingt in WiWi-Kreisen zwar toll, ist aber einfach nicht so anspruchsvoll (vom analytischen) wie ein Informatik, Physik oder Elektrotechnikstudium.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Ganz klar TUM. Auf keinen Fall Mannheim, da das dort dortige Umfeld wenig technikaffin ist.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

TUM oder WHU für DE.

Wobei ich für VC einen MINT Bachelorstudiengang (Physik/Mathe/Info) zB an TUM + 2 Jahre MBB + gesponsterten Top Target MBA empfehlen würde.
Niemand ist so wirklich auf der Suche nach einem 22 jährigen BWL Bachelorabsolventen für seinen VC.

Viele Grüße aus einem S&P 500 Corporate-VC. Hälfte bei uns hat MINT Hintergrund (teilweise mit PhD), die andere WiWi Master/MBA (Finance, Management, Econ). Kein Bachelor.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Guten Morgen!

Die Unis, die Du in der Überschrift genannt hast, sind denke ich alle recht passend! Ich habe in Mannheim und an der CBS studiert und würde glaube ich von den beiden eher zur CBS raten. In Mannheim gibt es natürlich auch viele, die zu Startups wollen, aber der Fokus liegt eher auf Consulting und "förmlicheren" Jobs (IB, Private Equity, ...). Die CBS ist etwas breiter aufgestellt und Kopenhagen als Stadt wesentlich besser zum Gründen geeignet als Mannheim. Du hast super viele junge, gebildete Leute und einfach eine entspannte Atmosphäre, ähnlich wie in Berlin (habe in beiden Städten gelebt).

Dass alle Unis akademisch top sind, brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen. Wenn Du gerne eine entspannte, junge Atmosphäre hast, könnte die SSE auch sehr attraktiv sein. Kenne einige Kommilitonen, die dort studieren und sehr glücklich sind! Bocconi und die HSG sind akademisch natürlich auch top, aber vielleicht die "spießigsten" Unis Deiner Auswahl. Wenn Du eine Startup-Kultur suchst, bei der sich alle duzen und in T-Shirt und kurzer Hose rumlaufen, würde ich vielleicht eher andere Unis wählen. Bocconi und HSG sind denke ich vom Fokus her ähnlich wie Mannheim, wobei Du sicherlich an jeder Uni Startup-Leute triffst.

Fazit: Karrieremäßig alle top, für Startups und entspannte Atmosphäre vielleicht leichter Vorteil für SSE und CBS.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Hi,
bezüglich gründen im Studium für typische BWL-er Startups eignet sich WHU relativ gut. Für eher IT-lastige Gründungen eignet sich die TUM eher. Es gibt auch andere Unis wie zum Beispiel Mannheim mit relativ starken Zusammenhalt und Vernetzung, aber im Startupbereich sind die trotz einiger Leuchttürme nicht so präsent, weil insgesamt einfach weniger Leute in diese Bereiche gehen, sondern eher IB oder UB machen. Gleiches gilt für Bocconi, wobei bei denen der Zusammenhang im vergleich zu den anderen genannten deutlich schlechter sein soll.
LG aus Berlin

WiWi Gast schrieb am 14.06.2020:

Hallo,
Ich interessiere mich sehr für die Startup-, VC- und Techindustrie. Wo sollte ich meinen Bachelor machen, um ein sehr starkes (Alumni-) Netzwerk in diesen Bereichen zu haben. Ich will nach dem Studium in Berlin arbeiten und leben. Dort ist das Startup-Ökosystem ja auch vorhanden. An welcher Uni gibt es auch die Infrastruktur, um ggf. schon während des Studiums zu gründen?

PS an den Moderator: Es wäre cool, wenn dieser Post durchgeht, weil er für mich ziemlich wichtig ist. Danke!

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Bzgl. HSG: schau mal nach Startup@hsg, da findest du schon einiges zu Beratung, Koordination und Büroräume etc. Zudem gibt es nebst der Uni die Start Global inklusive jährlichen Start Summit -> super zum netzwerken. An der Uni selbst, also in Verbindung mit deinem Bachelorstudium, gibt es meines Wissens nur ein Kurs (Entrepreneurship) der sich explizit mit der Thematik beschäftigt. Hoffe das hilft dir bisschen weiter :)

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WHU/TUM mit Abstand beste Optionen

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Also wenn du weißt, dass du unbedingt in Berlin leben willst, dann wahrscheinlich Mannheim, allein weil es deutsch ist.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Mit diesen Anhaben/Zielen würde ich dir die HSG oder WHU empfehlen.
Bocconi, Mannheim, CBS und SSE haben kein erwähnenswertes Netzwerk im Bereich VC, die ausländischen natürlich erst recht nicht in Berlin.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WHU ist auch gut für start ups und bietet ein gutes Absolventennetzwerk.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WiWi Gast schrieb am 14.06.2020:

Also wenn du weißt, dass du unbedingt in Berlin leben willst, dann wahrscheinlich Mannheim, allein weil es deutsch ist.

Mannheim ist aber eher nicht für VC geeignet. Ausrichtung der Peers dort ist eher konservativ und Richtung klassische deutsche Industrie oder öffentlicher Dienst. Für Jobs wie VC, aber auch Consulting/IB, würde ich eher eine andere, „coolere“ Uni in Betracht ziehen.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Mannheim mit Bocconi und HSG gleichzusetzen ist schon recht gewagt. Mannheim ist sicherlich eine solide Uni, aber doch einige Ligen unter den anderen beiden Unis anzusiedeln, die schon in die Kategorie Eliteuni fallen. Zudem spricht Mannheim eine ganz andere Klientel an. An der HSG/Bocconi studieren viele, die ins IB/PE/UB wollen. Das ist in Mannheim eher unüblich. Die Leute dort streben eher klassische „normalere“ Jobs an.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Wenn es Berlin sein soll, dann auf jeden Fall WHU. Die WHU ist in der Berliner Start-Up Szene sowohl in Firmen, als auch VCs am besten vertreten und hat obendrein noch den qualitativ stärksten Zusammenhalt unter Alumni. HSG ist eine gute Alternative, wenn du mehr Richtung Schweiz tendierst.

Wenn du hingegen am meisten daran interessiert bist, selbst im Bereich Tech abseits von FinTech, InsurTech, Business Analytics oÄ zu gründen, würde ich dir raten, direkt selbst Informatik, Physik, Ing oÄ zu studieren. Dafür eignet sich wiederum die TUM am besten.

Bei den anderen genannten läuft im Bereich Entrepreneurship verglichen mit den zuvor genannten sehr, sehr wenig.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Wo ist die TUM die mit Abstand beste Option? Wieviele TUMler landen bei Tier-1 VCs im Vergleich zu HSG?

WiWi Gast schrieb am 14.06.2020:

WHU/TUM mit Abstand beste Optionen

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Bei mir damals im Jahrgang wollten die meisten UB/IB machen. Habe vor Corona noch ein Workshop gehabt, wofür massig Bewerbungen reinkamen, scheint sich nichts geändert zu haben. Bezüglich Deutschland kann man die Bocconi und HSG sicherlich auf eine Stufe stellen. Imho ist Mannheim sogar besser geeignet für eine Karriere in Deutschland durch das stärkere Netzwerk. Die Leute von der Bocconi sind quer durch Europa verteilt und die HSGler bleiben zu einem großen Teil in der Schweiz. Bezüglich Startups ist Mannheim zwar noch nicht auf einer Ebene mit der WHU, aber es gibt schon einige starke Mannheimer Startups und viele sind noch im kommen.. aber klar die TUM ist auch super, haben in letzten Jahren viel erreicht.

WiWi Gast schrieb am 14.06.2020:

Mannheim mit Bocconi und HSG gleichzusetzen ist schon recht gewagt. Mannheim ist sicherlich eine solide Uni, aber doch einige Ligen unter den anderen beiden Unis anzusiedeln, die schon in die Kategorie Eliteuni fallen. Zudem spricht Mannheim eine ganz andere Klientel an. An der HSG/Bocconi studieren viele, die ins IB/PE/UB wollen. Das ist in Mannheim eher unüblich. Die Leute dort streben eher klassische „normalere“ Jobs an.

antworten
Wiesenl0oser

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WiWi Gast schrieb am 14.06.2020:

WHU/TUM mit Abstand beste Optionen

Wo placed TUM denn bei Tier-1 VCs?

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Gleiche Frage!

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Alter was schreibt ihr denn zu Mannheim? Mannheim nicht technikaffin? Stads, ne data science Initiative, ist voll mit BWLern die Python lernen. Desweiteren hat man in Mannheim sehr starke Winfos. Bin selber auch am gründen mit zwei Freunden, die sehr blockchain affin sind. Klar, sind die TUMler technisch da besser aufgestellt. Aber Mannheim da so runter machen und die WHU so hochloben? Albern. Die können froh sein wenn in deren Dorf einer SQL kann.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Wenn du in Deutschland bleiben möchtest: St. Gallen, Mannheim, WHU.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WiWi Gast schrieb am 26.06.2020:

Wenn du in Deutschland bleiben möchtest: St. Gallen, Mannheim, WHU.

Mannheim ist im VC/Startup-Bereich nen kleines Licht.

Im DACH-Raum relevant sind da eigentlich nur HSG/WHU/TUM.

Die 3 und sonst eher keine.

Bocconi hat mit Startups sehr wenig am Hut und dementsprechend ist das Netzwerk klein.

Bei der HSG kannst du zudem immer mehr Informatikkurse belegen und somit dein BWL Studium in ein Winfo Studium umwandeln.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Na, das würde ich so nicht sagen. Viele erfolgreiche Startups sind von Mannheimern gegründet und geführt. McMakler, Amorelie, Stocard, Auto1 (wirkaufendeinauto), Friday, Creditshelf, YFood, InstaFreight, Raisin und so weiter.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WiWi Gast schrieb am 26.06.2020:

Na, das würde ich so nicht sagen. Viele erfolgreiche Startups sind von Mannheimern gegründet und geführt. McMakler, Amorelie, Stocard, Auto1 (wirkaufendeinauto), Friday, Creditshelf, YFood, InstaFreight, Raisin und so weiter.

Und sie wurden erfolgreich wegen dem Label “Uni Mannheim”? Wage ich zu bezweifeln. Bei McMakler, YFood usw. waren die Mannheim Bachelor Studis für den Master an der HSG oder einer der anderen Co-Gründer war an der HSG.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

WiWi Gast schrieb am 26.06.2020:

Alter was schreibt ihr denn zu Mannheim? Mannheim nicht technikaffin? Stads, ne data science Initiative, ist voll mit BWLern die Python lernen. Desweiteren hat man in Mannheim sehr starke Winfos. Bin selber auch am gründen mit zwei Freunden, die sehr blockchain affin sind. Klar, sind die TUMler technisch da besser aufgestellt. Aber Mannheim da so runter machen und die WHU so hochloben? Albern. Die können froh sein wenn in deren Dorf einer SQL kann.

An der WHU ist Python schon seit einiger Zeit Teil des Studium Generale, nicht ne Initiative. Das ist jetzt überall Standard.

Mannheim ist definitiv konservativer als alle genannten und hat gleichzeitig mit Startups noch nie viel am Hut gehabt.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Ich habe jetzt hier meinen Bachelor gemacht und habe eine guten Überblick, wo meine "Peers" jetzt hingehen. In den klassichen öffentlichen Dienst geht hier keiner, 5-10 gehen zu politiknahen Institutionen IDW in Brüssel, politische Sitftungen, etc
Großteil geht hier ins IB/Consulting, ein Drittel geht ca. zu Startups/VC und in die Industrie

Mannheim ist aber eher nicht für VC geeignet. Ausrichtung der Peers dort ist eher konservativ und Richtung klassische deutsche Industrie oder öffentlicher Dienst. Für Jobs wie VC, aber auch Consulting/IB, würde ich eher eine andere, „coolere“ Uni in Betracht ziehen.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Ja, aber es geht ja, wie du an der Überschrift lesen kannst, um den Bachelor und die jeweilige Peergroup.
Ich würde den Zusammenhalt unter Mannheimern nicht unterschätzen. Damals als wir noch in der Preseed A waren, wurden wir über meine Mannheimer Kontakte zu den größeren VCs eingeladen.
Wenn du nach Mannheim gehen solltest, sei keiner von denen die nur 24/7 in der Bib hocken, sei einer der sich wie die Mehrheit bei den Initiativen engagiert und bei jeder Party dabei ist. Unterschätz auch nicht wie geil die Erstiewoche und das Erstiewochenende ist. Sollte man auf keinen Fall verpassen. Die meisten Leute, die du da kennenlernst, werden krasse baller und können dich langfristig in der Karriere unterstützen. Natürlich sollst du jetzt nicht nur auf Partys gehen um Leute kennenzulernen. Sondern auch natürlich einfach die sau raus zu lassen.

Kurz zu meinem Jahrgang: zu beginn waren wir 420 und am Ende 330. Laut Uni war von den Studienanfängern nur 15% aus BaWü und nur 5% direkt aus Mannheim.
Meinem Gefühl nach und was ich so sehe und mitkriege würde ich sagen, dass 40% UB macht, 20% IB, 20% Startup und 20% Industrie. Sehr grob geschätzt. Besonders gut performed haben, die welche schon früh die ganzen Workshops der Unternehmen, Karriereevents und die Karriereservices der Uni genutzt haben und früh schon angefangen haben Praktika zu machen. Wenn du keinen Master machen möchtest gilt: Praktika > Noten. Unterschätzt auch nicht LinkedIn. Ist ne starke Waffe. Ihr könntet darüber insbesondere eure ersten Praktika relativ zwanglos klären. Insbesondere im Startup-Bereich.

WiWi Gast schrieb am 26.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 26.06.2020:

Na, das würde ich so nicht sagen. Viele erfolgreiche Startups sind von Mannheimern gegründet und geführt. McMakler, Amorelie, Stocard, Auto1 (wirkaufendeinauto), Friday, Creditshelf, YFood, InstaFreight, Raisin und so weiter.

Und sie wurden erfolgreich wegen dem Label “Uni Mannheim”? Wage ich zu bezweifeln. Bei McMakler, YFood usw. waren die Mannheim Bachelor Studis für den Master an der HSG oder einer der anderen Co-Gründer war an der HSG.

antworten
WiWi Gast

Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Hey,
ich würde sagen Bocconi, Mannheim oder HSG.
Bocconi ist weltweit angesehen für Finance.
Mannheim hat im Bachelor sehr smarte Leute.
Der HSG Bachelor hat eine starke Brand.
Wenn du in Deutschland Karriere machen möchtest, sind alle gleich gut. Wenn du eine internationale Finance Karriere anstrebst, dann go for Bocconi. Bocconi ist im Gegensatz zu Mannheim und HSG vollständig auf Englisch während die anderen beiden nur zu 3/4 auf englisch sind. HSG und Mannheim sind sehr breit aufgestellt sind und haben nicht den klaren Schwerpunkt für eine Fachrichtung haben im Image. International ist die HSG bekannter.

Am Ende des Tages wäre es für mich eine Gefühlssache. Schau dir die drei Unis an. Sprich mit Studierenden und Alumni und entscheide nach deinen Gefühl. Machst mit allen drei nichts falsch. Viel Erfolg!

antworten

Artikel zu Uni-Startup

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

EXIST-Gründerstipendium

EXIST-Gründerstipendium: Eine Möwe fliegt über dem blauen Meer und symolisiert die Freiheit eines selbstständigen Unternehmers.

Das EXIST Gründerstipendium fördert innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Maximal für die Dauer eines Jahres werden die Lebenshaltungskosten mit bis zu 2.500 Euro monatlich finanziert. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftler, Hochschulabsolventen und Studierende.

Gründungsradar: Spitzenunis für Gründer sind TU und HS München, Uni Lüneburg und HHL Leipzig

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Hochschule München, Leuphana Universität Lüneburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle Gründungsradar des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Hochschulen: Gründungsneigung bei angewandter und multidisziplinärer Forschung höher

Wissenschaftler an Hochschulen verfügen über innovatives Wissen, was ideale für Unternehmensgründungen ist. Die Befragung von 5.992 Wissenschaftlern an 73 deutschen Hochschulen zeigt, dass Forschungsanreize und die erfolgreiche Vermarktung eigener Forschungsergebnisse, aber auch Rollenvorbilder im kollegialen Umfeld, Netzwerke – hier insbesondere zu externen Partnern – und spezifische Infrastrukturangebote gründungsfördernd wirken.

Gründungsradar 2013: Hochschulen mit bester Gründungskultur in München, Lüneburg und Leipzig

Grüner Schriftzug mit dem Wort starten.

Drei Hochschulen in drei Bundesländern haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind bundesweit die Hochschulen mit der besten Gründungskultur. Wer hier studiert oder arbeitet, hat beste Voraussetzungen, mit seinem Wissen ein eigenes Unternehmen zu gründen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Gründungsradars 2013 des Stifterverbandes.

Hochschulen mit bester Gründungskultur in München, Lüneburg und Leipzig

Stein ins Rollen bringen. Etwas in die Hand nehmen.

Drei Hochschulen mit Vorbildcharakter: Wer hier studiert oder arbeitet, wird bestens vorbereitet, um anschließend in einer eigenen Firma sein erlerntes Wissen in die Praxis umsetzen zu können. Die drei Bestplatzierten zeigen, dass es an jeder Hochschule eine lebendige Gründungskultur geben kann, egal ob es sich um eine große oder kleine, staatliche oder private Hochschule handelt.

Gründerfieber an deutschen Hochschulen

Start-Up-Ideen

Drei deutsche Hochschulen tragen fortan das Siegel „Gründerhochschule“. Die Universitäten Kassel und Lübeck sowie die Universität des Saarlandes sind die Gewinner des Wettbewerbs „EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule“, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgelobt hatte.

Hochschulen werben für Firmengründungen von Studenten und Wissenschaftlern

Ein neu gebautes Firmenhaus mit rotem Backstein und heruntergelassenen Jalousien.

Wissenschaftler, Absolventen und Studenten an nordrhein-westfälischen Universitäten und Fachhochschulen sollen noch mehr Unternehmen gründen. Die InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen bietet daher unter dem Titel „Berufsoption Unternehmer/in“ ab sofort eine neue Veranstaltungsreihe an.

Studie zu Unternehmensgründungen von Hochschulabsolventen

Berufsstart, Arbeitsbeginn, Studienbeginn, Fehler

Selbständige Hochschulabsolventen sind mit ihrer Situation fünf Jahre nach dem Studium zufrieden. Dennoch zeigt sich eine Stagnation bei der Selbstständigkeit von Hochschulabsolventen.

Jugend gründet - Planspiel für Schülerinnen und Schüler

Eine Badeinsel auf einem See mit tobenden Jugendlichen.

Virtuelle Unternehmensgründung als Planspiel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Vom Hörsaal in den Chefsessel: Tipps zu PFAU Teil II

Eine Gruppe Sessel.

Das PFAU-Programm zur finanziellen Absicherung von Gründern aus Hochschulen wurde durch das Wirtschaftsministerium NRW initiiert. Ein ehemaliger Bewerber gibt Tipps für das Antragsverfahren und zum Assessment Center.

Vom Hörsaal in den Chefsessel: Tipps zu PFAU Teil I

Eine Gruppe Sessel.

Das PFAU-Programm zur finanziellen Absicherung von Gründern aus Hochschulen wurde durch das Wirtschaftsministerium NRW initiiert. Ein ehemaliger Bewerber gibt Tipps für das Antragsverfahren und zum Assessment Center.

PFAU - Vom Hörsaal in den Chefsessel

Eine Gruppe Sessel.

Das PFAU-Programm zur finanziellen Absicherung von Gründern aus Hochschulen wurde durch das Wirtschaftsministerium NRW initiiert. Ziel ist die Steigerung der Selbstständigenquote sowie der Transfer von Forschungswissen in die Wirtschaft.

Gründen nach dem Studium: So wird ein junges Unternehmen bekannt und erfolgreich

Marketing: Existenzgründung nach dem Studium

Wer sich selbstständig macht, geht ein hohes Risiko ein. Egal ob als junger Absolvent oder als „alter Hase“ mit etlichen Jahren Berufserfahrung. Einem Gründer stellen sich viele Fragen und nicht zuletzt immer wieder diese eine: "Wie mache ich mein Unternehmen bekannt?".

Gründung nach dem Studium

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Einige Studenten entwickeln bereits im Studium ihr Geschäftskonzept und verwirklichen den Traum vom eigenen Unternehmen direkt im Anschluss oder sogar parallel dazu. Letztlich entscheidet vor allem die intensive Vorbereitung über den Erfolg. Einige zentrale Tipps für die Planung erleichtern die Gründung.

Antworten auf Welche Bachelor-Uni? Bocconi/Mannheim/HSG/CBS/SSE

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 30 Beiträge

Diskussionen zu Uni-Startup

Weitere Themen aus Management Master