DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ManagergehälterIGM

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Hallo und guten Abend,

leider habe ich noch gar keine Berührungspunkte mit dem IGM Tarifvertrag gehabt bisher und auch durch intensive Recherche konnte ich jetzt nicht so richtig was finden.

Ich habe mich für eine Stelle beworben im Stuttgarter Raum und hierfür steht demnächst das Vorstellungsgespräch an.
Gesucht wird ein "Head of xxx" mit disziplinarischer Personalverantwortung (wohl nicht viele MA im Verwaltungsbereich).

Ich nehme an es wird auch im Gespräch die Standardfrage nach dem Gehalt kommen und um hier ein wenig vorbereitet zu sein.

Online konnte ich diese Tabelle finden in welcher die Punkte verteilt werden für eine Stelle und deren Anforderungen.
Demnach sollte diese EG 16, eher 17 oder sogar AT sein.

Was ist denn aus eurer Erfahrung da "normal" im IGM? Wird hier noch im Tarif eingruppiert? Wenn ja, regelmäßig wo? Oder ist "Personalverantwortung" per se AT?

Danke für eure Erfahrungen hierzu im Voraus
VG

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Das kommt wohl immer ein wenig auf die konkrete Situation an und die Größe des Unternehmens..

Habe jedoch auch schon von einigen Sachbearbeiterin gehört die auf EG 17 sitzen, von daher wäre es wohl denkbar, dass es auf AT hinausläuft.

Außerdem, glaube ich nicht, dass jemand von extern direkt auf ich EG 17 einsteigen kann. Zumindest habe ich so einen Fall noch nicht gesehen.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Head of XX... - bei Porsche schnell ÜT2

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Wenn es sich um eine Teamleitung handelt könnte es noch Tarif sein muss aber nicht wenn es sich um eine Abteilung handelt sind wir sicher aus dem Tarif raus.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 14.02.2020:

Das kommt wohl immer ein wenig auf die konkrete Situation an und die Größe des Unternehmens..

Habe jedoch auch schon von einigen Sachbearbeiterin gehört die auf EG 17 sitzen, von daher wäre es wohl denkbar, dass es auf AT hinausläuft.

Ich hab schon ein paar kennengelernt die direkt EG17 reingekommen sind.
Sind dann meist externe Führungskräfte die nicht direkt AT bekomen sollen,denen aber trotzdem die Position monetär schmackhaft gemacht werden soll.

Zugegebenermaßen in IGM-gebundenen Unternehmen <= 5000 MA wo die Abteilungsleiter dann auch "nur" 5-15 MA haben

@threadersteller..wie ist es denn ausgegangen?

Außerdem, glaube ich nicht, dass jemand von extern direkt auf ich EG 17 einsteigen kann. Zumindest habe ich so einen Fall noch nicht gesehen.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

bei Daimler ist das normalerweise ein Teamleiter, seit neuestem AT, allerdings kaum Unterschied zu EG16 bis 17. Früher waren Teamleiter in Stufe EG16/17. Jetzt AT, dafür unbeschränkte Arbeitszeit, kein Überstundenausgleich etc. In dem Fall ist AT eher schlechter als IGM, aber darüber gibt's sehr unterschiedliche Meinungen.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Kommt immer darauf an. Ich bin zur Zeit auch auf Jobsuche und bewerbe mich im Raum Ba-Wü.
Aktuell bin ich bereits Führunsgkraft und führe ca. 100 MA.

Hab mich bei einem Mittelständler auf eine Stelle "Head of SCM" beworben, wo sich im Telefoninterview rausstellt, dass der Head of SCM genau 2 Leute führt und in nem 500 Mann Betrieb nicht mal an den Werksleiter berichtet sondern an einen Zwischengeschalteten Leiter Logistik. *eyerolls*

Auf der anderen Seite habe ich mich als "Gruppenleiter Produktionssteuerung und Logistik" beworben bei einem Tier1 Zulieferer und da wäre die Führungsspanne ca. 100 Mitarbeiter.

Was ich sagen will: "Head of .." bzw. der Titel sagt gar nichts. Entscheidend ist wie viele MA du führst, ob du Budgetverantwortung hast, ob Vollmacht oder gar Prokura hast.

Zum Gehalt in Stuttgart: Ich bin jetzt seit ca. 10 Jahren in der Automotive Branche in Ba-Wü und bilde mir ein das einschätzen zu könne.

Die legendären Sachbearbeiter mit EG16/17 wirst du, wenn überhaupt, bei maximal 3 Unternehmen finden. Das sind Daimler, Porsche und Bosch. Und selbst da sind es eher glückliche Industriebeamte mit "Altverträgen".
Inzwischen ist es sehr schwer da direkt reinzukommen, hauptsächlich nach jahrelanger Knechschaft und Glück durch übernahme von Ing.Dienstleister oder allgemein Personaldienstleister, als Dualer Student im jeweiligen UN oder mit Glück als Trainee. Aber in all diesen Fällen, also wenn du übernommen wirst, landest du je nach Qualifikation, Bereich und Aufgabe irgendwo bei EG11 bis max. EG15.

Wenn du nicht bei Daimler, Porsche oder Bosch dein VG hast, wirst du als Teamleiter/Abteilungsleiter/ Head of in IGM Buden mit einer Führungsspanne von 5-20 Leuten einen AT Vertrag bekommen und irgendwo zwischen 65-90.000 landen.

Zur Einordnung zwei Beispiele:
Ich hatte in 2020, also aktuell, Vorstellungsgespräche u.a. bei Tier 1 Zulieferern wie MAHLE (ca. 80.000 MA), Valeo (ca. 113.000 MA) und Faurecia (ca. 120.000 Mitarbeiter) auf Abteilungsleiterstellen mit ~50 MA. Und alle Unternehmen sagten mir, dass die vom Budget zu meinem aktuellen Gehalt (96 fix + 20% Boni, also max. 115k) nicht hinkommen.

Also 90.000 fix p.a. ist da schon die obere Grenze und da muss das schon ein größeres Unternehmen sein.

Aber hier im wiwi Forum sind auch sehr viele Studis ohne Realitätsbezug und noch mehr Urban Legends was die IGM EG17 Sachbearbeiter angeht unterwegs.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

AT (außertariflich) heißt im Übrigen nicht automatisch übertariflich!

D.h. wenn du als Teamleiter einen AT Vertrag bekommst heißt es nur, dass du mehr bekommst als deine EG (z.B. für die Position eigentlich EG14) aber im Gegenzug deine Mehrarbeit damit pauschal abgegolten ist. Und die automatischen Tarifrunden sind dann auch essig.

Also ist hier so ein Mythos, dass jeder AT´ler mehr verdienen muss als EG17.

Quelle: ich bin nach dem Studium auch bei einem IGM Laden mit einem AT Vertrag und 52tsd Euro pro Jahr eingestiegen.
Hab dann hier im Forum gelesen, dass die AT'ler über EG17 liegen müssen, bin zur IGM und einem Fachanwalt einfach weil ichs wissen wollte wie es denn rechtlich ist.
Und siehe da, AT heißt mehr als die eigentlich EG STufe hergibt (i.d.R. 10-15% mehr) aber im Gegenzug bekommst die Tarifrunden nicht automatisch mit und mit 35h Woche ist da auch nichts.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Krass.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

Krass

Was genau?

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

AT (außertariflich) heißt im Übrigen nicht automatisch übertariflich!

D.h. wenn du als Teamleiter einen AT Vertrag bekommst heißt es nur, dass du mehr bekommst als deine EG (z.B. für die Position eigentlich EG14) aber im Gegenzug deine Mehrarbeit damit pauschal abgegolten ist. Und die automatischen Tarifrunden sind dann auch essig.

Also ist hier so ein Mythos, dass jeder AT´ler mehr verdienen muss als EG17.

Quelle: ich bin nach dem Studium auch bei einem IGM Laden mit einem AT Vertrag und 52tsd Euro pro Jahr eingestiegen.
Hab dann hier im Forum gelesen, dass die AT'ler über EG17 liegen müssen, bin zur IGM und einem Fachanwalt einfach weil ichs wissen wollte wie es denn rechtlich ist.
Und siehe da, AT heißt mehr als die eigentlich EG STufe hergibt (i.d.R. 10-15% mehr) aber im Gegenzug bekommst die Tarifrunden nicht automatisch mit und mit 35h Woche ist da auch nichts.

Bei uns im UN gab es das wohl auch mal so, aber vor ein paar Jahren mussten alle AT'ler eine Anpassung auf mindestens EG17 40h + 30% erhalten, weil die IG Metall wohl Stress gemacht hat. Die Gehälter wurden dann Stufenweise angepasst.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

AT (außertariflich) heißt im Übrigen nicht automatisch übertariflich!

D.h. wenn du als Teamleiter einen AT Vertrag bekommst heißt es nur, dass du mehr bekommst als deine EG (z.B. für die Position eigentlich EG14) aber im Gegenzug deine Mehrarbeit damit pauschal abgegolten ist. Und die automatischen Tarifrunden sind dann auch essig.

Also ist hier so ein Mythos, dass jeder AT´ler mehr verdienen muss als EG17.

Quelle: ich bin nach dem Studium auch bei einem IGM Laden mit einem AT Vertrag und 52tsd Euro pro Jahr eingestiegen.
Hab dann hier im Forum gelesen, dass die AT'ler über EG17 liegen müssen, bin zur IGM und einem Fachanwalt einfach weil ichs wissen wollte wie es denn rechtlich ist.
Und siehe da, AT heißt mehr als die eigentlich EG STufe hergibt (i.d.R. 10-15% mehr) aber im Gegenzug bekommst die Tarifrunden nicht automatisch mit und mit 35h Woche ist da auch nichts.

Bei uns im UN gab es das wohl auch mal so, aber vor ein paar Jahren mussten alle AT'ler eine Anpassung auf mindestens EG17 40h + 30% erhalten, weil die IG Metall wohl Stress gemacht hat. Die Gehälter wurden dann Stufenweise angepasst.

Da wurde mir von der IGM Südwest aber was anderes gesagt.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

Krass

Was genau?

Einfach Alles.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

AT (außertariflich) heißt im Übrigen nicht automatisch übertariflich!

D.h. wenn du als Teamleiter einen AT Vertrag bekommst heißt es nur, dass du mehr bekommst als deine EG (z.B. für die Position eigentlich EG14) aber im Gegenzug deine Mehrarbeit damit pauschal abgegolten ist. Und die automatischen Tarifrunden sind dann auch essig.

Also ist hier so ein Mythos, dass jeder AT´ler mehr verdienen muss als EG17.

Quelle: ich bin nach dem Studium auch bei einem IGM Laden mit einem AT Vertrag und 52tsd Euro pro Jahr eingestiegen.
Hab dann hier im Forum gelesen, dass die AT'ler über EG17 liegen müssen, bin zur IGM und einem Fachanwalt einfach weil ichs wissen wollte wie es denn rechtlich ist.
Und siehe da, AT heißt mehr als die eigentlich EG STufe hergibt (i.d.R. 10-15% mehr) aber im Gegenzug bekommst die Tarifrunden nicht automatisch mit und mit 35h Woche ist da auch nichts.

Bei uns im UN gab es das wohl auch mal so, aber vor ein paar Jahren mussten alle AT'ler eine Anpassung auf mindestens EG17 40h + 30% erhalten, weil die IG Metall wohl Stress gemacht hat. Die Gehälter wurden dann Stufenweise angepasst.

Da wurde mir von der IGM Südwest aber was anderes gesagt.

Ich weiß es leider nicht 100% sicher weil ich selber nicht AT bin. Wurde mir nur von einem AT Kollegen so berichtet, plus die AT Betriebsvereinbarungen im Intranet sagen auch Abstandsgebot 30% über 40h EG17.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 08.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

AT (außertariflich) heißt im Übrigen nicht automatisch übertariflich!

D.h. wenn du als Teamleiter einen AT Vertrag bekommst heißt es nur, dass du mehr bekommst als deine EG (z.B. für die Position eigentlich EG14) aber im Gegenzug deine Mehrarbeit damit pauschal abgegolten ist. Und die automatischen Tarifrunden sind dann auch essig.

Also ist hier so ein Mythos, dass jeder AT´ler mehr verdienen muss als EG17.

Quelle: ich bin nach dem Studium auch bei einem IGM Laden mit einem AT Vertrag und 52tsd Euro pro Jahr eingestiegen.
Hab dann hier im Forum gelesen, dass die AT'ler über EG17 liegen müssen, bin zur IGM und einem Fachanwalt einfach weil ichs wissen wollte wie es denn rechtlich ist.
Und siehe da, AT heißt mehr als die eigentlich EG STufe hergibt (i.d.R. 10-15% mehr) aber im Gegenzug bekommst die Tarifrunden nicht automatisch mit und mit 35h Woche ist da auch nichts.

Bei uns im UN gab es das wohl auch mal so, aber vor ein paar Jahren mussten alle AT'ler eine Anpassung auf mindestens EG17 40h + 30% erhalten, weil die IG Metall wohl Stress gemacht hat. Die Gehälter wurden dann Stufenweise angepasst.

Da wurde mir von der IGM Südwest aber was anderes gesagt.

Ich weiß es leider nicht 100% sicher weil ich selber nicht AT bin. Wurde mir nur von einem AT Kollegen so berichtet, plus die AT Betriebsvereinbarungen im Intranet sagen auch Abstandsgebot 30% über 40h EG17.

Wenn dem wirklich so ist, ist das ziemlich harter Tobak.
Macht nach Adam Riese 9k Euro ohne jegliche Zulagen oder Erfolgsbeteiligungen. Damit würde der KLEINSTE ATler bereits mit ~11k/ Monat nach Hause gehen. Wenn dem wirklich so ist, Prost Mahlzeit!

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

war es nicht so, dass die untersten AT Stufen bei nem IGM Laden über Abstandsregelung schon um die 105k Mindestgehalt bekommen + ggf. Bonus?

WiWi Gast schrieb am 04.03.2020:

Kommt immer darauf an. Ich bin zur Zeit auch auf Jobsuche und bewerbe mich im Raum Ba-Wü.
Aktuell bin ich bereits Führunsgkraft und führe ca. 100 MA.

Hab mich bei einem Mittelständler auf eine Stelle "Head of SCM" beworben, wo sich im Telefoninterview rausstellt, dass der Head of SCM genau 2 Leute führt und in nem 500 Mann Betrieb nicht mal an den Werksleiter berichtet sondern an einen Zwischengeschalteten Leiter Logistik. *eyerolls*

Auf der anderen Seite habe ich mich als "Gruppenleiter Produktionssteuerung und Logistik" beworben bei einem Tier1 Zulieferer und da wäre die Führungsspanne ca. 100 Mitarbeiter.

Was ich sagen will: "Head of .." bzw. der Titel sagt gar nichts. Entscheidend ist wie viele MA du führst, ob du Budgetverantwortung hast, ob Vollmacht oder gar Prokura hast.

Zum Gehalt in Stuttgart: Ich bin jetzt seit ca. 10 Jahren in der Automotive Branche in Ba-Wü und bilde mir ein das einschätzen zu könne.

Die legendären Sachbearbeiter mit EG16/17 wirst du, wenn überhaupt, bei maximal 3 Unternehmen finden. Das sind Daimler, Porsche und Bosch. Und selbst da sind es eher glückliche Industriebeamte mit "Altverträgen".
Inzwischen ist es sehr schwer da direkt reinzukommen, hauptsächlich nach jahrelanger Knechschaft und Glück durch übernahme von Ing.Dienstleister oder allgemein Personaldienstleister, als Dualer Student im jeweiligen UN oder mit Glück als Trainee. Aber in all diesen Fällen, also wenn du übernommen wirst, landest du je nach Qualifikation, Bereich und Aufgabe irgendwo bei EG11 bis max. EG15.

Wenn du nicht bei Daimler, Porsche oder Bosch dein VG hast, wirst du als Teamleiter/Abteilungsleiter/ Head of in IGM Buden mit einer Führungsspanne von 5-20 Leuten einen AT Vertrag bekommen und irgendwo zwischen 65-90.000 landen.

Zur Einordnung zwei Beispiele:
Ich hatte in 2020, also aktuell, Vorstellungsgespräche u.a. bei Tier 1 Zulieferern wie MAHLE (ca. 80.000 MA), Valeo (ca. 113.000 MA) und Faurecia (ca. 120.000 Mitarbeiter) auf Abteilungsleiterstellen mit ~50 MA. Und alle Unternehmen sagten mir, dass die vom Budget zu meinem aktuellen Gehalt (96 fix + 20% Boni, also max. 115k) nicht hinkommen.

Also 90.000 fix p.a. ist da schon die obere Grenze und da muss das schon ein größeres Unternehmen sein.

Aber hier im wiwi Forum sind auch sehr viele Studis ohne Realitätsbezug und noch mehr Urban Legends was die IGM EG17 Sachbearbeiter angeht unterwegs.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Kann ich für meinen AG (Dax 30 Bayern) so bestätigen.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2020:

war es nicht so, dass die untersten AT Stufen bei nem IGM Laden über Abstandsregelung schon um die 105k Mindestgehalt bekommen + ggf. Bonus?

Kommt immer darauf an. Ich bin zur Zeit auch auf Jobsuche und bewerbe mich im Raum Ba-Wü.
Aktuell bin ich bereits Führunsgkraft und führe ca. 100 MA.

Hab mich bei einem Mittelständler auf eine Stelle "Head of SCM" beworben, wo sich im Telefoninterview rausstellt, dass der Head of SCM genau 2 Leute führt und in nem 500 Mann Betrieb nicht mal an den Werksleiter berichtet sondern an einen Zwischengeschalteten Leiter Logistik. *eyerolls*

Auf der anderen Seite habe ich mich als "Gruppenleiter Produktionssteuerung und Logistik" beworben bei einem Tier1 Zulieferer und da wäre die Führungsspanne ca. 100 Mitarbeiter.

Was ich sagen will: "Head of .." bzw. der Titel sagt gar nichts. Entscheidend ist wie viele MA du führst, ob du Budgetverantwortung hast, ob Vollmacht oder gar Prokura hast.

Zum Gehalt in Stuttgart: Ich bin jetzt seit ca. 10 Jahren in der Automotive Branche in Ba-Wü und bilde mir ein das einschätzen zu könne.

Die legendären Sachbearbeiter mit EG16/17 wirst du, wenn überhaupt, bei maximal 3 Unternehmen finden. Das sind Daimler, Porsche und Bosch. Und selbst da sind es eher glückliche Industriebeamte mit "Altverträgen".
Inzwischen ist es sehr schwer da direkt reinzukommen, hauptsächlich nach jahrelanger Knechschaft und Glück durch übernahme von Ing.Dienstleister oder allgemein Personaldienstleister, als Dualer Student im jeweiligen UN oder mit Glück als Trainee. Aber in all diesen Fällen, also wenn du übernommen wirst, landest du je nach Qualifikation, Bereich und Aufgabe irgendwo bei EG11 bis max. EG15.

Wenn du nicht bei Daimler, Porsche oder Bosch dein VG hast, wirst du als Teamleiter/Abteilungsleiter/ Head of in IGM Buden mit einer Führungsspanne von 5-20 Leuten einen AT Vertrag bekommen und irgendwo zwischen 65-90.000 landen.

Zur Einordnung zwei Beispiele:
Ich hatte in 2020, also aktuell, Vorstellungsgespräche u.a. bei Tier 1 Zulieferern wie MAHLE (ca. 80.000 MA), Valeo (ca. 113.000 MA) und Faurecia (ca. 120.000 Mitarbeiter) auf Abteilungsleiterstellen mit ~50 MA. Und alle Unternehmen sagten mir, dass die vom Budget zu meinem aktuellen Gehalt (96 fix + 20% Boni, also max. 115k) nicht hinkommen.

Also 90.000 fix p.a. ist da schon die obere Grenze und da muss das schon ein größeres Unternehmen sein.

Aber hier im wiwi Forum sind auch sehr viele Studis ohne Realitätsbezug und noch mehr Urban Legends was die IGM EG17 Sachbearbeiter angeht unterwegs.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

WiWi Gast schrieb am 12.03.2020:

war es nicht so, dass die untersten AT Stufen bei nem IGM Laden über Abstandsregelung schon um die 105k Mindestgehalt bekommen + ggf. Bonus?

Es müssten sogar 121k sein, wenn Urlaubs- und Weihnachtsgeld mit einbezogen werden.
6.043,50€ * 1,1429 * 13,525 * 1,3 = 121.444,37€
Laut Tarifvertrag müsste das die mindest-AT-Vergütung sein.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Es ist höchste EG Stufe auf 40h + Mindestabstand in Bayern 30%.
Ohne Urlaubsgeld etc ohne Leistungszulage.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.03.2020:

war es nicht so, dass die untersten AT Stufen bei nem IGM Laden über Abstandsregelung schon um die 105k Mindestgehalt bekommen + ggf. Bonus?

Es müssten sogar 121k sein, wenn Urlaubs- und Weihnachtsgeld mit einbezogen werden.
6.043,50€ * 1,1429 * 13,525 * 1,3 = 121.444,37€
Laut Tarifvertrag müsste das die mindest-AT-Vergütung sein.

antworten
WiWi Gast

IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Egal was es jetzt geworden ist würde ich dir empfehlen nicht zu wechseln. Bei dem was auf uns zukommt bist du wahrscheinlich schneller wieder weg als du gucken kannst.

Last in first out

antworten

Artikel zu IGM

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Online-Tariflexikon der IG Metall

Ein hohes, großes  Gebäude in Grau- und Rottönen und der weißen Aufschrift Gewerkschaftshaus.

Von Abschluss über Lohnausgleich bis Weihnachtsgeld - das kostenlose Tariflexikon der IG Metall erklärt Fachbegriffe rund um den Tarifvertrag. Wer sich in der komplexen Tariflandschaft nicht zurecht findet, kann hier jederzeit die wichtigsten Begriffe rund um den Tarifvertrag nachschlagen.

IG Metall Gehaltstudie 2012 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

IG Metall Gehaltstudie 2011 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

50 Euroscheine symbolisieren das Thema Gehalt.

Die neue IG Metall-Umfrage zu den Einstiegsgehältern zeigt: Die Chancen für Berufseinsteiger haben sich verbessert. Zudem haben die Wirtschaftswissenschaftler beim Gehalt inzwischen mit den Naturwissenschaftlern gleichgezogen.

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

Kadersalär-Studie 2017: Bonus im Topmanagement von 85.000 CHF

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Managersaläre in der Schweiz stagnieren. Vorsitzende der Geschäftsführung verdienen durchschnittlich 398.000 Schweizer Franken. Die Topverdiener unter den Schweizer Führungskräften sind dabei die Vorsitzenden von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden. Ihr Salär beträgt im Schnitt 552.000 Schweizer Franken. Das Topmanagement erhält 2017 einen Bonus von durchschnittlich 85.000 Schweizer Franken.

Gehaltsreport 2016: Digital-Firmen zahlen Innovationsmanagern am meisten

Mobiles Arbeiten zuhause am macbook mit Kaffee.

Innovationsmanager mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung sind mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 100.000 Euro die Top-Verdiener unter den Fachkräften in der digitalen Wirtschaft. Ihnen folgen die Business Development Manager und die Sales Manager mit je 80.000 Euro Jahresgehalt. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Vergütungsstudie 2016: Gehälter von Führungskräften steigen um 3,2 Prozent

Die Führungskräfte-Gehälter sind in Deutschland um 3,2 Prozent gestiegen und liegen im Jahr 2016 durchschnittlich bei 122.000 Euro. Vor allem das Managementlevel einer Führungskraft ist dabei für das Gehalt entscheidend. Während Führungskräfte im mittleren Management 105.000 Euro verdienen, erhalten Top-Manager mit 166.000 Euro rund die Hälfte mehr. Die operative Führungsebene verdient mit 76.000 Euro hingegen im Schnitt etwa 30 Prozent weniger.

Gehälter 2016: Kaufmännische Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr und am besten bei Versicherungen

Ein Werbeplakat der Allianz mit einem Mann auf einem Roller auf einem Feldweg, der Aufschrift: Lösungen für jede Lebenslage, steht im Grünen von Gräsern und Büschen umgeben.

Der aktuelle Vergütungsreport „Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Funktionen 2016“ der Personalberatung Kienbaum zeigt, dass insbesondere kaufmännische Führungskräfte bei Versicherungen am besten verdienen. Das durchschnittliche Jahresgehalt liegt dort bei 173.000 Euro. Es folgen pharmazeutische Führungskräfte mit 167.000 Euro. Insgesamt betrachtet sind die Gehälter im kaufmännischen Bereich um 3,3 Prozent gestiegen.

Managergehälter: Top-Manager in 2015 stärker aktienkursbasiert vergütet

Der Berliner Fernsehturm spiegelt sich in den Fenstern eines Hochhauses.

Die Gehälter der Top-Manager und Vorstände der DAX- und MDAX-Unternehmen orientierten sich im Jahr 2015 stärker an der Entwicklung des Aktienkurses. Den Top-Verdiener stellt erstmals der MDAX. Mit 9,6 Millionen Euro erhielt Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner das höchste Gehalt unter den deutschen Top-Managern. Während die Gehälter der Dax-Vorstände leicht fielen, legten die Vorstandsgehälter im MDAX um 10 Prozent zu, so das Ergebnis der Vorstandsvergütungsstudie 2016 der Deutschen Schutzvereinigung Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen Universität München (TUM).

Spitzengehälter: Hohe Einkommenskonzentration durch Top-Verdiener in Deutschland

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Einkommensanteil der Spitzenverdiener in Deutschland ist im Jahr 2011 Jahren auf 13 Prozent angestiegen. Zu diesem Top-Ein-Prozent der Gesamteinkommen zählen Verdiener mit einem Bruttojahreseinkommen ab 150.000 Euro. Die Einkommenskonzentration liegt damit auf einem historisch hohen Niveau, so lautet das Ergebnis einer Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin.

Gehälterstudie Verbände & Organisationen 2015 - Verbandsgeschäftsführer verdienen 200.000 Euro

Ein Container vom Roten Kreuz in dem Spenden gesammelt werden und einem seitlich Bild von zwei Männern vom Sanitätsdienst.

Die Geschäftsführer verdienen in Verbänden im Schnitt knapp 200.000 Euro. Der Frauenanteil ist in Verbänden höher als in der Privatwirtschaft. Auch in Verbänden werden die Mitarbeiter immer häufiger nach Leistung und Erfolg bezahlt. Das zeigt die aktuelle Gehälterstudie 2015 zu Verbänden und Organisationen der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Antworten auf IGM Tarif "Head of xxx" in Stuttgarter Raum, welche Eingruppierung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 20 Beiträge

Diskussionen zu IGM

12 Kommentare

IGM EG Berufseinstieg

WiWi Gast

Zwar nicht der Poster, bin aber genauso eingestiegen. Einstieg als Entwicklungsingenieur nach Physik Promotion. EG16 nach 3 Jahren ...

45 Kommentare

IGM - Stufen

WiWi Gast

Bonus könnten sich zumindest alle schon mal für 20/21 abschminken

Weitere Themen aus Managergehälter