DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ManagergehälterIGM

Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

Hallo zusammen, ich bin 28 und arbeite in NRW in einem IGM-Tarif als Beteiligungs-Controller. Bisher wurde ich gem. ERA EG13 vergütet mit pa ca. 75 TEUR. Ab dem 01.05 werde ich die Teamleitung Beteiligungs-Controlling mit 3 FTE übernehmen. Daher soll mein Gehalt entsprechend angepasst werden (auf AT). Verstehe ich es richtig, dass ich die unterste Grenze bei der Verhandlung in etwa so setzen sollte:
EG14 (n36) = ca. 84k (ohne Leistungszulage) * 40/35 (Stundeneskalation) * 1,2 (Faktor für das Abstandsgebot) = ca. 115k Minimalforderung.

Das Mindestabstandsgebot kenne ich leider nicht. In BY liegt das bei 30%. Ich habe hier erst mal konservativ 20% angesetzt.

Kann hier ggf. jemand mit Erfahrung bei ERA auf AT im IGM Tarif etwas dazu beitragen?

Besten Dank vorab.

antworten
WiWi Gast

Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

Hi,

ich finde Deine Rechnung plausibel. Wenn Du die Chance hast, schau mal in die AT-Regelungen rein (liegen idR im Intranet, HR, Gehalt). Im IG BCE Tarif muss die niedrigste AT-Stufe 10% höher liegen als die höchste Tarifstufe.

Viele Grüße

antworten
WiWi Gast

Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

WiWi Gast schrieb am 30.03.2018:

Hallo zusammen, ich bin 28 und arbeite in NRW in einem IGM-Tarif als Beteiligungs-Controller. Bisher wurde ich gem. ERA EG13 vergütet mit pa ca. 75 TEUR. Ab dem 01.05 werde ich die Teamleitung Beteiligungs-Controlling mit 3 FTE übernehmen. Daher soll mein Gehalt entsprechend angepasst werden (auf AT). Verstehe ich es richtig, dass ich die unterste Grenze bei der Verhandlung in etwa so setzen sollte:
EG14 (n36) = ca. 84k (ohne Leistungszulage) * 40/35 (Stundeneskalation) * 1,2 (Faktor für das Abstandsgebot) = ca. 115k Minimalforderung.

Das Mindestabstandsgebot kenne ich leider nicht. In BY liegt das bei 30%. Ich habe hier erst mal konservativ 20% angesetzt.

Kann hier ggf. jemand mit Erfahrung bei ERA auf AT im IGM Tarif etwas dazu beitragen?

Besten Dank vorab.

Ich kenne den Bw Tarif nicht aber man rechnet auf Basis von 12 Monats Gehältern

antworten
WiWi Gast

Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

WiWi Gast schrieb am 30.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.03.2018:

Hallo zusammen, ich bin 28 und arbeite in NRW in einem IGM-Tarif als Beteiligungs-Controller. Bisher wurde ich gem. ERA EG13 vergütet mit pa ca. 75 TEUR. Ab dem 01.05 werde ich die Teamleitung Beteiligungs-Controlling mit 3 FTE übernehmen. Daher soll mein Gehalt entsprechend angepasst werden (auf AT). Verstehe ich es richtig, dass ich die unterste Grenze bei der Verhandlung in etwa so setzen sollte:
EG14 (n36) = ca. 84k (ohne Leistungszulage) * 40/35 (Stundeneskalation) * 1,2 (Faktor für das Abstandsgebot) = ca. 115k Minimalforderung.

Das Mindestabstandsgebot kenne ich leider nicht. In BY liegt das bei 30%. Ich habe hier erst mal konservativ 20% angesetzt.

Kann hier ggf. jemand mit Erfahrung bei ERA auf AT im IGM Tarif etwas dazu beitragen?

Besten Dank vorab.

Ich kenne den Bw Tarif nicht aber man rechnet auf Basis von 12 Monats Gehältern

Hi, genau das habe ich ja oben abgebildet. Alle Daten sind aufs Jahr hochgerechnet mit dem aktuellen Tarifabschluss der ab dem 01.04.2018 greift. Die Basis für meine Mindestgehaltsforderung stellt die höchste ERA EG Gruppe (EG14 n36) dar aber OHNE Leistungszuschlag (hier war ich mir nicht ganz sicher; gibt es unterschiedliche Meinungen zu).

antworten
WiWi Gast

Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

WiWi Gast schrieb am 30.03.2018:

Hi,

ich finde Deine Rechnung plausibel. Wenn Du die Chance hast, schau mal in die AT-Regelungen rein (liegen idR im Intranet, HR, Gehalt). Im IG BCE Tarif muss die niedrigste AT-Stufe 10% höher liegen als die höchste Tarifstufe.

Viele Grüße

Besten Dank! Ich werde mal bei unserem BR vorbeischauen.

antworten
WiWi Gast

Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

WiWi Gast schrieb am 30.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 30.03.2018:

Hallo zusammen, ich bin 28 und arbeite in NRW in einem IGM-Tarif als Beteiligungs-Controller. Bisher wurde ich gem. ERA EG13 vergütet mit pa ca. 75 TEUR. Ab dem 01.05 werde ich die Teamleitung Beteiligungs-Controlling mit 3 FTE übernehmen. Daher soll mein Gehalt entsprechend angepasst werden (auf AT). Verstehe ich es richtig, dass ich die unterste Grenze bei der Verhandlung in etwa so setzen sollte:
EG14 (n36) = ca. 84k (ohne Leistungszulage) * 40/35 (Stundeneskalation) * 1,2 (Faktor für das Abstandsgebot) = ca. 115k Minimalforderung.

Das Mindestabstandsgebot kenne ich leider nicht. In BY liegt das bei 30%. Ich habe hier erst mal konservativ 20% angesetzt.

Kann hier ggf. jemand mit Erfahrung bei ERA auf AT im IGM Tarif etwas dazu beitragen?

Besten Dank vorab.

Ich kenne den Bw Tarif nicht aber man rechnet auf Basis von 12 Monats Gehältern

Hi, genau das habe ich ja oben abgebildet. Alle Daten sind aufs Jahr hochgerechnet mit dem aktuellen Tarifabschluss der ab dem 01.04.2018 greift. Die Basis für meine Mindestgehaltsforderung stellt die höchste ERA EG Gruppe (EG14 n36) dar aber OHNE Leistungszuschlag (hier war ich mir nicht ganz sicher; gibt es unterschiedliche Meinungen zu).

Ja ist ohne Zulage das ergibt dann eine Grauzone wo ein maximal eingestufter im Tarif mehr haben kann als jemand am unteren Ende des ÜT Bereichs.

In Bayern ca 105 üt fix zu 115 Tarif fix.

antworten

Artikel zu IGM

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Online-Tariflexikon der IG Metall

Ein hohes, großes  Gebäude in Grau- und Rottönen und der weißen Aufschrift Gewerkschaftshaus.

Von Abschluss über Lohnausgleich bis Weihnachtsgeld - das kostenlose Tariflexikon der IG Metall erklärt Fachbegriffe rund um den Tarifvertrag. Wer sich in der komplexen Tariflandschaft nicht zurecht findet, kann hier jederzeit die wichtigsten Begriffe rund um den Tarifvertrag nachschlagen.

IG Metall Gehaltstudie 2012 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

IG Metall Gehaltstudie 2011 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

50 Euroscheine symbolisieren das Thema Gehalt.

Die neue IG Metall-Umfrage zu den Einstiegsgehältern zeigt: Die Chancen für Berufseinsteiger haben sich verbessert. Zudem haben die Wirtschaftswissenschaftler beim Gehalt inzwischen mit den Naturwissenschaftlern gleichgezogen.

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

Kadersalär-Studie 2017: Bonus im Topmanagement von 85.000 CHF

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Managersaläre in der Schweiz stagnieren. Vorsitzende der Geschäftsführung verdienen durchschnittlich 398.000 Schweizer Franken. Die Topverdiener unter den Schweizer Führungskräften sind dabei die Vorsitzenden von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden. Ihr Salär beträgt im Schnitt 552.000 Schweizer Franken. Das Topmanagement erhält 2017 einen Bonus von durchschnittlich 85.000 Schweizer Franken.

Gehaltsreport 2016: Digital-Firmen zahlen Innovationsmanagern am meisten

Mobiles Arbeiten zuhause am macbook mit Kaffee.

Innovationsmanager mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung sind mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 100.000 Euro die Top-Verdiener unter den Fachkräften in der digitalen Wirtschaft. Ihnen folgen die Business Development Manager und die Sales Manager mit je 80.000 Euro Jahresgehalt. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Vergütungsstudie 2016: Gehälter von Führungskräften steigen um 3,2 Prozent

Die Führungskräfte-Gehälter sind in Deutschland um 3,2 Prozent gestiegen und liegen im Jahr 2016 durchschnittlich bei 122.000 Euro. Vor allem das Managementlevel einer Führungskraft ist dabei für das Gehalt entscheidend. Während Führungskräfte im mittleren Management 105.000 Euro verdienen, erhalten Top-Manager mit 166.000 Euro rund die Hälfte mehr. Die operative Führungsebene verdient mit 76.000 Euro hingegen im Schnitt etwa 30 Prozent weniger.

Gehälter 2016: Kaufmännische Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr und am besten bei Versicherungen

Ein Werbeplakat der Allianz mit einem Mann auf einem Roller auf einem Feldweg, der Aufschrift: Lösungen für jede Lebenslage, steht im Grünen von Gräsern und Büschen umgeben.

Der aktuelle Vergütungsreport „Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Funktionen 2016“ der Personalberatung Kienbaum zeigt, dass insbesondere kaufmännische Führungskräfte bei Versicherungen am besten verdienen. Das durchschnittliche Jahresgehalt liegt dort bei 173.000 Euro. Es folgen pharmazeutische Führungskräfte mit 167.000 Euro. Insgesamt betrachtet sind die Gehälter im kaufmännischen Bereich um 3,3 Prozent gestiegen.

Managergehälter: Top-Manager in 2015 stärker aktienkursbasiert vergütet

Der Berliner Fernsehturm spiegelt sich in den Fenstern eines Hochhauses.

Die Gehälter der Top-Manager und Vorstände der DAX- und MDAX-Unternehmen orientierten sich im Jahr 2015 stärker an der Entwicklung des Aktienkurses. Den Top-Verdiener stellt erstmals der MDAX. Mit 9,6 Millionen Euro erhielt Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner das höchste Gehalt unter den deutschen Top-Managern. Während die Gehälter der Dax-Vorstände leicht fielen, legten die Vorstandsgehälter im MDAX um 10 Prozent zu, so das Ergebnis der Vorstandsvergütungsstudie 2016 der Deutschen Schutzvereinigung Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen Universität München (TUM).

Spitzengehälter: Hohe Einkommenskonzentration durch Top-Verdiener in Deutschland

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Einkommensanteil der Spitzenverdiener in Deutschland ist im Jahr 2011 Jahren auf 13 Prozent angestiegen. Zu diesem Top-Ein-Prozent der Gesamteinkommen zählen Verdiener mit einem Bruttojahreseinkommen ab 150.000 Euro. Die Einkommenskonzentration liegt damit auf einem historisch hohen Niveau, so lautet das Ergebnis einer Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin.

Gehälterstudie Verbände & Organisationen 2015 - Verbandsgeschäftsführer verdienen 200.000 Euro

Ein Container vom Roten Kreuz in dem Spenden gesammelt werden und einem seitlich Bild von zwei Männern vom Sanitätsdienst.

Die Geschäftsführer verdienen in Verbänden im Schnitt knapp 200.000 Euro. Der Frauenanteil ist in Verbänden höher als in der Privatwirtschaft. Auch in Verbänden werden die Mitarbeiter immer häufiger nach Leistung und Erfolg bezahlt. Das zeigt die aktuelle Gehälterstudie 2015 zu Verbänden und Organisationen der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Antworten auf Von EG13 IGM M/E NRW auf AT Leiter Beteiligungs-Controlling

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu IGM

45 Kommentare

IGM - Stufen

WiWi Gast

Bonus könnten sich zumindest alle schon mal für 20/21 abschminken

Weitere Themen aus Managergehälter