DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ManagergehälterCHEF

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Wo verdienen die Chefs eigentlich am meisten?

Branchen wären:

  • Industrie SDAX, MDAX, DAX30 Top-Manager/Vorstände
  • Investment Banking T2, EB/BB MDs
  • Unternehmensberatung Senior Partner bei T1/T2 UBs
  • Chefärzte in großen Kliniken
antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

On average:

DAX/MDAX/SDAX/TecDAX Vorstand > IBD ME = MBB Partner > Chefarzt

Lässt sich allerdings schwer pauschalisieren, da auf der Stufe die Gehälter sehr unterschiedlich sind. Ein BB MD kann schnell mal mehr verdienen als SDAX CEO, oder der wiederum vielleicht mehr als MDAX.

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Was ist mit Chef gemeint? Ein Unternehmer ist auch ein Chef.
Manche von denen verdienen zwar nur 1 Euro im Jahr, dafür haben sie Anteile.

Je nach Größe kann da kein Manager mithalten. Wer wirklich reich werden will, nimmt die Anteile, nicht das schnelle Geld.

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Verdienen MBB Partner wirklich so viel wie IBD MDs ?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

WiWi Gast schrieb am 27.02.2019:

Lässt sich allerdings schwer pauschalisieren,

Danke. Thread kann geschlossen werden.

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

In welcher der Kategorien sind die meisten Einkommensmillionäre?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Absolut: Industrie/Dax30/MDax etc.

Relativ: Senior Partner UB / IB MD

WiWi Gast schrieb am 27.02.2019:

In welcher der Kategorien sind die meisten Einkommensmillionäre?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Top-Banker in London oder an der Wall Street verdienen locker mehr als Dax30 Vorstände.

WiWi Gast schrieb am 27.02.2019:

Wo verdienen die Chefs eigentlich am meisten?

Branchen wären:

  • Industrie SDAX, MDAX, DAX30 Top-Manager/Vorstände
  • Investment Banking T2, EB/BB MDs
  • Unternehmensberatung Senior Partner bei T1/T2 UBs
  • Chefärzte in großen Kliniken
antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

WiWi Gast schrieb am 28.02.2019:

Top-Banker in London oder an der Wall Street verdienen locker mehr als Dax30 Vorstände.

WiWi Gast schrieb am 27.02.2019:

Wo verdienen die Chefs eigentlich am meisten?

Branchen wären:

  • Industrie SDAX, MDAX, DAX30 Top-Manager/Vorstände
  • Investment Banking T2, EB/BB MDs
  • Unternehmensberatung Senior Partner bei T1/T2 UBs
  • Chefärzte in großen Kliniken

Fast jeder CEO eines US-Unternehmens verdient mehr als ein DAX-Vorstand.
Die Gehälter dort sind allgemein wesentlich höher, sowohl beim Fachpersonal als auch beim Management.

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

in FFM nicht?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Dafür regiert dort derzeit jmd., der etwas sehr rustikal ist.

WiWi Gast schrieb am 28.02.2019:

Fast jeder CEO eines US-Unternehmens verdient mehr als ein DAX-Vorstand.
Die Gehälter dort sind allgemein wesentlich höher, sowohl beim Fachpersonal als auch beim Management.

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

WiWi Gast schrieb am 28.02.2019:

Top-Banker in London oder an der Wall Street verdienen locker mehr als Dax30 Vorstände.

Wo verdienen die Chefs eigentlich am meisten?

Branchen wären:

  • Industrie SDAX, MDAX, DAX30 Top-Manager/Vorstände
  • Investment Banking T2, EB/BB MDs
  • Unternehmensberatung Senior Partner bei T1/T2 UBs
  • Chefärzte in großen Kliniken

Top-Banker in FFM nicht?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Gibt halt kaum Einkommensmillionäre in FFM.
Klar immer noch 250-300+, aber es gibt auch ungefähr so viele Vorstände in Dax30.

WiWi Gast schrieb am 28.02.2019:

Top-Banker in London oder an der Wall Street verdienen locker mehr als Dax30 Vorstände.

Wo verdienen die Chefs eigentlich am meisten?

Branchen wären:

  • Industrie SDAX, MDAX, DAX30 Top-Manager/Vorstände
  • Investment Banking T2, EB/BB MDs
  • Unternehmensberatung Senior Partner bei T1/T2 UBs
  • Chefärzte in großen Kliniken

Top-Banker in FFM nicht?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Dafür extrem viele in der 100k-500k range hier...

WiWi Gast schrieb am 28.02.2019:

Gibt halt kaum Einkommensmillionäre in FFM.
Klar immer noch 250-300+, aber es gibt auch ungefähr so viele Vorstände in Dax30.

WiWi Gast schrieb am 28.02.2019:

Top-Banker in London oder an der Wall Street verdienen locker mehr als Dax30 Vorstände.

Wo verdienen die Chefs eigentlich am meisten?

Branchen wären:

  • Industrie SDAX, MDAX, DAX30 Top-Manager/Vorstände
  • Investment Banking T2, EB/BB MDs
  • Unternehmensberatung Senior Partner bei T1/T2 UBs
  • Chefärzte in großen Kliniken

Top-Banker in FFM nicht?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

WiWi Gast schrieb am 28.02.2019:

Dafür extrem viele in der 100k-500k range hier...

Diese Info ist aber für die Frage komplett irrelevant.

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

Komisch, dass es so nicht besonders viele Einkommensmillionäre gibt obwohl die ganzen Banker da sind. Vielleicht sind die verstreut auf die Orte um FFM?

antworten
WiWi Gast

Wo verdienen die Chefs am meisten?

push

antworten

Artikel zu CHEF

Chef-Witz: Der neue Boss

Fingerring mit der Aufschrift "I am boss"

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Am ersten Tag in der Firma wird der neue Boss durch die Büros geführt. Der Chef sieht, wie sich ein Mann entspannt gegen die Wand im Flur lehnt.

Chefs haben in Sozialen Netzwerken kaum Freunde

Der Schriftzug: jetzt bei Facebook mit einem Daumenhochzeichen und einem QR-Code.

57 Prozent der Arbeitnehmer würden Kontaktanfragen ihres Chefs in Sozialen Netzwerken ablehnen. Nur 5 Prozent sind mit ihrem Vorgesetzten bereits online in Sozialen Netzwerken wie Facebook vernetzt.

E-Mail an den Chef

»Lob« des Mitarbeiters

DAX-Chefs verdienen im Schnitt 6,2 Millionen Euro

Das Bild zeigt das Mercedes-Logo den Stern auf einem Steuerknüppel.

Die Vergütung der DAX30 Vorstände ist im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 6,2 Millionen Euro gestiegen. Die Vergütung der ordentlichen Vorstandsmitglieder stieg um 4,9 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Euro. Die Werte sind durch Ausreißer und eine hohe Zielerreichung bei der variablen Vergütung geprägt. So lag die Vergütung des SAP-Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott bei 19,8 Millionen Euro und die von Daimler-Chef Dieter Zetsche bei 12,9 Millionen Euro. Das sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie 2018 zur DAX30-Vorstandsvergütung.

Kadersalär-Studie 2017: Bonus im Topmanagement von 85.000 CHF

Ein kleiner, roter Reisewecker mit einem Kreuz und der Innschrift Switzerland.

Die Managersaläre in der Schweiz stagnieren. Vorsitzende der Geschäftsführung verdienen durchschnittlich 398.000 Schweizer Franken. Die Topverdiener unter den Schweizer Führungskräften sind dabei die Vorsitzenden von Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden. Ihr Salär beträgt im Schnitt 552.000 Schweizer Franken. Das Topmanagement erhält 2017 einen Bonus von durchschnittlich 85.000 Schweizer Franken.

Vergütungsstudie 2016: Gehälter von Führungskräften steigen um 3,2 Prozent

Die Führungskräfte-Gehälter sind in Deutschland um 3,2 Prozent gestiegen und liegen im Jahr 2016 durchschnittlich bei 122.000 Euro. Vor allem das Managementlevel einer Führungskraft ist dabei für das Gehalt entscheidend. Während Führungskräfte im mittleren Management 105.000 Euro verdienen, erhalten Top-Manager mit 166.000 Euro rund die Hälfte mehr. Die operative Führungsebene verdient mit 76.000 Euro hingegen im Schnitt etwa 30 Prozent weniger.

Gehälter 2016: Kaufmännische Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr und am besten bei Versicherungen

Ein Werbeplakat der Allianz mit einem Mann auf einem Roller auf einem Feldweg, der Aufschrift: Lösungen für jede Lebenslage, steht im Grünen von Gräsern und Büschen umgeben.

Der aktuelle Vergütungsreport „Führungskräfte und Spezialisten in kaufmännischen Funktionen 2016“ der Personalberatung Kienbaum zeigt, dass insbesondere kaufmännische Führungskräfte bei Versicherungen am besten verdienen. Das durchschnittliche Jahresgehalt liegt dort bei 173.000 Euro. Es folgen pharmazeutische Führungskräfte mit 167.000 Euro. Insgesamt betrachtet sind die Gehälter im kaufmännischen Bereich um 3,3 Prozent gestiegen.

Managergehälter: Top-Manager in 2015 stärker aktienkursbasiert vergütet

Der Berliner Fernsehturm spiegelt sich in den Fenstern eines Hochhauses.

Die Gehälter der Top-Manager und Vorstände der DAX- und MDAX-Unternehmen orientierten sich im Jahr 2015 stärker an der Entwicklung des Aktienkurses. Den Top-Verdiener stellt erstmals der MDAX. Mit 9,6 Millionen Euro erhielt Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner das höchste Gehalt unter den deutschen Top-Managern. Während die Gehälter der Dax-Vorstände leicht fielen, legten die Vorstandsgehälter im MDAX um 10 Prozent zu, so das Ergebnis der Vorstandsvergütungsstudie 2016 der Deutschen Schutzvereinigung Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen Universität München (TUM).

Gehaltsreport 2016: Digital-Firmen zahlen Innovationsmanagern am meisten

Mobiles Arbeiten zuhause am macbook mit Kaffee.

Innovationsmanager mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung sind mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 100.000 Euro die Top-Verdiener unter den Fachkräften in der digitalen Wirtschaft. Ihnen folgen die Business Development Manager und die Sales Manager mit je 80.000 Euro Jahresgehalt. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Spitzengehälter: Hohe Einkommenskonzentration durch Top-Verdiener in Deutschland

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Einkommensanteil der Spitzenverdiener in Deutschland ist im Jahr 2011 Jahren auf 13 Prozent angestiegen. Zu diesem Top-Ein-Prozent der Gesamteinkommen zählen Verdiener mit einem Bruttojahreseinkommen ab 150.000 Euro. Die Einkommenskonzentration liegt damit auf einem historisch hohen Niveau, so lautet das Ergebnis einer Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin.

Gehälterstudie Verbände & Organisationen 2015 - Verbandsgeschäftsführer verdienen 200.000 Euro

Ein Container vom Roten Kreuz in dem Spenden gesammelt werden und einem seitlich Bild von zwei Männern vom Sanitätsdienst.

Die Geschäftsführer verdienen in Verbänden im Schnitt knapp 200.000 Euro. Der Frauenanteil ist in Verbänden höher als in der Privatwirtschaft. Auch in Verbänden werden die Mitarbeiter immer häufiger nach Leistung und Erfolg bezahlt. Das zeigt die aktuelle Gehälterstudie 2015 zu Verbänden und Organisationen der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Vergütungsstudien 2015: Geschäftsführer, Führungskräfte und Spezialisten in Deutschland

Die deutschen Unternehmen erhöhen die Gehälter ihrer Spezialisten stärker als die Vergütung ihrer Führungskräfte: Spezialisten verdienen im Schnitt 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr, bei den Führungskräften sind es rund 3,6 Prozent. Die Gehälter der Geschäftsführer steigen mit durchschnittlich drei Prozent etwas langsamer. Unternehmen vergüten ihre Mitarbeiter dabei je nach Branche sehr unterschiedlich. Je höher die Hierarchieebene, desto höher ist jedoch der Bonus.

Personaler-Vergütung: Personalleiter verdienen im Schnitt 125.000 Euro

Personalleiter verdienen mehr als doppelt so viel wie Referenten im Personalbereich. Die Höhe des Gehalts von Personalleitern ist dabei abhängig von der Größe des Unternehmens. Fast alle Führungskräfte im Personalbereich erhalten zudem einen Bonus, wie der Vergütungsreport 2015 „Führungskräfte & Spezialisten in kaufmännischen Positionen“ von Kienbaum zeigt.

Gehälter: Kaufmännische Fach- und Führungskräfte verdienen 3,5 Prozent mehr

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Die Firmen haben die Gehälter ihrer kaufmännischen Führungskräfte im Schnitt um 3,5 Prozent erhöht. Im Schnitt beträgt die Gesamtvergütung der kaufmännischen Führungskräfte 123.000 Euro im Jahr, während Spezialisten 62.000 Euro und Sachbearbeiter 47.000 Euro verdienen. Das ergibt der aktuelle Kienbaum-Vergütungsreport „Führungskräfte & Spezialisten in kaufmännischen Funktionen“.

IT-Vergütungsreport 2015: Gehälter von IT-Führungskräfte & IT-Spezialisten steigen

Buchstabenwürfel ergeben das Wort: Gehälter, welches sich auf einer roten, glatten Oberfläche wiederspiegelt.

Der Wettbewerb um die besten ITler lässt die Gehälter um gut 3 Prozent weiter steigen. Spitzenverdiener sind die IT-Leiter und die IT-Security-Manager. Die Chemiebranche zahlt ihren ITlern am meisten. Im Schnitt verdienen IT-Führungskräfte derzeit 112.00 Euro im Jahr und Spezialisten 61.000 Euro.

Antworten auf Wo verdienen die Chefs am meisten?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu CHEF

Weitere Themen aus Managergehälter