DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master-StudiengängeIrland

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Griffith College Dublin in Irland

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland
International ausgerichtete Masterstudiengänge bieten gute Möglichkeiten, neben dem Studium die Sprachkenntnisse in Englisch zu schulen. Im Rahmen eines Masterstudiums den Schritt ins Ausland zu wagen, kann für die Karriere in internationalen Unternehmen sehr hilfreich sein. Studienbezogene Auslandssemester sehen Unternehmen ebenfalls gern. Ein Auslandsstudium zeigt, dass Studenten sich an kulturelle Unterschiede herantrauen und Selbstständigkeit beweisen. Nach einem Wirtschaftsstudium in England, Irland, Amerika oder Australien sprechen die meisten Studenten zudem sehr gutes Englisch.

Am irischen Griffith College Dublin beispielsweise werden neben dem Master of Business Administration auch zahlreiche Business-Studiengänge zum Master of Science angeboten. Diese wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengänge an der zugehörigen Graduate Business School richten sich speziell an Bachelor-Absolventen.

Das Griffith College Dublin (GCD) in Irland
Das Griffith College Dublin in Irland ist seit 1974 das älteste und größte Privatcollege auf der grünen Insel. Am Campus in Dublin, in Cork und in Limerick studieren mehr als 7.000 Studenten. Allein 1.500 davon sind internationale Studenten aus 77 Ländern, die gezielt ein Masterstudium in einem englischsprachigen Land ausgewählt haben. An zahlreichen Fakultäten finden Studenten eine große Auswahl an verschiedenen Studienfächern, die unter anderem in den Bereichen Business, Journalism and Media, Law, Design und Computing vertiefen.

Universitätsgebäude vom Griffith College Dublin (GCD) in Irland

Das Griffith College Dublin in Zahlen
Gründung: 1974
Studenten: 7.000
Standorte: Dublin, Limerick, Cork

Semester-Zeiträume:

Deutsche Partneruniversitäten:

Business-Masterstudiengänge am Griffith College
An der Graduate Business-School des Griffith College Dublin können Studieninteressierte neben dem MBA in International Business Management, auch andere wirtschaftswissenschaftliche Fachrichtungen mit internationaler Ausrichtung studieren.

Weitere Informationen
Zu den Business-Masterstudiengängen der Graduate Business-School

  1. Seite 1: Englischsprachige Business-Master am Griffith College Dublin in Irland
  2. Seite 2: Studieren im englischsprachigen Ausland am Griffith College Dublin
  3. Seite 3: Bewerbung und Zulassung für das Griffith College Dublin in Irland

Im Forum zu Irland

2 Kommentare

Sprachschule - Cork, Irland

WiWi Gast

Hallo liebes Wiwi-Forum ich werden einige Zeit lang nach Irland gehen für ein Praktikum und wollte davor noch 4 - 6 Wochen eine Sprachschule in Cork besuchen. Es gibt leider keine örtlichen alternati ...

5 Kommentare

Finanzierung Master-Studium Irland, GB

WiWi Gast

Hallo Ihr Lieben, ich hatte zwar das Glück von 4 Unis für ein Masterstudium angenommen zu werden, aber die größte Hürde steht mir noch bevor - die Finanzierung. Da meine Eltern wenig verdienen bekom ...

3 Kommentare

Uniwahl Master Uk Irland

WiWi Gast

Hallo, ich habe im Februar meinen BWL Bachelor mit 1.7 in Passau abgeschlossen und habe vor einen Master in Finance zu machen. Momentan laufen noch Bewerbungen in Münster, Köln und Tübingen. Da ich a ...

9 Kommentare

Praktikum in Irland

WiWi Gast

Hallo, habt ihr schon mal ein Auslandspraktikum in Irland gemacht? Ich studiere Wirtschaftswissenschafte und habe mich auf den Bereich Finanzen konzentriert. Wie seid ihr auf vorgegangen? Habt ihr e ...

1 Kommentare

Enterprise Ireland

WiWi Gast

Kennt jemand dieses Unternehmen in Düsseldorf und hat da schon mal gearbeitet? Scheint irgendwas von der irischen Wirtschaftsförderung zu sein.

1 Kommentare

Arbeiten in Irland

WiWi Gast

Hi Leute, hat jemand von Euch Erfahrung wie das Arbeiten für einen BWLer in Irland (Dublin) so ist?? Speziell Human Resources oder auch Accounting/ Management Accounting. Danke.

1 Kommentare

Arbeiten in Irland

WiWi Gast

Hi alle... wollte gerne nach meinem Studium den Berufseinstieg ggf. in Irland/England starten... Hat da vielleicht schon jemand Erfahrungen mit gemacht oder kennt kompetente www-Seiten, auf denen ma ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Irland

MBA Studentinnen und Studenten der WHU - Otto Beisheim School of Management bilden zusammen die Buchstaben WHU.

WHU-Master »Entrepreneurship« startet zum Wintersemester 2017/18

Die Start-up-Branche ist der ideale Ort für zukünftige Gründer, um das eigene Konzept zu realisieren. Ab dem Wintersemester 2017/18 verschafft der Master in Entrepreneurship an der WHU Beisheim die Grundlage, um als Unternehmensgründer zu starten: ein umfangreiches Gründerszene-Netzwerk und ein maßgeschneidertes Master-Programm mit Schwerpunkten in BWL, Produktentwicklung und Technologien. Ab sofort können sich angehende Unternehmer und Gründer für den Master in Entrepreneurship an der WHU bewerben.

Master-Studium Strategic Marketing Management an der International School of Management

Master-Studium Strategic Marketing Management ab WS 2017/2018

Die International School of Management (ISM) in Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 einen neuen Master-Studiengang an: Strategic Marketing Management. Der Master im Bereich der strategischen Vermarktung bildet Studierende zu internationalen Marketingmanagern aus. Strategisches Fachwissen wird mit praktischen Abschnitten verknüpft. Die Bewerbung für das Master-Studium Strategic Marketing Management ist ab sofort möglich.

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Master-Studium: Mannheim Master Data Science startet ab Februar 2017

Data Scientist ist einer der attraktivsten Beruf im 21. Jahrhundert. Schon jetzt sind Datenwissenschaftler und Datenwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt. Die Universität Mannheim hat daher den Master-Studiengang „Data Science“ geschaffen und bildet ab Februar 2017 neue Datenspezialisten aus. Die Bewerbungsphase startet im Oktober 2016 und Studieninteressierte können sich bis zum 15. November 2016 für den Master-Studiengang „Data Science“ bewerben.

Studenten im Hörsaal der FH Rosenheim.

Masterstudiengang »Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen«

Der konsekutive Masterstudiengang „Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen“ vermittelt umfassende Kompetenzen, die eine Führungskraft im mittleren und höheren Management mittelständischer Unternehmen benötigt, um die Anforderungen in einem zunehmend internationalisierten Markt professionell und verantwortungsvoll zu erfüllen.

Weiteres zum Thema Master-Studiengänge

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Nur vier von zehn Studierenden erlangen ihren Abschluss in der Regelstudienzeit. Studenten der Wirtschaftswissenschaften beendeten ihr Bachelor-Studium nach 7,1 Semestern. Das Gesamtstudium inklusive Master-Abschluss erreichen Studierende der Betriebswirtschaftslehre nach 11,3 Semestern. Diese und weitere wichtige hochschulstatistische Kennzahlen werden in der aktuellen Broschüre »Hochschulen auf einen Blick 2016« vom Statistischen Bundesamt miteinander verglichen.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

HHL Leipzig Graduate School of Management

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2017 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2017 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2017/18. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Der Kopf einer Frau mit einer Pagenfrisur.

Lebenseinkommen: Wirtschaftsstudium bringt Männern 529.000 Euro mehr als Ausbildung

Mit einem Universitätsabschluss steigt das Lebenseinkommen um durchschnittlich etwa 390.000 Euro und mit einem Fachhochschulabschluss um 270.000 Euro gegenüber einer Ausbildung. Durch ein Wirtschaftsstudium wächst das Lebenseinkommen bei Männern um durchschnittlich gut 529.000 Euro und bei Frauen um knapp 248.000 Euro. Ein Studium schützt zudem besser vor Arbeitslosigkeit. So lauten die Ergebnisse der aktuellen Bildungsstudie 2017 vom Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung.

Die bunt angeleuchtete Oper von Sydney.

Deutsch-australischer Doppel-Abschluss Bachelor of Business Management

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) profitieren Studierende von dem Double Degree-Austauschprogramm mit dem International College of Management Sydney (ICMS). Während des Studiums gehen Studierende für drei Semester nach Sydney in Australien und erlangen neben dem Bachelor of Arts an der FHWS, an der ICMS den Bachleor of Business Management (BBM).

Feedback +/-

Feedback