DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master: Wo studierenHochschulwahl

Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Hey,

ich hätte gerne eure Meinung/Erfahrungen bezüglich der folgenden Unis/Studiengänge und eine Entscheidungshilfe bei der Masterwahl:

  • Hohenheim Management Master
  • WFI Master MARKT
  • Bayreuth Master BWL
  • Goethe Uni Master BWL
  • Reutlingen Master International Business Development

Mein Fokus liegt hauptsächlich auf der WFI, Goethe Uni und Hohenheim.

Danke schon mal!

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Goethe sehe ich leicht vor Hohenheim. Bayreuth und WFI fällt im Vergleich zu den beiden ein bisschen ab.

Goethe sehr guter Ruf im Bankenbereich und mit klarem Standortvorteil, falls es in die Finanzbranche gehen soll.
Hohenheim hat in der Industrie in Stuttgart und Umgebung einen sehr guten Ruf, aber mit Prof. Burghof auch ein ordentliches Kaliber bzgl. Banking.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Wohin willst du?
Banking = Goethe
Daimler/Bosch/Porsche = Hohenheim
UB = WFI

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Wegen Reutlingen IBD und WFI Marketing gehe ich mal von aus, das es in den Bereich Marketing/Management gehen soll. Da besitzt die Goethe Uni gar keinen Ruf! Zwischen den anderen 4 würde ich mich wegen dem Brand entweder für Reutlingen entscheiden oder wenn es dir um die Studienbedingungen geht für die WFI

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Richtig, für mich soll es in Richtung Marketing/Management gehen. Für Banking habe ich im Bachelor den falschen Fokus gelegt und meine Praktika (Automobilindustrie) passen auch nicht. Langfristig sehe ich mich entweder im digitalen Feld oder in der Industrie.

-Hohenheim finde ich sehr attraktiv aber vlt etwas weit draußen/abgeschlagen.. Das Leben ist auch sehr teuer im Stuttgarter Raum.
-Ingolstadt finde ich super wegen den Studienberingungen und den großen Wahlmöglichkeiten im Master. Ich möchte zwar nicht unbedingt in die UB aber Kenntnisse im Beratungsmetier empfinde ich als sehr förderlich für die Karriere und hilfreich bei künftigen Herausforderungen. Automobilbranche ist mit Audi auch vertreten. Leider ist die Stadt nicht unbedingt bekannt als Studentenstadt, was ich mir im Master eigentlich schon nochmal gewünscht hätte. Dadurch, dass die Uni hauptsächlich in Eichstätt sitzt und nur die wirtschaftliche Fakultät in Ingolstadt lokalisiert ist, befürchte ich ein wenig, dass ggf. das studentische Leben etwas darunter leiden könnte. -Vielleicht kann hier jemand seine Erfahrungen teilen?
-Über Frankfurt habe ich nur gutes gehört und toll finde ich auch, dass man dort sehr viele Wahlfreiheiten hat. Die Stadt an sich reizt mich nur leider sehr wenig.

Gibt es aus Eurer Sicht eine Uni, die allgemein deutlich als "besser" hervorsticht oder hält sich das bei den genannten Unis so ziemlich die Waage?

Wichtig bei der Wahl des Masterstandorts ist mir besonders:
-Ruf der Uni
-Studentenleben
-Studienbedingungen
-Möglichkeit zu Netzwerken
-Karrierechancen (möglichst nicht zu eingeschränkt)

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Ich studiere zufälligerweise an der WFI.

Also:
"Campus" bzw unsere drei Gebäude Großer Hörsaal, Hauptbau und Neubau sind recht ansehnlich, aber nichts Atemberaubendes.

Ruf:
Relativ gut, wobei Mannheim, Goethe, WHU, LMU und Köln eine Liga höher sind.

Würde die WFI auf eine Stufe mit Bayreuth, Hohenheim, Berlin oder Tübingen, Göttingen stellen. "2.Liga"

Lehre:
Hängt sehr stark ab vom Fach und dem jeweiligen Professor.
Mathe ist ein Disaster (Prof. Wirsching, der aus Augsburg kam....), andererseits sind die VWL-Fächer (Mikro/Makro), ReWe und Privatrecht und Marketing (Hogreve/Büschkens) mit den jeweiligen Profs gut besetzt.

Partnerunternehmen:
Die WFI ist keine Target Uni á la Mannheim, Goethe oder LMU, hat aber trotzdem gute Connections mit zahlreichen Unternehmen. Bspw Big4, Audi natürlich, Hipp, Sixt, und zahlreichen anderen Unternehmen aus der Industrie wie Metro oder Saturn-Media..

Hierbei ist aber anzumerken, dass früher noch renommiertere Unternehmen da waren wie Deutsche Bank, Bain/BCG etc...

Nichtsdestrotrotz ist ein Praktikum relativ einfach möglich und gut im Studium integrierbar.

Meine Meinung:
Eine gute Uni mit netten Kommilitonen, guten Professoren und akzeptablen Mensa.
Würde mich auch heute noch für diese Uni entscheiden.

Probleme:
Ingolstadt ist relativ teuer (Miete etc.) und feiern ist hier naja.. , da die Stadt etwas beschaulich ist...
Verkehrsanbindungen sind aber top, wegen Bahnhof und Autobahnanbindung.

Besonderheit:
WFI ist bekannt dafür eine Uni mit zahlreichen Studi-Orgas und daraus resultierend auch engagierten Studenten zu sein, wobei ein großer Teil das nur wegen dem Lebenslauf macht....
Außerdem ist die Uni ziemlich klein, was aber auch ein gutes Betreuungsverhältnis bedeutet..

Consulting?
An der WFI findet jährlich der "renommierte" Consulting Cup, wo du eventuell Kontakte mit UB's machen kannst.
Mehr Infos findest du aber auf deren Website..

Ich hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen. Ich kann dir die WFI wirklich and Herz legen, da sie wirklich eine sympathische Uni ist und die Rivalität mit der THI sehr amüsant ist

Hier ein kleiner Insight.

Ich bin der Meinung, dass du das selber entscheiden solltest.
Die WFI ist eine solide Uni, aber nichtsdestotrotz würde ich Goethe, an die ich später sehr gerne wechseln würde, dennoch vom Ruf, Studentenleben, Standort und Karrierechancen/Kontakten über der WFI stellen. (Und zwar mit Abstand)
Zudem ist der Campus am Westend wirklich schön.

Danach sehe ich Bayreuth, WFI und Hohenheim auf der selben Wellenlänge.
Sehr solide Unis mit guten Karrierechancen, aber noch mit Luft zu den üblichen Verdächtigen á la Goethe, LMU, WHU, Mannheim...

Ich hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen. Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne melden.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Ich weiß nicht, ob ich die WFI verwechsle, aber war das nicht vor 5-6 Jahren noch eine der geheimtipp-Unis. Da waren doch MBB auf Events und man hatte super Kontakte ins Consulting, oder? Ich verbinde mit der WFI eigentlich DEN Absteiger der letzten 5-6 Jahre auf staatlicher Ebene. Quasi die EBS auf staatlicher Seite.

In meinen Augen:
Goethe (aber nur für Finance)
Bayreuth (in meinen Augen immer noch eine der Top-Adressen, leider machen die recht wenig aus sich)
Hohenheim (extrem viel gute Werkstudentenstellen)
ESB (trotz FH placed die recht gut)
WFI

Wie gesagt mit der WFI verbinde ich irgendwie den Abstieg schlechthin. Die waren früher wirklich richtig gut, wenn ich mich richtig erinnere und heute hört man nichts mehr von denen. Vielleicht auch ne subjektive Wahrnehmung.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

"Wie gesagt mit der WFI verbinde ich irgendwie den Abstieg schlechthin. Die waren früher wirklich richtig gut, wenn ich mich richtig erinnere und heute hört man nichts mehr von denen. Vielleicht auch ne subjektive Wahrnehmung."

Ich habe vor einigen Jahren meinen Bachelor an der WFI gemacht. Damals (2011) waren noch Bain, AT Kearney, Roland Berger und die Deutsche Bank Inhouse Consulting direkte Partnerunternehmen der WFI-Talentemesse. Heute sind die Beratungen alle weggegangen und Partnerunternehmen wie ZF Friedrichshafen, PayBack und die Audit Abteilungen von KPMG, PwC und EY dominieren den Campus. Traurige Entwicklung... :-/

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Ich bin der Typ mit dem Insight
Meine Kommilitonen denken noch immer, dass die WFI eine der besten BWL-Fakultäten des Landes ist.

Das ist leider aufgrund der aktuellen Entwicklung einfach nicht mehr bestätigend.
WFI ist ziemlich abgestürzt, aufgrund dem Wegfall diverser Partnerunternehmen wie Deutsche Bank, Bain, Kearney, Berger..
Insgesamt von 20 auf 12 Unternehmen reduziert.
Begründung war "Fokussierung auf bestimmte Unternehmen, aber die Wahrheit lautet einfach, dass die WFI an Reputation verloren hat.

Sie ist zwar immer noch eine solide, gute Uni. Speziell für UB/Accounting noch eine mehr oder weniger angesehene Adresse.
Aber nicht mehr Top10.
Eher auf dem gleichen Niveau wie Bayreuth, Hohenheim...
Solide, aber nicht Target.

Ich kann mich dem Vorposter nur anschließen.
Die Entwicklung bei uns ist wirklich traurig. Vor allem wenn man Professoren wie den Wirsching aus einer mittelmäßigen Uni wie Augsburg einstellt.
Darunter leidet die Lehre..
Außerdem füllen sich unsere Hörsälle immer mehr mit Leuten mit einem 3,X Abitur, da die Uni jeden im Auswahlgespräch, was nicht mal anspruchsvoll ist, durchlässt.

Klar gibt es bei uns noch Company Days, Consulting Cup etc..
Aber es ist nicht mehr in einer Atmosphäre gegeben wie früher.

Deshalb kehre ich der Uni auch den Rücken und verlasse sie Richtung Goethe oder Mannheim.

Lounge Gast schrieb:

Ich weiß nicht, ob ich die WFI verwechsle, aber war das nicht
vor 5-6 Jahren noch eine der geheimtipp-Unis. Da waren doch
MBB auf Events und man hatte super Kontakte ins Consulting,
oder? Ich verbinde mit der WFI eigentlich DEN Absteiger der
letzten 5-6 Jahre auf staatlicher Ebene. Quasi die EBS auf
staatlicher Seite.

In meinen Augen:
Goethe (aber nur für Finance)
Bayreuth (in meinen Augen immer noch eine der Top-Adressen,
leider machen die recht wenig aus sich)
Hohenheim (extrem viel gute Werkstudentenstellen)
ESB (trotz FH placed die recht gut)
WFI

Wie gesagt mit der WFI verbinde ich irgendwie den Abstieg
schlechthin. Die waren früher wirklich richtig gut, wenn ich
mich richtig erinnere und heute hört man nichts mehr von
denen. Vielleicht auch ne subjektive Wahrnehmung.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Alles klar. Die WFI hat also etwas an Glanz verloren ist aber immer noch eine gute Uni, die sich nicht verstecken muss. Gibt es hier jmd. der/die von dem Master berichten kann? Wie ist die Studiensituation allgemein - Ellenbogenmentalität oder nettes Miteinander? Wie sieht es mit dem studentischen Leben aus? Was würdet ihr zum Bekanntheitsgrad bei Personalern sagen (im Süden sicherlich bekannter oder)?

Gibt es vielleicht auch noch den ein oder anderen Insight bezüglich Master (Fokus Management/Marketing) in Hohenheim oder in Frankfurt? Wie empfindet Ihr das studentische Miteinander, die Lehre, Studiensituation, Studentenleben und Netzwerkmöglichkeiten?

Bei der Goethe Uni stell ich mir die Frage, ob man dort als Student nicht evtl. untergeht Bzw. alles etwas ein wenig zu anonym ist aufgrund der Größe.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

TE; ne Frage: Wo hast du deinen Bachelor gemacht?

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Ich kann mich den WFI Vorredner anschließen, ich selbst war im letzten Diplom Stuidengang an der WFI und seit der Umstellung auf Bachelor / Master gings stetig bergab.

Zum Einen sind die Studis nicht mehr lange genug vor Ort. Wie bereits erwähnt, lebte die WFI in der Vergangenheit sehr vom Engagement der Studenten. Da diese aber meist nur für den Bachelor oder Master da sind, identifizieren sie sich natürlich weniger.

Zum Anderen haben die verschiedenen Probleme mit Nachbesetzungen von Lehrstühlen und Konflikte mit der KU in Eichstätt auch dazu beigetragen, dass der Ruf beschädigt wurde. Es sind in der Folgezeit deutlich schlechtere Studenten angenommen worden, teilweise wurde das Auswahlverfahren ja ausgesetzt.

Dies hat natürlich dazu beigetragen, dass viele Partnerunternehmen abgesprungen sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Tja WFI und Augsburg hat jetzt den Wilkens. So schnell dreht sich der Wind.

antworten
WiWi Gast

Rde: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Tja und trotzdem ist die WFI um Meilen besser als die Uni Augsburg, die jeden der nicht bei drei auf dem Baum ist, nimmt :)

Lounge Gast schrieb

Tja WFI und Augsburg hat jetzt den Wilkens. So schnell dreht
sich der Wind.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Lounge Gast schrieb:

Tja und trotzdem ist die WFI um Meilen besser als die Uni
Augsburg, die jeden der nicht bei drei auf dem Baum ist,
nimmt :)

Und das ist jetzt wo genau bei der WFI seit Jahren groß anders?

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Du willst allen Ernstes deine minderwertige Uni mit der WFI vergleichen?
Als nächstes kommt noch, dass Augsburg besser ist als Goethe in Finance, besser als die WWU in Accounting und besser als Zürich, WHU und St.Gallen.

Leb weiter in deiner Traumwelt.
Augsburg hat 0 Reputation und das wird sich auch nicht ändern.
Kein Wunder, dass die Uni weder bei QS, FT, WiWo und Handelsblatt zu sehen ist ^^

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Tja und trotzdem ist die WFI um Meilen besser als die Uni
Augsburg, die jeden der nicht bei drei auf dem Baum ist,
nimmt :)

Und das ist jetzt wo genau bei der WFI seit Jahren groß anders?

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Du willst allen Ernstes deine minderwertige Uni mit der WFI
vergleichen?
Als nächstes kommt noch, dass Augsburg besser ist als Goethe
in Finance, besser als die WWU in Accounting und besser als
Zürich, WHU und St.Gallen.

Leb weiter in deiner Traumwelt.
Augsburg hat 0 Reputation und das wird sich auch nicht ändern.
Kein Wunder, dass die Uni weder bei QS, FT, WiWo und
Handelsblatt zu sehen ist ^^

Was bistn du fürn Vogel? Da muss man sich als WFIler ja fremdschämen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Ich bin auch auf dieser tollen WFI...
Eigentlich nur Mittelmaß, aber bestimmt besser als Augsburg.

Lounge Gast schrieb:

Du willst allen Ernstes deine minderwertige Uni mit der
WFI
vergleichen?
Als nächstes kommt noch, dass Augsburg besser ist als
Goethe
in Finance, besser als die WWU in Accounting und besser
als
Zürich, WHU und St.Gallen.

Leb weiter in deiner Traumwelt.
Augsburg hat 0 Reputation und das wird sich auch nicht
ändern.
Kein Wunder, dass die Uni weder bei QS, FT, WiWo und
Handelsblatt zu sehen ist ^^

Was bistn du fürn Vogel? Da muss man sich als WFIler ja
fremdschämen.

antworten
WiWi Gast

Re: Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

An den TE:

  • Hohenheim Management Master:
    Ist ein solides Programm mit dem dir bei guten Noten theoretisch alle Türen offen stehen. Allerdings "nur" leicht überdurchschnittliche und bei weitem keine "top" performer als Kommilitonen.

  • WFI Master MARKT:
    Träger dieser Uni ist die Katholische Kirche. Das schließt sich für mich quasi schon mit progressivier Wissenschaft aus. Außerdem steht dann für immer im Lebenslauf Katholische Universität. Dennoch: sehr gute Betreuung und durchaus gutes Placement für UB und Audi.

  • Bayreuth Master BWL:
    Same wie Hohenheim (Ist ein solides Programm mit dem dir bei guten Noten theoretisch alle Türen offen stehen. Allerdings "nur" leicht überdurchschnittliche und bei weitem keine "top" performer als Kommilitonen.)

  • Goethe Uni Master BWL:
    Von den hier genannten klar das Beste Programm, inspezielle für Finance die 1. Adresse in Deutschland mit dem besten Fächerangebot. Profitiert von unvergleichbarer Makro expertise und top Forschern. Placement im Banking excellent.

  • Reutlingen Master International Business Development:
    Sehr gutes Programm für Industrie Placement. Investment Banking kannst du hiermit vergessen, aber für Autobauer aus BaWü absolute Target Adresse.
antworten

Artikel zu Hochschulwahl

Hochschulen öffnen sich bundesweit neuen Zielgruppen

Wettbewerb Aufstieg-durch-Bildung

Fast jede vierte Hochschule in Deutschland richtet sich mit einem breiteren Studienangebot an neue Zielgruppen. Seit 1. August 2014 erhalten 97 deutsche Hochschulen eine Förderung im Rahmen des Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung". Für die Finanzierung des Wettbewerbs stehen bis 2020 insgesamt 250 Millionen Euro zur Verfügung.

Hochschulrankings sind entscheidend für die Hochschulwahl

Screenshot der Internetseite zum Master Business Consulting im Fernstudium der Hochschule Wismar.

In der jährlichen Universum Student Survey, der weltweit größten Befragung von Studenten, hat Universum auch 2012 wieder über 22.000 Studenten zu Ihren Karrierepräferenzen und dabei unter anderem die Einflussfaktoren für die Hochschulauswahl näher beleuchtet. Dabei kam heraus, dass Hochschulrankings, Eltern & Freunde sowie die Hochschulwebseiten die am häufigsten genannten Einflussfaktoren bei der Hochschulwahl sind.

Studienanfänger der Uni Paderborn erhalten WLAN-fähiges Netbook

Notebook-Handy-iPhone-3 Stuhl

Die Universität Paderborn stattet ihre Studienanfänger des kommenden Wintersemesters 2009/2010 mit Netbooks aus. Dies teilte die Hochschule mit.

Mehr Wettbewerb um Studierende durch Gutscheinpool

Wettbewerb Studierende Gutscheinpool

Übervolle Hörsäle und zu wenige Professoren - aber den Ländern fehlt der Anreiz, mehr in Unis und FHs zu investieren. Die Spitzenverbände der Wirtschaft, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und das Institut der deutschen Wirtschaft Köln haben daher ein neues Finanzierungsmodell mit Gutscheinpool entwickelt.

Studienanfänger bei der Hochschulwahl mobiler

Eine U-Bahn in Amerika Richtung Jamaica Center.

Das Sekretariat der Kultusministerkonferenz legt den neuen Bericht zur Mobilität der Studienanfänger und Studierenden in Deutschland von 1980 bis 2005 vor.

Wirtschaftsstudenten als König Kunde

Ein mit Kreide gezeichnetes Schachbild mit Pferd und König in schwarz-weiß.

Persönliche Feedback-Gespräche nach jedem Seminar, Diplomarbeiten in vier Wochen korrigiert, Antwort auf E-Mails binnen 24 Stunden - das sind Bedingungen, von denen Studierende an vielen Hochschulen nur träumen können.

Best practice-Hochschulen 2004 geehrt

Hochschulranking best-practice-Hochschule 2004

Die Ruhr-Universität Bochum und die Fachhochschule Mannheim - Hochschule für Technik und Gestaltung sind vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) als best practice-Hochschulen 2004 ausgezeichnet worden.

Uni Mannheim und FH Harz ausgezeichnet

Die beiden Hochschulen konnten den Wettbewerb »best practice-Hochschulen« des Gütersloher Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) für sich entscheiden.

WHU-Master »Entrepreneurship« startet zum Wintersemester 2017/18

MBA Studentinnen und Studenten der WHU - Otto Beisheim School of Management bilden zusammen die Buchstaben WHU.

Die Start-up-Branche ist der ideale Ort für zukünftige Gründer, um das eigene Konzept zu realisieren. Ab dem Wintersemester 2017/18 verschafft der Master in Entrepreneurship an der WHU Beisheim die Grundlage, um als Unternehmensgründer zu starten: ein umfangreiches Gründerszene-Netzwerk und ein maßgeschneidertes Master-Programm mit Schwerpunkten in BWL, Produktentwicklung und Technologien. Ab sofort können sich angehende Unternehmer und Gründer für den Master in Entrepreneurship an der WHU bewerben.

Master-Studium Strategic Marketing Management ab WS 2017/2018

Master-Studium Strategic Marketing Management an der International School of Management

Die International School of Management (ISM) in Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 einen neuen Master-Studiengang an: Strategic Marketing Management. Der Master im Bereich der strategischen Vermarktung bildet Studierende zu internationalen Marketingmanagern aus. Strategisches Fachwissen wird mit praktischen Abschnitten verknüpft. Die Bewerbung für das Master-Studium Strategic Marketing Management ist ab sofort möglich.

Master-Studium: Mannheim Master Data Science startet ab Februar 2017

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Data Scientist ist einer der attraktivsten Beruf im 21. Jahrhundert. Schon jetzt sind Datenwissenschaftler und Datenwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt. Die Universität Mannheim hat daher den Master-Studiengang „Data Science“ geschaffen und bildet ab Februar 2017 neue Datenspezialisten aus. Die Bewerbungsphase startet im Oktober 2016 und Studieninteressierte können sich bis zum 15. November 2016 für den Master-Studiengang „Data Science“ bewerben.

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Nur vier von zehn Studierenden erlangen ihren Abschluss in der Regelstudienzeit. Studenten der Wirtschaftswissenschaften beendeten ihr Bachelor-Studium nach 7,1 Semestern. Das Gesamtstudium inklusive Master-Abschluss erreichen Studierende der Betriebswirtschaftslehre nach 11,3 Semestern. Diese und weitere wichtige hochschulstatistische Kennzahlen werden in der aktuellen Broschüre »Hochschulen auf einen Blick 2016« vom Statistischen Bundesamt miteinander verglichen.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

Antworten auf Master- Hohenheim MiM, WFI MARKT, Bayreuth BWL, Goethe Uni BWL oder Reutlingen IBD

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu Hochschulwahl

Weitere Themen aus Master: Wo studieren