DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master: Wo studierenPoWi

Master Politik/Int. Affairs....

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Master Politik/Int. Affairs....

Hallo kurz zu mir:
Alter 25
Bankausbildung
Bachelor: Business Administration 1,8

Anfang nächsten Jahres bin ich mit meinem Trainee(Bank) fertig und steige dann in meine Zielposition ein. Mein AG würde mich bei einem Masterstudium unterstützen, sowohl finanziell als auch mit einer temporären Reduktion meiner AZ. Da ich damals schon gerne mein Bachelor in oben genannter Richtung absolviert hätte, würde ich das nun gerne zum Master tun.
Besteht die Möglichkeit als BWLer ein solchen Master anzutreten? Ich würde mich über konstruktive Antworten freuen!

PS: Damals habe ich mich für BWL entschieden, da ich schon immer in´s Finance wollte und mir dadurch bessere Chancen erhofft haben. Nun habe ich schon meinen Wunschjob und kann dann mein Studium "frei" wählen.

antworten
WiWi Gast

Master Politik/Int. Affairs....

Ja, es gibt inter-displinäre Programme in MiA/MPP. Hertie Berlin, MiA HSG, Sciences Po, IHEID Genf, Leiden, CEU, Bocconi, LSE.

antworten
WiWi Gast

Master Politik/Int. Affairs....

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

Ja, es gibt inter-displinäre Programme in MiA/MPP. Hertie Berlin, MiA HSG, Sciences Po, IHEID Genf, Leiden, CEU, Bocconi, LSE.

Danke für die Antwort, haben inter-disziplinäre Master eine höhere Selektivität oder kommt man mit meinem Profil rein?

antworten
WiWi Gast

Master Politik/Int. Affairs....

Es kommt drauf an. Ich habe leider kein volles Bild deines Profils. Ist dein BA Uni, FH oder Berufsakademie? Wieviel Jahre Berufserfahrung hast du? Auslandsaufenthalt wird gerne bei MiA gesehen. Manche wollen den GRE/GMAT (HSG, Sciences Po) und Toefl. 25 ist ein gutes Durchschnittsalter bei den meisten Programmen. Die meisten haben Bachelor + 2 Jahre BE.

Erfurt MPP ist am leichtesten reinzukommen, aber weniger anspruchsvoll. Leiden, Maasstricht und CEU sind machbar bei der Zulassung. Du musst deine Interessen zu den passenden (!) Schwerpunkten kennen. Maastricht ist stark in Innovation und Science policy. Leiden viel EU Relations und Governance. Kostengünstig.

Hertie, Bocconi und HSG sind in der Mitte bei Selektivität. Gute Austauschprogramme.

LSE (Regulierung), IHEID Genf (International Org, Development, Conflict & Peace, Foreign Policy) und Sciences Po sind selektiver. Sind international aufgestellt als Government Affairs Schools, mehr practice oriented und manche Dozenten aus Politik/NGO. Gute Austauschprogramme, interessante und motivierte Studenten. Da musst du gute Noten, GRE, toefl, Auslandserfahrung gerne gesehen, BE, Empfehlungschreiben und Motivation zeigen.

Es gibt tolle MPP in den USA, aber ich lasse es weg wegen Kosten. Viel Erfolg.

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

Ja, es gibt inter-displinäre Programme in MiA/MPP. Hertie Berlin, MiA HSG, Sciences Po, IHEID Genf, Leiden, CEU, Bocconi, LSE.

Danke für die Antwort, haben inter-disziplinäre Master eine höhere Selektivität oder kommt man mit meinem Profil rein?

antworten
WiWi Gast

Master Politik/Int. Affairs....

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

Es kommt drauf an. Ich habe leider kein volles Bild deines Profils. Ist dein BA Uni, FH oder Berufsakademie? Wieviel Jahre Berufserfahrung hast du? Auslandsaufenthalt wird gerne bei MiA gesehen. Manche wollen den GRE/GMAT (HSG, Sciences Po) und Toefl. 25 ist ein gutes Durchschnittsalter bei den meisten Programmen. Die meisten haben Bachelor + 2 Jahre BE.

Erfurt MPP ist am leichtesten reinzukommen, aber weniger anspruchsvoll. Leiden, Maasstricht und CEU sind machbar bei der Zulassung. Du musst deine Interessen zu den passenden (!) Schwerpunkten kennen. Maastricht ist stark in Innovation und Science policy. Leiden viel EU Relations und Governance. Kostengünstig.

Hertie, Bocconi und HSG sind in der Mitte bei Selektivität. Gute Austauschprogramme.

LSE (Regulierung), IHEID Genf (International Org, Development, Conflict & Peace, Foreign Policy) und Sciences Po sind selektiver. Sind international aufgestellt als Government Affairs Schools, mehr practice oriented und manche Dozenten aus Politik/NGO. Gute Austauschprogramme, interessante und motivierte Studenten. Da musst du gute Noten, GRE, toefl, Auslandserfahrung gerne gesehen, BE, Empfehlungschreiben und Motivation zeigen.

Es gibt tolle MPP in den USA, aber ich lasse es weg wegen Kosten. Viel Erfolg.

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.11.2018:

Ja, es gibt inter-displinäre Programme in MiA/MPP. Hertie Berlin, MiA HSG, Sciences Po, IHEID Genf, Leiden, CEU, Bocconi, LSE.

Danke für die Antwort, haben inter-disziplinäre Master eine höhere Selektivität oder kommt man mit meinem Profil rein?

Danke für die ausführliche Antwort!

Mein Bachelor ist von einer FH mir Schwerpunkt Finance. GMAT habe ich nicht und BE werde ich je nach Start 2-3 Jahre haben. Im Ausland war ich 3 Monate während dem Trainee (Shanghai). Die Reputation ist für mich eher zweitrangig, es geht mir mehr um interessante Themen und gute Lehre. Es wäre natürlich schön wenn keine starke Präsens verpflichtend wäre. Würde gerne im Job bleiben, da mich mein AG fördern und ich durch den Master keine andere Position anstrebe, sondern mir für später alle Türen offen halten möchte.

antworten
WiWi Gast

Master Politik/Int. Affairs....

OK, ich verstehe. Ich denke, ein berufsbegleitender Master ist die beste Alternative gefolgt von Vollzeitmaster ohne strenge Präsens. Bei allen 4 keine GMAT und Toefl erforderlich.

  • Uni Speyer MEGA Master of European Governance & Administration: berufsbegleitender Master und dauert 2 Jahre.
  • Uni Lüneburg: M.A. Governance & Human Rights, Teilzeit mit blended learning
  • Hertie Berlin: Executive MPA. Teilzeit in Block. Teuer
  • Uni Potsdam: MSc Public Management. Vollzeit, mit Prof sprechen zum Thema Präsens.

WiWi Gast schrieb am 16.11.2018:

Danke für die ausführliche Antwort!

Mein Bachelor ist von einer FH mir Schwerpunkt Finance. GMAT habe ich nicht und BE werde ich je nach Start 2-3 Jahre haben. Im Ausland war ich 3 Monate während dem Trainee (Shanghai). Die Reputation ist für mich eher zweitrangig, es geht mir mehr um interessante Themen und gute Lehre. Es wäre natürlich schön wenn keine starke Präsens verpflichtend wäre. Würde gerne im Job bleiben, da mich mein AG fördern und ich durch den Master keine andere Position anstrebe, sondern mir für später alle Türen offen halten möchte.

antworten

Artikel zu PoWi

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

Warum das Huhn die Straße überquerte? II - Deutsche Politiker

Seit Jahrhunderten beschäftigt diese Frage die großen Denker aller Zeiten.

E-Book: Emotionen und Politik

Eine zeichung der Akropolis auf einem braunen Fleck und der Überschrift: Oxi-Nein, mit Geldscheinen, einem Eurozeichen als -e- und einem Wahlkreuz.

Die Politikerinnen und Politiker, denen es gelingt, die Gefühle der Bürgerinnen und Bürger anzusprechen, haben bessere Chancen, gewählt zu werden, als jene, die uns "kalt" lassen. Emotionen spielen aber nicht nur beim "Verkaufen" von Politik eine Rolle, sondern auch im politischen Prozess selbst.

Witz der Woche: Merkel und Steinmeier im TV-Duell

Wahlplakat der CDU von Angela Merkel zur Bundestagswahl 2017.

Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier langweilen sich in einem TV-Duell gegenseitig zu Tode und kommen direkt in den Himmel. Dort werden sie schon vom Erzengel Gabriel erwartet.

Die Wahlprogramme in Kurzform

Bundestagswahl Wahlprogramm: Das Reichstagsgebäude des Bundestags in Berlin.

Das auf Kurzfassungen von Wirtschaftsbüchern spezialisierte Unternehmen getAbstract stellt Kurzversionen der Wahlprogramme von Bündnis90/Grünen, CDU/CSU, FDP, Linkspartei und SPD kostenlos zum Download zur Verfügung.

Sozialversicherungen - Reformvorschläge kaum hilfreich

Der Kopf eines Plastikfrosches, der ein Schild mit der Aufschrift Hilfe hält.

Vor der Bundestagswahl haben Ideen, wie die Finanzierung des Sozialversicherungssystems neu geordnet werden sollte, wieder Konjunktur. So wollen manche Politiker die Beitragsbemessungsgrenze auf ein einheitliches Niveau anheben oder die Sozialversicherung zu einer Erwerbstätigenversicherung ausbauen.

mitmischen.de - Jugendportal des Bundestages

Die U-Bahnhaltestelle Bundestag in Berlin.

Auf mitmischen.de, dem Jugendforum des Deutschen Bundestages, können Jugendliche in Foren und Chats mit Abgeordneten und Altersgenossen das aktuelle politische Geschehen diskutieren.

Bachelor-Studiengang »Politische Ökonomik« an der Uni Heidelberg

Ein Bild voll mit blauer Heidelbeeren.

Der neue Bachelor-Studiengang »Politische Ökonomik« an der Uni Heidelberg befähigt zu einer theoriegeleiteten und empirisch fundierten Analyse von Lenkungs- und Leitungsstrukturen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Online-Politiksimulation »Power of Politics«

Der Kopf und Oberkörper eines grauen Wolfes.

Bei »Power of Politics« tritt man als Politiker und Machtmensch auf verschiedenen Ebenen (Bezirk, Bundesland, Staat) gegen seine Konkurrenten an. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele virtuelle Wählerstimmen auf sich zu vereinen.

Perspektive Deutschland - Online-Stimmungsbericht

Perspektive-Deutschland Stimmung: Eine Deutschlandfahne mit dem schwarzen Adler flattert vor grauem Himmel.

Wie zufrieden sind wir? Welche Sorgen treiben uns um? Was erwarten wir von der Zukunft? Diese und viele andere Fragen beantwortet »Perspektive Deutschland«, die weltweit größte gesellschaftspolitische Online-Umfrage.

»Merkelmeter« misst ökonomische Fortschritte der Großen Koalition

Wahlplakat der CDU von Angela Merkel zur Bundestagswahl 2017.

Eine neue wissenschaftliche Untersuchung im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und der »Wirtschaftswoche« begleitet ab sofort kritisch die Arbeit der Großen Koalition in Berlin.

Mittelstand fordert pragmatische Regierungsbildung

Ein Sitzungssaal einer Regierung in England.

Zur Beendigung der unklaren Machtverhältnisse drängt der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, auf eine schnelle und pragmatische Regierungsbildung.

BDU-Umfrage: »Schwarze Ampel« gut für die Wirtschaft

Eine rote Ampel mit einem grünen Pfeil nach rechts.

In einer Blitzumfrage bei Vorständen, Geschäftsführern und leitenden Angestellten aus Mitgliedsfirmen des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. spricht sich eine deutliche Mehrheit für eine Koalition von CDU/CSU, FDP und Grünen aus.

Masterstudium Politikwissenschaft: Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft

Politik: Der CDU.de Schriftzug hinter einer Fensterscheibe der Partei.

Ein neues Masterstudium »Politikwissenschaft: Demokratisches Regieren und Zivilgesellschaft« (DRZ) der Universität Osnabrück qualifiziert für Berufe in der Politikberatung, bei Verbänden, Kammern, Parteien und Nichtregierungsorganisationen.

Bachelor-Studiengang Politik und Wirtschaft

Der Reichstag mit dem Bundestag in Berlin.

Das Studium vermittelt sowohl Grundlagen und Forschungsergebnisse in den Hauptfächern Politikwissenschaft und Ökonomik als auch Grundkenntnisse in empirischen Methoden und Fremdsprachen.

Antworten auf Master Politik/Int. Affairs....

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu PoWi

5 Kommentare

Studienwahl

WiWi Gast

HSG dürfte da die beste Lösung sein. Kannst nach dem Assessmentjahr International Affairs studieren und profitierst immens von der ...

Weitere Themen aus Master: Wo studieren