DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master: Wo studierenTUK

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Autor
Beitrag
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Masterprogramm? Ich interessiere mich für diesen LLM und würde gerne weitere Infos bzgl. Schwierigkeit, Arbeitsaufwand usw. in Erfahrung bringen.

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Sorry, keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Auch ich habe großes Interesse an diesem LL.M. und würde sehr gerne mehr darüber erfahren!

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 02.12.2019:

Auch ich habe großes Interesse an diesem LL.M. und würde sehr gerne mehr darüber erfahren!

Ergänzung: Ich bin Berufspraktiker (Fachabitur, Steuerfachangestellter, Steuerfachwirt, Steuerberater), 34 J. alt, selbstständig und finde die Möglichkeit einen universitären (!) Masterabschluss ohne vorherigen Bachelorabschluss über ein Fernstudium (fast ohne Präsenzphasen) zu erwerben sehr reizvoll!

Gibt es weitere Berufspraktiker hier, die diesen LL.M. bereits absolviert haben?

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

hier der TE: ich habe einen Bachelor in BWL und beende gerade meinen MBA. Eine Kollegin von mir macht den oben genannten LLM. Sie ist auch Steuerfachwirtin. Wie es aussieht, verläuft die Notenvergabe größtenteils über Assignments, also Ausarbeiten die man schreibt. im Schnitt sind es ca. 45 Seiten Ausarbeitung im Monat. Für dich könnte das etwas schwierig werden, da du kein Akademiker bist und nicht gelernt hast wissenschaftlich zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 03.12.2019:

hier der TE: ich habe einen Bachelor in BWL und beende gerade meinen MBA. Eine Kollegin von mir macht den oben genannten LLM. Sie ist auch Steuerfachwirtin. Wie es aussieht, verläuft die Notenvergabe größtenteils über Assignments, also Ausarbeiten die man schreibt. im Schnitt sind es ca. 45 Seiten Ausarbeitung im Monat. Für dich könnte das etwas schwierig werden, da du kein Akademiker bist und nicht gelernt hast wissenschaftlich zu arbeiten.

Hi, vielen Dank für die Info - vor allem mit den 45 Seiten pro Monat! O.K., aber dafür habe ich ja bereits seit 03/2016 das Steuerberaterexamen erfolgreich (4,0 in der Schriftlichen) absolviert (also Fachwirt war nur der Zwischenschritt), wo vom Schwierigkeitsgrad ja durchaus mit einem (fast) reinen Steuermaster zu vergleichen ist (bzw. sogar darüber liegt).

Noch weitere Erfahrungen hier (der Studiengang ist ja auch erst seit 10/2016 wählbar)?

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

hier der TE: ich habe einen Bachelor in BWL und beende gerade meinen MBA. Eine Kollegin von mir macht den oben genannten LLM. Sie ist auch Steuerfachwirtin. Wie es aussieht, verläuft die Notenvergabe größtenteils über Assignments, also Ausarbeiten die man schreibt. im Schnitt sind es ca. 45 Seiten Ausarbeitung im Monat. Für dich könnte das etwas schwierig werden, da du kein Akademiker bist und nicht gelernt hast wissenschaftlich zu arbeiten.

Hi, vielen Dank für die Info - vor allem mit den 45 Seiten pro Monat! O.K., aber dafür habe ich ja bereits seit 03/2016 das Steuerberaterexamen erfolgreich (4,0 in der Schriftlichen) absolviert (also Fachwirt war nur der Zwischenschritt), wo vom Schwierigkeitsgrad ja durchaus mit einem (fast) reinen Steuermaster zu vergleichen ist (bzw. sogar darüber liegt).

Noch weitere Erfahrungen hier (der Studiengang ist ja auch erst seit 10/2016 wählbar)?

Ergänzung: Sollte auch nicht besserwisserisch herüber kommen...;)

P.S.: MBA + LL.M. wäre natürlich dann bärenstark! Danach machst Du dann auch noch den StB?

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Der StB liegt vom niveau her weit über dem LLM, da gebe ich dir recht! Du solltest es leichter haben als ich dort=)

An den Stb traue ich mich noch nicht ran =D

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Habe nochmal etwas herausgefunden. Es handelt sich um etwa 84 Seiten einsendeaufgaben für 5 Monate. Manchmal sind es Klausuren anstatt von einsendeaufgaben. Hört sich machbar an

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

Der StB liegt vom niveau her weit über dem LLM, da gebe ich dir recht! Du solltest es leichter haben als ich dort=)

Danke schön! Wobei jede Fort- und Weiterbildung immer wieder aufs neue mehr oder weniger schwer ist...;-)

An den Stb traue ich mich noch nicht ran =D

Was noch nicht ist, kann ja noch werden - zu Mal du die entsprechende Vorbildung ja dann zweifelsohne (MBA + LL.M.) mitbringst!

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

Der StB liegt vom niveau her weit über dem LLM, da gebe ich dir recht! Du solltest es leichter haben als ich dort=)

Vielen Dank! Trotzdem ist es wieder eine neue "Prüfung" mit neuen Aufgaben und Sachverhalten, die mehr oder weniger auch schwer sein wird - aber dafür hat man anschließend auch einen sehr hohen Abschluss in der Tasche.

An den Stb traue ich mich noch nicht ran =D

Was noch nicht ist, kann ja noch werden - du bringst natürlich die besten Voraussetzungen mit!

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 04.12.2019:

Habe nochmal etwas herausgefunden. Es handelt sich um etwa 84 Seiten einsendeaufgaben für 5 Monate. Manchmal sind es Klausuren anstatt von einsendeaufgaben. Hört sich machbar an

Super Infos! Das hört sich wirklich gut (machbar) an. Und vor allem gut neben dem Beruf vereinbar. Arbeitest Du denn auch in einer StB-Kanzlei?

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Also ich denke, ich werde den Master an der TU Kaiserslautern machen. Zuerst war es nur die fehlende Präsenzzeit die mich gereizt hat, doch jetzt habe ich mich nochmal mit den Modulen beschäftigt und diese sind auch sehr interessant.

Es könnte sein, dass du nicht viel aus diesem Master mitnehmen wirst, da du das meiste bereits während des Examens aufgesaugt hast, aber das kann ich nicht beurteilen, dafür kenne ich die Inhalte des Examens zu wenig. Schau dir die Module mal an und entscheide dann, ob du noch was dazulernen kannst (auf der Homepage gibt es wohl Beispielmaterial). Ich kann dir auch aus dem ersten Semester Beispielaufgaben senden, welche ich von meiner Kollegin habe. Falls du nichts wissenswertes aus dem Programm mitnehmen würdest, hättest du aber trotzdem noch einen universitären LLM in der Tasche für relativ wenig Geld.

Ich habe nicht viel mit Steuern zu tun. Ich arbeite im internationalen Steuerrecht, übernehme dort aber eher betriebswirtschaftliche Aufgaben. Mit dem LLM will ich mein steuerliches Wissen vertiefen um auch den steuerlichen Teil besser verstehen zu können. Der LLM scheint mir dazu sehr gut geeignet. StB würde ich vielleicht danach machen, wobei das halt echt saftig ist...
Ich arbeite in einem großen Handelsunternehmen.

WiWi Gast schrieb am 05.12.2019:

Habe nochmal etwas herausgefunden. Es handelt sich um etwa 84 Seiten einsendeaufgaben für 5 Monate. Manchmal sind es Klausuren anstatt von einsendeaufgaben. Hört sich machbar an

Super Infos! Das hört sich wirklich gut (machbar) an. Und vor allem gut neben dem Beruf vereinbar. Arbeitest Du denn auch in einer StB-Kanzlei?

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 06.12.2019:

Also ich denke, ich werde den Master an der TU Kaiserslautern machen. Zuerst war es nur die fehlende Präsenzzeit die mich gereizt hat, doch jetzt habe ich mich nochmal mit den Modulen beschäftigt und diese sind auch sehr interessant.

Es könnte sein, dass du nicht viel aus diesem Master mitnehmen wirst, da du das meiste bereits während des Examens aufgesaugt hast, aber das kann ich nicht beurteilen, dafür kenne ich die Inhalte des Examens zu wenig. Schau dir die Module mal an und entscheide dann, ob du noch was dazulernen kannst (auf der Homepage gibt es wohl Beispielmaterial). Ich kann dir auch aus dem ersten Semester Beispielaufgaben senden, welche ich von meiner Kollegin habe. Falls du nichts wissenswertes aus dem Programm mitnehmen würdest, hättest du aber trotzdem noch einen universitären LLM in der Tasche für relativ wenig Geld.

Ich habe nicht viel mit Steuern zu tun. Ich arbeite im internationalen Steuerrecht, übernehme dort aber eher betriebswirtschaftliche Aufgaben. Mit dem LLM will ich mein steuerliches Wissen vertiefen um auch den steuerlichen Teil besser verstehen zu können. Der LLM scheint mir dazu sehr gut geeignet. StB würde ich vielleicht danach machen, wobei das halt echt saftig ist...
Ich arbeite in einem großen Handelsunternehmen.

Also ich denke auch, dass ich den Master Anfang Oktober 2020 anfangen werde. Ich finde man kann sich mit dem deutschen Steuerrecht nicht oft genug mit beschäftigen - deswegen werde ich bestimmt auch fachlich noch das ein oder andere für mich mitnehmen können. Und wie Du auch schon gesagt hast: Neben den geringen Kosten für einen universitären LL.M. sind auch die sehr wenigen (1 x im Halbjahr/ 4 x Gesamt) Präsenszeiten ein sehr schlagkräftiges Argument!

P.S.: Das mit den Unterlagen wäre total hilfreich - kannst Du mir die Unterlagen an meine E-Mail senden bzw. wie kann ich dich kontaktieren?

antworten
armslength

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

sende mir einfach eine pn, dann können wir privat schreiben

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Also ich denke, ich werde den Master an der TU Kaiserslautern machen. Zuerst war es nur die fehlende Präsenzzeit die mich gereizt hat, doch jetzt habe ich mich nochmal mit den Modulen beschäftigt und diese sind auch sehr interessant.

Es könnte sein, dass du nicht viel aus diesem Master mitnehmen wirst, da du das meiste bereits während des Examens aufgesaugt hast, aber das kann ich nicht beurteilen, dafür kenne ich die Inhalte des Examens zu wenig. Schau dir die Module mal an und entscheide dann, ob du noch was dazulernen kannst (auf der Homepage gibt es wohl Beispielmaterial). Ich kann dir auch aus dem ersten Semester Beispielaufgaben senden, welche ich von meiner Kollegin habe. Falls du nichts wissenswertes aus dem Programm mitnehmen würdest, hättest du aber trotzdem noch einen universitären LLM in der Tasche für relativ wenig Geld.

Ich habe nicht viel mit Steuern zu tun. Ich arbeite im internationalen Steuerrecht, übernehme dort aber eher betriebswirtschaftliche Aufgaben. Mit dem LLM will ich mein steuerliches Wissen vertiefen um auch den steuerlichen Teil besser verstehen zu können. Der LLM scheint mir dazu sehr gut geeignet. StB würde ich vielleicht danach machen, wobei das halt echt saftig ist...
Ich arbeite in einem großen Handelsunternehmen.

Also ich denke auch, dass ich den Master Anfang Oktober 2020 anfangen werde. Ich finde man kann sich mit dem deutschen Steuerrecht nicht oft genug mit beschäftigen - deswegen werde ich bestimmt auch fachlich noch das ein oder andere für mich mitnehmen können. Und wie Du auch schon gesagt hast: Neben den geringen Kosten für einen universitären LL.M. sind auch die sehr wenigen (1 x im Halbjahr/ 4 x Gesamt) Präsenszeiten ein sehr schlagkräftiges Argument!

P.S.: Das mit den Unterlagen wäre total hilfreich - kannst Du mir die Unterlagen an meine E-Mail senden bzw. wie kann ich dich kontaktieren?

antworten
MacGyver

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Einzig und allein die Doppelbelastung Arbeit (Selbstständigkeit) und Studium könnte noch gegen den Studiengang sprechen - schauen wir also was 2020 so mit sich bringt...

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 28.11.2019:

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Masterprogramm? Ich interessiere mich für diesen LLM und würde gerne weitere Infos bzgl. Schwierigkeit, Arbeitsaufwand usw. in Erfahrung bringen.

Moin moin,

ich möchte auch gern mal meine Erfahrungen teilen. Ich bin ebenfalls Steuerberater, habe sowohl den LLB als auch den LLM. Den LLM habe ich am DISC in Kaiserslautern abgeschlossen. Sicher ist es ein hohes Niveau beim StB Examen, es ist jedoch eine gänzlich andere Arbeit als beim LLM. Wie bereits schon erwähnt wurde, erwartet man von dir wissenschaftliches Arbeiten, das hast du aber niemals gelernt. Ich empfehle daher ggf. zunächst einen Bachelor zu absolvieren. Zumal ich das Modell eines Masters ohne akademische Vorqualifikation ohnehin nicht verstehe.

Im Bachelor lernst du dann wissenschaftliches Arbeiten, wie werden Klausuren geschrieben etc.
Anschließend kannst du immernoch den LLM machen.

Früher konnte man ja auch nicht mitten im Diplom anfangen.

antworten
MacGyver

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 06.02.2020:

WiWi Gast schrieb am 28.11.2019:

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Masterprogramm? Ich interessiere mich für diesen LLM und würde gerne weitere Infos bzgl. Schwierigkeit, Arbeitsaufwand usw. in Erfahrung bringen.

Moin moin,

ich möchte auch gern mal meine Erfahrungen teilen. Ich bin ebenfalls Steuerberater, habe sowohl den LLB als auch den LLM. Den LLM habe ich am DISC in Kaiserslautern abgeschlossen. Sicher ist es ein hohes Niveau beim StB Examen, es ist jedoch eine gänzlich andere Arbeit als beim LLM. Wie bereits schon erwähnt wurde, erwartet man von dir wissenschaftliches Arbeiten, das hast du aber niemals gelernt. Ich empfehle daher ggf. zunächst einen Bachelor zu absolvieren. Zumal ich das Modell eines Masters ohne akademische Vorqualifikation ohnehin nicht verstehe.

Im Bachelor lernst du dann wissenschaftliches Arbeiten, wie werden Klausuren geschrieben etc.
Anschließend kannst du immernoch den LLM machen.

Früher konnte man ja auch nicht mitten im Diplom anfangen.

Hi,

vielen Dank für deine Antwort! Das habe ich in der Tat auch schon überlegt (also erst normal den Bachelor, dann danach den Master). Ins Auge gefasst habe ich dabei insbesondere den LL.B. per Fernstudium an der IUBH (weil der wohl am flexibelsten[Stichwort: Online-Klausuren] ist und viele Anrechnungsmöglichkeiten bietet).

Danach dann entweder (ebenfalls alles) per Fernstudium den LL.M. am DISC in Kaiserslautern ODER den M.Sc. "Betriebswirtschaftliche Beratung" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) ODER den (noch sehr neuen) MBA "für Steuerberater/ Business Consulting" bei der WINGS.

Das schöne ist, dass man nach dem doch unerlässlichen (also wenn man in dieser Branche arbeitet) Steuerberaterexamen und den damit einhergehenden "Vergünstigungen" (Selbstständigkeit, Versorgungswerk, Private KV) jetzt gewissermaßen ohne Druck sich weiter fortbilden kann - und wenn auch nicht alles so durchzusetzen ist, wie oben beschrieben, ist das auch kein großer Weltuntergang...

Eine Frage habe ich noch an dich: Wie viele Stunden pro Woche hast du ungefähr pro Woche beim LL.M. benötigt - 5h oder doch eher 15H?

Viele Grüße!

antworten
MacGyver

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 06.02.2020:

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Masterprogramm? Ich interessiere mich für diesen LLM und würde gerne weitere Infos bzgl. Schwierigkeit, Arbeitsaufwand usw. in Erfahrung bringen.

Moin moin,

ich möchte auch gern mal meine Erfahrungen teilen. Ich bin ebenfalls Steuerberater, habe sowohl den LLB als auch den LLM. Den LLM habe ich am DISC in Kaiserslautern abgeschlossen. Sicher ist es ein hohes Niveau beim StB Examen, es ist jedoch eine gänzlich andere Arbeit als beim LLM. Wie bereits schon erwähnt wurde, erwartet man von dir wissenschaftliches Arbeiten, das hast du aber niemals gelernt. Ich empfehle daher ggf. zunächst einen Bachelor zu absolvieren. Zumal ich das Modell eines Masters ohne akademische Vorqualifikation ohnehin nicht verstehe.

Im Bachelor lernst du dann wissenschaftliches Arbeiten, wie werden Klausuren geschrieben etc.
Anschließend kannst du immernoch den LLM machen.

Früher konnte man ja auch nicht mitten im Diplom anfangen.

Hi,

vielen Dank für deine Antwort! Das habe ich in der Tat auch schon überlegt (also erst normal den Bachelor, dann danach den Master). Ins Auge gefasst habe ich dabei insbesondere den LL.B. per Fernstudium an der IUBH (weil der wohl am flexibelsten[Stichwort: Online-Klausuren] ist und viele Anrechnungsmöglichkeiten bietet).

Danach dann entweder (ebenfalls alles) per Fernstudium den LL.M. am DISC in Kaiserslautern ODER den M.Sc. "Betriebswirtschaftliche Beratung" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) ODER den (noch sehr neuen) MBA "für Steuerberater/ Business Consulting" bei der WINGS.

Das schöne ist, dass man nach dem doch unerlässlichen (also wenn man in dieser Branche arbeitet) Steuerberaterexamen und den damit einhergehenden "Vergünstigungen" (Selbstständigkeit, Versorgungswerk, Private KV) jetzt gewissermaßen ohne Druck sich weiter fortbilden kann - und wenn auch nicht alles so durchzusetzen ist, wie oben beschrieben, ist das auch kein großer Weltuntergang...

Eine Frage habe ich noch an dich: Wie viele Stunden pro Woche hast du ungefähr pro Woche beim LL.M. benötigt - 5h oder doch eher 15H?

Viele Grüße!

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Was meinen die anderen zu dem Thema, wenn man Steuerberater über den "Praktiker Weg" geworden ist: Erst Bachelor und dann Master oder gleich den LL.M.? Letzteres ist natürlich schon "verführerisch"...

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Push

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Hallo zusammen,

hat sich denn jemand von euch für das WS 20/21 beworben?

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 06.07.2020:

Hallo zusammen,

hat sich denn jemand von euch für das WS 20/21 beworben?

Hallo,

ich habe mich beworben und habe gestern die Zulassung auch erhalten.
Heute die Immatrikulation eingereicht.

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Hallo,

könnte mir jemand verraten, wie viel kostet, wenn man die Unterlagen gedruckt und geschickt bekommen will?

Danke

antworten
WiWi Gast

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 06.07.2020:

Hallo zusammen,

hat sich denn jemand von euch für das WS 20/21 beworben?

Ja ich heute.

antworten
Lisa

TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

WiWi Gast schrieb am 10.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 06.07.2020:

Hallo zusammen,

hat sich denn jemand von euch für das WS 20/21 beworben?

Hallo,

ich habe mich beworben und habe gestern die Zulassung auch erhalten.
Heute die Immatrikulation eingereicht.

Wenn du magst, kann man ja mal die Nummern austauschen.

antworten

Artikel zu TUK

BWL-Studiengang mit technischer Qualifikation zulassungsfrei

Uni Kaiserslautern bietet ZVS-unabhängigen BWL-Studiengang zum kommenden Wintersemester an - Bewerbungsfrist 31. August

REM: ISM-Studiengang zur Immobilienwirtschaft startet in Hamburg im Herbst 2018

ISM-Studierende im neuen Master-Studiengang Immobilienwirtschaft der International School of Management.

Im Herbst 2018 startet ein neuer Studiengang zur Immobilienwirtschaft an der International School of Management (ISM) Hamburg. Der Studiengang Master of Sience Real Estate Management verknüpft internationales Managementwissen mit Kenntnissen aus der Immobilienbranche.

WHU-Master »Entrepreneurship« startet zum Wintersemester 2017/18

MBA Studentinnen und Studenten der WHU - Otto Beisheim School of Management bilden zusammen die Buchstaben WHU.

Die Start-up-Branche ist der ideale Ort für zukünftige Gründer, um das eigene Konzept zu realisieren. Ab dem Wintersemester 2017/18 verschafft der Master in Entrepreneurship an der WHU Beisheim die Grundlage, um als Unternehmensgründer zu starten: ein umfangreiches Gründerszene-Netzwerk und ein maßgeschneidertes Master-Programm mit Schwerpunkten in BWL, Produktentwicklung und Technologien. Ab sofort können sich angehende Unternehmer und Gründer für den Master in Entrepreneurship an der WHU bewerben.

Master-Studium Strategic Marketing Management ab WS 2017/2018

Master-Studium Strategic Marketing Management an der International School of Management

Die International School of Management (ISM) in Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 einen neuen Master-Studiengang an: Strategic Marketing Management. Der Master im Bereich der strategischen Vermarktung bildet Studierende zu internationalen Marketingmanagern aus. Strategisches Fachwissen wird mit praktischen Abschnitten verknüpft. Die Bewerbung für das Master-Studium Strategic Marketing Management ist ab sofort möglich.

Master-Studium: Mannheim Master Data Science startet ab Februar 2017

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Data Scientist ist einer der attraktivsten Beruf im 21. Jahrhundert. Schon jetzt sind Datenwissenschaftler und Datenwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt. Die Universität Mannheim hat daher den Master-Studiengang „Data Science“ geschaffen und bildet ab Februar 2017 neue Datenspezialisten aus. Die Bewerbungsphase startet im Oktober 2016 und Studieninteressierte können sich bis zum 15. November 2016 für den Master-Studiengang „Data Science“ bewerben.

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Nur vier von zehn Studierenden erlangen ihren Abschluss in der Regelstudienzeit. Studenten der Wirtschaftswissenschaften beendeten ihr Bachelor-Studium nach 7,1 Semestern. Das Gesamtstudium inklusive Master-Abschluss erreichen Studierende der Betriebswirtschaftslehre nach 11,3 Semestern. Diese und weitere wichtige hochschulstatistische Kennzahlen werden in der aktuellen Broschüre »Hochschulen auf einen Blick 2016« vom Statistischen Bundesamt miteinander verglichen.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

CHE-Masterprognose 2013: Bedarf an Masterstudienplätzen steigt dramatisch

Modellrechnung zum Nachfragepotenzial bei  Masterstudienanfänger in Deutschland - Cover der Studie vom C HE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Die Entwicklung der Nachfrage nach Masterstudienplätzen in den nächsten Jahren wird bisher planerisch an den Hochschulen und hochschulpolitisch in den Ländern unterschätzt. Nach Modellrechnungen des CHE wird die Nachfrage nach Masterstudienplätzen kontinuierlich steigen bis im Jahr 2016 ein Höchstwert erreicht wird.

»Finde deinen Master« lautet das Motto der Master Messen

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Die »Master and More« Messen sind die größten Master Messen im deutschsprachigen Raum und bieten Informationen zu 1.500 Master-Programmen. Sie finden im Herbst in sieben Studentenstädten statt: Die Messe-Tour führt ab Mitte November von Wien über München, Frankfurt, Stuttgart und Münster bis nach Hamburg und endet Anfang Dezember in Berlin.

Global Master in Management (MIM) Study 2012

Cover Global Master in Management (MIM) Study 2012

Masters in Management (MIM) sind weiterführende Studiengänge im Allgemeinen Management. Im Gegensatz zu MBA-Programmen setzen sie aber keine Berufserfahrung voraus. Die Global Master in Management (MIM) Study 2012 beantwortet weltweit Fragen dazu.

Masterstudiengang »Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen«

Studenten im Hörsaal der FH Rosenheim.

Der konsekutive Masterstudiengang „Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen“ vermittelt umfassende Kompetenzen, die eine Führungskraft im mittleren und höheren Management mittelständischer Unternehmen benötigt, um die Anforderungen in einem zunehmend internationalisierten Markt professionell und verantwortungsvoll zu erfüllen.

Top 10 der internationalen Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) haben zum zweiten Mal die zehn besten internationalen Master-Studiengänge an deutschen Hochschulen ausgezeichnet.

Neuer Master-Studiengang »Economics, Finance, and Philosophy«

Studenten im Hörsaal der Universität des Saarlandes.

Wie sich Fragen aus Ökonomie und Finanzwirtschaft beantworten lassen und wie dabei auch philosophische Aspekte berücksichtigt werden können, ist Gegenstand des neuen Master-Studienfachs Economics, Finance, and Philosophy an der Universität des Saarlandes zum Wintersemester 2010/11.

Antworten auf TU Kaiserslautern LLM Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu TUK

Weitere Themen aus Master: Wo studieren