DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master oder BerufseinstiegWIPSY

Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Hallo,

Ich bin jetzt 23, habe einen Bachelor in Psychologie abgeschlossen und starte im April in mein letztes Bachelorsemester in Wirtschaftswissenschaften, Schwerpunkt BWL. Noten sind soweit gut (Psychologie 1,2; Wiwi aktuell 1,6), Praxis hab ich allerdings noch nicht viel (2 Monate Praktikum im HR). In diesem Bereich möchte ich später auch arbeiten. Aufgrund der mangelnden Praxiserfahrung wollte ich nach Abschluss erstmal ein Gap Year mit zwei Praktika á 5-6 Monate einlegen. Danach wäre ich 24, fast 25. Und dann? Versuchen, per Traineeprogramm o.ä. in ein Unternehmen einzusteigen und den Master irgendwann noch berufsbegleitend nachschieben oder lieber noch den Master machen und dann bewerben? Sollte ich mich für Zweiteres entscheiden würde ich wohl an die Uni Münster gehen und einen Master in Personal- und Wirtschaftspsychologie absolvieren, um meine beiden Bachelorabschlüsse sinnvoll zu integrieren. Was meint ihr? Ist man mit Anfang 27 zu alt für Einstieg und Karriere?

antworten
WiWi Gast

Re: Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Mit 27 Jahren bist auf keinen Fall zu alt mit drei Abschlüssen für den Berufseinstieg. Soviel ist mal klar. Wo die Bachelor Kombination Wirtschaftswissenschaften und Psychologie im Job am besten passt keine Ahnung aber ich würde mal auf allen Hochschulwebsites schauen, die Wirtschaftspsychologie anbieten. Dort werden ja sicherlich die späteren Einsatzgebiete aufgelistet. wie ist denn die Regelstudienzeit für den Master in Personal- und Wirtschaftspsychologie in Münster?

antworten
WiWi Gast

Re: Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Vielen Dank für die Antwort! Die Regelstudienzeit in Münster wären 4 Semester, also zwei Jahre. Arbeiten möchte ich wie gesamt im HR, da passt die Kombi meiner Meinung nach auch ohnehin recht gut :)

antworten
WiWi Gast

Re: Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Gerade im HR finde ich persönliche 2-3 Jahre älter grds. eher vorteilhaft.

Speziell mit deiner Ausrichtung Bachelor Psychologie und Bachelor Wirtschaftswissenschaften und plus evtl. Master in Personal- und Wirtschaftspsychologie wird es für dich ja bspw. in Richtung AC, Talent Management oder vielleicht auch bis hin zu strategischen Personalthemen mit Vorstandskontakt gehen. Alles Bereiche in denen eine 24 Jährige Bachelorabsolventen u.U. es schwer haben könnte, von älteren Bewerbern und auch intern anerkannt zu werden.

Im HR-Jobs spielt die Praxiserfahrung durch den Wettbewerb mit den ganzen Quereinsteigern mit Parxiserfahrung zudem eine sehr entscheidene Rolle beim Berufseinstieg. Mach möglichst im Master 2 top Praktika im Personalbereich in Konzernen. Sollte mit dem Doppel-Bachelor machbar sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Sorry, aber der Personalbereich ist vollkommen überlaufen. Ich würde es dir nicht empfehlen. Es gibt so viel Bewerber auf eine Stelle. Da kannst du froh sein, überhaupt was zu bekommen. Wenn du dich wirklich so einem Risiko aussetzten willst und dafür mit Studium nicht mal eine relativ gute Jobgarantie zu haben, dann bewerb dich für den Personalbereich. ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Welche Bereiche sind deiner Fachmeinung nach weniger überlaufen? Es gibt doch generell viel zu viele Absolventen, wenn man gut ist findet man schon was ;)

antworten

Artikel zu WIPSY

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftspsychologie (Wipsy)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie ist ein weites und spannendes Feld, das eine Alternative zum grundsätzlichen Psychologie-Studium bietet. Ohne klinisches Jahr finden Absolventen insbesondere in der Wirtschaft Stellen. In Bereichen wie der Marktforschung und Meinungsforschung und in Personalabteilungen von Unternehmen werden insbesondere qualifizierte Bewerber und Bewerberinnen gesucht. Gerade weil das Wirtschaftspsychologie-Studium sich einer relativ jungen Wissenschaft bedient, ergeben sich daraus viele Möglichkeiten, seinen Karriereweg individuell zu gestalten.

Beeinflussen Emotionen ökonomische Entscheidungen?

Dieser Frage will Ökonomieprofessor Marc Piazolo von der Fachhochschule Kaiserslautern, Studienort Zweibrücken mit einem wissenschaftlichen Experiment, das als Gewinnspiel im Internet konzipiert ist, auf den Grund gehen. Verlost werden 1.000 Euro.

Psychologie wird in der Wirtschaft zu häufig vernachlässigt

Finanzkrise, Börsencrashs, gescheiterte Megafusionen und auch das ganz normale Wirtschaftsleben belegen: psychologische Faktoren spielen in der Wirtschaft eine wichtige und oft auch entscheidende Rolle. Im praktischen wirtschaftlichen Handeln wird deren Bedeutung jedoch häufig noch vernachlässigt.

Anerzogen, nicht angeboren: Warum Männer risikobereiter sind

Das Gesicht eines bärtigen Mannes, der nach unten schaut.

Erziehung und gesellschaftliche Prägung tragen entscheidend dazu bei, dass Frauen Risiken und Wettbewerbssituationen eher scheuen als Männer. Das geht aus zwei aktuellen Studien britischer Wissenschaftler hervor, die das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) veröffentlicht hat.

Intelligenz macht erfolgreich

Der Kopf eines Skelettes mit Brille.

Deutsche Personalchefs interessieren sich bisher wenig für die Intelligenz ihrer Mitarbeiter. In den USA sind Intelligenztests als Einstellungskriterium dagegen schon lange anerkannte Praxis.

Bachelor-Studiengang Business Psychology

Bachelor-Studiengang Business Psychology

An der Business and Information Technology School in Iserlohn wird der bundesweit einzige Bachelor-Studiengang Business Psychology angeboten. Das Studium umfasst sechs Semester.

Studie: Einsatz von Persönlichkeitstypologien in der Wirtschaft

Befragt wurden die im DAX und MDAX notierten Unternehmen zu ihren Erfahrungen mit Persönlichkeitstypologien.

Gap Year – Pro und Contra

GAP-Year - Ein Mann mit Rucksack schaut in einer öde Landschaft mit Bergen.

Als Lückenfüller lässt sich ein Gap Year sinnvoll zwischen dem Bachelor und Master nutzen. Freiwilligendienste, Auslandsreisen, Praktika – es gibt zahlreiche Möglichkeiten seinen Soft Skills den letzten Schliff zu geben. Cleverer, reifer und erfahrener gelangt der Übergang ins Masterstudium oder findet den direkten Einstieg in die Berufswelt. Für zukünftige Bewerbungen ist ein Gap Year ein Pluspunkt.

Gute Karrierechancen für Bachelor-Absolventen

Cover Studie Stifterverband: Karrierewege für Bachelorabsolventen 2014

Die Berufschancen der Bachelor-Absolventen werden zu Unrecht mit Skepsis betrachtet, denn die Karrieremöglichkeiten sind in der Wirtschaft mit einem Bachelor genauso gut wie mit einem Master. Weit mehr als die Hälfte der Bachelor traut sich den Sprung in den Beruf jedoch nicht zu und studiert lieber weiter, wie die Befragung „Karrierewege für Bachelor-Absolventen“ zeigt.

5. Allensbach-Studie 2014 - Bachelor für Berufsleben nicht ausreichend

Bachelor and More - Orientierungsmesse für Bachelorstudiengänge

77 Prozent der Abiturienten planen zu studieren. Das Bachelor-Studium ist für die Mehrheit der Studierenden jedoch keine ausreichende Vorbereitung für den Beruf. Sechs von zehn Bachelor-Studenten wollen noch einen Master machen. Haupteinnahmequellen sind im Studium die Eltern und der Nebenjob. 72 Prozent kritisieren eine zu geringe Zahl an Studentenwohnheimplätzen.

Berufsaussichten mit Bachelor-Studium oft unterschätzt

Drei Männer auf einem Felsen und genießen die Aussicht.

Studierende schätzen den Wert eines Bachelorabschlusses deutlich niedriger ein als die meisten Unternehmen und streben einen Master-Abschluss an, obwohl viele mit dem Bachelor bereits ausreichend für den Arbeitsmarkt qualifiziert sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, die PwC gemeinsam mit dem HWWI erarbeitet hat.

Mehrheit der Bachelor-Absolventen macht Masterstudium

Die meisten Bachelors streben den Master an. Ist der Bachelor tatsächlich nur eine Art Grundstudium mit Abschlusszeugnis und deshalb für die Mehrheit der Studenten lediglich eine Durchgangsstation zum Master?

Bachelorabsolventen entscheiden sich mehrheitlich für den Master

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Knapp drei Viertel der Bachelorabsolventen entscheiden sich gegenwärtig für ein Masterstudium. Sie tun dies in erster Linie, um ihre Berufschancen zu verbessern, sich persönlich weiterzubilden und ihren fachlichen Neigungen besser nachkommen zu können. Dies ist ein Ergebniss einer neuen Studie des HIS-Instituts.

Masterabsolventen bevorzugt

Absolventen der HHL Leipzig Graduate School of Management

Deutschlands Personaler schätzen die Einstiegschancen für Hochschulabsolventen optimistisch ein. Vor allem Masterabsolventen haben gute Perspektiven für ihren Berufseinstieg. Das ergab eine deutschlandweite Befragung von über 500 Personalern durch access KellyOCG und Universum Communications.

Antworten auf Berufseinstieg mit Doppel-Bachelor (WiWi, Psychologie) oder Masterstudium?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu WIPSY

1 Kommentare

Noten

nimo97

Hallo Leute, ich bin neu hier und ich habe eine Frage und zwar. Ich bin aktuell im 6. Fachsemester und habe fast alle Klausure ...

9 Kommentare

Was ist los?

WiWi Gast

Hier der > 3,5er :) Darf ich nach deinem Werdegang fragen? Wie hast du die "scheiß Abi" hürde überwunden auf deinem Weg WiWi G ...

Weitere Themen aus Master oder Berufseinstieg