DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
MasterarbeitBetreuer

Probleme mit Betreuer

Autor
Beitrag
sina

Probleme mit Betreuer

Hallo liebe Community,

folgende Situation:
ich habe eine empirische Studie im Rahmen einer Seminararbeit durchgeführt. Kurz vor Abgabe bin ich ohne Termin in das Büro meiner Betreuerin, um noch einige Fragen zu klären. Es war sehr kurzfristig und dringend. Per Mail hatte ich die Befürchtung, dass es zu lange dauern könnte eine Antwort zu bekommen. Leider wurde mir gesagt, dass sie im Urlaub sei, aber dennoch per Mail erreichbar. Da ich aber unbedingt an dem Tag eine Antwort brauchte, habe ich einen anderen wissenschaftlichen Mitarbeiter um Hilfe gebeten, (der nichts mit dieser Seminararbeit zu tun hatte).

Nun das Problem: Sie hat mitbekommen, dass ich jemand anderen gefragt habe; hat sich nun hintergangen gefühlt; meinte ich hätte eine Mail schreiben müssen und dass es nun ein schlechtes Bild auf sie werfe, weil es so wirke als sei sie für ihre Studenten nicht da/erreichbar. Es sei zudem nicht fair, da ich einen Vorteil im Vergleich zu den anderen Studierenden erlangt hätte.

Die Konsequenz: ich darf meine Masterarbeit nicht an diesem besagten Lehrstuhl schreiben.

Meine Frage: Ist es denn (rechtlich) verboten andere Personen um Rat zu fragen?

VG

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Betreuer

sina schrieb am 12.01.2020:
schreiben.

Meine Frage: Ist es denn (rechtlich) verboten andere Personen um Rat zu fragen?

Nö, ist nicht verboten. Hat sich wohl rumgesprochen bei den Doktoranden/Kollegen. Dass deine Betreuerin ihre Aufgabe nicht erfüllt ist übrigens nicht deine Schuld.

Siehe es als Zeichen lieber woanders deine Masterarbeit zu schreiben.

VG

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Betreuer

Ohne Witz: schreib deine Masterarbeit UNBEDINGT bei einem anderen Professor!!!
Wenn deine Betreuerin wegen so einer Lappalie den Kopf verliert, will ich nicht wissen, was sie mit dir macht, wenn du ernsthafte Probleme in der Masterarbeit hast. Ist sie euer Dekan oder ähnliches? Sie kann dir ja nicht verbieten, einfach drei Zimmer weiter zu einem anderen Professor zu gehen und ihn um Rat zu fragen.

Jeder Wissenschaftliche Mitarbeiter (ob Doktor oder Professor oder normaler Akademiker) sollte doch in der Lage sein, dir eine Antwort auf eine Frage zu einer empirischen Studie geben zu können. Zeugt meiner Meinung nach eher von deiner geistigen Reife, einen arbeitenden Menschen NICHT in seinem Urlaub auf den Senkel zu gehen.

Mein tipp: schau welche Profs ebenfalls an demselben Wissenschaftlichen Lehrstuhl sitzen und wen du noch nett findest.

Verboten ist es bestimmt nicht sich einen kleinen Tipp zu holen. Du bist ja die ausführende Kraft. DU schreibst deinen Text ja. Ob du jetzt in einem Buch nachschlägst oder deinen Bruder oder den Studierten Taxifahrer oder eben irgendeinen WIMA um Rat fragst, sollte völlig egal sein (Bin kein Jurist) solange DU alles aufschreibst. Bei uns gibt es an der fh sogar eine extra Schreibberatung. Die dürfen mir zwar keine Texte schreiben, aber zumindest Feedback geben, wie ich welchen Satz im Text umschreiben könnte, damit es besser ist.

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Betreuer

WiWi Gast schrieb am 12.01.2020:

sina schrieb am 12.01.2020:
schreiben.

Meine Frage: Ist es denn (rechtlich) verboten andere Personen um Rat zu fragen?

Nö, ist nicht verboten. Hat sich wohl rumgesprochen bei den Doktoranden/Kollegen. Dass deine Betreuerin ihre Aufgabe nicht erfüllt ist übrigens nicht deine Schuld.

Siehe es als Zeichen lieber woanders deine Masterarbeit zu schreiben.

VG

Ach herje, was für ein Kindergarten. Deine Betreuerin scheint eine sehr unsichere und ungeignete Dame zu sein, halt Dich wirklich lieber von ihr fern. Der Austausch ist in der Wissenschaft der heilige Gral. Frag jederzeit jeden!

Wenn überhaupt sehe ich Ihr Verhalten als rechtlich und moralisch bedenklich, sie hat Dir ja jetzt direkt gesagt: Du darfst bei mir nicht die Masterarbeit schreiben, weil Du eine andere Person um Rat gefragt hast. Das soll sie mal dem Dekan erklären was das soll.

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Betreuer

sina schrieb am 12.01.2020:

Hallo liebe Community,

folgende Situation:
ich habe eine empirische Studie im Rahmen einer Seminararbeit durchgeführt. Kurz vor Abgabe bin ich ohne Termin in das Büro meiner Betreuerin, um noch einige Fragen zu klären. Es war sehr kurzfristig und dringend. Per Mail hatte ich die Befürchtung, dass es zu lange dauern könnte eine Antwort zu bekommen. Leider wurde mir gesagt, dass sie im Urlaub sei, aber dennoch per Mail erreichbar. Da ich aber unbedingt an dem Tag eine Antwort brauchte, habe ich einen anderen wissenschaftlichen Mitarbeiter um Hilfe gebeten, (der nichts mit dieser Seminararbeit zu tun hatte).

Nun das Problem: Sie hat mitbekommen, dass ich jemand anderen gefragt habe; hat sich nun hintergangen gefühlt; meinte ich hätte eine Mail schreiben müssen und dass es nun ein schlechtes Bild auf sie werfe, weil es so wirke als sei sie für ihre Studenten nicht da/erreichbar. Es sei zudem nicht fair, da ich einen Vorteil im Vergleich zu den anderen Studierenden erlangt hätte.

Die Konsequenz: ich darf meine Masterarbeit nicht an diesem besagten Lehrstuhl schreiben.

Meine Frage: Ist es denn (rechtlich) verboten andere Personen um Rat zu fragen?

VG

Immerhin sollte dir jetzt klar geworden sein, an welchem Lehrstuhl du nicht deine Masterarbeit schreibst.

antworten
Ceterum censeo

Probleme mit Betreuer

Um einmal auf die Frage des TE einzugehen: Mir persönlich wäre keine Rechtsvorschrift bekannt, die es einem Studierenden untersagt, jemanden allgemein um Rat zu fragen.
Auf der anderen Seite ist deine Betreuerin jedoch auch nicht verpflichtet, deine Masterarbeit zu betreuen. Ich weiß nicht genau, was bei euch vorgefallen ist, aber wenn es so gravierend (aus ihrer Sicht) war, dass keine vertrauensvolle Zusammenarbeit und objektive Bewertung mehr möglich sein sollte, ist dies zwar unschön, aber für die Beteiligten wohl die beste Lösung.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Betreuer

So eine Geschichte habe ich ja noch nie gehört. Bin selbst MINTler und bei uns am Lehrstuhl ist es ganz normal auch andere Leute, abseits des offiziellen Betreuers um Rat zu Fragen. Das ist sogar erwünscht, denn so läuft richtige wissenschaftliche Arbeit, im Team und nicht als Duet. Abgesehen davon haben die Profs bei uns auch wenig Zeit, abseits ihrer eigenen Forschung. Gängige Praxis bei uns ist, das der Prof mit dem Studenten regelmäßige Treffen hat, um den Rahmen für die Arbeit abzustecken und Zwischenergebnisse zu besprechen. Abseits davon darf man natürlich immer Emails schreiben, aber für konkrete Hilfestellungen, sollen auch explizit die anderen Mitarbeiter und Studenten am Lehrstuhl mit einbezogen werden. Natürlich ist die finale Arbeit selbst zu machen, versteht sich. So ist das bei uns üblich und anders kenne ich das auch gar nicht.

antworten
WiWi Gast

Probleme mit Betreuer

Seh es aus der Brille: Wenn du auf Biegen und Brechen bei ihr schreibst, wirst du wohl eher keine 1,0 kriegen. Der Lehrstuhl wird ja nicht nur aus ihr alleine bestehen oder? Frag wen anders

antworten

Artikel zu Betreuer

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.

Open-Access-Journal »Economics«

Screenshot Homepage economics-ejournal.org

Die Fachzeitschrift »Economics« ist ein Open-Access-Journal, bei dem alle Beiträge uneingeschränkt nutzbar sind. Economics hat als englischsprachiges Journal eine internationale Ausrichtung und wird vom Institut für Weltwirtschaft in Kooperation mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften betrieben.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 5: Statistiken finden

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der fünfte Teil der Serie zeigt, wie sich statistische Datenbanken finden und nutzen lassen.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 4: Zitieren

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der vierte Teil der Serie zeigt, wie sich die Ergebnisse der wissenschaftlichen Recherche mit Hilfe einer Literaturverwaltung verarbeiten lassen und wie Literaturquellen richtig zitiert werden.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 3: Qualitätsbewertung von Literatur

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der dritte Teil der Serie zeigt, wie sich wissenschaftliche Literatur erkennen und wie sich ihre Qualität anhand von Zitationshäufigkeit und Rankings bewerten lässt.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 2: Effizient recherchieren

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der zweite Teil der Serie zeigt die Profitricks für bessere Suchergebnisse bei der wissenschaftlichen Recherche.

Freeware: Bibliographix-Literaturverwaltung

Eine Vitrine mit alten Büchern.

Die Bibliographix-Literaturverwaltung ist im wesentlichen eine Datenbank zur Erfassung bibliografischer Objekte mit integriertem Wissensmanagement. Das Programm erkennt die Zitate im Manuskript und fügt das Literaturverzeichnis am Textende ein. Die Literaturverwaltung ist eine pay-what-you-want Software und unterstützt Windows, MacOS, Linux.

Ökonomische Arbeitspapiere im Web 5: SSRN-Arbeitspapiere

Auf einer Kreidetafel steht das Wort Forschung.

Im Social Science Research Network (SSRN) arbeiten mehrere hundert Wissenschaftler mit dem Ziel zusammen, Forschungsergebnisse der »social sciences« mit Hilfe von Abstracts und Arbeitspapieren zügig weltweit zugänglich zu machen. Das Verzeichnis umfasst etwa 400.000 Arbeitspapiere in Kurzfassung und über 320.000 im Volltext.

Freeware: »Citavi« Literaturverwaltung, Wissensorganisation und Aufgabenplanung

Die Freeware Citavi ist eine Software zur Literaturverwaltung, Wissensorganisation und Aufgabenplanung. In der kostenlosen Basisversion lassen sich sämtliche Funktionen in Team- und Ein­zelprojekten für bis zu 100 Titeln nutzen.

Recherchieren mit EconBiz.de

Econbiz App-Anwendung auf dem iPad

Die kostenfreie ZBW-Suchmaschine EconBiz bietet für Forschung, Lehre oder Studium Zugriff auf die wichtigsten Arbeiten aus BWL, VWL und angrenzenden Wissenschaften. EconBiz enthält über neun Millionen wirtschaftswissenschaftliche Aufsätze, elektronische Volltexte, Dissertationen, Working Paper und Lehrbücher. Die EconBiz App bietet unterwegs Zugang zu wirtschaftswissenschaftlichen Fachinformationen.

alles-finden-zbw.eu - Online-Zugriff auf wirtschaftswissenschaftliche Volltexte

Screenshot Homepage alles-finden-zbw.eu

Unter dem neuen Internetangebot »alles-finden-zbw.eu« bietet die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) den kostenfreien Online-Zugang auf den weltweit größten Bestand an wirtschaftswissenschaftlicher Literatur.

Ökonomische Arbeitspapiere im Web 4: RePEc-Arbeitspapiere

RePEc-Arbeitspapiere

RePEc - Research Papers in Economics ist ein englischsprachiges Gemeinschaftsprojekt von über 100 freiwilligen Mitarbeitern in 82 Ländern zur Verbreitung der Ergebnisse wirtschaftswissenschaftlicher Forschung. Das Verzeichnis umfasst über 1.4 Millionen Arbeitspapiere und Artikel.

SCIRUS - Suchmaschine für wissenschaftliche Inhalte

Eine undeutliche Maschine.

Auf die Recherche nach wissenschaftlichen Publikationen und Fachinformationen im Internet spezialisierte Suchmaschine mit erweiterter Suche in speziellen Wissensbereichen wie »Economics, Business and Management«.

Freeware: »Docear« Literaturmanagement und Mind-Mapping

Ein Schild mit der roten Aufschrift: Komplett-Preis.

Docear ist eine Komplettlösung zum Literaturmanagement und unterstützt Wissenschaftler in allen wichtigen Bereichen der Literaturrecherche und -verwaltung.

Antworten auf Probleme mit Betreuer

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Betreuer

Weitere Themen aus Masterarbeit