DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Masterstudium im AuslandDD

Double Degree Programme Finance

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem recht erfolgreich mein Bachelor-Studium abgeschlossen (Mannheim). Ich bin jetzt vor kurzem ins Gap-Year gestartet, in welchem ich 4 Praktika absolvieren werden (zwei sind bis dato fix, der Rest auf jeden Fall geplant). GMAT steht und sollte mir fast überall die Tür öffnen.

Jetzt zu meiner Frage. Ich möchte einen Finance-Master im Ausland machen, bevorzugt zwei Jahre und definitiv mit der Möglichkeit ein Double-Degree zu absolvieren, einfach um noch ein bisschen was von Europa/der Welt zu sehen.

Mein Favorit aktuell wäre Stockholm/Bocconi, mit Stockholm als Home University, da ich dann, sofern ich ausgewählt würde, auch an der Bocconi keine Studiengebühren zahlen müsste. Anders herum, also Bocconi/Stockholm wäre aber auch eine Möglichkeit. Selbstverständlich wären für mich auch andere relevante europäische Programme für mich interessant (d.h. in Frankfreich, den Niederlanden, Spanien, Portugal, ...). Natürlich ist das ganze nicht zu 100% im Voraus planbar, da man sich ja oftmals erst nach dem ersten Semester/Jahr bewerben kann.

Jetzt die Frage an euch. Was sind eure Erfahrungen/Meinungen bezüglich Double-Degrees in Finance, rein vom akademischen/organisatorischen (Mehr-)Aufwand, Reputation beim Arbeitgebern, usw. Und diejenigen die vllt ein solches absolviert haben, wie hart ist es tatsächlich für diese zu qualifizieren oder könnt ihr sogar eine Empfehlung aussprechen?

Schon einmal besten Dank für euren Input!

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem recht erfolgreich mein Bachelor-Studium abgeschlossen (Mannheim). Ich bin jetzt vor kurzem ins Gap-Year gestartet, in welchem ich 4 Praktika absolvieren werden (zwei sind bis dato fix, der Rest auf jeden Fall geplant). GMAT steht und sollte mir fast überall die Tür öffnen.

Jetzt zu meiner Frage. Ich möchte einen Finance-Master im Ausland machen, bevorzugt zwei Jahre und definitiv mit der Möglichkeit ein Double-Degree zu absolvieren, einfach um noch ein bisschen was von Europa/der Welt zu sehen.

Mein Favorit aktuell wäre Stockholm/Bocconi, mit Stockholm als Home University, da ich dann, sofern ich ausgewählt würde, auch an der Bocconi keine Studiengebühren zahlen müsste. Anders herum, also Bocconi/Stockholm wäre aber auch eine Möglichkeit. Selbstverständlich wären für mich auch andere relevante europäische Programme für mich interessant (d.h. in Frankfreich, den Niederlanden, Spanien, Portugal, ...). Natürlich ist das ganze nicht zu 100% im Voraus planbar, da man sich ja oftmals erst nach dem ersten Semester/Jahr bewerben kann.

Jetzt die Frage an euch. Was sind eure Erfahrungen/Meinungen bezüglich Double-Degrees in Finance, rein vom akademischen/organisatorischen (Mehr-)Aufwand, Reputation beim Arbeitgebern, usw. Und diejenigen die vllt ein solches absolviert haben, wie hart ist es tatsächlich für diese zu qualifizieren oder könnt ihr sogar eine Empfehlung aussprechen?

Schon einmal besten Dank für euren Input!

Würde mich auch interessieren, v.a. hinsichtlich Bocconi.

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem recht erfolgreich mein Bachelor-Studium abgeschlossen (Mannheim). Ich bin jetzt vor kurzem ins Gap-Year gestartet, in welchem ich 4 Praktika absolvieren werden (zwei sind bis dato fix, der Rest auf jeden Fall geplant). GMAT steht und sollte mir fast überall die Tür öffnen.

Jetzt zu meiner Frage. Ich möchte einen Finance-Master im Ausland machen, bevorzugt zwei Jahre und definitiv mit der Möglichkeit ein Double-Degree zu absolvieren, einfach um noch ein bisschen was von Europa/der Welt zu sehen.

Mein Favorit aktuell wäre Stockholm/Bocconi, mit Stockholm als Home University, da ich dann, sofern ich ausgewählt würde, auch an der Bocconi keine Studiengebühren zahlen müsste. Anders herum, also Bocconi/Stockholm wäre aber auch eine Möglichkeit. Selbstverständlich wären für mich auch andere relevante europäische Programme für mich interessant (d.h. in Frankfreich, den Niederlanden, Spanien, Portugal, ...). Natürlich ist das ganze nicht zu 100% im Voraus planbar, da man sich ja oftmals erst nach dem ersten Semester/Jahr bewerben kann.

Jetzt die Frage an euch. Was sind eure Erfahrungen/Meinungen bezüglich Double-Degrees in Finance, rein vom akademischen/organisatorischen (Mehr-)Aufwand, Reputation beim Arbeitgebern, usw. Und diejenigen die vllt ein solches absolviert haben, wie hart ist es tatsächlich für diese zu qualifizieren oder könnt ihr sogar eine Empfehlung aussprechen?

Schon einmal besten Dank für euren Input!

Würde mich auch interessieren, v.a. hinsichtlich Bocconi.

Ich habe selbst Finance in Stockholm studiert (Abschluss letzten Sommer). Aus unserem Jahrgang sind zwei Deutsche für das DD an die Bocconi, viel mehr kann ich dir leider dazu nicht sagen. Ich weiß nur, dass sie zwei Thesen schreiben mussten. Habe auch zwei Jahrgänge kennengelernt, die das DD anders herum - also von der Bocconi aus gemacht haben. Hier wurde mir gesagt - und es war auch in beiden Jahren so der Fall, dass dies nur Italiener machen. Zu den kompletten Gründen weiß ich nichts, jedoch dass die Italiener zumindest immer zu den absolut Notenbesten gehört haben - praktische Erfahrungen, wie oftmals in Süd-Europa, waren eher unterdurchschnittlich. Hoffe, das hilft dir schon einmal weiter.

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

Gilt für DDs in der Regel nur der Notenschnitt aus dem ersten Semester oder spielt auch Bachelor-Performance eine Rolle?

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Gilt für DDs in der Regel nur der Notenschnitt aus dem ersten Semester oder spielt auch Bachelor-Performance eine Rolle?

Wenn Bocconi Home-Uni ist, dann sowohl als auch; es wird eine Punktzahl basierend auf mehreren Kriterien errechnet, die darüber entscheidet, wer die Plätze bekommt. Es bekommen aber normalerweise recht viele die gewünschten Plätze, wenngleich Stockholm sicher ein begehrtes Programm ist.

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Gilt für DDs in der Regel nur der Notenschnitt aus dem ersten Semester oder spielt auch Bachelor-Performance eine Rolle?

Wenn Bocconi Home-Uni ist, dann sowohl als auch; es wird eine Punktzahl basierend auf mehreren Kriterien errechnet, die darüber entscheidet, wer die Plätze bekommt. Es bekommen aber normalerweise recht viele die gewünschten Plätze, wenngleich Stockholm sicher ein begehrtes Programm ist.

Wie viele Plätze gibt es denn pro DD-Programm? Egal ob jetzt von stockholm, bocconi, oder sonst wo aus? Reden wir da von 1-2 oder 5-10? Pro uni meinenich jetzt, mir ist klar, dass Bocconi mehrere DD-Partner hat als jetzt SSE?

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Gilt für DDs in der Regel nur der Notenschnitt aus dem ersten Semester oder spielt auch Bachelor-Performance eine Rolle?

Wenn Bocconi Home-Uni ist, dann sowohl als auch; es wird eine Punktzahl basierend auf mehreren Kriterien errechnet, die darüber entscheidet, wer die Plätze bekommt. Es bekommen aber normalerweise recht viele die gewünschten Plätze, wenngleich Stockholm sicher ein begehrtes Programm ist.

Wie viele Plätze gibt es denn pro DD-Programm? Egal ob jetzt von stockholm, bocconi, oder sonst wo aus? Reden wir da von 1-2 oder 5-10? Pro uni meinenich jetzt, mir ist klar, dass Bocconi mehrere DD-Partner hat als jetzt SSE?

Push

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Gilt für DDs in der Regel nur der Notenschnitt aus dem ersten Semester oder spielt auch Bachelor-Performance eine Rolle?

Wenn Bocconi Home-Uni ist, dann sowohl als auch; es wird eine Punktzahl basierend auf mehreren Kriterien errechnet, die darüber entscheidet, wer die Plätze bekommt. Es bekommen aber normalerweise recht viele die gewünschten Plätze, wenngleich Stockholm sicher ein begehrtes Programm ist.

Wie viele Plätze gibt es denn pro DD-Programm? Egal ob jetzt von stockholm, bocconi, oder sonst wo aus? Reden wir da von 1-2 oder 5-10? Pro uni meinenich jetzt, mir ist klar, dass Bocconi mehrere DD-Partner hat als jetzt SSE?

Push

Ohne jetzt selbst geschaut zu haben, sowas lässt sich doch relativ gut über LinkedIn angehen oder? Sollten die meisten ja durchaus drin stehen haben...

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2019:

Gilt für DDs in der Regel nur der Notenschnitt aus dem ersten Semester oder spielt auch Bachelor-Performance eine Rolle?

Wenn Bocconi Home-Uni ist, dann sowohl als auch; es wird eine Punktzahl basierend auf mehreren Kriterien errechnet, die darüber entscheidet, wer die Plätze bekommt. Es bekommen aber normalerweise recht viele die gewünschten Plätze, wenngleich Stockholm sicher ein begehrtes Programm ist.

Wie viele Plätze gibt es denn pro DD-Programm? Egal ob jetzt von stockholm, bocconi, oder sonst wo aus? Reden wir da von 1-2 oder 5-10? Pro uni meinenich jetzt, mir ist klar, dass Bocconi mehrere DD-Partner hat als jetzt SSE?

Push

Ohne jetzt selbst geschaut zu haben, sowas lässt sich doch relativ gut über LinkedIn angehen oder? Sollten die meisten ja durchaus drin stehen haben...

Sind in der Regel 1-2 Plätze pro Partneruni.

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

ist nicht Finance, aber einer der elitärsten Master die ich kenne, ein Arbeitskollege war in dem Programm:
M2M HEC - Yale

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem recht erfolgreich mein Bachelor-Studium abgeschlossen (Mannheim). Ich bin jetzt vor kurzem ins Gap-Year gestartet, in welchem ich 4 Praktika absolvieren werden (zwei sind bis dato fix, der Rest auf jeden Fall geplant). GMAT steht und sollte mir fast überall die Tür öffnen.

Jetzt zu meiner Frage. Ich möchte einen Finance-Master im Ausland machen, bevorzugt zwei Jahre und definitiv mit der Möglichkeit ein Double-Degree zu absolvieren, einfach um noch ein bisschen was von Europa/der Welt zu sehen.

Mein Favorit aktuell wäre Stockholm/Bocconi, mit Stockholm als Home University, da ich dann, sofern ich ausgewählt würde, auch an der Bocconi keine Studiengebühren zahlen müsste. Anders herum, also Bocconi/Stockholm wäre aber auch eine Möglichkeit. Selbstverständlich wären für mich auch andere relevante europäische Programme für mich interessant (d.h. in Frankfreich, den Niederlanden, Spanien, Portugal, ...). Natürlich ist das ganze nicht zu 100% im Voraus planbar, da man sich ja oftmals erst nach dem ersten Semester/Jahr bewerben kann.

Jetzt die Frage an euch. Was sind eure Erfahrungen/Meinungen bezüglich Double-Degrees in Finance, rein vom akademischen/organisatorischen (Mehr-)Aufwand, Reputation beim Arbeitgebern, usw. Und diejenigen die vllt ein solches absolviert haben, wie hart ist es tatsächlich für diese zu qualifizieren oder könnt ihr sogar eine Empfehlung aussprechen?

Schon einmal besten Dank für euren Input!

Was bringt einem der Double Degree überhaupt

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem recht erfolgreich mein Bachelor-Studium abgeschlossen (Mannheim). Ich bin jetzt vor kurzem ins Gap-Year gestartet, in welchem ich 4 Praktika absolvieren werden (zwei sind bis dato fix, der Rest auf jeden Fall geplant). GMAT steht und sollte mir fast überall die Tür öffnen.

Jetzt zu meiner Frage. Ich möchte einen Finance-Master im Ausland machen, bevorzugt zwei Jahre und definitiv mit der Möglichkeit ein Double-Degree zu absolvieren, einfach um noch ein bisschen was von Europa/der Welt zu sehen.

Mein Favorit aktuell wäre Stockholm/Bocconi, mit Stockholm als Home University, da ich dann, sofern ich ausgewählt würde, auch an der Bocconi keine Studiengebühren zahlen müsste. Anders herum, also Bocconi/Stockholm wäre aber auch eine Möglichkeit. Selbstverständlich wären für mich auch andere relevante europäische Programme für mich interessant (d.h. in Frankfreich, den Niederlanden, Spanien, Portugal, ...). Natürlich ist das ganze nicht zu 100% im Voraus planbar, da man sich ja oftmals erst nach dem ersten Semester/Jahr bewerben kann.

Jetzt die Frage an euch. Was sind eure Erfahrungen/Meinungen bezüglich Double-Degrees in Finance, rein vom akademischen/organisatorischen (Mehr-)Aufwand, Reputation beim Arbeitgebern, usw. Und diejenigen die vllt ein solches absolviert haben, wie hart ist es tatsächlich für diese zu qualifizieren oder könnt ihr sogar eine Empfehlung aussprechen?

Schon einmal besten Dank für euren Input!

Was bringt einem der Double Degree überhaupt

Denke mal pauschal positives Signalling, sofern unter dem Mehraufwand die Noten nicht leiden und einfach nochmal die Chance in einem zweijährigen Programm ein zweites Land bzw. Stadt kennenzulernen (?) Ich frage mich aber bei sowas auch immer, ob es nicht sinnvoller ist ggfs. zwei Jahre seine Vertiefung innerhalb eines Programmes zu belegen, anstatt auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen.

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

WiWi Gast schrieb am 01.08.2019:

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem recht erfolgreich mein Bachelor-Studium abgeschlossen (Mannheim). Ich bin jetzt vor kurzem ins Gap-Year gestartet, in welchem ich 4 Praktika absolvieren werden (zwei sind bis dato fix, der Rest auf jeden Fall geplant). GMAT steht und sollte mir fast überall die Tür öffnen.

Jetzt zu meiner Frage. Ich möchte einen Finance-Master im Ausland machen, bevorzugt zwei Jahre und definitiv mit der Möglichkeit ein Double-Degree zu absolvieren, einfach um noch ein bisschen was von Europa/der Welt zu sehen.

Mein Favorit aktuell wäre Stockholm/Bocconi, mit Stockholm als Home University, da ich dann, sofern ich ausgewählt würde, auch an der Bocconi keine Studiengebühren zahlen müsste. Anders herum, also Bocconi/Stockholm wäre aber auch eine Möglichkeit. Selbstverständlich wären für mich auch andere relevante europäische Programme für mich interessant (d.h. in Frankfreich, den Niederlanden, Spanien, Portugal, ...). Natürlich ist das ganze nicht zu 100% im Voraus planbar, da man sich ja oftmals erst nach dem ersten Semester/Jahr bewerben kann.

Jetzt die Frage an euch. Was sind eure Erfahrungen/Meinungen bezüglich Double-Degrees in Finance, rein vom akademischen/organisatorischen (Mehr-)Aufwand, Reputation beim Arbeitgebern, usw. Und diejenigen die vllt ein solches absolviert haben, wie hart ist es tatsächlich für diese zu qualifizieren oder könnt ihr sogar eine Empfehlung aussprechen?

Schon einmal besten Dank für euren Input!

Was bringt einem der Double Degree überhaupt

Denke mal pauschal positives Signalling, sofern unter dem Mehraufwand die Noten nicht leiden und einfach nochmal die Chance in einem zweijährigen Programm ein zweites Land bzw. Stadt kennenzulernen (?) Ich frage mich aber bei sowas auch immer, ob es nicht sinnvoller ist ggfs. zwei Jahre seine Vertiefung innerhalb eines Programmes zu belegen, anstatt auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen.

Denke ich auch. Ich würde im Zweifel eher nochmal ein Auslandssemester machen, welches ja soweit ich weiß, in vielen Programmen dann nicht mehr in den Notenschnitt mit einfließt. Lieber ein Jahr pushen und dann nochmal ein anderes Land genießen!

antworten
WiWi Gast

Double Degree Programme Finance

Ich habe ein DD-Programm absolviert, wenn auch nicht an der Bocconi und auch nicht in Finance sondern in Management. Aber solltest du die Chance haben dann go for it. Ist im CV auf jeden Fall ein Eyecatcher und ich wurde oft positiv darauf angesprochen. ;)

antworten

Artikel zu DD

Deutsch-australischer Doppel-Abschluss Bachelor of Business Management

Die bunt angeleuchtete Oper von Sydney.

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) profitieren Studierende von dem Double Degree-Austauschprogramm mit dem International College of Management Sydney (ICMS). Während des Studiums gehen Studierende für drei Semester nach Sydney in Australien und erlangen neben dem Bachelor of Arts an der FHWS, an der ICMS den Bachleor of Business Management (BBM).

Türkisch-Deutsche Universität in Istanbul eröffnet

Türkisch-Deutsche Universität-Istanbul eröffnet

Nach siebenjähriger Aufbauarbeit wurde die Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul eröffnet. Die Hochschule ist im Wintersemester 2013/14 bereits mit 135 Studierenden in drei Bachelor- und zwei Masterstudiengängen gestartet. An der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlichen Fakultät wird ein Bachelorstudium in Betriebswirtschaft angeboten.

Rekordzahlen beim DAAD für internationale Studiengänge mit Doppelabschluss

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Doppelabschlüsse werden bei Studierenden und Hochschulen immer beliebter. Für das Programm ''Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss'' haben sich in der aktuellen Ausschreibungsrunde fast 20 Prozent mehr Hochschulen beim Deutschen Akademischen Austauschdienst beworben als beim letzten Mal.

Steigendes Interesse an Joint- und Double-Degree-Programmen

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Joint- und Double-Degree-Studiengänge sind einer Studie der Freien Universität Berlin und des Institute of International Education zufolge vor allem in Europa verbreitet. Aber auch immer mehr US-amerikanische Hochschulen erkennen das Potenzial solcher Hochschulkooperationen und bauen diese aus.

Startschuss für Deutsch-Türkische Universität mit Wirtschaftsfakultät in Istanbul

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort START steht.

Deutschland und die Türkei haben kürzlich den Startschuss für eine deutsch-türkische Universität mit Standort Istanbul gegeben.

Deutsch-französischer Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft mit Doppelabschluss

Screenshot der Internetseite der Frankfurt University of Applied Sciences zum Doppelabschluss Betriebswirtschaft.

Ein deutsch-französischer Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft mit Doppelabschluss kann an der Frankfurt University of Applied Science (F UAS) aufgenommen werden. Gemeinsam mit der französischen Partnerhochschule Groupe Ecole Supérieure de Commerce (ESC) in Troyes erlangen Studieninteressierte den Abschluss Business Administration Double Degree.

Erstes Türkisch-Deutsche Wirtschaftsinstitut wird eröffnet

Eine Frau mit rot, beige und weiss gemustertem Kopftuch und dunklem Mantel, von der man das Gesicht nicht sieht.

Der Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bremen eröffnet das erste Türkisch-Deutsche Wirtschaftsinstitut einer deutschen Hochschule. Das Institut wird sich betriebswirtschaftlichen Fragestellungen deutsch-türkischer Unternehmen widmen.

WiSo-Fakultät: Kölner Kooperation mit Universitäten in China

Chineisches rotes Dach vor blauem Himmel.

Ab 2005 haben Studierende der Wirtschaftswissenschaften die Möglichkeit, ein Gastsemester in China zu absolvieren und sich mit dem zukunftsträchtigen Markt Chinas vertraut zu machen.

Arbeitsmarkt - Absolventen mit Doppeldiplom sehr gefragt

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

In jedem dritten Unternehmen haben Hochschulabsolventen mit einem internationalen Doppeldiplom bessere Einstellungschancen als ihre Kollegen mit einfachem Abschluss.

Doppelqualifikation Studium BWL und Bankkauffrau/mann

Der plastische Schriftzug der Commerzbank in platin an einer Gebäudefassade.

In Saarbrücken gibt es die deutschlandweit einzige Kombination einer Bankausbildung mit einem Universitätsstudium. Das Studium der Bankbetriebslehre findet in Kooperation mit der Sparkasse Saarbrücken statt. Studieninteressierte können sich zwischen einen Studium der Betriebswirtschaftslehre oder einem Studium in Wirtschaft und Recht entscheiden.

Deutsch-lateinamerikansiches BWL-Studium - Wirtschaftsstudium mit südlichem Flair

Machu Picchu ist eine gut erhaltene Ruinenstadt in Peru.

Der deutsch-lateinamerikanischer Studiengang Betriebswirtschaft (CALA) in Deutschland wird an der Fachhochschule Münster angeboten. Für zwei Semester wird das Studium an einer südamerikansichen Hochschule weitergeführt. Im Anschluss folgt ein Praxisphase in einem lateinamerikanischen Unternehmen.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Antworten auf Double Degree Programme Finance

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 14 Beiträge

Diskussionen zu DD

6 Kommentare

Doppelabschluss

WiWi Gast

Na wenn das dann so ein Käse wie Edinburgh Napier, Oxford Brookes oder Newcastle Upon Tyre ist - um nur einige Schrottunis zu nenn ...

Weitere Themen aus Masterstudium im Ausland