DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Masterstudium im AuslandLebenshaltungskosten

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Hallo miteinander,

die Lebensunterhaltskosten sind ja in vielen Zielländern für einjährige Masterprogramme sehr hoch. Dazu auch meine Frage: welche einjährigen Master verfügen über das beste Verhältnis von Reputation der Uni zu Lebensunterhaltskosten.

Finalziel wäre IB.

VG

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Niederlande.

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

München

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Das beste, nicht das schlechteste.

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

München

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

UCL

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

Das beste, nicht das schlechteste.

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

München

#neider

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

KU Leuven, Louvain

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

WiWi Gast schrieb am 22.02.2018:

KU Leuven, Louvain

Echt cooler Tipp! Ranked laut eigener Aussage Top 50 weltweit und sieht wirklich gut aus.

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Uni Mannheim!!

WiWi Gast schrieb am 21.02.2018:

Hallo miteinander,

die Lebensunterhaltskosten sind ja in vielen Zielländern für einjährige Masterprogramme sehr hoch. Dazu auch meine Frage: welche einjährigen Master verfügen über das beste Verhältnis von Reputation der Uni zu Lebensunterhaltskosten.

Finalziel wäre IB.

VG

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

WiWi Gast schrieb am 23.02.2018:

Uni Mannheim!!

WiWi Gast schrieb am 21.02.2018:

Hallo miteinander,

die Lebensunterhaltskosten sind ja in vielen Zielländern für einjährige Masterprogramme sehr hoch. Dazu auch meine Frage: welche einjährigen Master verfügen über das beste Verhältnis von Reputation der Uni zu Lebensunterhaltskosten.

Finalziel wäre IB.

VG

Ich glaube, Mannheim hat mit das beste Verhaeltnis unter den zweijaehrigen Programmen. Schwer zu schlagen, dannach folgt SSE, CBS (keine Gebuehren, aber teure Staedte).

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Dafür hat man halt Stockholm oder Kopenhagen.... Mannheim ist günstig, aber 350€ Miete in den Quadraten oder 600€ in Stockholm?

Da überlegt man doch nicht, oder? Das sind die Mehrkosten bei 20 Monaten studium ja nun wirklich verschmerzbar

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

In mannheim sind Lebensmittel, Transport (Semesterticket), Alkohol und Essen in Clubs/Restaurants billiiger. Die Doenerlaeden hinter dem Marktplatz sind spitze und Tee gibt es gratis.

In Stockholm und Kopenhagen muss man bei den hohen Alkoholpreisen in Kneipen vorher daheim trinken (preloading).

antworten
WiWi Gast

Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Naja, das Semesterticket in Stockholm kostet doch auch nur um 200EUR rum, oder?

Die Kneipen/Clubszene zu vergleichen ist halt Unsinn. Natürlich ist Stockholm da extrem teuer - aber du willst doch jetzt nicht das Koi oder den Schneckenhof in Mannheim mit den Clubs in Stockholm vergleichen?! Genauso der Döner-Vergleich. Ja, der gratis Tee haut es raus. :D HAHA Dann ziehe ich mal den Frauen-Joker. Es gibt ja ne Folge von Pro7 mit den hübschsten Frauen auf dem Mannheimer Campus. Kann sich der TE ja gerne mal ansehen und dann nach Schwedinnen googeln und überlegen was ihm lieber wäre ;)

Restaurants - war ich im ganzen Studium vielleicht 10x. Wenn man sparen muss/will, sehe ich da jetzt nicht das Problem.

Lebensmittel sind teurer. Ok, das lass ich zählen. Vielleicht macht das ganze einen Unterschiedsbeitrag inkl. Miete von 9-14.000EUR für das gesamte Studium aus. Wenn man da dann noch die SSE-Reputation, die besseren Partys und die Schwedinnen wertet, dann gibt es nur einen Sieger: Stockholm.

antworten

Artikel zu Lebenshaltungskosten

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

Lebenshaltungskosten im Studium erfordern höhere BAföG-Bedarfssätze

Cover der Studie "Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden"

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden und die Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Handlungsbedarf zeigt die Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ laut DSW-Präsident Timmermann beim BAföG-Grundbedarf von derzeit 399 Euro, der Wohnpauschale von 250 Euro sowie dem Pflege- und Krankenversicherungszuschlag für Studierende ab 30.

Lebenshaltungskosten-Rechner für Studenten

Screenshot Homepage Unicum Lebenskostenrechner

Der neue Lebenshaltungskostenrechner bei Unicum.de informiert darüber, wie tief man in einzelnen Uni-Städten monatlich in die Tasche greifen muss - und ob vielleicht ein Ortswechsel sinnvoll wäre.

Mehrheit der Studenten lebt unter Existenzminimum

Studentinnen sitzen an einem Holztisch zusammen und lernen.

Viele Studierende haben nach Abzug der Wohnkosten nur den Hartz-IV-Regelsatz von 359 Euro im Monat oder sogar deutlich weniger Geld im Monat zur Verfügung und leben damit nach einer Umfrage des Online-Antiquariats ZVAB unter dem Existenzminimum.

Studierende haben im Durchschnitt 770 Euro im Monat zur Verfügung

Eine Hand wird hochgehalten vor grünen Farn.

Im Durchschnitt haben die Studierenden 770 Euro im Monat zur Verfügung, aber es gibt weiterhin eine deutliche Spannweite: Jeder fünfte Studierende liegt mit seinem Monatsbudget unter dem BAföG-Höchstsatz von 585 Euro, jeder Dritte unter 640 Euro.

Lebenshaltungskosten im Studium

Lebenshaltungskosten Studium

Die 17. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks zeigt bei den Lebenshaltungskosten im Studium gravierende Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Antworten auf Wo bekommt man das beste Verhältnis von Uniranking und Lebensunterhaltskosten?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu Lebenshaltungskosten

Weitere Themen aus Masterstudium im Ausland