DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Masterstudium im AuslandNetworking

Welche Uni für "Kontakte"?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche Uni für "Kontakte"?

Hallo zusammen,

ich habe einen naturwissenschaftlichen B.Sc. gemacht und möchte nun einen Master in Wirtschaft draufsetzen. Dabei geht es mir weniger um die Inhalte sondern vielmehr darum, fähige Leute aus DE und Europa kennezulernen, vor allem mit dem Ziel, einen Partner für eine Unternehmensgründung nach dem Studium zu finden. Da die WHU leider wegfällt (keine nicht-konsekutiven Master) bleiben für mich die LBS, SSE und ESCP zur Auswahl. Ich würde mich freuen, wenn hier jemand etwas zu den "student bodies" (unabhängig vom Programm) dieser Hochschulen sagen könnte. Ich gehe einfach davon aus, dass diese Unis jeweils einen bestimmten "Typ Mensch" anziehen.

Was denkt ihr, an welcher Schule finde ich am ehesten clevere Leute, die man mit wirklich coolen Ideen mitreissen kann und die nicht nur IB im Kopf haben?

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

Uni St Gallen Master in Accounting and Finance richtet ich auch an Studenten fachfremder Studienrichtung. Zudem hat die Uni das größte Alumninetzwerk Europas mit hochgradigen Absolventen.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

kannst dir auch mal die Zeppelin university anschauen, die haben auch einen nicht-konsekutiven Master da und du dürftest viele kreative und nicht IBler finden...

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

kostet halt evtl etwas mehr. Des Weiteren natürlich LSE, Oxford, Cambridge, warwick, etc. wenn dein GMAT-Score und BSc/ BA Abschluss das zulässt. Nur mal eine Frage: Warum machst du keinen Master in deiner Naturwissenschaft und promovierst dann? Kein Interesse oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

ja Oxbridge sind mir auch schon in den Sinn gekommen, aber die haben für mich ein bisschen den Anschein von Strebertempeln und Elfenbeintürmen und da bin ich nicht so scharf drauf. das mit der ZU ist ein super tipp, vielen dank!

ich habe nen BS in Chemie und möchte nicht bis zur Diss weitermachen, weil ich einfach keine Lust auf Laborarbeit habe. Für mich gibts nur Produktmanagement in der Pharma oder Entrepreneurship. Für beides wäre ich mit nem Wirtschaftsmaster besser aufgestellt als wenn ich mich bis zum Dr quäle..

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

ZU würde ich mal gleich von der Liste streichen. Die sind ja nicht mal in Deutschland angesehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

LSE, SSE, Oxford, ZU Friedrichshafen, Cambridge, ESCP

Was passt nicht in die Liste?!

antworten
Romancier

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

Ich finds immer witzig, wie hier der virtuelle Hochschulreputationspenis rausgeholt wird :D
Viel Erfolg Ihr zukünftigen Topmanager - NOT

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

ZU? :)

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

Lounge Gast schrieb:

LSE, SSE, Oxford, ZU Friedrichshafen, Cambridge, ESCP

Was passt nicht in die Liste?!

Die Unis bei denen man Gebühren zahlen muss?

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

Und Master in Chemie plus MBA?

antworten
WiWi Gast

Re: Welche Uni für "Kontakte"?

Hat er doch schon gesagt. Ihm gefällt das Studium nicht mehr, oder er möchte es zumindest nicht bis dahin durchziehen. Als Chemiker entweder voll bis zur Promotion durchziehen und dann Weiterbildungsprogramme oder eben BSc Chemie und dann Master in Wirtschaft. Aber Master in Chemie und dann MBA macht karrieretechnisch wenig Sinn. Denn die Gehälter sind tariflich für promovierte Chemiker höher.

antworten

Artikel zu Networking

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Jede dritte Stelle wird über Mitarbeiter und persönliche Kontakte besetzt

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Fast ein Drittel aller Neueinstellungen kam im Jahr 2008 über eigene Mitarbeiter und persönliche Kontakte zustande, zeigt eine Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Bei rund jeder vierten Neueinstellung fanden die Arbeitgeber einen passenden Bewerber durch Zeitungsinserate

networkingscout.de - Portal für Business-Netzwerke

Portal für Business-Netzwerke

networkingscout.de ist ein Portal für Business-Netzwerke und bietet Berufseinsteigern, Angestellten und Unternehmern Orientierung bei der Suche nach geeigneten Netzwerken.

Networking - Vitamin B der Jobgarant

Eine Hand wäscht die andere: Beziehungen schaden nur demjenigen, der sie nicht hat. Wer Networking betreibt, ist häufig im Vorteil.

Durch Networking zum Vitamin B

Wer mit einer Empfehlung zum Vorstellungsgespräch erscheint oder gar auf eine Empfehlung hin eingeladen wird, hat beste Chancen auf eine Stelle.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Antworten auf Welche Uni für "Kontakte"?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu Networking

Weitere Themen aus Masterstudium im Ausland