DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Masterstudium im AuslandEinjährig

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Hi, ich habe meinen Bachelor in der Tasche sowie relativ viel Berufserfahrung im M&A dank Gap Year. Aus diesem grunde fände ich einjährige Masterprogramme interessant. Leider ist mein Bwl-Bachelor höchstens leicht überdurchschnittlich, deshalb kämen wohl eher T2 Master infrage (GMAT sollte laufen). Die NL-Unis sind mir schon bekannt, aber könnt ihr etwas darüber hinaus empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Ggf. ein paar UK Unis? Warwick, Durham, UCL/Imperial, St. Andrews.
In den Nordics sind es üblicherweise 2-jährige Programme. Südeuropa mit Bocconi, Nova, Catolica wäre u.U. noch einmal ein Blick Wert.

ich hatte btw. auch ein gap year und dann einen 2-jährigen MSc an einer der Nordic Unis angehängt und es war eine der besten Entscheidungen die ich getroffen habe.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

EBS - kostet aber 35k exkl. living costs

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Gib dochmal Bachelornote und GMAT an, dann kann man dir besser weiterhelfen.
Generelle T2 Masterunis:
Skema / EDHEC
Manchester / Lancaster / St.Andrews / Edinbourgh / Bristol / Aston / Leeds / Cass
FSFM / WHU / LMU
WU Wien

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WHU (17 Monate Master), sehr zu empfehlen, 2 Semester + Masterthesis + weitere Praktika-Möglichkeiten

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

HSG AccFin nimmt quasi jeden auch ohne GMAT, dafür aber 1.5 Jahre falls das für dich eine Option ist. Ansonsten evt. Bocconi oder HEC (je nachdem wie stark deine Praktika waren)

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

HSG AccFin nimmt quasi jeden auch ohne GMAT, dafür aber 1.5 Jahre falls das für dich eine Option ist. Ansonsten evt. Bocconi oder HEC (je nachdem wie stark deine Praktika waren)

bullshit - Maccfin ist selektiv

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

Gib dochmal Bachelornote und GMAT an, dann kann man dir besser weiterhelfen.
Generelle T2 Masterunis:
Skema / EDHEC
Manchester / Lancaster / St.Andrews / Edinbourgh / Bristol / Aston / Leeds / Cass
FSFM / WHU / LMU
WU Wien

WU Wien ist maximal T4.
Da fehlen eindeutig EmLyon, ESSEC, Goethe, Mannheim.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

Gib dochmal Bachelornote und GMAT an, dann kann man dir besser weiterhelfen.
Generelle T2 Masterunis:
Skema / EDHEC
Manchester / Lancaster / St.Andrews / Edinbourgh / Bristol / Aston / Leeds / Cass
FSFM / WHU / LMU
WU Wien

Wenn’s LMU nennst, kannst auch Goethe und Mannheim schreiben.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

probier es mal bei ESADE, da sollte es safe klappen, sind nicht besonders selektiv.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

HSG AccFin nimmt quasi jeden auch ohne GMAT, dafür aber 1.5 Jahre falls das für dich eine Option ist. Ansonsten evt. Bocconi oder HEC (je nachdem wie stark deine Praktika waren)

bullshit - Maccfin ist selektiv

MaccFin ist genauso selektiv wie die Big4. Irgendwie selektiv ja, aber leicht überdurchschnittlich reicht dicke um rein zu kommen.

Mit guter Berufserfahrung, einem soliden GMAT und einem nicht vollkommen verhauen Bachelor gehört man da schon zu den besseren unter vielen in dem Programm auf deren CV das Next 10 Tas Praktikum schon der Lichtblick ist

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Tatsache? War an der HSG und hatte bei den ganzen MBB Events immer das Gefühl, dass die Hälfte der Anwesenden consultants MaccFinler waren :D.

Ansonsten kommst du von der HSG aus easy in die Big 4. das ist hier eher die Notlösung und viele
Kommilitonen hatten nichtmal ein Vorstellungsgespräch.

WiWi Gast schrieb am 10.09.2019:

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

HSG AccFin nimmt quasi jeden auch ohne GMAT, dafür aber 1.5 Jahre falls das für dich eine Option ist. Ansonsten evt. Bocconi oder HEC (je nachdem wie stark deine Praktika waren)

bullshit - Maccfin ist selektiv

MaccFin ist genauso selektiv wie die Big4. Irgendwie selektiv ja, aber leicht überdurchschnittlich reicht dicke um rein zu kommen.

Mit guter Berufserfahrung, einem soliden GMAT und einem nicht vollkommen verhauen Bachelor gehört man da schon zu den besseren unter vielen in dem Programm auf deren CV das Next 10 Tas Praktikum schon der Lichtblick ist

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

Hi, ich habe meinen Bachelor in der Tasche sowie relativ viel Berufserfahrung im M&A dank Gap Year. Aus diesem grunde fände ich einjährige Masterprogramme interessant. Leider ist mein Bwl-Bachelor höchstens leicht überdurchschnittlich, deshalb kämen wohl eher T2 Master infrage (GMAT sollte laufen). Die NL-Unis sind mir schon bekannt, aber könnt ihr etwas darüber hinaus empfehlen?

Darf man Fragen, welche Praktika du mit einem nicht weltklasse Bachelor wie bekommen hast? :)

Zu deiner Frage: Einjährig ist das beste in Reichweite wahrscheinlich Esade (aber Teuer :( ) sonst einige französische (auch teuer) sonst ist natürlich RSM und Maastricht zu empfehlen. Wenn Geld keine Rolle spielt dann vllt IE. Wenn 2 jährig für dich ok ist, würd ich dir SSE empfehlen (acc fin z.b.)

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

Gib dochmal Bachelornote und GMAT an, dann kann man dir besser weiterhelfen.
Generelle T2 Masterunis:
Skema / EDHEC
Manchester / Lancaster / St.Andrews / Edinbourgh / Bristol / Aston / Leeds / Cass
FSFM / WHU / LMU
WU Wien

Wie schauts mit 2.5 BA und 730 GMAT aus? 2 gute Praktika. Kann man es sich gleich sparen bei Kings, Imperial, Warwick zu bewerben?

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Gib dochmal Bachelornote und GMAT an, dann kann man dir besser weiterhelfen.
Generelle T2 Masterunis:
Skema / EDHEC
Manchester / Lancaster / St.Andrews / Edinbourgh / Bristol / Aston / Leeds / Cass
FSFM / WHU / LMU
WU Wien

Wie schauts mit 2.5 BA und 730 GMAT aus? 2 gute Praktika. Kann man es sich gleich sparen bei Kings, Imperial, Warwick zu bewerben?

Warwick keinenfalls, da dort GMAT nur optional ist, dafür ein First Class (zumindest für MFin) vorrausgesetzt wird. Imperial schneidet alles nach 2,1 (2:1 hard cut-off). Unis in UK die GMAT höher/ähnlich hoch wie BSc ranken bzw dich mit 2,5 nicht schneiden: Manchester, Lancaster, Bristol, Leeds, Kings, Cass, Queen St Mary, evtl Chancen auf UCD Dublin und Edinburgh auserhalb von GB.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Imperial ist keine T2-Uni. UCL streitbar - zumindest im Bereich BWL, aber in der City T1.

WiWi Gast schrieb am 09.09.2019:

Ggf. ein paar UK Unis? Warwick, Durham, UCL/Imperial, St. Andrews.
In den Nordics sind es üblicherweise 2-jährige Programme. Südeuropa mit Bocconi, Nova, Catolica wäre u.U. noch einmal ein Blick Wert.

ich hatte btw. auch ein gap year und dann einen 2-jährigen MSc an einer der Nordic Unis angehängt und es war eine der besten Entscheidungen die ich getroffen habe.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Cranfield, Cass, Lancaster sind gute T2. Aston ist sichere Zusage

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Komisch - da musst du wohl einem Self Confirmation Bias unterlegen sein - eigentlich sind die meisten Consultants entweder im MBF oder SIM gewesen - MaccFin ist eher Resterampe.

WiWi Gast schrieb am 15.09.2019:

Tatsache? War an der HSG und hatte bei den ganzen MBB Events immer das Gefühl, dass die Hälfte der Anwesenden consultants MaccFinler waren :D.

Ansonsten kommst du von der HSG aus easy in die Big 4. das ist hier eher die Notlösung und viele
Kommilitonen hatten nichtmal ein Vorstellungsgespräch.

HSG AccFin nimmt quasi jeden auch ohne GMAT, dafür aber 1.5 Jahre falls das für dich eine Option ist. Ansonsten evt. Bocconi oder HEC (je nachdem wie stark deine Praktika waren)

bullshit - Maccfin ist selektiv

MaccFin ist genauso selektiv wie die Big4. Irgendwie selektiv ja, aber leicht überdurchschnittlich reicht dicke um rein zu kommen.

Mit guter Berufserfahrung, einem soliden GMAT und einem nicht vollkommen verhauen Bachelor gehört man da schon zu den besseren unter vielen in dem Programm auf deren CV das Next 10 Tas Praktikum schon der Lichtblick ist

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Imperial + UCL sind beide Teil der G5 und alleine deswegen schon T1 in UK.

WiWi Gast schrieb am 26.11.2019:

Imperial ist keine T2-Uni. UCL streitbar - zumindest im Bereich BWL, aber in der City T1.

Ggf. ein paar UK Unis? Warwick, Durham, UCL/Imperial, St. Andrews.
In den Nordics sind es üblicherweise 2-jährige Programme. Südeuropa mit Bocconi, Nova, Catolica wäre u.U. noch einmal ein Blick Wert.

ich hatte btw. auch ein gap year und dann einen 2-jährigen MSc an einer der Nordic Unis angehängt und es war eine der besten Entscheidungen die ich getroffen habe.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Wie stark zählt bei den genannten Unis die Arbeitserfahrung?

Betreffend der Note. Was ist für ein first class ausschlaggebend? Die Note oder bzw. die Auszeichnung der Uni einer der besten 10% der Studenten aus dem Studiengang zu sein?

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

push

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 27.11.2019:

Wie stark zählt bei den genannten Unis die Arbeitserfahrung?

Betreffend der Note. Was ist für ein first class ausschlaggebend? Die Note oder bzw. die Auszeichnung der Uni einer der besten 10% der Studenten aus dem Studiengang zu sein?

Hängt von der Uni und dem Programm ab. Wenn es für Leute mit 1-3 J BE ist, dann wohl mehr, wenn 90% der Leute straight form undergrad kommen, dann wohl weniger / fast nichts. Oxbridge Research Master sind zb. letzteres, Während LBS / UCL / LSE / Manchester stärker auf BE achten. Merkt man tendziell an den Class reports, wieviel Avg Years of Exp in der Kohorte sind, oder wie stark der diverse professional background hervorgehoben werden.

First ist im Deutschen Notensystem je nach UK Uni etwas zwischen 1.3 (Oxford), 1.5 (typischerweise) bis 1.7 (ich glaube Lancaster, Bristol, Aston, Leeds etc.). Hat NULL mit dem Prozentrang zu tun, der interessiert die meisten Unis null, weil in UK Unis mehr oder weniger gezwungen sind die Noten nach einer Normalverteilung zu vergeben, ein First class also immer einer ~1.5 entspricht. Dass das bei uns anderst ist, und zb. Mannheim schwerer ist als Fh Buxtehude ist den UK Unis ziemlich egal. Du kriegst für Uniprestige evtl in anderen Kategorien Pluspunkte, aber der Notenschnitt ist tendziell ein KO Kriterium, das erfüllt werden muss. 2:1 ist btw typischerweise bis 2.1-2.3 erfüllt.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Was spricht den gegen die NL Unis? Maastricht ist doch nicht schlechter wie Warwick und billiger allemal. Selbst mit Maastricht MiF kann man noch ins IB kommen

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 29.11.2019:

Was spricht den gegen die NL Unis? Maastricht ist doch nicht schlechter wie Warwick und billiger allemal. Selbst mit Maastricht MiF kann man noch ins IB kommen

Warwick ist auf WHU und Mannheim Niveau, als klar für Masstricht..........

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Wie sieht es eigentlich mit der EBS aus? Mit einem GMAT von 650 und einem üblen Schnitt (2,4). Sind sie noch selektiv?

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.01.2020:

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

Ein-Jahres-Master werden in Deutschland gar nicht als richtige Master anerkannt. Da sollte man vorsichtig mit sein.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.01.2020:

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

Weil kalt und teuer, plus niedrigere Gehälter

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.01.2020:

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

Ein-Jahres-Master werden in Deutschland gar nicht als richtige Master anerkannt. Da sollte man vorsichtig mit sein.

1962?

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2020:

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

Ein-Jahres-Master werden in Deutschland gar nicht als richtige Master anerkannt. Da sollte man vorsichtig mit sein.

1962?

Nein, ein echter Master hat halt 4 Semester Regelstudienzeit und nicht 2. Teilweise werden im Ausland sogar nur 9 oder 10-Monats-Master angeboten. Die sind natürlich nicht mit einem richtigen Master vergleichbar.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2020:

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

Ein-Jahres-Master werden in Deutschland gar nicht als richtige Master anerkannt. Da sollte man vorsichtig mit sein.

1962?

Troll

Nein, ein echter Master hat halt 4 Semester Regelstudienzeit und nicht 2. Teilweise werden im Ausland sogar nur 9 oder 10-Monats-Master angeboten. Die sind natürlich nicht mit einem richtigen Master vergleichbar.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 09.01.2020:

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

Ist Lund für IB zu empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 10.01.2020:

Wieso hat keiner die skandinavischen Länder auf dem Radar? Dort gibt es auch ne gute Auswahl an 1-Jahres Master Programmen

Ist Lund für IB zu empfehlen?

Nein eher für Consulting empfehlenswert.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Antwerp Management School kann ich grundsätzlich empfehlen. Alle die bei uns ins IB wollten, sind auch dort gelandet. Preislich sehr fair und top Dozenten.

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

was ist mit maastricht? die placen auch gut habe ich mal gelesen

antworten
WiWi Gast

Solider einjähriger T2-Master (IB)?

WiWi Gast schrieb am 20.01.2020:

Antwerp Management School kann ich grundsätzlich empfehlen. Alle die bei uns ins IB wollten, sind auch dort gelandet. Preislich sehr fair und top Dozenten.

Ist mit IB goetzpartners gemeint oder eher BB/EB?

antworten

Artikel zu Einjährig

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 2 – DAAD-Auslandsstipendien

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Antworten auf Solider einjähriger T2-Master (IB)?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 36 Beiträge

Diskussionen zu Einjährig

Weitere Themen aus Masterstudium im Ausland