DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Masterstudium im AuslandCoaching

Studiengang Life Coaching

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Studiengang Life Coaching

Hallo miteinander,

ich bin grade dabei mein Abi zu machen und schaue mich nun um, was ich studieren soll. Dabei bin ich auf den Studiengang Life Coaching an der DHGS gestoßen, der sich mMn echt interessant anhört und mich auch anspricht, weil meine Freunde mir gesagt haben, dass das etwas für mich sein könnte.
Meint ihr, man hat damit Chancen auch später einen Job in der freien Wirtschaft zu bekommen falls es mit der Selbstständigkeit nicht klappen sollte? Davor habe ich nämlich ein bisschen Angst.
Vielen Dank und lieben Gruß

antworten
WiWi Gast

Studiengang Life Coaching

Ich würde dir empfehlen, dich intensiver mit der Hochschullandschaft in Deutschland auseinanderzusetzen. Viele private Fachhochschulen bieten toll klingende Orchideenstudiengänge an (Sportökonomie, Wirtschaftspsychlogie oder eben Life Coaching). Für das gezahlte Geld ist die Qualität und Reputation allerdings sehr fragwürdig und gleicht manchmal eher einem VHS-Kurs als einer akademischen Lehrveranstaltung. Daher kann es gut sein, dass dein Abschluss nachher nicht besonders ernst genommen wird. Von der DHGS und diesem Studiengang habe ich persönlich noch nie etwas gehört.

Selbstverständlich ist der akademische Background nicht das einzig entscheidende Merkmal für den beruflichen Erfolg. Ich habe in meiner beruflichen Laufbahn bereits mit mehreren Persönlichkeitstrainern zu tun gehabt und die hatten teilweise einen sehr unterschiedlichen Background (Psychologie, BWL, Literatur, Politik, Physik, ...). Letztlich kommt es auf dein persönliches Können und Netzwerk an, ob du als Selbständiger oder Angestellter Erfolg hast.

Möglicherweise lernst du gute Skills in dem genannten Studiengang, allerdings hat dieser keinerlei Reputation und kostet viel Geld, dass du stattdessen in deine Selbständigkeit stecken könntest. Ich würde daher definitiv auch ein Uni-Studium in Erwägung ziehen (Psychologie oder sowas wie Kommunikationswissenschaften). Insbesondere das akademische/konzeptionelle Arbeiten an der Uni ist nicht zu verachten. Oft kannst du dir auch in deinem Curriculum interessante Kurse zu den gleichen Themen heraussuchen. Der Abschluss hat am Ende eben einfach nur keinen fancy Namen, allerdings einen Stempel der Uni.

antworten
WiWi Gast

Studiengang Life Coaching

Weiß nicht, ob Troll; wenn nicht, dann lass es auf jeden Fall sein. Denkst du, irgendjemand lässt sich von einem frischen Absolventen "coachen"?
Der Studiengang ist Schwachsinn, so etwas wie Life Coaching sollte - wenn überhaupt - von Psychologen oder Leuten, die wirklich etwas erreicht haben, in Anspruch genommen werden. Letztere haben aber besseres zu tun.

antworten
WiWi Gast

Studiengang Life Coaching

Kann dich nur beknien, das nicht zu studieren. Das meiste wurde hier ja schon gesagt.
Gerade an privaten FHs werden die abenteuerlichsten Nischenstudiengänge aus dem Boden gestampft um Studenten zu ködern.

Davon abgesehen ist es fraglich, ob man sowas überhaupt studieren kann. Ich sage nein. Um Leuten wirklich weiterhelfen zu können in ihrem Leben, muss man selbst über entsprechende Lebenserfahrung verfügen. Man muss Schwierigkeiten gemeistert und TIefen überwunden haben. Ich kenne beispielsweise jemanden, der selbst dr*gensüchtig war und nun als Psychotherapeut arbeitet. DAS ist jemand, der Life Coaching betreiben kann. Da er nämlich die Probleme seiner Klienten genau nachvollziehen und selbst erprobte Lösungswege aufzeigen kann. Und das ist nichts, was man in einem Studiengang lernen könnte.

antworten
WiWi Gast

Studiengang Life Coaching

WiWi Gast schrieb am 26.05.2020:

Weiß nicht, ob Troll; wenn nicht, dann lass es auf jeden Fall sein. Denkst du, irgendjemand lässt sich von einem frischen Absolventen "coachen"?
Der Studiengang ist Schwachsinn, so etwas wie Life Coaching sollte - wenn überhaupt - von Psychologen oder Leuten, die wirklich etwas erreicht haben, in Anspruch genommen werden. Letztere haben aber besseres zu tun.

Nicht der TE, aber ich denke ähnlich - mich würde auch interessieren, was du von (Unternehmens-etc.) Beratern hältst, die frische Absolventen sind. Da denke ich nämlich auch: Zu was wollen die mich bitte beraten ohne Weitsicht und ohne Berufserfahrung?

antworten
WiWi Gast

Studiengang Life Coaching

WiWi Gast schrieb am 27.05.2020:

Weiß nicht, ob Troll; wenn nicht, dann lass es auf jeden Fall sein. Denkst du, irgendjemand lässt sich von einem frischen Absolventen "coachen"?
Der Studiengang ist Schwachsinn, so etwas wie Life Coaching sollte - wenn überhaupt - von Psychologen oder Leuten, die wirklich etwas erreicht haben, in Anspruch genommen werden. Letztere haben aber besseres zu tun.

Nicht der TE, aber ich denke ähnlich - mich würde auch interessieren, was du von (Unternehmens-etc.) Beratern hältst, die frische Absolventen sind. Da denke ich nämlich auch: Zu was wollen die mich bitte beraten ohne Weitsicht und ohne Berufserfahrung?

Das ist mMn aber nochmal etwas anderes. UBler haben immerhin erfahrene Manager, die sie führen, an ihrer Seite. Vor allem aber ist die Beratung von Unternehmen zur Maximierung des ökonomischen Erfolges eine Aufgabe, die viel objektiver und nach handfesteren Zahlen angegangen werden kann, als Life Coaching

antworten

Artikel zu Coaching

Coaching wird professioneller - Nicht nur der Chef wird gecoacht!

Gehaltsstudie Managergehälter Österreich

Der deutsche Coachingmarkt befindet sich im Umbruch. Die Ansprüche der Manager an ihre Coachs nehmen zu, und die ersten Personalabteilungen beginnen, das Thema »Coaching« systematisch anzugehen.

Go! Senior Coaching NRW - Ehemalige Führungskräfte beraten Gründer

Senior Coaching Gründer

Senior Coaches sind ehemalige Unternehmer oder Führungskräfte, die ihr Erfahrungswissen in einem Coaching ehrenamtlich als Hilfe zur Selbsthilfe an Gruender und Unternehmen weiter geben.

Nachfrage nach ehrenamtlichem Senior Coaching stark gestiegen

Der Rücken eines älteren Mannes, der in einem Kaffee Richtung Fenster sitzt.

Gemeinwohlorientiertes Handeln (Corporate Citizenship) ist nicht allein ein Anliegen aktiver Unternehmerinnen und Unternehmer. Auch viele ehemalige Unternehmer und Führungskräfte betätigen sich weiterhin ehrenamtlich.

Coaching von Führungskräften wird wichtiger

Unternehmensberater Honorar Consultants

Die Internationalisierung der Belegschaft ist aus Sicht von Personalberatern ein Top-Thema für die Personalabteilungen in den kommenden Jahren.

Coaching per Mausklick – ein Weg zur beruflichen Erfüllung?

Maus, Gaming,

Die moderne Arbeitswelt ist nicht nur ein hartes Pflaster, sondern bietet auch zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Erfüllung – und damit auch zahlreiche Möglichkeiten zu scheitern. Kein Wunder, dass das Coaching als Karrierehilfe boomt. Für Vielbeschäftigte gibt es die Beratung jetzt auch als Online-Angebot.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Antworten auf Studiengang Life Coaching

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 6 Beiträge

Diskussionen zu Coaching

43 Kommentare

Re: Dirk Kreuter

WiWi Gast

Danke für die ehrliche Einschätzung war vor ~5 Jahren als Azubi stark am überlegen, mir die Seminare mal zu geben aber so Dinge ...

Weitere Themen aus Masterstudium im Ausland