DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
MedienmanagementBWL

Bachelor BWL, Master Medien und Kommunikation oder andersherum?

Autor
Beitrag
...__...

Bachelor BWL, Master Medien und Kommunikation oder andersherum?

Hallo,

bin vor kurzem auf das Forum gestoßen und vielleicht kann mir ja jemand einen guten Ratschlag geben oder hat vielleicht ähnliches gemacht.

Momentan studiere ich BWL an einer der besten Unis Deutschlands.
Allerdings war für mich von vornherein klar, dass ich später im Bereich Medien/Marketing/Filmproduktion (ja, ich weiß dass es da auch nochmal Unterschiede gibt) arbeiten möchte. Deswegen hatte ich überlegt, nebenbei vielleicht schonmal im Medienbereich zu arbeiten. Der Bachelor in BWL sollte mir dabei nur als Grundlage (vorallem falls es mehr in den Marketing Bereich gehen sollte) dienen und als "Absicherung", da Medienstudiengänge ja auch nicht gerade einen Job garantieren.
Danach hatte ich überlegt dann je nach dem wie der Einstieg klappt noch einen Master im Bereich Medien/Marketing dran zu hängen.

Das war der eigentliche Plan.
Nun bei der Umsetzung, komme ich allerdings mehr und mehr ins zweifeln. Ich merke momentan mehr und mehr, dass das BWL Studium mich nicht so wirkich interessiert, bzw. die Teile, die mich interessieren (Marketing), nur einen sehr geringen Anteil ausmachen. Außerdem nimmt das Studium so viel Zeit in Anspruch, dass ich gar nicht dazu komme, nebenbei noch im Medienbereich zu arbeiten (eine Stelle hätte ich schon, aber keine Zeit dazu).
Deswegen bin ich momentan am überlegen, ob es wirklich Sinn macht, das Studium durchzuziehen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass mir ein Studium im Bereich Medien und Kommunikation sehr viel mehr Spaß machen würde, besonders in Großbritannien gibt es viele Studiengänge die mich sehr ansprechen würden. Allerdings habe ich schon Angst, dass ich dann nach meinem Bachelor trotzdem keine Chancen haben werde, und je nachdem auch noch viel Geld ausgegeben habe.
Jetzt ist mir jedoch der Gedanke gekommen, danach dann vielleicht einfach einen Master in BWL/Management (oder vielleicht direkt auf Marketing spezialisiert) dranzuhängen? Dadurch müsste ich nur ein bzw zwei Jahre anstatt drei Jahre darauf verwenden und kann schon einen etwas spezialisierteren Studiengang wählen.

Was denkt ihr, wie meine Chancen damit aussehen würden? Hätte ich damit auch Chancen auf einen Marketing Job oder wird dafür ein kompletter Bachelor im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich vorausgesetzt?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten! (Besonders von denjenigen, die aus einem der Bereiche kommen!)

antworten

Artikel zu BWL

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Gehaltsstudie 2015: Das verdienen Diplom-Kaufleute und Diplom-Betriebswirte

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Diplom-Kaufleute verdienen in Deutschland im Durchschnitt 4.851 Euro im Monat. Das Einkommen der Diplom-Kaufleute steigt dabei mit der Dauer der Berufserfahrung von durchschnittlichen Einstiegsgehältern von gut 4.100 Euro bis hin zu etwa 6.000 Euro bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Auch Diplom-Kaufleute profitieren in tarifgebundenen Unternehmen von höheren Gehältern. Sie liegen 17,4 Prozent über dem Gehalt ihrer Kollegen in Betrieben ohne Tarifvertrag, so das aktuelle Ergebnis der LohnSpiegel Einkommensstudie für die Berufsgruppe „Diplom-Kaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/in“.

Wissenschaftlicher BWL-Diskurs über den Weihnachtsmann

Lichtstrahlen fallen aus einem Fenster einer Hütte im verschneiten Wald.

Eine Abhandlung zum aktuellen Diskurs in der Bescherungswirtschaftslehre (BWL) über Substituierbarkeit, Komplementarität oder Indifferenz von Weihnachtsmann und Christkind.

Klausuren mit Lösungen: Uni Tübingen, BWL und VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Freien Fachschaft Wirtschaftswissenschaften an der Uni Tübingen bietet BWL und VWL-Klausuren mit Lösungen sowie eine Vielzahl von Materialien aus den Bereichen VWL und Wirtschaftsinformatik.

Beste Job-Aussichten für BWL-Absolventen

Job-Aussichten BWL-Absolventen 2015

Die besten Job-Aussichten haben BWL-Absolventen in Deutschland. 31 Prozent der Unternehmen gaben an, dass betriebswirtschaftliche Abschlüsse in ihrem Unternehmen aktuell am stärksten nachgefragt werden. Nur 13 Prozent der Arbeitgeber glauben jedoch, dass Hochschulen die Studenten für die Arbeitswelt entsprechend vorbereiten.

BWL-Studie: Fit fürs Business mit dem Bachelor?

Frau, Sprung, Fitness,

Befragungen von Masterstudierenden, Professoren und Absolventen im Fach BWL zeigen: Die Chancen auf einen Berufseinstieg nach dem Bachelor sind besser als gedacht.

Formelsammlung Betriebswirtschaftliche von Vahlen

Ein E-Book von kindle mit polnischer Schrift.

Der Vahlen Fachverlag für wirtschaftswissenschaftliche Studienliteratur schenkt jedem Besucher zum Relaunch des Internetauftritts eine betriebswirtschaftliche Formelsammlung als E-Book.

Stellenmarkt für Betriebswirte wächst um sechs Prozent

Ein hoch gewachsenes Gräserfeld.

Nach den aktuellen Ergebnissen des Job-Seismografen von Adecco und Karrierewelt sucht die Industrie wieder verstärkt nach Wirtschaftsexperten. Vor allem ist die Umwelttechnik ein Zukunftsmarkt mit guten Perspektiven. Die Anzahl der Stellenangebote ist hier im Verhältnis zu den Vorkrisenzeiten um 71 Prozent deutlich gesteigert.

Gehaltsstudie Diplom-Kaufleute 2010

Ein Lego-Männchen im Anzug mit vielen 50 Euro Scheinen symoblisiert das Thema Gehalt.

Das Bruttomonatseinkommen von Diplom-Kaufmännern/frauen bzw. Diplom-Betriebswirten/innen beträgt auf Basis einer 40-Stunden-Woche durchschnittlich 4.210 Euro.

Bachelor-Studiengang »Weinbetriebswirtschaft«

Der Blick über eine Weinanbaulandschaft mit Nebel im Hintergrund.

Der Bachelor-Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn schließt nach 7 Semestern mit dem Bachelor of Arts ab. Ein Ausbildungsschwerpunkt ist das Wein-Marketing. Die Bewerbungsfrist endet für das Wintersemester jeweils am 15. Juli und für das Sommersemester am 15. Januar.

BWL-Studenten starten Deutschlands verrücktesten Online-Shop

Ein Hahnkopf mit wild abstehenden Federn.

Seit dem 9. Mai 2007 ist urdeal.de online. Dahinter verbirgt sich ein Online-Shop mit einem völlig neuen Verkaufskonzept.

E-Learning: Betriebswirtschaft

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Das Lernsystem zum Selbststudium bietet die wesentlichen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem aktuellen Stand. Das Lernsystem ist kostenpflichtig, zum Themenbereich »Vertragswesen« gibt es jedoch einen kostenlosen Zugang.

Klausuren mit Lösungen: Uni Bonn, BWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Die Homepage der Abteilung für Personal- und Organisationsökonomie von Prof. Dr. Matthias Kräkel bietet etwa 60 BWL-Klausuren mit Lösungen und zudem umfangreiche andere Materialien und Skripte.

Formelsammlung BWL

Ein großes plastisches X in grau an einer cremfarbenen Wand.

Diese übersichtliche Formelsammlung stammt von Jan Wichtmann und enthält Formeln aus den Bereichen Kalkulation, Maschinenkostenrechnung, betriebswirtschaftliche Kenngrößen u.a.

Lexikon der Betriebswirtschaftslehre

Screenshot vom Online-Lexikon der Betriebswirtschaftslehre.

Das Lexikon der Betriebswirtschaftslehre umfaßt etwa 150 Begriffe und Erklärungen.

Antworten auf Bachelor BWL, Master Medien und Kommunikation oder andersherum?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 1 Beiträge

Diskussionen zu BWL

21 Kommentare

Soziologie Gehalt

WiWi Gast

Die Erstellung des Threads ist zwar schon einige Zeit her, aber jemand, der Fragen zum Soziologiestudium hat, sollte hier nicht au ...

Weitere Themen aus Medienmanagement