DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Niederlande & BelgienUmzug

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Ich habe, bis auf 1 Jahr als ich noch wo anders studiert habe, immer in meiner Heimatstadt bei meinen Eltern gewohnt. Nun stehen langes Pflichttpraktikum so wie Master vor der Türe. Fürs Praktikum werd ich wohl nach München oder Wien müssen, den Master will ich in NL machen und da der ja nur 1 Jahr geht muss ich dann für einen Job schon wieder umziehen, wahrscheinlich Amsterdam oder eine Stadt in Deutschland. Das ganze ist ja mit einem hohen logistischen Aufwand verbunden und man ist immer auf sich alleine gestellt. Wie schafft ihr das?

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

So wenig Eigentum wie nötig besitzen. Möbel jedes mal billig neukaufen (Ikea), dann ist das auch nicht mit einem riesen logistischen Aufwand verbunden ;)

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Freundin suchen die einem hilft

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Oder schwere Möbel kaufen, dass sowieso keiner mehr den Kram schleppen will. Dann muss jedes Mal ein Umzugsunternehmen ran. Kann man auch gut mit der Freundin verbinden, die kann auch Möbel ranschaffen...

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen, nicht über blöde Kommentare

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Ich kenne das: Studium, Auslandssemester, Praktikum in jeden Semesterferien, erster Job nach der Uni, zweiter Job nach der Uni ... alles an anderen Orten.

Ich bin dafür aber nie umgezogen. Meine Sachen liegen nach wie vor bei meinen Eltern. Ich habe mir an den verschiedenen Einsatzorten immer nur kleine möblierte WG-Zimmer genommen und bin seit dem ersten Semester jedes Wochenende nach Hause gefahren. Meine Verlobte wohnt auch noch in meinem Heimatdorf.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Sachen zu Hause lassen bzw. bei Bedarf mitnehmen und möblierte Zimmer/Wohnungen anmieten.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

So wenig Eigentum wie nötig besitzen. Möbel jedes mal billig neukaufen (Ikea), dann ist das auch nicht mit einem riesen logistischen Aufwand verbunden ;)

this

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Es nervt einfach nur. Am Besten einen Ort aussuchen wo die Homebasis ist und fertig. Mehr geht eh nicht. Andauern umziehen ist blöd.

antworten
Ein KPMGler

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Bisschen sensibel. Ausserdem waren bisher alles nur sinnvolle Kommentare und ernstgemeinte Vorschläge. Sowohl die "Freunde suchen und zum Umzug utilisieren" als auch "nix mitnehmen, das nötigste neu kaufen" sind vollkommen valide Vorschläge.

Beides habe ich schon gemacht (so, jetzt hast du auch einen Erfahrungsbericht).

Aber das kann jetzt ja auch nicht überraschend für Dich sein, oder?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen, nicht über blöde Kommentare

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Echt erstaunlich und etwas erschreckend, wie viele hier noch nie richtig aus dem Elternnest gekommen sind.

Daher auch meine Antwort an den TE, wie man das alles schafft und aushält: Erwachsen und selbstständig werden!

Dazu gehört dann halt auch die Planung und Organisation von Umzügen. Wenn man im Vorfeld weiß, dass man in den nächsten Jahren oft umzieht, holt man sich halt keine 20k Einrichtung sondern holt sich gebrauchte IKEA Möbel. Klamotten und persönliches Zeugs passt alles wunderbar in einen Kombi.

Bin in meinem Leben (nach Auszug bei meinen Eltern) 6 Mal umgezogen. In Summe hat jeder Umzug vielleicht 3-4Tage in Anspruch genommen (inkl. Wohnungssuche, Wohnungsabnahme, Packen, Organisatorisches wie Strom/Gasverträge [wenn keine WG] und eben das eigentliche Umziehen). Der letzte Umzug war vor 2Jahren wegen meines Einstiegs nach der Uni. Hab vorher mit meiner Freundin zusammengelebt und sind gemeinsam umgezogen --> Hat alles in einen Kombi gepasst (alte Möbel alle verkauft). In unserer neuen Wohnung alles neu gekauft (dieses Mal hochwertiger, da wir planen, länger hier zu bleiben).

Ez Life.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Ich kenne das: Studium, Auslandssemester, Praktikum in jeden Semesterferien, erster Job nach der Uni, zweiter Job nach der Uni ... alles an anderen Orten.

Ich bin dafür aber nie umgezogen. Meine Sachen liegen nach wie vor bei meinen Eltern. Ich habe mir an den verschiedenen Einsatzorten immer nur kleine möblierte WG-Zimmer genommen und bin seit dem ersten Semester jedes Wochenende nach Hause gefahren. Meine Verlobte wohnt auch noch in meinem Heimatdorf.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Wie bewerkstelligt man dann das ganze umziehen, wenn man keinen Führerschein hat?

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Wie bewerkstelligt man dann das ganze umziehen, wenn man keinen Führerschein hat?

Umzugsunternehmen

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Kumpel fragen, der einen Führerschein hat und den Bulli für Umzüge von der Uni ausleihen.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Wisst ihr was das kostet und wieviel Geld da darauf geht. Zum Schluss muss man immer aufwand und nutzen im Verhältnis setzen. Meine persönliche Meinung ist, die Wirtschaft sollte sich ändern und nicht immer die Arbeitnehmer, aber solange wir Bittsteller sind machen die Unternehmen was sie wollen mit einem.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Bin im Bachelor + Gapyear 6x umgezogen.

Wohnheim/WG/Ausland/Wohnheim + 2x Praktikum. Also nie mehr als 1 Jahr irgendwo gewohnt. Nach jedem Umzug habe ich meine Sachen auf das nötigste reduziert, da es mich angenervt hat.

Mittlerweile habe ich nur noch 2-3 Umzugskartons + 1 Tasche voller Klamotten.
Zimmer immer möbliert mieten, wenn nicht möglich einfach Ikea-Möbel bei kleinanzeigen vor Ort der neuen Wohnung kaufen und am Ende für den selben Preis weiterverkaufen od. an den Nachmieter, dann hat man überhaupt kein Stress.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Freund finden, der einen hat.

Was für Fragen.......... Nächste Frage: Ich habe eine Katze, wie kommt sie mit dem ständigen Tapetenwechsel zurecht?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Wie bewerkstelligt man dann das ganze umziehen, wenn man keinen Führerschein hat?

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Ah okay: Am besten die Unternehmen bewerben sich bei jedem Absolventen und bieten an, einen Standort direkt vor deiner Haustür zu bauen.

Glaub mir, sobald du wertvoll genug für ein Unternehmen bist, werden die dir schon gute Angebote machen und Bittsteller sein. Aber dafür musst du im Gegenzug auch ordentlich was bieten. Trifft auf 99,9999% der Absolventen nicht zu.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Wisst ihr was das kostet und wieviel Geld da darauf geht. Zum Schluss muss man immer aufwand und nutzen im Verhältnis setzen. Meine persönliche Meinung ist, die Wirtschaft sollte sich ändern und nicht immer die Arbeitnehmer, aber solange wir Bittsteller sind machen die Unternehmen was sie wollen mit einem.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Heisst ja nicht umsonst dreimal umziehen ist wie einmal abgebrannt.
Ich mache eigentlich alles mit dem eigenen Auto und schaue, dass ich viel erstmal bei Freunden lagern kann und dann peu a peu alles in die neue Wohnung schaffe.
Mir geht auch nicht so sehr das umziehen auf die Nerven, sondern die Angst, dass sich nach Jahren ohne Homebase eine Rastlosigkeit eingeschlichen hat. Ich will einfach langsam mal irgendwo ankommen.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Heisst ja nicht umsonst dreimal umziehen ist wie einmal abgebrannt.
Ich mache eigentlich alles mit dem eigenen Auto und schaue, dass ich viel erstmal bei Freunden lagern kann und dann peu a peu alles in die neue Wohnung schaffe.
Mir geht auch nicht so sehr das umziehen auf die Nerven, sondern die Angst, dass sich nach Jahren ohne Homebase eine Rastlosigkeit eingeschlichen hat. Ich will einfach langsam mal irgendwo ankommen.

Mir geht es genauso. Ich bin definitiv einer der "Rastlosesten" unter meinen Freunden (komme auch auf sechs Umzüge in den letzten fünf Jahren) und bin es auch wirklich inzwischen leid.

Ich habe das Gefühl, dass die Leute am glücklichsten sind, die eine klare Homebase haben, sei es der Studien- oder der Heimatort. Sofern diese besteht, scheinen auch (wiederholte) mehrmonatige Aufenthalte an anderen Orten nicht in gleichem Maß ein Gefühl der Entwurzelung mit sich zu ziehen.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Genauso geht es mir auch, aber unser Problem ist das wir zwischen Pest und dem anderen wählen dürfen.

Top7 Stadt oder strukturschwache Region - pendeln seit Jahren zwischen beiden Welten und es nervt in der einen biste nie weg, da Freunde und Familie dort sind und in der anderen nie angekommen, da andauern etwas ist, Job, Beziehung, etc.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Heisst ja nicht umsonst dreimal umziehen ist wie einmal abgebrannt.
Ich mache eigentlich alles mit dem eigenen Auto und schaue, dass ich viel erstmal bei Freunden lagern kann und dann peu a peu alles in die neue Wohnung schaffe.
Mir geht auch nicht so sehr das umziehen auf die Nerven, sondern die Angst, dass sich nach Jahren ohne Homebase eine Rastlosigkeit eingeschlichen hat. Ich will einfach langsam mal irgendwo ankommen.

antworten
WiWi Gast

Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Ich bin mittlerweile 31 und auch 1000 mal umgezogen und fühle mich extremst entwurzelt. Ist aber auch mein Fehler. Mittlerweile weiß ich, dass ein Job nur ein Job ist und es meistens nicht wert ist, sein Umfeld dafür zu verlassen. Diese EInsicht hat aber etwas gebraucht.

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Heisst ja nicht umsonst dreimal umziehen ist wie einmal abgebrannt.
Ich mache eigentlich alles mit dem eigenen Auto und schaue, dass ich viel erstmal bei Freunden lagern kann und dann peu a peu alles in die neue Wohnung schaffe.
Mir geht auch nicht so sehr das umziehen auf die Nerven, sondern die Angst, dass sich nach Jahren ohne Homebase eine Rastlosigkeit eingeschlichen hat. Ich will einfach langsam mal irgendwo ankommen.

antworten

Artikel zu Umzug

Umziehen für den Job: Jeder vierte Deutsche hat's gemacht

Jeder vierte Deutsche ist allein aus beruflichen Gründen schon mindestens einmal umgezogen. Viele von ihnen mehrfach und ein kleiner Teil sogar ins Ausland. Dies zeigt eine repräsentative Infas-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Zwei Drittel der Deutschen würde für die Karriere umziehen

Ansichten Arbeit-splatz Umziehen

Wer im Job weiterkommen möchte, sollte eine immer höhere Bereitschaft zur Mobilität zeigen. Mehr als zwei Drittel der Deutschen erklären sich denn auch bereit, für eine attraktive Arbeitsstelle umzuziehen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Personaldienstleisters Kelly Services.

Mehrheit der Deutschen würde für Karriere umziehen

Alte, übereinander gestapelte Koffer.

Neun von zehn Arbeitnehmern hierzulande würden für eine neue Stelle den Wohnort wechseln. Allerdings ist diese Mobilität bei vielen Menschen mit bestimmten Voraussetzungen verknüpft.

Wegziehen oder bleiben? Die Vor- und Nachteile eines Wohnortwechsels zum Studium

Mehrere Fahrräder stehen an einem Fahrradständer mit einem Werbeplakat im Hintergrund.

Nach dem Abitur stellt sich jeder dieselbe Frage: bleiben oder gehen? Einiges spricht für einen Wohnortwechsel zum Studium, anderes allerdings dagegen.

Finanz-Tipp: Telefonanschluss per Namensänderung übernehmen

Besonders bei der Überschreibung eines Telefonanschlusses, der von einer WG genutzt wird, lohnt sich die Übernahme per Namensänderung - die kostet nämlich gar nichts.

Surf-Tipp: Ummelden.de - Kostenlose Tipps und Infos für den Umzug

Ein Mann geht an einer Wand mit einem gelben Postkasten vorbei.

Das Portal bietet eine Vielzahl von Informationen, Checklisten und Formularen, um bei einem Umzug alle anstehenden Formalitäten schnell erledigen zu können.

Umzug – Ärger, Zeit und Geld spart die richtige Checkliste

Ein Umzug kostet nicht nur viel Geld, sondern ist auch zeit- und nervenaufreibend. Tausend Dinge müssen erledigt werden. Besonders stressig und teuer wird es, wenn man etwas vergessen hat. Damit das nicht passiert, empfiehlt es sich, das Ganze mit einer professionellen Checkliste zu planen, die terminlich strukturiert alles Notwendige enthält, damit der Umzug reibungslos abläuft.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Antworten auf Ständiges Umziehen - wie hält ihr das aus?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 22 Beiträge

Diskussionen zu Umzug

Weitere Themen aus Niederlande & Belgien