DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Österreich & SchweizHSG

Argumente für HSG

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Argumente für HSG

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Die HSG ist eine öffentliche Uni.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Zum Beispiel, weil Deine Abinote nicht konkurrenzfähig für deutsche Unis ist... Es gibt diverse Gründe für ein maues Abi. Das heißt nicht zwingend, dass die intelektuelle Fähigkeit, den Aufnahmetest zu bestehen, fehlt. Oder Du willst Dir die Möglichkeit für Praktika/Jobs in der Schweiz eröffnen. Oder Du möchtest einen Master an der HSG machen. Da erleichtert ein HSG-Bachelor auch einiges.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

Die HSG macht sehr gutes Marketing. Die verkauft sich geschickt als Eliteuni, obwohl es eine normale öffentliche Uni ist und es keine Zulassungsbeschränkung für Inländer gibt. Auch sind die Ansprüche eher niedriger als an deutschen Topunis (Mannheim, Köln). Die Berufschancen sind - trotz dieser Fakten - besser als die anderer öffentlicher Unis. Mithin, es dürfte sich lohnen, dort zu studieren. Leichter kommt man nicht an die Topjobs.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Die HSG hat das beste Netzwerk ist ist auch nach allen Rankings die beste Uni im deutschsprachigem Raum. Deutsche Unis wie Mannheim, Köln, oder LMU können da nur sehr begrenzt mithalten. Zudem wird an der HSG auch ein höheres Niveau erwartet, da die Peer Group an Studenten alle sehr gut sind (was nicht heißen muss, dass es an der HSG wegen den Fächern schwerer ist).

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

TE hat recht. Deutsche staatliche Unis sind preiswerter und auch gut. Für einen Berufseinteig in DE macht es keinen Unterschied ob Hannover, Hohenheim, Hamburg oder HSG.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Wieso hat TE recht? Er hat eine Frage gestellt und bittet um Argumente, an der HSG zu studieren. Aber Deine Antwort ist trotzdem hilfreich. Wenn man der Meinung ist, Hannover, Hamburg, Hohenheim ist ausreichend, dann ist man an der HSG eh falsch bzw. gehört nicht dahin.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Die HSG hat das beste Netzwerk ist ist auch nach allen Rankings die beste Uni im deutschsprachigem Raum. Deutsche Unis wie Mannheim, Köln, oder LMU können da nur sehr begrenzt mithalten. Zudem wird an der HSG auch ein höheres Niveau erwartet, da die Peer Group an Studenten alle sehr gut sind (was nicht heißen muss, dass es an der HSG wegen den Fächern schwerer ist).

Die Peer-Group ist (abgesehen von den Ausländern) sogar deutlich schwächer als an Unis wie Mannheim oder Köln, weil es keinen NC gibt. Auch die Anforderungen sind niedriger. Im sog. Assessmentjahr wird nur begrenzt gesiebt. Vor dem Hintergrund, dass jeder zugelassen wird, ist es erstaunlich, dass nur 60 % das Assessmentjahr nicht bestehen. Richtig ist allerdings, dass die HSG sehr gut vernetzt ist.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Die HSG ist fachlich nicht top, die HSG hat nicht die stärksten Studenten und die HSG lässt zu viele durchkommen. Und dennoch ist die HSG zu empfehlen, da sie hat Geld (viel Geld im Vergleich zu deutschen Unis), sehr stark in der Außenpräsentation ist und beste Kontakte hat. Was nützt es, an hammerharten Unis wie Köln oder Münster zu studieren, wenn der HSG-Absolvent die besseren Karrierechancen hat? Davon, dass man viel mehr leisten musste als ein HSGler kann man sich nichts kaufen.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

TE hat recht. Deutsche staatliche Unis sind preiswerter und auch gut. Für einen Berufseinteig in DE macht es keinen Unterschied ob Hannover, Hohenheim, Hamburg oder HSG.

genau weil du ja auch mit Hannover, Hohenheim oder Hamburg so gute Chancen auf Investmentbanking oder Strategieberatung hast. :D

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Die Peer-Group ist (abgesehen von den Ausländern) sogar deutlich schwächer als an Unis wie Mannheim oder Köln, weil es keinen NC gibt. Auch die Anforderungen sind niedriger. Im sog. Assessmentjahr wird nur begrenzt gesiebt. Vor dem Hintergrund, dass jeder zugelassen wird, ist es erstaunlich, dass nur 60 % das Assessmentjahr nicht bestehen. Richtig ist allerdings, dass die HSG sehr gut vernetzt ist.

Die Performance der Studenten hat rein gar nichts mit dem NC zu tun. Insofern ist das Argument mit Mannheim unsinnig, da einerseits viele HSG Studenten ein ABi von <1,5 bzw. Matura > 5,3 haben oder sogar ein schlechtes Abitur aber trotzdem sehr gut performen. Es kommt auf die individuelle Leistung/Motivation an und nicht auf den NC. Dann wird im Assessmentjahr sehr wohl gesiebt, sonst würden ja nicht 60% durchfallen (bei welcher BWL Uni fallen mehr durch??). Man muss bedenken, dass zu 90% jeder Student an der HSG BWL studieren möchte und nicht wie in Köln, Münster etc. man BWL einfach mal ausprobiert. Warum sollte die HSG nicht fachlich so gut sein wie Mannheim etc.? :D Die HSG hat mit Abstand die besten Profs im Management, Marketing und Finance. Auch wenn das Ranking etwas veraltet ist, liefert es dennoch den besten Beweis wie falsch das Argument ist https://tool.handelsblatt.com/tabelle/index.php?id=146 . Ein Student an der Uni Köln etc. hat nicht mal ein Assessmentjahr und ein Fach wie BWL als schwerer zu bezeichnen ist auch etwas Paradox. Ich mein was bringt es einen Top Studenten an Unis wie Köln, Münster etc. zu studieren, die überhaupt kein gutes Netzwerk, top Partnerunis und sehr gute Karrierechancen bieten im Vergleich ! zur HSG??? Die Stadt und das Geld sind Argumente aber nicht die Karriere. Die einzigen Unis, die in Deutschland mithalten könnnen sind WHU, Mannheim und Goethe. Denn in BWL und auch für top Arbeitgeber zählt nicht wie schwer eine Uni ist, sondern wie stark die Netzwerke sind und man im Vergleich zur Peer-Group abschneidet. THREAD CLOSED.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Interessant, dass die Performance im Abitur und der NC ein Indikator für die Qualität der Universität sein sollen.

Sicher ist die HSG auf einem Niveau Hannover, Hamburg..
Sag mal gehts noch?

HSG ist mit Bocconi (und HEC) die beste Business-School in Kontinental-Europa und kann sogar mit den englischen BS von der Insel mithalten.
Selbst der MUG hat mehr Renommee als der MMM oder Köln-CEMS.

Für jemanden mit schlechtem Abitur (~2,5/2,6) die deutlich beste Adresse um sein Leben um 180 Grad zu drehen und noch zum High-Po zu werden.
Denn die HSG öffnet dank des Netzwerks, hervorragender Lehre und Reputation alle Türen und ich
kenne persönlich genug Leute, die dank der HSG und trotz schlechtem Abiturs bei MBB/BB arbeiten.

Da schaut dann der Top-Abiturient aus so tollen Adressen wie Köln/Münster traurig, wenn er im Studium von Kirsch, Kajüter, Heß, Kempf oder Hartmann-Wendels auseinander genommen wird.

Und schwache Peer-Group?
Sehe ich nur als Vorteil entspannt in die Top 10 Prozent zu kommen um die Dean‘s List genießen zu können a la Goethe...

Die HSG hat alles, was man braucht im Gegensatz zu anderen NC-Flüchtlings-Uni wie die WU auch den Ruf und die Möglichkeiten hust Karriere-Events :)

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Die HSG ist fachlich nicht top, die HSG hat nicht die stärksten Studenten und die HSG lässt zu viele durchkommen. Und dennoch ist die HSG zu empfehlen, da sie hat Geld (viel Geld im Vergleich zu deutschen Unis), sehr stark in der Außenpräsentation ist und beste Kontakte hat. Was nützt es, an hammerharten Unis wie Köln oder Münster zu studieren, wenn der HSG-Absolvent die besseren Karrierechancen hat? Davon, dass man viel mehr leisten musste als ein HSGler kann man sich nichts kaufen.

Cringe pur. Vlt klappt es ja nächstes Jahr mit dem HSG Aufnahmetest :D

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

HSG ist staatlich. Kein Grund für diese öffentliche Uni Geld zu zahlen. Wird hier maßlos overhyped

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Die HSG hat das beste Netzwerk ist ist auch nach allen Rankings die beste Uni im deutschsprachigem Raum. Deutsche Unis wie Mannheim, Köln, oder LMU können da nur sehr begrenzt mithalten. Zudem wird an der HSG auch ein höheres Niveau erwartet, da die Peer Group an Studenten alle sehr gut sind (was nicht heißen muss, dass es an der HSG wegen den Fächern schwerer ist).

Aha. Woher die peer group? Das ist eine normale staatliche uni in der schweiz, so teuer wie andere auch. in der schweiz ist sie nichts besonderes, da ist zürich grad der Renner

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Gibt halt viele, die neidisch sind weil sie nicht an der HSG studieren.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Aha. Woher die peer group? Das ist eine normale staatliche uni in der schweiz, so teuer wie andere auch. in der schweiz ist sie nichts besonderes, da ist zürich grad der Renner

Ich glaube, du bist der, der auf Jodel die ganze Zeit Glemser gedisst hat; gleiche Rechtschreibung, gleicher Tonfall. Was ist schief gelaufen?

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Die HSG hat das beste Netzwerk ist ist auch nach allen Rankings die beste Uni im deutschsprachigem Raum. Deutsche Unis wie Mannheim, Köln, oder LMU können da nur sehr begrenzt mithalten. Zudem wird an der HSG auch ein höheres Niveau erwartet, da die Peer Group an Studenten alle sehr gut sind (was nicht heißen muss, dass es an der HSG wegen den Fächern schwerer ist).

Aha. Woher die peer group? Das ist eine normale staatliche uni in der schweiz, so teuer wie andere auch. in der schweiz ist sie nichts besonderes, da ist zürich grad der Renner

ROFL. HSG ist das einzig Vorzeigbare in der Schweiz mit der ETH

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Inwiefern Zürich? Denke in der Schweiz nehmen sich die HSG, Universität Zürich oder HEC Lausanne nicht viel. Lausanne ist vorteilhaft im französischsprachigen Raum während man mit HSG/UZH definitiv im Raum Zürich Vorteile gegenüber den Universitäten aus Basel, Bern etc. hat. Ausserhalb Zürich spielt die Universität aber auch keine grosse Rolle mehr. Häufig wird nicht mal mehr eine Unterscheidung zwischen FH/Uni gemacht. In der Schweiz ist die FH auch nicht so verpönt wie in Deutschland.

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Die HSG hat das beste Netzwerk ist ist auch nach allen Rankings die beste Uni im deutschsprachigem Raum. Deutsche Unis wie Mannheim, Köln, oder LMU können da nur sehr begrenzt mithalten. Zudem wird an der HSG auch ein höheres Niveau erwartet, da die Peer Group an Studenten alle sehr gut sind (was nicht heißen muss, dass es an der HSG wegen den Fächern schwerer ist).

Aha. Woher die peer group? Das ist eine normale staatliche uni in der schweiz, so teuer wie andere auch. in der schweiz ist sie nichts besonderes, da ist zürich grad der Renner

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

Aha. Woher die peer group? Das ist eine normale staatliche uni in der schweiz, so teuer wie andere auch. in der schweiz ist sie nichts besonderes, da ist zürich grad der Renner

Sicher nicht hahah. In der Schweiz ist Sie die beste Uni für BWL und das sagen auch die Arbeitgeber. Die HSG als teuer zu bezeichen ist ein Witz, da 1. jede Uni in der Schweiz kostet (wobei die HSG bald die Gebühren abschaffen möchte) und 2. Unis in England/ivy League um weiten teurer sind. Zürich ist auf Platz 2 und sicherlich gut in der Schweiz aber in London placet die überhaupt nicht.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Inwiefern Zürich? Denke in der Schweiz nehmen sich die HSG, Universität Zürich oder HEC Lausanne nicht viel. Lausanne ist vorteilhaft im französischsprachigen Raum während man mit HSG/UZH definitiv im Raum Zürich Vorteile gegenüber den Universitäten aus Basel, Bern etc. hat. Ausserhalb Zürich spielt die Universität aber auch keine grosse Rolle mehr. Häufig wird nicht mal mehr eine Unterscheidung zwischen FH/Uni gemacht. In der Schweiz ist die FH auch nicht so verpönt wie in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Es entstehen definitv höhere Kosten im Vergleich zu deutschen staatlichen Unis, dafür bekommt man aber einiges geboten für sein Geld. Meiner Meinung nach schlägt es bei Preis-Leistung so ziemlich alles in dieser Liga und die Studiengebühren sind im Vergleich zu Unis (HEC, UK-Unis, ESADE, you name it) mit ähnlichem Standing geradezu klein

  • Reputation: Ist wie mit Laufschuhen, es geht auch ohne, aber mit geht's deutlich einfacher
  • Netzwerk: Banking/ Consulting/ PE Days, Kommilitionen, großes und hochwertiges Alumi-Netzwerk mit Stammtischen around the world, generell sehr eng mit der Wirtschaft verbunden, gute Partnerunis
  • Ausstattung: Campus-Uni, Gym, Fußballplatz, riesiges Unisportangebot, unzählige Societies, jede Menge Bloomberg-Terminals, Kunst überall
  • Lage: Nähe zu Zurich-Airport (<1h), schneller Zugang zu den besten Skigebieten (Arosa <2h, St.Moritz ~ 2h), Bodensee
  • Kosten: Lebenshaltung logisch höher, obwohl Mietpreise zum Beispiel unter München liegen
    Extra einen Kredit aufzunehmen lohnt sich vermutlich nicht, dafür wird im deutschsprachigen Raum der Uniname dann doch (zum Glück) nicht so stark gewichtet wie in USA etc.

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 23.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

HSG ist staatlich. Kein Grund für diese öffentliche Uni Geld zu zahlen. Wird hier maßlos overhyped

Zwar seit Jahrzehnten die beste Wirtschaftsuni in Kontinentaleuropa mit HEC, aber sicher „in diesem Forum overhyped“.
Vlt direkt im 1. Semester geflogen und jetzt bist du am haten?:)

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

HSG ist staatlich. Kein Grund für diese öffentliche Uni Geld zu zahlen. Wird hier maßlos overhyped

Zwar seit Jahrzehnten die beste Wirtschaftsuni in Kontinentaleuropa mit HEC, aber sicher „in diesem Forum overhyped“.
Vlt direkt im 1. Semester geflogen und jetzt bist du am haten?:)

Zusammen mit der WU.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

HSG ist staatlich. Kein Grund für diese öffentliche Uni Geld zu zahlen. Wird hier maßlos overhyped

Zwar seit Jahrzehnten die beste Wirtschaftsuni in Kontinentaleuropa mit HEC, aber sicher „in diesem Forum overhyped“.
Vlt direkt im 1. Semester geflogen und jetzt bist du am haten?:)

Zusammen mit der WU.

LOL. WU ist definitiv nicht eine der besten Wirtschaftsuni Europas und besser als Goethe, LMU, Köln-Konsorten geschweige denn Mannheim schon zweimal nicht.

Wiener WU, das schaffst auch du und bitte stellt euch nie wieder mit der HSG gleich.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 24.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

HSG ist staatlich. Kein Grund für diese öffentliche Uni Geld zu zahlen. Wird hier maßlos overhyped

Zwar seit Jahrzehnten die beste Wirtschaftsuni in Kontinentaleuropa mit HEC, aber sicher „in diesem Forum overhyped“.
Vlt direkt im 1. Semester geflogen und jetzt bist du am haten?:)

Zusammen mit der WU.

HSG, Bocconi, ESADE, IE, HEC, ESSEC, ESCP, EmLyon, UZH, CBS, SSE, NHH, BI, SGH, Mannheim, WHU, FS, LMU, Goethe, Köln, Münster, EBS, TUM, HHL, UM, RSM, EDHEC, Catholica, Nova, Leuven etc...

-> Allesamt besser als die WU.

Ohne CEMS wäre die WU eine 0815-Uni a la Hannover/Hamburg und die Umstände, dass im Bachelor jeder Jugo und Piefke genommen wird, das LinkedIn-Placement so lachhaft ist und man keine Karriere-Events geschweige denn gescheite Dean‘s List anbietet, sagt alles aus.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 25.01.2020:

Hallo zusammen,

womit würdet Ihr die Entscheidung begründen, an der HSG zu studieren.

Die Kosten sind verglichen mit den staatlichen Unis ja schon immens und für die Studiengebühren sowie Lebenshaltungskosten einen Kredit aufzunehmen ist ja auch schon recht gewagt.

Es wäre interessant mal eure Meinungen dazu zu hören.

HSG ist staatlich. Kein Grund für diese öffentliche Uni Geld zu zahlen. Wird hier maßlos overhyped

Zwar seit Jahrzehnten die beste Wirtschaftsuni in Kontinentaleuropa mit HEC, aber sicher „in diesem Forum overhyped“.
Vlt direkt im 1. Semester geflogen und jetzt bist du am haten?:)

Zusammen mit der WU.

HSG, Bocconi, ESADE, IE, HEC, ESSEC, ESCP, EmLyon, UZH, CBS, SSE, NHH, BI, SGH, Mannheim, WHU, FS, LMU, Goethe, Köln, Münster, EBS, TUM, HHL, UM, RSM, EDHEC, Catholica, Nova, Leuven etc...

-> Allesamt besser als die WU.

Ohne CEMS wäre die WU eine 0815-Uni a la Hannover/Hamburg und die Umstände, dass im Bachelor jeder Jugo und Piefke genommen wird, das LinkedIn-Placement so lachhaft ist und man keine Karriere-Events geschweige denn gescheite Dean‘s List anbietet, sagt alles aus.

Lol eskalier mal nicht so. Schau dir mal die Rankings an. Die WU ist zwar schlechter als HSG, Mannheim, WHU, aber das war’s dann auch (in DACH). Köln, Münster etc sind wirklich nicht besser. Es gibt genügend Karriereevents (weiß nicht woher der Mythos kommt dass es die nicht gäbe), es gibt eine Rectors-List und auch Student-Rankings. Die WU ist eine solide T2 Uni (Top 5 in DACH) nicht mehr, aber auch nicht weniger.

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

WiWi Gast schrieb am 25.01.2020:

HSG, Bocconi, ESADE, IE, HEC, ESSEC, ESCP, EmLyon, UZH, CBS, SSE, NHH, BI, SGH, Mannheim, WHU, FS, LMU, Goethe, Köln, Münster, EBS, TUM, HHL, UM, RSM, EDHEC, Catholica, Nova, Leuven etc...

-> Allesamt besser als die WU.

Ohne CEMS wäre die WU eine 0815-Uni a la Hannover/Hamburg und die Umstände, dass im Bachelor jeder Jugo und Piefke genommen wird, das LinkedIn-Placement so lachhaft ist und man keine Karriere-Events geschweige denn gescheite Dean‘s List anbietet, sagt alles aus.

Praxispartner der WU sind zb McKinsey, BCG, Roland Berger, AT Kearney, Strategy&, Horvath, Arthur D little, EY Parthenon etc. Immer diese Leute die keine Ahnung haben

antworten
WiWi Gast

Argumente für HSG

Ach und: Die Deutschen, die an der HSG studieren, haben alle ein 1,X Abitur, die meisten <1,5. Studiere selbst dort im Assessmentjahr. Kann auch sagen, dass der Workload im Vergleich zu anderen Unis in BWL enorm ist und das durchschnittliche Einstiegsgehalt in Europa das höchste ist, also auch vor LBS & Co.

antworten

Artikel zu HSG

St. Gallen Wings of Excellence Award 2019

St-Gallen Wings-Excellence-Award 2015

Beim Wings Excellence-Award 2019 versammeln sich vom 8. bis 10. Mai 2019 etwa 600 hochkarätige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft und treffen auf 200 Studierende aus der ganzen Welt. Der St. Gallen Wings of Excellence Award ist mit 20.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2019.

START Summit 2008 in St. Gallen

Startsummit Stgallen 2008

Am 17. April 2008 findet das START Summit 2008 in St. Gallen statt. Dies ist ein ganztägiges Event an dem 100 ausgewählte Studierende mit 50 Unternehmerinnen und Unternehmern in Kontakt treten.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Antworten auf Argumente für HSG

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 29 Beiträge

Diskussionen zu HSG

2 Kommentare

Pendeln St. Gallen

WiWi Gast

Nein, lohnt sich überhaupt nichts. Du verpasst durch das Pendeln große Teile der sozialen Komponente am Studieren - und genau d ...

3 Kommentare

HSG MUG vs. MBI

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.03.2021: aha, ein Blick auf die Anzahl der Immatrikulationen verrät mehr. Wie groß sind MaccFin ...

Weitere Themen aus Österreich & Schweiz