DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Österreich & SchweizEconomics

Economics Master WU Wien

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Hi zusammen,

ist hier zufällig jemand, der ein paar Infos zu oben genanntem Programm hat?

  • Wie groß ist der Intake
  • Karrierechancen
  • Qualität der Lehre/ Anspruch
  • Notenvergabe
  • Studentenleben und Kontakt zu bspw. Leuten aus anderen Masterstudiengängen

Vielen dank euch.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Ich studiere diesen Master. Wenn ihr sagt von welcher uni mit welchem schnitt ihr kommt, kann ich euch sagen ob ihr reinkommen würdet. Grundsätzlich ist es aber nicht allzu schwer (kommt wie gesagt auf uni + schnitt an).
Intake ~ 60 leute applied track und ~ 20 research

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 24.02.2020:

Ich studiere diesen Master. Wenn ihr sagt von welcher uni mit welchem schnitt ihr kommt, kann ich euch sagen ob ihr reinkommen würdet. Grundsätzlich ist es aber nicht allzu schwer (kommt wie gesagt auf uni + schnitt an).
Intake ~ 60 leute applied track und ~ 20 research

1,x von staatlicher Uni in DE die laut Forum Target ist
Wie sind denn die Karrierechancen und wie ist die Notenvergabe?
Hat man als Deutscher ne Chance Anschluss zu finden?

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Damit kommst du safe rein. Unter deinen Voraussetzungen wäre aber die WU ein downgrade m.M.n.
Die deutschen Unis (Köln, Mannheim, LMU, Bonn, HU, FU) sind für VWL klar besser und dafür sollte dein Profil auch reichen. An der WU ist es einfach kein Steckenpferd, was man an den lächerlich leicht zu erfüllenden requirements sieht. Viele fachfremde die bisschen statistik hatten und einige osteuropäer sitzen dadurch hier im master

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

TE hier. An den Vorposter:

Danke für deine Einschätzung! Kannst du noch was zur Notengebung und zum Studentenleben allgemein sagen? Mit was für Leuten hast du denn hauptsächlich zu tun?
Kann man mit viel Aufwand <1,5 erreichen oder ist das sehr hart?
Hab auch gehört, dass man es als Deutscher/ piefke wohl etwas schwer haben würde Anschluss zu finden..

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 26.02.2020:

Als Deutsche brauchst du an WU weder Freunde noch Kontakte.
Praktika kannst du locker in Deutschland machen, also wieso die Zeit verschwenden mit den Kindern von KMU-Wapplern?
Und mit deinen Ambitionen würde ich eher an wirklich hochklassige Unis für VWL wie Mannheim, Bonn, LMU oder Goethe gehen.

Trotzdem will man ja dort ne gute Zeit haben und allein ist das schwer :D
Ja klar, werde ich mich auf jeden Fall auch bewerben.
Aber ist es denn leichter an der WU im Econ Master sehr gute Noten zu bekommen?
Ich weiß, dass das in Mannheim, Bonn oder der LMU extremst schwer ist..

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Die Wiener bleiben generell unter sich, das ist aber zB in München oder Berlin genauso. Auf der WU gibt es aber etliche Deutsche und andere Österreicher aus dem Westen (Salzburg, Tirol etc) mit denen du dich anfreunden kannst.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Hier der Vorposter mit dem "downgrade" kommentar (nicht der mit "kmu wappler" :D)
Ich studiere ihn selbst (bin im BSc an der WU) nicht sondern ein bekannter, er ist grundsätzlich zufrieden, aber wie gesagt viele osteuropäer von no name unis und eben leute die es bei den gennanten guten unis nicht gepackt haben. Ich will auch VWL im master machen, aber gerade um mir die PhD chancen offen zu halten an eine für VWL rennomierte Uni (was die WU bei aller liebe nicht ist)
Noten an der WU werden dir definitiv nicht hinterher geworfen, für 1 komma ist schon einiges an aufwand nötig. Ich würde einfach die unis nach inhalten vergleichen, also welche schwerpunkte dich am meisten interessieren

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Also den Mythos, dass es an der WU so super schwer sein soll kann ich nicht bestätigen. Vor allem im Bachelor BaWiSo laufen doch einige Flachpfeifen rum, die natürlich den schnitt runter ziehen.

Aber wie das im Economics/ VWL Master ist würde mich auch mal interessieren.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Hat denn jemand Erfahrung mit dem Master in "Financial Economics" in Rotterdam?

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Gute Noten weden dir an der WU nicht hinterhergeworfen und gerade im Economics Msc ist das Niveau entsprechend hoch, da in der Regel die top VWLer aus Österreich und CEE das Programm studieren. Man muss aber auch sagen, dass die WU ihren guten Ruf weniger von den ökonomischen Studiengängen (Economics, SEEP, Sozioökonomie) hat, als von CEMS und SIMC.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Interessant wie seit Jahren immer dieselbe Person hier im Forum gegen die WU schießt und scheinbar große Interessen hegt, Deutschen Interessierten ein Studium an der WU schlecht zu reden :D ich weiß nicht was dir an der WU passiert ist bzw was deine Motivation dahinter ist, aber ich glaube ich will es auch gar nicht wissen...

Zum TE:
Die Deutschen die sich ausgegrenzt fühlen sind ausgegrenzt weil sie sich selber ausgrenzen. Wien ist, im Gegensatz zu den meisten anderen deutschen Großstädten eine Weltstadt und entsprechend ist auch der Anteil ausländischer Studierenden dort hoch und ja, auch Osteuropäer sind dort, welche die meisten Österreicher und Deutschen nass machen im direkten Vergleich was Kompetenz und Ambition betrifft.

Zum Master: ich kenne zwei die den gemacht haben, eine hat easy ne Traineestelle bei Unicredit bekommen, der andere ist bei der öster. Nationalbank angestellt - so schlecht können die Aussichten also nicht sein :)

LG

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Gerade nachgeschaut, die WU verlangt 8 (!) ECTS im quantitativen Bereich?! Leute was für ein Econ- Master soll das denn sein?
Die ordentlichen Unis mit denen man nichts falsch macht wurden oben bereits genannt, im DACH Raum ist definitiv auch noch Zürich hinzuzufügen, von allem anderen würde ich die Finger lassen

Grüße von der BGSE

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WU halt, was erwartest du?

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Anders würden sie ja ihre eigenen Bachelor ausschließen

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Also ich bin Deutscher und war auch an der WU (Top 5 Prozent) und sie/er hat doch recht?

Ohne CEMS und Management wäre die WU eine durchschnittliche Massenuni.
Selbst SIMC ist im Verhältnis eher niedrig einzustufen, wenn man sich das Placement anschaut.

Der Umstand, dass die WU so viele Internationals nimmt und zwar wirklich krampfhaft, damit die Klassen alle multikulturell werden.. nur um irgendeinen „Ruf“ zu generieren.

Ach ja. Deine Aussage bzgl. Osteuropäer stimmt leider nicht. :)
Ich habe damals jeden Jugo und Parktschuschen auseinandergenommen „was Kompetenz und Ambitionen“ betrifft...

Zumindest keinen anderen WUler bei meinen Praktika bei BB/EB gesehen oder Ossi bei Top-League/Director‘s List getroffen.

Und als VWLer zu UniCredit oder Österreichische Münze?

Die Leute aus Zürich, FFM, München, Mannheim und Bonn landen reihenweise in den Staaten, IWF, EZB, Bundesbank, Top-Forschungsinstituten usw.

Also bitte.
WU ist nichts besonderes..
Das wissen selbst die Studenten und Profs dort und das werden die krampfhaften Parolen des Social Media Teams auch nicht ändern.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Aber wenn das Niveau nicht so hoch ist etc. dann ist es doch sicher einfacher gute Noten zu bekommen als bspw in Mannheim wo im Master wirklich nur top Leute sind, wovon die meisten Richtung phd gehen.
Kann dazu noch jemand was sagen? Also den Noten im Econ Master

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Dieses WU gebashe nervt langsam. Kenne so viele WUler die bei eb/bb & mbb sind/waren. Die ganzen Kommentare kommen bestimmt von den selben Vögeln die sagen Mannheim > hsg...

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Es geht hier alleine um den Economics Master und nicht um die WU generell und das Placement der Bwl er...

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

In der realen Welt gehört die WU zu Europas besten Unis in Wiwi und jedes anerkannte Ranking, sowie der Bekanntheitsgrad sprechen für sich. Ich habe sehr viele Wiwi Freunde verteilt in ganz DACH und keiner, wirklich keiner, sieht die WU negativ. Es handelt sich hier um eine absolute Bubble in der nicht mehr als 4-6 Forenuser die Uni aus irgendeinem Grund in jedem WU Thread haten. Ich vermute, es handelt sich entweder um Deutsche die in Wien gescheitert sind, oder Studenten von Unis wie der Goethe, die neidisch auf das Placement der WU in den gängigen Rankings sind.

LG von einem nicht-WUler

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 01.03.2020:

In der realen Welt gehört die WU zu Europas besten Unis in Wiwi und jedes anerkannte Ranking, sowie der Bekanntheitsgrad sprechen für sich. Ich habe sehr viele Wiwi Freunde verteilt in ganz DACH und keiner, wirklich keiner, sieht die WU negativ. Es handelt sich hier um eine absolute Bubble in der nicht mehr als 4-6 Forenuser die Uni aus irgendeinem Grund in jedem WU Thread haten. Ich vermute, es handelt sich entweder um Deutsche die in Wien gescheitert sind, oder Studenten von Unis wie der Goethe, die neidisch auf das Placement der WU in den gängigen Rankings sind.

LG von einem nicht-WUler

Ach ja, welchen Rankings denn?
Auf LinkedIn placed die WU nur dank CEMS.

WU hat nur CEMS und ist die einzige Business School in Österreich.
Das erklärt ihren „Ruf“ in Österreich.
Europaweit ist die WU nur als größte Wirtschaftsunion Europas bekannt.

Unis wie die Goethe, Mannheim, LMU platzieren für BWL/VWL bei MBB, BB, DAX, jeder hochkarätigen Institution, Politik etc. wohingegen die WU für VWL nicht zu melden hat und bei BWL außer Management und 90% der 3000 Studienanfänger in Wien bei einer KMU enden..

Woher ich das weiß?
Ich war in der Top-League und öfters auf der Rector‘s List :)

Und die Goethe war bei jedem meiner Interview deutlich bekannter als die WU.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Goethe > MCI > WU

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

TE hier. Mir geht es nur um den Economics Master und nicht um irgendwelche BWL Rankings etc.

Kann daher evt. noch jemand speziell zum VWL Master was hinsichtlich Notenvergabe und Schwierigkeitsgrad sagen?
Ich weiß, dass die WU nicht top notch in VWL ist. Das bedeutet ja aber nicht automatisch, dass es dort auch super easy ist. Würde mich daher um Einschätzungen freuen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 02.03.2020:

TE hier. Mir geht es nur um den Economics Master und nicht um irgendwelche BWL Rankings etc.

Kann daher evt. noch jemand speziell zum VWL Master was hinsichtlich Notenvergabe und Schwierigkeitsgrad sagen?
Ich weiß, dass die WU nicht top notch in VWL ist. Das bedeutet ja aber nicht automatisch, dass es dort auch super easy ist. Würde mich daher um Einschätzungen freuen.

Nein es ist NICHT super easy im Economics Master. Das wurde dir in diesem Thread auch schon mehrmals gesagt. Wenn es dir nur um locke Notenvergabe geht, solltest du deinen Plan vom VWL Master generell überdenken.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Habe heute trotz ordentlichem Profil eine Absage erhalten. Frage mich ob die Application Round eine Rolle gespielt hat (habe mich erst zur dritten beworben)
Wurde hier jemand genommen, falls ja mit welchem Profil?

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 03.06.2020:

Habe heute trotz ordentlichem Profil eine Absage erhalten, was mich sehr verwundert (kann aber vielleicht an der Application Round liegen, habe mich erst zur dritten beworben)
Hat hier schon jemand eine Zusage, falls ja mit welchem Profil?

Bei mir das gleiche, dachte auch die WU wird ne sichere Nummer. Zum Glück war es bei mir nur Backup und andere Sachen haben geklappt.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Lasst euch doch nicht von den Rankings blenden.

Ich bin selbst auf der WU (PhD Innovationsmanagement).

Die WU ist eine gute Uni. Nicht Top und auch nicht Flop. Wenn du wirklich eine Karriere hinlegen willst (im Sinne von Weltkarriere), dann ist die WU eher Flop. Aber du verbaust dir jetzt nichts, wenn du auf der WU studierst. Es ist halt wirklich nicht schwer unter die Top 10% zu kommen, wenn man eine kleine Motivation am Tag legt. Zusätzlich kannst du dir echt leichte Wahlpflichtfächer nehmen, die die Noten nicht nach unten ziehen.

Für VWL würde ich eher die Uni Wien empfehlen. Der Quant-VWL Master ist echt nicht ohne und die Uni Wien ist zumindest weltweit bekannt.

Selbst die WU Wien Leute wissen, dass es eher eine Uni ist, die viele Studenten aus dem Osten attracten.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 03.12.2020:

Lasst euch doch nicht von den Rankings blenden.

Ich bin selbst auf der WU (PhD Innovationsmanagement).

Die WU ist eine gute Uni. Nicht Top und auch nicht Flop. Wenn du wirklich eine Karriere hinlegen willst (im Sinne von Weltkarriere), dann ist die WU eher Flop. Aber du verbaust dir jetzt nichts, wenn du auf der WU studierst. Es ist halt wirklich nicht schwer unter die Top 10% zu kommen, wenn man eine kleine Motivation am Tag legt. Zusätzlich kannst du dir echt leichte Wahlpflichtfächer nehmen, die die Noten nicht nach unten ziehen.

Für VWL würde ich eher die Uni Wien empfehlen. Der Quant-VWL Master ist echt nicht ohne und die Uni Wien ist zumindest weltweit bekannt.

Selbst die WU Wien Leute wissen, dass es eher eine Uni ist, die viele Studenten aus dem Osten attracten.

  1. WU Ranked besser als Uni Wien in VWL.
  2. Find ich’s immer wieder lustig, wie Leute die Rankings kritisieren, nur weil sie diese oder jene persönliche Erfahrung gemacht haben. Die Rankings gibt es nicht ohne Grund.
  3. Top 10% sind Top 10%, sprich 90% sind schlechter.
  4. Mit keiner Uni in DACH ist eine Weltkarriere in Wirtschaftswissenschaften möglich (evtl. HSG und UZH aber auch nicht wirklich).
  5. Jede Uni in Österreich „attracted“ Leute aus dem Osten (auch die Uni Wien), dass hat Wien nun mal an sich.
  6. Nur weil du in so einem Blödsinn („Innovationsmanagement“) promovierst, ist das kein Grund die Uni (die Dir das noch dazu ermöglicht) ohne Fakten (wenn du die hättest wär das ein ganz anderes Thema und auch sehr willkommen) so runter zu machen.
antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

  1. falsch: gleichauf im QS Economics Ranking, die Hauptuni liegt im Tilburg Research Ranking vorne
  2. wahr, allerdings sind Rankings nur grobe Indikatoren und so nahe wie Hauptuni und WU in VWL Rankings beieinander liegen, macht man sich lächerlich wenn man aufgrund des Rankings für die eine oder andere entscheidet.
  3. wahr, allerdings muss man beachten, dass der richtig große Sprung erst innerhalb dieser 10% stattfindet. Und weder Hauptuni noch WU können sich als internationale top-Uni für VWL bezeichnen.
  4. falsch: Bonn hat in den vergangenen Jahren mehrmals PhD Absolventen als Forscher nach Harvard geplaced, auch Mannheim und die LMU haben teils hervorragende Placements aus ihren VWL PhDs (inkl. IWF, Weltbank, etc.). (p.s. natürlich placen Unis á la LSE wesentlich mehr Leute in solche Institutionen - der Punkt hier ist, dass es von DACH Unis nicht, wie behauptet, unmöglich ist)
  5. wahr
  6. den Konflikt tragt ihr bitte untereinander aus, da möchte ich mich nicht einmischen

WiWi Gast schrieb am 03.12.2020:

  1. WU Ranked besser als Uni Wien in VWL.
  2. Find ich’s immer wieder lustig, wie Leute die Rankings kritisieren, nur weil sie diese oder jene persönliche Erfahrung gemacht haben. Die Rankings gibt es nicht ohne Grund.
  3. Top 10% sind Top 10%, sprich 90% sind schlechter.
  4. Mit keiner Uni in DACH ist eine Weltkarriere in Wirtschaftswissenschaften möglich (evtl. HSG und UZH aber auch nicht wirklich).
  5. Jede Uni in Österreich „attracted“ Leute aus dem Osten (auch die Uni Wien), dass hat Wien nun mal an sich.
  6. Nur weil du in so einem Blödsinn („Innovationsmanagement“) promovierst, ist das kein Grund die Uni (die Dir das noch dazu ermöglicht) ohne Fakten (wenn du die hättest wär das ein ganz anderes Thema und auch sehr willkommen) so runter zu machen.
antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 04.12.2020:

  1. falsch: gleichauf im QS Economics Ranking, die Hauptuni liegt im Tilburg Research Ranking vorne
  2. wahr, allerdings sind Rankings nur grobe Indikatoren und so nahe wie Hauptuni und WU in VWL Rankings beieinander liegen, macht man sich lächerlich wenn man aufgrund des Rankings für die eine oder andere entscheidet.
  3. wahr, allerdings muss man beachten, dass der richtig große Sprung erst innerhalb dieser 10% stattfindet. Und weder Hauptuni noch WU können sich als internationale top-Uni für VWL bezeichnen.
  4. falsch: Bonn hat in den vergangenen Jahren mehrmals PhD Absolventen als Forscher nach Harvard geplaced, auch Mannheim und die LMU haben teils hervorragende Placements aus ihren VWL PhDs (inkl. IWF, Weltbank, etc.). (p.s. natürlich placen Unis á la LSE wesentlich mehr Leute in solche Institutionen - der Punkt hier ist, dass es von DACH Unis nicht, wie behauptet, unmöglich ist)
  5. wahr
  6. den Konflikt tragt ihr bitte untereinander aus, da möchte ich mich nicht einmischen

WiWi Gast schrieb am 03.12.2020:

  1. WU Ranked besser als Uni Wien in VWL.
  2. Find ich’s immer wieder lustig, wie Leute die Rankings kritisieren, nur weil sie diese oder jene persönliche Erfahrung gemacht haben. Die Rankings gibt es nicht ohne Grund.
  3. Top 10% sind Top 10%, sprich 90% sind schlechter.
  4. Mit keiner Uni in DACH ist eine Weltkarriere in Wirtschaftswissenschaften möglich (evtl. HSG und UZH aber auch nicht wirklich).
  5. Jede Uni in Österreich „attracted“ Leute aus dem Osten (auch die Uni Wien), dass hat Wien nun mal an sich.
  6. Nur weil du in so einem Blödsinn („Innovationsmanagement“) promovierst, ist das kein Grund die Uni (die Dir das noch dazu ermöglicht) ohne Fakten (wenn du die hättest wär das ein ganz anderes Thema und auch sehr willkommen) so runter zu machen.
  1. Dafür liegt die WU wiederum im Handelsblatt Ranking in VWL vorne. Also muss Dir recht geben, liegen zu nahe aneinander.
  2. Stimme zu.
  3. Stimme zu (wobei beide in DACH unter den Top 10 sind, DACH ist halt generell in VWL nicht federführend)
  4. Habe nie gesagt, dass es unmöglich ist, nur dass die Forschungsmusik wo anders spielt (Harvard brüstet sich nicht damit Leute in Bonn zu placen, sondern umgekehrt).
  5. Stimme zu.
antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 03.12.2020:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Shanghai-Ranking Economics:
Goethe Platz 101-150
WU Platz 201-300

Tilburg-Ranking:
Goethe Platz 92
WU nicht mal Top 100

VWL-Handelsblatt-Ranking:
Goethe: Platz 8
WU Platz 12

THE Ranking B&E ist die Goethe im Gegensatz zur WU in den Rankings vertreten.

https://ideas.repec.org/top/top.econdept.html

Die Goethe ist vor allem für Makro eine Top-Uni für VWL, die in jede hochkarätige Institution (EZB, IWF, Bundesbank) placed, wohingegen die meisten WUler im Mittelstand landen..

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

LOL.. Uni Wien ist locker besser als die WU in VWL..

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Goethe hat deutlich bessere Professoren, eine deutlich bessere Reputation, bessere Forschung und vor allem einen besseren Standort als dass sich die WU erträumen könnte bzgl. VWL und bis auf Management auch für BWL und Recht.

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Sagt mal liebe Erstsemester, was bringt euch dieses ewige "meine Uni ist besser als deine" oder "ABC>XYZ>..."? Das kann man doch nicht einmal objektiv beurteilen, weil man ja eh nur die Unis bzw. Programme kennt, die man selber studiert hat und Rankings immer unterschiedliche (und teils diskutable) Kriterien verwenden.

Die Frage ist und bleibt, wie ist das o.g. Programm und welche Chancen hat man damit. Also bitte mal die Füße stillhalten.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

...einfach nein. WU hat alleine aufgrund der Größe besseren Staff mit mehr als 1500 Staffmembers. Über einzelne Profs / Departmentsheads zu diskutieren ist Kaffeesatzleserei, aber wenn du eine Auswertung nach Anzahl Citations oder Outside funding volumina über alle Professoren hinweg hast dann kannst du die gerne mit mir teilen - ich bin gespannt was dich zu der Aussage treibt. Die Reputation ist selbstverständlich nicht besser, da diese von Rankings lebt, und wir ja jetzt demonstriert haben, dass die WU die Goethe in jeglichen Rankings schlägt.

Ebenfalls ist Goethe nur eine zweitklassige staatliche Uni in Deutschland, während WU nunmal die beste Uni Österreichs ist, was ihr alleine ein besseres Standing gibt. Wie du darauf kommst, dass FFM ein besserer Standtort ist, kann ich aber am wenigsten nachvollziehen. Wenn es nicht speziell um Investment Banking geht will doch niemand freiwillig in Frankfurt wohnen und arbeiten, während Wien halt schlicht und einfach die lebenswerteste Stadt DER WELT ist.

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Goethe hat deutlich bessere Professoren, eine deutlich bessere Reputation, bessere Forschung und vor allem einen besseren Standort als dass sich die WU erträumen könnte bzgl. VWL und bis auf Management auch für BWL und Recht.

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Goethe hat deutlich bessere Professoren, eine deutlich bessere Reputation, bessere Forschung und vor allem einen besseren Standort als dass sich die WU erträumen könnte bzgl. VWL und bis auf Management auch für BWL und Recht.

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Fakten dazu hast Du keine? Weil alle Rankings sagen genau das Gegenteil (außer für Jus und ich mein Standort auch nur wirklich für Finance). Immer dieses Goethe hat aber ..... ohne irgendwelche Beweise anzuführen. Wird langsam traurig. Vor allem in Jus hat die WU mit ziemlicher Sicherheit die besseren Professoren(auch wenn das die Rankings nicht widerspiegeln) mit 5 Verfassungsrichtern (darunter Präsident und Vizepräsident des VfGH), 1 ehemaliger Justizminister und Verfassungsrichter, 1 OGH Richter (ebenfalls Höchstgericht), die Autoren des meistverkauften juristischen Lehrbuchs in Österreich etc.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Goethe ist in allen anderen Economics-Rankings über der WU und das nicht mal knapp..
Tilburg, Shanghai, THE, Handelsblatt etc..

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Goethe hat deutlich bessere Professoren, eine deutlich bessere Reputation, bessere Forschung und vor allem einen besseren Standort als dass sich die WU erträumen könnte bzgl. VWL und bis auf Management auch für BWL und Recht.

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Besser Standort: ja
Rest: nein

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Goethe hat deutlich bessere Professoren, eine deutlich bessere Reputation, bessere Forschung und vor allem einen besseren Standort als dass sich die WU erträumen könnte bzgl. VWL und bis auf Management auch für BWL und Recht.

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Besser Standort: ja
Rest: nein

Standort?! Ihr vergleicht tatsächlich FFM mit der lebenswertesten Stadt der Welt und denkt, FFM kommt on top raus, nur weil man dort EINEN Job besser machen kann, in dem niemand länger als 2-4 Jahre arbeiten möchte? Bitte mal etwas holistischer reflektieren.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Goethe ist in allen anderen Economics-Rankings über der WU und das nicht mal knapp..
Tilburg, Shanghai, THE, Handelsblatt etc..

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Gekonnt QS ignorieren und auf eine Ebene mit Handelsblatt stellen. Interessant auf jeden Fall. Goethe Studenten sind zumindest einfallsreich wenn es darum geht ihre Uni zu verteidigen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

Wer auf Rankings vertraut ist schon verloren. Das muss man nur mal aus spieltheoretischer Perspektive aus Sicht der Rankingersteller betrachten

WiWi Gast schrieb am 16.04.2021:

Goethe ist in allen anderen Economics-Rankings über der WU und das nicht mal knapp..
Tilburg, Shanghai, THE, Handelsblatt etc..

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Gekonnt QS ignorieren und auf eine Ebene mit Handelsblatt stellen. Interessant auf jeden Fall. Goethe Studenten sind zumindest einfallsreich wenn es darum geht ihre Uni zu verteidigen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

LOL.. wenn die WU in nur einem VWL- Ranking besser ist als die Goethe sagt das ja alles aus.
Im QS-Ranking wird die WU auch über zahlreiche Top-Unis aus Europa wie die SSE oder HSG gestellt, was der Wahrheit natürlich entspricht...

WiWi Gast schrieb am 16.04.2021:

Goethe ist in allen anderen Economics-Rankings über der WU und das nicht mal knapp..
Tilburg, Shanghai, THE, Handelsblatt etc..

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Gekonnt QS ignorieren und auf eine Ebene mit Handelsblatt stellen. Interessant auf jeden Fall. Goethe Studenten sind zumindest einfallsreich wenn es darum geht ihre Uni zu verteidigen.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

In Jus hat die WU gegen die Hauptuni das Nachsehen, wohingegen die Goethe in jeder Top-Kanzlei in Deutschland (Magic Circle, amerikanische Top-Kanzleien) placed und darüber hinaus zahlreiche Kanzleien wie Linklaters, Freshfields und Co. am Campus sind.

In VWL ist die Goethe eine der besten Unis in DACH mit Zürich, Mannheim, LMU und Bonn.
Hat nunmal besseren Researchoutput laut Forschungsmonitoring/Handelsblatt-Ranking, Tilburg-Ranking und ist in zwei weiteren Rankings (THE/Shanghai) deutlich über der WU.

Wenn die WU in einem einzigen VWL-Ranking besser ist als die Goethe und man drauf rumreitet, sagt das ja alles aus..

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Goethe hat deutlich bessere Professoren, eine deutlich bessere Reputation, bessere Forschung und vor allem einen besseren Standort als dass sich die WU erträumen könnte bzgl. VWL und bis auf Management auch für BWL und Recht.

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Fakten dazu hast Du keine? Weil alle Rankings sagen genau das Gegenteil (außer für Jus und ich mein Standort auch nur wirklich für Finance). Immer dieses Goethe hat aber ..... ohne irgendwelche Beweise anzuführen. Wird langsam traurig. Vor allem in Jus hat die WU mit ziemlicher Sicherheit die besseren Professoren(auch wenn das die Rankings nicht widerspiegeln) mit 5 Verfassungsrichtern (darunter Präsident und Vizepräsident des VfGH), 1 ehemaliger Justizminister und Verfassungsrichter, 1 OGH Richter (ebenfalls Höchstgericht), die Autoren des meistverkauften juristischen Lehrbuchs in Österreich etc.

antworten
WiWi Gast

Economics Master WU Wien

WiWi Gast schrieb am 16.04.2021:

In Jus hat die WU gegen die Hauptuni das Nachsehen, wohingegen die Goethe in jeder Top-Kanzlei in Deutschland (Magic Circle, amerikanische Top-Kanzleien) placed und darüber hinaus zahlreiche Kanzleien wie Linklaters, Freshfields und Co. am Campus sind.

In VWL ist die Goethe eine der besten Unis in DACH mit Zürich, Mannheim, LMU und Bonn.
Hat nunmal besseren Researchoutput laut Forschungsmonitoring/Handelsblatt-Ranking, Tilburg-Ranking und ist in zwei weiteren Rankings (THE/Shanghai) deutlich über der WU.

Wenn die WU in einem einzigen VWL-Ranking besser ist als die Goethe und man drauf rumreitet, sagt das ja alles aus..

WiWi Gast schrieb am 15.04.2021:

Goethe hat deutlich bessere Professoren, eine deutlich bessere Reputation, bessere Forschung und vor allem einen besseren Standort als dass sich die WU erträumen könnte bzgl. VWL und bis auf Management auch für BWL und Recht.

Es gibt genug Rankings die das belegen. Die WU ist ohne Probleme Platz 5 in BWL (in DACH) und ohne Probleme Platz 10 in VWL (in DACH). Es gibt tatsächlich kein Ranking indem die Goethe besser dasteht als die WU. Das mit nimmt jeden ist nunmal in Österreich so, aber das wüsstest Du, wenn Du tatsächlich dort studiert hättest.....

Goethe ist in jedem VWL- und Jura-Ranking über die WU, welche nicht mal die Hauptuni schlagen kann...

  • QS-Ranking Economics: WU Platz 108, Goethe Platz 139
  • QS-Ranking Social Sciences and Management (Broad Subject Ranking) WU Platz 110, Goethe Platz 189
  • QS Ranking FACT: WU Platz 91, Goethe Platz 101-150
  • QS Ranking Law: WU Platz 150-200, Goethe Platz 91.

Sprich, die Goethe ist lediglich in Law besser (gleiches gilt für die Uni Wien). Also wenn ihr aufhören könntet euch Rankings auszudenken und akzeptieren, dass die Goethe einfach nicht so gut ist wie manche hier glauben, würde uns das allen viel Zeit ersparen.

Fakten dazu hast Du keine? Weil alle Rankings sagen genau das Gegenteil (außer für Jus und ich mein Standort auch nur wirklich für Finance). Immer dieses Goethe hat aber ..... ohne irgendwelche Beweise anzuführen. Wird langsam traurig. Vor allem in Jus hat die WU mit ziemlicher Sicherheit die besseren Professoren(auch wenn das die Rankings nicht widerspiegeln) mit 5 Verfassungsrichtern (darunter Präsident und Vizepräsident des VfGH), 1 ehemaliger Justizminister und Verfassungsrichter, 1 OGH Richter (ebenfalls Höchstgericht), die Autoren des meistverkauften juristischen Lehrbuchs in Österreich etc.

Lol, die WU hat gegenüber dem Juridicum in Jus zwar knapp das Nachsehen was das akademische angeht, aber die Magic Circle Kanzleien (ja auch Freshfields) und die amerikanischen Grosskanzleien rekrutieren dort genauso wie auf dem Juridicum, manche österreichischen Top Kanzleien (WolfTheiss und Cerha Hempel zB) sogar vermehrt auf der WU. Die von Dir zitierten Raniings sind alle Forschung, wohingegen das QS Ranking eine umfassendere Betrachtung vornimmt. Davon kann man halten was man will, ist aber nunmal so.

PS: in Deutschland kommt es nur auf die Ergebnisse der Stex an, nicht aber auf welcher Uni man Jura studiert hat. Aber nice try. Außerdem hat die WU gerade im weltweit wichtigsten Moot Court (Vis Moot Court) Platz 16 geholt und Unis wie Oxford und Harvard hinter sich gelassen. Aber ja, ist ja eine furchtbare Universität....

antworten

Artikel zu Economics

Open-Access-Journal »Economics«

Screenshot Homepage economics-ejournal.org

Die Fachzeitschrift »Economics« ist ein Open-Access-Journal, bei dem alle Beiträge uneingeschränkt nutzbar sind. Economics hat als englischsprachiges Journal eine internationale Ausrichtung und wird vom Institut für Weltwirtschaft in Kooperation mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften betrieben.

Bonner Graduiertenschule Ökonomie nimmt ihren Betrieb auf

Screenshot der Internetseite vom Doctoral Program in Quantitative Economics der Bonn Graduate School of Economics (BGSE).

Die neue Graduiertenschule ist eines von zwei Bonner Vorhaben, die bislang von Bund und Ländern im Rahmen der Exzellenzinitiative eine Förderzusage erhalten haben.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Antworten auf Economics Master WU Wien

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 47 Beiträge

Diskussionen zu Economics

Weitere Themen aus Österreich & Schweiz