DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Österreich & SchweizUZH

UZH oder LMU???

Autor
Beitrag
tevakii

UZH oder LMU???

Hallo, ich möchte im Folgenden Semester BWL studieren um mir meinen Weg zum Investmentbanker zu bahnen und es kommen für mich nur die UZH Zürich oder die LMU München in Frage. Welche Uni passt besser und mit welcher kann ich eher passende Praktika erlangen?
Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer? Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

tevakii schrieb am 31.08.2020:

Hallo, ich möchte im Folgenden Semester BWL studieren um mir meinen Weg zum Investmentbanker zu bahnen und es kommen für mich nur die UZH Zürich oder die LMU München in Frage. Welche Uni passt besser und mit welcher kann ich eher passende Praktika erlangen?
Vielen Dank

Ganz einfach zu beantworten:

  1. Wo willst du später arbeiten? Nimm die Uni dort zum Kontakte aufbauen für den Bachelor und evtl. Master

  2. Willst du den Master an einer anderen Uni machen und weder in DE noch CH arbeiten? Dann ist es egal was du jetzt aussuchst; ansonsten Bachelor im Zielland machen
antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

UZH VWL oder Banking&Finance Bachelor sind beide sehr empfehlenswert. Sollte bei passendem Schnitt von 5.0 aufwärts auch kein Problem sein die IB Praktikaleiter zu erklimmen.

Weiterer Vorteil ist, dass du eigentlich mit Schweizer Bachelor keine Zulassungshürden mehr hast für UZH Finance Master oder HSG Maccfin. Es gibt aber auch relativ viele, die anschliessend den MBF an der HSG machen. Dabei ist es auch wohlgemerkt einfacher reinzukommen als von dem Ausland aus.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer? Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

btw. Zürich ist mindestens doppelt so teuer wie München. 40qm in Stadtlage 2000 fr. Minimum.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer?
Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

Zu meinem Kommentar von oben:
Pizza Margarita 6-7€, in der Schweiz 22-30 fr.

50% also? Mindestens doppelt so teuer wie München. Eher 1,5fach.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

Es muss ja nicht vorrangig über die unterschiedlichen Preisniveaus gehen, sondern um die akademische und berufliche Perspektive.

Zu Not im Sommer nach 2. Semester Audit Praktikum und 4500 pro Monat einstreichen. Das reicht dann wieder bis nächstes Jahr.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer? Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

btw. Zürich ist mindestens doppelt so teuer wie München. 40qm in Stadtlage 2000 fr. Minimum.

Studentenwohnungen (WOKO etc.) Gibt's auch im <=500CHF Bereich. UZH Mensa kannst um 5CHF essen. Wenn du dich auf die Studenten Angebote beschränkst ist es vom Budget her kein Problem.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

btw. Zürich ist mindestens doppelt so teuer wie München. 40qm in Stadtlage 2000 fr. Minimum.

Habe 3 Jahre lang in Zürich gewohnt und nie mehr als 600CHF gezahlt. Hatte WOKO Zimmer mitten in der Stadt.

Was Leute hier reden.......

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer? Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

btw. Zürich ist mindestens doppelt so teuer wie München. 40qm in Stadtlage 2000 fr. Minimum.

Ich wuchs in Zürich auf und lebte schon in mehreren Wohnungen in verschiedenen Stadtkreisen. Diese Aussage stimmt so nicht. WG-Zimmer an guter Lage kostet rund CHF 800-1000 und eine eigene Wohnung mit 40m2 in der Stadt erhälst du für CHF 1500. Bittte nicht übertreiben.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer?
Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

Zu meinem Kommentar von oben:
Pizza Margarita 6-7€, in der Schweiz 22-30 fr.

50% also? Mindestens doppelt so teuer wie München. Eher 1,5fach.

Sag mir bitte, in welchem Restaurant in der Stadt Zürich die Pizza Margherita 22-30.- kostet?
Ich nehme an du warst noch nie in Zürich?

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

Nicht der Vorposter, aber die Pizza im Vapiano am Züri-See wird schon >20 CHF gekostet haben. Und an den anderen Vorposter: 1500 CHF für eine 40qm-Wohnung ist drin, aber Stadtlage muss man dann flexibel definieren (nicht Kreis 4-5-6, sondern eher Oerlikon, Schwamendingen, etc.).

WiWi Gast schrieb am 01.09.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer?
Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

Zu meinem Kommentar von oben:
Pizza Margarita 6-7€, in der Schweiz 22-30 fr.

50% also? Mindestens doppelt so teuer wie München. Eher 1,5fach.

Sag mir bitte, in welchem Restaurant in der Stadt Zürich die Pizza Margherita 22-30.- kostet?
Ich nehme an du warst noch nie in Zürich?

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 01.09.2020:

Nicht der Vorposter, aber die Pizza im Vapiano am Züri-See wird schon >20 CHF gekostet haben. Und an den anderen Vorposter: 1500 CHF für eine 40qm-Wohnung ist drin, aber Stadtlage muss man dann flexibel definieren (nicht Kreis 4-5-6, sondern eher Oerlikon, Schwamendingen, etc.).

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer?
Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

Zu meinem Kommentar von oben:
Pizza Margarita 6-7€, in der Schweiz 22-30 fr.

50% also? Mindestens doppelt so teuer wie München. Eher 1,5fach.

Sag mir bitte, in welchem Restaurant in der Stadt Zürich die Pizza Margherita 22-30.- kostet?
Ich nehme an du warst noch nie in Zürich?

Geh halt nach München.
Beste Unis in Deutschland. Eine der schönsten. Städte in Europa und perfekt für Praktika.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 01.09.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer?
Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

Zu meinem Kommentar von oben:
Pizza Margarita 6-7€, in der Schweiz 22-30 fr.

50% also? Mindestens doppelt so teuer wie München. Eher 1,5fach.

Sag mir bitte, in welchem Restaurant in der Stadt Zürich die Pizza Margherita 22-30.- kostet?
Ich nehme an du warst noch nie in Zürich?

Wie oft ich in Zürich war? Ca. 50-75 mal. ;)
Die Pizza kostet in 7/10 Fällen über 20 fr. und die Miete ist ab 1.500 fr für 40qm. Wenige kosten in diesem Bereich. In stadtnaher Lage defintiv knapp an die 2000 oder sogar mehr.

Es kann für Studenten Vergünstigungen geben. Allerdings sind diese rar und wenig verbreitet. Daher geh im Idealfall von den höheren Preisen aus ;)

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 01.09.2020:

Du hast dein Studium noch nicht einmal begonnen, geschweige denn Praktika in den entsprechenden Bereichen absolviert – da wäre ich vorsichtig derartige Wünsche zu formulieren. Lass dich nicht vom Geld oder angeblichen "Lifestyle" im IB blenden. Die Realität ist deutlich weniger glamourös, härter und raubt dir vor allem alles außerhalb der Arbeit.

Wie auch immer;
UZH und LMU nehmen sich international gesehen wohl nicht viel. Bist du Schweizer?
Wenn nein, warum sollte es die UZH sein? In DE wäre für BWL Mannheim noch etwas stärker einzuschätzen, in der Schweiz dann die HSG. Praktika – und nur um diese geht es auf dem Weg zur Full-time Position – bekommst du von beiden Unis, gute Noten vorausgesetzt. Zürich hat natürlich den etwas besseren Standort (für IB wohlgemerkt, andere Geschichte im Bereich Consulting, PE, Industrie, usw.). Dafür noch einmal 50% teurer als MUC.

Zu meinem Kommentar von oben:
Pizza Margarita 6-7€, in der Schweiz 22-30 fr.

50% also? Mindestens doppelt so teuer wie München. Eher 1,5fach.

Sag mir bitte, in welchem Restaurant in der Stadt Zürich die Pizza Margherita 22-30.- kostet?
Ich nehme an du warst noch nie in Zürich?

Wie oft ich in Zürich war? Ca. 50-75 mal. ;)
Die Pizza kostet in 7/10 Fällen über 20 fr. und die Miete ist ab 1.500 fr für 40qm. Wenige kosten in diesem Bereich. In stadtnaher Lage defintiv knapp an die 2000 oder sogar mehr.

Es kann für Studenten Vergünstigungen geben. Allerdings sind diese rar und wenig verbreitet. Daher geh im Idealfall von den höheren Preisen aus ;)

Aber nicht für eine Pizza Margherita. Ich lebe seit 15 Jahren hier in Zürich und hatte immer Wohnungen oder WG-Zimmer die günstiger waren als die von dir bschriebenen. Das Gleiche gilt für Freunde/Bekannte.
In dem Fall hast du wohl was falsch gemacht, heisst aber nicht dass es für den TE auch so sein muss ;-)

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

Mit kommt langsam vor dass sich Leute die hohen Preise einbilden um rechtzufertigen dass sie nicht an eine der internationalen Top Unis in der Schweiz gegangen sind

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

Wie oft ich in Zürich war? Ca. 50-75 mal. ;)
Die Pizza kostet in 7/10 Fällen über 20 fr. und die Miete ist ab 1.500 fr für 40qm. Wenige kosten in diesem Bereich. In stadtnaher Lage defintiv knapp an die 2000 oder sogar mehr.

Es kann für Studenten Vergünstigungen geben. Allerdings sind diese rar und wenig verbreitet. Daher geh im Idealfall von den höheren Preisen aus ;)

Pizza +CHF20??? 2'000CHF miete??

In der Mensa kriegst du ein menu für 5-10CHF je nachdem was du willst.

Sogar bei dominos (ziemlich teuer in CH), kommst du mit studirabatt bei um die 10-15 raus.
7/10 Fällen? Man kriegt sogar Sushi an der Bahnhofstrasse für unter 20CHF?

Keine Ahnung wo du und deine Freunde/Familie hingeht wenn ihr in ZH seid? Wirkt auf mich so als ob ihr klassische Bahnhofstrasse/Dolder/Baur au Lac chateaubriand-or-bust leute seid.

Habe in 4 Jahren Studium in Zürich noch keinen Menschen (sowohl schweizer als auch nicht-schweizer) gesehen der sich über so ein Preislevel beklagt!

Miete:
http://www.woko.ch/de/nachmieter-gesucht (Haufenweise mit den meisten um 500-600CHF)

Wohne selbst in recht guter Lage in der Stadt und alle bei uns in der Nähe in WOKO Häusern zahlen 500-650CHF im Monat.

Alle exchanges/nicht-schweizer wohnen in WOKO WGs. Schweizer meist zuhause und pendeln bzw. sind agglo-Zürcher oder selbst WOKO bewohner. Erzähl nicht solche Halbwahrheiten. Bitte zeig mir wo Studenten sonst wohnen wenn du so gut Bescheid weisst?

https://www.wgzimmer.ch/ findest du auch genug unter 1'000. Gibt da aber auch andere budgets wenn du bock hast.

Hier überlegen sich Leute ob sie vlt. nicht mal nen Schritt ausserhalb von DE/AT wagen sollen und wie sie ihre Zukunft gestalten und du verbreitest solche derben Unwahrheiten!

Es sind genau post wie deine hier gewesen wegen denen ich damals auch gezweifelt habe!

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

Und was meinst du nun zur UZH im Vergleich zur LMU, wenn du schon dort gewesen bist?

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

WiWi Gast schrieb am 03.09.2020:

Wie oft ich in Zürich war? Ca. 50-75 mal. ;)
Die Pizza kostet in 7/10 Fällen über 20 fr. und die Miete ist ab 1.500 fr für 40qm. Wenige kosten in diesem Bereich. In stadtnaher Lage defintiv knapp an die 2000 oder sogar mehr.

Es kann für Studenten Vergünstigungen geben. Allerdings sind diese rar und wenig verbreitet. Daher geh im Idealfall von den höheren Preisen aus ;)

Pizza +CHF20??? 2'000CHF miete??

In der Mensa kriegst du ein menu für 5-10CHF je nachdem was du willst.

Sogar bei dominos (ziemlich teuer in CH), kommst du mit studirabatt bei um die 10-15 raus.
7/10 Fällen? Man kriegt sogar Sushi an der Bahnhofstrasse für unter 20CHF?

Keine Ahnung wo du und deine Freunde/Familie hingeht wenn ihr in ZH seid? Wirkt auf mich so als ob ihr klassische Bahnhofstrasse/Dolder/Baur au Lac chateaubriand-or-bust leute seid.

Habe in 4 Jahren Studium in Zürich noch keinen Menschen (sowohl schweizer als auch nicht-schweizer) gesehen der sich über so ein Preislevel beklagt!

Miete:

www.woko.ch/de/nachmieter-gesucht (Haufenweise mit den meisten um 500-600CHF)

Wohne selbst in recht guter Lage in der Stadt und alle bei uns in der Nähe in WOKO Häusern zahlen 500-650CHF im Monat.

Alle exchanges/nicht-schweizer wohnen in WOKO WGs. Schweizer meist zuhause und pendeln bzw. sind agglo-Zürcher oder selbst WOKO bewohner. Erzähl nicht solche Halbwahrheiten. Bitte zeig mir wo Studenten sonst wohnen wenn du so gut Bescheid weisst?

www.wgzimmer.ch/ findest du auch genug unter 1'000. Gibt da aber auch andere budgets wenn du bock hast.

Hier überlegen sich Leute ob sie vlt. nicht mal nen Schritt ausserhalb von DE/AT wagen sollen und wie sie ihre Zukunft gestalten und du verbreitest solche derben Unwahrheiten!

Es sind genau post wie deine hier gewesen wegen denen ich damals auch gezweifelt habe!

Kollege. Ich verdiene weit über 5.000€ netto in DE. Ich kenne mich nicht mit den Studentenpreise aus. Meine Erfahrung ist wie gesagt.

1-Zi- Wohnungen mit guten Lage ab 1500fr und gute/hochwertige Pizzen ab 15fr. Alleine ein Menü bei Burger King kostet 10fr.

Für Studenten mag es tlw. Ausnahmen geben, aber Zürich ist außerhalb davon unglaublich teuer! Zürich ist keine Studentenstadt. Ob ihr es wollt oder nicht.

antworten
WiWi Gast

UZH oder LMU???

Nicht der Vorposter, aber du solltest dringend gründlicher lesen lernen.
Es wurde nicht über subventioniertes Mensa-Essen gesprochen, sondern Abends Pizza essen gehen. Geh doch mal auf eat.ch, und da siehst du direkt, dass eine mittlere Pizza schnell an die 20 CHF kostet. Und das sind sicher keine Boutique-Pizzerien.

WOKO-Zimmer (aber auch Wohnungen) sind ebenfalls stark subvensioniert, die du gar nicht bekommst, wenn du über einem gewissen Betrag verdienst (20-30k CHF?). Der Vorposter hat aber über zentral (!) gelegene Wohnungen gesprochen. Und jetzt sag mir nicht, dass Wohnungen in den Kreisen 4-5-6 weitläufig unter 2000 CHF zu haben sind. Auch das kann man innerhalb von 2 Minuten auf immoscout checken.

Und ja, ein Studi kann es hier und da billiger haben. Aber dann vergleich halt nicht Äpfel mit Birnen, denn die oberen Aussagen stimmen trotzdem.

WiWi Gast schrieb am 03.09.2020:

Wie oft ich in Zürich war? Ca. 50-75 mal. ;)
Die Pizza kostet in 7/10 Fällen über 20 fr. und die Miete ist ab 1.500 fr für 40qm. Wenige kosten in diesem Bereich. In stadtnaher Lage defintiv knapp an die 2000 oder sogar mehr.

Es kann für Studenten Vergünstigungen geben. Allerdings sind diese rar und wenig verbreitet. Daher geh im Idealfall von den höheren Preisen aus ;)

Pizza +CHF20??? 2'000CHF miete??

In der Mensa kriegst du ein menu für 5-10CHF je nachdem was du willst.

Sogar bei dominos (ziemlich teuer in CH), kommst du mit studirabatt bei um die 10-15 raus.
7/10 Fällen? Man kriegt sogar Sushi an der Bahnhofstrasse für unter 20CHF?

Keine Ahnung wo du und deine Freunde/Familie hingeht wenn ihr in ZH seid? Wirkt auf mich so als ob ihr klassische Bahnhofstrasse/Dolder/Baur au Lac chateaubriand-or-bust leute seid.

Habe in 4 Jahren Studium in Zürich noch keinen Menschen (sowohl schweizer als auch nicht-schweizer) gesehen der sich über so ein Preislevel beklagt!

Miete:

www.woko.ch/de/nachmieter-gesucht (Haufenweise mit den meisten um 500-600CHF)

Wohne selbst in recht guter Lage in der Stadt und alle bei uns in der Nähe in WOKO Häusern zahlen 500-650CHF im Monat.

Alle exchanges/nicht-schweizer wohnen in WOKO WGs. Schweizer meist zuhause und pendeln bzw. sind agglo-Zürcher oder selbst WOKO bewohner. Erzähl nicht solche Halbwahrheiten. Bitte zeig mir wo Studenten sonst wohnen wenn du so gut Bescheid weisst?

www.wgzimmer.ch/ findest du auch genug unter 1'000. Gibt da aber auch andere budgets wenn du bock hast.

Hier überlegen sich Leute ob sie vlt. nicht mal nen Schritt ausserhalb von DE/AT wagen sollen und wie sie ihre Zukunft gestalten und du verbreitest solche derben Unwahrheiten!

Es sind genau post wie deine hier gewesen wegen denen ich damals auch gezweifelt habe!

antworten

Artikel zu UZH

Begehrtes Gütesiegel für Wirtschaftswissenschaften der UZH

Campus der Universität Zürich (UZH) in der Schweiz.

Die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (WWF) der Universität Zürich gehört zu den Besten in Ausbildung und Forschung. Dies bestätigt die soeben erfolgte Akkreditierung durch die Akkreditierungsorganisation, die International Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB-International).

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Antworten auf UZH oder LMU???

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 20 Beiträge

Diskussionen zu UZH

3 Kommentare

UZH VWL Master

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020: Kenne Absolventen von UZH, Oxford etc. Lokal zu sein hilft am meisten um in Zürich ...

22 Kommentare

Bonn vs. Zürich

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.10.2020: Danke! Kleiner Nachtrag noch: Der VWL-Master an der HSG wird dann mit Leuten von etwas tie ...

Weitere Themen aus Österreich & Schweiz